Wirtschaft

Greenlane Renewables meldet Rahmenvertrag mit Pressure Technologies hinsichtlich Reduzierung ausstehender Verbindlichkeiten um 26 %

~ der Vertrag und zugrunde liegende Transaktionen werden zu einer Reduzierung der Verbindlichkeiten gegenüber Pressure Technologies um 1,8 Mio. CAD auf 5,2 Mio. CAD sowie zum kompletten Verkauf der Greenlane-Aktienposition von Pressure Technologies führen ~

Vancouver (British Columbia, Kanada), 02. Juli 2020 – Greenlane Renewables Inc. (TSX-V: GRN, FWB: 52G) (Greenlane) meldete heute die Unterzeichnung eines Rahmenvertrages mit Pressure Technologies PLC (PT), Creation Partners LLP und Brad Douville (der Rahmenvertrag).

Durch den Rahmenvertrag wird der ausstehende Schuldschein von Greenlane gegenüber PT (der Schuldschein) um 1,8 Mio. CAD auf 5,2 Mio. CAD reduziert werden, sobald die Aktienposition von PT an Greenlane durch eine Reihe von Blocktrades veräußert wird. PT beabsichtigt den Verkauf von insgesamt 7.663.920 Stammaktien und 5.094.765 Aktien-Optionsscheinen bzw. der zugrunde liegenden Stammaktien (die PT-Wertpapiere), die dem verfügbaren Saldo der Stammaktien und Aktien-Optionsscheine mit einem Ausübungspreis von 0,26 CAD je Optionsschein (die Optionsscheine) entsprechen, die das Unternehmen im Zusammenhang mit der Übernahme von PT Biogas Holdings (die Übernahme) durch Greenlane im Juni 2019 an PT ausgegeben hat. Gemäß des Rahmenvertrages wird das Fälligkeitsdatum des restlichen Schuldscheinsaldos vom 3. Juni 2023 auf den 30. Juni 2021 vorverlegt werden. Nach dem Abschluss dieser Transaktionen wird PT nicht mehr Eigentümer von Wertpapieren von Greenlane sein.

Rahmenvertrag

Der Rahmenvertrag wurde zwischen Greenlane, PT, Creation Partners LLP (Creation Partners) und Brad Douville, Chief Executive Officer und President von Greenlane, abgeschlossen. Creation Partners ist eine private Kommanditgesellschaft mit beschränkter Haftung, die sich in wirtschaftlichem Besitz und unter der Kontrolle von Wade Nesmith, David Demers und David Blaiklock befindet, von denen jeder ein Director von Greenlane ist. Der Rahmenvertrag sieht den Abschluss der folgenden Transaktionen (die Transaktionen) vor:

(a) Veräußerung der PT-Wertpapiere zu vereinbarten Handelsbedingungen durch Blocktrades
(b) Reduzierung des ausstehenden Betrags im Rahmen des von Greenlane an PT nach dem Abschluss der Übernahme ausgegebenen Schuldscheins in Höhe der Bruttoeinnahmen aus dem Verkauf der PT-Wertpapiere und einer Veräußerung von 2.525.610 Stammaktien durch PT am 10. Juni 2020, abzüglich des ungefähren Wertes der vom Unternehmen nach dem Abschluss der Übernahme an PT ausgegebenen Spezialoptionsscheine in Höhe von 3,5 Mio. CAD
(c) Stornierung des Vertrages hinsichtlich des Rechts auf einen Direktverkauf vom 3. Juni 2019 zwischen Greenlane und PT (das Vertrag hinsichtlich des Rechts auf einen Direktverkauf)
(d) Übertragung der von PT an Creation Partners und Douville zu zahlenden Stammaktien und Optionsscheine durch PT im Rahmen separater Vereinbarungen, die mit jedem der Creation Partners und Douville hinsichtlich des Abschlusses der Übernahme unterzeichnet wurden

Der Verkauf der PT-Wertpapiere wird zu vereinbarten und für Greenlane und PT akzeptablen Bedingungen durchgeführt werden.

Um den Verkauf der PT-Wertpapiere durch PT zu ermöglichen, vereinbarten Creation Partners und Douville, PT von seinen Verpflichtungen aus bestimmten zwischen Creation Partners und Douville getroffenen Vereinbarungen zu entbinden, die PT verpflichteten, bestimmte Stammaktien und Optionsscheine bis zur vollständigen Rückzahlung des Schuldscheins auf einem Treuhandkonto zu hinterlegen. Im Gegenzug erklärte sich PT bereit, die sofortige Übertragung dieser Stammaktien und Optionsscheine aus seinen frei handelbaren und Treuhandpositionen an Creation Partners und Douville durchzuführen.

Genehmigung des Board

Das Board of Directors von Greenlane (das Greenlane-Board) hat aus folgenden Gründen beschlossen, mit dem Rahmenvertrag fortzufahren und die Transaktionen abzuschließen:

– Der Verkauf der PT-Wertpapiere wird zu einer sofortigen Reduzierung der Verbindlichkeiten gegenüber PT führen.
– Das vorverlegte Fälligkeitsdatum folgt kurz nach dem Verfall der Optionsscheine von Greenlane mit einem Ausübungspreis von 0,26 CAD. Unter der Annahme, dass der Aktienkurs sowie die Kassen- und Betriebskapitalpositionen von Greenlane innerhalb ihres aktuellen Bereichs bleiben oder steigen, werden die Einnahmen aus der Ausübung dieser Optionsscheine voraussichtlich ausreichen, um die Auszahlung des Schuldscheins am 30. Juni 2021 zu finanzieren.
– Die Stornierung des Vertrages hinsichtlich des Rechts auf einen direkten Verkauf wird dazu führen, dass 4.354.500 Stammaktien in die PT-Wertpapiere integriert werden, was zu einer Erhöhung der Verkaufseinnahmen für PT führt, die zur Reduzierung der Verbindlichkeiten im Rahmen des Schuldscheins zur Verfügung stehen.
– Der Vertrag von Creation Partners und Douville hinsichtlich der Transaktionen wird es ermöglichen, dass 3.309.420 Stammaktien und 1.654.710 Optionsscheine für den Wiederverkauf durch PT zur Verfügung stehen, was wiederum zu einer Erhöhung der Verkaufseinnahmen für PT führt, der zur Reduzierung der Verbindlichkeiten im Rahmen des Schuldscheins zur Verfügung steht.
– Der Verkauf wird die Übertragung der PT-Wertpapiere an langfristig orientierte Investoren ermöglichen und sollte die Wahrnehmung eines Aktienüberhangs mit Blick auf den kurzfristigen Anlagehorizonts von PT beseitigen.

Das Greenlane-Board ist der Auffassung, dass sich der Abschluss der Transaktionen positiv auf die Aussichten von Greenlane auswirken wird, zumal das Unternehmen in der Lage sein wird, mit einer vereinfachten Unternehmensstruktur weiterzumachen und einen Weg zur vollständigen Rückzahlung der PT-Verbindlichkeiten bis Juni 2021 zu beschreiten. Die Rückzahlung der Verbindlichkeiten bietet Greenlane größere Flexibilität, um sein Geschäft auszubauen.

Das Board kam zum Schluss, dass die Transaktionen weder den Bewertungs- noch den Genehmigungsanforderungen der Minderheitsaktionäre gemäß Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Security Holders in Special Transactions (MI 61-101) unterliegen. Weitere Einzelheiten hinsichtlich des Rahmenvertrages und der Transaktionen werden in einen Bericht über wesentliche Änderungen (Material Change Report, der MCR) aufgenommen, den Greenlane auf SEDAR einreichen wird. Greenlane gibt gemäß Abschnitt (Section) 5.2(2) von MI 61-101 bekannt, dass es für Greenlane nicht möglich oder zumutbar war, den MCR mindestens 21 Tage nach dem Abschluss der Transaktionen einzureichen, da die Geschäftsbedingungen, auf denen der Rahmenvertrag basierte, im Kontext der aktuellen Marktbedingungen eine sofortige Annahme erforderten.

Über Greenlane Renewables

Greenlane ist ein globaler Marktführer für Biogasaufbereitungssysteme, mit denen eine Dekarbonisierung von Erdgas erreicht wird. Unsere Systeme erzeugen sauberes und kohlenstoffarmes Biogas in Erdgasqualität, das aus Lebensmittelabfällen sowie biogenen Abfällen aus Deponien, Abwasserreinigungsanlagen sowie Molkereien gewonnen wird und sich entweder für die Einspeisung in das Erdgasnetz oder für die direkte Verwendung als Fahrzeugkraftstoff eignet. Greenlane ist das einzige Biogasaufbereitungsunternehmen, das drei Haupttechnologien anbietet: physikalische Wäsche, Druckwechseladsorption und Membranabscheidung.

Mit mehr als 30 Jahren Branchenerfahrung, einer patentrechtlich geschützten Technologie und über 100 in 18 Länder weltweit gelieferte Biogasaufbereitungsanlagen (darunter auch die größte Biogasaufbereitungsanlage) ist es Greenlane ein besonderes Anliegen, Abfallproduzenten bei einer umweltfreundlicheren, ökologischeren und rentableren Betriebsführung zu unterstützen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.greelanerenewables.com.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Incite Capital Markets
Eric Negraeff / Darren Seed
Tel: 604.493.2004
Brad Douville, President & CEO, Greenlane
E-Mail: IR@greenlanebiogas.com

ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN: Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die nicht historischer Natur sind, enthalten zukunftsgerichtete Informationen. Zukunftsgerichtete Informationen können an Wörtern oder Ausdrücken wie können, erwarten, wahrscheinlich, sollten, würden, planen, vorhersehen, beabsichtigen, potenziell, geplant, schätzen, glauben oder Verneinungen dieser Begriffe oder anderen ähnlichen Wörtern, Ausdrücken und grammatikalischen Variationen erkannt werden oder beinhalten Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen umfassen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Aussagen bezüglich der Fähigkeit des Unternehmens, den Restbetrag der verbleibenden Verbindlichkeiten gegenüber PT zurückzuzahlen, sowie bezüglich der zukünftigen Geschäftspläne, des Prospekts und potenzieller Fremdfinanzierungen des Unternehmens. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf Annahmen, die das Management zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen für vernünftig hielt, einschließlich der Wahrnehmung des Managements hinsichtlich des zukünftigen Wachstums, der Betriebsergebnisse, betrieblicher Angelegenheiten, historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Überlegungen, die unter den gegebenen Umständen als angemessen erachtet werden. Obwohl wir diese Annahmen auf der Grundlage von Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen, als angemessen erachten, gibt es keine Gewähr, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten, die allgemein oder spezifisch sein können und die die Möglichkeit bergen, dass sich Erwartungen, Vorhersagen, Prognosen, Vorhersagen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen möglicherweise nicht korrekt sind und dass Ziele, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden. Eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich bekannter und unbekannter Risiken, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen vorausschauenden Informationen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören, ohne Einschränkung, die Risiken, dass die Warrants vor ihrem Ablauf nicht wie erwartet ausgeübt werden können und dass sich die Geld- und Betriebskapitalpositionen des Unternehmens verschlechtern können. Zusätzliche Risikofaktoren sind auch in der Einreichungserklärung und den Prospekten von Greenlane zu finden, die unter dem SEDAR-Profil von Greenlane unter www.sedar.com eingereicht wurde. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Greenlane übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung und haben den Inhalt dieser Pressemeldung in keiner Weise genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Greenlane Renewables Inc.
Brad Douville
Suite 110, 3605 Gilmore Way
V5G 4X5 Burnaby, BC
Kanada

email : brad.douville@greenlanerenewables.com

Pressekontakt:

Greenlane Renewables Inc.
Brad Douville
Suite 110, 3605 Gilmore Way
V5G 4X5 Burnaby, BC

email : brad.douville@greenlanerenewables.com

Wirtschaft

Das Gesteinsprobenahmeprogramm in Robber Gulch liefert bis zu 6,49 g/t Oxid-Gold

Vancouver, British Columbia. 2. Juli 2020 – Gold Lion Resources Inc. (Gold Lion oder das Unternehmen) (CSE: GL) (OTC: GLIOF) (FWB: 2BC) veröffentlicht die Ergebnisse ihres Gesteinsprobenahmeprogramms im Jahr 2020, das auf der Oxid-Gold-Liegenschaft Robber Gulch (Robber Gulch oder die Liegenschaft) in der Nähe von Burley, Idaho, durchgeführt wurde. Die Liegenschaft wird von EMX Royalty Corp. optioniert. Die Ergebnisse der Probenahme zeigen eine Streichlänge der mit Gold (Au) vererzten Gesteine von > 2 km, wobei an der Oberfläche Gehalte von bis zu 6,49 g/t AuDer Leser wird darauf hingewiesen, dass Gesteinsstichproben von Natur aus selektiv sind und möglicherweise nicht den tatsächlichen Gehalt oder Typ der Vererzung auf der gesamten Liegenschaft repräsentieren.

erhalten wurden. Dies sind die höchsten Goldgehalte in Gesteinsproben, die bis dato auf der Liegenschaft gesammelt wurden. Die stark anomalen Proben treten entlang eines 1 km langen Trends mit sehr wenigen Aufschlüssen auf. Dieser Trend wurde mittels der Entnahme von Bodenproben identifiziert, die zu Beginn dieser Saison entnommen wurden. Innerhalb der neuen Bodenanomalie konnten nur sehr wenige aufgeschlossene Gesteine lokalisiert werden, die von früheren Betreibern wahrscheinlich nicht identifiziert wurden.

Zusätzlich zur Probenahme zeigte die geologische Kartierung ein Gebiet mit hochkomplexer Struktur östlich der historischen Bohrung AC-4, das durch starke Faltung und Verwerfungen gekennzeichnet ist, was auf eine gute tektonische Bodenvorbereitung für die erzführenden Flüssigkeiten hinweist. Das Kartierungsprogramm zeigt auch, dass die vier im Jahre 1986 niedergebrachten historischen Bohrungen auf Aufschlüsse mit starker Jasperoid-Alteration abzielten, die distal zum Hauptvererzungsbereich liegen und sich alle außerhalb der an der Oberfläche liegenden anomalen Goldzone befinden. Trotz dieser Tatsache lieferte die historische Bohrung AC-4 18,3 m mit 0,23 g/t oxidisches Au (zwischen 24,4 m und 42,7 m) und 24,4 m mit 0,56 g/t oxidisches Au (zwischen 54,8 m und 79,2 m), einschließlich 6,1 m mit 1,25 g/t Au (zwischen 64,0 m und 70,1 m) (wahre Mächtigkeit unbekannt) und endete in einer Goldvererzung (die letzten zwei Proben enthielten 0,37 und 0,32 g/t Au)2.

Zwei große vulkanische Basaltkappen, die nach dem Vererzungsereignis entstanden sind, unterbrechen den Trend dieser Vererzung sowohl in Böden als auch in Gesteinen an der Oberfläche. Die geologische Kartierung zeigt jedoch, dass die Mächtigkeit des Basalts weniger als 50 Meter beträgt. Die Böden, die von den mit Basalt bedeckten Höhenrücken hangabwärts liegen, wurden durch die verwitterten vulkanischen Deckgesteine stark verdünnt, was anscheinend an vielen Stellen die wahre Stärke des anomalen Goldgehalts im Boden maskiert.

Die nächste Phase der Arbeiten, deren sofortiger Beginn geplant ist, besteht darin, das zu Beginn dieser Saison angefertigte Bodenbeprobungsraster zu erweitern und auszufüllen, wobei der Schwerpunkt auf den stark anomalen Gebieten liegt und man jetzt eine bessere Kenntnis der Bodenregionen besitzt, die nach dem Vererzungsereignis durch die vulkanische Überdeckung verdünnt wurden. Nach der zweiten Phase der Bodenprobenahme folgt eine letzte Phase der geologischen Kartierung und Gesteinsprobenahme, die auf die Auswahl und Abgrenzung der bestmöglichen Bohrziele für die Saison 2020 zielen werden.

Oliver Friesen, CEO von Gold Lion, erklärte: Wir sind sehr begeistert von Gehalten bis zu 6,49 g/t Au aus unserer übertägigen Probenahme. Starke Goldgehalte an der Oberfläche sind für ein oxidisches Goldsystem des Carlin-Typs, das typischerweise einen geringen Gehalt und eine große Tonnage aufweist, sehr ermutigend. Die durchgeführte Kartierung zeigt weiterhin starke Ähnlichkeiten mit der Penn-Perm-Geologie bei Liberty Golds Projekt Black Pine1. Wir freuen uns darauf, unsere letzte Phase der Bodenprobenahme und Kartierung im Vorfeld unseres ersten Bohrprogramms später in dieser Saison durchzuführen.

