Tag Archives: Börsen News

Wirtschaft

First Majestic gibt die Änderung des Börsenkürzels an der Toronto Stock Exchange in „AG“ bekannt

24. Mai 2024, Vancouver, British Columbia, Kanada / IRW-Press / First Majestic Silver Corp. (NYSE:AG) (TSX:FR) (FWB:FMV) (das Unternehmen oder First Majestic) freut sich bekannt zu geben, dass sich das Börsenkürzel von First Majestic an der Toronto Stock Exchange (die TSX) mit Wirkung zur Börsenöffnung am Montag, den 27. Mai 2024, von FR in AG ändern wird.

Nach dieser Änderung wird AG nun einheitlich das Börsenkürzel für die Stammaktien von First Majestic an der TSX in Kanada und an der New York Stock Exchange (die NYSE) in den Vereinigten Staaten sein. Dies ermöglicht eine verbesserte, harmonisierte Markenausrichtung auf den kanadischen und den US-amerikanischen Kapitalmärkten. Der Ticker des Unternehmens an der Frankfurter Wertpapierbörse bleibt FMV.

In Verbindung mit der Änderung des Börsenkürzels besteht kein Handlungsbedarf für die Aktionäre von First Majestic. Die CUSIP-Nummer für die Stammaktien von First Majestic bleibt unverändert, und es müssen keine Schritte in Bezug auf zuvor ausgestellten Aktienzertifikate unternommen werden, da diese von der Änderung des Tickers nicht betroffen sind.

Über First Majestic

First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silber- und Goldproduktion in Mexiko und den USA liegt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada sowie ein Portfolio von Erschließungs- und Explorationsanlagen, einschließlich des Goldprojekts Jerritt Canyon im Nordosten von Nevada.

First Majestic ist stolz darauf, seine im Eigenbesitz befindliche Münzprägeanstalt, First Mint, LLC, zu betreiben und einen Teil seiner Silberproduktion der Öffentlichkeit zum Kauf anzubieten. Barren, Münzen und Medaillons können online unter www.firstmint.com, zu den niedrigsten verfügbaren Prämien erworben werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.firstmajestic.com. Sie können uns per E-Mail unter info@firstmajestic.com oder per Telefon unter 1.866.529.2807 erreichen.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.

gezeichnet

Keith Neumeyer, President & CEO

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen (zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen). Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf: (i) die Änderung des Börsenkürzels des Unternehmens an der TSX und der Zeitpunkt dieser Änderung. Häufig, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Wörtern wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, antizipiert oder glaubt oder Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen zu erkennen, oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden können, könnten, würden, dürften oder werden, auftreten oder erreicht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen, werden im Abschnitt Beschreibung der Geschäftstätigkeit – Risikofaktoren im jüngsten Jahresinformationsblatt des Unternehmens für das am 31. Dezember 2023 zu Ende gegangene Geschäftsjahr erörtert, das bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden unter dem SEDAR+-Profil des Unternehmens unter www.sedarplus.ca eingereicht wurde, sowie im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F für das am 31. Dezember 2023 zu Ende gegangene Geschäftsjahr, der bei der United States Securities and Exchange Commission auf EDGAR unter www.sec.gov/edgar eingereicht wurde.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Dementsprechend wird der Leser davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen in unangemessener Weise zu verlassen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung getätigt, und das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, sei es aufgrund neuer Informationen, Ergebnisse, zukünftiger Ereignisse, Umstände oder falls sich die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Majestic Silver Corp.
Keith Neumeyer
1800 – 925 West Georgia Street
V6C 3L2 Vancouver
Kanada

email : info@firstmajestic.com

First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt.

Pressekontakt:

First Majestic Silver Corp.
Keith Neumeyer
1800 – 925 West Georgia Street
V6C 3L2 Vancouver

email : info@firstmajestic.com

Wirtschaft

EnWave gibt vorläufige konsolidierte Finanzergebnisse für das 2. Quartal 2024 bekannt

Vancouver (British Columbia), 24. Mai 2024 / IRW-Press / EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FWB: E4U) (EnWave oder das Unternehmen) hat heute die vorläufigen konsolidierten Finanzergebnisse des Unternehmens für das zweite Quartal zum 31. März 2024 bekannt gegeben.

