Tag Archives: Nachrichten Aktuel

Wirtschaft

First Hydrogen unterzeichnet eine Absichtserklärung und sichert sich damit Elektro-Kleintransporter für die Volleinbindung seines Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebsstrangs

Vancouver, British Columbia, 27. Mai 2024 / IRW-Press / Vancouver, British Columbia – First Hydrogen Corp. (FIRST HYDROGEN oder das Unternehmen) (TSXV: FHYD) (OTC: FHYDF) (FWB: FIT) hat eine unverbindliche Absichtserklärung (LOI) unterzeichnet, um sich, vorbehaltlich einer finalen Vereinbarung, die Lieferung von Elektro-Kleintransportern zu sichern, die von einem großen deutschen Automobilkonzern hergestellt werden. Der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebsstrang des Unternehmens wird in die Kleintransporter der deutschen Marke eingebaut, wobei der Integrationsprozess auch den Zugang zu Technik, Technikern, Support und Zertifizierung des Fahrzeugherstellers umfasst. Diese Lieferkette macht es für First Hydrogen möglich, interessierten Flottenbetreibern schon in naher Zukunft einen bedarfsgerechten Kleinlieferwagen mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb anzubieten.

First Hydrogen hat vor kurzem für eine große multinationale Logistikfirma, deren Partner Kleintransporter für die Paketzustellung verwenden, Tests mit seinem Brennstoffzellenfahrzeug mit Wasserstoffantrieb (FCEV) durchgeführt. Die Tests fanden in London (Vereinigtes Königreich) statt, wo das FCEV täglich acht Stunden lang mit mehreren Lieferungen pro Stunde im Einsatz war.

Dabei konnte auch gezeigt werden, dass der Brennstoffzellenantrieb des unternehmenseigenen FCEV im Bedarfsfall Leistung abliefert und bei temporärer Beschleunigung einen Output von 60 kW erreicht. Zudem konnte das Fahrzeug im Rahmen früherer Tests bei einer einzigen Betankung mit einer Spitzenreichweite von 630 km (400 Meilen) punkten. Dies zeigt, dass das Fahrzeug auch anspruchsvollere Aufgaben bewältigen kann, wie etwa die Beförderung schwerer Nutzlasten, Fahrten über hügeliges Gelände oder die Versorgung von Zusatzgeräten (Bordstrom).

Balraj Mann, Group CEO von First Hydrogen, erklärt: Diese Kooperation sichert uns den entsprechenden Zugang zu Fahrzeugen, Einbaumöglichkeiten und technischem Support, um den nordamerikanischen Markt mit unseren FCEV beliefern zu können. Mit unseren beiden Original-FCEV, die mittlerweile vier Tests im Vereinigten Königreich erfolgreich absolviert haben, waren wir Markterster. Immer wieder erhält unser Unternehmen Anfragen von Kunden, die unsere FCEV testen wollen. Vor allem der nordamerikanische Markt ist sehr interessiert.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75702/FirstHydrogen_270524_DEPRCOM.001.jpeg

Die Zukunft ohne Emissionen

Über First Hydrogen Corp. (FirstHydrogen.com)

First Hydrogen Corp. ist ein Unternehmen mit Sitz in Vancouver (Kanada), Montreal (Kanada) und London (Vereinigtes Königreich), das sich auf emissionsfreie Fahrzeuge, die Produktion und den Vertrieb von grünem Wasserstoff spezialisiert hat. In Partnerschaft mit den Firmen AVL Powertrain und Ballard Power Systems Inc. hat das Unternehmen leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen (FCEV) mit einer Reichweite von über 630 Kilometern geplant und konstruiert. Diese Fahrzeuge werden derzeit bei Flottenbetreibern im Vereinigten Königreich erprobt. Außerdem entwickelt First Hydrogen eine Anlage zur Produktion von 35 MW grünem Wasserstoff und ein Fahrzeugmontagewerk in Shawinigan (Quebec).

Für das Board of Directors von

FIRST HYDROGEN CORP.
Balraj Mann
Chairman und Group CEO

Kontakt:
Balraj Mann
First Hydrogen Corp.
+1 604-601-2018
investors@firsthydrogen.com

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Pressemitteilung enthält Informationen oder Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder Entwicklungen erheblich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten.

