Category Archives: Technik

Technik

Wassertanks: Immer bereit, auch für den großen Bedarf

Wer die gute alte Regentonne kennt und schätzt, kann sich in etwa vorstellen, wie viele Regentonnen es brauchen würde, wenn man ein ganzes Feld bewässern müsste. Die Lösung hier heißt „Wassersilo“.

BildGartenbesitzer und Kleingärtner schätzen es schon lange: Das sich selbst immer wieder befüllende Behältnis für das kostbare Nass. Egal, ob es eine robuste Regentonne aus Holz ist oder ein moderner Wassertank für den Garten, die Vorteile liegen auf der Hand: Gärten und Rasen müssen nicht mit Leitungswasser gegossen werden und man spart somit jede Menge Kleingeld. Außerdem lieben Pflanzen Regenwasser!

Umgerechnet auf landwirtschaftliche Flächen, Viehweiden und Ackerflächen, sieht das genauso aus, nur mit dem Unterschied, dass die Mengen hier wesentlich größer sind. Felder und Vieh auch in den trockenen Sommern kontinuierlich zu versorgen ist zu einer Herausforderung geworden und eine kleine Regentonne bringt hier gar nichts. Für diesen großen Anspruch ist ein Wassersilo angesagt. Die modernen Wasserbehälter fassen etliche 100.000 Liter und können genau dort aufgestellt werden, wo man sie benötigt.

Besonders beliebt sind seit 2022 Wassersilos aus Wellblech, die mit einem Kunststoffinlay ausgestattet werden und somit das Bunkern großer Mengen Wasser zu einem vertretbaren Preis ermöglichen. Die praktischen Wassersilos können selbst errichtet werden und mit dem passenden Zubehör wie Abdeckung und Algenschutz kann das Wasser ganz bequem über einen längeren Zeitraum gespeichert werden. Das ruft doch förmlich nach den ausgiebigen Frühlings-Regenfällen in unseren Breiten!

Mehr zu den Wassersilos zum Top-Preis gibt es beim Experten unter wassertank.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Zieglmeier Tankstellen GmbH
Herr Nico Zieglmeier
Gerolsbacher Straße 9
86529 Schrobenhausen
Deutschland

fon ..: 08252-90962-0
fax ..: 08252-90962-29
web ..: https://wassertanks.pro
email : verkauf@zieglmeier.de

Wir haben uns auf das zukunftsweisende Thema Wassertanks spezialisiert und bieten intensive Beratung und geballtes Know How für den professionellen Einsatz an.

Vom Löschwassertank für die Feuerwehr, über Wassersilos zur Speicherung von großen Wassermengen bis hin zu Transporttanks für den mobilen Einsatz von Wasser auf Baustellen oder in der Landwirtschaft: Mit unserem hauseigenen Lieferservice und Montageteam bringen wir Ihr Projekt sicher an den Start!

Viele Wassertanks aus unserem Angebot haben wir auf Lager und können sie auch entsprechend Ihren Spezifikationen kurzfristig ausrüsten.

Pressekontakt:

Zieglmeier Tankstellen GmbH
Herr Nico Zieglmeier
Gerolsbacher Straße 9
86529 Schrobenhausen

fon ..: 08252-90962-0
web ..: https://wassertanks.pro
email : presse@romanahasenoehrl.at

Technik

Industrielle Funknetze: Broadband meets URLLC

SPS 2022: R3 Solutions stellt hochzuverlässige Echtzeit-fähige Bridge X auf Wi-Fi-6-Basis vor

BildZum Start der SPS 2022 in Nürnberg präsentiert der Spezialist für industrielle Funknetze R3 Solutions seine industrietaugliche Lösung zur kabellosen Echtzeit-Datenübertragung auf Basis von Wi-Fi 6 und EchoRing: Bridge X. Die hochzuverlässige Wireless-Ethernet Bridge wurde speziell auf den Einsatz in fahrerlosen Transportsystemen hin konzipiert.

Ohne selbstfahrende Transportsysteme kommt die moderne industrielle Fertigung nicht mehr aus. Und selbstfahrende Transportsysteme (FTS/AGV) wie auch automatische mobile Roboter (AMR) benötigen immer häufiger Echtzeit-fähigen Datenfunk, wenn sie in sicherheitsrelevanten Szenarien unterwegs sind. Als besondere Herausforderung brauchen FTS sehr platzsparende Module, die im Idealfall Sensordaten über breitbandige Verbindungen und zeitgleich Steuerdaten über Echtzeit-fähige Vernetzung austauschen. Mit der neuen Bridge X trägt die Berliner R3 Solutions GmbH den beiden anspruchsvollen Anforderungen Rechnung.

