Medien

Das Tool für SofortLiveDemo und SofortLivePräsentation kommt nach Deutschland

Ab Mitte Februar 2018 ist ein neues Softwaretool für Live-Demonstrationen/Live-Präsentationen und ein Ansprechpartner in Deutschland zu diesem Thema bzw. der Software verfügbar.

BildDies gaben heute die Geschäftsführer der Gebrüder Eggerz UG & Co.KG bekannt. Das Tool ist eine ideale Ergänzung der digitalen Vertriebsstrategie von B2B-Unternehmen.

Das Problem: Schnellere und effizientere Konversionen im digitalen Vertrieb und direkter Kundenkontakt

Eine schnelle und informative Reaktion auf Kundenanfragen ist der Schlüssel zum Erfolg im Verkauf. Dazu kommen die Herausforderungen durch die Umstellung des Vertriebs auf digitale Kanäle. Kunden suchen vermehrt online und erwarten heutzutage möglichst schnell in einen Dialog zu treten und die Produkte und Services anschaulich erklärt zu bekommen. Doch dies technisch umzusetzen ist gar nicht so einfach.

Genau diese Probleme haben wir gesehen und nach einer Lösung gesucht, so Arnbjörn Eggerz, einer der Geschäftsführer. Dies war nicht so einfach, denn die Lösung sollte eine unmittelbare Interaktion ermöglichen, keine Anfrage für eine Demonstration später sein.

Direkten Kundenkontakt mit SofortLiveDemos

Gesucht und gefunden! Um Produkte oder Services optimal zu präsentieren und mit dem Interessenten direkt zu sprechen ist eine Live-Demo das ideale Medium. Mit einer SofortLiveDemo kann man sein Produkt vorzuführen oder die wichtigsten Eigenschaften präsentieren. Dies ohne umständliche Installation von Software bei jeder Anfrage durch den Interessenten.

Worum geht es bei der SofortLiveDemo/SofortLivePräsentation?

Bei einer SofortLiveDemo, die der Interessent z.B. direkt über die Webseite anfordert, eröffnen Sie sofort das Gespräch, können das Produkt/Service vorführen und sofort auf weitere Fragen eingehen. Die zuständigen Mitarbeiter werden durch Echtzeit-Nachrichten darauf aufmerksam gemacht, dass ein Kunde sich für eine Live Demo interessiert und können umgehend reagieren. Der Schritt der Terminierung entfällt. So zeigt man Interessenten zeitnah, was das Produkt (oder die Software) leistet und erfährt dabei gleichzeitig bereits sehr viel über den Kunden.
Das macht SofortLiveDemos und SofortLivePräsentationen zu einem vielseitigen, überaus effektiven Tool bei der Gestaltung des Kundenerlebnisses und bietet Kunden authentische Kontaktpunkte zur richtigen Zeit an.

Bessere Zahlen für den digitalen Vertrieb von B2B Unternehmen

Der Mehrwehrt dieser Lösung ist schnell erklärt. Schnelle Reaktionen und anschauliche Beratung verkürzt den Verkaufszyklus und steigert die Kundenzufriedenheit wie Studien zeigen. SofortLiveDemos und SofortLivePräsentationen können die Verkaufszahlen erhöhen – dies lässt sich am Einsatz von Demos bei Software as a Service Firmen belegen.

Aber der Einsatz der Lösung ist nicht auf Softwarefirmen beschränkt. Überall da, wo es beim Kunden direkten Erklärungsbedarf gibt, sorgt SofortLiveDemo für erfolgreiche Kundenbindung. Denn der Einsatz für Präsentationen ist ebenso möglich. Genauso wie das Einbinden in Emails.
Dies und die vielseitigen Präsentationsmöglichkeiten von Bildschirm, Programm und Browserfenstern macht das Tool auch für Firmen im Maschinenbau, Ingenieursprodukte oder im Handwerksbereich interessant. Für kleine und mittelständische Firmen ist es durch die flexiblen Preispakete und die einfache Handhabung genauso ansprechend.

Dies sind alles Gründe, den Vertrieb für die Lösung im DACH-Bereich zu übernehmen, wie die Geschäftsleitung erklärte.

Weitere Vorteile – Ohne Softwareinstallation oder aufwändige Vorbereitungen

Der Prozess ist denkbar einfach. Der Interessent muss keine Software herunterladen und keinen Client verbinden. Das Inside Sales Team kann sich auf die Aufgabe, eine tolle Präsentation zu geben konzentrieren. Es muss sich keine Sorgen machen, das die Technik nicht funktioniert. Es braucht keine aufwändige Schulung. Dies einfache Bedienung und Zuverlässigkeit ist der Unterschied zu den Wettbewerbern.

Natürlich wird der Kunden auch bei der Umsetzung mit den Mitarbeitern, z.B. mit Workshops zum Thema begleitet.

