Tag Archives: Karriere

Wirtschaft

DieWebAG GmbH – TOP Arbeitgeber Mittelstand 2018 – Focus Business

Focus-Business zeichnet erstmals Top-Mittelständler der DACH-Region aus und die DieWebaG – Seo Agentur aus Köln gehört in Ihrem Segment dazu.

Bild„Es freut uns sehr, dass unsere Team Philosophie und das gemeinsame Arbeiten in unserer Agentur so gut ankommen. Gerade im teilweise hektischen Tagesgeschäft, welches eine Online Marketing Agentur mit sich bringen kann, ist ein flexibles und effektives Miteinander extrem wichtig für den nachhaltigen Kundenkontakt und Erfolg der Kooperationen.“ sagt Jörg Strömsdörfer, gesellschaftender Geschäftsführer.

Die Focus Line Extension Focus-Business zeichnete zum ersten Mal die Top-Arbeitgeber des Mittelstands in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Für die Ermittlung der Rangliste der 1300 Top-Mittelständler hat das Magazin eng mit Kununu.com, dem Arbeitgeberbewertungsportal für Mitarbeiter, Auszubildende und Bewerber, sowie dem Marktforschungsunternehmen Media Market Insights zusammengearbeitet.

Finale Auswahl nach bestimmten Kriterien

Das Ranking stützt sich auf rund 13.000 Datensätze mit mehr als 324.000 Arbeitgeber-Urteilen des Bewertungsportals Kununu. Berücksichtigt wurden Unternehmen mit mindestens elf und höchstens 500 Mitarbeitern. Um in die finale Auswahl zu kommen, mussten sie bestimmten Kriterien genügen – zum Beispiel ihren Sitz in der DACH-Region haben, auf Kununu mit 4,12 von fünf Punkten oder besser bewertet sein und eine Mindestanzahl an aktuellen Kununu-Bewertungen vorweisen können. Die endgültige Platzierung bestimmt ein Punktewert, der sich aus dem Bewertungsdurchschnitt, der Anzahl der Bewertungen auf Kununu und der Mitarbeiteranzahl zusammensetzt. Jeder der in der Top-Liste genannten Mittelständler wird als „Top Arbeitgeber Mittelstand 2018“ ausgezeichnet.

Quelle: www.burda.com/de/news/

Über:

Invictus GmbH
Herr Guido Wirtz
Zentral Straße 44
6003 Luzern
Schweiz

fon ..: +41 41 226 01 01
fax ..: +41 41 226 01 02
web ..: http://www.invictus-gmbh.ch
email : mail@invictus-gmbh.ch

Die Invictus GmbH arbeitet bereits seit über 10 Jahren erfolgreich im Segment der Suchmaschinenoptimierung, meist jedoch im Hintergrund und für andere renommierte Seo Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aufgrund von immer besser werdenden Maßnahmen, geht die Agentur nun eigenständige Wege und möchte fortan sein Know-how und seine Möglichkeiten einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung nun direkt an den Kunden weitergeben können

Pressekontakt:

Invictus GmbH
Herr Guido Wirtz
Zentralstrasse 44
6003 Luzern

fon ..: +41 41 226 01 01

Wirtschaft

Personalberatung für Führungskräfte – Qualität ist gefragt

Die Berufsbezeichnung Personalberater ist nicht geschützt. Jeder, der sich dazu berufen fühlt, diese anspruchsvolle Tätigkeit auszuüben, darf sich entsprechend nennen und tätig werden.

BildFür Unternehmen ist es daher häufig schwierig, die passende Personalberatung zu finden und die Qualität der Beratung zu beurteilen. Bei der Suche nach Führungskräften kann dieses weitreichende Folgen haben, da die erfolgreiche Besetzung von Führungspositionen für Unternehmen eine ganz besondere Bedeutung hat. Gefragt ist hier eine Personalberatung für Führungskräfte, die professionell arbeitet und langjährige Erfahrungen mitbringt.

