Tag Archives: software

Medien

Tabidus Technology kündigt redundanten Virenschutz an

Österreichisches Sicherheitsunternehmen vereint weltweite Antivirus-Anbieter im Kampf gegen Cyberbedrohungen. Der Ansatz: Flexible Aktivierung von Technologien.

BildTabidus Technology stellt nach sechsjähriger Entwicklungsphase einen neuartigen Sicherheitsansatz vor. Unterstützt von österreichischen Wissenschaftlern und renommierten Antivirus-Anbietern aus aller Welt entstand ein diversitär-redundanter Schutz gegen Malware. Damit ist es nun möglich, Anti-Malware-Technologien auf Knopfdruck zu aktivieren, ohne individuelle Sicherheitslösungen installieren zu müssen. Die unterschiedlichen Technologien von unabhängigen Herstellern können stattdessen in einem universellen System gemeinsam agieren. Das steigert nicht nur die Erkennung von Bedrohungen, sondern vermeidet gleichzeitig Fehlalarme.

Tabidus verfolgt mit diesem Ansatz eine neue Strategie, um den zunehmenden Cyberbedrohungen zu begegnen: Das Unternehmen setzt auf die gebündelte Stärke der IT-Sicherheitsindustrie. Die flexible Aktivierung von Technologien stellt gleichzeitig einen neuen Umgang mit IT-Sicherheit in Unternehmen bereit. Statt der aufwendigen Implementierung mehrerer Sicherheitslösungen, können Anbieter mit wenigen Handgriffen in Betrieb genommen, aber auch schnell gewechselt und individuell auf jedes Einsatzgebiet abgestimmt werden. Daraus ergeben sich wiederum neue Möglichkeiten für Sicherheitskonzepte: von einem permanentem Zusammenspiel mehrerer Hersteller über gelegentliche Kontrollen der Computersysteme bis hin zur gezielten Reaktion auf Notfälle.

Zunächst wird dieser Ansatz zum Schutz von Windows Clients und Servern mit dem United Endpoint Protector zur Verfügung stehen. Alle Interessierten können sich bereits jetzt für den Test der PreRelease anmelden, bevor das Produkt im Jahr 2019 auf den Markt kommt.

Über:

Tabidus Technology
Herr Thomas Peschke
Am Europlatz 2/Gebäude
1120 Wien
Österreich

fon ..: +43 1 348 5005
fax ..: +43 1 348 5005 – 900
web ..: https://www.tabidus.com
email : office@tabidus.com

Tabidus Technology ist ein österreichischer IT-Sicherheitshersteller mit Sitz in Wien. Das im Jahr 2012 gegründete Unternehmen ist auf die Entwicklung redundanter Sicherheitslösungen für Unternehmen spezialisiert. Als neutrale Organisation verbindet Tabidus die weltweiten Sicherheitsanbieter in homogenen Systemen und versteht sich als Bindeglied zwischen der IT-Sicherheitsindustrie und den internationalen Endanwendern.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Tabidus Technology
Herr Thomas Peschke
Am Europlatz 2/Gebäude
1120 Wien

fon ..: +43 1 348 5005 – 10
web ..: https://www.tabidus.com
email : thomas.peschke@tabidus.com

Medien

Das Tool für SofortLiveDemo und SofortLivePräsentation kommt nach Deutschland

Ab Mitte Februar 2018 ist ein neues Softwaretool für Live-Demonstrationen/Live-Präsentationen und ein Ansprechpartner in Deutschland zu diesem Thema bzw. der Software verfügbar.

BildDies gaben heute die Geschäftsführer der Gebrüder Eggerz UG & Co.KG bekannt. Das Tool ist eine ideale Ergänzung der digitalen Vertriebsstrategie von B2B-Unternehmen.

Das Problem: Schnellere und effizientere Konversionen im digitalen Vertrieb und direkter Kundenkontakt

Eine schnelle und informative Reaktion auf Kundenanfragen ist der Schlüssel zum Erfolg im Verkauf. Dazu kommen die Herausforderungen durch die Umstellung des Vertriebs auf digitale Kanäle. Kunden suchen vermehrt online und erwarten heutzutage möglichst schnell in einen Dialog zu treten und die Produkte und Services anschaulich erklärt zu bekommen. Doch dies technisch umzusetzen ist gar nicht so einfach.

