Category Archives: Medien

Medien

Gameforge erweitert das Angebot für das Erfolgs-MMO TERA

Gameforge sichert sich die Veröffentlichungsrechte für TERA in Russland, der Ukraine, Georgien und den GUS-St

BildIn wenigen Tagen wird Gameforge weitere Abenteurer in dem Fantasy-Action-MMORPG TERA begrüßen. Am 4. Juni 2020 startet ein lokaler Server in Russland, der Ukraine, Georgien und den GUS-Staaten. Mit dem neuen Server wird die russischsprachige Version des Spiels vollständig bei Gameforge integriert.

Gameforge wird sicherstellen, dass bestehende Spieler, die dem neuen Server beitreten, TERA weiterspielen können und zudem Zugriff auf die neuesten Content-Updates erhalten, die bisher nicht in ihrer Region verfügbar waren. Das Spiel sowie die Community-News und weitere Inhalte werden ins Russische lokalisiert.

Spieler aus Russland und den GUS-Staaten, die in TERA bereits unterwegs sind, können ihre Accounts und Spielfortschritte ab dem 2. Juni 2020 über die offizielle Webseite auf die Plattform von Gameforge migrieren. Accounts und Fortschritte von Nutzern, die TERA über Steam betreten, werden hingegen automatisch in den Gameforge-Client überführt. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erhalten Spieler über ihre aktualisierten Zugänge über den Gameforge-Client Zugriff auf TERA. Über den Launcher gelangen die Spieler außerdem zu anderen Browser- und PC-Titeln. All diejenigen, die Gameforge schnell auf dem neuen Server begrüßen wird, erhalten ein In-Game-Willkommensgeschenk. Weitere Infos dazu sind hier und im Forum zu finden.

Seit nunmehr acht Jahren entführt TERA die Spieler in eine eindrucksvolle Fantasy-Welt, in der Timing und taktische Fertigkeiten gefragt sind. Dank des True-Action-Kampfsystems behält der Spieler beim Zielen und Ausweichen stets die volle Kontrolle, sodass einzig die eigenen Skills über Sieg und Niederlage in den anspruchsvollen Kämpfen entscheiden. Als Mitglieder der Valkyon-Föderation schließen sich die Helden zusammen, um gemeinsam Abenteuer zu erleben und die riesige Welt von Arborea zu erkunden. Spieler können sich ihren ultimativen Helden aus 7 spielbaren Völkern und 13 einzigartigen Klassen erstellen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Visibility Communications
Herr Gunnar Lott
Wichertstraße 16/17
10439 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 / 447 145 27
web ..: https://visi.bi/
email : pr@visibilitycommunications.com

Pressekontakt:

Visibility Communications
Herr Timo Helmke
Wichertstraße 16/17
10439 Berlin

fon ..: 030 / 447 145 27
web ..: https://visi.bi/
email : pr@visibilitycommunications.com

Medien

DigitalSphere von Fujitsu und Nvision verbindet Flexibilität und maximale Kompetenz für digitale Projekte

Fujitsu und Nvision bringen mit DigitalSphere eine neue Marke zur erfolgreichen Realisierung digitaler Projekte in die DACH-Region

München, 22. April 2020

Auf einen Blick:

– Fujitsu und Nvision bringen mit DigitalSphere eine neue Marke zur erfolgreichen Realisierung digitaler Projekte in die DACH-Region
– Neues Angebot verbindet die Flexibilität einer Boutique mit der Reichweite und Erfahrung eines etablierten Serviceproviders
– Ganzheitlicher Ansatz und gemeinsame Umsetzung mit dem Kunden – User Experience und Prozessautomatisierung im Fokus

Fujitsu bringt zusammen mit dem Partnerunternehmen Nvision die Marke und das erprobte Framework DigitalSphere für erfolgreiche digitale Projekte aus Luxemburg nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

Für viele Unternehmen gleichen Digitalisierungsprojekte einem Vorstoß ins Unbekannte, bei dem nicht von Vorneherein bekannt ist, welche Herausforderungen genau auf einen warten. Insbesondere, wenn sich die Umstände kurzfristig ändern, sind schnelle Entscheidungen gefragt. Solche Fragen stellen sich zumeist in ganz unterschiedlichem Kontext, und die entsprechenden Antworten müssen die Volatilität von Anforderungen durch Nutzer, den Markt oder die eigene Organisation berücksichtigen. Erfolgsentscheidend ist es dabei, den richtigen Fokus zur richtigen Zeit zu setzen, damit sich Investitionen nachhaltig auszahlen.