Verbände sorgen für Transparenz und Qualität

Verbände und andere Organisationen bieten hier vielfältige Unterstützung an und stellen den Kontakt zu professionell und seriös arbeitenden Personalberatern her. Der Wirtschafts- und Berufsverband der deutschen Unternehmens- und Personalberater ist der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e. V. in Bonn. Er ist der größte Unternehmensberater-Verband in Europa. Im Verband sind rund 13.000 Berater organisiert, die sich auf rund 500 Mitgliedsfirmen verteilen. Die Mitglieder im BDU besitzen einen Marktanteil von rund 20 Prozent am Gesamtbranchenumsatz.

Der BDU hat anspruchsvolle Qualitätsrichtlinien und -kriterien definiert, nach denen sich die angeschlossenen Beratungsunternehmen richten. Eine Personalberatung für Fach- und Führungskräfte, die in diesem Verband aufgenommen werden möchte, wird eingehend geprüft und durchläuft ein mehrstufiges Aufnahmeverfahren.

Aufnahmekriterien: Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.

Um den hohen Qualitätsstandard des Verbandes erhalten zu können, hat der BDU hohe Eintrittsbarrieren für interessierte Unternehmens- und Personalberater geschaffen, die nur langjährig erfolgreiche und professionelle Berater beziehungsweise Beratungsunternehmen überwinden können. Potenzielle Mitglieder müssen nachweisen, dass sie mindestens fünf Jahre Erfahrung in einer Managementposition gesammelt haben, davon mindestens drei Jahre als Unternehmens- oder Personalberater. Zudem müssen sie anhand mehrerer durchgeführter Projekte von echten Klienten innerhalb der vergangenen 18 Monate ihre Kompetenz unter Beweis stellen. Eine Selbstauskunft zum Unternehmen sowie die Offenlegung des internen Qualitätssicherungs- und Personalentwicklungssystems stellen die Qualität zusätzlich sicher. Jedes Mitgliedsunternehmen muss sich zudem verpflichten, die Berufsgrundsätze des BDU und die Grundsätze ordnungsgemäßer und qualifizierter Personalberatung (GoPB) einzuhalten.

Mitglied im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.

Die GKM Personalberatung Vertrieb ist bereits seit mehreren Jahren ein ordentliches Mitglied im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e. V. Das erfolgreiche Unternehmen GKM ist auf die Personalberatung für Fach- und Führungskräfte spezialisiert und hat schon frühzeitig umfangreiche und effiziente Qualitätssicherungsprozesse eingeführt.
Die europaweit tätige GKM-Gruppe ist seit 2005 in Deutschland vertreten und konnte ihr Personalberater – Netzwerk aufgrund der hervorragenden Qualität innerhalb weniger Jahre auf fünf deutsche Niederlassungen ausweiten. Die deutschlandweit aktiven Personalberater sind Spezialisten in der direkten Suche und Auswahl (Direct Search, Executive Search) von Top-Kandidaten und konzentrieren sich auf ausgewählte Branchen.

Die GKM Personalberatung Vertrieb (www.gkm-personalberatung.de) hat klare Beratungsgrundsätze definiert und übernimmt nur Aufträge, die sie aufgrund ihrer Erfahrungen und Spezialisierungen auch tatsächlich und zeitnah realisieren können.

Die Einhaltung der anspruchsvollen Qualitätsgrundsätze des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater BDU e. V. ist für die GKM Personalberatung eine Selbstverständlichkeit. Die professionelle Arbeitsweise, zeitgemäße Methoden der Suche und Auswahl von Kandidaten und ein hoher eigener Qualitätsanspruch sind die Eckpfeiler einer erfolgreichen und langfristigen Besetzung von Positionen.

www.gkm-personalberatung.de
www.gkm-personalberatung.de/fuehrungskraefte-im-vertrieb

Über:

FIEGE – Personalberatung Vertrieb GmbH
Herr Christian Fiege
Kurze Mühren 1
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 32901211
web ..: http://www.gkm-personalberatung.de/
email : info@gkm-personalberatung.de

Als spezialisierte Personalberatung konzentriert sich das deutschlandweit aktives Team der GKM Personalberatung Vertrieb auf eine einzige Aufgabe: Suche, Auswahl und Gewinnung von Führungskräften und Spezialisten im Vertrieb von erklärungsbedürftigen Produkten, Lösungen und Dienstleistungen!