Genau diese Probleme haben wir gesehen und nach einer Lösung gesucht, so Arnbjörn Eggerz, einer der Geschäftsführer. Dies war nicht so einfach, denn die Lösung sollte eine unmittelbare Interaktion ermöglichen, keine Anfrage für eine Demonstration später sein.

Direkten Kundenkontakt mit SofortLiveDemos

Gesucht und gefunden! Um Produkte oder Services optimal zu präsentieren und mit dem Interessenten direkt zu sprechen ist eine Live-Demo das ideale Medium. Mit einer SofortLiveDemo kann man sein Produkt vorzuführen oder die wichtigsten Eigenschaften präsentieren. Dies ohne umständliche Installation von Software bei jeder Anfrage durch den Interessenten.

Worum geht es bei der SofortLiveDemo/SofortLivePräsentation?

Bei einer SofortLiveDemo, die der Interessent z.B. direkt über die Webseite anfordert, eröffnen Sie sofort das Gespräch, können das Produkt/Service vorführen und sofort auf weitere Fragen eingehen. Die zuständigen Mitarbeiter werden durch Echtzeit-Nachrichten darauf aufmerksam gemacht, dass ein Kunde sich für eine Live Demo interessiert und können umgehend reagieren. Der Schritt der Terminierung entfällt. So zeigt man Interessenten zeitnah, was das Produkt (oder die Software) leistet und erfährt dabei gleichzeitig bereits sehr viel über den Kunden.
Das macht SofortLiveDemos und SofortLivePräsentationen zu einem vielseitigen, überaus effektiven Tool bei der Gestaltung des Kundenerlebnisses und bietet Kunden authentische Kontaktpunkte zur richtigen Zeit an.

Bessere Zahlen für den digitalen Vertrieb von B2B Unternehmen

Der Mehrwehrt dieser Lösung ist schnell erklärt. Schnelle Reaktionen und anschauliche Beratung verkürzt den Verkaufszyklus und steigert die Kundenzufriedenheit wie Studien zeigen. SofortLiveDemos und SofortLivePräsentationen können die Verkaufszahlen erhöhen – dies lässt sich am Einsatz von Demos bei Software as a Service Firmen belegen.

Aber der Einsatz der Lösung ist nicht auf Softwarefirmen beschränkt. Überall da, wo es beim Kunden direkten Erklärungsbedarf gibt, sorgt SofortLiveDemo für erfolgreiche Kundenbindung. Denn der Einsatz für Präsentationen ist ebenso möglich. Genauso wie das Einbinden in Emails.
Dies und die vielseitigen Präsentationsmöglichkeiten von Bildschirm, Programm und Browserfenstern macht das Tool auch für Firmen im Maschinenbau, Ingenieursprodukte oder im Handwerksbereich interessant. Für kleine und mittelständische Firmen ist es durch die flexiblen Preispakete und die einfache Handhabung genauso ansprechend.

Dies sind alles Gründe, den Vertrieb für die Lösung im DACH-Bereich zu übernehmen, wie die Geschäftsleitung erklärte.

Weitere Vorteile – Ohne Softwareinstallation oder aufwändige Vorbereitungen

Der Prozess ist denkbar einfach. Der Interessent muss keine Software herunterladen und keinen Client verbinden. Das Inside Sales Team kann sich auf die Aufgabe, eine tolle Präsentation zu geben konzentrieren. Es muss sich keine Sorgen machen, das die Technik nicht funktioniert. Es braucht keine aufwändige Schulung. Dies einfache Bedienung und Zuverlässigkeit ist der Unterschied zu den Wettbewerbern.

Natürlich wird der Kunden auch bei der Umsetzung mit den Mitarbeitern, z.B. mit Workshops zum Thema begleitet.

