Tag Archives: Aktien

Wirtschaft

Cerro de Pasco meldet Wandelschuldverschreibungsfinanzierung in Höhe von 1 Mio. $ sowie Bohrprogramm bei Quiulacocha

Montreal (Quebec, Kanada), 16. Oktober 2020. Cerro de Pasco Resources Inc. (CSE: CDPR, OTCMKTS: GPPRF, Frankfurt: N8HP) (CDPR oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass es eine Wandelschuldverschreibungsfinanzierung in Höhe von 1.000.000 Dollar (die Schuldverschreibung) abgeschlossen hat. Die Schuldverschreibung ist in einem Jahr rückzahlbar und wird mit zehn Prozent pro Jahr verzinst. Die Schuldverschreibung wird als allgemeines Betriebskapital sowie für den Beginn des Bohrprogramms bei Quiulacocha verwendet werden.

Das Darlehen ist auf Wunsch des Kreditgebers in Form Stammaktien des Unternehmens zu einem Preis von 0,60 Dollar pro Aktie wandelbar, was einem Aufschlag von 64 Prozent gegenüber dem Schlusskurs der Aktien des Unternehmens am 14. Oktober 2020 entspricht.

Außerdem wurden insgesamt 1.857.143 Warrants auf den Erwerb von Stammaktien (die Warrants) an den Kreditgeber emittiert. Jeder Warrant berechtigt seinen Inhaber, bis 15. Oktober 2022 eine zusätzliche Stammaktie zu einem Preis von 0,60 Dollar zu erwerben. Sämtliche Wertpapiere, die im Rahmen des Darlehens emittiert wurden, unterliegen einer Haltefrist, die am 16. Februar 2021 endet.

Kaufabkommen hinsichtlich Cerro de Pasco

CDPR hat sich bereit erklärt, das Kaufabkommen hinsichtlich der Mine Cerro de Pasco von Volcan Compañía Minera S.A.A. (BVL: VOLCABC1) und dessen Tochtergesellschaften (zusammen Volcan) bis 30. Oktober 2020 zu verlängern. Es ist davon auszugehen, dass das geänderte Abkommen am oder vor dem 30. Oktober 2020 umgesetzt wird, wobei der Abschluss danach von der Erfüllung standardmäßiger Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen abhängig ist.

Explorations- und Erschließungsarbeiten bei Quiulacocha

Am 7. Juli 2020 reichte CDPR beim peruanischen Energie- und Bergbauministerium (das MINEM) einen Antrag auf eine Explorationskonzession ein, der die Details und Koordinaten für ein 40 Bohrlöcher umfassendes Bohrprogramm bei seiner Konzession El Metalurgista enthält. Die Konzession umfasst einen Großteil der historischen Quiulacocha-Bergelagereinrichtung (die Q-BLE), die 1992 stillgelegt wurde und etwa 70 Millionen Tonnen an aufbereiteter Berge von Silber-, Gold-, Kupfer-, Zink- und Bleisulfiderzen der Mine Cerro de Pasco enthalten soll.

Im Jahr 2004 führte Cory Gold Mining SAC ein Schneckenprobennahmeprogramm von der Q-BLE durch. Insgesamt wurden 268 Proben von 105 vertikalen Schneckenbohrlöchern entnommen, die bis in Tiefen von 2,0 bis 13,6 Metern gebohrt wurden. Die Proben wurden vom unabhängigen, gemäß ISO zertifizierten Labor CIMM Peru analysiert.

Eine historische Ressourcenschätzung*, die acht bis elf Prozent des Gesamtvolumens umfasst, wurde auf Grundlage dieser Proben auf 7,3 Millionen Tonnen berechnet, einschließlich 41 Gramm Silber pro Tonne, 1,44 Prozent Zink und 0,79 Prozent Blei.

* Historische Mineralschätzungen sind historischer Natur und dürfen für wirtschaftliche Bewertungen nicht als zuverlässig angesehen werden.

Historische Produktionsaufzeichnungen der Mine sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt:

Historische Produktion bei der Mine Cerro de Pasco
Produktion Tonnen Durchschnittliche
(Million Höchstgehalte der
en) Mine

Cu (%Pb (%Zn (%Ag Au
) ) ) (g/t (g/t
) )

Kupferabbauära 16,369 4,0 % 200 3,0
(1906-1965)

Ära des Abbaus 58,299 3,3 %8,6 %98
mehrerer Metalle
(1952-1992)

Durchschnittliche Gew 60 % 60 % 75 % 60 % 60 %
innungsrate
bei der Verarbeitung
Geschätzte Tonnen Geschätzter
Anlagenberge/Reste (Million durchschnittlicher Gehalt
en) der
Berge

Cu (%Pb (%Zn (%Ag Au
) ) ) (g/t (g/t
) )

Kupferabbauära 16,369 1,6 % 80 1,2
(1906-1965)

Ära des Abbaus 58,299 1,3 %2,2 %39
mehrerer Metalle
(1952-1992)

Angesichts der Gehalte und der relativ dürftigen historischen Gewinnungsraten ist CDPR der Auffassung, dass noch eine erhebliche Menge Metall von der Q-BLE verarbeitet werden kann. Das Unternehmen beabsichtigt, das neue Bohrprogramm in der Q-BLE durchzuführen, sobald die Genehmigung erteilt wird.

Technische Informationen

Shane Whitty, CGeol und V.P. of Exploration and Technical Services von CDPR, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen hinsichtlich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt. Herr Whitty ist eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 (NI 43-101) der Canadian Securities Administrators.

Über Cerro de Pasco Resources

Cerro de Pasco Resources Inc. ist ein auf das Ressourcenmanagement spezialisiertes Unternehmen, das nur modernste Technologien bei der Herstellung von Metallen aus der Verarbeitung und Aufarbeitung sämtlicher Rohstoffressourcen, Rückstände, Abraummaterialien etc. in Cerro de Pasco einsetzt, um langfristig den wirtschaftlichen Wohlstand sicherzustellen. CDPR ist darum bemüht, den höchsten Umwelt-, Sozial- und Rechtsstandards zu entsprechen. CDPR ist mit den Herausforderungen und dem Potenzial von Cerro de Pasco bestens vertraut und verfügt über Erfahrungen aus erster Hand sowie ein Team aus erstklassigen Experten.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Haftungsausschluss

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen aufgrund der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen wie plant, bemüht sich, erwartet, schätzt, beabsichtigt, prognostiziert, glaubt, könnte, möglicherweise, wahrscheinlich oder Abwandlungen solcher Begriffe bzw. an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden sowie ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich die Erwartungen der Unternehmensführung von CDPR im Hinblick auf den Abschluss der Transaktion sowie die Geschäftstätigkeit bzw. die Expansion und das Wachstum der Betriebe von CDPR, basieren auf den Schätzungen von CDPR und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie weiteren Faktoren,wie z.B. Covid-19, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen und Erfolge von CPDR erheblich von den jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder implizierten wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Geschäfts- und Wirtschaftsfaktoren, Unsicherheiten sowie weiteren Faktoren, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Dazu zählen auch relevante Annahmen und Risikofaktoren, die in den öffentlichen Unterlagen von CDPR auf der SEDAR-Webseite unter www.sedar.com beschrieben werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Obwohl CDPR der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, angemessen sind, sollten diese Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen nicht überbewertet werden. Sofern nicht in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben, hat CDPR keinerlei Absicht oder Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren oder zu revidieren.

Weitere Informationen

Guy Goulet, CEO
Telefon: +1-579-476-7000
Mobil: +1-514-294-7000
ggoulet@pascoresources.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cerro de Pasco Resources Inc.
Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
J0R 1R0 Quebec
Kanada

Pressekontakt:

Cerro de Pasco Resources Inc.
Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
J0R 1R0 Quebec

Wirtschaft

Canada Nickel Company beginnt mit dem Handel am OTCQB Market unter dem Ticker CNIKF

TORONTO, 14. Oktober 2020 – Canada Nickel Company Inc. (Canada Nickel“ oder das Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/canada-nickel-company-inc/) (TSX-V: CNC) (OTCQB: CNIKF) gibt bekannt, dass das Unternehmen mit Wirkung zum 14. Oktober 2020 von den OTC Pink Sheets (OTCPK“) zum OTCQB Venture Marketplace (OTCQB“) aufsteigen und dort den Handel unter dem Symbol CNIKF“ aufnehmen wird.

Mark Selby, Chair und CEO, kommentierte: Der Handel am OTCQB wird das Unternehmen einem viel breiteren Spektrum von US-Investoren zugänglich machen und unser Ziel unterstützen, die Liquidität und Sichtbarkeit in den USA zu erhöhen. Wir freuen uns darauf, unsere Nickel-Kobaltsulfid-Projekt Crawford, das sich in einem der weltweit besten Bergbaugebiete befindet, dieser neuen Investorengruppe vorzustellen.

Das Nickel-Kobaltsulfid-Projekt Crawford befindet sich im Zentrum des produktiven Bergbau-Camps Timmins-Cochrane in Ontario, Kanada, und grenzt an eine gut etablierte, wichtige Infrastruktur, die mit über 100 Jahren regionaler Bergbautätigkeit verbunden ist.