Dazu ist die Bridge X mit dem aktuellen WLAN-Standards Wi-Fi 6 ausgestattet, der Broadband Data im Gigabit-pro-Sekunde-Bereich ermöglicht. Zusätzlich steckt eine zweite Funkeinheit im nur rund zweieinhalb Zentimeter flachen Gehäuse, die hochzuverlässige Echtzeit-Datenkommunikation (ultra-reliable low-latency communication) über die etablierte EchoRing Funk-Technologie realisiert. Somit kann die Bridge X jegliche Kommunikation zwischen Fahrzeugen und zur Infrastruktur abdecken. Für die Datenkommunikation im Fahrzeug beziehungsweise für den Einsatz in und an anderen Industrie-Maschinen haben die Entwickler die Bridge X mit je zwei Gigabit-Ethernet- und CAN-Bus-Schnittstellen sowie einer individuell nutzbaren GPIO-Pin-Steckerleiste (GPIO: General Purpose Input Output) ausgestattet.
Für die kabellose Steuerung industrieller Transport- und Produktionssysteme sowie von Industrierobotern und anderen Maschinen bietet Bridge X ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, indem vorhandene Übertragungstechnologien auf einfache Weise um leistungsstarke Verbindungselemente erweitert werden können. Bridge X nutzt die von R3 entwickelte EchoRing-Technologie und wurde insbesondere für Umgebungen konzipiert, in denen autonome Systeme unterbrechungsfrei und absolut ausfallsicher betrieben werden müssen.

Produkt-Planer Thomas Förste, Chief Product Officer bei R3 Solutions, erklärt: „Unsere Bridge X ist die One-in-all-Lösung für die Intralogistik. Sie integriert sich auch in flachste FTS-Bauformen und kann jeglichen Funkverkehr abwickeln. Die Echtzeit-Steuerungsschnittstelle, die Fernverwaltbarkeit und der AGV-Formfaktor machen die Bridge X zum idealen drahtlosen Datenkommunikationsgerät für AGV/AMR-OEMs und Systemintegratoren.“

Die Bridge X wird ab Anfang 2023 ausgewählten Projektpartnern und Pilot-Kunden ausgeliefert. Im dritten Quartal 2023 soll das All-in-one-Kommunikationsgerät allgemein verfügbar sein.
Neben der Produktneuheit Bridge X präsentiert R3 auf der SPS 2022 in Nürnberg noch bis zum 11. November (Halle 5, Stand 139) die bewährte Bridge E, die jüngst mit dem Summer Release eine noch höhere Zuverlässigkeit durch um ein bis zwei Größenordnungen geringere Paketverlustraten erhalten hat und mit neuen Funktionen glänzt. So verfügt die Bridge E jetzt unter anderem über eine neuartige Software-Steuerungsschnittstelle (External Runtime Control Interface, ERCI), mit deren Hilfe der Status verbundener Geräte skriptbasiert erfasst und die jeweiligen Funktionen per Steuerbefehl angepasst werden können. Darüber hinaus stellt das Team von R3 auf der SPS 2022 konkrete Anwendungen der EchoRing-Technologie aus unterschiedlichen Branchen vor.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

R3 – Reliable Realtime Radio Communications GmbH
Herr Jan Rähm
Bismarckstraße 10-12
10625 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 171 4891190
web ..: https://www.r3.group/
email : jan.raehm@r3.group

R3 Solutions mit Sitz in Berlin steht für leistungsstarke Lösungen zur kabellosen Übertragung industrieller Daten in unterschiedlichsten Anwendungen der Maschine-zu-Maschine-Kommunikation. Die von R3 entwickelte EchoRing-Technologie vereint die Zuverlässigkeit einer Kabelverbindung mit der Flexibilität der drahtlosen Vernetzung bei Latenzen von weniger als 5 Millisekunden. Zu den Nutzern der EchoRing-Technologie zählen bereits namhafte Unternehmen wie ABB, BMW Group und Pilz.

Pressekontakt:

ICD Hamburg GmbH
Frau Michaela Schöber
Gustav-Leo-Straße 15
20249 Hamburg

fon ..: +49 (0) 40/46777010
web ..: http://www.icd-marketing.de
email : info@icd-marketing.de

Technik

Reallabor: Hamburg Port Authority setzt auf ELA Raumlösung

Unter dem Namen homePORT gibt es im Hamburger Hafen jetzt ein Reallabor mit Workshopmöglichkeiten.

