Category Archives: Technik

Technik

Reallabor: Hamburg Port Authority setzt auf ELA Raumlösung

Unter dem Namen homePORT gibt es im Hamburger Hafen jetzt ein Reallabor mit Workshopmöglichkeiten.

BildIm Mittelpunkt steht dabei mit dem OpenSpace ein Freiraum, der Mitgliedsunternehmen, Start-ups und Forschenden für Produkttests, Events und Workshops zur Verfügung steht, um gemeinsam an konkreten Zukunftsthemen der maritimen Wirtschaft und Logistik zu arbeiten. Bei der Planung und der Lieferung der zweigeschossigen Büroanlage für Seminare und Workshops hat der Bauherr Hamburg Port Authority (HPA) auf eine Kooperation der Hamburger Architekten KSRK und ELA Container vertraut.

„Maritime und logistische Produktinnovationen sind selten rein digital“, sagt Marius Eschen,
Product Lead New Business and Partnership. „Mit homePORT schaffen wir einen Freiraum zum Ausprobieren, Experimentieren und Demonstrieren insbesondere von hardware-basierten Prototypen sowie für Kollaboration zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Start-ups. Für die Realisierung unserer Workshop-Räumlichkeiten im Herzen des Hafens in der Sichtweite des St. Pauli Elbtunnels lieferte ELA Container uns rasch die passenden Container.“

„Dank der konstruktiven und zielorientierten Zusammenarbeit mit ELA Container konnten wir den Container Campus im homePORT fristgerecht an die HPA übergeben“, sagt, KSRK Projektleiter Rolf Königshausen. Vom ersten Konzept über die Genehmigung bis hin zur Fertigstellung habe es lediglich elf Wochen benötigt.

„Das Projekt homePORT zeigt einmal mehr, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten der ELA Raumsysteme sind“, sagt ELA Area Sales Manager Thomas Nohrn. Die Kooperation mit dem Bauherrn HPA und KSRK Architekt sei von der Planung bis zur Umsetzung hervorragend gewesen.

Bei der ELA Bürolösung des homePORT handelt es sich um eine rund 200 Quadratmeter große zweistöckige Container Anlage. Diese bietet ein Großraumbüro bzw., Meeting- und Besprechungsraum sowie Lagerräume und Sanitärräume mit Abwassertank. Große und isolierte Kunststoff-Drehkippfenster sorgen für eine helle Atmosphäre und unterstützen das angenehme Raumklima. Zum Lieferumfang gehören auch die komplette Elektroinstallation und Rauchwarnmelder für die Sicherheit im Brandfall. Eine verzinkte Stahl-Außentreppe verbindet die beiden Etagen der Anlage. „Ein Highlight ist für mich die großzügige Dachterrasse mit überragender Aus- und Rundumsicht“, sagt Nohrn. Die Lieferung des Container Campus erfolgte per eigenen ELA-Lkw mit Ladekran, der Aufbau durch geschulte ELA Montageteams.

Mehr Informationen zur HPA und dem Gesamtprojekt gibt es unter www.hamburg-port-authority.de und www.homeport.hamburg.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ELA Container GmbH
Herr Michael Schmidt
Zeppelinstraße 19-21
49733 Haren (Ems)
Deutschland

fon ..: +49 5932 506-0
web ..: https://www.container.de
email : marketing@container.de

Der norddeutsche Familienbetrieb ELA hat seit 1972 den Mietservice und auch die Technik der Raumsysteme ständig weiterentwickelt. Mit über 50.000 transportablen Einheiten ist ELA Container der Spezialist, wenn es um mobile Räumlösungen in Containerbauweise geht. Ein eigener Fuhrpark von 100 Speziallastkraftwagen mit Ladekran gewährleistet einen sicheren Transport und eine fachgerechte Montage. ELA ist mit 20 Standorten und über 1.200 Mitarbeitern, darunter 40 mobile Fachberater, weltweit vertreten und stellt somit eine kurzfristige und schnelle Lieferung an jeden Ort sicher. Den jeweiligen ELA Ansprechpartner für Deutschland findet man auf der Website www.container.de

Pressekontakt:

ELA Container GmbH
Herr Michael Schmidt
Zeppelinstraße 19-21
49733 Haren (Ems)

fon ..: +49 5932 506-0
web ..: https://www.container.de
email : marketing@container.de

Technik

Seitenkanalverdichter lässt Pakete schweben

Seitenkanalverdichter der SKVTechnik können blasend und saugend mit Drücken bis 600 mbar und Volumen bis ca. 1500 m³/h eingesetzt werden. Die Möglichkeiten des Einsatzes von Seitenkanalverdichtern ein

BildSeitenkanalverdichter für den Betrieb an Lufttischen / Schwebetischen einsetzen:
Auf der beigefügten Skizze ist das Funktionsprinzip des Lufttisches / Schwebetisches ersichtlich. Zu beachten ist hierbei, dass es sich nicht um einen Vakuumtisch handelt, bei dem das Werkstück angesaugt wird. Bei einem Lufttisch handelt es sich um einen Tisch, bei dem das Werkstück durch die ausströmende Luft in eine Art Schwebezustand gebracht wird. Der Schwebezustand des Werkstückes erleichtert das Bewegen des Werkstücks für die Mitarbeiter. Vorstellbar ist der Einsatz in der Kommissionierung, bei der Fliesbandproduktion oder bei der Post. Die Funktion des Lufttisches wird durch die Umsetzung des nachfolgend erklärten Prinzips erreicht.
Der Seitenkanalverdichter saugt aus der Umgebung Luft an und verdichtet diese. Danach wird der Luftstrom durch den Druckschlauch vom Seitenkanalverdichter weg in die Konstruktion des Lufttisches geleitet. An der Arbeitsoberfläche des Lufttisches sind kleine Luftöffnungen zu finden, die die erzeugte Druckluft des Seitenkanalverdichters entweichen lassen. Wenn der Anwender jetzt einen Gegenstand auf einen Teil des Tisches legt, dann wird die Druckluft unter den Gegenstand gedrückt und der der Gegenstand leicht angehoben. In der Realität oder beim Einsatz des Lufttisches spürt der Anwender das leichte Anheben des Gegenstandes in Form eines leichteren Gleitens des Gegenstandes über den Lufttisch. Dabei gilt, das ein leichterer Gegenstand leichter gleitet als ein schwererer Gegenstand. Durch leicht zu bedienende Regeleinrichtungen lässt sich nun der Luftstrom, der am Lufttisch austritt einstellen. Diese Regelung wirkt sich dann auf die Gleitfähigkeit der einzelnen Werkstücke über den Lufttisch aus.
Für die Lufttische, die in unterschiedlichen Größen und für vielfältige Arten von Werkstücken angeboten werden, stehen unterschiedliche Arten von Seitenkanalverdichtern zur Verfügung. Die Größe der Tische und damit die Anzahl der kleinen Ausströmungsöffnungen sind bestimmend für den Volumenstrom, der erzeugt werden muss, damit der Tisch in seiner Einsatzsituation funktioniert. Das durchschnittliche Gewicht der Werkstücke, welche auf dem Tisch bearbeitet werden sollen, ist bestimmend für den Druck, den eine angeschlossener Seitenkanalverdichter erzeugen muss.
Für nähere Berechnungen wenden sich Kunden an den Service der SKVTechnik. Den Kontakt finde Interessenten auf der Homepage, auch alle Arten von Verdichtern werden auf SKVTechnik.de mit Datenblättern abgebildet und können angefragt werden.
Das Gegenstück von Lufttischen (Schwebetische) sind Vakuumtische. Diese dienen eben nicht der Erleichterung des Bewegens, sondern halten ein Werkstück auf dem Tisch in einer definierten Position fest. Das Werkstück kann jetzt bearbeitet werden. Einsatz findet dieses Prinzip verstärkt im Zuschnitt von Stoffen, Planen oder Platten.
Ein großes Wirkungsfeld von SKVTechnik ist neben dem Verkauf von Seitenkanalverdichtern auch der Vertrieb von Ventilatoren. Seit 2015 handelt SKVTechnik mit Ventilatoren unterschiedlicher Hersteller. Ventilatoren sind höchst individuell ausgestattete Maschinen, die meist auf Kundenwunsch angepasst werden. Kunden nehmen auf der Suche nach Lösungen mit Ventilatoren am Besten direkt Kontakt mit dem Vertrieb von SKVTechnik auf.

