Category Archives: Technik

Technik

Industrielle Entkalkung

Die Entkalkung der Kaffeemaschine ist eine übliche und wichtige Notwendigkeit. Warum aber müssen auch industrielle Maschinen regelmäßig entkalkt werden?

BildFür guten Kaffee braucht man in erster Linie gute Kaffeebohnen und natürlich eine funktionierende Kaffeemaschine. Damit letztere geschmacklich perfekten Kaffee liefert, muss sie regelmäßig entkalkt werden. Den meisten Besitzern ist bewusst, dass sonst nicht nur die Maschine leidet, sondern auch der Kaffeegeschmack zu wünschen übrig lässt. Zudem ist das Entkalken in diesem Bereich wichtig, um Bakterien in Kalkablagerungen zu verhindern und hygienisch einwandfreien Kaffee genießen zu können. Was in diesem Fall also für das perfekte Kaffeearoma, Hygiene und eine lange Lebensdauer der Kaffeemaschine sorgt, ist auch in industriellen Bereichen von besonderer Wichtigkeit: Anlagen wie beispielsweise Kühlkreisläufe müssen regelmäßig entkalkt werden. Genauso wie die Kaffeemaschine gehen auch diese Geräte ohne fachmännische Reinigung schneller kaputt.

In diesen Bereichen reicht keine einfache Entkalkungstablette aus – vielmehr ist Expertenwissen gefragt. Mit speziellen Entkalkungsgeräten oder Ölkühlreinigungsgeräten können vor allem offene Rückkühlsysteme von Feststoffpartikeln, Kalk, Rost und Verschlammung effizient befreit werden. Zudem ist eine Systemreinigung durch diese Spezialgeräte notwendig, um die optimale Kühltemperatur im Kühlsystem auf Dauer garantieren zu können. Bei Neugeräten empfehlen Experten wie die Glogar Umwelttechnik GmbH, den gesamten Kühlkreislauf schon vor der ersten Inbetriebnahme zu reinigen. Bei sämtlichen Reinigungen sollten zudem material- und umweltschonende Mittel zum Einsatz kommen. Entkalkungsgeräte sind in vielen Industriebereichen von besonderer Wichtigkeit, denn ohne sie kann der gesamte Betriebsprozess schnell zum Stillstand kommen.

Näheres über die Funktionsweise und Wichtigkeit spezieller Geräte zur Entkalkung und Reinigung in der Industrie finden Interessierte beim Experten für Reinigungsanlagen, Trockensysteme und Entkalkungsgeräte, der Glogar Umwelttechnik GmbH: www.glogar-uwt.com.

Über:

Glogar Umwelttechnik GmbH
Herr Werner Vatier
Peterbauerstraße 6
4481 Asten bei Linz
Österreich

fon ..: +43 (0)7224 / 66441- 0
fax ..: +43 (0)7224 / 66441-15
web ..: http://www.glogar-uwt.com/
email : office@glogar-uwt.com

Glogar Umwelttechnik GmbH
Wir stehen für Erfahrung und Innovation in der industriellen Teilereinigung

Glogar Umwelttechnik zählt zu den führenden Anbietern, hochwertiger Reinigungschemie und Verfahrenstechnologien in der industriellen und gewerblichen Teilereinigung auf wässriger und umweltschonender Basis. Spezielle Lösungen in Hinblick auf Energieeffizienz, Anlagenverfügbarkeit und Qualität stehen bei uns im Vordergrund.

Unsere Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und im Vertrieb von leistungsfähigen und prozesssichernden Produkten wie Entfettungsmittel, Kaltreiniger, Teilereiniger sowie Teilereinigungsmaschinen, Durchlaufreinigungsanlagen, Entfettungsanlagen als auch Teilewaschanlagen, Spritzwaschanlagen, Korbwaschanlagen, Drehtellerwaschanlagen und Ultraschallreinigungsanlagen für die industrielle Teilereinigung. Zur Teilereinigung und Entfettung bieten wir Metallreiniger, Bio Reiniger und Ultraschallreiniger für die Feinstreinigung, Werkzeugreinigung, Formenreinigung sowie Bauteilreinigung.

Neben unserem Firmenstandort in Asten bei Linz haben wir auch eine Vertriebsniederlassung in Deutschland (Bayern). So kann eine noch effektivere vor Ort Betreuung rund um die Teilereinigung bzw. Bauteilsauberkeit geboten werden.