BildIm Mittelpunkt steht dabei mit dem OpenSpace ein Freiraum, der Mitgliedsunternehmen, Start-ups und Forschenden für Produkttests, Events und Workshops zur Verfügung steht, um gemeinsam an konkreten Zukunftsthemen der maritimen Wirtschaft und Logistik zu arbeiten. Bei der Planung und der Lieferung der zweigeschossigen Büroanlage für Seminare und Workshops hat der Bauherr Hamburg Port Authority (HPA) auf eine Kooperation der Hamburger Architekten KSRK und ELA Container vertraut.

„Maritime und logistische Produktinnovationen sind selten rein digital“, sagt Marius Eschen,
Product Lead New Business and Partnership. „Mit homePORT schaffen wir einen Freiraum zum Ausprobieren, Experimentieren und Demonstrieren insbesondere von hardware-basierten Prototypen sowie für Kollaboration zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Start-ups. Für die Realisierung unserer Workshop-Räumlichkeiten im Herzen des Hafens in der Sichtweite des St. Pauli Elbtunnels lieferte ELA Container uns rasch die passenden Container.“

„Dank der konstruktiven und zielorientierten Zusammenarbeit mit ELA Container konnten wir den Container Campus im homePORT fristgerecht an die HPA übergeben“, sagt, KSRK Projektleiter Rolf Königshausen. Vom ersten Konzept über die Genehmigung bis hin zur Fertigstellung habe es lediglich elf Wochen benötigt.

„Das Projekt homePORT zeigt einmal mehr, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten der ELA Raumsysteme sind“, sagt ELA Area Sales Manager Thomas Nohrn. Die Kooperation mit dem Bauherrn HPA und KSRK Architekt sei von der Planung bis zur Umsetzung hervorragend gewesen.

Bei der ELA Bürolösung des homePORT handelt es sich um eine rund 200 Quadratmeter große zweistöckige Container Anlage. Diese bietet ein Großraumbüro bzw., Meeting- und Besprechungsraum sowie Lagerräume und Sanitärräume mit Abwassertank. Große und isolierte Kunststoff-Drehkippfenster sorgen für eine helle Atmosphäre und unterstützen das angenehme Raumklima. Zum Lieferumfang gehören auch die komplette Elektroinstallation und Rauchwarnmelder für die Sicherheit im Brandfall. Eine verzinkte Stahl-Außentreppe verbindet die beiden Etagen der Anlage. „Ein Highlight ist für mich die großzügige Dachterrasse mit überragender Aus- und Rundumsicht“, sagt Nohrn. Die Lieferung des Container Campus erfolgte per eigenen ELA-Lkw mit Ladekran, der Aufbau durch geschulte ELA Montageteams.

Mehr Informationen zur HPA und dem Gesamtprojekt gibt es unter www.hamburg-port-authority.de und www.homeport.hamburg.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ELA Container GmbH
Herr Michael Schmidt
Zeppelinstraße 19-21
49733 Haren (Ems)
Deutschland

fon ..: +49 5932 506-0
web ..: https://www.container.de
email : marketing@container.de

Der norddeutsche Familienbetrieb ELA hat seit 1972 den Mietservice und auch die Technik der Raumsysteme ständig weiterentwickelt. Mit über 50.000 transportablen Einheiten ist ELA Container der Spezialist, wenn es um mobile Räumlösungen in Containerbauweise geht. Ein eigener Fuhrpark von 100 Speziallastkraftwagen mit Ladekran gewährleistet einen sicheren Transport und eine fachgerechte Montage. ELA ist mit 20 Standorten und über 1.200 Mitarbeitern, darunter 40 mobile Fachberater, weltweit vertreten und stellt somit eine kurzfristige und schnelle Lieferung an jeden Ort sicher. Den jeweiligen ELA Ansprechpartner für Deutschland findet man auf der Website www.container.de

Pressekontakt:

ELA Container GmbH
Herr Michael Schmidt
Zeppelinstraße 19-21
49733 Haren (Ems)

fon ..: +49 5932 506-0
web ..: https://www.container.de
email : marketing@container.de

Technik

Seitenkanalverdichter lässt Pakete schweben

Seitenkanalverdichter der SKVTechnik können blasend und saugend mit Drücken bis 600 mbar und Volumen bis ca. 1500 m³/h eingesetzt werden. Die Möglichkeiten des Einsatzes von Seitenkanalverdichtern ein

