Wirtschaft

Nachhaltige und modulare Konzepte gefragt – die HKTDC Hong Kong Houseware Fair

Haushaltswaren und Einrichtungsgegenstände sollen künftig dem modernen Lifestyle stärker gerecht werden und Trends wie Vernetzung und modularen Aufbau einbeziehen.

BildDies war das Fazit von zwei Trendseminaren im Rahmen der HKTDC Hong Kong Houseware Fair und der HKTDC International Home Textiles and Furnishing Fair vom 20. bis 23. April 2018. Insgesamt stellten über 2.600 Aussteller ihre Neuheiten in über 30 Themenkategorien vor. Rund 49.000 Einkäufer besuchten 2018 die beiden vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierten Messen, das sind 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Smarter Start
24 Start-ups nutzen diesmal die Chance, ihre Ideen und neuen Produkte in der Start-up Zone und bei verschiedenen Veranstaltungen zu präsentieren. Sie demonstrierten, dass smarte Produkte vermehrt den Weg in das Zuhause finden. Unter anderem stellte das Hongkonger Start-up Maxcare sein Mini Elektrik Gym-Fahrrad Bicit vor, das mit einer Spiele App ausgerüstet ist, mit der man sich online mit Freunden messen kann. Herb&Fish Connect ist eine trendige Aquaponik-Dekoration mit smarter Technologie, mit der das LED-Licht und die Wassertemperatur per App kontrolliert werden können. Der Hersteller Arky Design aus Taiwan hat unterstützt durch Crowdfunding-Kampagnen eine Reihe solch smarter Produkte entwickelt.

Emotionale Makrotrends
Gut besucht waren die beiden Seminare der Trendagenturen NellyRodi und WGSN. Deren Referenten zeigten sich überzeugt, dass die Konsumenten neue Lösungen und mehr Modularität in funktionalen und schlankeren Kollektionen wünschen. Dies folge, so Lea Czermak, Senior Creative Project Manager NellyRodi, aus dem geänderten Lifestyle, der Wünsche nach nachhaltigen, innovativen und experimentellen Designs beinhalte. Aber auch Mix und Match-Konzepte, die Klassisches mit Exotischem vermischen, seien gefragt. Anupreet Bhui, Senior Editor WGSN, geht von emotionalen Makrotrends aus, die künftig das Konsumentenverhalten bestimmen. Vor allem junge Konsumenten wünschten sich reale Verbindungen in den Bereichen Arbeiten, Leben und Shopping. Als Beispiele nannte sie die Zunahme der Co-Working-Arbeitsplätze als Gegengewicht zur Isolation, in der sich Freiberufler und kurzfristig Beschäftigte oft sähen, sowie Co-Living-Spaces in großen Städten. Auch wohnten Konsumenten immer häufiger auf kleinerem Raum und die Ansprüche an die Designs dieser Räume wachsen. So kombiniere etwa Ori Systems Roboter und Architektur und kreiere modulare Möbel, die ihre Form verändern können. Das flexible Zuhause sei auch ein personalisiertes, in dem die Konsumenten sich selbst zum Ausdruck bringen wollen.

Hongkong bleibt wichtige Handelsplattform
Eine unabhängige Umfrage unter 540 Ausstellern und Besuchern beider Messen ergab, dass über 90 Prozent der Befragten von stabilen (53 %) oder steigenden Umsätzen (40 %) in diesem Jahr ausgehen. Zu den größten Herausforderungen für die Branche zählen steigende Betriebskosten (51 %), Preisschwankungen bei Rohmaterialien (46 %) und die Volatilität der globalen Wirtschaft (39 %). Hongkong behält für die Befragten auch weiterhin seine wichtige Rolle als Handelsplattform für die Branche. Dabei schätzen sie vor allem die Qualität (87 %) und die Einhaltung von Umweltauflagen und Standards (83 %).

In Bezug auf Produkttrends wurde das höchste Wachstumspotential Küchenutensilien und Gadgets (15 %), umweltfreundlichen Produkten (14 %) sowie Dekorations- und Kunsthandwerkartikel (12 %) zugesprochen. Klare Designs, multifunktionale Produkte und trendige Designs führten die Liste bei den wichtigsten Produktstilen an.

