Category Archives: Technik

Technik

Drehen: Handwerk aus der Bronzezeit

Moderne Drehereien stellen Teile für verschiedenste Industriezweige her – dass die Technik des Drehens bereits in der Bronzezeit üblich war, ist angesichts der modernen Technik kaum vorstellbar.

BildDrehteile aus Messing, Kunststoff oder Kupfer finden in Branche wie dem Flugzeugbau, der Automobilindustrie, der Elektroindustrie und vielen weiteren ihren Einsatz. Was heute in Drehereien mittels Automatendreherei oder CNC Drehen hergestellt wird, geht auf die Bronzezeit zurück! In dieser Epoche, zwischen 2.000 v.Chr. und 800 v.Chr. entstand nicht nur die Technik des Drehens mit einfachsten Mitteln, sondern auch das Feilen und Raspeln. Sowohl Schmuck als auch einfache Werkezuge wurden auf diese Art und Weise hergestellt.

Im Altertum gab es bereits angetriebene Maschinen, die das Drehen erleichterten, so wie Zugschnurdrehbänke, über die es Aufzeichnungen von etwa 300 v.Chr. gibt. Man möge sich vor Augen halten: Beim Drehen handelt es sich um ein Handwerk, das bereits über 4.000 Jahre bekannt ist!

Bereits im Mittelalter sucht man nach Möglichkeiten, die Drehmaschinen effizienter arbeiten zu lassen und in der beginnenden Neuzeit wurde diese Technik besonders in der Uhrmacherei verbreitet. Mit der Industrialisierung begann der Maschinenbau zu boomen und damit auch die Drehereien – es wurden Drehteile für Dampfmaschinen benötigt, für die Eisenbahn sowie für Maschinen zur Herstellung von Textilien und Werkzeug. Vor allem Schrauben und Spindeln waren die begehrtesten Teile.

Im 20. Jahrhundert wurde dann das Drehen zuerst über elektrische Steuerungen und später das CNC Drehen auf den Stand gebracht, wie wir ihn heute kennen – und das mit einer über viertausend Jahre alten Geschichte im Gepäck. Wer mehr zum Thema Drehen, CNC Drehen und Einsatzgebiete des Drehens erfahren möchte, besucht am Besten die Website der Automatendreherei Brüder Wieser GmbH: www.abw-drehteile.at.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH
Herr Andreas Hupf
Gewerbestraße 2
4882 Oberwang
Österreich

fon ..: (0043) 6233 20055
fax ..: (0043) 6233 20055 100
web ..: http://www.abw-drehteile.at/
email : verkauf@abw-drehteile.at

Wir erzeugen Drehteile von 2 – 65 mm Durchmesser aus allen zerspanbaren Materialien wie Automatenstahl oder Rostfrei, Messing, Kupfer, Aluminium, Kunststoff sowie auch Titan. Unsere Stärken sind Serien ab 500 Stück.

Aufgrund unseres großen Maschinenparks mit Kurvendrehautomaten, CNC-Drehmaschinen, Einspindlern, Sechsspindlern sowie auch Kurzdrehern und Langdrehern haben wir die Möglichkeit für Ihre Drehteile immer die beste und kostengünstigste Fertigungsvariante auszuwählen!

Beinahe 3.000.000 Drehteile im Monat werden derzeit auf über 50 Drehautomaten hergestellt.
Ihre Drehteile könnten auch dabei sein!

Pressekontakt:

ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH
Herr Andreas Hupf
Gewerbestraße 2
4882 Oberwang

fon ..: (0043) 6233 20055
web ..: http://www.abw-drehteile.at/
email : presse@romanahasenoehrl.at

Technik

Messetrends: Auf in neue Zeiten

2020 zählt zu einem der besten Jahre in Sachen digitaler Errungenschaften. Kein Wunder, war doch der virtuelle Austausch monatelang der einzig mögliche. Dieser Trend setzt sich auch 2021 fort.

BildNicht nur Dienstleister, Händler und Künstler versuchten im vergangenen Jahr die digitalen Plattformen bestens zu nutzen. Auch in der Industrie und im Messewesen war man darauf angewiesen, möglichst viele Prozesse virtuell abzuwickeln, um seine Position am Markt behalten zu können. Dieser Trend setzte sich auch 2021 fort und bei der unsicheren Lage in Bezug auf Öffnungsschritte ist dies wohl die richtige Entwicklung.