Pressekontakt:

Glogar Umwelttechnik GmbH
Herr Werner Vatier
Peterbauerstraße 6
4481 Asten bei Linz

fon ..: +43 (0)7224 / 66441- 0
web ..: http://www.glogar-uwt.com/
email : presse@romanahasenoehrl.at

Technik

Kunststoffprofile: Beste Qualität aus Österreich

Wer an Österreich denkt, denkt meist an atemberaubende Alpenblicke und bezaubernde Almhütten. Doch auch der Industriestandort Österreich hat einige Aufmerksamkeit verdient.

BildViele Innovationen aus Industrie und Technik kommen aus Österreich, auch in Branchen, die man gewöhnlich in ganz anderen Erdteilen weiß. Die Kunststoffbranche beispielsweise wird konsequent mit Asien in Verbindung gebracht, dabei ist einer der innovativsten Kunststoffverarbeiter im österreichischen Oberösterreich beheimatet. Das Familienunternehmen Zitta hat sich auf Kunststoffprofile spezialisiert und kann auf über 50 Jahre Erfahrung im Formenbau und in der Profilerzeugung verweisen.

Bei Zitta weiß man genau, wie man mit Verlässlichkeit und Entwicklungsgeist die Kunden begeistern kann. „Wir bieten ein großes Sortiment an Kunststoffprofilen, welches wir auftragsbezogen fertigen“, erklärt Werner Baumgartner, Vertriebsleiter der Kunststoffwerk ZITTA GmbH, „von Bauprofilen bis zu Dichtungsprofilen oder Sonderprofilen findet der Kunde bei uns alles, was an Kunststoffprofilen gefragt ist, für jede Branche, für nahezu jede Idee.“

Große Auswahl und schnelle Lieferzeiten, das ist ein Schritt zum Erfolg. Doch der zweite ist, gegenüber Kundenwünschen extrem flexibel zu sein. Dies bestätigt Werner Baumgartner: „Es beginnt bei bestimmten Profiloberflächen und endet in der Gestaltung der Kunststoffprofile mittels ausgewählter Dekorfolien. Hier bleiben für den Kunden keine Wünsche offen und das ist es, was jetzt besonders gefragt ist.“ Bei Zitta bietet man auch die Begleitung der Projektentwicklung von Anfang bis Ende. Der Kunde bringt die Entwurfzeichnung, nach dieser werden die Werkzeuge für die Herstellung von Sonderprofilen gefertigt und dann die gewünschten Profile erzeugt.

Wer Interesse an Projektentwicklung und Projektbetreuung in seiner ganzen Bandbreite hat, kann sich auf der Website des Unternehmens Beispiele ansehen und sich von der Qualität und den verschiedensten Möglichkeiten überzeugen: www.zitta.com.

Über:

Kunststoffwerk ZITTA GmbH
Herr Werner Baumgartner
Industriepark 22
4061 Pasching
Österreich

fon ..: +43 (0) 72 21 / 6 43 43
fax ..: +43 (0) 72 21 / 6 43 43 2
web ..: http://www.zitta.com
email : werner.baumgartner@zitta.com

Profile sind unsere Welt – Kunststoffprofile unsere Passion.

Wir sind Ihr verlässlicher Partner von der Planung bis zur Umsetzung Ihres Kunststoffprofiles. 50 Jahre Erfahrung im Formenbau und in der Profilerzeugung,großes Know-how und eine flexible Auftragsabwicklung sind unsere Basis.

Pressekontakt:

Kunststoffwerk ZITTA GmbH
Herr Werner Baumgartner
Industriepark 22
4061 Pasching

fon ..: +43 (0) 72 21 / 6 43 43
web ..: http://www.zitta.com
email : presse@romanahasenoehrl.at

Technik

Zentraler Datenzugang beschleunigt Inbetriebnahme automatisierter Produktionsanlagen

Aunex Data Service startet einzigartiges Online-Angebot zur Bereitstellung umfassender Gerätestammdaten

BildInbetriebnehmer, Systemintegratoren und Anlagenbetreiber von automatisierten Produktionssystemen müssen sich die protokollspezifischen Gerätebeschreibungsdateien nicht länger aus den Quellen unterschiedlicher Gerätehersteller zusammensuchen: Was auch immer an Gerätedateien (z.B. GSD, GSDML, EDS, XML, XDD) oder Firmware-Versionen erforderlich ist, stellt Aunex Data Service auf einer einzigen, herstellerneutralen und protokollübergreifenden Plattform zur Verfügung. Der Aufwand für die Inbetriebnahme oder Wartung von Maschinen und Anlagen wird dadurch erheblich reduziert.