Pressekontakt:

FIEGE – Personalberatung Vertrieb GmbH
Herr Christian Fiege
Kurze Mühren 1
20095 Hamburg

fon ..: 040 32901211
email : christian.fiege@gkm-personalberatung.de

Medien

„HR 2020“ – CRM-Beratungshaus maihiro stärkt Personalentwicklung, Robert Asal neuer Leiter HR

Das Recruiting wird ausgebaut, der neue Personalleiter Robert Asal rückt ins Direktorium auf und mit neuen Karrierewegen will maihiro das geplante Mitarbeiterwachstum ankurbeln.

Bild„Wir wollen unseren Wachstumskurs ,Agenda 2020′ fortsetzen und innerhalb der kommenden drei Jahre 75 weitere Mitarbeiter einstellen. Weil das angesichts der angespannten Fachkräftelage ein ambitioniertes Ziel ist, stärken wir gezielt Recruiting und Personalentwicklung.“ So begründet Bernd Hesse, Geschäftsführer des CRM-Beratungshauses maihiro, die Veränderungen im Personalmanagement. Die haben zwei personelle Komponenten. Zum einen besetzt maihiro die Führungsposition des Bereichs aus internen Reihen mit Robert Asal neu, nachdem Stephanie Philipp, die die Personalabteilung bisher führte, das Unternehmen nach 9 Jahren verlassen hat. Asal, der seit 1. Mai HR-Leiter ist, steigt zudem ab Juli auch in das Direktorium, den obersten Führungskräftekreis von maihiro, auf. Zum anderen verstärkt Christina Weber seit Anfang Juni das Recruiting. „Wir brauchten jemanden, der das Vollzeit machen kann“, sagt Hesse. „Damit zählt unser HR-Team nun sechs Mitarbeiter“. Ein Aufwand, den maihiro sehr bewusst eingeht. Hesse: „Unser Kapital sind unsere Köpfe, also jeder individuelle Mitarbeiter. Deswegen müssen wir auch in Personal investieren“. Das bedeutet aber nicht nur, neue Mitarbeiter zu gewinnen, sondern den bestehenden etwas zu bieten, sie dabei zu unterstützen, sich weiterzubilden und Karrieremöglichkeiten zu schaffen. „Daher ist Robert Asal für uns eine optimale Besetzung für die HR-Leitung“, sagt Hesse.
Der 48-jährige diplomierte Kulturwirt kam 2001 kurz nach der Gründung zu maihiro: „Ich habe die Personalnummer 16, heute sind wir über 140 Mitarbeiter“, sagt Asal. Zur IT ist er gekommen, weil er als Student statt eines Scheines in Jura ein Programmierpraktikum machte. Bei der Verbindung zwischen vermeintlich „soften“ sozialen Skills und der faktenbasierten IT ist es geblieben. Asal, zuletzt Manager Consulting, leitete im Lauf der Zeit nicht nur viele Kundenprojekte, sondern baute parallel zu seiner Teamleiter-Tätigkeit die „maiAcademy“ auf, in der maihiro inzwischen seine vielen internen Seminare bündelt. Dank Asal sind auch Themen wie „Moderation von Konfliktsituationen“ oder Kurse für überzeugendes Präsentieren im Programm. Die Verbindung zwischen Personalentwicklung und Kundenbetreuung will Asal auch als Leiter des Personalbereichs nicht ganz aufgeben. „So bleibe ich nah an den für maihiro wichtigen Themen, das hilft bei der Weiterentwicklung der Qualifizierungsangebote“.