Ganzheitlicher Ansatz – von Beratung bis Implementierung

Mit der Marke DigitalSphere bieten Fujitsu und Nvision jetzt einen ganzheitlichen Ansatz. Der Kunde erhält bei der Umsetzung digitaler Projekte einen einzigartigen Beratungsservice und umfassende Unterstützung aus einer Hand. Das Leistungsspektrum der Marke vereint die Fokussierung, Agilität und den Pragmatismus einer Digital-Design-Boutique einerseits sowie die Skalierbarkeit, Kompetenz und Erfahrung eines globalen IT-Experten andererseits. Ganz nach dem Prinzip der Co-creation werden Herausforderungen in den Kompetenzbereichen User Experience, Automatisierung und KI gemeinsam analysiert, es wird ihre Auswirkung auf das Geschäft quantifiziert, erste Lösungskonzepte werden erarbeitet und methodisch präzise integriert.

„Wir begleiten unsere Kunden gleichermaßen als Sparringspartner wie auch als Unterstützer. Mehr noch: Gemeinsam finden wir genau die richtigen Lösungen für jedes einzelne Unternehmen. Hier geht es nicht darum, das Rad neu zu erfinden. Maßgeblich ist, die bestgeeignete Lösung in der optimalen Form zu identifizieren – und zu erkennen, bei welchen Voraussetzungen sie den größten geschäftlichen Erfolg bringt“, erklärt Stefan Denz, Head of Digital Product Services bei Fujitsu.

Grundlegend im Rahmen der Nutzung von DigitalSphere sind vier aufeinanderfolgende Schritte: inspirieren, innovieren, experimentieren und optimieren. Sie markieren die Eckpfeiler beziehungsweise Stationen der Digital Journey.

Diese Reise beginnt mit der Analyse der Herausforderungen und potenziellen Auswirkungen der Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen. Im zweiten Schritt geht es um thematisch ausgerichtete Workshops zur Konkretisierung entsprechender Business Cases sowie um einen ersten gemeinsamen Prototyp. Das Prototyping ist integraler Bestandteil des Lösungsangebots. Es erlaubt eine eingehende Prüfung im Hinblick auf Rentabilität, bevor die Strategie für den Launch festgelegt wird. Das erworbene Wissen, etwa aus dem Feedback oder den Systemdaten nach dem Start, wird anschließend gezielt für weitere Versionen oder Projekte eingesetzt.

Dabei ist DigitalSphere Technologie-agnostisch. Entscheidend ist die bestmögliche Adressierung bestehender Probleme. Die Kunden sind zu jedem Zeitpunkt eingebunden und haben Einfluss auf weitere Schritte. Mit diesem Ansatz lassen sich bei Digitalisierungsprojekten gefürchtete Pilotfallen oder auch unpassende Lösungen verhindern. Er berücksichtigt wichtige Aspekte wie ein systematisches Change-Management durch das Einbinden eigener Mitarbeiter.

„Seit mehr als sieben Jahren ist die gemeinsame Marke DigitalSphere in Luxemburg bereits etabliert und hat viele Ergebnisse vorzuweisen. Unsere erfolgreiche Partnerschaft beweist, dass wir gemeinsam ein starkes und zuverlässiges Angebot geschaffen haben. Wir freuen uns nun darauf, unsere digitale Beratungserfahrung mit Fujitsu CEE zu bündeln. Wir sind damit in der Lage, hochwertige digitale Dienstleistungen und End-to-End-Lösungen für den zentraleuropäischen Markt anzubieten. Dadurch unterstützen wir unsere Kunden, seien es öffentliche oder private Unternehmen, bei der Digitalisierung ihrer Prozesse“, erklärt Brice Houdard von Nvision.

Neue Wege der Zusammenarbeit mit Kunden und gezielte Prozessautomatisierung

Zu Beginn konzentrieren sich die Aktivitäten auf zwei digitale Kernfelder. Das erste ist der Bereich „User Experience“. Hier werden Unternehmen beim Identifizieren neuer Wege der Zusammenarbeit mit ihren Kunden ebenso unterstützt wie beim Entwickeln neuer digitaler Dienste und deren Integration in bestehende Umgebungen.