Alle Werte sind in 1.000 CAD ausgewiesen, sofern nicht anders angegeben.

– Im zweiten Quartal wurden Lizenzgebühreneinnahmen in Höhe von 414 $ verzeichnet – eine Steigerung von 137 $ gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Lizenzgebühren des Sechsmonatszeitraums zum 31. März 2024 betrugen 894 $ gegenüber 690 $ im Vergleichszeitraum des Vorjahres zum 31. März 2023; dies entspricht einem Plus von 204 $ oder 30 %. Die Lizenzgebühreneinnahmen nahmen aufgrund der gestiegenen Verkäufe von Partnerprodukten und der Produktion zu, was durch einen Rückgang der Exklusivitätsgebühren gedrückt wurde.
– Im zweiten Quartal 2023 wurde ein Umsatz in Höhe von 663 $ verbucht – ein Rückgang von 3.972 $ gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Rückgang war auf eine Abnahme der Maschinenverkäufe und der Maschinen in der Fertigung aufgrund der inhärenten Volatilität bei Großaufträgen für Radiant Energy Vacuum- (REV)-Geräte zurückzuführen.
– Die Vertriebs- und Verwaltungskosten (einschließlich Forschung und Entwicklung [F&E]) beliefen sich im zweiten Quartal 2024 auf 1.389 $ und entsprachen damit dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Vertriebs- und Verwaltungskosten betrugen im Sechsmonatszeitraum zum 31. März 2024 2.652 $ gegenüber 2.954 $ im Vergleichszeitraum des Vorjahres – ein Rückgang von 302 $ oder 10 %. Das Unternehmen unternimmt weiterhin konzertierte Anstrengungen, um die diskretionären Ausgaben zu kontrollieren.
– Die Bruttomarge für die drei Monate des zweiten Quartals 2024 belief sich auf -25 % gegenüber 49 % für die drei Monate des zweiten Quartals 2023. Der Rückgang der Marge war das Ergebnis einer Abnahme der Maschinenverkäufe und Maschinen in der Fertigung, um Fixkosten wettzumachen.
– Das Unternehmen meldete einen bereinigten EBITDA(1)-Verlust von 1.268 $ für das zweite Quartal 2024 gegenüber einem bereinigten EBITDA(1)-Gewinn von 1.151 $ im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Konsolidierte finanzielle Performance:

(1.000 $) Drei Monate zum 31. März Sechs Monate zum 31. März
2024 2023 Änderung 2024 2023 Änderung %
%

Umsatz 663 4.635 (86 %) 1.925 7.420 (74 %)
Direkte Kosten (830) (2.371) (65 %) (1.859) (4.127) (55 %)
-Bruttomarge (167) 2.264 (107 %) 66 3.293 (98 %)

Betriebsausgaben
Allgemeines und Verwaltung 565 697 (19 %) 1.076 1.252 (14 %)
Vertrieb und Marketing 440 276 59 % 791 890 (11 %)
Forschung und Entwicklung 384 415 (7 %) 785 812 (3 %)
1.389 1.388 0 % 2.652 2.954 (10 %)

Nettoergebnis (-verlust) – bestehende (1.559) 687 (327 %) (2.703) (56) (4727 %)
Betriebe
Nettoergebnis (-verlust) – eingestellte 148 (3.386) 104 % (3) (4.672) 100 %
Betriebe

Bereinigter EBITDA(1)-Verlust (1.268) 1.151 (210 %) (2.024) 895 (326 %)
Verlust pro Aktie:
bereinigt und verwässert – bestehende (0,01) $ 0,01 $ (0,02) $ 0,00 $
Betriebe
bereinigt und verwässert – eingestellte 0,00 $ (0,03) $ 0,00 $ (0,04) $
Betriebe
(0,01) $ (0,02) $ (0,02) $ (0,04) $

(1) Das bereinigte EBITDA ist keine Finanzkennzahl gemäß IFRS. Eine Überleitung zum nächstgelegenen IFRS-Äquivalent finden Sie in der nachstehenden Offenlegung der nicht IFRS-konformen Finanzkennzahlen.