So fand auch die Weltleitmesse für Prozessindustrie im Juni digital statt – mit einem einzigartigen Konzept, das Experten, Anwender und Interessenten aus der ganzen Welt versammelte. Die Hauptevents der ACHEMA Pulse fanden am 15. Und 16. Juni statt, berichtet man auf der Website von GIG Karasak. Der Experte für Dünnschichttechnologie war mit dabei bei dieser ersten volldigitalen Ausgabe der ACHEMA Pulse.

Einzigartig war die Entscheidung des Veranstalters, die Messeplattform nicht nur an den Haupttagen offen zu halten, sondern den ganzen Juni über. So hatten Teilnehmer und Teilnehmerinnen genügend Zeit, sich zu informieren, mit Experten in Kontakt zu treten und zu Netzwerken. Per Chat oder Videocall konnte man mit Ausstellern Kontakt aufnehmen und Diskussionen anstoßen. An den beiden Live-Tagen am 15. und 16. Juni bot sich schließlich die Möglichkeit, die aktuellsten Trends mit hochrangigen Entscheidungsträgern und Experten aus aller Welt zu diskutieren. Insgesamt wurden knapp 460 Stunden an Vorträgen, Diskussionen und Workshops auf Live-Bühnen gestreamt. Das Event ging am 30. Juni 2021 zu Ende, 960 Aussteller aus 38 Ländern hatten die interaktive Plattform genutzt.

Die kommende ACHEMA Pulse ist wieder als Live Event geplant, jedoch möchte man das digitale Konzept zusätzlich anbieten. Auf der Website von GIG Karasek kann man sich dazu und auch zu anderen Messen und Veranstaltungen aus dem Bereich der Prozessindustrie informiert halten: www.gigkarasek.at.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GIG Karasek GmbH
Herr Peter Mandl
Neusiedlerstraße 15-19
2640 Gloggnitz-Stuppach
Österreich

fon ..: +43 2662 42780
fax ..: +43 2662 42824
web ..: http://www.gigkarasek.at
email : office@gigkarasek.at

Die GIG Karasek GmbH ist ein Traditionsunternehmen und besteht seit 1933. Vom damaligen Spenglerbetrieb hat sich das Unternehmen zum Experten im Sonderapparatebau und Technologien im Bereich der thermischen Trenntechnik entwickelt. GIG Karasek ist einer der führenden Hersteller im Bereich Anlagenbau für die chemische Industrie sowie die Papier-, Zellstoff- und Lebensmittel-Industrie.

Erfolg ist Entwicklung, so lautet einer der Leitsätze von GIG Karasek. So widmet man sich im Besonderen der Weiterentwicklung bestehender Technologien und der Entwicklung neuer Zugänge.

Pressekontakt:

GIG Karasek GmbH
Herr Peter Mandl
Neusiedlerstraße 15-19
2640 Gloggnitz-Stuppach

fon ..: +43 2662 42780
web ..: http://www.gigkarasek.at
email : presse@romanahasenoehrl.at

Technik

Neue Trends in der Fußbodengestaltung

Beton boomt immer noch und Sichtbeton im Hausbau ist der Trend No.1. Jetzt im Kommen: Fußbodengestaltung mit Beton.

BildTrends in der Gestaltung von Wohnräumen und Sanierung von Außenbereichen ändern sich ständig – und es werden immer wieder besonders innovative Produkte vorgestellt.

In Sachen Fußböden heißt der momentane Trend „GECCO“, berichtet man bei BCR Betontechnik, dem Experten für Beton, Betontechnik und Vergussmörtel. Dort vertreibt man auch das oben genannte Produkt und kann bestens dazu informieren. „GECCO“ ist eine auf Zementbasis angelegte Beschichtung, die für Estriche, Böden und sogar Fliesen verwendet werden kann und einen völlig neuen Trend in der Fußbodengestaltung gestartet hat.