Umfassende Informationen können auf der Homepage der Gebrüder Eggerz zu dem Produkt SofortLiveDemos abgerufen werden.

Über:

Gebrüder Eggerz UG & Co.KG
Herr Arnbjörn Eggerz
Gottfried-Keller-Weg 6
85757 Karlsfeld
Deutschland

fon ..: +49 8131 260226
fax ..: +49 8131 260227
web ..: http://www.eggerzkg.eu
email : info@eggerzkg.eu

Über die beteiligten Unternehmen

Die Gebrüder Eggerz UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG. (www.eggerzkg.eu) wurde im Januar 2017 mit Sitz in Karlsfeld gegründet. Mission des Unternehmens ist es traditionelles Handwerk mit modernen Produkten und Dienstleistungen aus dem Digitalbereich zu verbinden.
Dienstleistungsbereiche sind Sicherheitsnachrüstungen von Immobilien (Fenster/Türen), SmartHome Produkte wie die intelligente Türklingel VEIU, Sicherheitsbeschläge und Handel damit, Holz- und Bautenschutz sowie Produktivitätssoftware für den Vertrieb und für Office 365.

Pressekontakt:

Gebrüder Eggerz UG & Co.KG
Herr Arnbjörn Eggerz
Gottfried-Keller-Weg 6
85757 Karlsfeld

fon ..: +49 8131 260226
web ..: http://www.veiu.de
email : info@eggerzkg.eu

Medien

Neue Partnerschaft bekannt gegeben: 3KV wird Arista Networks Distributor

Der innovative Spezialdistributor für IT-Infrastrukturlösungenb die 3KV GmbH, hat jetzt eine Distributionspartnerschaft mit Arista Networks bekannt gegeben.

Die 3KV GmbH, der innovative Spezialdistributor für IT-Infrastrukturlösungen, hat jetzt eine neue Partnerschaft mit Arista Networks, dem Pionier für softwaregestützte Cloud Networking-Lösungen für große Rechenzentrums-Speicher- und -Computing-Umgebungen, bekannt gegeben. Ab sofort vertreibt die 3KV das komplette Produktportfolio von Arista Networks. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die innovativen Lösungen des amerikanischen Unternehmens im Bereich der Hochgeschwindigkeits-Rechenzentrums-Switches einer breiten Anzahl von Systemhäusern- und Integratoren zugänglich zu machen.

Eine Kerninnovation von Arista ist ein eigens entwickeltes Operating System. Das Linux-basierende Arista EOS (Extensible Operating System) verleiht höchste Stabilität und Zuverlässigkeit über die gesamte Architektur hinweg. Es ist standardbasierend, programmierbar und bietet somit umfassende Möglichkeiten zur Integration von Virtualisierungs-, Sicherheits- und Automatisierungslösungen.

Arista Lösungen zeichnen sich besonders durch höchste Rechenzentrums-Netzwerkleistung, sowohl in Bezug auf Geschwindigkeit als auch Zuverlässigkeit, optimale Skalierungsmöglichkeiten und eine ganzheitliche Kostenreduzierung und Automatisierung im Rechenzentrum aus. Die offene Architektur ermöglicht Technologiepartnern, Systemintegratoren und Endkunden Ihre Tools und Netzdienste optimal zu integrieren.

Andy Hahner, zuständig für das strategische Business Development bei der 3KV resümiert: „Wir freuen uns auf die neue Partnerschaft – Arista ist ideal positioniert und bietet Systemintegratoren mit seinem äußerst differenzierten und innovativen Angebot – einen echten Mehrwert für deren Endkunden, die Cloud-Technologien in ihren Rechenzentren einsetzen. Das Arista Portfolio fügt sich hervorragend in unser bestehendes Angebot ein, das führende Hersteller aus verschiedenen Technologiesegmenten wie aktive- und passive Infrastrukturlösungen, umfasst“, so Hahner weiter.

„Mit der 3KV haben wir für Arista einen erfahrenen und leistungsstarken Distributor in Deutschland und Österreich an Bord geholt, der das Wachstum im Datacenter- und Cloudumfeld mit uns gemeinsam weiter ausbauen wird. Mit dem Onboarding der 3KV unterstreichen wir unser Commitment in den deutschen und österreichischen Markt und stellen die richtigen Weichen für profitables Wachstum mit Arista für unsere Partner. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der 3KV“, ergänzt Detlev Knierim, Director für die Region DACH/EE bei Arista.