Zu seinen Zielen in den nächsten Jahren gehört neben gezielter Qualifizierung und passgenauer Gewinnung neuer, gut ausgebildeter Mitarbeiter auch, die Karrierepfade im Unternehmen auszubauen. „Es kann ja nicht jeder, der mehr Verantwortung übernehmen will, Mitarbeiter führen oder Teamleiter werden. Und so manche unserer wichtigen Mitarbeiter wollen auch gar keine Personalverantwortung übernehmen, aber trotzdem vorankommen“, sagt Robert Asal. „Wir werden daher verstärkt auf die Fachkarriere setzen, mit der wir neue Entwicklungsmöglichkeiten schaffen. Es wird aber eine Weile dauern, wenn wir das richtig machen wollen.“

Der „Battle for Talents“ im Arbeitsmarkt für IT-Spezialisten fordert also auch maihiro. Dem stellt sich das Beratungshaus mit der weiteren strategischen Stärkung des Personalwesens. „Deshalb ist es nur folgerichtig, dass wir das Personalmanagement nun auch im Direktorium vertreten haben“, so Hesse. „Das ist die zentrale Entscheiderebene unterhalb der geschäftsführenden Gesellschafter. Passend zu unserer Agenda 2020 kann man dann von HR 2020 sprechen.“

Über maihiro
maihiro unterstützt als Beratungshaus Unternehmen dabei, Kunden gezielt zu gewinnen und nachhaltig zu entwickeln. Als Spezialist für Customer Relationship Management (CRM), Customer Engagement und Commerce begleitet maihiro seine Kunden in Marketing, Vertrieb und Service durchgängig von der Strategieentwicklung über die Konzeption und Implementierung bis zum Betrieb. Im Jahr 2000 von Bernd Hesse, Uwe May und Mark Roes gegründet, beschäftigt die Unternehmensberatung mit Sitz in Berlin, Hamburg, Ismaning bei München und Wien heute über 140 festangestellte Mitarbeiter. 2015 erreichte maihiro erstmals die Top 10 des Top100-Wettbewerbs der innovativsten mittelständischen Unternehmen. Im Juni 2016 war maihiro der erste SAP-Partner der DACH-Region, der mit der „SAP Recognized Expertise for Sales, Service and Marketing Cloud Solutions“ ausgezeichnet wurde. 2017 folgte – zum zweiten Mal nach 2013 – der Top Job-Award. Weltweit realisierte maihiro bisher über 1.000 Projekte für mehr als 300 Kunden.
www.maihiro.com

Über:

maihiro GmbH
Frau Anke von Behm
Osterfeldstraße 86
85737 Ismaning
Deutschland

fon ..: 089/89 085-121
web ..: http://www.maihiro.com
email : anke.von.behm@maihiro.com

Pressekontakt:

maihiro GmbH
Frau Anke von Behm
Osterfeldstraße 86
85737 Ismaning

fon ..: 089/89 085-121
web ..: http://www.maihiro.com
email : anke.von.behm@maihiro.com

Medien

IT-Karrieretag Darmstadt – DIE Fachmesse für IT-Karrieren – 100% IT-Studenten, IT-Absolventen & IT-YPs

Der IT-Karrieretag Darmstadt öffnet am 12. April 2018 im Darmstadium seine Pforten als DIE Fachmesse für IT-Karrieren – Erreichen Sie 100 % IT-Spezialisten und präsentieren Sie Karriereperspektiven!

BildDie erste 100 % IT-Karrieremesse in Darmstadt am 12. April 2018.
Unternehmen aller Branchen haben die Chance, sich in Europas „Silicon Valley“ top ausgebildeten ITlern zu präsentieren.