Zukunftsgerichtete Informationen können unter anderem Aussagen über den Betrieb, das Geschäft, die finanzielle Lage, die erwarteten finanziellen Ergebnisse, die Leistung, die Aussichten, die Möglichkeiten, die Prioritäten, die Ziele, die laufenden Ziele, die Meilensteine, die Strategien und die Aussichten von First Hydrogen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen werden zu dem Zweck bereitgestellt, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft darzustellen, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Diese Aussagen sind nicht als Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse zu verstehen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den Annahmen und Analysen der Geschäftsleitung und anderen Faktoren, die von der Geschäftsleitung herangezogen werden können, um Schlussfolgerungen zu ziehen und Prognosen oder Projektionen zu erstellen, einschließlich der Erfahrungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung zu historischen Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen. Obwohl die Geschäftsleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen, Analysen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Abgabe der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen angemessen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Beispiele für Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind unter anderem: der Zeitpunkt und die Unvorhersehbarkeit von behördlichen Maßnahmen; behördliche, gesetzliche, rechtliche oder andere Entwicklungen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit; begrenzte Marketing- und Vertriebskapazitäten; das frühe Stadium der Branche und der Produktentwicklung; limitierte Produkte; die Abhängigkeit von Dritten; unvorteilhafte Publicity oder Verbraucherwahrnehmung; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen und Finanzmärkte; die Auswirkungen des zunehmenden Wettbewerbs, der Verlust von Führungskräften in Schlüsselpositionen, der Kapitalbedarf und die Liquidität, der Zugang zu Kapital, der Zeitpunkt und die Höhe von Kapitalausgaben, die Auswirkungen von COVID-19, Verschiebungen in der Nachfrage nach den Produkten von First Hydrogen und der Größe des Marktes, die Reform des Patentrechts, Patentstreitigkeiten und geistiges Eigentum und Interessenkonflikte.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von First Hydrogen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich zu keinem anderen Zeitpunkt auf diese Informationen verlassen. First Hydrogen übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Hydrogen Corp.
Balraj Mann
440 – 755 Burrard Street
V6Z 1X6 Vancouver, BC
Kanada

email : balraj@pureextraction.ca

Pressekontakt:

First Hydrogen Corp.
Balraj Mann
440 – 755 Burrard Street
V6Z 1X6 Vancouver, BC

email : balraj@pureextraction.ca

Wirtschaft

EnWave gibt vorläufige konsolidierte Finanzergebnisse für das 2. Quartal 2024 bekannt

Vancouver (British Columbia), 24. Mai 2024 / IRW-Press / EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FWB: E4U) (EnWave oder das Unternehmen) hat heute die vorläufigen konsolidierten Finanzergebnisse des Unternehmens für das zweite Quartal zum 31. März 2024 bekannt gegeben.

Alle Werte sind in 1.000 CAD ausgewiesen, sofern nicht anders angegeben.

– Im zweiten Quartal wurden Lizenzgebühreneinnahmen in Höhe von 414 $ verzeichnet – eine Steigerung von 137 $ gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Lizenzgebühren des Sechsmonatszeitraums zum 31. März 2024 betrugen 894 $ gegenüber 690 $ im Vergleichszeitraum des Vorjahres zum 31. März 2023; dies entspricht einem Plus von 204 $ oder 30 %. Die Lizenzgebühreneinnahmen nahmen aufgrund der gestiegenen Verkäufe von Partnerprodukten und der Produktion zu, was durch einen Rückgang der Exklusivitätsgebühren gedrückt wurde.
– Im zweiten Quartal 2023 wurde ein Umsatz in Höhe von 663 $ verbucht – ein Rückgang von 3.972 $ gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Rückgang war auf eine Abnahme der Maschinenverkäufe und der Maschinen in der Fertigung aufgrund der inhärenten Volatilität bei Großaufträgen für Radiant Energy Vacuum- (REV)-Geräte zurückzuführen.
– Die Vertriebs- und Verwaltungskosten (einschließlich Forschung und Entwicklung [F&E]) beliefen sich im zweiten Quartal 2024 auf 1.389 $ und entsprachen damit dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Vertriebs- und Verwaltungskosten betrugen im Sechsmonatszeitraum zum 31. März 2024 2.652 $ gegenüber 2.954 $ im Vergleichszeitraum des Vorjahres – ein Rückgang von 302 $ oder 10 %. Das Unternehmen unternimmt weiterhin konzertierte Anstrengungen, um die diskretionären Ausgaben zu kontrollieren.
– Die Bruttomarge für die drei Monate des zweiten Quartals 2024 belief sich auf -25 % gegenüber 49 % für die drei Monate des zweiten Quartals 2023. Der Rückgang der Marge war das Ergebnis einer Abnahme der Maschinenverkäufe und Maschinen in der Fertigung, um Fixkosten wettzumachen.
– Das Unternehmen meldete einen bereinigten EBITDA(1)-Verlust von 1.268 $ für das zweite Quartal 2024 gegenüber einem bereinigten EBITDA(1)-Gewinn von 1.151 $ im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Konsolidierte finanzielle Performance:

(1.000 $) Drei Monate zum 31. März Sechs Monate zum 31. März
2024 2023 Änderung 2024 2023 Änderung %
%

Umsatz 663 4.635 (86 %) 1.925 7.420 (74 %)
Direkte Kosten (830) (2.371) (65 %) (1.859) (4.127) (55 %)
-Bruttomarge (167) 2.264 (107 %) 66 3.293 (98 %)

Betriebsausgaben
Allgemeines und Verwaltung 565 697 (19 %) 1.076 1.252 (14 %)
Vertrieb und Marketing 440 276 59 % 791 890 (11 %)
Forschung und Entwicklung 384 415 (7 %) 785 812 (3 %)
1.389 1.388 0 % 2.652 2.954 (10 %)

Nettoergebnis (-verlust) – bestehende (1.559) 687 (327 %) (2.703) (56) (4727 %)
Betriebe
Nettoergebnis (-verlust) – eingestellte 148 (3.386) 104 % (3) (4.672) 100 %
Betriebe

Bereinigter EBITDA(1)-Verlust (1.268) 1.151 (210 %) (2.024) 895 (326 %)
Verlust pro Aktie:
bereinigt und verwässert – bestehende (0,01) $ 0,01 $ (0,02) $ 0,00 $
Betriebe
bereinigt und verwässert – eingestellte 0,00 $ (0,03) $ 0,00 $ (0,04) $
Betriebe
(0,01) $ (0,02) $ (0,02) $ (0,04) $

(1) Das bereinigte EBITDA ist keine Finanzkennzahl gemäß IFRS. Eine Überleitung zum nächstgelegenen IFRS-Äquivalent finden Sie in der nachstehenden Offenlegung der nicht IFRS-konformen Finanzkennzahlen.

Der konsolidierte Zwischenabschluss und der Lagebericht (MD&A) von EnWave sind auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca sowie auf der Website des Unternehmens unter www.enwave.net verfügbar.

Bedeutsame Unternehmenserfolge im 2. Quartal 2024 und danach:

– Unterzeichnung eines Gerätekaufvertrags mit einem bestehenden Lizenzpartner für ein 120-kW-REV-Trocknungsgerät zur Vermarktung seiner eigenen Snackprodukte und zur gemeinsamen Herstellung neuer Snack- und Zutatenprodukte mit mehreren großen Konsumgüterherstellern.
– Unterzeichnung eines Technologiebewertungs- und Lizenzoptionsabkommens mit einem nordamerikanischen, in mehreren Bundesstaaten tätigen Cannabisunternehmen, um die REV-Technologie im Vergleich zu anderen etablierten Trocknungsmethoden zu bewerten.
– Unterzeichnung eines Lohnfertigungsabkommens mit BranchOut Food Inc. hinsichtlich der vorübergehenden Herstellung von pflanzlichen Snackprodukten in der REVworx-Anlage des Unternehmens in Delta (Kanada).
– Unterzeichnung eines neuen lizenzpflichtigen Gewerbelizenz- und Leasingvertrags für zwei 10-kW-REV-Geräte mit einem etablierten südamerikanischen Lebensmittelhersteller, der derzeit unter anderem Nahrungsergänzungsmittel, Snacks, Cerealien und Backwaren vertreibt.
– Unterzeichnung eines Technologiebewertungs- und Lizenzoptionsvertrags mit einem nordamerikanischen Lebensmittelunternehmen, das von einem renommierten mehreren Michelin-Sternen ausgezeichneten Koch geleitet wird.

Nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen:

Diese Pressemitteilung bezieht sich auf das bereinigte EBITDA, das keine IFRS-konforme Kennzahl ist. Wir definieren das bereinigte EBITDA als Einnahmen abzüglich Amortisation und Abschreibung, aktienbasierter Vergütungen, Devisengewinne oder -verluste, Finanzaufwendungen oder -erträge, Einkommensteueraufwendungen oder -erstattungen sowie einmaliger Wertminderungs-, Restrukturierungs- und Abfindungsaufwendungen und eingestellter Betriebe. Diese Kennzahl ist nicht zwangsläufig mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar und sollte nicht als Alternative zu den Nettoeinnahmen oder dem Cashflow aus betrieblichen Aktivitäten gemäß IFRS verstanden werden. Bitte beachten Sie die Überleitung zwischen dem bereinigten EBITDA und der vergleichbarsten IFRS-Kennzahl, die im vorläufigen konsolidierten Geschäftsbericht des Unternehmens ausgewiesen ist.