So gut die jeweilige Engineering-Software die Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen auch unterstützt: Die zur Einrichtung oder Wartung der einzelnen Geräte notwendigen Informationen und Treiber müssen oft manuell ausfindig gemacht und beschafft werden. Bei Anlagen, die mehrere hundert Geräte von einigen Dutzend Herstellern umfassen, ist der Zeitaufwand zum Suchen und Download der Gerätebeschreibungsdateien oder der benötigten Firmware-Versionen entsprechend groß – was sich letztlich negativ auf die Termintreue und die Kosten eines Inbetriebnahme-Projektes oder einer Wartungsphase auswirkt.

Mit einer zentralen Online-Plattform schafft Aunex Data Service nun Abhilfe: Herstellerübergreifend stehen für tausende unterschiedlicher Geräte alle wichtigen Daten zum Download bereit, von der Gerätebeschreibungsdatei über die passende Firmware-Version bis hin zu Gerätedokumentationen und Datenblättern. Über eine komfortable Stichwortsuche nach Herstellername, Bestellnummer, Kommunikationsprotokoll oder Gerätename sind die gewünschten Informationen im Handumdrehen abrufbar, ohne dass aufwändige Internetrecherchen bei den jeweiligen Lieferanten notwendig wären. Je nach Umfang der anstehenden Arbeiten, kann der zeitliche Aufwand für Inbetriebnahme, Wartung oder Reparatur dadurch erheblich reduziert werden.

Damit nicht genug: Über die punktuelle Abfrage einzelner Gerätedaten hinaus, können Anlagenbetreiber auf der Plattform auch die Stammdaten ihres gesamten Gerätebestandes hinterlegen und jederzeit ortsunabhängig abrufen. Der Zugriff erfolgt nur mit entsprechender Berechtigung, sodass die Vertraulichkeit der Informationen gewahrt bleibt.

Die Plattform kann nach entsprechender Registrierung und gegen eine geringe Gebühr umgehend genutzt werden, bei der fortlaufenden Ergänzung und Aktualisierung aller Geräteinformationen arbeitet Aunex Data Service eng mit den jeweiligen Geräteherstellern zusammen. Momentan noch im Probebetrieb, wird die erste Produktivitätsversion voraussichtlich ab Ende April 2018 bereitstehen. Weitere Informationen sind verfügbar unter https://aunex.de/de-DE/data-service.

Über:

Aunex GmbH
Herr Bernd Kremer
Parkweg 3
19069 Seehof
Deutschland

fon ..: 0385 521 96306
fax ..: 0385 521 96308
web ..: http://www.aunex.de
email : bernd.kremer@aunex.de

Die in Schwerin ansässige Aunex GmbH ist spezialisiert auf ganzheitliche Serviceleistungen für Datennetzwerke in automatisierten Produktionsanlagen in Deutschland und darüber hinaus. Aunex bietet Netzwerkservice und -instandhaltung vor Ort, Langzeitservice sowie spezifische Schulungen und Workshops für Anwender. Darüber hinaus leistet Aunex projektbezogene Beratung bei der Auswahl geeigneter Lösungen zur Datenerfassung auf der Steuerungsebene für verschiedenste IT Anwendungen der Produktionsüberwachung und Anlageninstandhaltung.

Pressekontakt:

ICD Hamburg GmbH
Frau Michaela Schöber
Gustav-Leo-Straße 15
20249 Hamburg

fon ..: 040/46777010
web ..: http://www.icd-marketing.de
email : info@icd-marketing.de

Technik

Gebündelte Kompetenz für industrielle Datennetzwerke

Aunex und IVG Göhringer vereinbaren Service-Kooperation für Feldbustechnologie, PROFIBUS und PROFINET

BildAunex, Spezialist im Bereich ganzheitlicher Serviceleistungen für industrielle Datennetzwerke mit Sitz in Schwerin, und IVG Göhringer, Experte für Fehlersuche und Instandhaltung von industriellen Netzwerk- und Feldbusinstallationen, haben jetzt eine umfassende Kooperation auf dem Gebiet der Feldbustechnologie vereinbart. Im Mittelpunkt stehen vielfältige Serviceangebote für Feldbusinstallationen in automatisierten Produktionsanlagen, die Aunex und IVG Göhringer künftig gemeinsam akquirieren und realisieren wollen.