Darüber hinaus liegt der Fokus auf einer gezielten Unterstützung der Geschäftsprozess-Automatisierung. Die besondere Kombination aus Robotic Process Automation und sensorischen sowie kognitiven Fähigkeiten auf KI-Basis bietet ein enormes Potenzial weit über die existierenden Desktop-Automatisierungsoptionen hinaus. So können integrierte virtuelle Kollegen die Mitarbeiter entlasten, indem sie sich um repetitive beziehungsweise redundante Aufgaben kümmern. Sie können die Erfassung und Integration von Informationen automatisieren, eine einheitliche Sicht auf mehrere Datenquellen schaffen oder Daten in wertvolle Informationen verwandeln. DigitalSphere zeigt hier konkrete Anwendungsfälle auf, beispielsweise durch eine strukturierte Klassifikation und Verarbeitung eingehender Dokumente oder den Umgang mit verschiedenen Ausnahmen mittels kognitiver Bots.

Die Kernaufgabe besteht indes darin, organisatorische Hürden zu überwinden, den ROI über mehrere Geschäftsprozesse hinweg bestimmbar zu machen und bereits zu Programmbeginn die Mitarbeiter in die Entwicklung der Prototypen einzubinden. Nur so werden sie die virtuellen „Kollegen“ wirklich als Bereicherung annehmen. Und nur dann wird eine Automatisierung erfolgreich über die ersten Pilotprozesse hinaus skalierbar sein.

Die ebenfalls neue Zusammenarbeit von Fujitsu mit Automation Anywhere (AAI) bildet einen weiteren wesentlichen Teil der Automatisierungskompetenz. Insgesamt geht es darum, Automatisierungskonzepte möglichst unkompliziert implementieren zu können. Die Voraussetzung dafür: Automatisierungslösungen, die sich an den aktuellen Arbeitsabläufen der Mitarbeiter orientieren. Genau dafür stehen die Lösungen von DigitalSphere und Automation Anywhere.

Die Entscheidung von Fujitsu für Automation Anywhere als RPA-Partner basiert auch darauf, dass AAI nicht nur eine skalierbare und unternehmenstaugliche Plattform bietet, sondern den Fokus bei der Entwicklung der Anwendung auf die Mitarbeiter aus den Geschäftsbereichen legt. Gerade Spezialisten aus dem nicht-technischen Bereich kennen die Prozesse am besten und sind somit bestens geeignet, Software-Roboter zu entwerfen und diese in das Tagesgeschäft zu integrieren.

Weitere Informationen finden sich unter: www.digital-sphere.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fujitsu Technology Solutions
Herr Michael Erhard
— —
— —
Deutschland

fon ..: +49 89 307686 237
fax ..: —
web ..: http://www.fujitsu.com/de/
email : michael.erhard@ts.fujitsu.com

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -dienstleistungen. Mit rund 132.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2018 (zum 31. März 2019) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4 Billionen Yen (36 Milliarden US-Dollar). http://www.fujitsu.com/de/

Fujitsu in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Fujitsu unterstützt als führender Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter seine Kunden bei allen Aspekten der digitalen Transformation. Dafür kombiniert das Unternehmen IT-Dienstleistungen und Produkte mit zukunftsweisenden digitalen Technologien – wie Künstlicher Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IoT), Blockchain, Analytics, Digital Annealing sowie Cloud- und Sicherheitslösungen – und schafft zusammen mit seinen Kunden und Partnern neue Werte. Das Produkt- und Service-Angebot kann passgenau auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden – von der Konzeption bis hin zur Implementierung, dem Betrieb und der Orchestrierung von digitalen Ökosystemen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2018 (zum 31. März 2019) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2 Milliarden Euro. Mit über 10.000 Channel-Partnern allein in diesen drei Ländern verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. http://www.fujitsu.com/de/

Pressekontakt:

FleishmanHillard Germany GmbH
Herr Enno Hennrichs
Blumenstraße 28
80331 München

fon ..: 089 23031-627
web ..: http://www.fleishman.de
email : fujitsu-PR@fleishmaneurope.com

Medien

Die ERP-Beratung UBK GmbH wird Partner der Firma WirksamSein!

Die Unternehmensberatung WirksamSein und der neutrale ERP-Auswahl Berater UBK GmbH arbeiten zukünftig eng zusammen.

BildLauf, 11. März 2020

Der unabhängige ERP-Auswahl Berater und Prozessoptimierer UBK GmbH (www.erp-auswahl-berater.de) schließt eine Partnerschaft mit dem Spezialisten beim Thema digitale Transformation, der Firma WirksamSein.