Umfassende Informationen können auf der Homepage der Gebrüder Eggerz zu dem Produkt SofortLiveDemos abgerufen werden.

Über:

Gebrüder Eggerz UG & Co.KG
Herr Arnbjörn Eggerz
Gottfried-Keller-Weg 6
85757 Karlsfeld
Deutschland

fon ..: +49 8131 260226
fax ..: +49 8131 260227
web ..: http://www.eggerzkg.eu
email : info@eggerzkg.eu

Über die beteiligten Unternehmen

Die Gebrüder Eggerz UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG. (www.eggerzkg.eu) wurde im Januar 2017 mit Sitz in Karlsfeld gegründet. Mission des Unternehmens ist es traditionelles Handwerk mit modernen Produkten und Dienstleistungen aus dem Digitalbereich zu verbinden.
Dienstleistungsbereiche sind Sicherheitsnachrüstungen von Immobilien (Fenster/Türen), SmartHome Produkte wie die intelligente Türklingel VEIU, Sicherheitsbeschläge und Handel damit, Holz- und Bautenschutz sowie Produktivitätssoftware für den Vertrieb und für Office 365.

Pressekontakt:

Gebrüder Eggerz UG & Co.KG
Herr Arnbjörn Eggerz
Gottfried-Keller-Weg 6
85757 Karlsfeld

fon ..: +49 8131 260226
web ..: http://www.veiu.de
email : info@eggerzkg.eu

Medien

Kieback&Peter – Der Pionier der Gebäudeautomation setzt jetzt auf COSMO CONSULT

Das traditionsreiche Familienunternehmen Kieback&Peter, beauftragt COSMO CONSULT mit der Erneuerung seiner ERP-Infrastruktur inklusive der Implementierung von COSMO CONSULT-Branchenlösungen

BildBerlin 19.12.2017. Das traditionsreiche Familienunternehmen Kieback&Peter, einer von Deutschlands renommiertesten Anbietern im Bereich der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik für Gebäude, beauftragt COSMO CONSULT mit der Erneuerung seiner ERP-Infrastruktur inklusive der Implementierung der COSMO-CONSULT-Branchenlösungen für Auftragsfertigung, Prozessfertigung und Projektmanagement im Baugewerbe. Durch die Modernisierung wird eine unternehmensweite Systemarchitektur etabliert, die alle kaufmännischen, produktions- und projektbezogenen Prozesse miteinander vernetzt.
Das Ziel ist, Arbeitsabläufe besser zu koordinieren, die Transparenz bei kritischen Unternehmenskennzahlen zu erhöhen und eine solide digitale Basis für die Weiterentwicklung des Unternehmens zu schaffen.

Stichworte wie „Energiewende“, „Digitalisierung“ oder „Urbanisierung“ sind in aller Munde. Dabei spielen Gebäude eine entscheidende Rolle, denn dort werden etwa 40 Prozent der gesamten Primärenergie verbraucht. Gleichzeitig halten wir uns zu erstaunlichen 90 Prozent unserer Lebenszeit innerhalb von Gebäuden auf – sie sind also nicht nur maßgebliche Wirtschafts- und Klimafaktoren, sondern auch wichtige soziale Orte, an denen Menschen leben und arbeiten. Diese Orte energieeffizienter zu machen ist daher nur die eine Seite der Medaille: Es geht zugleich darum, den Komfort zu erhöhen und einen Platz zu schaffen, an dem man sich wohl fühlt und wo man sich gerne aufhält. Hier kommt das Familienunternehmen Kieback&Peter ins Spiel, das seit inzwischen 90 Jahren als einer der führenden Experten im Bereich Gebäudeautomation für mehr Komfort, Effizienz und Sicherheit in Gebäuden sorgt.

