Wirtschaft

Fassadenschilder: Fit für den großen Auftritt

Ob am Firmengelände, auf dem Universitätscampus oder am Krankenhausgelände – Orientierung ist alles. Fassadenschilder unterstützen das Zurechtkommen auf großen Geländen.

BildWer einmal auf einem Universitätsgelände nach einer ganz bestimmten Stelle gesucht hat, weiß, wie wichtig Beschilderung ist. Egal, ob es sich um das Sekretariat einer Fakultät handelt, um die Bibliothek, die Mensa oder eine großen Hörsaal, man möchte möglichst rasch dorthin kommen.

Gleich verhält es sich mit großen Krankenanstalten oder Firmengeländen, die beste Beschilderung im Haus nützt nichts, wenn es keine Möglichkeit gibt, sich bereits im Außengelände zu orientieren. Um dies modern und fachgerecht zu ermöglichen, wurden Fassadenschilder entwickelt. Dies können sowohl säulenförmige Schildkonstruktionen sein, die bestimmte wichtige Destinationen am Gelände herausheben, wie auch großflächige Schilder oder Überblickskarten, die es dem Besucher ermöglichen, sich am Gelände zu orientieren.

Leitsysteme dieser Art benötigt man auch für Parkanlagen, Tiergärten oder Bereiche in Städten, in denen viele Sehenswürdigkeiten zu besuchen sind. Wunderbare Beispiel für wohldurchdachte Städteleitsysteme sind Bilbao oder Hamburg. In diesen Städten wird es Besuchern und Besucherinnen einfach gemacht, die wichtigsten Stadtteile rasch zu erreichen oder die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten auf dem Fußweg besuchen zu können.

Um funktionierende Leitsysteme und Beschilderungen entwickeln zu können, bedarf es eines Spezialisten für Beschilderungen, Schilder und Türschilder, der auf langjährige Expertise zurückblicken kann und moderne Umsetzungen möglich macht. Einer davon ist das Unternehmen SCHILDER Systeme GmbH, das sich auf Türschilder und Leitsysteme spezialisiert hat.

Alle Informationen zu Leitsystemen, auch taktilen Leitsystemen für Menschen mit Sehbeeinträchtigung, Schildern und Türschildern, finden Interessierte auf www.schilder-systeme.com.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SCHILDER Systeme GmbH
Herr Manfred Seeleitner
Salzburgerstraße 177
5110 Oberndorf
Österreich

fon ..: +43_6272_4240
fax ..: +43_6272_5071
web ..: http://www.schild-schilder.de/
email : shop@schild.eu

Die SCHILDER Systeme GmbH ist Ihr Spezialist für Schilder aus Alu und Glas, für Büroschilder, Hotelschilder und Türschilder. In unserem Shop finden Sie sicher genau das Schild, das Sie suchen, vom Türschild bis zum Infoschild, vom Tischaufsteller bis zum Fluchtwegschild.

In unserem Schilder Shop finden Sie ein großes Angebot an Schildern zur Bandschutzkennzeichnung. Sämtliche Brandschutzschilder und Rettungshinweisschilder aus unserem Schilder Shop sind DIN EN ISO 7010-genormt!

Sie sind auf der Suche nach Schaukästen zur Präsentation Ihres Unternehmens und zur Information Ihrer Mitarbeiter? Wir sind Ihre Experten für Schaukästen – sowohl für den Innen- wie auch Außenbereich! In unserem Schildershop finden Sie Schaukästen zur Wandmontage oder zur freistehenden Verwendung – in verschiedenen Größen und Ausführungen!

Pressekontakt:

SCHILDER Systeme GmbH
Herr Manfred Seeleitner
Salzburgerstraße 177
5110 Oberndorf

fon ..: +43_6272_4240
web ..: http://www.schild-schilder.de/
email : presse@romanahasenoehrl.at

Wirtschaft

Vorwürfe gegen Wirecard wieder „falsch“ und „irreführend“

Der Zahlungsabwickler verdeutlichte, dass die mehr als 300.000 Wirecard-Vertragskunden mit der eigenen Technologie-Plattform verbunden seien.

