Tag Archives: App

Medien

2KS Cloud Services stellt trebono-App für steueroptimierte Lohnzahlung vor

Rechtssichere Cloud-Lösung schafft Bonus für Arbeitnehmer und senkt Lohnnebenkosten

BildDarmstadt, 26. Februar 2019. Unter dem Namen „trebono“ stellt 2KS Cloud Services eine Smartphone-App für steueroptimierte Lohnzahlungen vor. Dahinter steht eine Cloud-Lösung zur rechtssicheren Dokumentation und Abrechnung zusätzlicher Lohnbestandteile. Dadurch können auch regelmäßige Zahlungen an Arbeitnehmer als steuerfreier Bonus gewährt werden, zusätzlich spart der Arbeitgeber die Lohnnebenkosten. Im Gegensatz zu einfachen Gutschein- oder Kartensystemen, wie sie bislang üblich waren, setzt trebono auf belegersetzendes Scannen mit dem Smartphone. Dieses kann überall genutzt werden und unterstützt sämtliche im deutschen Einkommensteuerrecht vorgesehene Vergünstigungen. Als Resultat kommen vereinbarte Boni ohne jeden Abzug bei den Mitarbeitern an, Liquiditätsbindung und Prüfungsrisiken für das Unternehmen entfallen. In einer sechsmonatigen Early Adopter Phase hat trebono sich bereits bei mehreren hundert Nutzern bewährt. Ab sofort ist die Lösung allgemein verfügbar.

„In Zeiten des Fachkräftemangels, den Personaler einmütig als größte Recruitment-Herausforderung der nächsten Jahre sehen, gelten Employer Branding und Mitarbeiterbindung als die wesentlichen Gegenmaßnahmen für Unternehmen“, sagt Jörg Klingler, Geschäftsführer der 2KS Cloud Services GmbH. „Mit trebono lassen sich beide erreichen – rechtssicher und ohne eigenen Aufwand als steuer- und abgabenfreier Bonus, der ankommt.“ Die mit dem Unternehmenslogo gebrandete Smartphone-App erinnert den Arbeitnehmer bei jeder Nutzung daran, dass der Arbeitgeber etwas Gutes für ihn tut, und trägt damit zur Mitarbeiterbindung bei.

Unternehmen, die trebono nutzen wollen, können aus der ganzen Bandbreite der steuer- und abgabenfreien Zusatzleistungen wählen, die das deutsche Einkommensteuerrecht vorsieht. Hierzu zählen die gängigen Modelle wie digitale Essensmarke, einfacher Sachbezug oder Jobticket ebenso wie der weniger geläufige Internetkostenzuschuss, Handykostenzuschuss oder Kita-Kostenzuschuss. Aber auch die Erholungsbeihilfe, Anmietung von Werbeflächen auf dem privaten PKW oder der „große“ Sachbezug nach §37b EstG sind möglich. Egal ob einmalig oder regelmäßig lassen sich so zusätzliche Lohnbestandteile realisieren, die als Bonus wirklich beim Arbeitnehmer ankommen – sogar bei einem 450EUR-Mini-Job.

trebono beherrscht die mobile Belegerfassung per Smartphone-Kamera als ersetzendes Scannen analog der TR-RESISCAN-Richtlinie. So genügt es etwa beim Service Essensmarke, dass der Arbeitnehmer den Kassenzettel mit dem Einkauf seines Mittagessens mit der trebono-App abfotografiert. Ähnlich kann er bei Nutzung der Erholungsbeihilfe die tatsächlich durchgeführte Maßnahme mit Fotos dokumentieren, um den Bonus zu erhalten. Alle Belege werden über eine sichere Verbindung in die Cloud hochgeladen, automatisch erkannt, vom trebono Cloud-Service geprüft und gespeichert. Falls sich Rückfragen an den Mitarbeiter ergeben, können diese vom trebono-Service direkt im eingebauten Chat geklärt werden.

Am Monatsende erstellt der Cloud-Service schließlich anhand der freigegebenen Belege für alle Mitarbeiter einen fertigen Datensatz für das Lohnabrechnungssystem. So wird die Lohnbuchhaltung mit der Abwicklung des Bonus-Systems nicht belastet und es ist sichergestellt, dass nur die steuerfreien Beträge ausgezahlt werden, für die auch eine rechtssichere Dokumentation vorliegt. Diese bleibt GoBD-konform für 12 Jahre gespeichert und steht – etwa für eine Betriebsprüfung – jederzeit online zur Verfügung.