Drei Monate zum 31. März Sechs Monate zum 31. März
(1.000 $) 2024 2023 2024 2023

Nettoeinnahmen (Verlust) nach Einkommensteuern (1.411) (2.699) (2.706) (4.728)
-Amortisation und Abschreibung 288 276 563 565
-Aktienbasierte Zahlungen 71 197 186 365
-Devisenverlust (51) (9) (27) 32
-Finanzertrag (54) (33) (106) (79)
-Finanzaufwendungen 37 33 63 68
Eingestellte Betriebe (148) 3.386 3 4.672
Bereinigtes EBITDA (1.268) 1.151 (2.024) 895

Nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen sollten zusammen mit anderen, gemäß IFRS erstellten Daten betrachtet werden, um Investoren in die Lage zu versetzen, die Betriebsergebnisse, die zugrunde liegende Performance sowie die Aussichten des Unternehmens auf ähnliche Weise wie das Management von EnWave zu bewerten. Diese nicht IFRS-konformen Finanzkennzahlen sollen daher zusätzliche Informationen liefern und nicht separat oder als Ersatz für Performance-Messungen gemäß IFRS angesehen werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Non-IFRS Financial Measures im Lagebericht (MD&A) des Unternehmens, der auf SEDAR+ www.sedarplus.ca verfügbar ist.

Über EnWave

EnWave ist in der Innovation und Anwendung von Technologien zur Vakuum-Mikrowellendehydration weltweit führend. Von seinem Firmensitz in Delta (British Columbia) aus hat sich EnWave ein solides IP-Portfolio aufgebaut, seine Radiant Energy Vacuum-(REV)-Technologie perfektioniert und eine innovative Idee zu einer erprobten, konsistenten und skalierbaren Trocknungslösung für die Lebensmittel-, Pharma- und Cannabisbranche transformiert, die den herkömmlichen Trocknungsverfahren in puncto Effizienz, Leistung, Produktqualität und Kosten haushoch überlegen ist.

Über fünfzig EnWave-Lizenzpartner in dreiundzwanzig Ländern und auf fünf Kontinenten sind dank der patentierten Technologie, der lizenzierten Geräte und der fachkundigen Unterstützung des Unternehmens in der Lage, gewinnbringende und unvergleichliche Snacks und Zutaten herzustellen, die Qualität und Konsistenz ihrer bestehenden Angebote zu verbessern, effizienter zu arbeiten und ihre Produkte rascher auf den Markt zu bringen.

Die Strategie von EnWave besteht darin, Gewerbelizenzverträge mit Lebensmittelproduzenten abzuschließen, die daran interessiert sind, ihre Produkte besser, rascher und wirtschaftlicher zu trocknen als mit der Gefriertrocknung, Gestelltrocknung und Lufttrocknung und dazu von den folgenden Vorteilen der Herstellung spannender neuer Produkte profitieren wollen, wobei der optimale Feuchtigkeitsgehalt um bis zu siebenmal schneller erreicht wird sowie Geschmack, Textur, Farbe und Nährwert ihrer Produkte verbessert werden.

Erfahren Sie mehr unter EnWave.net.

EnWave Corporation

Herr Brent Charleton, CFA
President und CEO

Für weitere Informationen:

Brent Charleton, CFA, President und CEO unter +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net

Dylan Murray, CPA, CA, CFO unter +1 (778) 870-0729
E-Mail: dmurray@enwave.net

Safe Harbour-Zertifizierung für zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Managements basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen über die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Für die Richtigkeit aller Angaben Dritter, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, wird keine Gewähr übernommen. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Verweise auf Marktinformationen Dritter sind ohne Gewähr, da das Unternehmen die ursprüngliche Primärforschung nicht durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Wirtschaft

EnWave verkauft 100-kW-Radiant Energy Vacuum-Gerät an BranchOut Food Inc.