BildAm gestrigen Dienstag (15.10.2019) rutschten die Wirecard-Aktien (ISIN: DE0007472060) zeitweise um rund 24 % ab, und vernichteten mehr als 4 Mrd. EUR an Börsenwert. Den Handel am besagten Dienstag beendeten die Aktien der Wirecard AG dann mit einem Minus von „nur“ noch rund 13 %. Mit dem Kursrutsch war uns eigentlich schon wieder klar, was gelaufen ist. Die Financial Times hatte den Absturz mit einem neuen negativen Bericht herbeigeführt.

Während sich der ,FT‘-Autor Dan McCrum zu Jahresbeginn noch auf die Niederlassung in Singapur stürzte, führte er nun Dubai und Irland an. Interne Dokumente würden den Anschein erwecken, als könnten Umsätze und Gewinne in Dubai und Irland zu hoch ausgewiesen worden sein. Daraufhin, so die Wirtschaftszeitung, hätte man 34 wichtige Kunden kontaktiert, deren Geschäfte über Wirecards Partner, die Al Alam-Plattform, abgewickelt wurden. Laut den Financial Times-Recherchen hätte fast die Hälfte den Namen Al Alam nie gehört, während andere sich nicht geäußert hätten oder auffindbar waren.

Am heutigen Mittwoch reagierte der Konzern auf die Anschuldigungen, die als „falsch“ und „irreführend“ zurückgewiesen wurden. Der Zahlungsabwickler verdeutlichte, dass die mehr als 300.000 Wirecard-Vertragskunden mit der eigenen Technologie-Plattform verbunden seien. Alle Umsätze und Erträge, die Wirecard in seiner Bilanz veröffentliche, bezögen sich somit auf die Dienstleistungen, die über diese Plattform bereitgestellt würden.

„Die Wirecard-Tochtergesellschaften in Dubai, Card Systems Middle East FZ LLC und Wirecard Processing FZ LLC, beschäftigen beinahe 200 Mitarbeiter und bilden eine der globalen Produkt- und Dienstleistungszentren von Wirecard, die lokale Rechenzentren betreiben und vertragliche Vereinbarungen mit Kunden und verschiedenen Partnern haben“, heißt es in der Wirecard-Erklärung.

Al Alam sei ein Drittpartner von vielen, mit denen das Unternehmen zusammenarbeite, weil teilweise eigene Lizenzen für die Zahlungsabwicklung in verschiedenen Ländern fehlen würden, erläuterte Wirecard und bestätigte damit frühere Angaben. Etwas weniger als die Hälfte des Transaktionsvolumens im vergangenen Jahr (etwa 125 Mrd. EUR) habe Wirecard mit solchen Partnern abgewickelt. Wirecard führe verschiedene Zahlungsabwickler auf seiner eigenen Plattform zusammen, wobei die Partner oft im Hintergrund aktiv seien.

Diese Partner seien vor allem in Nord- und Südamerika, dem Nahen Osten, Afrika und Asien aktiv, da Wirecard dort keine eigene Zulassung zur Abwicklung von Zahlungen besitze. Finanzchef Alexander von Knoop betonte allerdings in der Vergangenheit mehrmals, dass man in Zukunft nicht mehr die Marge bei der Zahlungsabwicklung mit einem Partner teilen wolle und sich deswegen verstärkt um eigene Lizenzen in den Ländern bemühe.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Wirtschaft

EuroLife beauftragt M&A-Spezialisten für europäische Übernahmen

Toronto, Ontario / 16. Oktober 2019 – EuroLife Brands (EuroLife oder das Unternehmen) (CSE: EURO) (Frankfurt: 3CM) (OTCPK: CANVF), eine weltweit führende Cannabismarke und treibende Kraft in der medizinischen und Freizeit-Hanf-CBD-Industrie, freut sich, eine weitere Expansion in die europäischen Märkte bekannt zu geben. Derek Ivany, Vorsitzender des EuroLife Advisory Board, hat die Präsenz von EuroLife in Europa durch die Nutzung bestehender Netzwerke und den Abschluss einer Unternehmensberatungsvereinbarung (die Vereinbarung) mit JJ WOLF Investments Ltd. (WOLF) weiter ausgebaut. JJ WOLF Investments Ltd. ist eine Merchant Bank und Beratungsgesellschaft, die damit beauftragt wurde, EuroLife in Premium-CBD-Märkten in Europa physisch zu etablieren.