Das Konzept:
Der IT-Karrieretag in Darmstadt ist die Karrieremesse für Informatiker und IT-affine Studenten. Die Messe findet in Kooperation mit den Fachschaften für Informatik der TU und der Hochschule Darmstadt statt. Voraussichtlich werden über 50 Unternehmen Ihren Weg zur Messelocation, dem Darmstadtium, finden. Bei den ausstellenden Firmen handelt es sich um regionale und überregionale Unternehmen aus dem IT-Sektor oder mit spannenden Aufgaben für Informatiker – vom Mittelständler bis zum Global Player. Den Besuchern wird ein spannendes Rahmenprogramm bestehend aus Workshops, Vorträgen, Rethorikseminaren, Bewerbungsmappencheck und weiteren Specials geboten! Der Veranstaltungsort ist fußläufig zur TU und zur h_da zentral gelegen und bietet eine perfekte Messeinfrastruktur. Der Eintritt ist für Besucher selbstverständlich frei.

Preisliste Frühbucher IT-Karrieretag »

Reservierungsformular Online »

Unternehmen können sich ab sofort einen Ausstellerplatz sichern.

Top ausgebildete Studenten:
Ausweislich vieler Rankings gehören die Fachbereiche Informatik der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt zu den Top Fachbereichen deutschlandweit.
Die Absolventen gehören zu den begehrtesten in ganz Deutschland und sind in Industrie und Wirtschaft hoch angesehen.

Perfekte Location:
Mit dem Darmstadtium haben sich die Veranstalter für den perfekten Austragungsort entschieden. Zentral gelegen, ideale Nahverkehrsanbindungen und fußläufig sowohl von der TU, als auch von der h_da zu erreichen.

Professionelle Messeumgebung:
Das Darmstadtium verfügt über eine hochmoderne Messeinfrastruktur. Von Parkmöglichkeiten für Aussteller über die weitläufigen Veranstaltungsräume bis hin zu hochtechnisierter Ausstattung und angebundenem Catering.

Über:

IT-Karrieretag Darmstadt
Herr Matthias Walenda
Hartmann-Ibach-Strasse 83
60389 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 06921004018
web ..: http://www.it-karrieretag.de
email : info@it-karrieretag.de

Das Konzept:
Der IT-Karrieretag in Darmstadt ist die Karrieremesse für Informatiker und IT-affine Studenten. Die Messe findet in Kooperation mit den Fachschaften für Informatik der TU und der Hochschule Darmstadt statt. Voraussichtlich werden über 50 Unternehmen Ihren Weg zur Messelocation, dem Darmstadtium, finden. Bei den ausstellenden Firmen handelt es sich um regionale und überregionale Unternehmen aus dem IT-Sektor oder mit spannenden Aufgaben für Informatiker – vom Mittelständler bis zum Global Player. Den Besuchern wird ein spannendes Rahmenprogramm bestehend aus Workshops, Vorträgen, Rethorikseminaren, Bewerbungsmappencheck und weiteren Specials geboten! Der Veranstaltungsort ist fußläufig zur TU und zur h_da zentral gelegen und bietet eine perfekte Messeinfrastruktur. Der Eintritt ist für Besucher selbstverständlich frei.

Pressekontakt:

IT-Karrieretag Darmstadt
Herr Matthias Walenda
Hartmann-Ibach-Strasse 83
60389 Frankfurt

fon ..: 06921004018
web ..: http://www.it-karrieretag.de
email : info@it-karrieretag.de

Wirtschaft

Mobile Recruiting via Job Apps

Neuer Trend Job Apps?! So richtig durchgesetzt haben sich die mobilen Job Apps zwar noch nicht, wir waren aber doch neugierig und haben zwei Applikationen einmal näher unter die Lupe genommen…

BildDank der digitalen Welt in der wir leben, geht heute alles ganz einfach und mobile vom Smartphone aus: Einkaufen, Reisen buchen, neue Musik entdecken, News verfolgen und vieles mehr. Sogar die Partnersuche findet heute vielfach mobil statt. Sollte es da nicht möglich sein, genauso einfach auch einen neuen Job zu finden?