Die Kieback&Peter GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Berlin beschäftigt weltweit rund 1.400 Mitarbeiter. Neben der Berliner Zentrale verfügt das Unternehmen über zwei Produktionsstätten in Deutschland, 50 Niederlassungen im In- und Ausland sowie über diverse mobile Experten-Teams, Support- und Schulungseinrichtungen. Mit smarter Soft- und Hardware verknüpft Kieback&Peter Heizung, Lüftung, Klima, Beleuchtung, Brandschutz, Sonnenschutz und andere Gewerke zu einem Gesamtsystem, betreut sowohl gewerbliche als auch öffentliche Objekte über den kompletten Lebenszyklus und entwickelt für jedes einzelne eine maßgeschneiderte Lösung. Dabei sorgt Technik von Kieback&Peter ebenso im Berliner Reichstagsgebäude für den effektiven Betrieb der Anlagen wie in der Schule nebenan.

„Wir haben mit unserem Produktportfolio, unseren Softwarelösungen und unseren Services den gesamten Gebäudelebenszyklus im Blick, denn nur ein ganzheitlicher Ansatz führt dazu, dass alle Beteiligten dauerhaft zufrieden sind“, erläutert Christoph Ritzkat, Geschäftsführer von Kieback&Peter. Den gleichen Ansatz verfolgt das Unternehmen nun auch für die internen Betriebsabläufe und die dazugehörende ERP-Infrastruktur: Gemeinsam mit COSMO CONSULT wird das aus heterogenen Einzellösungen bestehende Altsystem durch eine moderne Microsoft Dynamics-basierte Unternehmenslösung ersetzt, die alle Geschäftsprozesse auf einer gemeinsamen Systemplattform vereint.

Die Produktionswerke in Trier und Mittenwalde nutzen zukünftig die vollständig in die Microsoft-Umgebung integrierten COSMO CONSULT-Branchenlösungen cc|prozessfertigung und cc|auftragsfertigung. Darüber hinaus kommt im Anlagenbereich die Lösung cc|project bau zum Einsatz, die alle bauspezifischen Aspekte von der Kalkulation über die Ablaufplanung und Abwicklung bis hin zum Projektcontrolling abbildet. „In Zukunft werden IT-getriebene Themen wie Big Data, künstliche Intelligenz oder Virtualisierung auch im Umfeld der Gebäudeautomation immens an Bedeutung gewinnen“, ergänzt Christoph Ritzkat. „Es war uns daher wichtig, nicht nur auf eine zukunftssichere ERP-Technologie zu setzen, sondern auch mit einem Implementierungs- und Beratungspartner zusammenzuarbeiten, der diese Zukunftsthemen versteht und konkrete Lösungen dafür bietet. Mit COSMO CONSULT haben wir den IT-Partner gefunden, mit dem wir unsere digitale Strategie auch langfristig – über das ERP-Umfeld hinaus – aufbauen können.“

Erfahren Sie mehr über diese Zusammenarbeit:

https://de.cosmoconsult.com/news/2017/kieback-peter/

Über:

COSMO CONSULT SSC AG
Herr Henry Kressmann
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin
Deutschland

fon ..: 030343815188
fax ..: 030343815111
web ..: https://www.cosmoconsult.com
email : henry.kressmann@cosmoconsult.com

COSMO CONSULT hat sich mit über 950 Mitarbeitern auf die Implementierung und das Systemmanagement von Branchen- und Business Lösungen auf Basis modernster Software Technologien spezialisiert. Dabei schaffen wir branchenorientierte Gesamtlösungen für mittelständische Fertigungs-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen, denen wir ein umfangreiches Angebot an Branchen- und Speziallösungen auf Basis von Microsoft Dynamics und QlikView zur Verfügung stellen. Wir bieten unseren Kunden über 20 Jahre Erfahrung bei der Durchführung von nationalen und internationalen Projekten zur Einführung der ERP-Lösungen Microsoft Dynamics 365, Microsoft Dynamics NAV und Microsoft Dynamics AX. Darüber hinaus ergänzen wir unser Leistungsspektrum mit dem Customer Relationship Management-System Microsoft Dynamics CRM und dem Dokumentenmanagement- und Portalsystem Microsoft SharePoint, die sich nahtlos in die Systemwelt des ERP-Systems einfügen. Damit schaffen wir voll integrierte Softwaresysteme, die in allen Bereichen des Unternehmens eingesetzt und genutzt werden. Mit Hilfe der Business Intelligence-Lösung QlikView haben unsere Kunden alle Daten ihres Unternehmens jederzeit strukturiert und aussagekräftig verfügbar.

Wir denken unternehmerisch, handeln vorausschauend und streben ganzheitliche, praktikable und nützliche Lösungen an, die möglichst einfach, schnell und sicher zu implementieren und zu warten sind. Damit schaffen wir Lösungen, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen und so zu einem optimalen Nutzen führen. Mit diesem Verständnis begleiten wir unsere Kunden konstant und zuverlässig sowohl lokal, überregional, multinational als auch global – auch und gerade dann, wenn es darauf ankommt.

Pressekontakt:

COSMO CONSULT SSC AG
Herr Henry Kressmann
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

fon ..: 030343815188
email : henry.kressmann@cosmoconsult.com

Medien

Digitalisierung als Überlebensfrage für die Branche

IWM Software AG setzt weiterhin auf kostenlose BiPRO-Schnittstellen für den Makler – als einziger MVP-Hersteller am Markt mit mehr als 30 Versicherern

BildHohe Marktzersplitterung erschwert Digitalisierung

Die deutsche Assekuranz belegt in Fragen der Digitalisierung im europäischen Vergleich eher einen Mittelfeldplatz denn eine Spitzenplatzierung. Dies ist unter anderem auch der Tatsache geschuldet, dass der Markt nach wie vor durch eine Vielzahl von Marktteilnehmern geprägt ist. Die Anzahl der kleinen und mittelständischen Maklerbüros ist in Deutschland trotz Konsolidierung immer noch auf einem sehr hohen Niveau und das ist auch gut so. Diese zersplitterte Marktsituation ist allerdings eine enorme Herausforderung für die Digitalisierung. Gerade in einem solchen mittelstandsgeprägten Markt ist die Kostenfrage der Digitalisierung für den Makler mitentscheidend, ob er die digitalen Angebote der Versicherer umsetzen kann. Auf der anderen Seite ist es für die Versicherer aber überlebenswichtig, dass der externe Vertrieb über Makler ebenfalls hochgradig digitalisiert in die Wertschöpfungskette der Versicherer integriert ist.

BiPRO setzt Standards für den Markt – Nur kostenlose Umsetzungen bringen hochgradige Marktdurchdringung

Der Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung der Digitalisierung in der Branche liegt in der konsequenten Umsetzung der BiPRO-Normen. Um hier eine hohe Marktdurchdringung in der aktuellen Ausbaustufe zu erreichen, ist es notwendig, den Makler zunächst vom Nutzen dieser Digitalisierung auch für sein eigenes Maklerbüro zu überzeugen. Daher stellen kostenpflichtige Anbindungen, wie sie einige Marktteilnehmer anbieten, eine zusätzliche Hürde für die hohe Nutzung der vorhandenen BiPRO-Schnittstellen dar.

IWM Software AG setzt weiterhin auf kostenlose BiPRO-Schnittstellen für den Makler – als einziger MVP-Hersteller am Markt mit mehr als 30 Versicherern

Die IWM Software AG geht hier seit Jahren konsequent den Weg der für den Nutzer des marktführenden Maklerverwaltungsprogrammes IWM FinanzOffice kostenlosen BiPRO-Anbindung. Dies hat zur Folge, dass aktuell mehr als 25 % der IWM-Kunden die umgesetzten BiPRO-Anbindungen zu ihren Hauptproduktanbietern in hohem Maße nutzen. Die hohen Nutzerzahlen sind auch ein enormer Vorteil für die Versicherer. Denn nur die Makler, welche mittels BiPRO-Normen digital mit dem Versicherer kommunizieren, bescheren dem Versicherer ebenfalls Kostenvorteile.