Vancouver (British Columbia), 24. Mai 2024 / IRW-Press / EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FWB:E4U) (EnWave oder das Unternehmen) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen mit BranchOut Food Inc. (NSADAQ: BOF) (BranchOut), einem führenden Unternehmen für Lebensmitteltechnologie, das auf Obst- und Gemüsetrockenprodukte spezialisiert ist, einen Gerätekaufvertrag (der Vertrag) unterzeichnet hat. BranchOut benötigt zusätzliche REV®-Trocknungskapazitäten, um der zunehmenden Nachfrage nach seinen hochwertigen, gesunden Obst- und Gemüseprodukten nachzukommen. Dies ist die dritte REV®-Großanlage, die von BranchOut gekauft wurde.

Im Rahmen des Vertrags erwirbt BranchOut ein komplett überholtes 100-kW-nutraREV®-Gerät (das 100-kW-Gerät), welches zuvor von NutraDried Food Company, der früheren Tochtergesellschaft von EnWave, genutzt wurde. Das Unternehmen wird eine gesunde Marge und einen Gewinn aus dieser strategischen Umplatzierung erzielen, da dieses Gerät einen niedrigen Buchwert hatte und für eine kurzfristige Lieferung an die neu geleaste Anlage von BranchOut in Peru zur Verfügung steht.

BranchOut betreibt ein 60-kW-REV®-Gerät auf Tray-Basis und hat sich zur Abnahme eines größeren REV®-Geräts mit 120 kW-Leistung verpflichtet, die später im Jahr 2024 geliefert werden und der Herstellung sowohl von Eigenmarken- als auch von Private-Label-Snackprodukten dienen soll. Das 100-kW-Gerät soll die Kapazitäten von BranchOut bei verschiedenen Produktlinien stärken.

Über BranchOut Food Inc.

BranchOut Food ist ein internationales Lebensmitteltechnologieunternehmen, das dank seiner lizenzierten Dehydrationstechnologie köstlich schmeckende natürliche Snacks und echte Superfood-Zutaten anbietet. Bei der vom Unternehmen entwickelten GentleDry-Technologie handelt es sich um ein modernes Trocknungsverfahren der nächsten Generation, bei dem bis zu 95 % des ursprünglichen Nährstoffgehalts von frischem Obst und Gemüse erhalten bleiben. Die von BranchOut lizenzierte Technologie von EnWave ist durch mehr als 17 Patente geschützt. BranchOut Food ist stolz auf seinen Ruf als führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Trockenobst- und -Trockengemüseprodukten, der sich durch sein Bekenntnis zu Qualität und Innovation als vertrauenswürdiger Marken- und Eigenmarkenlieferant auszeichnet. Nähere Informationen über BranchOut Foods Inc. und seine Produkte finden Sie unter www.branchoutfood.com.

Über EnWave

EnWave ist in der Innovation und Anwendung von Technologien zur Vakuum-Mikrowellendehydration weltweit führend. Von seinem Firmensitz in Delta (British Columbia) aus hat sich EnWave ein solides IP-Portfolio aufgebaut, seine Radiant Energy Vacuum-(REV)-Technologie perfektioniert und eine innovative Idee zu einer erprobten, konsistenten und skalierbaren Trocknungslösung für die Lebensmittel-, Pharma- und Cannabisbranche transformiert, die den herkömmlichen Trocknungsverfahren in puncto Effizienz, Leistung, Produktqualität und Kosten haushoch überlegen ist.

Über fünfzig EnWave-Lizenzpartner in dreiundzwanzig Ländern und auf fünf Kontinenten sind dank der patentierten Technologie, der lizenzierten Geräte und der fachkundigen Unterstützung des Unternehmens in der Lage, gewinnbringende und unvergleichliche Snacks und Zutaten herzustellen, die Qualität und Konsistenz ihrer bestehenden Angebote zu verbessern, effizienter zu arbeiten und ihre Produkte rascher auf den Markt zu bringen.

Die Strategie von EnWave besteht darin, Gewerbelizenzverträge mit Lebensmittelproduzenten abzuschließen, die daran interessiert sind, ihre Produkte besser, rascher und wirtschaftlicher zu trocknen als mit der Gefriertrocknung, Gestelltrocknung und Lufttrocknung und dazu von den folgenden Vorteilen der Herstellung spannender neuer Produkte profitieren wollen, wobei der optimale Feuchtigkeitsgehalt um bis zu siebenmal schneller erreicht wird sowie Geschmack, Textur, Farbe und Nährwert ihrer Produkte verbessert werden.

Erfahren Sie mehr unter EnWave.net.

EnWave Corporation
Herr Brent Charleton, CFA
President und CEO

Für weitere Informationen:

Brent Charleton, CFA, President und CEO, +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net

Dylan Murray, CPA, CA, CFO, +1 (778) 870-0729
E-Mail: dmurray@enwave.net

Safe Harbour-Zertifizierung für zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Managements basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen über die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Für die Richtigkeit aller Angaben Dritter, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, wird keine Gewähr übernommen. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Verweise auf Marktinformationen Dritter sind ohne Gewähr, da das Unternehmen die ursprüngliche Primärforschung nicht durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Wirtschaft

MegaWatt Metals äußert sich zum US-Verbot von russischen Uranimporten und zu der prognostizierten höheren Uranproduktion aus Kanada

– Die Importe aus Moskau werden 90 Tage nach Inkrafttreten des Gesetzes eingestellt.
– Die Uranpreise hielten sich stabil auf dem hohen Niveau, das in der Preisrallye Ende 2023 erreicht wurde.
– Kanada leistet einen wesentlichen Beitrag zum prognostizierten Wachstum der Uranproduktion von mehr als 11 % im Jahr 2024.

Vancouver, British Columbia, 24. Mai 2024 / IRW-Press / MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp. (CSE: MEGA) (FWB: WR20) (OTCQB: WALRF) (das Unternehmen, MegaWatt Metals oder MegaWatt) äußert sich erneut zu dem am 14. Mai 2024 ausgesprochenen amerikanischen Verbot russischer Importe von angereichertem Uran, dem Kraftstoff, der in Atomkraftwerken primär eingesetzt wird. Der parteiübergreifende Gesetzentwurf sieht das Verbot von Uranimporten aus Moskau vor, das 90 Tage nach Inkrafttreten des Gesetzes beginnen soll. Obwohl Amerika nach wie vor seine Uranversorgung verlagern muss, bleiben die Uranpreise stabil auf dem Niveau, das sie in der Preisrallye Ende 2023 erreicht haben; dies liegt möglicherweise an der Prognose, dass die weltweite Uranproduktion im Jahr 2024 um mehr als 11 % steigen wird, wobei der Großteil dieses Anstiegs von den größten Uranlieferanten Amerikas herrührt: Kasachstan und Kanada.[1]
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75695/MegaWatt_052424_DEPRcom.001.png

Datenquelle: BusinessInsider.com, 21. Mai 2024

Die Abhängigkeit Amerikas von importiertem russischem Uran geht zurück auf ein Programm zur nuklearen Abrüstung von 1993, kurz nach Ende des Kalten Krieges. Gegenwärtig stellt angereichertes Uran aus Russland ca. 20 % des Kernbrennstoffs von Amerika dar. US-Unternehmen zahlen ungefähr 1 Milliarde $ pro Jahr an Rosatom, das staatliche russische Atomkraft-Konglomerat. Der US-amerikanische National Security Council (NSC) teilte jedoch mit, die Abhängigkeit Amerikas von schwach angereichertem Uran aus Russland zur Unterstützung der Nuklearreaktoren der USA stehe nicht im Einklang mit den Sicherheits- und wirtschaftlichen Interessen der Nation.

Zum Ausgleich der Importe aus Russland macht der Gesetzentwurf auch bis zu 2,7 Milliarden $ verfügbar, die in früheren Gesetzen zum Ausbau der nationalen Uranverarbeitungsindustrie Amerikas vorgesehen wurden. Die Einrichtung nationaler Lieferkettenlösungen für Uran ist von besonderer Bedeutung, da US-Präsident Joe Biden für Amerika das Ziel gesetzt hat, bis 2035 über 100 % sauberen Strom zu verfügen. Das Erreichen dieses ehrgeizigen Ziels würde eine signifikante Stromerzeugung durch Nuklearreaktoren erfordern, die momentan mehr als 50 % des emissionsfreien amerikanischen Stroms erzeugen.[2] Angesichts dieses Ziels gaben die USA vor Kurzem Pläne bekannt, ihre Kernkraftkapazität bis 2050 zu verdreifachen.[3]