Das neue interaktive Info-Tool „Arista KOMPAKT“ – mit den wichtigsten Themen und Mehrwerten rund um Arista steht zum Download bereit: http://bit.ly/2Eas7ti

Über:

3KV GmbH
Frau Diana Braun
Fürstenriederstr. 267
81377 München
Deutschland

fon ..: 089 800 656 18
fax ..: 089 800 656 66
web ..: http://www.3kv.de
email : d.braun@3kv.de

Pressekontakt:

3KV GmbH
Frau Diana Braun
Fürstenriederstr. 267
81377 München

fon ..: 089 800 656 18
web ..: http://www.3kv.de
email : d.braun@3kv.de

Wirtschaft

IfKom: Cyber-Gefahren steigen – IT-Sicherheit erhöhen!

Mit zunehmender Vernetzung und Abhängigkeiten von Informations- und Kommunikationstechnik appelliert IfKom e. V. an Unternehmen und Behörden, noch stärker auf IT-Sicherheit zu achten.

Angesichts zunehmender Vernetzung und Abhängigkeiten von Informations- und Kommunikationstechnik appelliert der Verband der Ingenieure für Kommunikation (IfKom e. V.) an Unternehmen und Behörden, noch stärker auf IT-Sicherheit zu achten. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sind gefährdet, große Unternehmen treffen häufig umfangreichere technische und organisatorische Vorsorge und schulen ihre Mitarbeiter systematisch.
Die IfKom fordern angesichts der zunehmenden Angriffe auf IT-Infrastrukturen eine höhere Sensibilität im Sicherheitsdenken. Dazu gehören auch Aufklärungskampagnen für die Bürger. Die Gefahr lauert bereits beim ungesicherten WLAN-Netzwerk zu Hause oder bei Einkäufen und Bankgeschäften mit dem Smartphone, die unterwegs in offene Hotspots eingeloggt sind. Vereine wie „Deutschland sicher im Netz e. V.“ unter Schirmherrschaft des Bundesinnenministeriums leisten zu diesem Thema wertvolle Arbeit für Verbraucher und Unternehmen.

Die Absichtserklärungen im Entwurf des Koalitionsvertrages zwischen CDU/CSU und SPD müssen nach Auffassung der IfKom zügig umgesetzt werden. Dazu gehören u. a. ein neues Rahmenprogramm für die zivile Sicherheitsforschung, die Weiterentwicklung von Kompetenzzentren der IT-Sicherheitsforschung auch für technologieorientierte Unternehmensgründungen, mehr Sicherheit im Cyberraum sowie eine bessere Unterstützung insbesondere des Mittelstandes bei der IT-Sicherheit. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) soll den Mittelstand stärker beraten. Insbesondere der geplante Nationale Pakt Cybersicherheit, in den sich Hersteller, Anbieter und Anwender sowie die öffentliche Verwaltung mit ihrer Verantwortung für digitale Sicherheit einbringen sollen, darf nicht auf die lange Bank geschoben werden. Das geplante Gütesiegel für IT-Sicherheit muss dabei seinem hohen Anspruch gerecht werden!

Die IfKom begrüßen in diesem Zusammenhang die Initiative großer Industrieunternehmen wie Siemens, IBM, Airbus, Deutsche Telekom und anderen, eine gemeinsame Charta zur Cybersicherheit ins Leben zu rufen. Diese Charta fordert verbindliche Regeln und Standards, um Vertrauen in die Cybersicherheit aufzubauen und die Digitalisierung weiter voranzutreiben. Kernforderung ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft. Cybersicherheit soll auf höchster Regierungsebene verankert werden. Dieser Forderung schließen sich die IfKom ausdrücklich an. Ebenso wie andere Verbände aus dem IT- und Digital-Umfeld fordern die IfKom einen Minister, der nicht nur die digitale Infrastruktur im Namen führt, sondern für alle Themen der Digitalisierung zuständig ist.

Angesichts der vom Bitkom ermittelten Schadenshöhe von fast 55 Milliarden Euro im Jahr, die durch Datendiebstahl, Sabotage und Wirtschaftsspionage im IT-Bereich entsteht, und nachdem mehr als die Hälfte der Unternehmen zugegeben haben, von solchen Angriffen betroffen gewesen zu sein, muss die IT-Sicherheit auch in den Unternehmen Chefsache werden. Dabei trägt die rasante Zunahme vernetzter Geräte zu einer steigenden Angriffsgefahr bei, die laut IT-Marktforschungsinstitut Gartner im Jahr 2020 von derzeit knapp 9 Milliarden auf rund 20 Milliarden weltweit steigen soll. Angesichts dieser wachsenden Bedrohung ist die Investition in mehr Sicherheitsforschung zu begrüßen. Die IfKom halten den Aufbau eines neuen Forschungszentrums für IT-Sicherheit in Saarbrücken für eine herausragende und langfristig bestehende Entscheidung. Das dortige Helmholtz-Zentrum soll nach jetziger Planung das weltweit größte Forschungszentrum für IT-Sicherheit werden.