Im Rahmen der Vereinbarung wurde WOLF beauftragt, das Geschäft und die Marke EuroLife in Europa und Südamerika durch verschiedene wertsteigernde Kapitalmaßnahmen zu stärken. Die Unternehmensleitung von WOLF war an einer Vielzahl von erfolgreichen Transaktionen für Unternehmen der Cannabis-Hanf-Industrie beteiligt, die wertschöpfende gezielte Übernahmen und die Steigerung des Shareholder Value durch umsatzgenerierende Maßnahmen ermöglicht haben. Darüber hinaus verwaltet WOLF aktiv ein Portfolio wachstumsorientierter Investments, von denen die meisten auf Cannabis- und tertiäre Industriesegmente ausgerichtet sind, und wird versuchen, Synergien zu maximieren, wo immer sie in seinen Portfoliounternehmen und seinem Netzwerk von Industriekontakten vorhanden sind.

Mit einem ausgedehnten Netzwerk und langjähriger Erfahrung in der globalen Cannabisindustrie im Rücken wird EuroLife bei der Verfolgung seines Wachstumskurses von dem formalen Engagement von WOLF profitieren, insbesondere in Kontinentaleuropa, wo EuroLife eine starke Präsenz im aufstrebenden Hanf-CBD-Segment der Konsumgüter aufbauen will.

Mr Ivany erklärte dazu: Nach meiner Rückkehr von einer umfangreichen europäischen Due Diligence-Reise und einer Investoren-Roadshow im Namen von EuroLife bleibe ich fest davon überzeugt, dass die große Chancen, die der kontinentaleuropäische Hanf-CBD-Markt bietet, wirklich noch nicht ausgeschöpft sind. Neben der Vorstellung des Unternehmens bei verschiedenen europäischen institutionellen und privaten Investoren prüfen wir weiterhin eine Vielzahl von vor- und nachgelagerten M&A-Möglichkeiten, die sich als sehr strategisch für die weitere Entwicklung des Unternehmens EuroLife erweisen könnten.

Er fuhr fort: In einem kürzlich von Canaccord Genuity veröffentlichten Researchupdate wird geschätzt, dass die gesamteuropäische CBD/Wellness-Branche in den Jahren 2018 und 2019E einen Umsatz in Höhe von 750 Millionen bis 1,0 Milliarde Euro erzielt. Da sich die Konsolidierung und Normalisierung der Branche weltweit weiter fortsetzt, sind wir zuversichtlich, dass Europa weiterhin Wachstumsperspektiven bietet.

Im Zuge der weiteren Fokussierung von EuroLife auf das europäische Geschäft, um die Unternehmenseffizienz zu optimieren, hat Steve Loutskou seine Ämter als Chief Operations Officer, Geschäftsführer und Direktor des Unternehmens niedergelegt und eine strategische Beratungsfunktion übernommen, in der er seine 20-jährige Erfahrung als erfolgreicher Unternehmer im Immobilien- und Mergers & Acquisitions Bereich für EuroLife auf dem europäischen und südamerikanischen Markt nutzen wird. Mr Loutskou hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz. Wir begrüßen es, dass er mit seinen Wurzeln im Einzelhandel und seiner Markenausrichtung auf die Verbraucher nutzt wird um dieses Wissen bei unseren europäischen Zielen in den Vordergrund zu stellen. Wir sehen dies als natürlichen Fortschritt für die Rolle von Mr Loutskou bei EuroLife, da wir die Ressourcenzuweisung so ausrichten, dass sie sich ausschließlich auf die europäischen Märkte konzentriert.

Über EuroLife Brands Inc.
EuroLife Brands (CSE: EURO, Frankfurt: 3CM, OTCPK: CANVF) ist eine führende globale Cannabismarke, die die medizinische, Freizeit- und Verbrauchsgut-Cannabisindustrie weltweit durch einen datengetriebenen CBD-Markt stärkt, der durch exklusive und unbefangene, von Ärzten geförderte Cannabisaufklärung und detaillierte Verbraucheranalysen unterstützt wird.