Karten für das Projekt finden Sie auf der Website des Unternehmens unter der folgenden URL:
goldlionresources.com/wp-content/uploads/2020/07/Robber-Gulch-2020-Rock-Sampling-Results.jpeg

Verfahren der Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

Alle Gesteinsproben wurden im Labor von MS Analytical in Langley, British Columbia, vorbereitet und analysiert. Die Probenvorbereitung erfolgte mittels Zerkleinerung der gesamten Probe bis 70 % des Materials kleiner als 2 mm (Siebmaschengröße) sind. Nach Abtrennung von 1 kg Probenmaterial erfolgt das Vermahlen der Teilmenge bis 85 % des Materials kleiner als 75 Mikron sind. Unter Verwendung einer 30-Gramm-Teilprobe wird der Goldgehalt mittels Brandprobe und anschließendem Atomabsorptionsverfahren (Code FAS-111) bestimmt, das die Ergebnisse in ppm (parts per million) (entspricht Gramm pro Tonne (g/t) angibt). Alle Analyseergebnisse werden mit den branchenüblichen Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollverfahren (QA-QC) verifiziert.

Qualifizierter Sachverständiger

Agnes Koffyberg, P.Geo., hat als qualifizierte Sachverständige gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 den fachlichen Inhalt dieser Mitteilung überprüft und freigegeben.

Über Gold Lion Resources Inc.

Gold Lion Resources Inc. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich aktiv der Exploration in seinen Projekten mit Edelmetallfokus widmet. Es sind dies die Konzessionsgebiete South Orogrande, Erikson Ridge, Robber Gulch, Cuteye und Fairview, die sich entweder im US-Bundesstaat Idaho oder in der kanadischen Provinz British Columbia befinden. Nähere Informationen erhalten Sie unter goldlionresources.com/.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Oliver Friesen
CEO
T: +1 (778) 772-1751

Gold Lion Resources Inc.
305-1770 Burrard St. Vancouver,
British Columbia V6J 3G7
T: (778) 772-1751/
W: goldlionresources.com/

Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als Information Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für Gold Lion Resources tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Gold Lion Resources Inc.
Nikolay Vassev
305-1770 Burrard St.
V6J3G7 Vancouver, British Columbia
Kanada

email : goldlionresources@gmail.com

Pressekontakt:

Gold Lion Resources Inc.
Nikolay Vassev
305-1770 Burrard St.
V6J3G7 Vancouver, British Columbia

email : goldlionresources@gmail.com

Wirtschaft

First Majestic schließt Erwerb des Springpole-Silver-Streams ab

2. Juli 2020 – Vancouver, BC, Kanada – First Majestic Silver Corp. (AG: NYSE; FR: TSX, FMV: FWB) (das Unternehmen“ oder First Majestic“) (gibt bekannt, dass alle für den Abschluss der zuvor angekündigte Springpole Silver Stream-Vereinbarung mit First Mining Gold Corp. (First Mining) erforderlichen ausstehenden Bedingungen erfüllt wurden.

Gemäß der Vereinbarung hat First Majestic zugestimmt, 50 % des auf dem Goldprojekt Springpole (Springpole oder das Projekt) produzierten liquidierbaren Silbers zu erwerben. Das Projekt liegt in Ontario, Kanada. First Majestic erklärte sich bereit, First Mining für den Silver-Stream, der die Laufzeit des Projekts abdeckt, in drei Teilzahlungen einen Gesamtbetrag von 22,5 Mio. Dollar in bar und Aktien zu zahlen. Die erste Zahlung, bestehend aus 2,5 Mio. Dollar in bar und 7,5 Mio. Dollar in Form von First Majestic-Aktien (805.698 First Majestic-Aktien, die zu einem Preis ausgegeben wurden, der dem 20-Tage-VWAP (volumengewichteter Durchschnittskurs) an der Toronto Stock Exchange entspricht), wurde an First Mining geleistet. Darüber hinaus wird First Majestic für das gesamte zahlbare Silber aus dem Projekt Springpole laufende Barzahlungen leisten, die 33 % des Spotpreises pro Unze Silber – bis zu maximal 7,50 USD pro Unze – entsprechen. First Mining hat First Majestic zudem 30 Millionen Stammaktienkaufwarrants gewährt, die das Unternehmen innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren berechtigt, jeweils eine Stammaktie von First Mining zum Preis von 0,40 CAD zu erwerben.

Alle Einzelheiten der Transaktion sind in der Pressemitteilung von First Majestic vom 11. Juni 2020 zu finden.

ÜBER DAS UNTERNEHMEN

First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt und das seine Unternehmensstrategie konsequent auf die Erschließung seiner bestehenden Rohstoffkonzessionen konzentriert. Das Unternehmen besitzt und betreibt die Silber-Gold-Mine San Dimas, die Silber-Gold-Mine Santa Elena und die Silbermine La Encantada.

WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
Unterschrift:
Keith Neumeyer
President & CEO

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen). Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftige Leistungen, Geschäftsaussichten oder -chancen des Unternehmens, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht ermittelbaren Beträgen und Annahmen des Managements beruhen, die wiederum auf der Erfahrung und Wahrnehmung des Managements in Bezug auf historische Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen in Bezug auf: die Geschäftsstrategie des Unternehmens; zukünftige Planungsprozesse; kommerzielle Bergbauaktivitäten; Cashflow; Budgets; Zeitpunkt und Umfang der geschätzten zukünftigen Produktion; Gewinnungsraten; Minenpläne und die Lebensdauer der Minen; den zukünftigen Preis für Silber und andere Metalle; Produktionskosten; Kosten und Zeitpunkt der Erschließung neuer Lagerstätten; Investitionsprojekte und Explorationsaktivitäten sowie deren mögliche Ergebnisse; den Abschluss des Streams; den Abschluss von Meilensteinen gemäß der Vereinbarung; die Zahlung von zukünftigen Tranchen und die Ausgabe zusätzlicher Aktien gemäß dem Stream; die Erhöhung des Unternehmenswertes von First Mining durch den Kauf von Silber im Rahmen des Streams; sowie die Erschließung der Mine Springpole und die dortige Produktionsaufnahme. Die Annahmen können sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen abweichen. Die Zielvorgaben können daher nicht garantiert werden. Die Anleger werden dementsprechend ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht vorbehaltlos auf die Vorgaben und zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Garantie dafür gibt, dass die Pläne, Annahmen oder Erwartungen, auf die sich diese stützen, eintreten werden. Alle anderen Aussagen – ausgenommen Aussagen über historische Fakten – können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Aussagen über nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen können auch als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden, soweit sie Schätzungen der Mineralisierung beinhalten, die bei einer Erschließung des Konzessionsgebiets entdeckt wird, und im Falle von gemessenen und angezeigten Mineralressourcen oder nachgewiesenen und wahrscheinlichen Mineralreserven spiegeln diese Aussagen die auf bestimmten Annahmen beruhende Schlussfolgerung wider, dass die Minerallagerstätte wirtschaftlich abbaubar ist. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele bzw. zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder betreffen (oft, aber nicht immer, unter Gebrauch von Wörtern oder Begriffen wie suchen, rechnen mit, planen, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, vorhersagen, prognostizieren, Potenzial, Ziel, beabsichtigen, könnten, dürften, sollten, glauben und ähnliche Ausdrücke), sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

Die aktuellen Ergebnisse können von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem: die Dauer und die Auswirkungen des Coronavirus und von COVID-19 sowie aller anderen Pandemien auf unsere Betriebe und Mitarbeiter sowie die Auswirkungen auf die globale Wirtschaft und Gesellschaft; die Risiken im Zusammenhang mit der Integration von Akquisitionen; tatsächliche Ergebnisse von Explorationstätigkeiten; Schlussfolgerungen aus wirtschaftlichen Bewertungen; Änderungen der Projektparameter im Zuge der Verfeinerung von Plänen; Rohstoffpreise; Schwankungen der Erzreserven, -gehalte oder -gewinnungsraten; die tatsächliche Leistung von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen im Vergleich zu den Spezifikationen und Erwartungen; Unfälle; Arbeitsbeziehungen; Beziehungen zu lokalen Gemeinschaften; Änderungen in nationalen oder lokalen Regierungen; Änderungen der geltenden Gesetzgebung oder deren Anwendung; Verzögerungen bei der Einholung von Genehmigungen, der Sicherung von Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten; Wechselkursschwankungen; zusätzlicher Kapitalbedarf; staatliche Regulierung; Umweltrisiken; Reklamationskosten; Ergebnisse anhängiger Rechtsstreitigkeiten; Einschränkungen des Versicherungsschutzes sowie die Faktoren, die im Abschnitt Description of the Business – Risk Factors der aktuellen Annual Information Form des Unternehmens, die unter www.sedar.com einsehbar ist, und Formblatt 40-F, das bei der United States Securities and Exchange Commission in Washington, D.C. eingereicht wurde. Obwohl First Majestic versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen.

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind, es kann jedoch keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollte daher kein übermäßiges Vertrauen entgegengebracht werden. Diese Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt dieser Meldung. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Majestic Silver Corp.
Keith Neumeyer
1800 – 925 West Georgia Street
V6C 3L2 Vancouver
Kanada

email : info@firstmajestic.com

First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt.

Pressekontakt:

First Majestic Silver Corp.
Keith Neumeyer
1800 – 925 West Georgia Street
V6C 3L2 Vancouver

email : info@firstmajestic.com

Wirtschaft

Desert Gold sichert sich Rechte an strategischem Konzessionsgebiet im Westen von Mali

Delta (British Columbia), 2. Juli 2020. Desert Gold Ventures Inc. (Desert Gold oder das Unternehmen) (TSX-V: DAU, FWB: QXR2, OTC: DAUGF) freut sich bekannt zu geben, dass es die Rechte an einer 95-Prozent-Beteiligung an der Konzession Sola West erworben hat. Die 16 Quadratkilometer große Konzession Sola West füllt eine strategische, etwa vier Kilometer lange Konzessionsgebietslücke beim unternehmenseigenen Projekt Senegal Mali Shear Zone (SMSZ) zwischen der nordöstlich verlaufenden Zone Barani East mit Abschnitten von 7,83 Gramm Gold pro Tonne auf 13* Metern und dem kürzlich bebohrten Erkundungsgebiet Soa, das einen Abschnitt von 2,02 Gramm Gold pro Tonne auf 30* Metern ergab (siehe Abbildung 1). Es gibt keine aufgezeichneten Testbohrungen bei Sola West. Einschließlich der Konzession Sola West erstreckt sich das Projekt SMSZ von Desert Gold nun über eine Fläche von etwa 410 Quadratkilometern.

Das Projekt SMSZ ist nach einem 38 Kilometer langen Abschnitt der Senegal Mali Shear Zone benannt und liegt oberhalb von diesem (siehe Abbildungen 1 und 2), der mit fünf großen Minen im Norden und Süden entlang des Streichens in Zusammenhang steht, einschließlich der Mine Fekola von B2 Gold, der Minen Gounkoto und Loulo von Barrick sowie der Minen Sadiola und Yatela von AngloGold Ashanti / Iamgold. Die Mineralisierung in benachbarten und/oder nahe gelegenen Konzessionsgebieten ist nicht zwangsläufig repräsentativ für die Mineralisierung im unternehmenseigenen Konzessionsgebiet SMSZ.
Soweit dem Unternehmen bekannt ist, ist sein Projekt SMSZ das größte zusammenhängende, nicht produzierende Landpaket in dieser äußerst vielversprechenden Struktur.