Der OTCQB Venture Market ist der führende Marktplatz für US-amerikanische und internationale Unternehmen in der Früh- und Entwicklungsphase. Die teilnehmenden Unternehmen müssen in ihrer Berichterstattung auf dem neuesten Stand sein und einen jährlichen Überprüfungs- und Managementzertifizierungsprozess durchlaufen. Anleger finden Quotierungs- und Marktinformationen in Echtzeit unter www.otcmarkets.com/stock/CNIKF/overview.

Weder TSX Venture Exchange noch sein Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Über Canada Nickel Company

Canada Nickel Company Inc. avanciert die nächste Generation von Nickel-Kobaltsulfid-Projekten, um Nickel und Kobalt zu liefern, die für die Versorgung des wachstumsstarken Elektrofahrzeug- und Edelstahlmarktes benötigt werden. Die Canada Nickel Company hat in mehreren Jurisdiktionen die Bezeichnungen NetZero NickelTM, NetZero CobaltTM und NetZero IronTM als Markenzeichen beantragt und verfolgt die Entwicklung von Verfahren zur Herstellung von Nickel-, Kobalt- und Eisenprodukten ohne Kohlenstoffemissionen. Canada Nickel bietet Investoren in Jurisdiktionen mit einem geringen politischen Risiko einen Hebel für Nickel und Kobalt. Canada Nickel ist derzeit durch ihr zu 100 % in Unternehmensbesitz befindliches Vorzeigeprojekt, Crawford, ein Nickel-Kobaltsulfid-Projekt im Zentrum des produktiven Bergbau-Camps Timmins-Cochrane verankert.

Über OTC Markets Group Inc.

OTC Markets Group Inc. (OTCQX: OTCM) betreibt den OTCQX® Best Market, den OTCQB® Venture Market und den Pink® Open Market für 11.000 US-amerikanische und globale Wertpapiere. Über OTC Link® ATS und OTC Link ECN verbinden wir ein vielfältiges Netzwerk von Broker-Dealern, die Liquiditäts- und Ausführungsservices bereitstellen. Wir ermöglichen Anlegern einen einfachen Handel über den Broker ihrer Wahl und ermöglichen es Unternehmen, die Qualität der für Anleger verfügbaren Informationen zu verbessern.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir besser informierte und effizientere Märkte schaffen, besuchen Sie www.otcmarkets.com.

OTC Link ATS und OTC Link ECN sind SEC-regulierte ATS, die von OTC Link LLC, Mitglied FINRA/SIPC, betrieben werden.

Warnhinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Informationen, die gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen als zukunftsgerichtete Informationen“ gelten können. Zu den zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem Zeitpunkt für den Abschluss der geplanten Transaktion, Höhe und Verwendung der Erlöse, strategische Pläne, einschließlich künftiger Explorations- und Entwicklungsergebnisse sowie Unternehmens- und technische Ziele. Vorausblickende Informationen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen, die zwar als vernünftig erachtet werden, jedoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen vorausblickenden Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, zählen unter anderem: zukünftige Preise und das Angebot an Metallen, die zukünftige Nachfrage nach Metallen, die Ergebnisse von Bohrungen, die Unfähigkeit, das Geld aufzubringen, das für die Ausgaben zur Erhaltung und Weiterentwicklung der Liegenschaft erforderlich ist, Umwelthaftung (bekannt und unbekannt), allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten, Ergebnisse von Explorationsprogrammen, Timing der aktualisierten Ressourcenschätzung, Risiken der Bergbauindustrie, Verzögerungen bei der Erlangung von Regierungsgenehmigungen und das Ausbleiben von behördlichen Genehmigungen oder Aktionärsgenehmigungen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als korrekt erweisen werden, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf vorausschauende Informationen verlassen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung angegeben und basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements und den Informationen, die dem Management zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen. Canada Nickel lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mark Selby, Chair and CEO
Tel.: 647-256-1954
E-Mail: info@canadanickel.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canada Nickel Company Inc.
Mark Selby
130 King Street West, Suite 1900
M5X1E3 Toronto, ON
Kanada

email : markselby@canadanickel.com

Pressekontakt:

Canada Nickel Company Inc.
Mark Selby
130 King Street West, Suite 1900
M5X1E3 Toronto, ON

email : markselby@canadanickel.com

Wirtschaft

Vorläufige wirtschaftliche Bewertung für Projekt North Bullfrog – detaillierter, separater, kurzfristiger Phase-1-Minenerschließungsplan von Corvus Gold für Bergbaugebiet Bullfrog (Nevada)

Höhepunkte:

Gemessen und angezeigt: 2,1 Mio. oz Au und 10,3 Mio. oz A
g

Abgeleitet: 0,41 Mio. oz Au und 1,29 Mio. oz Ag

Geschätztes Produktionsprofil:

147.000 oz Au pro Jahr und 400.000 oz Ag pro Jahr in
ersten 7
Jahren

Gesamte Produktion während der Lebensdauer der Mine von
1,47 Mio.

oz Au und 3,2 Mio. oz Ag
Abraumverhältnis (Endmaterial zu mineralisiertem
Material) während der Lebensdauer der Mine:
0,91:1

Finanzergebnisse:

In US$ Bei 1.500 $ für Bei 1.900 $ für Au
Au
(Basisfall)

Gesamter Cashflow 763 Mio. $, 1.363 Mio. $,
vor interner interner Zinsfuß
Steuern Zinsfuß von 55 von 80
% %

Gesamter Kapitalwert452 Mio. $, 815 Mio. $,
5 interner interner Zinsfuß
% Zinsfuß von 47 von 70
nach Steuern % %

Amortisation 2,1 Jahre 1,7 Jahre
Investitionskosten 589 $/oz Au bzw. 727 $/oz Au
und gesamte
Unterhaltskosten
erste 7
Jahre

Startkapital 167 Mio. $ (einschließlich
Rücklagen von 41
Mio.
$)

Unterhaltskosten 132 Mio. $

Vancouver (British Columbia). Corvus Gold Inc. (TSX: KOR, NASDAQ: KOR – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/corvus-gold-inc/) (Corvus oder das Unternehmen) meldet die Ergebnisse seiner vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment, die PEA) für das unternehmenseigene Projekt North Bullfrog im Südwesten von Nevada (Abbildung 1). Die Ergebnisse beschreiben das Potenzial für ein großes eigenständiges Bergbauprojekt in Nevada mit attraktiven vorläufigen Produktions- und Finanz-Performance-Statistiken. Dieses Projekt wird das erste Minenerschließungsziel für Corvus sein, zumal der anfängliche Kapitalbedarf gering, die Margen potenziell hoch und der ungebundene Cashflow, der das Entwicklungskapital für das potenzielle zweite Bergbauprojekt des Unternehmens bei der Lagerstätte Mother Lode bereitstellen könnte, stark sein dürften.

Die Ergebnisse der PEA weisen auf eine solide Wirtschaftlichkeit bei einem Goldpreis von 1.500 Dollar pro Unze mit einem ungebundenen Cashflow von 763 Millionen Dollar und einem Kapitalwert5 % nach Steuern von 452 Millionen Dollar mit einem internen Zinsfuß von 47 Prozent sowie auf einen starken Profit bei höheren Goldpreisen mit einem Cashflow vor Steuern von 1,36 Milliarden Dollar bei einem Goldpreis von 1.900 Dollar und einem Kapitalwert5 % nach Steuern von 815 Millionen Dollar mit einem internen Zinsfuß von 70 Prozent hin (Tabelle 1). Die Finanz-Performance in der PEA für das Projekt North Bullfrog als eigenständiges Projekt (Basisfall: Goldpreis von 1.500 Dollar) liefert vergleichbare Ergebnisse wie das bereits zuvor gemeldete kombinierte Projekt North Bullfrog / Mother Lode, für das im November 2018 eine PEA erstellt wurde (Basisfall: Goldpreis von 1.250 Dollar). Das Projekt North Bullfrog könnte eine hervorragende Erschließungsoption für Corvus sein, um die Goldproduktion im Bergbaugebiet Bullfrog voranzutreiben. Das Potenzial von Corvus Gold, der erste Produzent im Bergbaugebiet Bullfrog zu werden, könnte Corvus Gold in die Lage versetzen, das organische Produktionswachstum zu erweitern und möglicherweise auch andere Aktiva der Region weiter zu konsolidieren. Das Konzessionsgebiet North Bullfrog wird als separates, eigenständiges Projekt des Unternehmens erachtet.

Da es sich bei der PEA für North Bullfrog um eine vorläufige Bewertung handelt, sind auch abgeleitete Mineralressourcen enthalten, die aus geologischer Sicht zu spekulativ sind, um als wirtschaftlich rentable Mineralreserven eingestuft werden zu können. Es ist nicht sicher, ob die Werte der PEA tatsächlich erzielt werden. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel.