Über:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Wirtschaft

Tagungen in gemütlichem Ambiente: im Restaurant Bürgerhaus Bergshausen gelingt jede Veranstaltung

Das Restaurant Bürgerhaus Bergshausen realisiert verschiedenste Tagungen, Seminare und Feiern. Mit bis zu 240 Plätzen, guter Küche und persönlichem Service wird jede Veranstaltung zum Erfolg.

Bürgerhäuser sind für ihre großzügigen Räumlichkeiten bekannt. Das Restaurant Bürgerhaus Bergshausen in Fuldabrück-Bergshausen wurde im Jahr 2014 komplett renoviert und bietet optimale Rahmenbedingungen für Tagungen, Seminare und private Feiern. Eine gemütliche Gaststube sowie drei weitere moderne Räume stehen für Veranstaltungen mit bis zu 240 Personen zur Verfügung.

Die Seminar- und Konferenzräume sind ausgestattet mit zeitgemäßer Medientechnik und versprechen durch ihre angenehme Atmosphäre das erfolgreiche Gelingen von Tagungen und Seminaren. Die gute Küche des Bürgerhauses in Fuldabrück-Bergshausen sorgt für genussvolle Verpflegung während der Veranstaltung. Zu einer Tagungspauschale von 38,50EUR werden ein Mittagessen inklusive Vorsuppe oder Dessert sowie Kaffee und Kaltgetränke satt serviert. Die komplette Tagungstechnik ist in der Pauschale ebenfalls enthalten.

Ein naheliegendes Hotel bietet durch die Kooperation mit dem Restaurant Bürgerhaus Bergshausen Übernachtungsmöglichkeiten zu günstigen Konditionen. So können auch zeitintensive oder mehrtägige Veranstaltungen problemlos stattfinden. Die verkehrsgünstige Lage des Bürgerhauses macht es zusätzlich zu einer besonders attraktiven Tagungsstätte.

Das Team des Restaurant Bürgerhaus Bergshausen in Fuldabrück-Bergshausen ist bei der Planung der Tagungen und Seminare behilflich und übernimmt bei Bedarf professionell die komplette Organisation. Gerne werden individuelle Wünsche erfüllt, so dass jede Veranstaltung maßgeschneidert auf die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet wird.

Über:

Restaurant Bürgerhaus Bergshausen
Herr Thomas Leppin*
Am Bürgerhaus 11-13
34277 Fuldabrück-Bergshausen
Deutschland

fon ..: 0561/583152
web ..: http://www.buergerhaus-bergshausen.de
email : thomasleppin@aol.com

Das Ende 2014 komplett renovierte Restaurant und Bürgerhaus Bergshausen nahe der Stadtgrenze von Kassel bietet neben seiner gemütlichen Gaststube mehrere Räume für private und geschäftliche Veranstaltungen. Großzügige, moderne Räumlichkeiten, hochwertige Küche und individueller Service bilden optimale Bedingungen für Tagungen und Feiern.

Pressekontakt:

INTRAG Internet Regional AG
Frau Kathrin Wilbert
Sophienblatt 82 – 86
23114 Kiel

fon ..: +49 (431) 67070 199
web ..: http://www.regional.de
email : pressestelle@intrag.de

Medien

d.velop auf der Control 2018 in Stuttgart

Lösungen für das digitale Qualitätsmanagement im Fokus des Messeauftritts von d.velop.

BildDigitales Qualitätsmanagement optimiert die Prozesse im Unternehmen, denn es strukturiert die Erstellung, den Genehmigungsumlauf, die Publizierung und die Verteilung von Dokumenten für das Qualitätsmanagement (QM).

(Gescher, 23.04.2018) Auch in diesem Jahr ist die d.velop AG auf der Control, der internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart, vertreten. Im Fokus des Messeauftritts stehen maßgeschneiderte ECM (Enterprise Content Management)-Lösungen, die Unternehmen bei der Digitalisierung und Optimierung ihrer Geschäftsprozesse unterstützen. So lassen sich beispielsweise alle Stationen von QM-Dokumenten mit der d.velop-Lösung „Digitales Qualitätsmanagement“ steuern. Zu sehen sind die Lösungen von d.velop in der Zeit vom 24. bis 27. April auf dem Messegelände Stuttgart, Halle 5, Stand Nr. 5007. Interessenten können unter https://www2.d-velop.de/control vorab und auch noch während der Messelaufzeit einen Termin vereinbaren.