Pressekontakt:
SKVTechnik
Klaus Doldinger
Burgstraße 25
08529 Plauen
Tel. 0172 7799600

Unternehmensprofil: SKVTechnik
SKVTechnik aus Plauen liefert in einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen und Lüfter. Wir liefern ausschließlich Verdichter bzw. Lüfter, die von Markenherstellern produziert wurden, in Deutschland kostenfrei und versichert. In die EU-Länder liefern wir gegen kleine Aufschläge ebenfalls versichert. Überzeugen Sie sich! Profitieren Sie von unseren Einkaufskonditionen. Sparen Sie beim Einkauf.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

skvtechnik – 2021 – 2022
Herr Klaus Doldinger
Burgstr. 25
08523 Plauen
Deutschland

fon ..: 01727799600
fax ..: 037412510952
web ..: https://www.skvtechnik.com
email : info@skvtechnik.de

SKVTechnik aus Plauen liefert einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen. Wir liefern ausschließlich Verdichter bzw. Vakuumverdichter, die von Markenherstellern produziert wurden, in Deutschland kostenfrei und versichert. In die EU-Länder liefern wir gegen geringe Aufschläge ebenfalls versichert. Überzeugen Sie sich! Profitieren Sie von unseren Einkaufskonditionen.

Pressekontakt:

skvtechnik – 2021 – 2022
Herr Klaus Doldinger
Burgstr. 25
08523 Plauen

fon ..: 01727799600
web ..: http://www.skvtechnik.com
email : info@skvtechnik.de

Technik

Technik mit Geschichte: CNC Drehen

Die Technik des CNC Drehens ist noch nicht alt, doch das Handwerk des Drehens hat eine lange Geschichte. Alte Technik wird mit Computerunterstützung perfektioniert – so kann man es zusammenfassen.

BildCNC Drehen, „Computerized Numerical Control“ Drehen, gibt es erst seit den 1960er Jahren, doch die Technik des Drehens hat eine lange Geschichte. CNC Drehen bedeutet nichts anderes, als dass die Drehmaschine computertechnisch gesteuert wird und das Abspeichern von verschiedenen Programmen möglich ist. So können beispielsweise komplette CAD-Zeichnungen von einer CNC Drehmaschine ausgelesen und umgesetzt werden. Dies macht nicht nur Dreharbeiten, sondern auch Fräsarbeiten oder Gravierarbeiten einfach und kostengünstig.

Grundlage für diese Tätigkeiten ist, dass ein Werkstück während der Bearbeitung nicht starr in die Maschine eingespannt wird, sondern sich in dieser Drehmaschine bewegt. Somit erfolgt die Bearbeitung am drehenden Werkstück, was gleichmäßige Formen und Strukturen ermöglicht. War und ist es beim Holz beispielsweise die Herstellung von spindelförmigen Werkstücken, so ist es beim Metalldrehen das Herstellen von Schrauben und Gewinden, von zylinder- oder kegelförmigen Werkstücken oder dem Anbringen von gleichmäßigen Flächen, je nach Drehverfahren.

Das Drehen wird zur Herstellung von Maschinenteilen oder Werkzeugteilen angewandt, die bis zu mikroskopisch kleiner Größe reichen – und hier beginnt der Schritt in die Computertechnik. Um Klein- und Kleinstteile präzise und in größerer Stückzahl herstellen zu können, bedarf es der Unterstützung von Computern, hier ist CNC Drehen gefragt.

Wie eine CNC Drehmaschine funktioniert, kann zum Beispiel auf der Website der ABW Automaten Dreherei Brüder Wieser GmbH gesehen werden: www.abw-drehteile.at.