Casey Forward, CEO von MegaWatt, erklärte dazu wie folgt: Wir unterstützen verständlicherweise das amerikanische Verbot russischer Uranimporte, sowohl als Uranexplorationsunternehmen als auch als Bürger einer westlichen Nation, die Wert auf Energieunabhängigkeit und geopolitische Souveränität legen. Während die russischen Importe wegfallen, ist es glücklicherweise so, dass die weltweite Uranproduktion in diesem Jahr um mehr als 11 % steigen soll. Wir sind zwar sehr erfreut, dass Kanada zu den beiden Ländern gehört, aus denen der Großteil der gesteigerten Uranproduktion stammen wird, es überrascht uns jedoch nicht. Die meisten kanadischen Uranressourcen stammen aus hochgradigen Lagerstätten. Der Gehalt einiger dieser Lagerstätten betraegt das 100-fache des weltweiten Durchschnitts; über 85 % der kanadischen Uranproduktion wird exportiert.[4] Das Verbot russischer Importe ist ein weiterer langfristiger Treiber, der den Uransektor unterstützt. Unda davon wollen wir profitieren, während wir weiter im Fokus behalten, dass wir MegaWatt zum nationalen Rohstofflieferanten für saubere Energie entwickeln wollen.

Weitere Informationen

Investoren können unter megawattmetals.com mehr über das Unternehmen, unser Team und aktuelle Neuigkeiten erfahren.

Facebook, X (Twitter), Instagram, LinkedIn, YouTube

Über MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.

MegaWatt ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten befasst.

MegaWatt hat eine 100%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer NSR von 1,5 %) am Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains hält, das aus zwei Minerallizenzen besteht, die sich über eine Fläche von etwa 350 Hektar im Central Mineral Belt an der Ostküste von Labrador, Kanada, etwa 200 km nordöstlich von Goose Bay, erstrecken (siehe Pressemitteilung vom 1. April 2024).

Das Unternehmen hält eine ungeteilte Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Cobalt Hill (vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 %) auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst 8 Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

Darüber hinaus hat das Unternehmen eine 100%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das indirekt eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Silberprojekt Tyr hält (siehe Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020).

MegaWatt verfügt über eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Lithiumkonzessionsgebiet Route 381, das aus 40 Mineral-Claims besteht, die sich im James Bay Territory, nördlich von Matagami in der Provinz Quebec, befinden und 2.126 Hektar umfassen (siehe Pressemeldung vom 3. Februar 2021) sowie eine 100%ige Beteiligung an 229 weiteren Mineralexplorations-Claims mit einer Gesamtfläche von 12.116 Hektar (121 Quadratkilometer), die Potenzial für die Auffindung von Lithium aufweisen und sich ebenfalls in der Region James Bay in Quebec befinden.

Für das Board of Directors,

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Casey Forward, CEO

1055 West Georgia Street, Suite 1500
Vancouver, BC, Kanada
V7X 1M5

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Kelvin Lee, Chief Financial Officer
kelvin@megawattmetals.com, (236) 521-6500

Quellennachweis:

1. www.morningstar.com/news/globe-newswire/9066905/global-uranium-mining-output-expected-to-rise-117-in-2024-due-to-kazakh-and-canadian-growth
2. www.washingtonpost.com/business/2024/05/13/russian-uranium-imports-ban/
3. tradingeconomics.com/commodity/uranium
4. world-nuclear.org/information-library/country-profiles/countries-a-f/canada-uranium.aspx

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die Geschäftspläne des Unternehmens, die Explorationspläne des Unternehmens und deren Zeitplan sowie andere Faktoren oder Informationen beziehen. Solche Aussagen stellen die gegenwärtigen Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse dar und beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um Änderungen in den Annahmen oder Änderungen der Umstände oder andere Ereignisse, die diese Aussagen und Informationen beeinflussen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen, Regeln und Vorschriften verlangt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Kelvin Lee
1500 – 1055 W Georgia St
V6E 4N7 Vancouver
Kanada

email : info@megawattmetals.com

Pressekontakt:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Kelvin Lee
1500 – 1055 W Georgia St
V6E 4N7 Vancouver

email : info@megawattmetals.com

Wirtschaft

Änderungen in den Verwaltungsratsausschüssen

Johannesburg, 24. Mai 2024: Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SSW und NYSE: SBSW) – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/ – teilt den Aktionären mit, dass der Vorstand die Zusammensetzung der Vorstandsausschüsse wie folgt geändert hat:

– Herr Harry Kenyon-Slaney und Dr. Peter Hancock wurden als zusätzliche Mitglieder des Prüfungsausschusses ernannt.
– Frau Dr. Elaine Dorward-King und Herr Philippe Boisseau wurden zu weiteren Mitgliedern des Vergütungsausschusses ernannt
– Herr Philippe Boisseau und Dr. Peter Hancock wurden zu zusätzlichen Mitgliedern des Investitions- und des Risikoausschusses ernannt.
– Herr Philippe Boisseau wurde zum zusätzlichen Mitglied des Ausschusses für Soziales, Ethik und Nachhaltigkeit ernannt
– Dr. Peter Hancock wurde zum zusätzlichen Mitglied des Ausschusses für Sicherheit und Gesundheit ernannt

Diese Ankündigung erfolgt in Übereinstimmung mit Abschnitt 3.59(c) der Listing Requirements der JSE Limited, und die oben genannten Änderungen sind sofort wirksam.