Beide Unternehmen verfolgen den gleichen Ansatz der optimalen „Hilfe zur Selbsthilfe“. Niemand kennt das eigene Unternehmen so gut, wie seine Mitarbeiter. Sie sind daher die Experten für die Gestaltung ihrer Organisation. WirksamSein und die ERP-Auswahl Beratung UBK GmbH sind, jeweils für ihren Abschnitt, Begleiter auf dem Weg zu einem modernen Unternehmen mit wirksamen und durch Software optimal begleiteten Abläufen.

WirksamSein unterstützt das Kunden-Unternehmen im Zuge des Transformationsframeworks „7-Ebenen der Organisation 4.0“ auch dabei, die generellen Bedarfe hinsichtlich einer auf die Unternehmensabläufe zugeschnittenen Software zu ermitteln. Ab diesem Moment gehen die UBK-Berater mit spezifischen Fragen tiefer in die zu betrachtenden Details und ermöglichen eine fundierte spezifische Software-Auswahl.

In diesem abgestimmten Zusammenspiel ergänzen sich die UBK GmbH und WirksamSein zu gewinnbringenden Wegbegleitern des Kunden. Einmal erhobene Informationen werden nahtlos übergeben. Beide Firmen besitzen das gleiche Grundverständnis sowie die einende Absicht, das Kunden-Unternehmen methodisch und didaktisch zielorientiert auf dem Weg durch die digitale Transformation zu begleiten. Dies spart dem Kunden Aufwand und Zeit. Ebenso verleiht es Sicherheit in unserer zunehmend komplexer werdenden Welt.

Die UBK GmbH passt mit ihrem Ansatz sehr gut zum neuen Partner „WirksamSein“. Wir ergänzen uns optimal und freuen uns auf die Zusammenarbeit, sagt Dr.-Ing. Veit Wadewitz, geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

Der gemeinsame Ansatz sowie die konstruktiven Gegenpole, die in unserer Zusammenarbeit immer wieder zum Tragen kommen, sind für mich sehr wertvoll. Sie bereichern meine Arbeit und sichern unseren Kunden optimale Ergebnisse, sagt Jens Wiesner, Geschäftsführer der Firma WirksamSein.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

UBK GmbH
Herr Oliver Fischer
Jungmühlhof 2
91207 Lauf a.d. Peg.
Deutschland

fon ..: +49 (9123) 98 98 6-12
web ..: http://www.ERP-Berater.com
email : info@ERP-Auswahl-Berater.de

Über die UBK GmbH
Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit 30 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Ingersheim, Waakirchen-Schaftlach, Langenfeld, Wissen, Berlin und Zürich (Schweiz) wurden von der UBK bisher über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, Serag-Wiessner GmbH, Langmatz GmbH, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 26 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

Pressekontakt:

UBK GmbH
Herr Oliver Fischer
Jungmühlhof 2
91207 Lauf a.d. Peg.

fon ..: +49 (9123) 98 98 6-12
web ..: http://www.ERP-Berater.com
email : info@ERP-Auswahl-Berater.de

Medien

Ostertag DeTeWe bündelt Kompetenzen im Rhein-Main-Gebiet

Ein gemeinsamer Standort für noch besseren Kundenservice

BildDie Ostertag DeTeWe bündelt die Kompetenzen im Rhein-Main-Gebiet. Die drei Standorte der bisherigen Ostertag DeTeWe in Hessen – Frankfurt Bernerstraße, Frankfurt Ferdinand-Porsche-Straße und Siemensstraße in Neu-Isenburg – sind nun im Alphahaus in Offenbach zusammengeführt worden. Am neuen Standort sind 64 Mitarbeiter tätig, darunter 25 zertifizierte Servicetechniker.

„Das Büro befindet sich in zentraler Lage im Stadtteil Offenbach-Kaiserlei, gleich gegenüber von Frankfurt am Main. Von dort aus können wir alle bisherigen und künftigen Kunden im Rhein-Main-Gebiet direkt bedienen und noch besser auf die individuellen Ansprüche eingehen“, so Marcus Hänsel, Sprecher der Geschäftsführung der Ostertag DeTeWe.