Hohe Kostenvorteile für Versicherer

Die Kostenvorteile für Versicherer können sich erst durch die kostenlose Anbindung der Makler voll entfalten. Der Makler, der aus Kostengründen die BiPRO-Services nicht nutzt, bremst den Versicherer in der Digitalisierungsstrategie zunehmend aus. Der hohe Nutzungsgrad der umgesetzten BiPRO-Services wird für viele Versicherer zukünftig zunehmend zur Überlebensfrage im schwierigen Marktumfeld. Die IWM Software AG hat in den letzten beiden Jahren mit mehr als 30 Versicherern erfolgreiche BiPRO-Projekte umgesetzt und investiert weiterhin verstärkt in den Ausbau dieser Aktivitäten.

Über:

IWM Software AG
Herr Bernd Jakobs
Alte Eiweilerstr. 38
66620 Nonnweiler-Primstal
Deutschland

fon ..: 06875-9102-0
fax ..: 06875-9102-70
web ..: https://www.iwm-software.de
email : kontakt@iwm-software.de

Die IWM Software AG ist der Qualitäts- und Innovationsführer der Maklerverwaltungsprogrammhersteller am deutschen Markt und deckt mit ihren Produkten die gesamte Prozesskette im Maklerunternehmen mit Software und Consulting-Dienstleistungen ab.
Die IWM Software AG aus Primstal beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit der Entwicklung und dem Vertrieb von Softwarelösungen für die Bereiche Versicherungen und Finanzdienstleistungen.
Mehr als 60 Mitarbeiter sind bei IWM mit der Entwicklung, der Schulung und dem Vertrieb der Software beschäftigt. IWM Kunden gibt es im gesamten Bundesgebiet, der Schweiz, in Österreich und Luxemburg.
Die Produkte IWM landskape®, IWM NEXX®, your.shur®, IWM FinanzOffice®, IWM FinanzAnalyse® und IWM CleverMove® sind speziell auf die Bedürfnisse der täglichen Arbeit der Zielgruppe Finanzdienstleister (Makler, vertriebsorientierte Finanzdienstleister) abgestimmt.
Die Systeme können sowohl allein als auch integriert genutzt werden; je nach Anforderung. Es handelt sich dabei um intelligente Softwarelösungen, die den Verwaltungs- und Beratungsprozess erleichtern und optimieren. Mehr als 20.000 Endanwender, darunter zahlreiche Großkunden, setzen die Lösungen der Produktpalette der IWM Software AG ein.

Pressekontakt:

IWM Software AG
Herr Bernd Jakobs
Alte Eiweilerstr. 38
66620 Nonnweiler-Primstal

fon ..: 06875-9102-0
web ..: https://www.iwm-software.de
email : kontakt@iwm-software.de

Wirtschaft

„Good Practice-Leitlinien“ für ICOs trennen die Spreu vom Weizen

Good principles für ICOs: svs Capital Partners und Ashurst erläutern, wie Start-ups mit Cryptowährungen wie Bitcoin Finanzierungen zwischen 5 Mio. EUR und 100 Mio. EUR professionell einwerben können.

– Fulminantes Wachstum von ICOs in 2017 auf ein Emissionsvolumen von aktuell 3,7 Mrd. USD
– Weiterhin unklare Regulierung von ICOs resultiert in einem undurchschaubaren Markt
– „Good Practice-Leitlinien“ für ICO Teams erleichtern deren Identifizierung als solide Unternehmensvorhaben

Frankfurt am Main, 07.12.2017 – ICOs (Initial Coin Offerings) sind ein relativ neuer und innovativer Ansatz zur Finanzierung insbesondere von start-up Unternehmen und Projekten. Diese können mittels ICOs globale Plattformstrategien ohne Abgabe von Gesellschaftsanteilen zügig umsetzen. Während in 2016 noch knapp 250 Mio. USD über ICOs eingeworben wurden, wurden in diesem Jahr bereits 3,7 Mrd. USD eingeworben. Die derzeit weitestgehend ungeklärte Regulierung von ICOs und vielfach mangelnde Transparenz öffnet allerdings dem Missbrauch von ICOs Tür und Tor. Ashurst und svs Capital Partners bieten in Ihrem Aufsatz „Good Practice-Leitlinien“ start-up Unternehmen Verhaltensempfehlungen an, um sich positiv von anderen ICOs geringerer Qualität abzuheben.