Der konsolidierte Zwischenabschluss und der Lagebericht (MD&A) von EnWave sind auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca sowie auf der Website des Unternehmens unter www.enwave.net verfügbar.

Bedeutsame Unternehmenserfolge im 2. Quartal 2024 und danach:

– Unterzeichnung eines Gerätekaufvertrags mit einem bestehenden Lizenzpartner für ein 120-kW-REV-Trocknungsgerät zur Vermarktung seiner eigenen Snackprodukte und zur gemeinsamen Herstellung neuer Snack- und Zutatenprodukte mit mehreren großen Konsumgüterherstellern.
– Unterzeichnung eines Technologiebewertungs- und Lizenzoptionsabkommens mit einem nordamerikanischen, in mehreren Bundesstaaten tätigen Cannabisunternehmen, um die REV-Technologie im Vergleich zu anderen etablierten Trocknungsmethoden zu bewerten.
– Unterzeichnung eines Lohnfertigungsabkommens mit BranchOut Food Inc. hinsichtlich der vorübergehenden Herstellung von pflanzlichen Snackprodukten in der REVworx-Anlage des Unternehmens in Delta (Kanada).
– Unterzeichnung eines neuen lizenzpflichtigen Gewerbelizenz- und Leasingvertrags für zwei 10-kW-REV-Geräte mit einem etablierten südamerikanischen Lebensmittelhersteller, der derzeit unter anderem Nahrungsergänzungsmittel, Snacks, Cerealien und Backwaren vertreibt.
– Unterzeichnung eines Technologiebewertungs- und Lizenzoptionsvertrags mit einem nordamerikanischen Lebensmittelunternehmen, das von einem renommierten mehreren Michelin-Sternen ausgezeichneten Koch geleitet wird.

Nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen:

Diese Pressemitteilung bezieht sich auf das bereinigte EBITDA, das keine IFRS-konforme Kennzahl ist. Wir definieren das bereinigte EBITDA als Einnahmen abzüglich Amortisation und Abschreibung, aktienbasierter Vergütungen, Devisengewinne oder -verluste, Finanzaufwendungen oder -erträge, Einkommensteueraufwendungen oder -erstattungen sowie einmaliger Wertminderungs-, Restrukturierungs- und Abfindungsaufwendungen und eingestellter Betriebe. Diese Kennzahl ist nicht zwangsläufig mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar und sollte nicht als Alternative zu den Nettoeinnahmen oder dem Cashflow aus betrieblichen Aktivitäten gemäß IFRS verstanden werden. Bitte beachten Sie die Überleitung zwischen dem bereinigten EBITDA und der vergleichbarsten IFRS-Kennzahl, die im vorläufigen konsolidierten Geschäftsbericht des Unternehmens ausgewiesen ist.

Drei Monate zum 31. März Sechs Monate zum 31. März
(1.000 $) 2024 2023 2024 2023

Nettoeinnahmen (Verlust) nach Einkommensteuern (1.411) (2.699) (2.706) (4.728)
-Amortisation und Abschreibung 288 276 563 565
-Aktienbasierte Zahlungen 71 197 186 365
-Devisenverlust (51) (9) (27) 32
-Finanzertrag (54) (33) (106) (79)
-Finanzaufwendungen 37 33 63 68
Eingestellte Betriebe (148) 3.386 3 4.672
Bereinigtes EBITDA (1.268) 1.151 (2.024) 895

Nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen sollten zusammen mit anderen, gemäß IFRS erstellten Daten betrachtet werden, um Investoren in die Lage zu versetzen, die Betriebsergebnisse, die zugrunde liegende Performance sowie die Aussichten des Unternehmens auf ähnliche Weise wie das Management von EnWave zu bewerten. Diese nicht IFRS-konformen Finanzkennzahlen sollen daher zusätzliche Informationen liefern und nicht separat oder als Ersatz für Performance-Messungen gemäß IFRS angesehen werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Non-IFRS Financial Measures im Lagebericht (MD&A) des Unternehmens, der auf SEDAR+ www.sedarplus.ca verfügbar ist.