Mit der Zusammenarbeit erweitern Aunex und IVG Göhringer den jeweiligen Aktionsradius. Zudem werden auch die Kompetenzen der beiden Technologieunternehmen wechselseitig gestärkt. Aunex adressiert in diesem Rahmen vor allem PROFIBUS- und PROFINET-Anwender, widmet sich darüber hinaus aber auch Themenfeldern wie dem Plant Asset Management in der Prozessindustrie oder der Datenakquisition und -integration in Zusammenhang mit ERP- und MES-Anwendungen. IVG Göhringer stellt mit über 20 Jahren Erfahrung umfassendes Know-how für die Bereiche Fehlersuche und Abnahmemessung für Bussysteme und industrielle Netzwerke bereit, insbesondere in Verbindung mit Aspekten der Alterung, Wellenphysik, der EMV-Thematik und der systematischen Fehlersuche.

Darüber hinaus beherrscht IVG Göhringer alle am Markt vorhandenen Messgeräte für Bussysteme durch vielfältige Anwendung im eigenen Servicegeschäft und bietet diese Produkte auch mit kompetenter Beratung bedarfsgerecht an. Schulungen und Workshops zu allen Themen rund um Bussysteme runden das Angebot von IVG ab.

Gemeinsam sind IVG Göhringer und Aunex damit in der Lage, Betreibern von Feldbusinstallationen einen perfekt zugeschnittenen Vor-Ort-Service zu bieten. Darüber hinaus leisten die Partnerunternehmen auch Unterstützung, wenn es um eine umfassende und herstellerunabhängige Beratung bei der Auswahl geeigneter Mess- und Diagnosewerkzeuge geht.

„Mit dieser Zusammenarbeit decken wir sämtliche Aspekte der Feldbustechnologie über den gesamten Lebenszyklus ab – von der Installation und Vernetzung einzelner Geräte bis hin zur Anwenderschulung und zum fortlaufenden technischen Service“, freut sich Bernd Kremer, Geschäftsführer der Aunex GmbH. Und Hans-Ludwig Göhringer, Inhaber von IVG Göhringer, ergänzt: „Wo es uns im Einzelfall über die reine Feldbusdiagnose hinaus an Know-how fehlt, kann Aunex künftig wertvolles Wissen beisteuern. Im Zusammenspiel mit unserer Kompetenz bei Messgeräten für Bussysteme ist das eine absolut perfekte Partnerschaft.“

Über:

Aunex GmbH
Herr Bernd Kremer
Parkweg 3
19069 Seehof
Deutschland

fon ..: 0385 521 96306
fax ..: 0385 521 96308
web ..: http://www.aunex.de
email : bernd.kremer@aunex.de

Die in Schwerin ansässige Aunex GmbH ist spezialisiert auf ganzheitliche Serviceleistungen für Datennetzwerke in automatisierten Produktionsanlagen in Deutschland und darüber hinaus. Aunex bietet Netzwerkservice und -instandhaltung vor Ort, Langzeitservice sowie spezifische Schulungen und Workshops für Anwender. Darüber hinaus leistet Aunex projektbezogene Beratung bei der Auswahl geeigneter Lösungen zur Datenerfassung auf der Steuerungsebene für verschiedenste IT Anwendungen der Produktionsüberwachung und Anlageninstandhaltung.

Pressekontakt:

ICD Hamburg GmbH
Frau Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg

fon ..: 040/46777010
web ..: http://www.icd-marketing.de
email : info@icd-marketing.de

Technik

müller+krahmer GmbH setzt langjährige Erfolgsgeschichte fort

Basierend auf NI DIAdem und LabVIEW entwickelt die müller+krahmer GmbH aus Thüringen kostengünstige Industrie-4.0-Lösungen mit einem sofort spürbaren Kundennutzen.

BildMit Jahresbeginn 2018 hat die müller+krahmer GmbH im thüringischen Kaulsdorf ihre Tätigkeit aufgenommen. Der Anbieter von Lösungen für die Meß- und Automatisierungstechnik sowie das Technische Datenmanagement setzt damit die langjährige erfolgreiche Tätigkeit an diesem Standort in der Mitte Deutschlands fort. Bereits seit 2004 betreut Dipl.-Ing. Holger Müller – zunächst im Auftrag a-solution GmbH Gröbenzell – von dort einen breiten Anwenderkreis. Seit 2011 unterstützt ihn dabei Dipl.-Ing. (FH) Marco Krahmer, der umfangreiche Erfahrungen mit RFID-Systemen in die Zusammenarbeit einbrachte.