Tab. 1:
Sensitivitätsanalyse für die vorläufige wirtschaftliche Bewertung, Projekt North Bullfrog (US$)

Goldpreis ($/UngebundenInternerKapitalwertInterneAmortisat
oz er Zinsfuß nach r ion
) Cashflow vor Steuern Zinsfu (Jahre)
vor Steuern bei 5 % ß nach
Steuern (Mio. Steuer
(Mio. $) n
$)

1.200 $ 313 $ 32 % 172 $ 27 % 2,8
1.400 $ 613 $ 48 % 360 $ 41 % 2,3
1.500 $ 763 $ 55 % 452 $ 47 % 2,1
(Basisfall)

1.600 $ 913 $ 62 % 544 $ 53 % 2,0
1.800 $ 1.213 $ 74 % 725 $ 64 % 1,8
1.900 $ 1.363 $ 80 % 815 $ 70 % 1,7
2.000 $ 1.513 $ 86 % 905 $ 75 % 1,7
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53724/KOR-NR20-16_PEA_NBP_Oct_7_2020_final_dePRcom.001.jpeg

Abb. 1: Standortkarte des Projekts North Bullfrog und konzeptuelles Layout der Infrastruktur

Jeffrey Pontius, President und CEO von Corvus, sagte: Die Ergebnisse unserer PEA-Studie über das Projekt North Bullfrog sind äußerst vielversprechend. Die prognostizierte potenzielle jährliche Goldproduktion während der ersten sieben Jahre ist beträchtlich, insbesondere als neue Tagebau-Lagerstätte in Nevada. Die PEA verdeutlicht das Potenzial des Projekts für die Produktion von fast 147.000 Unzen Gold und 400.000 Unzen Silber pro Jahr zu prognostizierten niedrigen Kosten, die zu hohen Margen führen könnten. Diese Analyse sowie unsere weiterhin positiven Explorationsbohrergebnisse bei Mother Lode und in anderen Teilen der Region sind äußerst vielversprechend für die Erweiterung und Verbesserung des Wirtschaftsmodells im Rahmen der Weiterentwicklung unserer Programme. Darüber hinaus ist im Umfeld von Bullfrog District ein Wiederaufleben der Explorationsaktivitäten zu beobachten, wobei mehrere Bergbauunternehmen umfassende Bohrprogramme durchführen und neue Entdeckungen machen. Die PEA-Studie über North Bullfrog hat für eine Wiederauferstehung der Goldregion Bullfrog gesorgt und angesichts der überragenden Landposition von Corvus Gold sind wir davon überzeugt, dass wir über die dominierende Aktivumsbasis der Region mit hervorragendem Wachstumspotenzial für unsere Aktionäre verfügen.

Das Projekt North Bullfrog ist als großer Tagebau-, Förder- und Haufenlaugungsbetrieb mit einem Zerkleinerungskreislauf für die Schwerkraft-Goldgewinnung vom hochgradigen Erzgang und der Stockwork-Lagerstätte YellowJacket modelliert. Im Abbauplan werden Standardabbaupraktiken und ein Produktionsumfang angewendet, die zurzeit bei zahlreichen aktiven Tagebauminen in Nevada angewendet werden. Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung für North Bullfrog ist in Tabelle 5 angegeben.

Die neue PEA-Studie enthält auch eine Reihe von Änderungen an der früheren Konfiguration des Projekts North Bullfrog (das PNB), die das Projekt verbessern, wie etwa:

– Neue metallurgische Testergebnisse des PNB, die darauf hinwiesen, dass die hochgradige Erzgang- und Erzgang-Stockwork-Mineralisierung bei YellowJacket mit einer einfachen Schwerkraftmühle verarbeitet werden kann und dass der Schwerkraftrest dann direkt mit der niedriggradigen Mineralisierung für die endgültige Goldgewinnung auf der Haufenlaugungsplatte gemischt werden kann. Dieser Ansatz reduzierte die Investitionskosten und die Betriebsausgaben der Anlage, während gleichzeitig die relativ hohe Goldgewinnungsrate (85 Prozent) für die YellowJacket-Mineralisierung aufrechterhalten wurde. Die Verarbeitungsanlage und die Verarbeitungskonfiguration für das PNB wurden geändert, um diesen Ansatz zu integrieren.
– Definierung einer Startphase für den Abbau beim PNB, dessen Schwerpunkt auf dem hochgradigeren Erzgang YellowJacket und der hochgradigeren Haufenlaugungsmineralisierung liegt, um mit dem Projekt zu beginnen und die Projektrenditen und den Cashflow in der frühen Abbauphase zu steigern
– Verbesserte Tagebau- und Erschließungspläne zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit des Projekts

In der PEA sind nur die Bohrergebnisse bis Mai 2020 enthalten. Zusätzlich wird Corvus im gesamten Jahr 2021 seine Arbeiten zur Erweiterung der Mineralressourcen fortsetzen und neue Entdeckungsbohrungen in vorrangigen Zielen der Konzessionsgebiete North Bullfrog und Mother Lode 2021 niederbringen.

Tab. 2:
Ausgewählte Schätzungen für erste 7 Jahre des Produktionsplans der PEA für Projekt North Bullfrog

Erste 7 Produktionsjahre (Mühle und Haufenlaugung)
HaufenlauMühle2 Gesamt
gung
1
Gesamte geschätzte Au 826.170 551.770 1.377.940
Unzen an verarbeitetem
mineralisiertem
Material

Ag 2.489.3804.029.980 6.519.360

Gewinnungsrate (%) Au 72 % 85 % 77 %
Ag 13 % 63 % 44 %
Gesamte geschätzte Au 598.030 466.900 1.064.930
Unzen an förderbarem
mineralisiertem
Material

Ag 316.790 2.537.800 2.854.590
Geschätzte durchschnittliche 80.2903 66.7103 147.0003
jährliche Produktion an
Unzen
Gold
3 für die ersten 7 Jahre
1 Mittels Haufenlaugung förderbares Gold beinhaltet keine Mühlengewinnung vom Schwerkraftrest von YellowJacket
2 Mittels Mühle förderbares Gold beinhaltet Haufenlaugunggewinnung vom Schwerkraftrest von YellowJacket
3 Beinhaltet Anpassungen für Ausbau von Plattenbestand in frühen Jahren

Tab. 3:
Vorläufige wirtschaftliche Bewertung – Projekt North Bullfrog bei einem Goldpreis von 1.500 US$/oz

Parameter Zusammenfassende Daten
Cashflow vor Steuern; interner 763 Mio. US$; 55 %
Zinsfuß

Kapitalwert5 % nach Steuern; 452 Mio. US$; 47 %
interner
Zinsfuß

Allgemeines Abraumverhältnis 0,91:1 (Deckgestein –
verarbeitete
Tonne)

Investitionskosten Jahre 1-7 589 $
(US$/
oz Au)
Gesamte Unterhaltskosten Jahre 727 $
1-7 (US$ / produzierte

oz Au)
Durchschnittliche jährliche 147.000 Unzen
Goldproduktion Jahre 1-7

Lebensdauer der Mine 14 Jahre
Gesamte Goldproduktion 1.466.550 Unzen
Erste Investitionskosten (US$) 167 Mio. $
Unterhaltskosten (US$) 132 Mio. $
DurchschnittlicheAu 85 %
Mühlengewinnung
1 (%)
Ag 63 %
DurchschnittlicheAu 72 %
Haufenlaugungsge
winnung
(%)

Ag 13 %
Durchschnittliche gesamte 84.800
Abbaurate
2 (t/Tag)
Durchschnittliche 43.300
Mineralisierungsabbaurate*
(t/Tag)
1 Mühlengewinnung – Schwerkraftkonzentrat plus Haufenlaugung von Schwerkraftrest
2 14-jährige Fördermenge, einschließlich kapitalisierten Abbaus in Jahr -1

Tab. 4:
Ressourcenannahmen1 in PEA für Projekt North Bullfrog

Parameter Einheit MayfloweJolly Sierra YellowJac
r Jane Blanca ket

Abbaukosten US$ / 1,64 1,70 1,70 2,23
gesamte
Tonne

Cutoff-Gehaltg/t 0,08 0,06 0,06 0,35
Au

VerarbeitungsUS$ / 1,72 1,72 1,72 4,21
kosten verarbeite
te
Tonne

Au-Gewinnungs% 72 62 73 85
rate

Ag-Gewinnungs% 13 6 13 65
rate

VerwaltungskoUS$ / 0,50 0,50 0,50 0,50
sten verarbeite
te
Tonne

Raffination US$/oz Au 5,00 5,00 5,00 5,00
und
Verkauf

Au-VerkaufsprUS$/oz 1.500 1.500 1.500 1.500
eis

StollenwinkelGrad 50 50 50 50
1 Kosten- und Gewinnungsratenannahmen in Whittle-Gruben-Bewertungen

Tab. 5:
Zusammenfassung der Mineralressourcen in PEA für Projekt North Bullfrog (Stand: 4. September 2020)
(auf Grube beschränkt bei Goldpreis von 1.500 $/oz)

Mühlenressource Förderhaufenlaugung
(Cutoff-Gehalt von (Cutoff-Gehalt von
0,20-0,40 g/t 0,06-0,10 g/t
Au) Au)

MineralressourcenTonnen Au Gold Tonnen Au Gold
kategorie (Mio.) (g/t) (1.000 (Mio.) (g/t) (1.000

oz) oz)
Gemessen 9,54 1,46 447 27,60 0,25 222
Angezeigt 15,13 1,21 590 139,87 0,19 848
G & A gesamt 24,67 1,31 1.037 167,47 0,20 1.070
Abgeleitet 0,42 0,97 13 67,25 0,19 401