Der CEO von Desert Gold, Jared Scharf, kommentierte: „Wir sind sehr zufrieden mit dem weiteren Ausbau unseres SMSZ-Projekts. Das Füllen von Lücken wie Sola West ist wichtig angesichts der Tatsache, dass die mineralisierten Systeme sowohl im Nordosten als auch im Südwesten entlang des Streichens wahrscheinlich auf dem Grundstückspaket Sola West weitergeführt werden. Das Vorhandensein eines bedeutenden handwerklichen Bergbaus und starke Gold-im-Boden-Anomalien erhöhen die Perspektive von Sola West noch weiter. Wenn es das Wetter und die Zeit erlauben, planen wir, einige dieser Ziele während unseres laufenden Bohrprogramms zu erproben.

Explorationsupdate für das Projekt SMSZ

Das Explorationsprogramm von Desert Gold bei SMSZ läuft zurzeit mit einer Kombination aus Diamant-/RC-/AC-Bohrgeräten und zwei Schneckenbohrgeräten, wobei ein drittes Schneckenbohrgerät voraussichtlich am Wochenende eintreffen wird. Bis dato wurden neun RC-Löcher auf insgesamt 1.136 Metern in den Zonen Gourbassi East und West fertiggestellt. Die Kernbohrungen in den Gourbassi-Zonen haben nun begonnen. Sobald die Bohrungen bei Gourbassi abgeschlossen sind, werden die Bohrungen zur Erprobung der Zone Barani East und von 30 Druckluftkernlöchern im Gebiet Barani East beginnen. Die Schneckenbohrungen gehen zügig voran. Es wurden 247 Bohrlöcher auf insgesamt 2.233 Metern abgeschlossen. Es sind Schneckenbohrungen auf etwa 10.000 Metern geplant. Die Ergebnisse werden Ende Juli oder Anfang August präsentiert, sobald die Ergebnisse eingetroffen sind und interpretiert wurden.

Über die Konzession Sola West

Die Konzession Sola West beherbergt das Kleinbergbaugebiet Kolon (siehe Abbildung 2) und die südliche Erweiterung des Zielgebiets im Erkundungsgebiet Soa. Der Standort Kolon erstreckt sich über eine Fläche von 350 mal 150 Metern und besteht aus drei großen Tagebaubetrieben mit zwei etwa 100 Meter langen, zehn bis 20 Meter breiten und fünf bis zehn Meter tiefen Gruben (siehe Fotos unten). Dieses Gebiet befindet sich entlang desselben interpretierten, in Richtung Nordosten verlaufenden strukturellen Korridors, der die Zonen Barani East und Soa beherbergt. Die Kartierung von und die Probennahmen bei diesem und weiteren Grubenbauen in der Nähe haben begonnen. Der Schwerpunkt des Kleinbergbaus lag auf schmalen, in Richtung Nordosten und Norden verlaufenden Quarzerzgängen. Wenn es die Zeit erlaubt, ist während des Explorationsprogramms eine Reihe von Druckluftkern-Bohrlöchern geplant, um den Standort der abgeleiteten, in Richtung Nordosten verlaufenden Struktur sowie mehrere qualitativ hochwertige Bodenanomalien zu überqueren.

Eine Prüfung der Boden- und Kleinbergbaustandorte in der Konzession führte zur Beschreibung von vier größeren Zielgebieten. Außerdem gibt es 13 Gold-in-Boden-Anomalien, über 200 bis 1.368 Teile Gold pro Milliarde, die außerhalb der Zielgebiete liegen, sowie die Zielgebiete, die ebenfalls Explorationsziele darstellen könnten (Abbildung 2). Die Zielgebiete stellen Anhäufungen von Gold-in-Boden-Anomalien dar, die häufig mit handwerklichen Bergbaugebieten in Zusammenhang stehen. Schnecken-, Druckluftkern- und RC-Bohrungen sind in allen Zielgebieten geplant. Die Schneckenbohrungen werden in Zielgebieten mit Laterit- und/oder Alluvialschicht durchgeführt. RC- und Druckluftkernlöcher werden unterhalb von handwerklich betriebenen Bergbaugebieten und in ausgewählten Gold-in-Boden-Anomalien erproben, wo jüngeres Gestein als oberflächennah angesehen wird.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52475/Sola West 20_06_30_final_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Karte des Konzessionsgebiets

*Alle Goldgehalte über die Mächtigkeiten, mit Ausnahme des Prospektionsgebiets Soa, stellen Bohrlöcher mit wahren Mächtigkeiten dar, die bei den meisten Löchern zwischen 70 und 95 % liegen. **Die Ergebnisse für das Prospektionsgebiet Soa stammen aus einem Schürfgraben mit unbekannten wahren Mächtigkeiten. Die geschätzten wahren Mächtigkeiten für das Prospektionsgebiet Berola sind unbekannt. Die wahren Mächtigkeiten in den Zonen Gourbassi werden auf 60 bis 90 % geschätzt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52475/Sola West 20_06_30_final_DEPRcom.002.png

Abbildung 2: Karte von Sola West
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52475/Sola West 20_06_30_final_DEPRcom.003.jpeg

Kolon – Grube 1
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52475/Sola West 20_06_30_final_DEPRcom.004.jpeg

Kolon – Grube 2
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52475/Sola West 20_06_30_final_DEPRcom.005.jpeg

Kolon – Grube 3

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

Alle AC- und RC-Proben wurden gemäß den etablierten Standardbetriebsverfahren von Desert Gold geologisch erfasst. Bei den AC- und RC-Bohrungen bestehen alle Einzelproben aus Gesteinssplittern mit etwa einem Meter Länge; die homogenisiert und in etwa 2-Kilogramm-Teilproben aufgespalten wurden. Diese Proben wurden per LKW vom Projektstandort zur Vorbereitung und Goldanalyse an die Laboreinrichtungen von SGS in Bamako (Mali) transportiert.