Über JJ Wolf
JJ WOLF Investments Ltd. ist ein Merchant Banking- und Beratungsunternehmen, das sich auf wachstumsorientierte Geschäftsmöglichkeiten mit Branchenfokus auf globalen Hanf und Cannabis sowie neue nutrazeutische Produkte im Gesundheits- und Wellness-Bereich spezialisiert hat. JJ WOLF unterstützt seine Portfoliounternehmen und Beratungsmandate durch sein robustes globales Netzwerk von Branchenkontakten neben einem Pool von institutionellen Investoren und vermögenden Boutique-Investoren.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:
Kontakt: ir@eurolifebrands.com bzw. EuroLifeBrands.com

Keine Wertpapierbörse oder Wertpapieraufsichtsbehörde hat die Inhalte dieser Meldung geprüft oder übernimmt die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Manche Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, wie etwa Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne oder Ziele des Emittenten beschreiben. Dazu zählen auch Begriffe, die zum Ausdruck bringen, dass der Emittent oder die Unternehmensführung das Eintreffen der erwähnten Bedingungen oder Ergebnisse erwartet. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die Leser finden eine Beschreibung der Risiken und Unsicherheiten, mit denen das Unternehmen in Ausübung seiner Geschäftstätigkeit konfrontiert ist, in der Diskussion und Analyse der Unternehmensführung (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen, die auf www.sedar.com veröffentlicht wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EuroLife Brands Inc.
213 Sterling Road, Unit #201
M6R 2B2 Toronto, ON
Kanada

Pressekontakt:

EuroLife Brands Inc.
213 Sterling Road, Unit #201
M6R 2B2 Toronto, ON

Wirtschaft

AMP German Cannabis Group unterzeichnet Vertriebsabkommen mit CC Pharma, einer 100-Prozent-Tochtergesellschaft von Aphria Inc. und einem führenden Vertriebshändler von pharmazeutischem und medizinischem Cannabis in Deutschland

AMP wird den wachsenden deutschen Markt mit pharmazeutischem, medizinischem Cannabis beliefern, das aus Kanada importiert wird

Erfurt und Berlin (Deutschland), 15. Oktober 2019 – AMP German Cannabis Group Inc. (CSE: XCX, Frankfurt: C4T – ISIN: CA00176G1028) hat über seine 100-Prozent-Tochtergesellschaft AMP Alternative Medical Products GmbH (AMP Germany) mit der CC Pharma GmbH (CC Pharma), einem führenden Vertriebshändler von EU-Pharmaprodukten für über 13.000 Apotheken in ganz Deutschland, ein nicht exklusives Vertriebsabkommen mit einer Laufzeit von vier Jahren unterzeichnet.

Das Abkommen sieht monatliche Lieferungen von importierten, gemäß der Good Manufacturing Practice der Europäischen Union (EU-GMP) zertifizierten medizinischen Cannabisprodukten ab Mitte 2020 vor, sobald AMP die Vorbedingungen des Vertrags erfüllt hat, einschließlich des Erhalts einer Suchtmittellizenz für den Import und Vertrieb von EU-GMP-Cannabis in Deutschland.

Die Vereinbarung sieht vor, dass ab Mitte 2020 monatlich importierte, von der Europäischen Union – Good Manufacturing Practice (EU-GMP) zertifizierte medizinische Cannabisprodukte versandt werden, wenn AMP die Vertragsvoraussetzungen erfüllt, einschließlich des Erhalts einer Suchtstofflizenz für den Import und Vertrieb von EU-GMP-Cannabis in Deutschland.

AMP hat zwei Lieferverträge abgeschlossen und befindet sich mit mehreren kanadischen Produzenten in Gesprächen hinsichtlich des Bezugs von Cannabis mit EU-GMP-Zertifizierung für den Import aus Kanada nach Deutschland.