Weitere Informationen zum Thema digitales Qualitätsmanagement: Qualitätsmanagement mit d.velop.

Digitales Qualitätsmanagement

Gutes Qualitätsmanagement basiert auf der durchgängigen, verpflichtenden und nachvollziehbaren Verwaltung von Informationen im Unternehmen. d.velop bietet zu diesem Zweck Lösungen für gelenkte Dokumente, die sich auch bei umfassenden Compliance-Anforderungen bewährt haben. Sie sorgen außerdem dafür, den oft unzureichenden Informationsfluss zwischen den technischen und kaufmännischen Bereichen eines Unternehmens zu optimieren. Der Grund für dieses Problem liegt in der mangelnden Integration von ERP (Enterprise-Resource-Planning)- und PLM (Product-Lifecycle-Management)-Systemen. Ein unternehmensweites Dokumentenmanagement und die Optimierung der Prozesse helfen dabei, diesen Bruch zu überwinden.

Über:

d.velop AG
Herr Stefan Olschewski
Schildarpstr. 6 – 8
48712 Gescher
Deutschland

fon ..: +49 2542 9307-0
fax ..: +49 2542 9307-20
web ..: http://www.d-velop.de
email : stefan.olschewski@d-velop.de

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.

d.velop stellt digitale Dienste bereit, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten. So hilft der ECM-Spezialist Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten.

Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.

d.velop-Produkte – on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb – sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.900 Kunden mit über 1,8 Millionen Anwendern im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.

www.d-velop.de

Pressekontakt:

Riba:BusinessTalk GmbH
Herr Harald Engelhardt
Klostergut Besselich 1
56182 Urbar / Koblenz

fon ..: +49 (0) 261-96 37 57-13
web ..: http://www.riba.eu
email : hengelhardt@riba.eu

Wirtschaft

Laboretiketten und Labordrucker speziell für den Laboreinsatz

Für die Probenkennzeichnung im Labor verfügt der Brady-Distributor MAKRO IDENT über ein großes Sortiment an Etiketten- und Druckerlösungen, die für diese speziellen Anforderungen entwickelt wurden.

BildDie Kennzeichnungslösungen von MAKRO IDENT wurden speziell für den Einsatz im Laborbereich entwickelt, mit Hinblick auf weltweit führende Forschungseinrichtungen für Biotechnologie, Landwirtschaft, Umwelt und Forensik.

Als führender Anbieter von Laborkennzeichnungslösungen weiß MAKRO IDENT, wie wichtig es ist, alle Gesetze und Vorschriften zu erfüllen. Die Laboretiketten werden daher von spezialisierten Laborchemikern von Brady entwickelt. Alle Laboretiketten und Labordrucker wurden ausgiebig getestet und helfen dabei, GLP-Verfahren sowie die Richtlinie für Rückverfolgbarkeit von menschlichem Gewebe zu erfüllen.

Laborproben sind sehr rauen Bedingungen ausgesetzt. Sie werden in Gefrierschränken und Flüssigstickstoff aufbewahrt, kommen mit aggressiven Chemikalien in Kontakt. Laborgefäße werden auch in Heißwasserbädern erhitzt. Und genau das halten die Laboretiketten von MAKRO IDENT aus. Zum Testen der jeweiligen Etiketten werden vor dem Kauf und auf Kundenwunsch Musteretiketten verschickt, so dass sich der Anwender von der Qualität vorab überzeugen kann.

MAKRO IDENT verfügt über verschiedene Materialien mit unterschiedlichsten Eigenschaften, die für verschieden hohe und niedrige Temperaturen geeignet sind. Auch die speziellen Klebeeigenschaften der Laboretiketten spielen eine große Rolle, die bei den jeweiligen Materialien berücksichtigt wurden.

Für die unterschiedlichen Laborgefäße hat MAKRO IDENT die passenden Etiketten: für Röhrchen und Ampullen, Objektträger, Halme und Mikrotiterplatten, konische Gefäße und Flaschen, Petrischalen, Gewebekassetten usw. für den Einsatz im Gefrierschrank, in Flüssigstickstoff, für Autoklaven und Heißwasserbäder.

Die Laboretiketten sind in verschiedensten Größen erhältlich, auch für die Deckelkennzeichnung für Eppendorf-Röhrchen. Alle Etiketten sind speziell mit Thermotransferdruckern zu bedrucken. Passende Thermotransferdrucker für das große Sortiment an Laboretiketten hat MAKRO IDENT ebenso im Programm.

