Tag Archives: aktien

Wirtschaft

JSR-Wochenrückblick KW 19-2018

Chattechniker erkennen im DAX eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die evtl. nicht unterschätzt werden sollte.

BildSehr geehrte Leserinnen und Leser,
erstaunlich stark präsentieren sich derzeit die Aktienmärkte, wobei nun die großen Indizes ihre 200-Tage-Linien zurückerobert haben. Wie bereits von uns erwartet laufen die amerikanischen Börsen derzeit besser. So auch in der vergangenen Handelswoche, in der der Dow Jones rund 2,3 % auf 24.831 Punkte zulegte und damit den DAX, mit seinem aber auch komfortablen Plus von 1,4 % auf rund 13.001 Punkte, abhängte. Aber gerade beim DAX bahnt sich eine interessante Entwicklung an. Hier baut sich trotz der schwächer werdenden Konjunkturaussichten und einem stärker werdenden USD relative Stärke auf, für die Marktbeobachter die weiter expansive Geldpolitik verantwortlich machen.

Chattechniker erkennen im DAX eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die evtl. nicht unterschätzt werden sollte. Denn sollte es dem DAX gelingen, innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen die Schulter-Kopf-Schulter-Formation nach oben zu verlassen und sich somit nachhaltig über der auch psychologisch wichtigen 13.000 Punkte-Marke zu etablieren, könnten…

Wie in den Märkten war ebenfalls Bewegung in den Unternehmen über die wir berichten. Deshalb hier der Rückblick auf die interessantesten Berichte der Redaktion aus der vergangenen Woche.

Lesen Sie hier unseren kompletten Wochenrückblick mit allen Infos.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.
Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Wirtschaft

Fission ernennt Umwelt- und Behördenexperten zum Special Advisor des Board

Ehemaliger stellvertretender Umweltminister von Saskatchewan und wichtiges Mitglied des Teams von Cameco, das für den Erhalt der Genehmigungen für die Mine McArthur River verantwortlich zeichnete

BildFission Uranium Corp. (https://www.youtube.com/watch?v=MGEAu20HKc4&t=5s) („Fission“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass Mark Wittrup, ein renommierter Experte für Genehmigungen von Uranlagerstätten in Athabasca, in das Advisory Board von Fission aufgenommen wurde. Herr Wittrup fungiert zurzeit als VP Environmental and Regulatory Affairs des international angesehenen Unternehmens Clifton Associates. Er kann eine Erfahrung von mehreren Jahrzehnten vorweisen, insbesondere in Zusammenhang mit Uranminen und Nuklearanlagen in allen Teilen der Welt, wobei sein Hauptaugenmerk auf Northern Saskatchewan gerichtet ist. Zuvor arbeitete Herr Wittrup über 30 Jahre lang bei Cameco, wo er als Director of Licensing, Safety and Environmental Affairs fungierte und ein wichtiges Mitglied des Teams war, das für die Genehmigungen für die Mine McArthur River von Cameco, der weltweit größten hochgradigen Uranlagerstätte im Athabasca Basin, verantwortlich zeichnete. Herr Wittrup arbeitete auch mehrere Jahre als stellvertretender Minister (Assistant Deputy Minister) für Umweltschutz und -audit (Environmental Protection and Audit) des Umweltministeriums (Ministry of Environment) von Saskatchewan.

Ross McElroy, President, COO und Chief Geologist von Fission Uranium, sagte:

„Ich kenne Herrn Wittrup sehr gut, da ich viele Jahre mit ihm zusammengearbeitet habe, und sehe in ihm ein wertvolles Aktivum zur erfolgreichen Abwicklung der Behörden- und Umweltverfahren – von der Exploration bis hin zur Produktion. Da sich PLS in Richtung vorläufiger Machbarkeit und darüber hinaus entwickelt, wird die Erfahrung von Herrn Wittrup von unschätzbarem Wert für das Team sein. Wir schätzen uns glücklich, dass er zu uns gekommen ist.“

Über Fission Uranium Corp.:

Fission Uranium Corp. ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen mit Sitz in Kelowna, British Columbia, das sich auf die strategische Exploration und Entwicklung der Uranliegenschaft Patterson Lake South – die die Weltklasse-Lagerstätte Triple R beherbergt. Die Stammaktien notieren an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol „FCU“. Zusätzlich werden die Aktien im OTCQX-Markt der USA unter dem Symbol „FCUUF“ gehandelt.