Das 1999 gegründete Unternehmen CC Pharma (www.cc-pharma.com) beschäftigt über 230 Mitarbeiter, unterhält Niederlassungen in Deutschland, Dänemark, Polen und der Tschechischen Republik und besitzt 318 aktive landesweit gültige deutsche sowie 692 aktive EU-Pharmalizenzen. Im Jahr 2018 erzielte CC Pharma einen Umsatz von rund 262 Millionen Euro und ein EBITDA von rund 10,5 Millionen Euro. CC Pharma hat seit der Übernahme durch Aphria Inc. (NYSE: APHA, TSX: APHA) Anfang 2019 eine Abteilung für medizinischen Cannabis errichtet.

Aussagen des Managements:

Dr. Stefan Feuerstein, Geschäftsführer von AMP Germany, sagte: AMP schätzt die Möglichkeit, CC Pharma, den führenden Vertriebshändler von medizinischem Cannabis in Deutschland, mit importiertem, gemäß EU-GMP zertifiziertem medizinischem Cannabis, der in Kanada angebaut wurde, zu beliefern. Diese strategische Partnerschaft wird AMP in Zukunft als bedeutsamen Importeur von medizinischem Cannabis nach Deutschland etablieren.

Dr. Manfred Ziegler, Geschäftsführer von CC Pharma sagte: Wir freuen uns, dass wir uns für AMP entschieden haben, da sie in der Lage sein werden, CC Pharma mit medizinischem Cannabis aus Kanada zu beliefern.

Alex Blodgett, CEO der AMP German Cannabis Group, sagte: Zurzeit beliefern nur drei kanadische und ein niederländischer Hersteller von medizinischem EU-GMP-Cannabis den deutschen Markt in bedeutsamen Mengen. Als Importeur kann AMP sein Angebot erhöhen, indem es zusätzliche Lieferabkommen mit lizenzierten kanadischen Produzenten unterzeichnet, um die steigende Nachfrage in Deutschland zu decken, ohne dabei die Kosten für die Produktionserweiterung zu tragen, die bei seinen Konkurrenten anfallen werden.

Über AMP German Cannabis Group Inc.

Die AMP German Cannabis Group ist die Muttergesellschaft mehrerer europäischer Investmentgesellschaften, deren Hauptaugenmerk auf den Import von Cannabis in pharmazeutischer Qualität (EU-GMP) – überwiegend aus Kanada – nach Deutschland gerichtet ist. AMP bietet über sein AMP EU-GMP German Certification Protocol Program EU-GMP-Gap-Analysen und Audits, Logistik, Transport und andere damit in Zusammenhang stehende Dienstleistungen für den Import von medizinischem Cannabis nach Deutschland an.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.amp-eu.com.

Alex Blodgett, CEO & Director
Tel: +236-833-1602
Kanada: investor@amp-eu.com
Deutschland: investor@amp-eu.de

Social Media-Links: Twitter, LinkedIn und Facebook. Medien-Kit: www.amp-eu.com/media

Weder die Börsenaufsicht der CSE noch deren Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorgliche Hinweise

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Unternehmens hinsichtlich seines Geschäfts und des wirtschaftlichen Umfelds basieren, in dem es tätig ist, einschließlich seiner Geschäftspläne und Meilensteine sowie deren Zeitpunkt. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die schwierig zu steuern oder vorherzusagen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich daher erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, und die Leser sollten sich daher nicht bedenkenlos auf solche Aussagen verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung getätigt und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese öffentlich durch Einbindung neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder Umstände zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Quelle: AMP German Cannabis Group Inc.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AMP German Cannabis Group Inc.
224 5th Ave W
V5Y 1J4 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

AMP German Cannabis Group Inc.
224 5th Ave W
V5Y 1J4 Vancouver, BC

Wirtschaft

Enthusiast Gaming trägt vom 18.-20. Oktober in Toronto die größte kanadische Gaming- und E-Sport-Messe EGLX aus

– Zu den Sponsoren zählen: Bell Media, Ubisoft Canada, Nintendo, CIBC, HP Omen und MSI.
– Rising-Stars-Turnier mit Preisen im Wert von $ 40.000 und einem Sponsorenvertrag mit Luminosity Gaming
– Finale der Rainbow Six Canada National in Zusammenarbeit mit Ubisoft Canada
– Zu den besonderen Gästen zählen: die professionellen E-Sport-Spieler SypherPK, JuniorPK und Destroy und die Gaming-Persönlichkeiten Greg Miller, Nick Scarpino und Andy Cortez von Kinda Funny, Craig Skistimas und das Game-Attack-Team, Bruce Green und Kris Wilson von Cyanide and Happiness.
– Zu den sachkundigen Referenten des Gaming Industry Summit gehören: Adam Boyes (CEO von Iron Galaxy), Rishi Chadha (Leiter von Gaming Content Partnerships, Twitter), Bryan Segal (SVP, Comscore).