Mühlenressource Förderhaufenlaugung
(Cutoff-Gehalt von (Cutoff-Gehalt von
0,20-0,40 g/t 0,06-0,10 g/t
Au) Au)

MineralressourcenTonnen SilberSilber Tonnen SilberSilber
kategorie (Mio.) (g/t) (1.000 (Mio.) (g/t) (1.000

oz) oz)
Gemessen 9,54 10,18 3.121 27,60 0,78 695
Angezeigt 15,13 7,61 3.702 139,87 0,62 2.788
G & A gesamt 24,67 8,60 6.823 167,47 0,65 3.483
Abgeleitet 0,42 7,96 107 67,25 0,55 1.185
Gesamte gemessene und angezeigte Unzen des Projekts: 2,1 Mio. oz Au; 10,3 Mio. oz Ag
Gesamte abgeleitete Unzen des Projekts: 0,41 Mio. oz Au; 1,29 Mio. oz Ag

– Siehe vorsorglicher Hinweis für Anleger in den USA weiter unten
– Die Mineralressourcen gelten per 4. September 2020
– Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel.
– Es sind keine rechtlichen, politischen, umweltbezogenen oder anderen Risiken bekannt, die einen entscheidenden Einfluss auf die mögliche Erschließung der Mineralressourcen haben könnten.
– Annahme: Verarbeitung der Oxidmineralisierung mit Erzeinsprengungen mittels Haufenlaugung
– Unter Annahme einer Schwerkraftmühlenverarbeitung der YellowJacket-Oxidmineralisierung des PNB mit Haufenlaugungsverarbeitung des Schwerkraftrestes
– Gold-Cutoff-Gehalt – Breakeven-Wert aus den Eingabeparametern der Whittle-Software bei Annahme eines Goldpreis von 1.500 USD pro Unze

Da es sich bei der PEA für North Bullfrog um eine vorläufige Bewertung handelt, sind auch abgeleitete Mineralressourcen enthalten, die aus geologischer Sicht zu spekulativ sind, um als wirtschaftlich rentable Mineralreserven eingestuft werden zu können. Es ist nicht sicher, ob die Werte der PEA tatsächlich erzielt werden. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel.

Der technische Bericht zur PEA für das Projekt North Bullfrog gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) und die Aktualisierungen der Mineralressourcenschätzung für das Projekt North Bullfrog werden voraussichtlich am 20. November 2020 zu Geschäftsschluss unter dem Firmenprofil auf der SEDAR-Webseite veröffentlicht. Um die Informationen in dieser Pressemeldung vollinhaltlich zu verstehen, sollten die Leser den gesamten technischen Bericht lesen und alle auf die PEA bezogenen Qualifizierungen, Annahmen und Ausschlüsse in Betracht ziehen. Der technische Bericht ist als Ganzes zu betrachten; einzelne Abschnitte sollten nicht ohne den nötigen Zusammenhang gedeutet oder als zuverlässig erachtet werden.

Qualifizierter Sachverständiger und Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung

Jeffrey A. Pontius (CPG 11044) hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 die Erstellung der wissenschaftlichen und technischen Informationen, welche die Basis für diese Pressemeldung bilden, beaufsichtigt und diese geprüft sowie deren Veröffentlichung genehmigt. Herr Pontius steht in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Corvus, da er CEO & President des Unternehmens ist und sowohl Stammaktien als auch Incentive-Aktienoptionen besitzt.

Carl E. Brechtel, (Nevada PE 008744 und eingetragenes Mitglied 353000 von SME), hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Umsetzung der in dieser Pressemeldung beschriebenen Arbeiten koordiniert und auch geprüft sowie deren Veröffentlichung genehmigt. Herr Brechtel steht in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Corvus, da er COO des Unternehmens ist und sowohl Stammaktien als auch Aktienoptionen für Mitarbeiter besitzt.

Für die Planung und Beaufsichtigung der Arbeiten bei North Bullfrog war Mark Reischman, Explorationsleiter für Nevada bei Corvus Gold, zuständig. Er ist für sämtliche Arbeitsbereiche, einschließlich Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung, verantwortlich. Die am Projekt beteiligten Mitarbeiter haben alle Proben vor Versiegelung und Transport protokolliert und nachverfolgt. Im Rahmen der Qualitätskontrolle wird den einzelnen Probenlieferungen zertifiziertes, standardisiertes Referenzmaterial in Form von Blindproben sowie Leerproben hinzugefügt. Alle Erzprobenlieferungen werden versiegelt und zur Aufbereitung und zur Analyse in das Labor von American Assay Laboratories (AAL) in Reno, Nevada verbracht. AAL ist von der Gesellschaft unabhängig. Das Qualitätssystem von AAL erfüllt die Kriterien der internationalen Normen ISO 9001:2000 und ISO 17025:1999. Die analytische Genauigkeit und Präzision wird durch die Analyse von Reagenzien-Leerproben, Referenzmaterial und Probenreplikaten kontrolliert. Zuletzt werden repräsentative Duplikate (Blindproben) entweder an AAL oder an ein ISO-zertifiziertes Drittlabor zur weiteren Qualitätskontrolle übergeben. Herr Pontius, ein qualifizierter Sachverständiger, hat die Daten, die den hierin veröffentlichten Informationen zugrunde liegen, einschließlich der den Informationen zugrunde liegenden Probenahme-, Analyse- und Testdaten, geprüft, indem er die Berichte von AAL, die Methoden, die Ergebnisse sowie alle zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle angewendeten Verfahren gemäß der Branchenpraxis geprüft hat, und alle Aspekte waren seinem professionellen Urteil nach konsistent und genau. Beim Verifizierungsprozess gab es keine Einschränkungen.

Scott E. Wilson, CPG (10965), ein eingetragenes Mitglied von SME (4025107) und President von Resource Development Associates Inc., ist ein unabhängiger beratender Geologe, der auf Berichte über Mineralreserven- und Mineralressourcenberechnungen, Analysen von Bergbauprojekten und Bewertungen von Kaufprüfungen spezialisiert ist. Er fungiert als qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, ist der Hauptautor des technischen Berichts (Technical Report) für die Ressourcenschätzung und hat die Mineralressourcenschätzung sowie die vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Preliminary Economic Assessment), die in dieser Pressemitteilung zusammengefasst sind, geprüft und genehmigt. Herr Wilson kann in den Bereichen Tagebau, Ressourcenschätzung und strategische Minenplanung eine Erfahrung von über 31 Jahren vorweisen. Herr Wilson ist gemäß National Instrument 43-101 vom Unternehmen unabhängig.

Herr Wilson, ein qualifizierter Sachverständiger, hat die Daten, die den hierin veröffentlichten Informationen zugrunde liegen, einschließlich der den Informationen zugrunde liegenden Probenahme-, Analyse- und Testdaten, geprüft, indem er die Berichte von AAL, die Methoden, die Ergebnisse sowie alle zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle angewendeten Verfahren gemäß der Branchenpraxis geprüft hat, und alle Aspekte waren seinem professionellen Urteil nach konsistent und genau. Beim Verifizierungsprozess gab es keine Einschränkungen.

Metallurgische Untersuchungen an Proben von North Bullfrog und Mother Lode wurden von McClelland Analytical Services Laboratories Inc. aus Sparks (Nevada) (McClelland), Resource Development Inc. aus Wheatridge (Colorado (RDi) und Hazen Research Inc. aus Golden (Colorado) (HRi) durchgeführt. McClelland ist eine gemäß ISO 17025 akkreditierte Einrichtung, die quantitative chemische Analysen zur Unterstützung von metallurgischen, Explorations- und Umweltprüfungen unter Anwendung klassischer Methoden und moderner Analysegeräte bietet. McClelland hat die Anforderungen der IAS Accreditations Criteria for Testing Laboratories (AC89) erfüllt, hat die Konformität mit der ANS/ISO/IEC-Norm 17025:2005, allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlabors, nachgewiesen und ist seit 12. November 2012 akkreditiert. Hazen Research Inc. (Hazen), ein unabhängiges Labor, hat Flotations-, AAO- und Cyanidlaugungstests an Proben der Sulfidmineralisierung in der Zone YellowJacket und dem Gebiet Swale der Sierra Blanca sowie Rösttests am Flotationskonzentrat von Mother Lode durchgeführt. Hazen besitzt Analysezertifikate von staatlichen Aufsichtsbehörden und der US-Umweltschutzbehörde (Environmental Protection Agency, die EPA). Hazen nimmt an Leistungsbewertungsstudien zum Nachweis der Kompetenz teil und unterhält einen großen Bestand an Standard-Referenzmaterialien des National Institute of Standards and Technology (das NIST), des Canadian Centre for Mineral and Energy Technology (das CANMET), der EPA und anderer Quellen. Das QS-Programm von Hazen wurde hinsichtlich der Konformität mit den anwendbaren Anforderungen und Normen entwickelt, auf die in 10 CFR 830.120, Unterabschnitt A, der Qualitätssicherungsanforderungen vom 1. Januar 2002 verwiesen wird. Resource Development Inc. ist ein hochmodernes Labor für Metalle und Industrieminerale, das den Bedarf des internationalen Bergbausektors an qualitativ hochwertigen, kostengünstigen und zeitgerechten technischen Dienstleistungen erfüllt.