Die Technik des Drehens an sich stammt übrigens aus der Bronzezeit und dürfte somit im 3. Jahrtausend v.Chr. anzusiedeln sein!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH
Herr Andreas Hupf
Gewerbestraße 2
4882 Oberwang
Österreich

fon ..: (0043) 6233 20055
fax ..: (0043) 6233 20055 100
web ..: http://www.abw-drehteile.at/
email : verkauf@abw-drehteile.at

Wir erzeugen Drehteile von 2 – 65 mm Durchmesser aus allen zerspanbaren Materialien wie Automatenstahl oder Rostfrei, Messing, Kupfer, Aluminium, Kunststoff sowie auch Titan. Unsere Stärken sind Serien ab 500 Stück.

Aufgrund unseres großen Maschinenparks mit Kurvendrehautomaten, CNC-Drehmaschinen, Einspindlern, Sechsspindlern sowie auch Kurzdrehern und Langdrehern haben wir die Möglichkeit für Ihre Drehteile immer die beste und kostengünstigste Fertigungsvariante auszuwählen!

Beinahe 3.000.000 Drehteile im Monat werden derzeit auf über 50 Drehautomaten hergestellt.
Ihre Drehteile könnten auch dabei sein!

Pressekontakt:

ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH
Herr Andreas Hupf
Gewerbestraße 2
4882 Oberwang

fon ..: (0043) 6233 20055
web ..: http://www.abw-drehteile.at/
email : presse@romanahasenoehrl.at

Technik

Michael Kiefer neuer CTO bei RLE INTERNATIONAL

Im Rahmen der strategischen Ausrichtung komplettiert Michael Kiefer als CTO die Geschäftsführung der RLE INTERNATIONAL Gruppe.

BildZum 1. Januar 2022 hat Michael Kiefer seine Tätigkeit als Technischer Geschäftsführer (CTO) der internationalen RLE Gruppe aufgenommen.
Im Fokus seiner zukünftigen Tätigkeit stehen die digitale Transformation und Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle und des Engineering- Portfolios in der E-Mobilität.

Der 46-jährige verfügt über langjährige und umfassende Erfahrungen in diversen Managementpositionen bei führenden OEM wie Porsche und Audi. Sein Werdegang ist seit mehr als zwanzig Jahren geprägt von der Entwicklung der E-Mobilität, automobiler Soft- und Hardware und der Leitung von technischen Strategie- und Großprojekten.

Als branchenerfahrener Manager wird er die Geschäftsführung in der RLE INTERNATIONAL GmbH und der RLE MOBILITY GmbH & Co. KG des seit nahezu vierzig Jahren inhabergeführten Traditionsunternehmens komplettieren und den Strukturwandel im Bereich Technik und Transformation mit vorantreiben.

Die hervorragende globale Aufstellung und Vernetzung der Unternehmensgruppe bilden dabei die Basis für den weiteren Ausbau der nationalen und internationalen Geschäftsbeziehungen und die Erschließung neuer Märkte und Kunden. Dazu gehören die Ausweitung des Portfolios bei der Beratung zu neuen Entwicklungsabläufen, Softwareentwicklung und die generelle Optimierung der Entwicklungsgeschwindigkeit innerhalb der Fahrzeugentwicklung.

„Mit dem Eintritt von Michael Kiefer stellen wir die Weichen, um die Dynamik des umfassenden Strategiewechsels unserer Unternehmensgruppe zukunftsorientiert auf die sich verändernden Markt-, Wettbewerbs- und Rahmenbedingungen in der Automobilbranche auszurichten“, erklärt Ralf Laufenberg, Gesellschafter & CEO der RLE Gruppe.

Über RLE INTERNATIONAL:
Das 1985 gegründete Familienunternehmen gehört zu den weltweit führenden Top 20 der Engineering Spezialisten mit Fokus auf die internationale Mobilitätsindustrie. Aus der Kernkompetenz Fahrzeugentwicklung und E- Mobilität heraus liefert die globale Unternehmensgruppe mit einem Umsatz von ca. EUR 150 Millionen weltweit und ca. 2300 Mitarbeitern an 20 Standorten in Europa, Asien, den USA und Australien digitalisierte Engineering- Lösungen und Konzepte für seine internationalen Kunden.

Weiterführende Informationen: https://www.rle.international 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

RLE INTERNATIONAL GmbH
Frau Antje Schumacher
Brodhausen 1
51491 Overath
Deutschland

fon ..: +49 (0) 221 – 888 6 514
web ..: https://www.rle.international
email : presse@rle.de

.

