Tag Archives: Rechtsanwälte

Wirtschaft

Unternehmenstransaktionen: Familienstiftung als sicherer Hafen

Für Berater Thorsten Klinkner von UnternehmerKompositionen kann die Familienstiftung eine tragfähige Option dafür sein, eine Ertragsquelle strategisch für M&A-Aktivitäten aufzustellen.

BildAuch für mittelständische Unternehmen spielen Transaktionen und Fusionen (Mergers & Acquisitions – M&A) eine wichtige Rolle. Branchenexperten erwarten, dass die Höchststände der vergangenen Jahre auch 2018 anhalten werden. Allein ausländische Investoren haben laut Studienzahlen weit mehr als 800 deutsche Unternehmen übernommen, dazu kommt eine hohe Schlagzahl an Transaktionen mit rein deutscher Beteiligung.

„Ein Kauf oder Verkauf bedeutet für ein Unternehmen in Familienhand eine Chance der Weiterentwicklung. Liquide Vermögenswerte und Handlungsoptionen werden vergrößert oder es werden fortlaufend höhere Gewinne durch eine Expansion ermöglicht. Entscheidend ist dabei ein gesellschaftsrechtlich sicherer Hafen für die M&A-Aktivitäten. Viele Eigentümer wollen verhindern, dass feindliche Übernahmen oder Zersplitterungen in der Nachfolgegeneration, den Erhalt des Familienvermögens gefährden“, sagt Thorsten Klinkner, Rechtsanwalt und Steuerberater aus Meerbusch bei Düsseldorf. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Rechtsanwaltsgesellschaft UnternehmerKompositionen (www.unternehmerkompositionen.com) und berät und begleitet gemeinsam mit seinem Team Familienunternehmer und Investoren vorrangig bei der Gründung von Familienstif-tungen als Garant für eine zukunftsorientierte Eigentümerstruktur.

Für den Berater ist die Familienstiftung ein solcher sicherer Hafen für Unternehmenstransaktionen. Denn über die Schutzfunktion der Stiftung können Unternehmen ihre betriebswirtschaftlichen und strategischen Ziele im Rahmen von Zu- und Verkäufen erreichen, sind aber davor abgesichert, dass ungünstige Verkäufe von Betriebsvermögen durchgeführt werden. „Unter dem Dach der Familienstiftung wird das Vermögen verselbstständigt. Das gilt sowohl für Anteile und Beteiligungen als auch für Sachwerte wie Immobilien. Durch die rechtliche Konstitution der Stiftung können diese Vermögenswerte nicht gegen den Willen des Stifters veräußert werden“, betont Thorsten Klinkner.

Das bedeutet konkret: In der Stiftungssatzung als Kern der Stiftungserrichtung legt der Stifter-Unternehmer fest, inwiefern M&A-Aktivitäten durchgeführt werden dürfen, vor allem auf Verkäuferseite. Der Stifter-Unternehmer kann bestimmte Betriebsteile von jeder Veräußerung ausschließen oder zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft festlegen. Diese Vorgaben sind bindend und können nicht umgangen werden. „Dadurch erhalten Unternehmer eine Sicherheit in der unternehmerischen Weiterentwicklung, da sie jede unerwünschte Aufspaltung in der Organisation von vornherein verhindern beziehungsweise nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen ermöglichen. Damit ist es zum Beispiel für Erben nicht möglich, ihre Anteile am Unternehmen zu veräußern, da sie keine Anteile erben, sondern Bezugsrechte an den Ausschüttungen der Stiftung. Der Stifter-Unternehmer hält durch die Formulierungen in der Satzung das Heft des Handelns auch nach seinem Ausscheiden in der Hand, indem nichts geschehen kann, was er nicht vorgesehen hat.“

Für Thorsten Klinkner ist die Familienstiftung daher ein tragfähiges Vehikel dafür, ein Unternehmen oder auch ein Beteiligungsportfolio strategisch für M&A-Aktivitäten aufzustellen. Die Regularien dafür könnten detailliert vorgegeben werden, sodass unter allen denkbaren Führungskonstellationen im Sinne des Stifters entschieden werden kann. Und für das Unternehmen wird die Möglichkeit geschaffen, sich gezielt weiterzuentwickeln, auf Marktveränderungen zu reagieren und Chancen zu nutzen, die sich durch ein kluges Management ergeben.