Das haben sich auch die Macher so genannter Job-Such-Apps mit Matching-Technologie gedacht. Einfach aufbereitete Stellenanzeigen und ein Bewerbungsverfahren, das ganz ohne Anschreiben auskommt, sollen es Bewerbern und Unternehmen erleichtern, zueinander zu finden.

truffls – quasi Tinder für Jobs

Das Prinzip der mobilen Job App truffls ist denkbar einfach: Als Bewerber muss man sich lediglich die App auf das Smartphone laden, den eignen Lebenslauf per Xing oder LinkedIn importieren und schon kann es losgehen. Zahlreiche Unternehmen posten ihre offenen Stellen bereits bei truffls, so dass die Auswahl nicht nur groß, sondern auch branchenübergreifend ist.

Eine automatisierte Matching-Technolgie durchsucht die verfügbaren Stellen nach zu dem Lebenslauf passenden Positionen und zeigt sie dem Bewerber an. Dieser kann jetzt einfach durch Wischen auf dem Bildschirm direkt entscheiden, ob ihn der Job interessiert oder nicht. Ein Swipe, wie man das Wischen auf dem Bildschirm heute nennt, nach links bedeutet „kein Interesse“, ein Swipe nach rechts besagt, dass das Stellenangebot interessant ist. In diesem Fall erhält das Unternehmen zunächst das anonyme Bewerberprofil und kann nun seinerseits entscheiden, ob der Bewerber interessant ist – nun ist es wie beim Online-Dating-Portal Tinder: Wenn beide Seiten sich interessant finden, werden die Daten des Bewerbers freigegeben, sprich: das Unternehmen kann den kompletten Lebenslauf des Kandidaten einsehen und der Kandidat wird darüber informiert, dass sein Profil Gefallen gefunden hat.

Ein Vorteil einer solchen Job App ist sicherlich, dass weder Expertenkenntnisse noch Einarbeitungszeit benötigt werden, um in das Thema Mobile Recruiting einzusteigen. Unternehmen können innerhalb von Sekunden ihre offenen Vakanzen im System hinterlegen – den Rest übernimmt die Technologie.

Auch die Kosten sind überschaubar. Ein Inserat für 30 Tage erhalten Unternehmen bei truffls bereist ab 99,- Euro, für Bewerber ist die Nutzung der App kostenlos.

Talent Hero – Zielgruppe Auszubildende im Fokus

Eine weitere mobile Job App: Talent Hero, ein Produkt von meinestadt.de. Der Fokus dieser rein App-basierten Lösung liegt im Bereich Ausbildung. Das ist sicherlich schlau, denn die Zielgruppe ist jung und ohnehin überwiegend mobil unterwegs. Jugendliche können sich bei Talent Hero innerhalb weniger Minuten ein Profil anlegen und ihre Bewerbungsunterlagen inklusive Zeugnissen (als abfotografierte Dateien) hinterlegen. Unternehmen wiederum hinterlegen in Talent Hero ihr Unternehmensprofil sowie die Ausschreibungen für ihre freien Ausbildungsplätze und sind so mit wenigen Klicks für die mobile Generation sichtbar.

Um die Trefferquote der App zu verbessern, wird hier übrigens ein kurzer Orientierungscheck auf Basis der Interessen der Jugendlichen vorgenommen. Dort wird abgefragt, in welchem Bereich die Jugendlichen gerne arbeiten möchten, zum Beispiel „Büro und Handel“. Im weiteren Verlauf können dann genauere Angaben zu individuellen Interessen gemacht werden, damit die Jugendlichen später genau die Ausbildungsstellen angezeigt bekommen, die zu Ihnen passen.

Das Bezahlsystem ist hier ein bisschen anders aufgebaut als bei truffls. Unternehmen zahlen nicht für einzelne Anzeigen, sondern monatlich – das kleinste Paket beginnt bei 199,- Euro/Monat. Dafür können Unternehmen sich dann eine kleine mobile Karriereseite auf Talent Hero basteln – inklusive Unternehmensportrait, Logo, einem Link zu Ihrer Website und den aktuellen Ausbildungsanzeigen.