TORONTO, Ontario – 15. Oktober 2019 – Enthusiast Gaming Holdings Inc. (TSXV: EGLX) (FWB: 2AV) (Enthusiast oder das Unternehmen) freut sich sehr, bekannt zu geben, dass vom Freitag, dem 18. Oktober, bis Sonntag, dem 20. Oktober, im Metro Toronto Convention Centre (MTCC) im Zentrum von Toronto die Enthusiast Gaming Live Expo (EGLX), die größte Video-/Gaming-Messe Kanadas, stattfinden wird.

Die EGLX, die im letzten Jahr über 55.000 Teilnehmer verzeichnen konnte, zelebriert alles, was mit Gaming und E-Sport zu tun hat. Die Teilnehmer der EGLX 2019 können sich auf drei ereignisreiche Tage mit mehr als 150 Ausstellern, Panels, Cosplay, freiem Spiel, der Artist Alley, einer Indie Corner und einer Family Zone freuen.

Auf der EGLX 2019 wird erstmals das Rising-Stars-Turnier mit Preisen im Wert von $ 40.000 und einem Sponsorenvertrag mit dem E-Sport-Geschäftsbereich von Enthusiast Gaming, Luminosity Gaming, ausgetragen. Bei diesem Turnier haben viel versprechende Spieler die Möglichkeit, in Fortnite, Super Smash Bros., Melee und Super Smash Bros. Ultimate gegeneinander anzutreten. Der Gewinner jedes Spiels wird zum Rising Star, zum neuen Stern der EGLX, gekrönt und hat die Möglichkeit, an drei Turnieren seiner Wahl in ganz Nordamerika teilzunehmen.

Corey Mandell, der President des Geschäftsbereichs Events von Enthusiast Gaming, EG Live, merkte dazu an: Wir sind weiter dabei, unser Event-Geschäft zu erweitern und auszubauen, das fast 30 Gaming- und E-Sport-Veranstaltungen weltweit umfasst. Unser Ziel war stets, den Spielern eine interaktive, persönliche Erfahrung zu bieten, bei der sie sich weltweit vernetzen können. Auf der diesjährigen EGLX haben wir nahezu doppelt so viel Ausstellungsfläche, da wir erheblich mehr Teilnehmer erwarten. Wir haben über 150 Aussteller und verzeichnen eine Zunahme von Sponsoren bei nicht-endemischen Marken, zumal Gaming immer mehr zum Mainstream wird!

Mit Sponsoren wie Bell, Ubisoft Canada, CIBC, Nintendo, HP Omen und MSI wartet die Messe mit mehr Preisen und Pre-Release-Sneak-Peeks auf denn je zuvor. Die EGLX-Besucher haben die Möglichkeit, sich das Finale der Rainbow Six Canada Nationals anzuschauen, das in Zusammenarbeit mit dem EGLX-Sponsor Ubisoft Canada auf der Hauptbühne ausgetragen wird.

Zu den besonderen Gästen der EGLX zählen: die professionellen E-Sport-Athleten SypherPK, JuniorPK und Destroy und die Gaming-Persönlichkeiten Greg Miller, Nick Scarpino und Andy Cortez von Kinda Funny, Craig Skistimas und das Game-Attack-Team, Bruce Green und Kris Wilson von Cyanide and Happiness.