Über das Projekt North Bullfrog in Nevada

Corvus besitzt sämtliche Rechte (100 %) am Projekt North Bullfrog, das sich über eine Grundfläche von rund 85,7 km² im Süden Nevadas erstreckt. Das Konzessionsgebiet setzt sich aus einer Reihe privater Schürfrechte mit patentierten staatlichen Bergbaukonzessionen und 1.118 nicht patentierten staatlichen Bergbaukonzessionen zusammen. Das Projekt verfügt über eine hervorragende Infrastruktur; es grenzt unmittelbar an eine wichtige Straßenverbindung und ist mit einer Stromversorgung und umfangreichen Wasserrechten ausgestattet.

Über Corvus Gold Inc.

Corvus Gold Inc. ist ein nordamerikanisches Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, das sich bei seinen Aktivitäten auf die Projekte mit kurzfristig förderbaren Gold- und Silbervorkommen in den Regionen North Bullfrog und Mother Lode in Nevada konzentriert. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Reihe von Lizenzgebührenbeteiligungen an anderen Explorationskonzessionsgebieten in Nordamerika, die ein Spektrum von Gold-, Silber- und Kupferprojekten abdecken. Corvus hat die Absicht, seinen Unternehmenswert durch Neuentdeckungen und durch die Erweiterung seiner Projekte zu steigern, um in einem wachstumsstarken Gold- und Silbermarkt optimal von der Entwicklung des Aktienkurses zu profitieren.

Im Auftrag von
Corvus Gold Inc.

(gezeichnet) Jeffrey A. Pontius
Jeffrey A. Pontius,
President & Chief Executive Officer

Ansprechpartner:
Ryan Ko
Investor Relations
E-Mail: info@corvusgold.com
Tel: 1-844-638-3246 (gebührenfrei) oder (604) 638-3246

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der einschlägigen kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze. Sämtliche hierin enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu gehören unter anderem Aussagen über die in der PEA präsentierten Wirtschafts- und Projektparameter, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den IZF, die AISC, den Kapitalwert (NPV) und andere Kosten und Wirtschaftsinformationen; mögliche Ereignisse, Bedingungen oder finanzielle Leistungen, die auf Annahmen über zukünftige wirtschaftliche Bedingungen oder Maßnahmen beruhen; die mögliche Erweiterung der Lagerstätte; die schnelle und effektive Erschließung des Potenzials unseres Projekts North Bullfrog; das Potenzial für neue Lagerstätten sowie erwartete Steigerungen des Potenzials des Systems; den erwarteten Inhalt, Beginn und die Kosten von Explorationsprogrammen; die erwarteten Ergebnisse von Explorationsprogrammen und die Erweiterung bestehender Programme; die Entdeckung und die Abgrenzung von Minerallagerstätten/-ressourcen/-reserven; das Potenzial für die Entdeckung zusätzlicher hochgradiger Erzgänge oder zusätzlicher Lagerstätten; das Wachstumspotenzial der Projekte North Bullfrog und Mother Lode; und das Potenzial für einen Abbau oder eine Produktion in den Projekten North Bullfrog und Mother Lode. Informationen im Hinblick auf Mineralressourcenschätzungen können auch als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden, da sie die Mineralisierung prognostizieren, die bei der Erschließung und Förderung einer Minerallagerstätte angetroffen wird. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, kann keine Gewähr übernommen werden, dass diese Erwartungen auch tatsächlich eintreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise an Begriffen wie glauben, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnlichen Ausdrücken, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Grund dafür können verschiedene Faktoren sein, wie z.B. Unterschiede in der Art, der Beschaffenheit und der Größe der vorliegenden Rohstofflagerstätten; Schwankungen im Markpreis von Mineralprodukten, die das Unternehmen herstellt oder deren Herstellung geplant ist; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die notwendigen Genehmigungen, Zulassungen oder Autorisierungen für seine Aktivitäten in den Konzessionsgebieten zu erhalten; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, Rohstoffe aus seinen Konzessionen erfolgreich und in profitabler Weise herzustellen; das geplante Wachstum; die Aufbringung erforderlicher Mittel bzw. die Umsetzung seiner Geschäftsstrategien; sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die in der Annual Information Form für 2019 sowie dem letzten Zwischenlagebericht (Management Discussion and Analysis), die bei bestimmten Wertpapierkommissionen in Kanada eingereicht wurde, und in den jüngsten Einreichungen des Unternehmens bei der United States Securities and Exchange Commission (die SEC) angegeben sind. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert. Alle vom Unternehmen in Kanada veröffentlichten Dokumente sind auf der Webseite www.sedar.com verfügbar. Einreichungen bei der SEC können unter www.sec.gov abgerufen werden. Den Lesern wird dringend empfohlen, diese Unterlagen – einschließlich die Fachberichte zu den Mineralkonzessionen des Unternehmens – zu prüfen.

Nicht-IFRS-konforme Leistungskennzahlen

Das Unternehmen hat bestimmte Leistungskennzahlen verwendet, die nicht den Bestimmungen der International Financial Reporting Standards (IFRS) entsprechen. Dies sind gängige Leistungskennzahlen im Goldbergbausektor, sind aber möglicherweise nicht vergleichbar mit ähnlichen Kennzahlen, die von anderen Emittenten verwendet werden. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass bestimmte Investoren diese Informationen neben herkömmlichen Kennzahlen, die im Einklang mit den IFRS ermittelt werden, verwenden, um die Leistung und die Fähigkeit des Unternehmens zur Generierung von Cashflow zu bewerten. Dementsprechend sollen diese Kennzahlen zusätzliche Informationen liefern, sollten jedoch nicht isoliert oder als Ersatz für die nach den IFRS ermittelten Leistungskennzahlen betrachtet werden.

Gesamt-Cash-Kosten pro Unze: Das Unternehmen berechnet die Cash-Kosten pro Unze durch die Division der Betriebsausgaben gemäß der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung – abzüglich des Umsatzes aus dem Verkauf von Silber als Nebenprodukt – durch die im entsprechenden Zeitraum verkauften Unzen Gold. Die Betriebsausgaben beinhalten die Betriebskosten des Bergbaubetriebs wie Abbau, Verarbeitung und Verwaltung, aber auch Lizenzgebühren, schließen jedoch Erschöpfungs-, Abschreibungs- und Sanierungskosten aus.

Nachhaltige Gesamtkosten pro Unze Gold oder AISC: Das Unternehmen definiert die nachhaltigen Gesamtkosten als die Summe der operativen Cash-Kosten (siehe oben), des Unterhaltskapitals (das Kapital, das zur Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs auf dem bestehenden Niveau erforderlich ist), der Verwaltungskosten des Unternehmens, die Kosten für die nachhaltige Exploration und Sanierung sowie die Amortisation in Bezug auf den laufenden Betrieb. Ausgeschlossen sind Kapitalausgaben für bedeutende Verbesserungen der bestehenden Betriebe, die der Expansion dienen, Kosten für die Exploration und Bewertung im Zusammenhang mit Wachstumsprojekten, Finanzierungskosten, Schuldentilgungen und Steuern.

Vorsorglicher Hinweis für US-Anleger

NI 43 101 ist ein Regelwerk, das von der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde entwickelt wurde und Richtlinien für alle von Emittenten veröffentlichten wissenschaftlichen und technischen Informationen zu Mineralprojekten vorgibt. Wenn nicht anders angegeben, wurden sämtliche Ressourcenschätzungen, die in dieser Pressemeldung enthalten sind bzw. auf die darin Bezug genommen wird, im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 und den Richtlinien des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) – Standards on Mineral Resource and Mineral Reserves, die vom CIM Council am 14. November 2004 genehmigt wurden (die CIM-Standards) und von Zeit zu Zeit vom CIM aktualisiert werden, erstellt.