Das Produkt wird einfach unter Beigabe von Wasser angerührt und dann mit den gewünschten Farbgranulaten vermischt – so entsteht eine nahezu unendlich große Farbpalette für die Bodensanierung. Besonderer Pluspunkt: „GECCO“ kann sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich angewendet werden und wird für verschiedenste Einsatzgebiete verwendet. Dazu gehören Betonsanierungen genauso wie die Bodensanierung von Lagerhallen und Garagen, Sichtbetonflächen und Fußgängerbereichen im öffentlichen Raum. Das Produkt kann auf alle bestehenden Betonflächen und Bodenflächen aufgetragen werden und zeichnet sich durch eine starke Untergrundhaftung aus. Außerdem ist es widerstandsfähig gegen Frost, Abrieb und verschiedenste Salzverbindungen, was vor allem für den Außenbereich von Bedeutung ist.

Bei BCR Betontechnik informiert man gerne über diesen Trend in der Fußbodengestaltung. Die bestens geschulten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind für Ihre Fragen offen – am besten gleich über die Website des Unternehmens Kontakt aufnehmen: www.bcr.at.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BCR Betontechnik GmbH
Herr CLEMENS RIEGER
Industriestraße 15
4053 Haid
Österreich

fon ..: +43 (0) 7229 / 740 70
fax ..: +43 (0) 7229 / 740 70 4
web ..: http://www.bcr.at
email : office@bcr.at

BCR Betontechnik GmbH agiert als Generalvertreter für GRACE Zusatzmittelsysteme/Pieri Architekturprodukte und BETEC Mörtelsysteme in Österreich. Der Vertrieb von bautechnischen Produkten bestimmt den Schwerpunkt der betrieblichen Aktivitäten. In diesem Umfeld wird eine breite Palette unterschiedlicher bautechnischer Produkte geboten.

Verantwortungsbewusstes Handeln und fairer Umgang mit den Kunden sind dabei oberstes Gebot!

Pressekontakt:

BCR Betontechnik GmbH
Herr CLEMENS RIEGER
Industriestraße 15
4053 Haid

fon ..: +43 (0) 7229 / 740 70
web ..: http://www.bcr.at
email : presse@romanahasenoehrl.at

Technik

Wo die Chancen warten: Arbeitsplätze in technischen Berufen

Jetzt einen kühlen Kopf bewahren? Bei Winninger Kältetechnik weiß man, wie das geht – vor allem, wenn es um Arbeitsplätze geht. Das Unternehmen sucht wieder Experten und Lehrlinge.

BildKältetechnik liegt im Trend – immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Klimaanlage in den eigenen vier Wänden. Doch Kältetechnik wird nicht nur in privaten Haushalten, Büros oder Beherbergungsbetrieben benötigt, sondern auch in der Industrie und Gastronomie. Immerhin wollen nicht nur die Gäste bei angenehmen Temperaturen Speisen, sondern die Lebensmittel müssen korrekt gekühlt sein.

In der Industrie ist es nicht nur die Lebensmittelindustrie, die auf Kältelösungen angewiesen ist. In der Industrie werden in verschiedensten Herstellungsprozessen zum Beispiel Kaltwasseranlagen benötigt. Die Experten von Winninger kümmern sich dann um die Lieferung der Aggregate und der dazu gehörigen Pumpensysteme, um die Verrohrung und die notwendigen Endverbraucher und um die Planung und Inbetriebnahme gesamter Anlagen. Mitarbeitern eröffnen sich spannende Arbeitsbereiche in verschiedensten Industriezweigen.

Und die besonders gute Nachricht: Das Unternehmen aus Oberösterreich sucht wieder Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Bereichen
o Service für Kälte- und Klimaanlagen
o Wartung von Kälte- und Klimaanlagen
o Ausbildung zur Kälte- und Klimatechniker/in

Jede Menge Chancen für Menschen, die in einem innovativen und gut etablierten Unternehmen arbeiten möchten. Bei Winninger beschäftigt man sich seit über 60 Jahren mit Kälte- und Klimatechnik und betreut namhafte Kunden und Kundinnen im gesamten deutschen Sprachraum.

Bewerbungen können jetzt sofort über die Website geschickt werden: www.winninger.at.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ernst Winninger GmbH
Herr Robert Wauschek
Handelsstraße 10
4844 Regau
Österreich

fon ..: +43 (7672) 72 725-0
fax ..: +43 (7672) 72 725-75
web ..: http://www.winninger.at
email : office@winninger.at

Ernst Winninger GmbH: Ihr Experte für Kälteanlagen & Klimaanlagen
Durch unsere große Vielfalt an Kälteanlagen und Klimaanlagen sowie unsere promte Beratung durch unsere Verkaufstechniker vor Ort finden wir sicher auch für Sie immer die besten Lösungen.