Aus Sicht der Ingenieure für Kommunikation ist eine schnelle und zielorientierte Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Politik auf dem Feld der IT-Sicherheit dringend erforderlich, der Mittelstand ist hierzu besonders zu beraten und zu fördern und in allen Unternehmen müssen personelle, technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen als geschäftskritische Prozesse verstanden und IT-Sicherheit zur Chefsache werden.

Über:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund
Deutschland

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Die Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder – Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder – gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist offen für Studenten und Absolventen von Studiengängen an Universitäten und Hochschulen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik sowie für fördernde Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade ITK-Ingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht. Die IfKom sind Mitglied im Dachverband ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. Mit über 50.000 Mitgliedern zählt der ZBI zu den größten Ingenieurverbänden in Deutschland.

Pressekontakt:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Wirtschaft

Moderne Kundenbetreuung – der Experte für Fördertechnik zeigt, wie’s geht

All in One Lösungen sind das Um und Auf in der modernen Kundenbetreuung. Ein Experte für Fördertechnik und Schüttgüter zeigt, wie dies erfolgreich aussehen kann.

BildJPA Fördertechnik aus Österreich hat sich auf die Förderung von schwerfließendem Schüttgut spezialisiert. Seit Jahren gilt das Unternehmen als tonangebend in der Branche und prägt seit seiner Gründung die Entwicklung von Silo- und Raumaustragungsanlagen maßgebend. Als erfahrener Partner entwickelt die JPA Fördertechnik gemeinsam mit ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen zur Raumaustragung und Siloaustragung. Unter anderem werden Rührwerke angefertigt und kundenspezifische Produkte produziert. Dabei sind Einzelstücke sowie Serienproduktion möglich, hochwertige Einzelkomponenten oder auch ergänzende Komponenten erhältlich und Spezialanlagen oder Sonderanfertigungen kein Problem für diesen Experten. Zudem gehört eine umfassende Beratung und moderne Kundenbetreuung zur Unternehmensphilosophie der JPA Fördertechnik.

Kunden erwartet neben dem Experten-Know-how ein verlässlicher Partner, der eine optimale Lösung in bester Qualität und zum fairen Preis als Ziel hat. Die wichtigsten Unternehmenswerte der JPA Fördertechnik sind Gerechtigkeit und Wertschätzung, welche gegenüber Kunden, Produktionspartnern, Lieferanten sowie eigenen Kollegen und Mitarbeitern zum Tragen kommen. Genau deshalb lautet das Credo des Unternehmens: Moderne Kundenbetreuung vom Projektanfang über die Planung und Montage bis hin zur Schulung, Inbetriebnahme und Wartung.

Steht also die Anschaffung einer neuen Förderanlage an, kommen erfahrene Mitarbeiter nach einer Terminvereinbarung direkt in den Betrieb der Kunden, um vor Ort über das Produktsortiment zu informieren und bei der Planung zu beraten. Ziel ist es, die beste Lösung für den Kunden zu finden und diese gemeinsam zu entwickeln. Nach der Umsetzung und Montage des kundenspezifischen Produktes, werden Planer, Techniker oder der Verkauf des Kunden im Umgang mit den einzelnen Förderlösungen geschult und erhalten jederzeit Online-Support vom Experten-Team der JPA Fördertechnik. Auf der Website des Unternehmens sind Maßblätter, Anleitungen, Schulungsunterlagen und andere Dokumente zu unterschiedlichen Geräten verfügbar. Zudem können weitere Vor-Ort-Schulung jederzeit vereinbart werden.

JPA, Experte für Fördertechnik, zeigt wie moderne Kundenbetreuung aussieht. Näheres über dieses Unternehmen, Dienstleistungen und Produkte sowie einen ersten Einblick in den Online-Support erhalten Interessierte unter www.jpa-tec.com.

Über:

JPA Fördertechnik GmbH
Herr Erwin Traweger
Wagnerstrasse 7
4812 Pinsdorf
Österreich

fon ..: 0043 7612 76133-0
fax ..: 0043 7612 761334
web ..: http://www.jpa.at
email : office@jpa.at

JPA Fördertechnik zählt zu den ersten Unter­nehmen in Öster­reich, die sich auf die auto­ma­tische Silo­ent­lee­rung und Raum­aus­tra­gung spezial­isiert haben. Auf Basis unserer lang­jährigen Erfah­rung steht für uns heute fun­dierte Bera­tung an erster Stelle. So finden wir für unsere Kun­den die optimale Förder­lösung für ver­schie­denste schwer­fließende Schütt­güter.

JPA Fördertechnik, Ihr Experte für:
Fördertechnik Anlagen
Fördertechnik Komponenten
Engineering und Fertigung

Pressekontakt:

JPA Fördertechnik GmbH
Herr Erwin Traweger
Wagnerstrasse 7
4812 Pinsdorf

fon ..: 0043 7612 76133-0
web ..: http://www.jpa.at
email : presse@romanahasenoehrl.at