US-Anleger werden darauf hingewiesen, dass sich die Anforderungen und die Terminologie der NI 43-101- bzw. CIM-Standards erheblich von den Anforderungen und der Terminologie im Industry Guide 7 der SEC unterscheiden (Industry Guide 7 der SEC). Dementsprechend sind die Veröffentlichungen des Unternehmens zur Mineralisierung möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von Unternehmen im Rahmen des Industry Guide 7 der SEC veröffentlicht werden. Ohne Einschränkung der erwähnten Angaben sind die Begriffe Mineralressourcen, abgeleitete Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und gemessene Mineralressourcen zwar nach den NI 43-101- und CIM-Standards anerkannt und verpflichtend, werden aber von der SEC nicht anerkannt und dürfen von Unternehmen, die dem Industry Guide 7 der SEC unterliegen, nicht in Unterlagen verwendet werden, die bei der SEC einzureichen sind. Für Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, ist eine wirtschaftliche Verwertbarkeit nicht belegt und US-Anlegern wird geraten, nicht davon auszugehen, dass Mineralressourcen zur Gänze oder in Teilen jemals zu Reserven umgewandelt werden können. Darüber hinaus sind abgeleitete Ressourcen, was ihre Existenz bzw. ihre rechtliche oder wirtschaftliche Förderbarkeit betrifft, mit großen Unsicherheiten behaftet. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Ressourcen, oder auch nur Teile davon, jemals in eine höhere Ressourcenkategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen dürfen Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nur in seltenen Fällen als Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien dienen. Die SEC erlaubt Emittenten für gewöhnlich nur, über Mineralisierungen zu berichten, bei denen es sich nicht um Reserven im Sinne der SEC-Vorschriften (SEC Industry Guide 7) handelt, und zwar in Form von Pro-Forma-Mengen und Erzgehalten und ohne Bezugnahme auf Mengeneinheiten. Der Begriff enthaltene Unzen ist nach den Vorschriften des Industry Guide 7 der SEC nicht zulässig. Darüber hinaus wird der Begriff Reserve in den NI 43-101- und CIM-Standards anders definiert als im Industry Guide 7 der SEC. Laut Definition des Industry Guide 7 der SEC handelt es sich bei einer Mineralreserve um einen Teil einer Rohstofflagerstätte, die zum Zeitpunkt der Mineralreservenbestimmung aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht förderbar wäre. Weiters ist im Rahmen der Berichterstattung über Reserven eine endgültige oder bankfähige Machbarkeitsstudie erforderlich, für Reserven- oder Cashflow-Analysen zur Bestimmung von Reserven wird der historische Durchschnittspreis der letzten drei Jahre herangezogen und die erste Umweltanalyse bzw. der erste Bericht ist den zuständigen Regierungsbehörden vorzulegen. Die hierin präsentierten und aus der PEA abgeleiteten wirtschaftlichen Kennzahlen haben vorläufigen Charakter und können möglicherweise nicht realisiert werden. Die PEA ist keine Machbarkeitsstudie. US-Anleger werden dringend ersucht, die von uns zuletzt bei der SEC eingereichten Berichte und Registrierungserklärungen zu konsultieren. Kopien dieser eingereichten Unterlagen sind auf der SEC-Website unter www.sec.gov/edgar.shtml nachzulesen. Anleger in den USA dürfen nicht davon ausgehen, dass definierte Ressourcen dieser Kategorien jemals in Reserven laut Industry Guide Nr. 7 der SEC umgewandelt werden.

Diese Pressemeldung stellt keinesfalls ein Angebot zum Ankauf bzw. Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CORVUS GOLD INC
Marla K. Ritchie
Suite 1750-700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver, BC.
Kanada

email : info@corvusgold.com

Pressekontakt:

CORVUS GOLD INC
Marla K. Ritchie
Suite 1750-700 West Pender Street
V6C 1G8 Vancouver, BC.

email : info@corvusgold.com

Wirtschaft

NQ Minerals Plc.: Produktionsrate von Hellyer deutlich gesteigert

London, Großbritannien – 28. September 2020 – NQ Minerals Plc (AQSE:NQMI, OTCQB:NQMLF, US ADR OTCQB:NQMIY) (NQ oder das Unternehmen) gibt erfreut bekannt, dass das Vorzeigeprojekt des Unternehmens, die Mine Hellyer in Tasmanien, Australien, erfolgreich die Produktion und die Verarbeitungsraten auf bis zu 165 Tonnen pro Stunde (tph) gesteigert hat und Pläne zur weiteren Produktionssteigerung auf 180 tph (rund 1,5 Mio. Tonnen pro Jahr (Mtpa)) abgeschlossen hat.

Wie zuvor angekündigt, gab es seit Ende Juni 2020 Änderungen beim Verarbeitungskreislauf, wodurch für die Monate Juli und August 2020 eine auf Jahresbasis umgerechnete durchschnittliche Produktionsrate von 1,23 Mtpa erreicht wurde. Das ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zur Leistung im 1. Quartal 2020 von 0,905 Mtpa und dem 2. Quartal 2020 mit 1,01 Mtpa und dem Anlagendurchsatz von Hellyer im gesamten Jahr 2019 von 0,84 Mio. Tonnen (durchschnittlich 103 tph und Anlagenverfügbarkeit von 92%).

Während dieses Übergangs auf höhere Produktionsraten hat sich gezeigt, dass Produktionsniveaus von über 1,2 Mtpa möglich sein können. Als Konsequenz hat NQ Minerals mit dem Management von Hellyer beschlossen, mit dieser Initiative zur Durchsatzsteigerung und einem damit verbundenen Investment hinsichtlich des überarbeiteten langfristigen Maximal-Produktionsziel von 1,5 Mtpa fortzufahren.

NQ Minerals Executive Chairman, David Lenigas, sagte:

Das ist ein hervorragendes Ergebnis für unseren Betrieb auf Hellyer. Das Board of Directors und ich sind sehr beeindruckt vom systematischen und pragmatischen Ansatz des Managements von Hellyer und der Mitarbeiter vor Ort bei der Vorbereitung und der anschließenden Durchführung dieses Programms zur Durchsatzsteigerung auf Hellyer. Wie haben erhebliche Verbesserungen in einer relativ kurzen Zeit gesehen und dieser deutliche Anstieg der Leistung ist unserem ursprünglichen Abbau- und Verarbeitungsplan weit voraus und wurde mit minimalem Kapitalaufwand erzielt. Die Möglichkeit, diese Initiative fortzuführen und unseren Blei- und Zinkkonzentratdurchsatz weiter zu steigern, wird die Finanzerträge sicherlich verbessern und unser Geschäftsrisiko steuern.

Stellungnahme des Sachverständigen
Die in diesem Report enthaltenen Informationen, die sich auf das Hellyer-Projekt beziehen, basieren auf Datenmaterial, das von Roger Jackson, einem Direktor mit Geschäftsführungsbefugnis des Unternehmens, zusammengestellt wurde. Herr Jackson ist seit mehr als 25 Jahren Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy (MAusIMM) und ein Mitglied des Australian Institute of Company Directors. Herr Jackson hat ausreichende Erfahrungen, wie sie für den Mineralisierungstyp und die Art der hier betrachteten Lagerstätte sowie die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Herr Jackson stimmt zu, dass die in den relevanten Ressourcenberichte enthaltenen Daten in dieser Form und in diesem Zusammenhang in der vorliegenden Meldung veröffentlicht werden.

Über NQ Minerals
NQ Minerals Plc ist an der Londoner Börse Aquis Stock Exchange (AQSE) unter dem Ticker NQMI notiert und seine ADRs im Verhältnis 1:100 werden an der US OTC QB unter dem Ticker NQMIY gehandelt.

NQ Minerals ist in Australien tätig. NQ begann im Jahr 2018 in seinem Vorzeigeprojekt, der Goldmine Hellyer in Tasmanien, mit der Produktion von Basis- und Edelmetallen. Die Goldmine Hellyer ist zu 100 % im Besitz des Unternehmens. Die Goldmine Hellyer beherbergt laut offiziellen Angaben eine JORC-konforme Mineralressource im Umfang von 9,25 Millionen Tonnen und enthält folgende Erze: Gold – 2,57 g/t Au für 764.300 Unzen Au; Silber – 92 g/t Ag für 27.360.300 Unzen Ag; Blei – 2,99 % Pb für 276.600 Tonnen; und Zink – 2,57 % Zn für 217.400 Tonnen. Zusätzlich zu diesen Ressourcen kann das Projekt Hellyer auch mit einer großen Verarbeitungsanlage und einer umfassenden Infrastruktur, einschließlich einer direkten Bahnverbindung zum Hafen, aufwarten. Daneben plant das Unternehmen die Wiederinbetriebnahme der historischen Goldmine Beaconsfield in Tasmanien, die hochgradige Ressourcen beherbergt. Für die Mine wurde eine JORC 2012-konforme Mineralressourcenschätzung erstellt, die eine Ressource im Umfang von 1,454 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 10,3 g/t ausweist, was 483.000 Unzen Gold entspricht. NQ informiert auf seiner Webseite unter www.nqminerals.com regelmäßig über die in der Goldmine Hellyer und bei Beaconsfield erzielten Fortschritte.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

NQ Minerals plc
David Lenigas, Chairman
lenigas@nqminerals.com
Colin Sutherland, Chief Financial Officer
colin.sutherland@nqminerals.com
Tel: +1 416 452 2166 (Nordamerika)

Ansprechpartner für Medien:
IFC Advisory Limited
Graham Herring / Tim Metcalfe
graham.herring@investor-focus.co.uk
Tel: +44 (0) 203 934 6630 (Vereinigtes Königreich)

Unternehmensberater
First Sentinel Corporate Finance Limited
Brian Stockbridge / Gabrielle Cordeiro
Tel: +44 (0) 207 183 7407 (Vereinigtes Königreich)

Unternehmensbroker
VSA Capital Limited
Andrew Monk/ Maciek Szymanski
+ 44 (0) 203 005 5000 (Vereinigtes Königreich)

Der folgende Abschnitt bezieht sich auf die Pressemitteilungen von NQ Minerals Plc, die in den Vereinigten Staaten verbreitet werden:

Vorsichtshinweis für US-Investoren

Die United States Securities and Exchange Commission (SEC) erlaubt es US-Bergbauunternehmen, in ihren bei der SEC eingereichten Unterlagen nur solche Mineralvorkommen offenzulegen, die ein Unternehmen wirtschaftlich und legal abbauen oder produzieren kann. Alle in dieser Pressemitteilung oder auf der Website von NQ Minerals PLC gezeigten Mineralressourcenschätzungen wurden in Übereinstimmung mit den Definitionsstandards des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (Australasischer Kodex für die Berichterstattung über Explorationsergebnisse, Mineralressourcen und Erzreserven) des Australasian Joint Ore Reserves Committee erstellt, die von den Definitionsstandards des Industry Guide 7 der United States Securities and Exchange Commission (SEC) abweichen können. Wir verwenden möglicherweise bestimmte Begriffe, die nach den SEC-Richtlinien in den USA registrierten Unternehmen strengstens untersagt sind, in ihre bei der SEC eingereichten Unterlagen aufzunehmen.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 enthalten. Solche Aussagen beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, alle Aussagen, die auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Prognosen basieren, einschließlich solcher, die sich auf unsere Wachstumsstrategie, Mineralienschätzungen und alle anderen Aussagen beziehen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen des Managements und unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die sich negativ auf unser Geschäft, die Betriebsergebnisse, die finanzielle Lage und den Aktienkurs auswirken könnten. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, sind: Risiken im Zusammenhang mit unserer Wachstumsstrategie; Risiken im Zusammenhang mit der Exploration, Erschließung und/oder Förderung; unsere Fähigkeit, Finanzierungen und strategische Vereinbarungen und Beziehungen zu erhalten, zu erfüllen und aufrechtzuerhalten; unsere Fähigkeit, Schlüsselpersonal anzuwerben, zu integrieren und zu halten; die weltweite Nachfrage nach Mineralressourcen; unser Bedarf an beträchtlichen zusätzlichen Mitteln; staatliche Regulierungen; sowie andere Risiken. Wir lehnen ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage ab, Aktualisierungen oder Berichtigungen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Änderungen unserer Erwartungen oder Änderungen der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen eine solche Aussage beruht, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NQ Minerals Plc
David Lenigas
2 Harley Garden
SW10 9SW London
Großbritanien

email : lenigas@nqminerals.com

Pressekontakt:

NQ Minerals Plc
David Lenigas
2 Harley Garden
SW10 9SW London

email : lenigas@nqminerals.com

Wirtschaft

Loncor Resources beschreibt neue mineralisierte Abschnitte in unmittelbarer Nähe der bedeutenden Lagerstätte Adumbi in der Demokratischen Republik Kongo

Toronto (Kanada), 21. September 2020 – Loncor Resources Inc. (Loncor oder das Unternehmen) (TSX: LN, OTCQX: LONCF, FWB: LO51) freut sich bekannt zu geben, dass die jüngsten Explorationsergebnisse eine Reihe bedeutsamer, unbebohrter, mineralisierter Abschnitte beim zu 84,68 Prozent unternehmenseigenen Imbo-Projekt beschrieben haben.

Der Schwerpunkt der Explorationsarbeiten von Loncor im Jahr 2020 lag entlang des Abschnitts im Südosten des Imbo-Projekts ab den Lagerstätten Adumbi, Kitenge und Manzako mit 2,5 Millionen Unzen Gold (abgeleitete Mineralressourcen von 30,65 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 2,54 Gramm Gold pro Tonne), die zuvor im Nordwesten des 122 Quadratkilometer großen Projektgebiets beschrieben worden waren.

Peter Cowley, President von Loncor, sagte: Angesichts der Explorationsergebnisse, die wir bis dato für den östlichen Teil unseres Projekts Imbo erhalten haben und die rund neun Kilometer von unserer wichtigen Adumbi-Lagerstätte entfernt ermittelt wurden, sind wir äußerst zuversichtlich. Weitere Ergänzungs-Bodenprobennahmen, Schneckenbohrungen und Schlitzprobennahmen werden bei Esio Wapi, Paradis und Museveni durchgeführt, um diese mineralisierten Abschnitte besser zu definieren, bevor zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr Bohrziele festgelegt werden.

Tab. 1: Ergebnisse der Schlitzproben bei mineralisierten Abschnitten Esio Wapi, Paradis und Museveni
ErkunduGrubenbaSchlitzSchlitzbreiteLithologieOffen/
ngsgebiue nr (m) Geschloss
et . en
u. -gehalt
(g/t

Gold)
ESIO KolonialIECH03319,80 m mit Brekziös BOffen in
WAPI 1,58 IF Richtung
g/t Nordoste
n

ESIO KolonialIECH0214,00 m mit MetasedimeOffen in
WAPI 2,31 nt Richtung
g/t Südweste
n

ESIO KolonialIECH0225,00 m mit Brekziös BGeschloss
WAPI 1,65 IF en an
g/t & beiden

MetasedimeEnden
nt

ESIO KolonialIECH0218,00 m mit Brekziös BGeschloss
WAPI 1,11 IF en an
g/t beiden

Enden
PARADISKleinst-IECH0256,80 m mit MetasedimeOffen in
bergbau 5,44 nt Richtung
g/t mit
Südwest
Quarzerzga
ng

MetasedimeOffen in
MUSEVENKleinst-IECH0081,40 m mit nt mit Richtung
I bergbau 62,10 Quarz Südweste
g/t -erzgang n
&
Nord-ost
en

MetasedimeOffen in
MUSEVENKleinst-IECH0066,00 m mit ntmit Richtung
I bergbau 4,37 Quarz
g/t -erzgang Südwesten
&
Nordoste
n

Rasterfelderkundungen, geologische Kartierungen, geochemische Bodenprobennahmen und Schlitzprobennahmen von alten kolonialen Schürfgräben und von Kleinstbergbauen haben drei bedeutsame mineralisierte Abschnitte – Esio Wapi, Paradis und Museveni – östlich des Imbo-Flusses und etwa acht bis zehn Kilometer südöstlich der Adumbi-Lagerstätte beschrieben (siehe Abbildung 1 unten). Für 21 Prozent der Bodenproben aus dem abgeschlossenen, 5.440 mal 2.320 Meter großen Raster, in dem Bodenproben alle 40 Meter auf Linien im Abstand von 160 Metern entnommen wurden, liegen Analyseergebnisse vor.

Bei Esio Wapi haben die geochemischen Bodenergebnisse eine Reihe von Werten über 200 Teilen Gold pro Milliarde in Bodenanomalien mit einem Höchstwert von 2.230 Teilen Gold pro Milliarde in einem 3,2 Kilometer langen mineralisierten Abschnitt beschrieben (siehe Abbildung 2 unten).

Die besten Schlitzproben von alten kolonialen Grubenbauen sind in Tabelle 1 oben aufgeführt und beinhalten 19,80 Meter mit einem Gehalt von 1,58 Gramm Gold pro Tonne (offen in Richtung Nordosten), acht Meter mit einem Gehalt von 1,11 Gramm Gold pro Tonne sowie 5,0 Meter mit einem Gehalt von 1,65 Gramm Gold pro Tonne in brekziösem, gebändertem Eisenstein (BIF) und Metasediment. Einzelne Gesteinsprobenwerte beinhalteten 15,10 und 7,88 Gramm Gold pro Tonne in Quarzerzgängen, 12,30 und 6,39 Gramm Gold pro Tonne in BIF sowie 7,91, 4,81 und 4,52 Gramm Gold pro Tonne in Metasedimenten.

Im Abschnitt Paradis sind die Ergebnisse der Bodenproben vom östlichen Teil des Abschnitts noch ausstehend, doch die Bodenanomalien (über 200 Teile Gold pro Milliarde) im westlichen Teil des Abschnitts kommen auf einer Streichlänge von über 800 Metern vor. Bedeutsame Schlitzproben entlang des Abschnitts Paradis beinhalten 6,8 Meter mit einem Gehalt von 5,44 Gramm Gold pro Tonne (offen in Richtung Südwesten) in Metasedimenten mit Quarzerzgängen. Einzelne Gesteinsprobenwerte beinhalteten 22,40, 5,84 und 2,31 Gramm Gold pro Tonne in Quarzerzgängen.

Bei Museveni sind noch Bodenproben ausstehend, doch die Kleinstbergbaue erstrecken sich über eine Länge von 2,7 Kilometern. Die Schlitzproben von den Kleinstbergbauen umfassen 6,0 Meter mit einem Gehalt von 4,37 Gramm Gold pro Tonne sowie 1,40 Meter mit einem Gehalt von 62,10 Gramm Gold pro Tonne und stellen hochgradige Quarzerzgänge in Metasediment dar. Einzelne Gesteinsprobenwerte beinhalteten 53,90, 32,80 und 32,60 Gramm Gold pro Tonne in Quarzerzgängen sowie 18,10 Gramm Gold pro Tonne in Metasediment.

Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
Boden-, Schlitz- und Gesteinsproben wurden von Geologen des Unternehmens in versiegelte Säcke verpackt und an das unabhängige SGS Laboratory in Mwanza (Tansania) geschickt. Die Proben wurden dann im Labor auf minus zwei Millimeter zerkleinert und geteilt, wobei die Hälfte der Probe zu 90 Prozent auf 75 Mikrometer pulverisiert wurde. Goldanalysen wurden mittels Brandproben an 50-Gramm-Teilproben durchgeführt. Darüber hinaus wurden auch Analysen mittels Siebbrandprobe durchgeführt, um hochgradige Probenanalyseergebnisse zu verifizieren, die mittels Brandprobe erzielt worden waren. International anerkannte Standard- und Leerproben wurden als Teil der internen QS/QK-Analyseverfahren mit einer Häufigkeit von vier Standard- und zwei Leerproben pro 50 Proben hinzugefügt. Jede achte im Feld entnommene Probe wurde geteilt und als unmarkierte Doppelprobe zur Analyse eingereicht.

Qualifizierte Person
Peter N. Cowley, President von Loncor und eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Technische Berichte
Weitere Informationen hinsichtlich des unternehmenseigenen Imbo-Projekts (einschließlich der Lagerstätte Adumbi) sind im technischen Bericht von Minecon Resources and Services Limited vom 17. April 2020 mit dem Titel Independent National Instrument 43-101 Technical Report on the Imbo Project, Ituri Province, Democratic Republic of the Congo enthalten. Eine Kopie des besagten Berichts ist auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf EDGAR unter www.sec.gov verfügbar.

Weitere Informationen hinsichtlich des unternehmenseigenen Makapela-Projekts sowie bestimmter anderer Konzessionsgebiete des Unternehmens im Goldgürtel Ngayu sind im technischen Bericht von Venmyn Rand (Pty.) Ltd. vom 29. Mai 2012 mit dem Titel Updated National Instrument 43- 101 Independent Technical Report on the Ngayu Gold Project, Orientale Province, Democratic Republic of the Congo enthalten.-Eine Kopie des besagten Berichts ist auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf EDGAR unter www.sec.gov verfügbar.

Über Loncor Resources

Loncor ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Ngayu-Grünsteingürtel im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo (die DRK) gerichtet ist. Das Team von Loncor verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung bei der Arbeit in der DRK. Ngayu weist zahlreiche positive Indikatoren auf, die auf der Geologie, den Kleinstbergbauen, vielversprechenden Bohrergebnissen und einer vorhandenen Goldressourcenbasis basieren.

Das Gebiet liegt 220 Kilometer südwestlich der Kibali-Goldmine, die von Barrick Gold (TSX: ABX, NYSE: GOLD) betrieben wird. Im Jahr 2019 verzeichnete Kibali eine Rekord-Goldproduktion von 814.000 Unzen zu gesamten Unterhaltskosten von 693 USD pro Unze. Barrick hat den Ngayu-Grünsteingürtel als ein Gebiet von besonderem Explorationsinteresse hervorgehoben und ist bestrebt, 65 Prozent aller Entdeckungen auf den 1.894 Quadratkilometern des Loncor-Gebietes zu erwerben, die es erkundet.

Gemäß dem im Januar 2016 unterzeichneten Joint-Venture-Abkommen verwaltet und finanziert Barrick die Explorationsarbeiten im genannten Gebiet bis zum Abschluss einer vorläufigen Machbarkeitsstudie hinsichtlich etwaiger Goldentdeckungen, die den Investitionskriterien von Barrick entsprechen.

In einer jüngsten Pressemitteilung hat Barrick sechs vielversprechende Bohrziele hervorgehoben und im Jahr 2020 mit Bestätigungsbohrungen begonnen. Vorbehaltlich der von der DRK gestellten Anforderungen an eine übertragene Beteiligung (free carried interest) würde Barrick 65 Prozent etwaiger Entdeckungen erwerben, während Loncor die restlichen 35 Prozent gehören würden. Loncor wird von diesem Zeitpunkt an verpflichtet sein, seine anteilsmäßige Beteiligung an der Entdeckung zu finanzieren, um seine 35-Prozent-Beteiligung aufrechtzuerhalten, oder wird verwässert.

Abgesehen vom Barrick-JV hat sich Loncor auch bestimmte Landpakete innerhalb des Ngayu-Gürtels im Umfeld und einschließlich der Lagerstätten Adumbi und Makapela gesichert, die nicht Teil des Joint Ventures mit Barrick sind. Barrick hat bestimmte Vorkaufsrechte auf die Makapela-Lagerstätte. Adumbi und zwei benachbarte Lagerstätten weisen eine abgeleitete Mineralressource von 2,5 Millionen Unzen Gold (30,65 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 2,54 Gramm Gold pro Tonne in der Kategorie Inferred) auf, wobei 84,68 Prozent dieser Ressource Loncor über dessen 84,68-Prozent-Beteiligung am Projekt zugeschrieben werden.

Die Makapela-Lagerstätte von Loncor (die sich zu 100 Prozent im Besitz von Loncor befindet) weist eine angezeigte Mineralressource von 614.200 Unzen Gold (2,20 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 8,66 Gramm Gold pro Tonne in der Kategorie Indicated) sowie eine abgeleitete Mineralressource von 549.600 Unzen Gold (3,22 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 5,30 Gramm Gold pro Tonne in der Kategorie Inferred) auf.

Resolute Mining Limited (ASX/LSE: RSG) besitzt 26 Prozent der ausstehenden Aktien von Loncor und verfügt über ein Vorkaufsrecht, um im Zuge einer etwaigen Aktienemission durch Loncor seine anteilsmäßige Eigentümerschaft an Loncor aufrechtzuerhalten.

Weitere Informationen hinsichtlich Loncor und dessen Projekte finden Sie auf der Website von Loncor unter www.loncor.com .

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website oder kontaktieren Sie uns: Arnold Kondrat, CEO, Toronto, Ontario, Tel: + 1 (416) 366 7300.

Abb. 1: Vereinfachte Geologie des Projekts Imbo
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53491/Loncor press release Sept 2020-Imbo east results 4840-5601-3258 v.1 (002)-konvertiert_DE-KBPRcom.001.png

Abb. 2: Boden- und Schlitzprobennahmen bei Imbo East (auf aeromagnetischem, grauem Hintergrund)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53491/Loncor press release Sept 2020-Imbo east results 4840-5601-3258 v.1 (002)-konvertiert_DE-KBPRcom.002.png

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder vorhersieht, dass sie in der Zukunft stattfinden werden oder können (einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen zu Bohrungen auf den Konzessionsgebieten des Unternehmens, potenziellen Goldentdeckungen, Mineralressourcenschätzungen, potenziellen Mineralressourcenerhöhungen, Bohrzielen, Explorationsergebnissen und zukünftigen Explorationen und Erschließungen), sind zukunftsgerichtete Informationen. Diese zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen des Unternehmens wider, die auf Informationen basieren, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen besprochenen abweichen, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Konsequenzen oder Auswirkungen auf das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem die Möglichkeit, dass sich Bohrprogramme verzögern, dass die Aktivitäten des Unternehmens durch die fortgesetzte Ausbreitung des jüngsten weit verbreiteten Ausbruchs von Atemwegserkrankungen, die durch einen neuartigen Stamm des Coronavirus („COVID-19“) verursacht werden, negativ beeinflusst werden könnten, einschließlich der Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliche Finanzmittel zu beschaffen, Risiken in Zusammenhang mit der Explorationsphase der unternehmenseigenen Grundstücke, die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations- (einschließlich Bohrungen) oder Erschließungsergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen, Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten von in Zukunft benötigten Finanzierungen, das Versagen bei der Festlegung der geschätzten Mineralressourcen (die Zahlen des Unternehmens zu den Mineralressourcen sind Schätzungen, und es kann nicht zugesichert werden, dass die angegebenen Goldgehalte produziert werden), Veränderungen auf den Weltgold- oder Aktienmärkten, politische Entwicklungen in der DRC, Goldgewinnung, die geringer sind als die, die aus den bisher durchgeführten metallurgischen Tests hervorgehen (es kann nicht garantiert werden, dass Goldgewinnungsraten in kleinen Labortests in großen Tests unter Vor-Ort-Bedingungen oder während der Produktion dupliziert werden), Währungsschwankungen, Inflation, Änderungen der Bestimmungen, die sich auf die Aktivitäten des Unternehmens auswirken, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterlangung der erforderlichen Projektgenehmigungen, die Ungewissheiten bei der Interpretation von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten sowie die anderen Risiken, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ und an anderer Stelle im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 20-F vom 6. April 2020, der auf SEDAR unter www.sedar.com und EDGAR unter www.sec.gov. Zukunftsgerichtete Informationen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie zur Verfügung gestellt werden, und das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Informationen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, geltende Wertpapiergesetze schreiben dies vor. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die den zukunftsgerichteten Informationen innewohnenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Informationen keine Garantie für zukünftige Leistungen und dementsprechend sollte aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheit kein unangemessenes Vertrauen in solche Informationen gesetzt werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Loncor Resources Inc.
Donat K. Madilo
1 First Canadian Place, 100 King Street West Suite
M5X 1E3 Toronto, Ontario
Kanada

email : dmadilo@loncor.com

Pressekontakt:

Loncor Resources Inc.
Donat K. Madilo
1 First Canadian Place, 100 King Street West Suite
M5X 1E3 Toronto, Ontario

email : dmadilo@loncor.com