Wir sind spezialisiert auf die Klimatisierung von:

* Verkaufslokalen
* Büros, Serverräume
* Weinlagerräume
* Blumenlagerräumen
* Wohnungen

Bei uns erhalten Sie hochqualitative
* Feinkostvitrinen
* Getränkekühlschränke
* Kühl- und Tiefkühlschränke

Pressekontakt:

Ernst Winninger GmbH
Herr Robert Wauschek
Handelsstraße 10
4844 Regau

fon ..: +43 (7672) 72 725-0
web ..: http://www.winninger.at
email : presse@romanahasenoehrl.at

Technik

Steter Tropfen oder starker Druck?

Steter Tropfen höhlt den Stein, heißt es. Doch Wasser kann mehr als durch kontinuierliches Fließen formen. Mit Wasserstrahltechnik kann nahezu jedes Material präzise bearbeitet werden.

BildWasser ist die Basis für viele Abläufe in Industrie und Technik. Arbeiten, die in dieser Qualität und Präzision ohne Wasser nicht möglich wären, gelingen damit – das Zauberwort lautet Wasserstrahltechnik. Diese komplexe Technik kann mit wenigen Worten kompakt beschrieben werden: Genaugenommen wird ein gebündelter Wasserstrahl unter großem Druck auf ein Material gerichtet. Im Detail sieht das so aus, dass Wasser mit extrem hohem Druck durch eine sehr feine Düse geleitet wird somit feinste Schnitte produzieren kann. Je nach Maschinenmodell handelt es sich um hier um einen Druck bis zu 6.000 bar, das Wasser erreicht beim Verlassen der Düse bis zu dreifache Schallgeschwindigkeit!

Bei Hapro Technik, dem Experten für Wasserstrahltechnik, bietet man Geräte aus eigener Entwicklung, die mit geringerer Barzahl und somit extrem energieeffizient arbeiten. Der HT SERVO-JET4000 gehört zum Beispiel zu den energiesparendsten Hochdruckpumpen der Welt. Im Vergleich zu konventionellen Systemen können bis zu 40% Energie eingespart werden. Die 3-Kolben-Plungerpumpe bietet eine hohe Literleistung mit hohem Wirkungsgrad und ersetzt damit die energieintensivere 6000 bar Technik. Damit sinkt auch der Geräuschpegel. Die besonders gute Nachricht: Diese energiesparende Pumpe kann mit allen Wasserstrahlmaschinen aller herkömmlichen Marken eingesetzt werden.

Mit dieser Technik aus dem Hause Hapro wird es für alle Betriebe, die mit Wasserstrahltechnik arbeiten, möglich, Energiekosten zu senken und auch die Wartungsintervalle zu senken. Mit der Premiere der Hochdruckpumpe HT Servo-Jet4000 PURE wurde übrigens die weltweit erste direktangetriebene Plungerpumpe vorgestellt, die speziell für das Purwasserschneiden konzipiert wurde!

Mehr zu Hochdrucktechnik und Wasserstrahltechnik von Hapro Technik finden Interessierte auf der Website des Unternehmens unter www.haprotechnik.com.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HAPRO Technik Gesellschaft m.b.H.
Herr Franz Perndorfer
Parzleithen 8
4720 Kallham
Österreich

fon ..: +43 7733 8026
fax ..: +43 7733 7193
web ..: https://www.haprotechnik.com
email : office@haprotechnik.com

Hapro Technik – Ihr Spezialist, wenn es um Produkte rund um Wasserstrahlschneiden geht!

Wir bieten Hochdrucktechnik, Wasseraufbereitungs- sowie Wasserkreislaufsysteme und Betriebsstoffe für das Wasserstrahlschneiden.

Pressekontakt:

HAPRO Technik Gesellschaft m.b.H.
Herr Franz Perndorfer
Parzleithen 8
4720 Kallham

fon ..: +43 7733 8026
web ..: https://www.haprotechnik.com
email : presse@romanahasenoehrl.at