Jede Probe (AC und RC) wird von SGS in seiner Einrichtung in Bamako mittels einer Brandprobe (Au-FAA505-Methode) auf Gold untersucht. Bei Au-FAA505 handelt es sich um eine 50-Gramm-Brandprobenfusion mit abschließendem AAS-Verfahren. Zusätzlich zum eigenen QA/QC-Programm von SGS umfasste das interne QA/QC-Verfahren von Desert Gold die Verwendung von zertifizierten Normproben (1:20), Probenduplikaten (1:20) und Leerproben (1:20). Probenchargen, die die QA/QC-Prüfung nicht bestanden haben, insbesondere solche mit bedeutenden Goldabschnitten, werden unter Hinzugabe neuer Normproben erneut analysiert.

QA/QC-Verfahren für die Goldergebnisse von Ashanti Gold aus den Zonen Gourbassi

Im Verhältnis von einer zu zwanzig Proben wurden zertifiziertes Referenzmaterial und Leerproben in die Probencharge gegeben. Alle 50 Proben wurde zudem eine Felddoppelprobe entnommen. Alle Proben wurden von SGS Laboratories in Bamako anhand von Standard-Aufbereitungsmethoden und einer 50-Gramm-Brandprobe mit abschließender Atomabsorption analysiert. SGS fügt seine eigenen QA/QC-Proben in die Probencharge ein und hat diese zur Überprüfung an Ashanti gemeldet. Proben mit höheren Gehalten wurden anhand von Probentrüben oder ausgesondertem Material – oder beidem – erneut analysiert.

Diese Pressemeldung enthält bestimmte wissenschaftliche und technische Informationen. Das Unternehmen trägt die alleinige Verantwortung für den Inhalt und die Genauigkeit dieser wissenschaftlichen und technischen Informationen. Don Dudek, P.Geo., ein Director von Desert Gold, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und freigegeben.

Über Desert Gold

Desert Gold Ventures Inc. ist ein auf Gold spezialisiertes Explorations- und Erschließungsunternehmen, das drei Goldexplorationsprojekte in West-Mali (SMSZ, Segala West und Djimbala) und das Goldprojekt Rutare in Zentralruanda besitzt. Der aktuelle Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf seinem 407 km2 großen SMSZ-Projekt, das sich über etwa 38 km der produktiven Scherzone Senegal-Mali erstreckt.

Für das Board of Directors

Sonny Janda
____________________
Sonny Janda
Chairman

Jared Scharf, President & CEO
E-Mail: jared.scharf@desertgold.ca

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Firmenwebseite unter www.desertgold.ca oder unser Firmenprofil auf www.SEDAR.com.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen können „zukunftsgerichtete Aussagen“ oder „zukunftsgerichtete Informationen“ (zusammenfassend „zukunftsgerichtete Informationen“) darstellen, da diese Begriffe im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und ähnlichen kanadischen Gesetzen verwendet werden. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen. Die Verwendung der Wörter „könnte“, „beabsichtigt“, „erwartet“, „glaubt“, „wird“, „projiziert“, „schätzt“, „antizipiert“ und ähnliche Ausdrücke und Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Fakten sind, sollen vorausblickende Informationen identifizieren und basieren auf der gegenwärtigen Überzeugung oder den Annahmen des Unternehmens bezüglich des Ergebnisses und des Zeitpunkts solcher zukünftigen Ereignisse. Tatsächliche zukünftige Ergebnisse können erheblich davon abweichen. Insbesondere enthält diese Mitteilung zukunftsgerichtete Informationen, die sich auf das Geschäft des Unternehmens, das Grundstück, die Finanzierung und bestimmte Unternehmensänderungen beziehen. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten ab dem Datum dieser Mitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, anwendbare Wertpapiergesetze schreiben dies vor. Aufgrund der hierin enthaltenen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen sollten sich Anleger nicht unangemessen auf vorausblickende Informationen verlassen. Die vorstehenden Aussagen qualifizieren ausdrücklich jegliche hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der hier beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die hier beschriebenen Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem geltenden US-Wertpapiergesetz (United States Securities Act von 1933) in der aktuellen Fassung registriert. Sie dürfen daher weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Bürger oder auf deren Rechnung bzw. zu deren Gunsten angeboten oder verkauft werden, wenn keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von den Registrierungsbestimmungen des Gesetzes vorliegt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Desert Gold Ventures Inc.
Jared Scharf
4770 – 72nd Street
V4K 3N3 Delta, British Columbia
Kanada

email : info@desertgold.ca

Pressekontakt:

Desert Gold Ventures Inc.
Jared Scharf
4770 – 72nd Street
V4K 3N3 Delta, British Columbia

email : info@desertgold.ca

Wirtschaft

XPhyto engagiert Knox Communications Inc. für Investor Relations Services

Vancouver, Kanada (01. Juli 2020) – XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY / FSE:4XT / OTC:XPHYF) (XPhyto“ oder das Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass es einen Beratungsvertrag für Investor Relations (der „Vertrag“) mit Knox Communications Inc. („KCI“) über die Durchführung von Marketing- und Investorenkommunikation für das Unternehmen abgeschlossen hat.