Jobsuche per Mobile App – der neue Recruiting-Trend?

Kurz unterwegs das Smartphone aus der Tasche gezogen, ein bisschen auf dem Bildschirm hin und her gewischt und schon steht die Tür zum Traumjob offen – das klingt wirklich zu schön, um wahr zu sein. Aber kann das in der Praxis tatsächlich funktionieren und wird das vor allem dem Thema Jobwechsel tatsächlich gerecht? Immerhin handelt es sich dabei nicht um den schnellen Kauf eines neuen Kleidungsstückes, sondern es geht um eine weitreichende Entscheidung, und zwar für beide Seiten. Und letzten Endes ja oft auch um viel Geld.

Voraussetzung für den Erfolg solcher Applikationen ist zunächst ja die Bereitschaft, diese überhaupt auf das Smartphone zu laden. Vielen Usern wir die Fülle an Apps, die täglich auf den Markt kommen, bereits zu viel und man lädt nur noch gezielt diejenigen herunter, die tatsächlich einen persönlichen Mehrwert bringen. Jobsuche funktioniert heute ganz bequem über Google oder über die mobilen Zugriffe auf die großen Jobportale wie stepstone oder monster. Warum also für eine relativ überschaubare Menge von Jobs noch eine weitere Applikation installieren?

Und dann sind da ja noch die Personalabteilungen, die mitspielen müssen. Einer Bewerbung wird noch immer eine große Bedeutung zugesprochen, das macht man nicht „zwischen Tür und Angel“, so die Meinung vieler. Personaler wie auch Fachbereiche bevorzugen deshalb auch heute noch vielfach ausführliche Bewerbungen, die fundierte Informationen über den Bewerber liefern. Zudem könnte die Integration solcher Apps in die bestehenden HR-Prozesse eine Hürde darstellen. Eingehende Bewerbungen, Chats oder Konversationen, die über die App beim Arbeitgeber landen, müssen ja auch irgendwie weiterverarbeitet und ggf. in ein Bewerbermanagementsystem überführt werden.

Als Bewerber sollte man sich also vielleicht doch ein wenig Zeit nehmen, seine Bewerbungsunterlagen vorzubereiten und zu individualisieren – wie sonst soll man sich von anderen Bewerbern abheben?

Dennoch: Ein Blick auf diese Job Apps lohnt sich und wir dürfen gespannt sein, in welche Richtung der Markt sich entwickeln wird…

Über:

d.vinci – Recruiting in allen Facetten
Frau Franziska von Goeckingk
Am Schulland 2
21224 Rosengarten
Deutschland

fon ..: +49 (0) 41 08 43 40-19
web ..: http://www.dvinci.de
email : franziska.vongoeckingk@dvinci.de

d.vinci – die Experten für Recruiting, Employer Branding, Personalmarketing und Bewerbermanagement

Wir machen Bewerber und Mitarbeiter zu Fans unserer Kunden! Dieser Leitgedanke begleitet uns bei unseren täglichen Herausforderungen. Seit mehr als 25 Jahren stehen wir unseren Kunden bei der Ansprache, Suche, Auswahl und Einstellung passender Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite – und beraten dabei mittelständische Firmen ebenso individuell und zielgerichtet wie nationale und internationale Konzerne.

Als Recruiting-Spezialisten schaffen wir für unsere Kunden pragmatische und originelle Lösungen, um schnell und effizient die besten Mitarbeiter im Markt zu finden. Dabei kombinieren wir bewährte Lösungen und standardisierte Prozesse mit aktuellen Trends und kreativen Ideen, und stehen unseren Kunden „auf ganzer Linie“ als Ansprechpartner für ihre Recruiting-Themen zur Verfügung.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

d.vinci – Recruiting in allen Facetten
Frau Franziska von Goeckingk
Am Schulland 2
21224 Rosengarten

fon ..: +49 (0) 41 08 43 40-19
web ..: http://www.dvinci.de
email : franziska.vongoeckingk@dvinci.de