Über Sibanye-Stillwater

Sibanye-Stillwater ist ein multinationaler Bergbau- und Metallverarbeitungskonzern mit einem breit gefächerten Portfolio von Betrieben, Projekten und Investitionen auf fünf Kontinenten. Die Gruppe ist auch einer der weltweit führenden Recycler von PGM-Autokatalysatoren und hat Beteiligungen an führenden Minenabfallaufbereitungsanlagen.

Sibanye-Stillwater ist einer der weltweit größten Primärproduzenten von Platin, Palladium und Rhodium und ein erstklassiger Goldproduzent. Das Unternehmen produziert und veredelt außerdem Iridium und Ruthenium, Nickel, Chrom, Kupfer und Kobalt. Die Gruppe hat vor kurzem damit begonnen, ihr Anlagenportfolio auf den Abbau und die Verarbeitung von Batteriemetallen zu diversifizieren und ihre Präsenz in der Kreislaufwirtschaft zu erhöhen, indem sie ihr Engagement in den Bereichen Recycling und Wiederaufbereitung von Abraumhalden weltweit ausbaut. Weitere Informationen finden Sie unter www.sibanyestillwater.com.

Kontakt für Investoren:
E-Mail: ir@sibanyestillwater.com
James Wellsted
Geschäftsführender Vizepräsident: Investor Relations und Unternehmensangelegenheiten
Tel: +27 (0) 83 453 4014
Website: www.sibanyestillwater.com
LinkedIn: www.linkedin.com/company/sibanye-stillwater
Facebook: www.facebook.com/SibanyeStillwate r
YouTube: www.youtube.com/@sibanyestillwater/video s
X: twitter.com/SIBSTILL

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa Proprietary Limited
VORAUSSCHAUENDE AUSSAGEN

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der „Safe Harbour“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle in dieser Bekanntmachung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie „werden“, „würden“, „erwarten“, „prognostizieren“, „potenziell“, „können“, „könnten“, „glauben“, „anstreben“, „antizipieren“, „anvisieren“, „schätzen“ und Wörter mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet sein.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich unter anderem jener, die sich auf die zukünftigen Geschäftsaussichten von Sibanye-Stillwater Limited („Sibanye-Stillwater“), die Finanzlage, die Produktions- und Betriebsprognosen, klima- und ESG-bezogene Aussagen, Ziele und Kennzahlen, Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen und die Fähigkeit, laufende und zukünftige Akquisitionen abzuschließen oder erfolgreich zu integrieren, beziehen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteil des Senior Managements von Sibanye-Stillwater wiedergeben. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf solche Aussagen zu verlassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, von denen viele schwer vorhersehbar sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von Sibanye-Stillwater liegen, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von den zukünftigen Ergebnissen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, abweichen. Folglich sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen im Lichte verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden, einschließlich derer, die in Sibanye-Stillwaters integriertem Bericht für das Jahr 2023 und dem Jahresbericht auf Formular 20-F aufgeführt sind, der am 26. April 2024 bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht wurde (SEC File Nr. 333-234096). Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Bekanntmachung. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren (außer in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang).

Webseiten
In diesem Dokument enthaltene Verweise auf Informationen auf Websites (und/oder Social-Media-Seiten) dienen als Hilfe zum Auffinden dieser Informationen und sind nicht Bestandteil dieses Dokuments.

Sibanye Stillwater Limited
Incorporated in the Republic of South Africa
Registration number 2014/243852/06
Share codes: SSW (JSE) and SBSW (NYSE)
ISIN – ZAE000259701
Issuer code: SSW
(Sibanye-Stillwater,the Company and/or the Group)

Registered Address:
Constantia Office Park
Bridgeview House Building 11 Ground Floor
Cnr 14th Avenue & Hendrik Potgieter Road
Weltevreden Park 1709

Postal Address:
Private Bag X5 Westonaria 1780

Tel +27 11 278 9600 Fax +27 11 278 9863

Website: www.sibanyestillwater.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sibanye Stillwater
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon
Südafrika

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Sibanye Stillwater
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon

email : info@resource-capital.ch