Im Namen des Direktoriums Investor Relations
Rich Matthews
„Ross McElroy“ Tel: 877-868-8140
rich@fissionuranium.com
Ross McElroy, President and COO www.fissionuranium.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Risikohinweis:

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß der kanadischen Rechtsprechung. Im Allgemeinen sind diese zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie „geplant“, „erwartet“ oder „nicht erwartet“, „wird erwartet“, „Budget“, „geplant“, „geschätzt“, „Prognosen“, „beabsichtigt“, „angenommen“, „nicht angenommen“, „geglaubt“ oder anhand von Abwandlungen dieser Wörter und Phrasen zu erkennen. Eintreten können auch bestimmte Handlungen oder Ereignisse, die mit „kann“, „könnte“, „würde“, „vielleicht“ oder „eventuell“, „auftreten“, „kann erreicht werden“ oder „hat das Potenzial für“ beschrieben werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen auch Aussagen, welche die Abspaltung und Notierung von Fission Uranium und zukünftiger Betriebe oder die wirtschaftliche Performance von Fission und Fission Uranium betreffen, und bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten können. Die tatsächlichen Ergebnisse und Aussagen können stark von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen sind insgesamt mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten behaftet, die sich aufgrund von zukünftigen Erwartungen ergeben. Zu den Ereignissen, welche die tatsächlichen Ergebnisse stark beeinflussen können, zählen auch die Marktbedingungen und andere Risikofaktoren, die in den bei der kanadischen Börsenkommission einzureichenden Unterlagen beschrieben sind. Diese finden Sie auf der SEDAR-Website unter www.sedar.com. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten ab dem Datum der Pressemitteilung und das Unternehmen und Fission Uranium übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für eine Änderung der zukunftsgerichteten Aussagen oder der sich ergebenden neuen Ereignisse, außer diese werden gemäß den Regeln des kanadischen Börsenrechtes bekannt gegeben. Es gilt ausschließlich die englische Originalfassung dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Wirtschaft

Treasury Metals unterzeichnet Absichtserklärung mit Métis Nation of Ontario und deren Regional Councils

Diese Absichtserklärung ist darauf ausgelegt, eine kooperative und produktive kontinuierliche Beziehung zwischen der MNO und Treasury Metals zu unterstützen.

BildTORONTO, 18. Dezember 2017 – Treasury Metals Inc. (TSX: TML, „Treasury Metals“ oder das „Unternehmen“ – https://www.youtube.com/watch?v=XxDAi5JFA1Q&t=2s) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung („Absichtserklärung“) mit der Métis Nation of Ontario („MNO“) im Hinblick auf das Goldprojekt Goliath des Unternehmens im Nordwesten von Ontario (das „Projekt“) unterzeichnet hat.
Die Absichtserklärung ist eine Rahmenvereinbarung mit der MNO – einschließlich des Atikokan Métis Community Council, des Kenora Métis Community Council, des Northwest Métis Community Council und des Sunset Country Métis Community Council, die die regionalen, mit Rechten ausgestatteten Métis-Gemeinschaften (die „Métis-Gemeinschaft“) im Gebiet der Vereinbarung Nr. 3 vertreten, einschließlich der traditionellen Métis-Territorien von Lake of the Woods, Lac Seul, Rainy River und Rainy Lake.
Diese Absichtserklärung ist darauf ausgelegt, eine kooperative und produktive kontinuierliche Beziehung zwischen der MNO und Treasury Metals zu unterstützen und die potenziellen Auswirkungen des Projekts auf die Mitglieder der MNO abzuschätzen. Durch die Absichtserklärung erhält die Métis-Gemeinschaft außerdem die Möglichkeit, sich an dem Projekt zu beteiligen, und zwar durch Beschäftigung, Ausbildung und Geschäftsentwicklung sowie die laufende Abstimmung zentraler Aspekte sowohl der Beziehung als auch des Projekts.
Chris Stewart, der President und CEO von Treasury, erklärte dazu wie folgt: „Unser Ziel ist es, bei der Überführung des Goldprojekts Goliath in die Produktion mit allen Interessengruppen und indigenen Gemeinschaften zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Métis-Gemeinschaft. Ihre Erfahrung und ihre Ortskundigkeit sind von unschätzbarem Wert und helfen uns, ein sozialverträgliches Projekt zu entwickeln, das im Zuge unserer weiteren Tätigkeit den Gemeinschaften, dem Projekt und allen Interessengruppen zugute kommen wird.“
Im Namen der Métis-Gemeinschaft, des Regional Councillor der MNO und des Vorsitzes des Regional Consultation Committee merkte Theresa Stenlund wie folgt an: „Wir freuen uns, die Unterzeichnung der Absichtserklärung mit Treasury bekannt zu geben. Die Vereinbarung schafft einen Rahmen für die reibungslose Kommunikation und die Koordination zwischen Treasury Metals und der Métis Nation of Ontario und wird dazu beitragen, eine effiziente Arbeitsbeziehung zu etablieren und zu unterstützen, die insbesondere den Governance- und Konsultationsrahmen der MNO respektiert. Wir freuen uns auf unsere Zusammenarbeit dank der Beziehung, die zwischen der MNO und Treasury Metals entstanden ist.“
Weitere Informationen über das Goldprojekt Goliath finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.treasurymetals.com.