Hänsel weiter: „Die Neuorganisation folgt auf die kürzlich abgeschlossene Verschmelzung. Hiermit wollen wir vorhandene Potentiale erschließen, Abläufe und Know-how verknüpfen und das Zusammenwachsen der Teams befördern. Mit nur noch einem Standort können wir die jeweiligen Stärken und Schwerpunkte konzentrieren und so unseren Kunden noch besseren Service bieten – wie gewohnt, flächendeckend und rund um die Uhr.“

Die Adresse des neuen Standortes lautet: Alphahaus, Brüsseler Platz 1, 63067 Offenbach am Main

Über Ostertag DeTeWe:
Die Ostertag DeTeWe ist Marktführer für ITK-Lösungen und Systemintegration in Deutschland. Sie plant, realisiert und betreibt individuelle und strategisch relevante Kommunikationslösungen für Unternehmen.
Neben dem Hauptsitz in Walddorfhäslach bei Stuttgart sind die rund 500 Mitarbeiter an 15 weiteren Standorten in ganz Deutschland tätig – und können so innerhalb kürzester Zeit bei jedem Geschäftspartner durch einen bundesweit flächendeckenden Service „on site“ aktiv werden. Kunden der Ostertag DeTeWe erhalten Netzwerke mit dauerhaftem Mehrwert, ganzheitliche Lösungen zur Prozessoptimierung und erstklassigen Service. Schließlich ist Ostertag DeTeWe herstellerunabhängig, bietet als Eigenentwicklung eine Cloud „Made in Germany“, Managed Services, Carrier und Provider Service sowie Unified Communications & Collaboration (UCC).
Im Jahr 2018 haben beide Systemintegratoren (Ostertag Group und DeTeWe Communications) ihre Kompetenzen gebündelt, sind im September 2019 verschmolzen und haben sich so zum besten und innovativsten ITK Anbieter entwickelt. Zu den Kunden gehören Ströer, RTL, Antenne Bayern, die Regio Kliniken (Sana) und das Bayrische Rote Kreuz.

Weitere Informationen unter www.ostertagdetewe.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bettertrust GmbH für Ostertag DeTeWe
Herr Allan Grap
Luisenstr. 40
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: 0049 30340601080
web ..: https://www.bettertrust.de/
email : a.grap@bettertrust.de

.

Pressekontakt:

Bettertrust GmbH für Ostertag DeTeWe
Herr Allan Grap
Luisenstr. 40
10117 Berlin

fon ..: 0049 30340601080
web ..: https://www.bettertrust.de/
email : a.grap@bettertrust.de

Medien

LANA as Major Contender in Everest Group’s Process Mining Products PEAK Matrix® Assessment 2020

LANA, the most innovative Process Mining software with AI-supported analysis has been named a Major Contender in the Everest Group PEAK Matrix® for Process Mining Products Assessment 2020.

BildAs the Innovator in the process mining market the LANA Process mining software helps to optimize business and production processes of any complexity for sustainable business performance. LANA allows to automatically identify root causes of process problems – through data instead of speculation. Our top notch technology base is tailored to cope with today’s data driven performance needs and to provide flexibility to handle increasingly complex systems and data structures.

„As Everest also says, Process Mining is a key enabler to achieve process excellence and automation in organizations‘ digital transformation journeys. Process Mining provide the perfect basis for the strategic development of digital business models“, says Dr. Rami-Habib Eid-Sabbagh (Managing Director & Founder, Lana Labs).

Companies worldwide are faced with the challenge of carrying out a Digital Business Transformation. In the age of information, manufacturing and service-oriented companies are expected to keep pace with the speed of technological innovation.

„The listing in the Everest Report shows we are on the right track on becoming a leader in the market. We are thrilled to continue working hard on our product and innovative features so companies can profit from a fact-based optimization strategy and continuously change for the better“, says Karina Buschsieweke (Managing Director & Founder, Lana Labs).

Digital Transformation represents the most important challenge of our time for industry and economy. It is important not only to understand data, but also to use it and convert it into actionable value. LANA Process Mining enables you to sustainably advance digital business development and successfully master the challenges of digital transformation.

Book your demo and find out how LANA helps you to navigate through the Digital Transformation.

For each license, Lana Labs adopts one of the endangered Magellanic penguins in Southern Chile. Our contribution to change for the better

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Lana Labs GmbH
Frau Lana Marketing
Muskauer Str. 43
10997 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 23356596
web ..: https://lanalabs.com/
email : marketing@lana-labs.com

Pressekontakt:

Lana Labs GmbH
Frau Lana Marketing
Muskauer Str. 43
10997 Berlin

fon ..: +49 30 23356596
web ..: https://lanalabs.com/
email : marketing@lana-labs.com