Über EnWave

EnWave ist in der Innovation und Anwendung von Technologien zur Vakuum-Mikrowellendehydration weltweit führend. Von seinem Firmensitz in Delta (British Columbia) aus hat sich EnWave ein solides IP-Portfolio aufgebaut, seine Radiant Energy Vacuum-(REV)-Technologie perfektioniert und eine innovative Idee zu einer erprobten, konsistenten und skalierbaren Trocknungslösung für die Lebensmittel-, Pharma- und Cannabisbranche transformiert, die den herkömmlichen Trocknungsverfahren in puncto Effizienz, Leistung, Produktqualität und Kosten haushoch überlegen ist.

Über fünfzig EnWave-Lizenzpartner in dreiundzwanzig Ländern und auf fünf Kontinenten sind dank der patentierten Technologie, der lizenzierten Geräte und der fachkundigen Unterstützung des Unternehmens in der Lage, gewinnbringende und unvergleichliche Snacks und Zutaten herzustellen, die Qualität und Konsistenz ihrer bestehenden Angebote zu verbessern, effizienter zu arbeiten und ihre Produkte rascher auf den Markt zu bringen.

Die Strategie von EnWave besteht darin, Gewerbelizenzverträge mit Lebensmittelproduzenten abzuschließen, die daran interessiert sind, ihre Produkte besser, rascher und wirtschaftlicher zu trocknen als mit der Gefriertrocknung, Gestelltrocknung und Lufttrocknung und dazu von den folgenden Vorteilen der Herstellung spannender neuer Produkte profitieren wollen, wobei der optimale Feuchtigkeitsgehalt um bis zu siebenmal schneller erreicht wird sowie Geschmack, Textur, Farbe und Nährwert ihrer Produkte verbessert werden.

Erfahren Sie mehr unter EnWave.net.

EnWave Corporation

Herr Brent Charleton, CFA
President und CEO

Für weitere Informationen:

Brent Charleton, CFA, President und CEO unter +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net

Dylan Murray, CPA, CA, CFO unter +1 (778) 870-0729
E-Mail: dmurray@enwave.net

Safe Harbour-Zertifizierung für zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Managements basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen über die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Für die Richtigkeit aller Angaben Dritter, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, wird keine Gewähr übernommen. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Verweise auf Marktinformationen Dritter sind ohne Gewähr, da das Unternehmen die ursprüngliche Primärforschung nicht durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Wirtschaft

EnWave verkauft 100-kW-Radiant Energy Vacuum-Gerät an BranchOut Food Inc.

Vancouver (British Columbia), 24. Mai 2024 / IRW-Press / EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FWB:E4U) (EnWave oder das Unternehmen) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen mit BranchOut Food Inc. (NSADAQ: BOF) (BranchOut), einem führenden Unternehmen für Lebensmitteltechnologie, das auf Obst- und Gemüsetrockenprodukte spezialisiert ist, einen Gerätekaufvertrag (der Vertrag) unterzeichnet hat. BranchOut benötigt zusätzliche REV®-Trocknungskapazitäten, um der zunehmenden Nachfrage nach seinen hochwertigen, gesunden Obst- und Gemüseprodukten nachzukommen. Dies ist die dritte REV®-Großanlage, die von BranchOut gekauft wurde.

Im Rahmen des Vertrags erwirbt BranchOut ein komplett überholtes 100-kW-nutraREV®-Gerät (das 100-kW-Gerät), welches zuvor von NutraDried Food Company, der früheren Tochtergesellschaft von EnWave, genutzt wurde. Das Unternehmen wird eine gesunde Marge und einen Gewinn aus dieser strategischen Umplatzierung erzielen, da dieses Gerät einen niedrigen Buchwert hatte und für eine kurzfristige Lieferung an die neu geleaste Anlage von BranchOut in Peru zur Verfügung steht.

BranchOut betreibt ein 60-kW-REV®-Gerät auf Tray-Basis und hat sich zur Abnahme eines größeren REV®-Geräts mit 120 kW-Leistung verpflichtet, die später im Jahr 2024 geliefert werden und der Herstellung sowohl von Eigenmarken- als auch von Private-Label-Snackprodukten dienen soll. Das 100-kW-Gerät soll die Kapazitäten von BranchOut bei verschiedenen Produktlinien stärken.