Kontakt:
Chris Stewart
President und CEO
T: 1.416.214.4654
cstewart@treasurymetals.com

Greg Ferron, Corporate Development
T: 1.416.214.4654
greg@treasurymetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Folgen Sie uns über Twitter: @TreasuryMetals

Über Treasury Metals Inc.:

Treasury Metals Inc. ist ein börsennotiertes Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von Goldprojekten in Kanada spezialisiert hat und dessen Aktien an der Toronto Stock Exchange („TSX“) unter dem Kürzel „TML“ und am OTCQX® Best Market unter dem Kürzel TSRMF gehandelt werden.

Das Goldprojekt Goliath im Nordwesten der Provinz Ontario, an dem Treasury Metals Inc. sämtliche Beteiligungsrechte besitzt, ist auf bestem Weg, einer der nächsten Goldproduktionsbetriebe Kanadas zu werden. Nachdem bereits eine erstklassige Infrastruktur vorhanden ist und sich die Goldmineralisierung bis an die Oberfläche ausdehnt, will Treasury Metals im Rahmen der ersten Erschließungsphase einen Tagebaubetrieb zur Förderung von Erz für die Beschickung einer Verarbeitungsanlage mit einer Durchsatzleistung von 2.500 Tonnen pro Tag errichten. In einer späteren Phase des Bergbaubetriebs soll dann der Abbau unter Tage erfolgen. Treasury Metals hat vor Kurzem einen Antrag auf Erteilung einer Bergbaugenehmigung für das Goldprojekt Goliath gestellt.

Über die MNO

Die MNO ist eine Vertretung der Mitglieder der Métis-Ethnie und der Métis-Gemeinschaften in Ontario mit einer provinzweiten Governance-Struktur auf Kommunal-, Regional- und Provinzebene. Für weitere Informationen über die MNO sowie ihre Rahmenbedingungen für die Regierung und für Unternehmen zwecks Konsultation mit den Métis-Gemeinschaften in Ontario besuchen Sie bitte www.metisnation.org.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können sich erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Treasury Metals hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Wirtschaft

JSR-Wochenrückblick KW 50-2017

Das bringt die anderen Industriestandorte natürlich nun in Zugzwang, wenn man seine Attraktivität nicht verlieren möchte.

BildSehr geehrte Leserinnen und Leser,
die US-Börsen feiern noch die neue Steuerreform ihres Präsidenten. Die Steuerentlastung wird den Amerikanern mehr als 1,5 Bio. USD einbringen, wobei die längerfristigen Effekte darin noch nicht enthalten sind.

Konkret wird die Unternehmenssteuer von 35 auf 20 % abgesenkt. Zudem werden im Ausland erwirtschaftete Gewinne die zurück in die Vereinigten Staaten geholt werden nur noch mit 14,5 % besteuert. Schätzungen zufolge liegen im Ausland Gewinne in einer Größenordnung von bis zu 2,6 Bio. USD. Die im Ausland erzielten Gewinne amerikanischer Unternehmen werden künftig von der US-Besteuerung freigestellt und die Investitionen, die im eigenen Land getätigt werden, können per Sofortabschreibung abgeschrieben werden. Daraus entwickelt sich Wirtschafts-Power was das US-Wachstum Schätzungen zufolge zukünftig um 3-5 % ansteigen lassen könnte.
Das bringt die anderen Industriestandorte natürlich nun in Zugzwang, wenn man seine Attraktivität nicht verlieren möchte. Wie diese Pläne aussehen….