Über:

UnternehmerKompositionen GmbH
Herr Rechtsanwalt/Steuerberater Thorsten Klinkner
Niederlöricker Straße 48
40667 Meerbusch
Deutschland

fon ..: 02132 9157490
web ..: http://www.unternehmerkompositionen.de
email : thorsten.klinkner@unternehmerkompositionen.de

Über UnternehmerKompositionen

Die UnternehmerKompositionen Rechtsberatungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft mbH ist ein von Rechtsanwalt und Steuerberater Thorsten Klinkner geführtes Beratungsunternehmen mit Sitz in Meerbusch, das sich auf die Entwicklung Stiftungs-Strategien für Familien, Investoren und Unternehmen aller Branchen und Größen spezialisiert hat. Unter der Vision „Wir geben Ruhe und Sicherheit zur Gestaltung des Wesentlichen“ entwickeln die UnternehmerKompositionen individuelle, sinnstiftende Konzepte, die die ganz persönlichen Motive und Anforderungen des Gründers genauso berücksichtigt wie die Bedürfnisse der Familie, die unternehmerische Nachfolgeplanung und die Vermögenssteuerung ganz allgemein. Der Fokus der Gesellschaft liegt vor allem darauf, individuelle Lebenssituationen zu reflektieren, Entscheidungen zu treffen und Prozesse zu begleiten. Denn Gutes will auch gut getan werden. Die UnternehmerKompositionen unterstützen Unternehmer und Investoren zudem dabei, für ihre Ertragsquelle langfristige und zukunftsorientierte Eigentümerstrukturen zu schaffen, die über die Generationen hinweg den Fortbestand eines Unternehmens oder Investmentportfolio vor Fremdeinflüssen und Nachfolgeproblematiken absichern und dadurch erhalten können. Weitere Informationen unter: www.unternehmerkompositionen.com

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 0170 5200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Wirtschaft

Deutsche Zweitmarkt wird von Fondsbörse Deutschland übernommen

Wie es scheint haben sich die zwei größten Marktplätze für Anteile geschlossener Fonds in Deutschland zum 1. Oktober diesen Jahres zusammengeschlossen und die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler

NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus:

Die Fondsbörse Deutschland kümmert sich an den Börsen Hamburg, München, Hannover unter „zweitmarkt.de“ um den Handel mit geschlossenen Fonds, insbesondere von Banken und Sparkassen. Die Deutsche Zweitmarkt AG gehört, wie die Deutsche Fondsresearch und die Emissionshäuser Real und Maritim Invest, der Investment-Holding Salomon und der Beteiligungsgesellschaft Atlanta, die vorwiegend Schiffsbeteiligungen anbietet. Sie orientiert sich verstärkt an den freien Anlagevermittlern.

Die Geschäfte der beiden Makler sollen operativ unabhängig bleiben, allerdings im Laufe der Zeit auf „zweitmarkt.de“ der Fondsbörse Deutschland gebündelt werden, um die Liquidität zu erhöhen und auch Kosten zu sparen. Dies soll letztlich die Abschlusswahrscheinlichkeit für Anleger erhöhen, denn diese waren bisweilen unzufrieden mit den Erträgen aus Verkäufen ihrer Anteile. Die Aufsicht würde dann den Börsen Hamburg, München und Hannover obliegen. Durch die operative Unabhängigkeit soll insbesondere der bestehende Wettbewerb aufrecht erhalten bleiben.

Nunmehr muss noch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zustimmen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Zusammenschluss auf den Zweitmarkt auswirkt und wie sich die Geschäfte der beiden Aktiengesellschaften in Zukunft entwickeln. Für die Anleger scheint es zumindest auf den ersten Blick Vorteile zu haben. Ob dem tatsächlich so ist, wird sich zeigen.

Anleger werden im Rahmen der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen gegen Banken und Anlagevermittler häufig darauf hingewiesen, sie hätten ihre Anteile verkaufen können, bevor der betreffende Fonds geschlossen wurde. Der Verkauf über den Zweitmarkt geht aber regelmäßig mit Verlusten einher, die Anleger nicht zwingend hinnehmen müssen.

Um ihre Rechte vollumfänglich wahrnehmen zu können, sollten Sie sich daher frühzeitig rechtsanwaltlich beraten lassen.

Sie erwartet an unseren Standorten in Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich ein engagiertes, verlässliches und spezialisiertes Team von Berufsträgern.

Über:

NOETHE LEGAL Rechtsanwälte
Herr Tobias Nöthe
In der Sürst 3
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: +49 (0) 228 52279640
fax ..: +49 (0) 228 52279689
web ..: http://noethelegal.com
email : info@noethelegal.com

Pressekontakt:

NOETHE LEGAL Rechtsanwälte
Herr Tobias Nöthe
In der Sürst 3
53111 Bonn

fon ..: +49 (0) 228 52279640
web ..: http://noethelegal.com
email : info@noethelegal.com

Medien

Online Marketing für Anwälte: Es wird Zeit dafür

Auch für Anwälte ist längst ein neues Zeitalter angebrochen. Die Marketingmethoden vergangener Zeiten sind zu einem Großteil überholt. Doch wie sieht Marketing für Anwälte aus?

Früher war Marketing für Anwälte einfach. Und lief fast immer nach dem gleichen Muster ab. Man mietete sich Kanzleiräume in den besten Stadtteilen an, verteilte Visitenkarten an die Mandanten und verfasste einmal im Jahr ein Rundschreiben für die Bestandskunden. Bestenfalls eine Weihnachtskarte kam noch hinzu. Diese Methodik lag nicht nur an der Trägheit von Anwälten, sondern an dem strengen Berufsrecht, dem Anwälte unterliegen. Heute sind die Möglichkeiten jedoch viel weiter gefasst, was schon das die Tatsache erlaubt, dass es das Internet gibt. Ein Eintrag im regionalen Branchenbuch ist zwar nach wie vor empfehlenswert. Doch damit hören die Marketingmethoden noch lange nicht auf.