Der Auftakt der EGLX ist am Freitag, dem 18. Oktober, der Gaming Industry Summit, eine eintägige Veranstaltung, auf der über 200 Anleger und Gaming-Enthusiasten Beiträge von Experten der Gaming-Industrie hören werden, unter anderem, wie man am besten in den 150-Milliarden-Sektor investiert. Die folgenden Branchenexperten haben bereits zugesagt: Keynote, Adam Boyes, der CEO von Iron Galaxy und frühere VP von Sony PlayStation; Rishi Chadha, der Leiter von Gaming Content Partnerships von Twitter, und Bryan Segal, der SVP von ComScore, Kanada. Zu den Sponsoren des Gaming Industry Summit gehören: Canaccord Genuity, PI Financial, Minden Gross und CIBC.

Ebenfalls am Freitag veranstaltet Enthusiast Gaming ein Marketing-Event nur für geladene Gäste, From Mom’s Basement to the Boardroom, auf dem man wertvolle Tipps für Marketing/Werbung für die hochgradig lukrative Zielgruppe der Gamer erhält.

Die EGLX findet am Freitag, dem 18. Oktober, von 15:00 bis 21:00 Uhr, am Samstag, dem 19. Oktober, von 10:00 bis 20:00 Uhr, und am Sonntag, dem 20. Oktober, von 10:00 bis 18:00 Uhr statt. Für den Kauf von Tickets und für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: EGLX.com.

Über Enthusiast Gaming
Enthusiast Gaming (TSX-V: EGLX, FWB: 2AV) errichtet das größte Netzwerk an Gaming- und E-Sport-Gemeinschaften der Welt. Das Geschäft des Unternehmens, das bereits das größte Gaming-Netzwerk in den USA ist, besteht aus drei Säulen: Medien, Events und E-Sport. Die digitale Medienplattform von Enthusiast Gaming umfasst über 100 Gaming-bezogene Websites und 900 YouTube-Kanäle, die gemeinsam 150 Millionen Besucher pro Monat mit über einer Milliarde Seitenaufrufen erreichen. Mit Luminosity Gaming, seinem Geschäftsbereich E-Sport, verfügt Enthusiast über ein führendes internationales E-Sport-Franchise, das acht professionelle E-Sport-Teams besitzt und managt; dazu zählen unter anderem das als Nummer Eins eingestufte Overwatch-Team, die Vancouver Titans und über 50 Gaming-Influencer mit einem Publikum von insgesamt 60 Millionen Followern. Alles in allem erreicht das integrierte Netzwerk jeden Monat mehr als 200 Millionen Gaming-Fans. Enthusiast Gaming ist im Bereich Event-Business außerdem Inhaber und Betreiber der größten kanadischen Gaming-Messe, der Enthusiast Gaming Live Expo, EGLX (eglx.com), die im Jahr 2018 ca. 55.000 Besucher verzeichnen konnte. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.enthusiastgaming.com. Nähere Informationen zu Luminosity Gaming finden Sie unter luminosity.gg..

KONTAKTDATEN

Investor Relations:
Julia Becker
Head of Investor Relations & Marketing
Tel: 604-785-0850
E-Mail: jbecker@enthusiastgaming.com

Für EGLX-Medienausweise wenden Sie sich bitte an: Media@eglx.ca

Zukunftsgerichtete Informationen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischen Charakter haben und sämtliche Aussagen zu zukünftigen Ansichten, Plänen, Erwartungen oder Absichten beinhalten. Diese Aussagen können daher mit einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten behaftet sein, die möglicherweise dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Erfolge und Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen beschrieben werden. Dazu zählen auch Risiken, die auf Faktoren beruhen, welche nicht im Einflussbereich von Enthusiast Gaming liegen. Zu den Risiken zählen außerdem Risiken, zu denen es im Rahmen solcher Transaktionen und bei Unternehmen, deren Aktien an der TSXV gehandelt werden, üblicherweise kommen kann. Es kann nicht garantiert werden, dass Ereignisse, die in den zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden, tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht abgeleitet werden, welche Vorteile sich für Enthusiast Gaming daraus ergeben.

Diese Pressemeldung stellt kein Angebot zum Verkauf oder Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden weder unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) noch unter anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft noch US-Bürgern angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt und keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Enthusiast Gaming Holdings Inc.
90 Eglinton Avenue East
M4P 2Y3 Toronto, ON
Kanada

Pressekontakt:

Enthusiast Gaming Holdings Inc.
90 Eglinton Avenue East
M4P 2Y3 Toronto, ON