Ohne Aufwand oder Risiko im Unternehmen sind somit alle denkbaren Lohnmodelle vom Sachbezug bis zur Erholungsbeihilfe abgedeckt und werden laufend an die aktuelle Rechtslage angepasst. Deshalb empfiehlt auch die Fachanwältin für Steuerrecht und Steuerberaterin Eva Storch, die trebono während der Early Adopter Phase ausgiebig untersucht hat, ausdrücklich den Einsatz: „trebono sorgt dafür, dass die Gestaltung, die ich meinem Mandanten empfohlen habe, auch hält. Und zwar ohne den Belegen hinterherzulaufen, auch noch bei der Betriebsprüfung!“

(530 Wörter / 4.178 Zeichen)

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

2KS Cloud Services GmbH
Herr Jörg Klingler
Bahnhofstr. 54
64367 Mühltal
Deutschland

fon ..: +49 6151 4934110
web ..: http://www.trebono.de
email : j.klingler@trebono.de

Über 2KS Cloud Services

2KS Cloud Services hat als erstes Unternehmen eine rechtssichere Cloud-Plattform für belegersetzendes Scannen mit dem Smartphone realisiert. Die darauf basierende Lösung trebono (www.trebono.de) bietet mittelständischen Arbeitgebern direkt einsetzbare Module für Lohnbestandteile, die steuer- und abgabenfrei ankommen. Mit diesem Bonus trägt trebono erheblich zu Mitarbeitermotivation und -bindung bei. Im Gegensatz zu einfachen Gutschein- oder Kartensystemen können sämtliche Vorteile des deutschen Einkommensteuerrechts genutzt werden. Für die Unternehmen entfallen Liquiditätsbindung und Prüfungsrisiken, automatische rechtssichere Dokumentation und Abrechnung reduzieren den Aufwand nahezu auf null.

Pressekontakt:

in-house Agentur
Herr Michael Ihringer
Kastanienallee 24
64289 Darmstadt

fon ..: +49 6151 30830-0
web ..: http://www.in-house.de
email : ihringer@in-house.de

Wirtschaft

Global Cannabis ernennt Qualid „Q“ Ladraa zum Brand Ambassador

Global Cannabis ernennt Qualid Q Ladraa zum Brand Ambassador

Vancouver (British Columbia, Kanada), 5. Dezember 2018. Global Cannabis Applications Corp. (CSE: APP, FSE: 2FA, OTCQB: FUAPF) (GCAC oder das Unternehmen), ein führender Entwickler innovativer Datentechnologien für die Cannabisbranche, freut sich, die Ernennung von Qualid Q Ladraa zum Brand Ambassador bekannt zu geben.

Herr Ladraa ist ein erfolgreicher, in Los Angeles ansässiger Markenentwickler mit einer langen und beeindruckenden Liste an Kunden und Marken. Q war Jurymitglied in der Fernsehsendung Germanys Next Top Model by Heidi Klum und war in allen fünf Staffeln der beliebten Sendung zu sehen. Q hatte auch maßgeblichen Anteil an der Entwicklung der Modemarke Ed Hardy.

Ich bin ein langjähriger Fürsprecher von medizinischem Cannabis und davon überzeugt, dass es einen positiven Einfluss auf einen gesunden Lebensstil haben kann, sagte Q Ladraa. Ich mag das Konzept der Citizen Green-Community und die Verbindung von Technologie und medizinischem Cannabis, um Patienten und praktischen Ärzten vernünftige Möglichkeiten zu bieten, die einen gesunden Lebensstil fördern. Ich bin davon überzeugt, dass Citizen Green eine führende Marke in der aufstrebenden Cannabisindustrie in Nordamerika und Europa werden wird.