Lesen Sie hier unseren kompletten Wochenrückblick mit allen Infos.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.
Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Wirtschaft

U.S. Gold Corp. meldet Herbst-Explorationsupdate 2017

– Herbst-Explorationsprogramme 2017 abgeschlossen
– Analyseergebnisse für Keystone, Gold Bar North und Copper King stehen aus
– Historische PEA für Copper King wird aktualisiert

BildELKO, NV, 12. Dezember 2017 – U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298056) freut sich, heute über den aktuellen Stand seiner Herbst-Bohrprogramme 2017 bei Keystone, Gold Bar North und Copper King zu berichten.
U.S. Gold Corp. absolvierte ein Erkundungsbohrloch in seinem Konzessionsgebiet Gold Bar North. Das Loch wurde bis in eine Tiefe von 1.810 Fuß (552 Meter) gebohrt. Die Bohrkernproben wurden an BV Labs in Elko, Nevada geschickt. Die Analyseergebnisse stehen aus.
Im Projekt Keystone wurde ein sieben Löcher mit 10.740 Fuß (3.274 Meter) umfassendes Bohrprogramm durchgeführt. Die weit auseinanderliegenden Bohrlöcher verteilten sich über das gesamte Konzessionsgebiet Keystone, um die erstmalige Erkundung mehrerer Zielzonen zu ermöglichen. Alle sieben Bohrlöcher sind nun abgeschlossen und die Proben wurden zur Analyse an BV Labs in Elko, Nevada verbracht.
Bei Copper King in Wyoming wurde ein Explorationsbohrprogramm bestehend aus 4 Bohrlöchern über 3.945 Fuß (1.202 Meter) absolviert. Die Ergebnisse der Analyse von BV Labs in Elko, Nevada stehen aus.
Dave Mathewson, Vice President und Explorationsleiter, sagte dazu: „Wir freuen uns, den Abschluss unserer Herbst-Bohrprogramme 2017 bekannt zu geben. Die Bohrungen verliefen ohne Probleme und die visuelle Erfassung mehrerer Bohrlöcher war sehr vielversprechend. Unser Ziel war es, im Rahmen unserer Explorationsprogramme zusätzliche Erkundungsbohrungen durchzuführen. Jetzt warten wir gespannt auf die Analyseergebnisse und werden diese veröffentlichen, sobald wir sie erhalten. Die Ergebnisse aller Bohrlöcher und Bewertungen werden voraussichtlich Mitte bis Ende Januar vorliegen.“
U.S. Gold Corp. freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen Mine Development Associates (MDA) mit der Aktualisierung der historischen wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, „PEA“) für Copper King beauftragt hat. MDA wird die Metallpreise und die Investitionskosten in der PEA anpassen. Der vollständige Bericht wird nach Fertigstellung und interner Prüfung veröffentlicht.
Über U.S. Gold Corp.
U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und wurde im Jahr 2012 im Auftrag von Strathmore Minerals Corporation einer historischen vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment) durch Mine Development Associates unterzogen. Keystone ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.
Safe Harbor-Erklärung
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung stellen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Diese Aussagen sind unter Umständen anhand von zukunftsgerichteten Begriffen wie beispielsweise „erwarten“, „glauben“, „vorhersehen“, „geschätzt“ und „beabsichtigen“ zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen von U.S. Gold Corp. und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen abweichen. Es gibt eine Anzahl von Faktoren, die dazu führen können, dass die eigentlichen Ereignisse wesentlich von jenen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken infolge von Änderungen des Goldpreises und des Kostenaufwandes in der Bergbaubranche, umwelt- und aufsichtsrechtliche Risiken, Risiken in Zusammenhang mit Junior-Unternehmen, die Explorationsarbeiten durchführen sowie andere Risikofaktoren hinsichtlich US Gold, die im jüngsten jährlichen Geschäftsbericht (Annual Report) in Formular (Form) 10-K, im vierteljährlichen Geschäftsbericht in Formular (Form) 10-Q, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov abgerufen werden können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse. Obwohl das Management diese Erwartungen und Annahmen für vernünftig hält, unterliegen sie naturgemäß beträchtlichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und anderen Risiken, Eventualitäten und Ungewissheiten, die größtenteils schwer vorherzusehen sind und außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Investor-Relations-Abteilung von U.S. Gold Corp.:
+1 800 557 4550
ir@usgoldcorp.gold
www.usgoldcorp.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch