Tag Archives: online

Wirtschaft

Preisgekrönte, traditionelle Foie gras – Jetzt auch frei Haus nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz

Foie gras Gourmet bietet Online Expressversand preisgekrönter Foie gras mit IGP-Qualitätssiegel in Premiumqualität nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

BildDie Liebhaber feinster französischer Foie gras können sich glücklich schätzen! Ein engagierter Verkäufer preisgekrönter Foies gras bietet Ihnen die kostenfreie Lieferung all seiner Feinschmeckerprodukte. So kommen Sie innerhalb weniger Tage in den Genuss authentischer und qualitativ hochwertiger Foie gras, egal wo Sie sich in Deutschland, Österreich oder der Schweiz befinden.

Foie Gras Gourmet“ ist ein Online-Unternehmen, das sich dem Vertrieb feinster Stopfleber verschrieben hat.

Mit seinem Expressversand bietet Foie Gras Gourmet nunmehr eine einfache und schnelle Alternative, um Premium-Foie gras von traditionellen Erzeugern jetzt auch im gesamten deutschsprachigen Raum zu beziehen.

Ein Sprecher von Foie Gras Gourmet erklärt: „Im deutschsprachigen Raum gibt es wie wir wissen eine Nischennachfrage nach Stopfleber-Produkten. Der Großteil der Liebhaber dieser wunderbaren Delikatesse ist daher ständig auf der Suche nach den besten Produkten auf dem Markt. Echte Kenner und Restaurantbetreiber geben unseren Produkten ihr persönliches Gutachten, bevor sie diese in ihr Sortiment aufnehmen und ihren Kunden anbieten.“

Der Sprecher fügt hinzu: „Wir widmen uns dem Verkauf von Foie gras – und nichts anderem. Wir können versichern, dass jedes unserer Produkte über perfektes Aroma, Aussehen, Textur und vor allem unglaublich guten Geschmack verfügt. Dieses Streben nach Perfektion hat unsere Foies gras zu einer der beliebtesten Sorte in Deutschland und darüber hinaus gemacht.“

Die Foie gras, welche man gewöhnlich im Internet, meist über Feinkosthändler oder Marktplätze, beziehen kann, wird nicht selten industriell produziert (oftmals sind dies die gleichen Produkte wie aus dem französischen Supermarkt) und zu meist extrem überteuerten Versandkosten exportiert.

Die Produkte von Foie Gras Gourmet hingegen stammen allesamt aus dem Südwesten Frankreichs, wo sie nach traditionellen Rezepturen von lokalen Erzeugern produziert werden, die ihr kulinarisches Erfahrungswissen in Ehren halten. Darüber hinaus verfügen diese hochwertigen Produkte über das geschätzte IGP-Qualitätssiegel, dem französischen Pendant des g.g.A.-Gütesiegels (geschützte geografische Angabe).

Die einwandfreie Qualität der von Foie Gras Gourmet vertriebenen Delikatessen wurde immer wieder durch diverse Auszeichnungen bestätigt, – und nicht zuletzt durch eine überaus überzeugende Fürsprecherin: Die Foie gras aus dem Hause Espinet, die ebenfalls bei Foie Gras Gourmet erhältlich ist, wurde sogar der Königin von England, Queen Elizabeth II., serviert. Ein königliches Gütesiegel für all jene, denen das Allerbeste gerade gut genug ist. Zudem erhielten die Grolière Gänsestopfleber sowie die Entenstopfleber von Pré aux Canards 2015 die begehrte Goldmedaille im Rahmen des Pariser Landwirtschaftswettbewerbs.

Für mehr Informationen zu Foie Gras Gourmet, Rezeptideen oder Serviervorschlägen besuchen Sie die Website: www.foiegrasgourmet.com

Gern stehen wir Ihnen bei all Ihren Artikeln zu französischer Gastronomie oder bei Fragen rund um das Thema Foie gras zur Verfügung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Faire Mieux Ltd
Herr Pascal Brighi
Westferry Circus 1
E14 4HD London
Großbritannien

fon ..: 0033532028183
web ..: https://www.foiegrasgourmet.com
email : info@foiegrasgourmet.com

Foie Gras Gourmet ist DER Qualitätslieferant für allerbeste Gänse-und Entenstopfleber für den Feinschmecker und Kenner. Die authentische Foie gras hat bereits zahlreiche Auszeichnungen gewonnen (u.a. Goldmedaille bei der Landwirtschaftsmesse Paris).

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

European Media Service / GTI Grenville Trading International GmbH
Herr Richard Small
Seckenheimer Hauptstr. 149
68239 Mannheim

fon ..: 0049 621 12181645
web ..: https://european-media-service.business.site
email : pr@europeanmediaservice.com

Medien

Norddeutscher startet Crowdfunding für „APOOS“, erste faire All-in-One Community made in Germany.

Während die Medien noch über den Facebook Hack sprechen, arbeitet man in Norddeutschland bereits seit 2008 an einer neuartigen Community mit selbstbestimmten Datenschutz und Mehrwert für die Nutzer.

BildAls Projektgründer Börge-H. Spröde 2003 die Idee für ein soziales Netzwerk mit Nutzwert und Datenschutz hatte, wusste er noch nicht, was auf ihn die nächsten Jahre zukommen würde. 2008 startete er einen ersten Anlauf in Deutschland. In den Jahren 2011 bis 2017 folgte ein zweiter Anlauf mit einem IT-Unternehmen aus Indien. Beide Anläufe finanzierte er selbst und unterstütze die Programmierer mit all seiner Kraft. Mehr als sechs Jahre investierte der Unternehmer in die Idee einer fairen All-in-One Community mit selbstbestimmten Datenschutz. Am Ende waren die IT Spezialisten aus Indien mit dem Projekt trotz aller Unterstützung überfordert.

Jetzt hat der Projektgründer das komplette Konzept erneut überarbeitet und auf die Probleme der aktuellen Zeit abgestimmt. Auch die technische Basis wurde aktualisiert, während man beim zweiten Anlauf noch auf das Content-Management-System Typo3 setze, soll nun das Framework Django und die Programmiersprache Python zum Einsatz kommen. Damit dürfte es sich nach Aussage des Gründers, vermutlich um eines der größten Django / Python Projekte der Welt handeln.

Als Internetnutzer hat Projektgründer Spröde genug von Algorithmen, die Einfluss auf Postings haben, Strom- und Zeitverschwendung sowie von Online-Betrügereien auf Marktplätzen. Neben dem selbstbestimmten Datenschutz verfolgt das Projekt deshalb eine Reihe an weiteren Werten. APOOS will seine Nutzer fair behandeln. Nutzwert statt Datenhandel oder Vorankommen statt Zeit stehlen sollen hierbei im Mittelpunkt stehen. In allen Bereichen des Projektes und auch beim Netzwerken möchte man den lokalen Bezug mit einbeziehen und damit klimafreundliches Handeln unterstützen.

Weiterhin soll eine Cloud angeboten werden, die Server und Datenautobahnen entlastet. Diese Entlastung führt zu Stromeinsparungen, die wiederum die Umwelt schonen. Beim Serverstandort möchte man auf ein Land mit verlässlichen Datenschutzgesetzen und erneuerbaren Energien setzen, aktueller Favorit ist die Schweiz.

Damit diese Werte durchgesetzt werden können, will man bei APOOS unabhängig von Investoren sein. Gewinnmaximierung steht nicht immer im Einklang mit der Umwelt oder den Interessen der Nutzer. Aus diesem Grund hat man sich bei APOOS bewusst für ein Crowdfunding entschieden.

Die Plattform positioniert sich mit den Systemsprachen Deutsch, Englisch und Spanisch international. Zielgruppen sind sowohl Private, Unternehmen als auch Vermögende. Ergänzend zu den Community Funktionen möchte sich das Internetprojekt durch Nutzwert abgrenzen. Hierzu zählt die Erstellung und Präsentation von POI´s, Projekten und Produkten. Mitglieder werden die Möglichkeit erhalten, sich aus den POI´s einen persönlichen Reiseführer zusammenstellen. Hilfsprojekte sollen Unterstützer finden und kostenfrei in dem aktivsten Teil der Internetplattform den „Streets of APOOS“ lokal vorgestellt werden.

Hersteller bekommen die Möglichkeit Ihre Produkte zentral zu verwalten und ein Händlernetzwerk in der Internetplattform aufzubauen. Damit richtet sich das Projekt auch an Hersteller wie z.B. Automobilkonzerne, die dort ihre Fahrzeuge vorstellen können. Weiterhin sollen zu jedem Projekt und Produkt Blogs in einer Vielzahl von Sprachen möglich sein. Kunden könnten so spezifisch zu jedem Produkt informiert werden.

Im Unterschied zu bekannten Netzwerken wie Facebook, ist das APOOS-Konzept so angelegt, dass man den Betrieb in erster Linie über Zusatzdienste, Cloudservice und Premium-Mitgliedschaften für Vermögende finanzieren möchte. So bleiben Nutzerdaten geschützt und die Internetplattform unabhängig. Die TOP-Premium Mitgliedschaft wird ein CLUB für rund EUR 15.000,-, 30.000,- und 150.000,- sein. Um die Exklusivität dieses CLUB´s zu unterstreichen sollen der Papst und die königlichen Familien Europas die Mitgliedschaft kostenfrei erhalten. Die Basis-Mitgliedschaft soll für alle Mitglieder kostenfrei sein.

Mit den Möglichkeiten die das Projekt auch Gewerbetreibenden bieten möchte, soll die Community zu einem „echten Businesstool“ werden. So sollen Pflichtangaben einfach hinterlegt werden können. In einem weiteren Bereich „Unterkünfte“, bekommen Anbieter von Hotelzimmer oder Ferienwohnungen die Möglichkeit ihre Unterkünfte über APOOS zu verwalten.

Die Marktplätze sollen breit aufgestellt werden. Zu den Hauptbereichen werden Immobilien, Fahrzeuge (Automobile, Yachten, Schiffe, Privatjets, Flugzeuge usw.), Dating, Stellenangebote / -gesuche sowie der Bereich „Mehr“ (Elektronikartikel, Fahrräder uvm.) gehören. Dank des CLUB´s sollen auch Luxusgüter präsentiert und angeboten werden können. Eine optionale Kauffunktion soll mögliche Betrügereien auf ein Minimum reduzieren und andere Nutzer schützen.

Das „CIS“ (steht für Customer Information Service) soll die Kommunikation ohne persönliche Daten ermöglichen. Hierfür müssen lediglich beide Nutzer bei APOOS Mitglied sein. So kann man z.B. über das Eintreffen einer Bestellung in einem Ladengeschäft informiert werden.

Auch nach Abschluss der geplanten Entwicklungsarbeiten soll es spannend bleiben. Für einen weiteren Entwicklungsabschnitt, ist eine Kryptowährung für den Handel in den Marktplätzen und die Mitbestimmung der Mitglieder im Gespräch. Wer könnte besser entscheiden, was er haben möchte, wenn nicht der Nutzer selbst?

Rund 27 Mio. EUR bzw. 31 Mio USD werden für die vollständige Entwicklung von APOOS benötigt. Der Gründer Börge-H. Spröde macht darauf aufmerksam, dass jedem Internetnutzer dieses Projekt mindestens einen Euro wert sein sollte. Das sei weniger als ein Trinkgeld oder der Preis für eine App und dafür erhalten alle Nutzer eine faire und nützliche Plattform. Hier geht es zum APOOS Crowdfunding: https://igg.me/at/apoos

Weiterhin bittet der Projektgründer darum das Crowdfunding mit Freunden und Bekannten zu teilen. „Nur wenn wir genug Leute erreichen, wird es möglich sein – nach den vielen Jahren der Arbeit – die faire All-in-One Community nun final fertigzustellen.“

Das Crowdfunding findet noch bis 30.12.2018 auf der Crowdfunding Plattform von Indiegogo statt. Weitere Infos findet man auf der Website von https://APOOS.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

APOOS / Börge-H. Spröde
Herr Börge-H. Spröde
Am Klöterbusch 14C
21614 Buxtehude
Deutschland

fon ..: 04161-3072 9520
web ..: http://apoos.de
email : crowd@apoos.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Der QR Code auf dem Bild verlinkt auf das Crowdfunding.

Pressekontakt:

Börge-H. Spröde
Herr Börge-H. Spröde
Am Klöterbusch 14C
21614 Buxtehude

fon ..: 04161-3072 9520
web ..: http://apoos.de/press

Wirtschaft

Carrizo Oil bildet Doppelboden – Typisches Signal für steigende Kurse

Chartanalyse von Crowd Mining® zum texanischen Ölproduzenten

Erst Anfang März hat Carizzo Oil & Gas Inc. ein neues Tief bei 14 $ beschrieben. Doch wie im September letzten Jahres hat Carrizo auch hier einen Boden gefunden. In unserem Newsletter vom 16. Mai haben wir ausführlich analysiert, wie sich dieser Doppelboden im Kontext darstellt und wie Anleger davon profitieren können.

Carizzo Oil & Gas mit Sitz in Houston, Texas, ist ein Öl- und Gasförderer mit Ölfeldern im Eagle Ford Shale und im Delaware Basin. Im Geschäftsjahr 2017 betrug der Umsatz 746 Mio. $, der Gewinn lag bei 87 Mio. $ und der operative cash flow bei 423 Mio. $.

Auf der Internetseite www.crowd-mining.com finden Sie eine ausführliche technische Analyse und unsere Einschätzung, wie sich die Situation aktuell darstellt.

Registrierte Besucher erhalten unsere Analysen zeitnah am Tag der Erstellung.

Firmenprofil
Crowd Mining® ist eine Initiative von technischen Analysten, die in regelmäßigen Abständen die Rohstoffmärkte analysieren. Sie setzen dabei ausschließlich Instrumente der Charttechnik ein, um etwa fünfzig Analysen pro Jahr zu erstellen. Für Crowd Mining®Idea sind Rohstoffe relevant, die an geregelten Märkten, aber auch an Spotmärkten gehandelt werden. Die Investition erfolgt in der Regel in Aktien zu den jeweiligen Rohstoffen.

Disclaimer
Unsere Pressenotiz stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es gelten ausschließlich unsere AGBs, die unter https://www.crowd-mining.com veröffentlicht werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Crowd Mining
Herr Werner Weiß
Maximilianstr. 13
80539 München
Deutschland

fon ..: 089-28890-120
web ..: http://www.crowd-mining.com
email : info@crowd-mining.com

Crowd Mining® ist eine Initiative von technischen Analysten, die in regelmäßigen Abständen die Rohstoffmärkte analysieren. Sie setzen dabei ausschließlich Instrumente der Charttechnik ein, um etwa fünfzig Analysen pro Jahr zu erstellen. Für Crowd Mining®Idea sind Rohstoffe relevant, die an geregelten Märkten, aber auch an Spotmärkten gehandelt werden. Die Investition erfolgt in der Regel in Aktien zu den jeweiligen Rohstoffen.

Pressekontakt:

Crowd Mining
Herr Werner Weiß
Maximilianstr. 13
80539 München

fon ..: 089-28890-120
web ..: http://www.crowd-mining.com
email : info@crowd-mining.com

Wirtschaft

Tranemo WorkWear Flammschutzkleidung | Beratung & Vertrieb vom Spezialisten

Hochwertige MultiNorm Schutzkleidung von Tranemo | Raffinerien ? Tanklager ? PetroChemie ? Beratung und Verkauf europaweit | Spezialist für Projekte.

BildTranemo Workwear Flammschutzkleidung – Innovation für ein sicheres Arbeitsumfeld

Tranemo – der Name steht für hochwertige und unterstützende Arbeitskleidung. Gegründet im Jahr 1934 wird das Unternehmen mit Sitz in der gleichnamigen schwedischen Stadt und wird heute bereits in der dritten Familiengeneration geführt. Die innovative MultiNorm Kleidung von Tranemo folgt der Zielsetzung, alle Unfälle zu verhindern, die durch qualitative Kleidung verhindert werden können. Der Vertrieb der Tranemo WorkWear erfolgt durch den Kolzen Arbeitsschutz- und Textilvertrieb aus Hamburg. Als langjähriger Partner profitieren Kunden von detaillierten Erfahrungswerten des Kolzen Arbeitsschutz- und Textilvertriebs sowie einer Zusammenarbeit auf Vertrauensbasis. Tranemo gilt als führender internationaler Hersteller für flammhemmende Schutzkleidung, was dem weitreichenden Vertrieb der Tranemo WorkWear zu verdanken ist.

Höchste Qualität durch eine detaillierte Rundumbetreuung

Grundlage für die hohe Qualität der innovativen MultiNorm Kleidung ist die Zertifizierung aller Produkte nach EN Standards. So können die EU-Richtlinie 89/686/EWG sowie die aktuellen europäischen Normen für PSA-Kleidung erfüllt und eine grundlegende Sicherheit sichergestellt werden. Weiterhin legt Tranemo großen Wert darauf die volle Kontrolle über die Produktion der Tranemo Flammschutzkleidung zu tragen. Daher verzichtet das schwedische Unternehmen darauf, Dienstleister zu beauftragen oder Arbeitsschritte auszulagern. Die Tranemo Flammschutzkleidung wird vollständig im Unternehmen produziert – von der Forschung und Entwicklung der Produkte über die Beschaffung der Materialien bis hin zum letzten Schliff erfolgt alles im Unternehmen, sodass Tranemo die volle Kontrolle über die Qualität der Flammschutz-Kleidung hat. Eine weitere Möglichkeit, die die Tranemo-Qualität bietet, zielt auf mehr Bewusstsein und Transparenz ab. Alle Mitarbeiter werden in der hausinternen Schule dahingehend geschult, Sie als Kunden bewusster mit Sicherheitskleidung umgehen zu lassen, indem die Funktionen bis ins kleinste Detail dargelegt werden. Denn nur, wenn Sie genau Bescheid wissen über die EU-Normen, die Entflammbarkeit, die Fähigkeiten und Grenzen der Tranemo Flammschutz-Kleidung, kann ein sicheres Arbeiten mehr und mehr zum Standard werden. Die Qualität, die die Produkte von Tranemo tragen, folgt der offiziellen Zertifizierung ISO 9001 und ist damit international vereinheitlicht und einsehbar. Ebenfalls zertifiziert ist die Umweltschutztätigkeit des Unternehmens. Die ISO 14001 schreibt ein umweltfreundliches und -förderndes Arbeiten vor, dem sich Tranemo verschrieben hat. Speziell in Bezug auf Tranemo Flammenschutzkleidung legt das Unternehmen den Fokus auf die Verarbeitung 100% inhärenter Fasern, die nicht chemisch behandelt wurden und somit den Flammenschutz auch nach dem Waschen behalten. Das Schutzsystem der Kleidung ist von der Haut nach außen hin aufgebaut, denn nur mit zielgerichteter Zusammenstellung kann ein vollständiger Schutz sichergestellt werden. Sichergestellt wird die Qualität der Produkte mit einem detaillierten Trägertest, der neben den Kennzahlen zur Entlfammbarkeit auch den Tragekomfort der Kleidungsstücke testet. Studien haben herausgefunden, dass unbequeme und falsch sitzende Sicherheitskleidung der häufigste Grund ist, warum langfristig viele Arbeiter darauf verzichten. Um diesem Trend entgegenzuwirken, entwickelt Tranemo viele verschiedene Passformen, sowohl für Herren als auch für Damen.

Viele Aufgaben, viele Angebote: Die Möglichkeiten der Tranemo Flammschutzkleidung

Die innovative MultiNorm Kleidung von Tranemo hat sich dem Ziel verschrieben, für jeden Unfall, der mit Kleidung verhindert werden kann, eine Lösung zu bieten. Entsprechend vielseitig ist das Angebot an Tranemo Flammschutzkleidung, da zahlreiche Branchen und verschiedene Arbeitsvorgänge abgedeckt werden. Der Kolzen Arbeitsschutz- und Textilvertrieb ist für den Vertrieb der Tranemo WorkWear zuständig, hat einen vollständigen Überblick über die Vielfalt des Sortiments und kann somit beratend für individuelle Lösungen zur Seite stehen. Die Linie Outback Heavy Welding zeichnet dabei besonders aus, dass sie aus inhärenten Fasern geschaffen wurden, die in einer molekularen Struktur zueinander stehen. Dadurch wird ein Behandeln der Materialien mit chemischen Stoffen vermieden und die flammhemmenden Eigenschaften der Fasern bleiben auch nach intensivem Gebrauch und Waschen erhalten. Die Serie beinhaltet neben Hosen, Jacken und einem Overall spezielle Schweißer-Schutzkleidung wie Schürzen, Chaps, Ponchos, Sturmhauben und Kappen sowie Armschutz. Die Serie TeraTX ist zertifiziert gemäß EN ISO 11612, EN 1149-5, IEC 61482-2 und EN ISO 20471 und erfüllt damit die Kriterien der Kategorie 2 – einer Kategorie, die immer stärker gefordert wird. TeraTX vereint für Sie die Vorzüge der Cantex Kollektion, wo exzellente Brandverzögerungseigenschaften im Fokus stehen und der Aramid Kollektion, die sich auf ein leichtes Tragegefühl spezialisiert hat. Die Serie umfasst verschiedene Jacken, Hosen, Latzhose, Overalls und Kapuzen. Die Erweiterung dazu stellt die Serie TeraTX Non-Metal dar, die in der Kategorie 3 auch durch antistatische Kleidung vor Verletzung durch entflammtes Metall schützt. Die Cantex Kollektionen stehen in den Ausführungen für die metallverarbeitende Industrie und die Elektrizitäts- und Energieerzeugungsindustrie zur Verfügung, während die Aramid Kollektionen speziell auf die Bedürfnisse in der petrochemischen Industrie abgestimmt sind. Die Serien Cantex und Aramid sind zudem auch in einer Hi-Vis-Variante erhält. Dabei ermöglichen fluoreszierende und reflektierende Materialien, dass Sie als Träger noch besser gesehen wird. Die Kollektion Magma wurde speziell für die Verarbeitung von Metall entwickelt und ist zertifiziert für Aluminium (D3) und Eisen (E3). Das Material ist an besonders beanspruchten Stellen verstärkt und bietet Ihnen einen überdurchschnittlichen Schutz gegen Strahlungshitze. Die Kollektion Edge wurde speziell Mitarbeitern für Gleis-/Metallarbeiten bei der Bahn oder bei Hochspannungsarbeiten gewidmet und bietet besonderen Schutz vor thermischen Gefahren des Störlichtbogens. Durch die Normen GO/RT und EN ISO 20471 ist die Kleidung orange gehalten und bietet die Kategorie 1, wodurch sie auch für Schweißerarbeiten verwendet werden kann. Anhand der Tranemo Risikobewertung für verschiedene Bereich wie beispielsweise Gefahren durch schmelzendes Metall, durch Explosionen (ATEX), durch Dunkelheit, durch offene Flammen oder durch Petrochemie wurde die Serie Tranemo Skinsafe entwickelt. Diese geht durch vier verschiedene Lagen und unterschiedliche Zertifizierung der verwendeten Materialien genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Risikogruppe ein. Grundlegend dafür ist ein System aus vier Lagen, wobei die erste Lage primär zum Schutz der Haut bei einem Unfall dient, die zweite Lage zur Isolierung aller von außen eindringenden Stoffe dient und die dritte Lage den harten Schutz nach außen hin darstellt. Zwischen den Schichten ist immer eine Luftlücke, damit Strom und Hitze nicht weitergeleitet werden können. Diese Serie bietet die volle Auswahl an Kleidungsstücken und ein besonders leichtes Tragegefühl für Sie. Der Vertrieb der Tranemo WorkWear erfolgt über Kolzen Arbeitsschutz- und Textilvertrieb aus Hamburg – dem Spezialisten für Schutzkleidung und PSA Produkte

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Kolzen Arbeitsschutz- und Textilvertrieb | Hamburg
Herr Stephan Kolzen
Grasweg 70
22303 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 696 66 77 90
fax ..: +49 (0)40 696 66 77 99
web ..: https://www.arbeitsschutz-arbeitskleidung.de/
email : info@kolzen.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Kolzen Arbeitsschutz- und Textilvertrieb | Hamburg
Herr Stephan Kolzen
Grasweg 70
22303 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 696 66 77 90
web ..: https://www.arbeitsschutz-arbeitskleidung.de/
email : info@kolzen.de

Wirtschaft

Halbierung der Einarbeitungsdauer neuer Vertriebsmitarbeiter bewirkte Kehrtwende

Die überwiegend digitale Qualifizierung neuer Vertriebsmitarbeiter bewirkte eine Halbierung der Einarbeitungsdauer. Früher sichtbar werdende Erfolge reduzierten signifikant die Trennungsquote.

BildViele neue Vertriebsmitarbeiter warfen zu früh die Flinte ins Korn, weil das erwartete Einkommen nicht erzielbar schien. Oder es erfolgte eine Kündigung innerhalb der Probezeit, weil die Resultate noch nicht genügend Sicherheit für eine Dauerbeschäftigung boten. Dabei wurden immense Anstrengungen unternommen, um neue Mitarbeiter für eine Tätigkeit im Vertrieb zu gewinnen. Besonders Quereinsteiger wurden dabei ins Blickfeld genommen.

„Die Einarbeitungszeit von neuen Vertriebsmitarbeitern halbieren und praxisorientierter ausrichten“, so lautete daher das Etappenziel, das sich ein großes Direktvertriebsunternehmen unter dem Arbeitstitel ‚Digitaler Transfer‘ auf die Fahne geschrieben hatte. Die Rechnung ging auf.

Als Engpass erwies sich die bislang überwiegend praktizierte Form der Qualifizierung über Präsenz-Schulungen, die nur periodisch angeboten und zudem aus unterschiedlichsten Gründen oft nicht durchgeführt werden konnten. Gleichzeitig fehlte es den verantwortlichen Vorgesetzten meist an Zeit und Möglichkeiten, das für die Einarbeitung vorgesehene, praktische Coaching im erforderlichen Umfang zu leisten.

Der ‚Digitale Transfer‘ hatte daher zum Ziel, die in Vertrieb und Verkauf praktizierte Einarbeitung und Qualifizierung wo immer möglich durch digitale Lern- und Qualifizierungsformen abzulösen“, so Jürgen Hammer, Inhaber von quotaplus und führte weiter aus: „Das Besondere daran ist, dass wir dabei die Erfahrungen und das Wissen der besten Verkäufer und Vertriebsmitarbeiter heranziehen. Dieses wird in Form von Anwendungs-Szenarien didaktisch und methodisch so aufbereitet, dass ein direkter Transfer in die Praxis möglich ist. Die dazu geschaffenen Rahmenbedingungen bieten heute gleichzeitig die Grundlage für eine deutlich bessere, schnellere und auch direktere Information, Kommunikation und Zusammenarbeit.“

Neue Vertriebsmitarbeiter können sich heute autonom, d.h. an jedem Ort und zu jeder Zeit das erforderliche Wissen aneignen und trainieren. Bei einem Teil der Lern- und Trainingseinheiten ist ein Internetanschluss erforderlich, nur bei Online-Webinaren und Online-Besprechungen sind Vertriebsmitarbeiter an Termine gebunden.

GUTE MITARBEITER BLEIBEN AN BORD UND SORGEN FÜR WACHSTUM

Durch die digitale Qualifizierung werden Können und Erfolge früher sichtbar. So bleiben heute deutlich mehr Mitarbeiter an Bord. Die zuvor erlebte Stagnation kehrte um in Wachstum. Weitere Potenziale liegen in der Reduktion der Einarbeitungs- und Qualifizierungskosten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

quotaplus – Dienstleistungen für Vertrieb und Verkauf
Herr Jürgen Hammer
Tälesweg 3
71566 Althütte
Deutschland

fon ..: +49 (7183) 307420
fax ..: +49 (7183) 428 9798
web ..: http://www.quotaplus.de
email : info@quotaplus.de

quotaplus unterstützt Vertriebs- und Verkaufsorganisationen, den „digitalen Transfer“ zu gestalten. Dazu wird produkt- und firmenspezifisches Vertriebs- und Verkaufs-Know how didaktisch und methodisch so aufbereitet und digitalisiert, dass es von (neuen) Mitarbeitern und jenen von Absatzmittlern gut aufgenommen, verstanden und direkt in der Praxis angewandt werden kann. Der Inhaber Jürgen Hammer blickt auf über 30 Jahre Praxis in der Führung und Beratung von Vertriebs- und Verkaufsorganisationen zurück. Die Schwerpunkte lagen zu Beginn in den Bereichen Training und Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in Vertrieb und Verkauf. Seit über 20 Jahren berät und unterstützt er Vertriebs- und Verkaufsorganisationen. Dies insbesondere in den Bereichen Vertriebsstrategien und deren Umsetzung, Personal- und Organisationsentwicklung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

quotaplus – Dienstleistungen für Vertrieb und Verkauf
Herr Jürgen Hammer
Tälesweg 3
71566 Althütte

fon ..: +49 (7183) 307420
web ..: http://www.quotaplus.de
email : info@quotaplus.de