Wir freuen uns, Q und seine beeindruckende Erfahrung in den Bereichen Mode, Unterhaltung und Markenentwicklung bei Citizen Green und der GCAC-Familie willkommen zu heißen, sagte Brad Moore, CEO von GCAC. Q ist ein äußerst renommierter Marken-Influencer und wird eine entscheidende Rolle dabei spielen, die Bekanntheit und den Vertrieb der Citizen Green-Lösung auf dem globalen medizinischen Cannabismarkt zu steigern. Ich hatte das Vergnügen, mit Q Zeit bei der MJBizCon zu verbringen, wo wir beide Zeugen der unglaublich positiven Resonanz auf Citizen Green wurden. Seine Aufnahme in unser Unternehmen ist ein weiteres Zeugnis der unglaublichen Fortschritte, die das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit verzeichnet hat.

Q ist ein in Deutschland geborener, in Los Angeles ansässiger Marketing-, Geschäftsentwicklungs- und Kreativexperte. Q verfügt über Expertise in einer Vielzahl an Kategorien, einschließlich der Bereiche Unterhaltung, Mode, Autos, Technologie und Schnelldreher. Er war eine der treibenden Kräfte, die die Marke Ed Hardy zu einer internationalen Institution machten, und hat sich als unschätzbares Aktivum für einige der renommiertesten Marken der Welt etabliert, einschließlich Volkswagen, Adidas und Samsung. Q fungierte an der Seite von Heidi Klum als Jurymitglied in der TV-Show Germanys Next Top Model. Er war außerdem Co-Founder von Vallure Vodka, das im Jahr 2017 an eine private Investmentgesellschaft verkauft wurde. Q legt großen Wert auf den Aufbau von Beziehungen, kreative, unkonventionelle Marketingstrategien und Unternehmenseffizienz. Er arbeitet mit einem ausgeprägten Gespür für Dringlichkeiten und fühlt sich in einem schnelllebigen Umfeld wohl.

Über Global Cannabis Applications Corp.

Global Cannabis Applications Corp. ist ein international führendes Unternehmen, das auf die Planung, Entwicklung, Vermarktung und den Erwerb innovativer Datentechnologien für die medizinische Cannabisbranche spezialisiert ist. Die Plattform Citizen Green ist die weltweit erste End-to-End-Lösung für Daten zu medizinischem Cannabis – zwischen Patienten und Regulierungsbehörde. Zum Einsatz kommen sechs Kerntechnologien – mobile Anwendungen, künstliche Intelligenz, Reg Tech, smarte Datenbanken, Blockchain- und digitale Prämien-Wertmarken -, um Kandidaten für klinische Studien auszuwählen. Diese Technologien erleichtern die Verbreitung digitaler Konversationen von Gleichgesinnten in der medizinischen Cannabisbranche. Unter der Leitung von Experten der digitalen Branche und der Cannabisbranche setzt GCAC vor allem auf eine globale Expansion über Mundpropaganda (virales Marketing), indem im Cannabismarkt ein optimales digitales Nutzererlebnis geboten wird.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie online auf www.cannappscorp.com oder im Unternehmensprofil auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com) bzw. auf der Webseite der Canadian Securities Exchange (www.thecse.com).

Um einen Termin für ein Interview zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an folgende Kontaktadressen:

Bradley Moore
Chief Executive Officer
Tel.: 514.561.9091
E-Mail: bmoore@cannappscorp.com

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Corporate Communications
Tel.: 1.855.269.9554
E-Mail: info@cannappscorp.com
www.cannappscorp.com

Zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze beinhalten, die sich auf die Geschäftstätigkeit von GCAC beziehen. Die zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten wesentlichen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung von GCAC. Obwohl die Unternehmensführung der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Informationen beruhen, angemessen sind, darf den zukunftsgerichteten Informationen nicht vorbehaltslos vertraut werden, da GCAC nicht gewährleisten kann, dass sich diese als richtig erweisen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt GCAC jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung zukunftsgerichteter Informationen aufgrund einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse sowie aus sonstigen Gründen aus.

Die Börsenaufsicht der Canadian Securities Exchange hat diese Informationen nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für deren Richtigkeit und Angemessenheit.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Global Cannabis Applications
Brad Moore
Suite 830, 1100 Melville Street
V6E 4A6 Vancouver, BC
Kanada

email : bmoore@cannappscorp.com

Pressekontakt:

Global Cannabis Applications
Brad Moore
Suite 830, 1100 Melville Street
V6E 4A6 Vancouver, BC

email : bmoore@cannappscorp.com