Pressekontakt:

RLE INTERNATIONAL GmbH
Frau Antje Schumacher
Brodhausen 1
51491 Overath

fon ..: +49 (0) 221 – 888 6 514
web ..: https://www.rle.international
email : presse@rle.de

Technik

Impulse aus dem Mittelstand – Unternehmer in Nachfolgenot

dr. gawlitta (BDU) GmbH

Bild300.000 Inhaber mittelständischer Unternehmen finden keine Nachfolge und rechnen mit der Schließung ihres Betriebes.

RESEARCH
Rund 3,0 Millionen Beschäftigte arbeiten im Umfeld unsicherer Unternehmensnachfolgen.

ENTWICKLUNG
In den nächsten Jahren werden 1-2 % der rund 3,5 Millionen Unternehmen in Deutschland vor dem Generationenwechsel stehen und zunehmend durch eine Fremdgeschäftsführung geführt.

FAKTEN:
– Mehr als 11 % der Selbstständigen sind mindestens 65 Jahre alt
– Der demografische Wandel reduziert die Anzahl der Fremdgeschäftsführer/-innen, die für eine Unternehmensübernahme in Frage kommen
– Überdurchschnittlich viele Unternehmensnachfolgen werden für Bremen und Niedersachen erwartet

Automatisierungsaufgaben lassen sich oft über Linearbewegungen zuverlässig planen und realisieren – eine Unternehmensnachfolge nicht. Bereits die Bezifferung künftig zu übernehmender mittelständischer Unternehmen ist nur anhand von Annahmen möglich, da meist die beabsichtigte und nicht die realisierte Übergabe abgefragt wird. Sondereinflüsse, wie die Ausweitung der Geldmenge, u.a. zur Stabilisierung von „Zombieunternehmen“, erschweren eine verlässliche Datenerhebung zusätzlich. Das IfM Bonn schätzt, dass zwischen 2022 und 2026 rund 190.000 Unternehmen zur Übernahme anstehen (vgl. Fels et al. 2021). Doch die Suche und Auswahl einer geeigneten Nachfolge wird nicht selten durch eine „rosarote Brille“ des Alteigentümers erschwert. So können ein Auseinanderklaffen zwischen Wunsch und Wirklichkeit hinsichtlich der Attraktivität des Geschäftsmodells, verschärft durch einen notwendigen technologischen Wandel (vgl. Pahnke et al. 2021), der Zeitpunkt der Übergabe (IHK-Report 2019) oder fehlende Führungskompetenz dazu führen, dass eine Übergabe scheitert. Unser Fazit: Entwickeln Sie frühzeitig Ihre Führungskräfte zu selbstständigen „Unternehmern im Unternehmen“ und stellen eine Organisationsstruktur sicher, die es dem Nachfolgenden ermöglicht, das Unternehmen weitestgehend über Management- und weniger über Fachkompetenz zu entwickeln.

Weitere Informationen unter: https://www.gawlitta-hr.de

Quellen: 
– DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge 2019, Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK), Berlin, Brüssel
– Fels, M.; Suprinovic, O.; Schlömer-Laufen, N.; Kay, R. (2021): Unternehmensnachfolgen in Deutschland 2022 bis 2026, IfM Bonn: Daten und Fakten Nr. 27, Bonn.
– Pahnke, A.; Schlepphorst, S.; Schlömer-Laufen, N. (2021): Herausforderungen der Unternehmensübergabe: Unternehmen zwischen Fortführung und Stilllegung, IfM Bonn: IfM-Materialien 286, Bonn.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

dr. gawlitta (BDU) GmbH
Frau Annalina Lauschus
Rathausstraße 28
53226 Bonn
Deutschland

fon ..: +49 (0) 228 629300
web ..: https://www.gawlitta-hr.de
email : info@gawlitta-hr.de

.

Pressekontakt:

dr. gawlitta (BDU) GmbH
Frau Annalina Lauschus
Rathausstraße 28
53226 Bonn

fon ..: +49 (0) 228 629300
web ..: https://www.gawlitta-hr.de
email : info@gawlitta-hr.de