Hier können tragbare Etikettendrucker oder Tischdrucker gewählt werden. Je nach Druckauslastung gibt es kleine Etikettendrucker für den tragbaren Einsatz oder zum Anschluss an einen PC. Die kleinen Drucker sind für Druckauslastungen von 1 bis 50 Etiketten pro Tag geeignet. Etikettendrucker für eine Druckauslastung von 50, 100 oder 500 Etiketten pro Tag bis hin zum HighTech-Drucker mit bis zu 7.000 Etiketten pro Tag finden sich ebenfalls im Sortiment von MAKRO IDENT. Somit gibt es für jede Anwendung auch den passenden Etikettendrucker. Die passenden Farbbänder sind auf die jeweiligen Etikettenmaterialien und Temperaturen abgestimmt.

Die Etiketten-Software LabelMark sorgt für das Erstellen und Bedrucken der gewünschten Laboretiketten und sind bei den meisten Thermotransferdruckern als Standardversion im Lieferumfang mit dabei. Einige Hundert Vorlagen der Brady Laboretiketten, auch die Etiketten für Laserdrucker, sind bereits in dieser Etiketten-Software enthalten. Somit spart sich der Anwender bereits das lästige Erstellen einer neuen Vorlage..

Datenimporte können über die Etiketten-Software LabelMark PRO verwirklicht werden. Hier können Textdaten in die LabelMark Pro importiert werden sowie Daten aus einer EXCEL-Tabelle, ACESS-Datenbank und aus einer OLE-Datenbank verwendet werden. Die Anbindung an eine LIMS kann über die Brady-Workstation Software verwirklicht werden.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.labor-kennzeichnung.de

Über:

MAKRO IDENT e.K. – Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Deutschland

fon ..: 089-615658-28
fax ..: 089-615658-25
web ..: http://www.labor-kennzeichnung.de
email : info@makroident.de

MAKRO IDENT – Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
————————————————————————————-
o Kompetenter Partner für Handel, Industrie, Gesundheitswesen, Forschung, Luft- und Raumfahrt,
Nah-/Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation und vieles mehr.
o Komplettes BRADY-Sortiment und vollständiges Scafftag- und SPC-Programm mit über 33.000 Artikeln
o Freundliche Beratung, fundiertes Produkt- und Fachwissen, schnelle Abwicklung und Lieferung in alle der EU angehörenden Staaten von Standardartikeln innerhalb 24 bis max. 48 Stunden sowie Lieferung in die Schweiz.

Sortiment mit über 33.000 Brady-Artikeln
————————————————-
MAKRO IDENT e.K. ist bekannter BRADY-Distributor für kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus unserem großen Sortiment von über 33.000 Brady-Artikeln erhalten Sie von uns ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Produktsortiment
———————
Etikettendrucker, Schilderdrucker, Etiketten & Endlosbänder, Anhänger, Schrumpfschläuche, Laboretiketten & Labordrucker, Etiketten- und Schilder-Software – Lockout-Tagout Verriegelungen, Warnanhänger, Sicherheitsschilder, Sicherheits-Software und Schulung – SPC Ölbindemittel und Universal-Bindemittel für andere Flüssigkeiten – Boden- und Rohrkennzeichnung – Scafftag Halterungen und Einsteckschilder.

Pressekontakt:

MAKRO IDENT e.K.
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching

fon ..: 089-615658-28
web ..: http://www.labor-kennzeichnung.de

Wirtschaft

Seitenkanalverdichter – Hintergrundwissen bei Störungen, Defekten und Wartung

SKVTechnik berichtet über fachgerechtes Verhalten bei Störungen, Defekten und bei der Wartung von Seitenkanalverdichtern.

BildKunden wenden sich im Zweifel direkt an das Servicetelefon der SKVTechnik für Seitenkanalverdichter: 03741/251091
Wartung:

Treffen Sie vor Beginn der planmäßigen Wartung bzw. vor einer Instandsetzung oder Reparatur am Gerät folgende Sicherheitsmaßnahmen:

o Hauptschalter ausschalten, um das Gerät vom Stromnetz zu trennen.

o Bringen Sie an Anlagensteuerung und Steuerelementen des Gerätes ein Schild mit der Aufschrift: „GEFAHR! Wartungsarbeiten in Gang.“ an.

o Lassen Sie das Gerät abkühlen!

o Warten Sie, bis das Gerät vollständig stillsteht, d. h., das Lüfterrad des Elektromotors und demzufolge das Laufrad nicht mehr dreht.

o Vergewissern Sie sich vor dem Abtrennen von Leitungen, dass darin weder Unterdruck noch Überdruck vorhanden ist und keine Flüssigkeiten aus dem Gerät bzw. der Anlage entweichen kann!

o Beachten Sie die Wartungsanweisungen einer vorliegenden Betriebsanleitung.

Schnitt- oder Schergefahr durch die Laufraddrehung.
Durch die Öffnungen des Maschinengehäuses und -deckels besteht nach dem Ausbau der Anschlussbögen oder Blindflansche der Zugang auf das drehende Laufrad! Keinesfalls die Hände oder Gegenstände durch die o. g. Öffnungen einführen.

Gefährliche elektrische Spannung!
Ein nicht angemessenes Verhalten kann schwere Verletzungen verursachen! Arbeiten an den elektrischen Ausrüstungen dürfen ausschließlich von qualifizierten und befähigten Elektrikern ausgeführt werden! Vor Arbeiten am Gerät oder der Anlage sind folgende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen:
– Die Netzspannung trennen;
– sichern Sie das Gerät gegen Wiedereinschalten;
– öffnen Sie den Klemmenkasten nur, nachdem Sie sich vergewissert haben, dass keine Spannung anliegt.

Gefahr durch heiße Oberflächen!
Unter Betriebsbedingungen könnte sich das Gerät überhitzen, wodurch der Bediener heißen Oberflächen ausgesetzt ist. Berühren Sie das Gerät während des Betriebs nicht. Lassen Sie es nach dem Abschalten abkühlen und warten Sie vor allen Eingriffen mindestens 20 Minuten.
Gefahr durch rotierende Komponenten: Kühlgebläse des Elektromotors.
Obwohl bei der Entwicklung alle Maßnahmen zur Reduzierung der vorhandenen Gefährdungen getroffen wurden, bestehen

Restrisiken durch die Lüfterdrehung.
Schutzmaßnahmen gegen Risiken:
– Keine lose oder hängende Kleidung tragen.
– Nicht mit offenem langem Haar annähern.

Gefahr durch den Geräuschpegel des Gerätes!
Einige Maschinen können einen hohen Geräuschpegel entwickeln, auch über 80 dB(A). Die Bezugswerte (ohne Berücksichtigung des Raumhalls) sind in der Tabelle der technischen Daten angegeben. Schutzmaßnahmen gegen Risiken:
Den tatsächlichen Schalldruck der Maschine am Installationsort feststellen und ggf.:
– Bereiche mit Lärmgefährdung entsprechend kennzeichnen
– das Tragen von PSA vorschreiben
– den Raum isolieren.

Die SKVTechnik ist ein Online Händler für Seitenkanalverdichter. Über dreihundert verschiedene Maschinentypen stehen zur Auswahl. Kunden werden fachkundig durch Herstellerberater bedient und erhalten so bei professionell geschultem Fachpersonal die beste Beratung für kleine Maschinenenpreise.
Kunden testen SKVTechnik. Rabatte werden zu fast 100 % ab Kunden weitergegeben, was die Einkaufspreise der Kunden niedrig hält.

Presse Kontakt:
SKVTechnik
Werner Bernberger – SKVTechnik ATEX Representative
Strassberger Str. 31
08527 Plauen
Tel. +49 3741 2510951

Über:

skvtechnik
Herr Klaus Doldinger
Straßberger Str. 31
08527 Plauen
Deutschland

fon ..: 01727799600
web ..: http://www.skvtechnik.com
email : skvtechnik@gmail.com

SKVTechnik ist zuverlässiger Onlineshop seit 2012 für Seitenkanalverdichter verschiedener europäischer Hersteller. Verkauf, Installation und Reparatur von Seitenkanalverdichtern.

Pressekontakt:

skvtechnik
Herr Klaus Doldinger
Straßberger Str. 31
08527 Plauen

fon ..: 01727799600
web ..: http://www.skvtechnik.com
email : skvtechnik@gmail.com