Wirtschaft

Uranium Energy Corp. schließt öffentliche Aktienemission in Höhe von 20 Millionen US-Dollar

Uranium Energy Corp. schließt öffentliche Aktienemission in Höhe von 20 Millionen US-Dollar

Corpus Christi, 4. Oktober 2018 – Uranium Energy Corp. (NYSE American: UEC; UEC“ oder das Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298360) meldet, dass das Unternehmen jetzt das früher angekündigte öffentliche Emissionsangebot von 12.613.049 Einheiten des Unternehmens (die Einheiten“) zu einem Preis von 1,60 USD pro Einheit für einen Bruttoerlös von ungefähr 20 Millionen USD (das Emissionsangebot) abgeschlossen hat. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens (jeweils eine Aktie“) und der Hälfte eines Stammaktien-Kaufoptionsscheins (jeweils ein ganzer Optionsschein, ein Warrant“). Jeder Optionsschein berechtigt seinen Inhaber zum Erwerb einer Stammaktie (jeder ganze Warrant) zu einem Ausübungspreis von 2,05 USD pro Optionsanleihe, die unmittelbar nach der Ausgabe ausübbar ist und 30 Monate nach Abschluss des Angebots verfällt.

Die Nettoerlöse des Emissionsangebots werden zur Finanzierung von Explorations- und Erschließungsinvestitionen auf den Projekten des Unternehmens sowie für allgemeine Unternehmens- und Betriebskapitalzwecke verwendet werden.

H.C. Wainwright & Co., LLC und Haywood Securities Inc. fungierten als Joint Book Running Manager im Zusammenhang mit dem Angebot und TD Securities Inc. und Eight Capital, Roth Capital Partners, LLC und Sprott Private Wealth LP als Co-Manager.

Eine Shelf“-Registrierungserklärung bezüglich der im Rahmen des Angebots auszugebenden Aktien und Optionsscheine wurde sowohl in den Vereinigten Staaten bei der Securities and Exchange Commission (die SEC“) eingereicht und von der SEC am 10. März 2017 als auch in Kanada für wirksam erklärt.

Ein endgültiger Prospektnachtrag und ein beigefügter Prospekt, der die Bedingungen des geplanten Angebots beschreibt, wurden sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Kanada eingereicht. Kopien der endgültigen Prospektnachträge und des dazugehörigen Prospekts zu den angebotenen Wertpapieren können auch bei H.C. Wainwright & Co., LLC per E-Mail unter placements@hcwco.com und in Kanada bei Haywood Securities Inc. unter ecm@haywood.com angefordert werden. Elektronische Kopien der endgültigen Prospektnachträge und des dazugehörigen Prospekts sind auch auf der Website der SEC unter www.sec.gov oder im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar, noch wird es einen Verkauf der Wertpapiere in einem Staat oder einer Gerichtsbarkeit geben, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung der Qualifikation nach den Wertpapiergesetzen eines Staates oder einer Gerichtsbarkeit rechtswidrig wäre. Die angebotenen Wertpapiere wurden weder von einer Regulierungsbehörde genehmigt noch abgelehnt, noch wurde eine solche Behörde über die Richtigkeit oder Angemessenheit des Prospektnachtrags, des Prospekts oder der Regalregistrierungserklärung der Gesellschaft informiert.

Über Uranium Energy Corp.

Uranium Energy Corp. ist ein in den USA ansässiges Uranbergbau- und Explorationsunternehmen. Die voll lizenzierte Aufbereitungsanlage Hobson des Unternehmens ist zentral für alle seine Projekte in Südtexas, einschließlich der Palangana ISR-Mine, des genehmigten Goliad ISR-Projekts und des sich in der Entwicklungsphase befindlichen ISR-Projekts Burke Hollow . In Wyoming kontrolliert UEC das genehmigte Reno Creek ISR-Projekt. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Pipeline von fortgeschrittenen Uranprojekten in Arizona, Colorado, New Mexico und Paraguay sowie ein großes, hochwertiges Titanprojekt in Paraguay. Die Aktivitäten des Unternehmens werden von Experten mit einem anerkannten Profil für hervorragende Leistungen in ihrer Branche geleitet, das auf jahrzehntelanger praktischer Erfahrung in den Schlüsselbereichen Uranexploration, -entwicklung und -bergbau basiert.

Kontaktieren Sie Uranium Energy Corp Investor Relations unter:
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com

Stock Exchange Information:
NYSE American: UEC
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Safe Harbor Erklärung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen zu historischen Fakten stellen die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen „zukunftsgerichtete Aussagen“ dar, da ein solcher Begriff in den geltenden Gesetzen der Vereinigten Staaten und Kanadas verwendet wird. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen über zukünftige Ergebnisse, Schätzungen noch nicht bestimmbarer Beträge und Annahmen des Managements beruhen. Alle anderen Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder diskutieren (oft, aber nicht immer, mit Worten oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „antizipiert“ oder „nicht antizipiert“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“, oder erklärt, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „kann“, „könnte“, „würde“, „könnte“ oder „wird“ ergriffen werden, auftreten oder erreicht werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und sollten als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden, einschließlich Aussagen darüber, ob oder wann das Angebot abgeschlossen werden kann, und der erwarteten Verwendung der Einnahmen aus dem Angebot. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren gehören unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationstätigkeiten, Schwankungen der zugrunde liegenden Annahmen im Zusammenhang mit der Schätzung oder Realisierung von Bodenschätzen, die Verfügbarkeit von Kapital für die Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung durch die Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Aktien, Unfälle, Arbeitskämpfe und andere Risiken des Bergbaus, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die mit der Umwelt verbundenen Risiken, Verzögerungen bei der Einholung behördlicher Genehmigungen, Genehmigungen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Entwicklungs- oder Bautätigkeiten, Rechtsstreitigkeiten oder Einschränkungen des Versicherungsschutzes. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und in allen Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, verlassen.

Bestimmte Angelegenheiten, die in dieser Pressemitteilung und mündlichen Erklärungen, die von Zeit zu Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegeben werden, besprochen werden, können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der Federal Securities Laws darstellen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es keine Garantie dafür geben, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Kontroll- und Prognosefähigkeit des Unternehmens. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich voneinander abweichen und sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken könnten, sind in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission enthalten. Für zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beansprucht das Unternehmen den Schutz des sicheren Hafens für zukunftsgerichtete Aussagen, die im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten sind. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com,www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX
USA

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX

email : info@resource-capital.ch

Wirtschaft

Klondike Gold stößt bei Bohrungen in Zone Lone Star auf 92,3 Meter-Abschnitt mit 0,72 g/t Au, einschließlich 4,6 Meter-Abschnitt mit 10,0 g/t Au

Klondike Gold stößt bei Bohrungen in Zone Lone Star auf 92,3 Meter-Abschnitt mit 0,72 g/t Au, einschließlich 4,6 Meter-Abschnitt mit 10,0 g/t Au

Vancouver, British Columbia, Kanada, 4. Oktober 2018, Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FRA: LBDP; OTC: KDKGF) (Klondike Gold oder das Unternehmen) freut sich, die Analyseergebnisse von Proben aus sechs weiteren Bohrlöchern in der Zone Lone Star sowie die Ergebnisse aus vier Löchern im Gebiet Gold Run Creek in Klondikes Konzessionsgebiet im Yukon bekannt zu geben.

2018 wurden insgesamt 87 Bohrlöcher (9.511,93 Meter) niedergebracht. Bislang sind die endgültigen Analyseergebnisse aus 30 der 87 Bohrlöcher, die 2018 gebohrt wurden, eingegangen und veröffentlicht worden. Die Exploration belegt weiterhin mehrere lokale Quellen für die Goldmineralisierung im Grundgestein, die die in der Vergangenheit im Klondike-Distrikt abgebauten Seifenlagerstätten erklären.

Innerhalb der Zone Lone Star, die mit der Verwerfung Bonanza in Zusammenhang steht, wurden sechs Bohrlöcher (LS18-175 bis LS18-180) niedergebracht, um den zentralen Bereich der Mineralisierung zu untersuchen. Die Ergebnisse der abschnittsweisen Bohrungen weisen nach wie vor auf breite Abschnitte mit Goldmineralisierung, die direkt an der Oberfläche bzw. knapp unterhalb davon beginnen, sowie das Vorkommen von Goldmineralisierung in größeren Tiefen hin.

ERGEBNISSE DER BOHRUNGEN IN DER ZONE LONE STAR:

Loch-Nr.von (m) bis (Au Abschnit
m) (g/t)t
(m)
LS18-17523,00 45,000,50 22,00
LS18-1767,62 35,000,59 27,38
LS18-1778,90 28,101,17 19,20
LS18-1789,31 20,000,37 10,69

LS18-17914,10 53,000,54 38,90

einschli14,10 29,001,21 14,90
eßlich

LS18-1802,70 95,000,72 92,30

einschli24,60 29,2010,00 4,60
eßlich

Einen aktualisierten Lageplan mit den Standorten der Bohrungen in der Zone Lone Star finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.klondikegoldcorp.com/photos/gallery/2018-drill-maps. Die Querschnitte der 2018 gebohrten Löcher (einschließlich der 2016-2017 gebohrten Löcher) wurden ebenfalls veröffentlicht oder werden nach Fertigstellung der jeweiligen Abschnitte ergänzt.

Die Bohrlöcher LS18-175 bis LS18-180 in der Zone Lone Star weisen einen Einfallwinkel von -55 Grad und einen Azimut von 200 Grad auf. Die Durchschnittswerte der Proben wurden über die gebohrten Kernlängen berechnet. Die wahre Mächtigkeit der Löcher, die im Azimut von 200 Grad gebohrt wurden, entspricht in etwa dem Bohrabschnitt.

STEP-OUT-BOHRUNGEN BEI GOLD RUN

Die strukturelle Geologie und die Verwerfungen, die mit der Zone Lone Star in Zusammenhang stehen, erstrecken sich mutmaßlich über einen Abschnitt von 50 Kilometern im Distrikt und liegen im Umfeld des Gebiets Gold Run Creek vor. Im Gebiet Gold Run Creek wurden vier erste Bohrlöcher gebohrt, um das Gelände zu erproben. Im Mittelpunkt dieser Löcher stand ein Bereich rund um die historischen Schächte, der bei Prospektionen lokalisiert wurde. Zahlreiche Stichproben im Zuge dieser Prospektionen lieferten Werte von 0,6 bis 55 g/t Au (siehe Pressemeldung vom 24. Mai 2018). Alle vier Bohrlöcher stießen in der weitläufigen Carbonatalteration, die in schwach gefaltetem mafischem Schiefer lagert, auf goldhaltige Quarzerzgänge, einige mit sichtbarem Gold.

Die Analyseergebnisse zeigen, dass die Quarzgänge anomale Goldmineralisierung enthalten, die Carbonatalteration rund um die Quarzerzgänge innerhalb des Testgebiets beinhaltet im Gegensatz zu Lone Star und Nugget kein Gold. Die bedeutenden Ergebnisse sind in der nachstehenden Tabelle angeführt.

Loch-Nr.von (m) bis (Au Abschnit
m) (g/t)t
(m)
GR18-16064,15 65,600,99 1,45
GR18-16128,60 36,750,22 8,15
GR18-16237,25 50,751,23 13,50
einschli37,25 38,409,51 1,15
eßlich

GR18-16324,00 28,500,58 4,50

Diese frühen Ergebnisse aus den Step-out-Bohrungen bei Gold Run in 30 Kilometer Entfernung von der Zone Lone Star entlang des 50 Kilometer-Abschnitts des Trends im Klondike-Distrikt sind vielversprechend und belegen, wie erwartet, die goldhaltige Beschaffenheit des Mineralisierungssystems im Grundgestein. Weitere Arbeiten sind für dieses und andere Zielgebiete geplant, nachdem im Zuge der Exploration lokale Quellen für die weit verbreiteten alluvialen goldhaltigen Kiese entlang dieses mineralisierten Trends ermittelt werden.

Die Bohrlöcher GR18-160 bis GR18-163 weisen einen Einfallwinkel von -50 Grad und einen Azimut von 210 Grad auf. Die Durchschnittswerte der Proben wurden über die gebohrten Kernlängen berechnet; die wahre Mächtigkeit ist unbekannt.

LAUFENDE AKTIVITÄTEN

Die Protokollierung der Bohrkerne ist jetzt abgeschlossen und die Probenahmen werden im Oktober abgeschlossen. Bis dahin sollen auch die Kartierungen und Probenahmen im Bereich der vor kurzem lokalisierten Mineralisierung sowie die Nacharbeiten zu den ersten strukturellen und lithologischen Kartierungen fortgesetzt werden.

Die Zone Lone Star ist eins von fünf Zielgebieten, in denen im Rahmen des Explorationsprogramms von 2018 Testbohrungen stattfanden. Weitere Bohrergebnisse von Lone Star und anderen Zielen werden, sobald sie vorliegen, veröffentlich, bewertet und in das bestehende Explorationsmodell integriert. Sobald die Daten für alle Bohrlöcher auf den jeweiligen Abschnitten vorliegen, werden Querschnitte – einschließlich Geologie und Mineralisierungen – veröffentlicht. Zur zeitlichen Orientierung: LS18-210 ist das letzte Bohrloch, das 2018 auf der Zone Lone Star niedergebracht wurde. Die Loch-Nummern -211 und -214 wurden nicht verwendet und die Bohrlöcher EC18-215 bis EC18-247 zielten auf die Nugget Zone und andere Zielgebiete entlang von Eldorado Creek ab.

2018 wurden insgesamt 87 Bohrlöcher (9.511,93 Meter) niedergebracht. Die Analyseergebnisse der Proben aus den Bohrungen in der Zone Lone Star (LS18-151 bis LS18-159; LS18-164 bis LS18-180) und dem Gebiet Gold Run Creek (GR18-160 bis GR18-163) wurden veröffentlicht.

QUALITÄTSKONTROLLE UND METHODIK

Klondike Gold führt strenge Qualitätskontrollen durch. Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.klondikegoldcorp.com/projects/sampling-and-assay-protocols/.
Die Bohrkernproben werden vom Personal von Klondike Gold an die Aufbereitungsanlage von Bureau Veritas Mineral Laboratories (BV Labs) (vormals Acme Labs) in Whitehorse (Yukon) übergeben; die chemische Analyse der Trüben erfolgt in Vancouver (British Columbia). Bureau Veritas Labs ist ein gemäß der Norm ISO 9001:2008 akkreditierter Full-Service-Labordienstleister.

Bei BV Labs wird jede Bohrkernprobe auf einen Siebdurchgang von 70 % bei 2 mm zerkleinert. Eine 500 g schwere Teilprobe wird auf 85 % Siebdurchgang bei -75 m pulverisiert (Code PRP70-500). Die 500 g schwere Teilprobe wird anschließend für die Metallsiebanalyse auf eine Korngröße von 106 m (140 Mesh) gesiebt. Die Fraktion +140 Mesh wird danach abgewogen und einer Brandprobe und einem abschließenden gravimetrischen Verfahren (Code FS631) unterzogen. Eine 30 g schwere Teilprobe der Fraktion -140 Mesh wird mittels standardisierter Brandprobe und abschließender Atomabsorptionsspektroskopie (Code FA430) auf ihren Goldgehalt untersucht. Alle Proben mit Silber- und Goldwerten über der Obergrenze von 10 ppm (10 g/t) werden ein weiteres Mal analysiert. Dazu wird eine 30 g schwere Teilprobe entnommen, die mittels Brandprobe und einem abschließenden gravimetrischen Verfahren untersucht wird (Code FA530-Au/Ag). Anschließend wird der Gesamt-Goldgehalt berechnet; dazu wird ein gewichteter Durchschnitt der Analyseergebnisse der Plus- und Minusfraktion herangezogen.

Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Perry, P.Geo, Vice-President von Klondike Gold Corp., in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und freigegeben.

ÜBER KLONDIKE GOLD CORP.
Klondike Gold Corp. ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Niederlassungen in Vancouver (British Columbia) und Dawson City (Yukon Territory). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Erschließung des Goldziels Lone Star, das beim Zusammenfluss der Flüsse Bonanza Creek und Eldorado Creek liegt und Teil eines 557 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets von regionaler Bedeutung ist. Die Konzession ist über gut gewartete staatliche Straßen erreichbar und befindet sich außerhalb der Stadt Dawon City (Yukon) in einem Gebiet, das traditionell der Trondëk Hwëchin First Nation gehört.

Für KLONDIKE GOLD CORP.
Peter Tallman
President & CEO
(604) 609-6110
E-Mail: info@klondikegoldcorp.com
Webseite: www.klondikegoldcorp.com

IR-Kontakt für deutschsprachige Investoren:
ir-europe@klondikegoldcorp.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert sind. Diese Informationen und Aussagen beziehen sich auf zukünftige Aktivitäten, Ereignisse, Pläne, Entwicklungen und Prognosen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen sind häufig durch Begriffe wie könnte, wird, sollte, prognostiziert, plant, erwartet, glaubt, schätzt, beabsichtigt und ähnliche Formulierungen zu erkennen und reflektieren die Annahmen, Schätzungen, Meinungen und Analysen des Managements von Klondike in Anbetracht seiner Erfahrung, der aktuellen Situation, der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als vernünftig und relevant erachtet werden. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Klondike erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen explizit zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, weshalb diese nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

Zu den Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse unterscheiden, zählen unter anderem die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Änderungen und Vereinbarkeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, einschließlich den Umweltgesetzen, der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, politische, wirtschaftliche und andere Risiken sowie sonstige Risiken und Ungewissheiten, die in unserer jährlichen und vierteljährlichen Analyse (Managements Discussion and Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen (veröffentlicht unter www.sedar.com) genauer beschrieben werden. Klondike ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, außer dies wird vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Klondike Gold Corp.
Jasvir Kaloti
2833 – 595 Burrard Street
V7X 1K8 Vancouver, BC
Kanada

email : jkaloti@fiorecorporation.com

Pressekontakt:

Klondike Gold Corp.
Jasvir Kaloti
2833 – 595 Burrard Street
V7X 1K8 Vancouver, BC

email : jkaloti@fiorecorporation.com

Wirtschaft

Weine und Spirituosen aus aller Welt – die HKTDC Hong Kong International Wine & Spirits Fair

Zur 11. Ausgabe der HKTDC Hong Kong International Wine & Spirits Fair werden vom 8.-10. November 2018 über 1.000 Aussteller erwartet.

BildUnter ihnen finden sich einzelne Weingüter ebenso wie Länderpavillons und Handelsorganisationen, die den Besuchern Weine und Spirituosen aus aller Welt nahebringen wollen. Im vergangenen Jahr nutzten diese Gelegenheit rund 20.000 Besucher.

Seit dem Wegfall der Importsteuern auf Wein im Jahr 2008 weisen die Hongkonger Weinimporte ein stetiges Wachstum auf. 2017 lagen die Einfuhren bereits bei 1,53 Milliarden USD. Auch die Exporte der Metropole zeigen deren Bedeutung als Weinhandelsplatz. Sie erreichten im selben Jahr 567 Millionen USD. Da in Asien im Gegensatz zu den traditionellen Märkten etwa in Europa die Nachfrage nach Weinen weiterhin steigt, eignet sich die Messe hervorragend zum Knüpfen von Kontakten zu asiatischen Einkäufern und Konsumenten.

Edle Tropfen hochwertig präsentiert
Aufgeteilt ist die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierte Messe in sechs Bereiche: Spirituosen und Getränke umfassen ein breites Angebot von Weinen über Cocktails und Bier bis hin zu Champagner und Soju. Die Weinservices decken alle Schritte vom Abfüllen und der Verpackung bis hin zur Lagerung ab. Als ideale Ergänzung präsentieren sich Accessoires und Equipment wie Gläser, Cocktail Shaker und Karaffen sowie Lebensmittel, die den Wein geschmacklich ergänzen. Auch die Themenbereiche Weinwissen und Investieren in Wein sind vertreten.

Zu den international herausragenden Tropfen, die auf der Messe vorgestellt werden, gehören etwa der Clos Du Val Estate Cabernet Sauvignon, der aus einem der ältesten Weingüter des Napa Valley kommt und dessen reiches und komplexes Aroma bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Nur 150 Flaschen wurden vom Tatenokawa Junmai Daiginjo Zenith Dewasansan produziert. Tatenokawa ist die weltweit einzige Brauerei, die bei der Sake-Herstellung ein Rice Polishing-Verhältnis von 1 Prozent erreicht. Sehr populär in den USA ist der Fireball Cinnamon Whisky Liqueur, ein kanadischer Whiskey mit einer natürlichen, feurigen Zimtnote.

Vielfältiges Rahmenprogramm
Wie auch in den Vorjahren wird die Messe im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) von einem vielfältigen Event-Programm begleitet. Dazu gehören Tasting-Sessions, Meisterklassen, Cocktail-Demonstrationen und Seminare. Hunderte Weinprofessionals treffen sich bei der Wine Industry Conference, durch die Asiens erste Master of Wine, Debra Meiburg, führen wird. Zudem kooperiert die Messe mit der Hong Kong Polytechnic University School of Hotel and Tourism Management bei der Asia Wine Academy, die Kurse zum Thema Qualität von Weinen anbietet. Nicht fehlen dürfen auch eine Reihe von Wettbewerben, darunter die Hong Kong International Wine & Spirit Competition. Bei den dort ausgezeichneten Weinen und Spirituosen werden der asiatische Geschmack und die dortige Konsumkultur in die Bewertung einbezogen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Wirtschaft

EMX Royalty unterzeichnet Vereinbarung über den Verkauf des Kupferprojekts Kimberley an Enfield Exploration Corporation

EMX Royalty unterzeichnet Vereinbarung über den Verkauf des Kupferprojekts Kimberley an Enfield Exploration Corporation

Vancouver, British Columbia, 1. Oktober 2018 (TSX Venture: EMX; NYSE American: EMX) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen und EMX) freut sich, den Abschluss einer Kaufvereinbarung (die Vereinbarung) mit Enfield Exploration Corporation (Enfield), einem berichterstattenden Emittenten in Kanada, hinsichtlich des Kupferprojekts Kimberley in Western Australia bekannt zu geben. Im Zuge der Vereinbarung erhält EMX 500.000 Aktien von Enfield sowie die Zusage von Enfield, 1.000.000 US-Dollar für die ersten Bohrtests des Projekts einzuwerben. EMX erhält außerdem eine gestaffelte NSR-Gebühr (Net Smelter Return) am Projekt, jährliche Gebührenvorauszahlungen und bei Erreichen bestimmter Meilensteine 1.750.000 zusätzliche Aktien von Enfield.

Das Kupferprojekt Kimberley (das Projekt) besteht aus zwei Gruppen von Mineralexplorationskonzessionen und beinhaltet in Sedimentgestein gelagerte Kupfermineralisierung, die sich in geologischen Kuppelstrukturen in der Region Kimberley in Western Australia ausgebildet hat. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

Überblick über die vertraglichen Rahmenbedingungen. Vereinbarungsgemäß wird EMX – NSW 1 Pty Ltd, ein australisches Unternehmen, an Enfield übertragen. EMX – NSW 1 Pty Ltd ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von EMX und hält sämtliche Rechte an den Mineralexplorationskonzessionen, die Teil des Projekts sind. Die Verpflichtung von EMX, seine Tochter an Enfield zu übertragen, steht unter dem Vorbehalt, dass Enfield spätestens bis zum 15. Oktober 2018 (der Stichtag) 1.000.000 US-Dollar einwirbt. Die weiteren Bedingungen lauten wie folgt:

– Am Stichtag wird Enfield 500.000 Stammaktien von Enfield an EMX ausgeben.
– EMX wird eine auf einer Gleitskala basierende NSR-Gebühr in Höhe der folgenden Prozentsätze erhalten:
o 1,0 % auf alle Grundmetalle, bis 50.000 Tonnen Kupfer produziert worden sind; 1,5 % auf alle Grundmetalle, bis weitere 100.000 Tonnen Kupfer produziert worden sind; 2,0 % auf alle Grundmetalle für die weitere Produktion.
o 2 % auf alle Edelmetalle, die jederzeit im Rahmen des Projekts produziert werden.
o Die NSR-Gebühr ist ungedeckelt und kann nicht zurückgekauft oder reduziert werden.
– EMX erhält ab dem dritten Jahrestag der Übertragung jährlich im Voraus eine Gebührenzahlung im Wert von 12.500 Pfund Kupfer (AAR-Zahlung). Diese ersten AAR-Zahlungen können nach Wahl von Enfield entweder in bar oder in Aktien von Enfield erfolgen. Nach der Veröffentlichung einer ersten NI 43-101-konformen Ressource für das Projekt werden die AAR-Zahlungen auf einen gleichwertigen Barbetrag von 20.000 Pfund Kupfer steigen.
– Enfield wird bei Erreichen bestimmter Meilensteine zusätzliche Zahlungen im Umfang von 1.750.000 Stammaktien leisten.
– Enfield verpflichtet sich, bis zum 15. Oktober 2018 1.000.000 US-Dollar für die Finanzierung der weiteren Exploration und eines ersten Bohrprogramms Ende 2018 einzuwerben.
– Enfield wird sich nach besten Kräften bemühen, bis März 2019 eine Notierung an der TSX Venture Exchange zu erreichen. Sollte die Zulassung bis zum 2. Juli 2019 nicht erfolgt sein, werden bestimmte Strafgebühren fällig.

Überblick über das Projekt. Das Kupferprojekt Kimberley besteht aus zwei Gruppen von Explorationskonzessionen, die Menuairs Dome Group und die Campbellmerry Group, mit einer Gesamtfläche von 22.370 Hektar. Jede Konzessionsgruppe beinhaltet eine ausgeprägte geologische Kuppelstruktur (doppelt einfallende Antiklinalen), die sich in den Sedimentgesteinseinheiten aus dem Proterozoikum ausgebildet haben und in den Ausbissen an der Oberfläche weitläufige Vorkommen von Kupfermineralisierungen aufweisen. Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre wurde das Gebiet begrenzt nach Kupfer erkundet. Zu diesem Zeitpunkt wurden Modelle für Kupferlagerstätten des Zambian-Typs angewendet. Auf Grundlage dieser Modelle wurde die Mineralisierung in Zusammenhang mit den schwarzen Schiefereinheiten am Rande der Kuppelstruktur Menuairs Dome anhand untiefer Bohrungen untersucht.

Neuere Lagerstättenmodelle legen nahe, dass die antiklinalen Kuppelstrukturen selbst die Zielgebiete darstellen und dass die aussichtsreichen Kernbereiche der Antiklinalen noch nie mittels Bohrungen untersucht wurden. Die Kernbereiche der Antiklinalen bestehen aus mächtigen Sandsteinabfolgen, die als günstige Muttergesteine für Kupfermineralisierung dienen könnten und mafische Vulkangesteinseinheiten überlagern. In den antiklinalen Strukturen liegen deutliche Hinweise auf Relikte aus dem früheren Vorkommen von Kohlenwasserstoffen vor, die als chemische Reduktionsmittel dienen hätten können, um eine Ablagerung von Kupfermineralisierungen in den Kuppelstrukturen auszulösen. Die darunter liegenden mafischen Vulkangesteinseinheiten enthalten in der gesamten Region bekanntermaßen auch Kupfermineralisierungen und Kupferanreicherungen.

Die Vereinbarung im Hinblick auf das Kupferprojekt Kimberley ist ein weiteres Beispiel für die Umsetzung des EMX-Gebührengenerierungsmodells. Zusätzlich zu seiner direkten Beteiligung an Enfield wird EMX im Falle einer Entdeckung auch jährliche Gebührenvorauszahlungen und Produktionslizenzgebühren erhalten. Mit diesen Beteiligungen haben EMX und seine Aktionäre unmittelbare Chancen auf Vorproduktionserträge und Aktiengewinne, während die Gebührenbeteiligungen langfristige Chancen auf Einnahmen aus der Rohstoffproduktion sowie die Möglichkeit von kontinuierlichen Explorationserfolgen und -entdeckungen eröffnen.

Dr. Eric P. Jensen, CPG, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 und als Mitarbeiter des Unternehmens die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

Über EMX. EMX nutzt seine Projektbeteiligungen und sein Explorations-Know-how zum Aufbau von Partnerschaften, bei denen der Partner unsere Mineralkonzessionen erweitert und EMX Zahlungen in Vorbereitung auf die Produktion sowie Gebührenbeteiligungen erhält. EMX ergänzt seine Gebührengenerierungsinitiativen durch den Erwerb von Gebührenbeteiligungen und strategische Investments.

-30-
Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. Cole——-
President & Chief Executive Officer—-
Tel: (303) 979-6666——
E-Mail: Dave@EMXRoyalty.com—-

Scott Close
Director of Investor Relations
Tel: (303) 973-8585
E-Mail: SClose@EMXRoyalty.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für den am 30. Juni 2018 endenden sechsmonatigen Zeitraum (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EMX Royalty Corp.
Scott Close
Suite 501 – 543 Granville Street
V6C 1X8 Vancouver
Kanada

email : sclose@emxroyalty.com

Pressekontakt:

EMX Royalty Corp.
Scott Close
Suite 501 – 543 Granville Street
V6C 1X8 Vancouver

email : sclose@emxroyalty.com

Wirtschaft

Uranium Energy Corp. erhöht zuvor angekündigte und öffentliche Aktienemission auf 20 Millionen US-Dollar

Uranium Energy Corp. erhöht zuvor angekündigte und öffentliche Aktienemission auf 20 Millionen US-Dollar

Corpus Christi, 1. Oktober 2018 – Uranium Energy Corp. (NYSE American: UEC; „UEC“ oder das „Unternehmen“) freut sich, bekannt zu geben, dass seine Underwriter aufgrund der gestiegenen Nachfrage nun vereinbart haben, 12.613.049 Einheiten des Unternehmens (die „Einheiten“) zu einem Preis von 1,60 USD pro Einheit zu kaufen, wobei jede Einheit aus einer Stammaktie des Unternehmens (jeweils eine „Aktie“) und der Hälfte eines Stammaktien-Kaufoptionsscheins (jeweils ein ganzer Optionsschein, ein „Warrant“) für Bruttoerlöse von ca. 20 Millionen USD besteht (das „Angebot“). Jeder Optionsschein berechtigt seinen Inhaber zum Erwerb einer Stammaktie (jeder ganze Warrant) zu einem Ausübungspreis von 2,05 USD pro Optionsanleihe, die unmittelbar nach der Ausgabe ausübbar ist und 30 Monate nach Abschluss des Angebots endet.

Das Unternehmen geht davon aus, dass der Nettoerlös aus dem Angebot zur Finanzierung von Explorations- und Erschließungsinvestitionen in den Projekten des Unternehmens sowie für allgemeine Unternehmens- und Betriebskapitalzwecke verwendet wird.

Amir Adnani, Präsident und CEO, sagte: „Die Ergebnisse unseres Börsengangs waren außergewöhnlich stark und deutlich überzeichnet. Wir begrüßen unsere Unterstützung der Strategie von UEC durch bestehende und neue Aktionäre, da sich der Uranmarkt nach einem anhaltenden Abschwung zu erholen beginnt. Die Kapitalerhöhung, die wir im Rahmen dieser Finanzierung annehmen, festigt unsere Bilanz und bietet mehr Flexibilität, um unsere Projekte in Texas und Wyoming in Richtung Produktion voranzutreiben.

Der Abschluss des Angebots wird voraussichtlich am 3. Oktober 2018 erfolgen, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen.

H.C. Wainwright & Co., LLC und Haywood Securities Inc. fungieren als Joint Book Running Manager im Zusammenhang mit dem Angebot und TD Securities Inc. und Eight Capital, Roth Capital Partners, LLC und Sprott Private Wealth LP als Co-Manager.

Eine „Shelf“-Registrierungserklärung bezüglich der im Rahmen des Angebots auszugebenden Aktien und Optionsscheine wurde sowohl in den Vereinigten Staaten bei der Securities and Exchange Commission (die „SEC“) eingereicht und von der SEC am 10. März 2017 als auch in Kanada für wirksam erklärt.

Ein endgültiger Prospektnachtrag und ein beigefügter Prospekt, der die Bedingungen des geplanten Angebots beschreibt, werden sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Kanada eingereicht. Kopien der endgültigen Prospektnachträge und des dazugehörigen Prospekts zu den angebotenen Wertpapieren können auch bei H.C. Wainwright & Co., LLC per E-Mail unter placements@hcwco.com und in Kanada bei Haywood Securities Inc. unter ecm@haywood.com. angefordert werden. Elektronische Kopien der endgültigen Prospektnachträge und des dazugehörigen Prospekts sind auch auf der Website der SEC unter www.sec.gov oder im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com. verfügbar.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar, noch wird es einen Verkauf der Wertpapiere in einem Staat oder einer Gerichtsbarkeit geben, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung der Qualifikation nach den Wertpapiergesetzen eines Staates oder einer Gerichtsbarkeit rechtswidrig wäre. Die angebotenen Wertpapiere wurden weder von einer Regulierungsbehörde genehmigt noch abgelehnt, noch wurde eine solche Behörde über die Richtigkeit oder Angemessenheit des Prospektnachtrags, des Prospekts oder der Regalregistrierungserklärung der Gesellschaft informiert.

Über Uranium Energy Corp.

Uranium Energy Corp. ist ein in den USA ansässiges Uranbergbau- und Explorationsunternehmen. Die voll lizenzierte Hobson Processing Facility des Unternehmens ist zentral für alle seine Projekte in Südtexas, einschließlich der Palangana ISR-Mine, des genehmigten Goliad ISR-Projekts und des Burke Hollow ISR-Projekts in der Entwicklungsphase. In Wyoming kontrolliert UEC das genehmigte Reno Creek ISR-Projekt. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Pipeline von fortgeschrittenen Uranprojekten in Arizona, Colorado, New Mexico und Paraguay sowie ein großes, hochwertiges Titanprojekt in Paraguay. Die Aktivitäten des Unternehmens werden von Experten mit einem anerkannten Profil für hervorragende Leistungen in ihrer Branche geleitet, das auf jahrzehntelanger praktischer Erfahrung in den Schlüsselbereichen Uranexploration, -entwicklung und -bergbau basiert.

Kontaktieren Sie Uranium Energy Corp Investor Relations unter:
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Börseninformationen:
NYSE American: UEC
WKN:AØJDRR
ISN: US91689696103

Safe Harbor Erklärung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen zu historischen Fakten stellen die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen „zukunftsgerichtete Aussagen“ dar, da ein solcher Begriff in den geltenden Gesetzen der Vereinigten Staaten und Kanadas verwendet wird. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen über zukünftige Ergebnisse, Schätzungen noch nicht bestimmbarer Beträge und Annahmen des Managements beruhen. Alle anderen Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder diskutieren (oft, aber nicht immer, mit Worten oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „antizipiert“ oder „nicht antizipiert“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“, oder erklärt, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „kann“, „könnte“, „würde“, „könnte“ oder „wird“ ergriffen werden, auftreten oder erreicht werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und sollten als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden, einschließlich Aussagen darüber, ob oder wann das Angebot abgeschlossen werden kann, und der erwarteten Verwendung der Einnahmen aus dem Angebot. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren gehören unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationstätigkeiten, Schwankungen der zugrunde liegenden Annahmen im Zusammenhang mit der Schätzung oder Realisierung von Bodenschätzen, die Verfügbarkeit von Kapital für die Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung durch die Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Aktien, Unfälle, Arbeitskämpfe und andere Risiken des Bergbaus, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die mit der Umwelt verbundenen Risiken, Verzögerungen bei der Einholung behördlicher Genehmigungen, Genehmigungen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Entwicklungs- oder Bautätigkeiten, Rechtsstreitigkeiten oder Einschränkungen des Versicherungsschutzes. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und in allen Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, verlassen.

Bestimmte Angelegenheiten, die in dieser Pressemitteilung und mündlichen Erklärungen, die von Zeit zu Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegeben werden, besprochen werden, können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der Federal Securities Laws darstellen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es keine Garantie dafür geben, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Kontroll- und Prognosefähigkeit des Unternehmens. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich voneinander abweichen und sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken könnten, sind in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission enthalten. Für zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beansprucht das Unternehmen den Schutz des sicheren Hafens für zukunftsgerichtete Aussagen, die im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten sind. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX
USA

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX

email : info@resource-capital.ch