Die Website als Grundlage

Für jedes Unternehmen (also auch für Anwälte) gehört eine professionelle Website zu einem Geschäftsauftritt dazu. Dabei liegt die Betonung auf „professionell“. Im Netz gibt es haufenweise Websites, die von den Firmengründern selbst angefertigt wurde und so viel Professionalität vermitteln wie ein Firmenschild, dass mit einem Tuschkasten hergestellt wurde. Es ist daher für einen Anwalt unbedingt nötig, sich eine Seit anfertigen zu lassen, die Seriosität und Kompetenz vermittelt. Nichts desto Trotz ist die Website natürlich nicht das Allheilmittel, denn die URL muss bekannt gemacht werden. Es ist also auch für Anwälte notwendig, Suchmaschinenoptimierung (SEO) anzuwenden.

SEO für Anwälte

Für Anwälte gilt das, was auch für alle anderen Unternehmen und Branchen zutrifft: zunächst einmal kennt sie kaum jemand. Die beste Website nützt wenig, wenn potentielle Kunden sie auf ihre Suche nach einem Anwalt nicht finden. Es geht also darum, sich erst einmal mit den Suchmaschinen „bekannt“ zu machen. Das ist natürlich in erster Linie der Marktführer Google. Doch der achtet inzwischen verstärkt auf Seiten mit hochwertigen Inhalten, Bla-Bla-Texte mit einer hohen Keyworddichte funktionierten früher einmal. Doch diese Zeiten sind vorbei, heute geht es darum, die Inhalte auf einem hohen Niveau zu halten. Allerdings sollte das für einen Anwalt sowieso eine Selbstverständlichkeit sein, denn kein Interessierter wird je zu einem Mandanten, wenn er das Gefühl hat, die Website ist von minderer Qualität. Dieser Eindruck wird sich nämlich zwangsläufig auch auf die fachliche Meinung übertragen. Wie genau Suchmaschinenoptimierung für Anwälte aussehen kann, zeigt sich am Beispiel der Agentur FFM Crossmedia aus Frankfurt am Main. SEO ist kein Hexenwerk, muss aber doch mit der nötigen Präzision geführt werden. Um Marketing für Anwälte effektiv gestalten zu können, müssen also zunächst einmal umfangreiche Analysen durchgeführt werden. Erst dann können die passenden Maßnahmen ergriffen werden. So gesehen unterscheiden sich Anwälte nicht von anderen Unternehmen. Genauso wenig wie bei der Tatsache, dass ohne Marketing heute nichts läuft. Ob im Online-Shop oder der Anwaltskanzlei.

Über:

ffm crossmedia
Herr Andreas Klünder
Mörfelder Landstr. 109
60598 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069 48005310
web ..: http://www.ffm-crossmedia.de
email : kluender@ffm-x.de

ffm crossmedia, Internetagentur mit Sitz in Frankfurt am Main, entwickelt Online Marketing Strategien – crossmedial. Zu den Kernkompetenzen gehört Beratung, Schulung, Konzeption, Suchmaschinenoptimierung, Programmierung und Gestaltung von Websites und Social Media Auftritte.

Pressekontakt:

ffm crossmedia
Herr Andreas Klünder
Mörfelder Landstr. 109
60598 Frankfurt am Main
fon ..: 069 48005310
web ..: http://www.ffm-crossmedia.de
email : kluender@ffm-x.de

Uncategorized

Anleger von Prorendita VIER Britische Leben Ideenkapital werden über Verluste informiert

Anleger der Prorendita VIER sollen zurzeit von der Verwaltungsgesellschaft schlechte Nachrichten erhalten. Die wirtschaftliche Entwicklung soll von den ursprünglichen Erwartungen abweichen.

GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Viele der Anleger, die Anteile an der Prorendita VIER Ideenkapital gezeichnet haben, scheinen gegenwärtig Schreiben zu erhalten, in denen sie über die anscheinend angeschlagene wirtschaftliche Situation ihrer Anlage informiert werden. Die read more »

Uncategorized

BGH Urteil: Unwirksamkeit mancher Kostenvereinbarungen in Lebensversicherungsverträgen bestätigt

Durch das aktuelle Urteil vom 17.10.2012 hat der Bundesgerichtshof seine jüngste Rechtsprechung bestätigt und einige Klauseln zur Berechnung der Kosten von Lebensversicherungen für unwirksam erklärt.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt www.grprainer.com informieren: Der BGH hatte in der letzten Zeit mehrfach die Vertragsklauseln, die in Lebensversicherungen gebraucht werden, zu überprüfen. Mit seinem Urteil vom 17.10.2012 (Az.: IV ZR 202/10) scheint der Bundesgerichtshof nun klar Stellung zu den Abrechungsgepflogenheiten read more »