BildSeitenkanalverdichter für den Betrieb an Lufttischen / Schwebetischen einsetzen:
Auf der beigefügten Skizze ist das Funktionsprinzip des Lufttisches / Schwebetisches ersichtlich. Zu beachten ist hierbei, dass es sich nicht um einen Vakuumtisch handelt, bei dem das Werkstück angesaugt wird. Bei einem Lufttisch handelt es sich um einen Tisch, bei dem das Werkstück durch die ausströmende Luft in eine Art Schwebezustand gebracht wird. Der Schwebezustand des Werkstückes erleichtert das Bewegen des Werkstücks für die Mitarbeiter. Vorstellbar ist der Einsatz in der Kommissionierung, bei der Fliesbandproduktion oder bei der Post. Die Funktion des Lufttisches wird durch die Umsetzung des nachfolgend erklärten Prinzips erreicht.
Der Seitenkanalverdichter saugt aus der Umgebung Luft an und verdichtet diese. Danach wird der Luftstrom durch den Druckschlauch vom Seitenkanalverdichter weg in die Konstruktion des Lufttisches geleitet. An der Arbeitsoberfläche des Lufttisches sind kleine Luftöffnungen zu finden, die die erzeugte Druckluft des Seitenkanalverdichters entweichen lassen. Wenn der Anwender jetzt einen Gegenstand auf einen Teil des Tisches legt, dann wird die Druckluft unter den Gegenstand gedrückt und der der Gegenstand leicht angehoben. In der Realität oder beim Einsatz des Lufttisches spürt der Anwender das leichte Anheben des Gegenstandes in Form eines leichteren Gleitens des Gegenstandes über den Lufttisch. Dabei gilt, das ein leichterer Gegenstand leichter gleitet als ein schwererer Gegenstand. Durch leicht zu bedienende Regeleinrichtungen lässt sich nun der Luftstrom, der am Lufttisch austritt einstellen. Diese Regelung wirkt sich dann auf die Gleitfähigkeit der einzelnen Werkstücke über den Lufttisch aus.
Für die Lufttische, die in unterschiedlichen Größen und für vielfältige Arten von Werkstücken angeboten werden, stehen unterschiedliche Arten von Seitenkanalverdichtern zur Verfügung. Die Größe der Tische und damit die Anzahl der kleinen Ausströmungsöffnungen sind bestimmend für den Volumenstrom, der erzeugt werden muss, damit der Tisch in seiner Einsatzsituation funktioniert. Das durchschnittliche Gewicht der Werkstücke, welche auf dem Tisch bearbeitet werden sollen, ist bestimmend für den Druck, den eine angeschlossener Seitenkanalverdichter erzeugen muss.
Für nähere Berechnungen wenden sich Kunden an den Service der SKVTechnik. Den Kontakt finde Interessenten auf der Homepage, auch alle Arten von Verdichtern werden auf SKVTechnik.de mit Datenblättern abgebildet und können angefragt werden.
Das Gegenstück von Lufttischen (Schwebetische) sind Vakuumtische. Diese dienen eben nicht der Erleichterung des Bewegens, sondern halten ein Werkstück auf dem Tisch in einer definierten Position fest. Das Werkstück kann jetzt bearbeitet werden. Einsatz findet dieses Prinzip verstärkt im Zuschnitt von Stoffen, Planen oder Platten.
Ein großes Wirkungsfeld von SKVTechnik ist neben dem Verkauf von Seitenkanalverdichtern auch der Vertrieb von Ventilatoren. Seit 2015 handelt SKVTechnik mit Ventilatoren unterschiedlicher Hersteller. Ventilatoren sind höchst individuell ausgestattete Maschinen, die meist auf Kundenwunsch angepasst werden. Kunden nehmen auf der Suche nach Lösungen mit Ventilatoren am Besten direkt Kontakt mit dem Vertrieb von SKVTechnik auf.