Etliche Industrie- und VC-Experten sind sich einig, dass die Dynamik der Blockchaintechnologie sowie die rasante Zunahme von ICOs die klassischen Frühphasenfinanzierungen von VC-Gesellschaften herausfordern und das Spektrum für start-up Finanzierungen erweitern. Die regulatorischen Anforderungen für ICOs in Deutschland (wie auch in den meisten anderen Jurisdiktionen) sind derzeit noch weitestgehend ungeklärt. Die BaFin hat bislang lediglich am 9. November 2017 eine Verbraucherwarnung mit Risikohinweisen zu ICOs veröffentlicht. Die Risiken bis hin zum Totalverlust des Investments im Rahmen eines ICOs bestehen demnach vor allem in (i) dem start-up Unternehmen inherenten frühen und „ungeprüften“ Geschäftsmodell, (ii) den häufig unzureichenden Angaben zum Geschäftsmodell und den handelnden Personen in den ICOs typischerweise zugrundeliegenden „Whitepapers“ sowie (iii) der systembedingten Anfälligkeit von ICOs für bspw. Betrug, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

In ihrem Aufsatz nehmen Ashurst und svs Capital Partners zum bestehenden regulatorischen Umfeld von ICOs in Deutschland und der EU Stellung und geben Hinweise für die angebotsspezifischen und haftungsrechtlichen Vorschriften, die es zu berücksichtigen gilt.
Ashurst und svs Capital Partners bieten zudem einen ersten Vorschlag für ICO „Good Practice-Leitlinien“ für die Managementteams von start-up Unternehmen und Initiatoren von ICOs. Die Leitlinien beinhalten Empfehlungen und Anregungen zur generellen Unternehmensführung, zur Vorbereitung und Durchführung eines ICOs, zur Offenlegung wichtiger Informationen für Investoren im Rahmen eines ICOs sowie zur Kommunikation mit ICO-Investoren im Anschluss an einen ICO. Somit können die Leitlinien nach Einschätzung der Autoren zu einer Professionalisierung des ICO-Marktes beitragen und damit das weitere Wachstum und die Öffnung des ICO-Marktes für ein breites Publikum begünstigen.

Über svs Capital Partners GmbH

Die svs Capital Partners GmbH ist eine auf den Mittelstand und start-up Unternehmen fokussierte Management- und Corporate Finance Beratungsboutique. Schwerpunkte sind Strategieberatung (Konzipierung und Umsetzung) sowie die Beratung bei Finanzierungsthemen und M&A-Projekten. Im Bereich Finanzierungsberatung berät svs Capital Partners von Crowdinvestings bis zu IPOs. Referenzprojekte beinhalten u.a. mit Volocopter und Freygeist, zwei der 10 größten deutschen Crowdfundings. Ein zukünftiger Schwerpunkt werden ICOs sein.

www.svs-capitalpartners.com

Über Ashurst LLP

Ashurst ist eine führende internationale Anwaltskanzlei und verfügt über 25 Büros in 15 Ländern mit mehr als 380 Partnern und rund 1.200 Rechtsanwälten in 10 Zeitzonen. In Deutschland ist Ashurst seit 1997 in Frankfurt und seit 2001 in München aktiv und berät mit derzeit rund 70 Partnern, Rechtsanwälten, Steuerberatern und Solicitors. Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Corporate, Finance und Real Estate. Im Bereich Corporate hat Ashurst eine Praxisgruppe eingerichtet, die zu den Themen DLT, Blockchain und ICOs berät.

www.ashurst.com

Über:

svs Capital Partners GmbH
Herr Sven-Roger von Schilling
Cronstettenstrasse 2
60322 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 0179 7070007
web ..: http://www.svs-capitalpartners.com
email : sr.schilling@svs-capitalpartners.com

Pressekontakt:

svs Capital Partners GmbH
Herr Ruben Bach
Cronstettenstrasse 2
60322 Frankfurt

fon ..: 0177 84 52 53 0
web ..: http://www.svs-capitalpartners.com
email : r.bach@svs-capitalpartners.com