Der Gründer und Geschäftsführer von KCI, Knox Henderson, bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Investor Relations, Unternehmensfinanzierung und Kommunikation für börsennotierte Unternehmen mit. Er hat ein breites Spektrum von Unternehmen in der Früh- und Wachstumsphase in den Bereichen Biowissenschaften, Technologie und Ressourcen beraten. Zu Herrn Hendersons jüngstem großen Engagement gehört ein bemerkenswerter Erfolg auf den kanadischen Märkten für Wachstumskapital. Der diplomierte Journalist war früher auch ein CSC-designierter Händler an den kanadischen Aktienmärkten.

Das Abkommen tritt am 1. Juli 2020 für eine Laufzeit von 12 Monaten in Kraft. Gemäß der Vereinbarung und vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung hat das Unternehmen Herrn Henderson Aktienoptionen (die „Optionen“) zum Kauf von 100.000 Stammaktien des Unternehmens zu einem Preis von $ 2,50 pro Aktie für einen Zeitraum von einem Jahr gewährt. Die Optionen werden in vier gleichen Teilen über die Laufzeit der Vereinbarung, beginnend drei Monate nach Ausgabe, ausübbar.

Über XPhyto Therapeutics Corp.

XPhyto ist ein Cannabisunternehmen der nächsten Generation, das sich auf die Formulierung, die klinische Validierung und die Wachstumsmärkte in Europa spezialisiert hat. XPhytos 100%-ige Tochtergesellschaft in Deutschland, Bunker Pflanzenextrakte GmbH, hat vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Deutschland eine bis dato einzigartige Lizenz für den Anbau und die Extraktion von Cannabis für Forschungszwecke erhalten. Bunker verfügt über zwei F&E-Kollaborationsvereinbarungen mit der Technischen Universität München, zum einen mit der Fakultät für Chemie und zum anderen mit dem Lehrstuhl für Getränke- und Brautechnologie. XPhyto hat sämtliche Anteile an Vektor Pharma TF GmbH übernommen. Vektor ist ein deutsches Herstellungs-, Import- und Forschungsunternehmen für Betäubungsmittel mit Expertise in der Entwicklung, der Prüfung und der Herstellung von Systemen für die Medikamentenverabreichung mittels dünner Schichten, insbesondere transdermaler Pflaster und sublingualer (oraler) Filme für die klinische Schmerzbehandlung. Daneben sondiert XPhyto in Deutschland weitere Geschäftschancen, die den kommerziellen Anbau, die Verarbeitung, die Herstellung, den Import und den Vertrieb betreffen. In Kanada konnte sich das Unternehmen zwei exklusive 5-Jahres-Verträge mit der pharmazeutischen Fakultät einer großen kanadischen Universität sichern und verfügt damit über zertifizierte Extraktions-, Isolierungs- und Formulierungsanlagen, das erforderliche Know-how in der Medikamentenforschung und -entwicklung sowie die entsprechenden wirtschaftlichen Analyse- und Untersuchungskapazitäten. XPhyto unterzeichnete einen Liefer-, Import- und Vertriebsvertrag für Cannabisöle und -isolate mit einem der größten, qualitativ hochwertigsten und kostengünstigsten Cannabisproduzenten der Welt.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Hugh Rogers
CEO & Director
+1.780.818.6422
info@xphyto.com
www.xphyto.com

Wolfgang Probst
Director
+49 8331 9948 122
info@bunker-ppd.de
www.xphyto.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen gemäß den Bestimmungen des anwendbaren kanadischen Wertpapierrechts darstellen (zukunftsgerichtete Aussagen). Zukunftsgerichtete Aussagen können häufig anhand von Begriffen wie anzielen, entwickeln, planen, fortsetzen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, schätzen, potenziell und anderen ähnlichen Begriffen oder anhand von Aussagen identifiziert werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten könnten oder werden, und beinhalten in dieser Pressemitteilung die Aussage hinsichtlich des Ziels des Unternehmens, ein branchenführendes Unternehmen für medizinisches Cannabis aufzubauen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind nur Prognosen, die auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen basieren, und unterliegen einer Vielzahl an Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden, einschließlich des Risikos, dass das Unternehmen seine Vertriebsziele erreichen kann; dass das Unternehmen nicht den erwarteten oder überhaupt keinen Nutzen aus seinen Lizenzen ziehen kann; dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, sein Geschäft zu skalieren; Produkthaftungsrisiken; häufiger Änderungen der Cannabis-bestimmungen in Kanada und international; der allgemeinen Wirtschaftslage; widriger Branchenereignisse; zukünftiger Gesetzes- und Regulierungsentwicklungen; der Unfähigkeit, Zugang zu ausreichendem Kapital von internen und externen Quellen zu haben, und/oder der Unfähigkeit, Zugang zu ausreichendem Kapital zu günstigen Bedingungen zu haben; des Wettbewerbs; internationaler Risiken; sowie anderer Risiken, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

Die CSE und ihr Marktregulierungsorgan (in den Statuten der CSE als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

XPhyto Therapeutics Corp.
Hugh Rogers
Suite 1500 – 701 West Georgia Street
V7Y 1C6 Vancouver, BC
Kanada

email : info@xphyto.com

XPhyto ist ein wissenschaftlich ausgerichtetes Cannabisunternehmen, das analytische Test-, Verarbeitungs- und Formulierungskapazitäten in Kanada entwickelt, während sich das Unternehmen in Deutschland auf Forschung, Anbau, Extraktion, Import, Vertrieb und Herstellung konzentriert.

Pressekontakt:

XPhyto Therapeutics Corp.
Hugh Rogers
Suite 1500 – 701 West Georgia Street
V7Y 1C6 Vancouver, BC

email : info@xphyto.com