Pressekontakt:
SKVTechnik
Klaus Doldinger
Burgstraße 25
08529 Plauen
Tel. 0172 7799600

Unternehmensprofil: SKVTechnik
SKVTechnik aus Plauen liefert in einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen und Lüfter. Wir liefern ausschließlich Verdichter bzw. Lüfter, die von Markenherstellern produziert wurden, in Deutschland kostenfrei und versichert. In die EU-Länder liefern wir gegen kleine Aufschläge ebenfalls versichert. Überzeugen Sie sich! Profitieren Sie von unseren Einkaufskonditionen. Sparen Sie beim Einkauf.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

skvtechnik – 2021 – 2022
Herr Klaus Doldinger
Burgstr. 25
08523 Plauen
Deutschland

fon ..: 01727799600
fax ..: 037412510952
web ..: https://www.skvtechnik.com
email : info@skvtechnik.de

SKVTechnik aus Plauen liefert einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen. Wir liefern ausschließlich Verdichter bzw. Vakuumverdichter, die von Markenherstellern produziert wurden, in Deutschland kostenfrei und versichert. In die EU-Länder liefern wir gegen geringe Aufschläge ebenfalls versichert. Überzeugen Sie sich! Profitieren Sie von unseren Einkaufskonditionen.

Pressekontakt:

skvtechnik – 2021 – 2022
Herr Klaus Doldinger
Burgstr. 25
08523 Plauen

fon ..: 01727799600
web ..: http://www.skvtechnik.com
email : info@skvtechnik.de

Technik

Technik mit Geschichte: CNC Drehen

Die Technik des CNC Drehens ist noch nicht alt, doch das Handwerk des Drehens hat eine lange Geschichte. Alte Technik wird mit Computerunterstützung perfektioniert – so kann man es zusammenfassen.

BildCNC Drehen, „Computerized Numerical Control“ Drehen, gibt es erst seit den 1960er Jahren, doch die Technik des Drehens hat eine lange Geschichte. CNC Drehen bedeutet nichts anderes, als dass die Drehmaschine computertechnisch gesteuert wird und das Abspeichern von verschiedenen Programmen möglich ist. So können beispielsweise komplette CAD-Zeichnungen von einer CNC Drehmaschine ausgelesen und umgesetzt werden. Dies macht nicht nur Dreharbeiten, sondern auch Fräsarbeiten oder Gravierarbeiten einfach und kostengünstig.

Grundlage für diese Tätigkeiten ist, dass ein Werkstück während der Bearbeitung nicht starr in die Maschine eingespannt wird, sondern sich in dieser Drehmaschine bewegt. Somit erfolgt die Bearbeitung am drehenden Werkstück, was gleichmäßige Formen und Strukturen ermöglicht. War und ist es beim Holz beispielsweise die Herstellung von spindelförmigen Werkstücken, so ist es beim Metalldrehen das Herstellen von Schrauben und Gewinden, von zylinder- oder kegelförmigen Werkstücken oder dem Anbringen von gleichmäßigen Flächen, je nach Drehverfahren.

Das Drehen wird zur Herstellung von Maschinenteilen oder Werkzeugteilen angewandt, die bis zu mikroskopisch kleiner Größe reichen – und hier beginnt der Schritt in die Computertechnik. Um Klein- und Kleinstteile präzise und in größerer Stückzahl herstellen zu können, bedarf es der Unterstützung von Computern, hier ist CNC Drehen gefragt.

Wie eine CNC Drehmaschine funktioniert, kann zum Beispiel auf der Website der ABW Automaten Dreherei Brüder Wieser GmbH gesehen werden: www.abw-drehteile.at.

Die Technik des Drehens an sich stammt übrigens aus der Bronzezeit und dürfte somit im 3. Jahrtausend v.Chr. anzusiedeln sein!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH
Herr Andreas Hupf
Gewerbestraße 2
4882 Oberwang
Österreich

fon ..: (0043) 6233 20055
fax ..: (0043) 6233 20055 100
web ..: http://www.abw-drehteile.at/
email : verkauf@abw-drehteile.at

Wir erzeugen Drehteile von 2 – 65 mm Durchmesser aus allen zerspanbaren Materialien wie Automatenstahl oder Rostfrei, Messing, Kupfer, Aluminium, Kunststoff sowie auch Titan. Unsere Stärken sind Serien ab 500 Stück.

Aufgrund unseres großen Maschinenparks mit Kurvendrehautomaten, CNC-Drehmaschinen, Einspindlern, Sechsspindlern sowie auch Kurzdrehern und Langdrehern haben wir die Möglichkeit für Ihre Drehteile immer die beste und kostengünstigste Fertigungsvariante auszuwählen!

Beinahe 3.000.000 Drehteile im Monat werden derzeit auf über 50 Drehautomaten hergestellt.
Ihre Drehteile könnten auch dabei sein!

Pressekontakt:

ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH
Herr Andreas Hupf
Gewerbestraße 2
4882 Oberwang

fon ..: (0043) 6233 20055
web ..: http://www.abw-drehteile.at/
email : presse@romanahasenoehrl.at