Neben Automobilbauern und ihren Zulieferern gehören Firmen u.a. aus den Branchen Maschinenbau, Energietechnik und Chemie zu den Kunden, die vorrangig in Deutschland, aber auch im benachbarten Ausland beheimatet sind. Der Erfahrungsschatz des Unternehmens reicht bis in die Mitte der 90er Jahre zurück, als Holger Müller bei der GfS mbH Aachen, einem Anbieter von Standardsoftware, tätig war und umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung von Software für Prüfstandstechnik und Datenhaltung erwarb. Die GfS mbH und ihre Produkte sind zwischenzeitlich in National Instruments (NI), einem der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für die Prüf-, Meß-, Steuer- und Regeltechnik, aufgegangen und so ist es nur folgerichtig, daß die müller+krahmer GmbH von Beginn an Mitglied des weltweiten National Instruments Alliance-Partner-Netzwerks ist. Eine enge Zusammenarbeit besteht zudem mit der Hottinger Baldwin Meßtechnik GmbH (HBM), die zu den Innovations- und Weltmarktführern in der Prüf-, Meß- und Wägetechnik gehört und für deren Meßverstärker müller+krahmer ein weitreichendes Anwendungs-Know-how besitzt.

Zum Leistungsspektrum der müller+krahmer GmbH im Bereich der Prüfautomatisierung gehören vor allem Entwicklungssysteme zum Komponenten- und Baugruppentest basierend auf den NI-Software-Plattformen DIAdem und LabVIEW. Dabei ist es gleichgültig, ob der Schaum eines Pkw-Sitzes auf seine Haltbarkeit über ein gesamtes Autoleben überprüft, die sichere Funktion eines Lenkradschlosses getestet oder Dauerfestigkeit der Zylinderabschaltung an Verbrennungsmotoren untersucht wird – dank ihrer langjährigen Anwendungserfahrungen können Holger Müller und Marco Krahmer unkonventionelle und vor allem kostengünstige Lösungen für diese und andere Anwendungsfälle zur Verfügung stellen. Auch für End-of-Line-Prüfungen in der Produktion zum Beispiel von pneumatischen, hydraulischen und elektrischen Komponenten, wo es auf kurze Durchlaufzeiten und die Handhabung großer Datenmengen ankommt, bietet das Unternehmen erprobte Systeme an.

Im Technischen Datenmanagement reicht das Spektrum der von müller+krahmer auf der Basis von NI DIAdem angebotenen Lösungen von Einzelanwendungen für die mathematische und graphische Datenanalyse (interaktiv, teil- und vollautomatisiert) sowie die Datenhaltung und Datenrecherche bis hin zu Datenbankapplikationen und serverbasierten Auswertesystemen. Auch die Anwendungsfälle sind vielfältig und erstrecken sich von Fahrversuchen im Automotive-Bereich oder im Landmaschinenbau über die Datenauswertung im Klimawindkanal bis hin zur Dokumentation in der Entwicklung von Haushaltsgeräten.

Auf die Schwerpunkte bei der Unternehmensentwicklung angesprochen, sehen die beiden Gesellschafter ihren Fokus auf Industrie 4.0. Angesichts ihrer umfassenden Erfahrungen bei der Implementierung vielfältiger Prozeßschnittstellen sowie im Technischen Datenmanagement stehen hierbei die Industrie-4.0-Prinzipien Vernetzung und Informationstransparenz im Vordergrund. Die müller+krahmer GmbH setzt dabei insbesondere auf die Data Management Software Suite von National Instruments, eine Komplettlösung für die unternehmensweite Datenverwaltung, die von den Thüringern an die Erfordernisse der Kunden angepaßt wird. Holger Müller und Marco Krahmer legen dabei Wert auf die Feststellung, daß die Industrie-4.0-Lösungen von müller+krahmer keine vagen Konzepte von morgen, sondern ganz konkrete Anwendungen von heute mit einem sofort spürbaren Kundennutzen sind.

Über:

müller+krahmer GmbH
Herr Holger Müller
Könitzer Straße 14
07338 Kaulsdorf
Deutschland

fon ..: 036733 23286
web ..: http://www.mueller-krahmer.de
email : mueller@mueller-krahmer.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

müller+krahmer GmbH
Herr Holger Müller
Könitzer Straße 14
07338 Kaulsdorf

fon ..: 036733 23286
web ..: http://www.mueller-krahmer.de
email : mueller@mueller-krahmer.de