Über BranchOut Food Inc.

BranchOut Food ist ein internationales Lebensmitteltechnologieunternehmen, das dank seiner lizenzierten Dehydrationstechnologie köstlich schmeckende natürliche Snacks und echte Superfood-Zutaten anbietet. Bei der vom Unternehmen entwickelten GentleDry-Technologie handelt es sich um ein modernes Trocknungsverfahren der nächsten Generation, bei dem bis zu 95 % des ursprünglichen Nährstoffgehalts von frischem Obst und Gemüse erhalten bleiben. Die von BranchOut lizenzierte Technologie von EnWave ist durch mehr als 17 Patente geschützt. BranchOut Food ist stolz auf seinen Ruf als führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Trockenobst- und -Trockengemüseprodukten, der sich durch sein Bekenntnis zu Qualität und Innovation als vertrauenswürdiger Marken- und Eigenmarkenlieferant auszeichnet. Nähere Informationen über BranchOut Foods Inc. und seine Produkte finden Sie unter www.branchoutfood.com.

Über EnWave

EnWave ist in der Innovation und Anwendung von Technologien zur Vakuum-Mikrowellendehydration weltweit führend. Von seinem Firmensitz in Delta (British Columbia) aus hat sich EnWave ein solides IP-Portfolio aufgebaut, seine Radiant Energy Vacuum-(REV)-Technologie perfektioniert und eine innovative Idee zu einer erprobten, konsistenten und skalierbaren Trocknungslösung für die Lebensmittel-, Pharma- und Cannabisbranche transformiert, die den herkömmlichen Trocknungsverfahren in puncto Effizienz, Leistung, Produktqualität und Kosten haushoch überlegen ist.

Über fünfzig EnWave-Lizenzpartner in dreiundzwanzig Ländern und auf fünf Kontinenten sind dank der patentierten Technologie, der lizenzierten Geräte und der fachkundigen Unterstützung des Unternehmens in der Lage, gewinnbringende und unvergleichliche Snacks und Zutaten herzustellen, die Qualität und Konsistenz ihrer bestehenden Angebote zu verbessern, effizienter zu arbeiten und ihre Produkte rascher auf den Markt zu bringen.

Die Strategie von EnWave besteht darin, Gewerbelizenzverträge mit Lebensmittelproduzenten abzuschließen, die daran interessiert sind, ihre Produkte besser, rascher und wirtschaftlicher zu trocknen als mit der Gefriertrocknung, Gestelltrocknung und Lufttrocknung und dazu von den folgenden Vorteilen der Herstellung spannender neuer Produkte profitieren wollen, wobei der optimale Feuchtigkeitsgehalt um bis zu siebenmal schneller erreicht wird sowie Geschmack, Textur, Farbe und Nährwert ihrer Produkte verbessert werden.

Erfahren Sie mehr unter EnWave.net.

EnWave Corporation
Herr Brent Charleton, CFA
President und CEO

Für weitere Informationen:

Brent Charleton, CFA, President und CEO, +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net

Dylan Murray, CPA, CA, CFO, +1 (778) 870-0729
E-Mail: dmurray@enwave.net

Safe Harbour-Zertifizierung für zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Managements basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen über die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Für die Richtigkeit aller Angaben Dritter, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, wird keine Gewähr übernommen. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Verweise auf Marktinformationen Dritter sind ohne Gewähr, da das Unternehmen die ursprüngliche Primärforschung nicht durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Wirtschaft

MegaWatt Metals äußert sich zum US-Verbot von russischen Uranimporten und zu der prognostizierten höheren Uranproduktion aus Kanada

– Die Importe aus Moskau werden 90 Tage nach Inkrafttreten des Gesetzes eingestellt.
– Die Uranpreise hielten sich stabil auf dem hohen Niveau, das in der Preisrallye Ende 2023 erreicht wurde.
– Kanada leistet einen wesentlichen Beitrag zum prognostizierten Wachstum der Uranproduktion von mehr als 11 % im Jahr 2024.

Vancouver, British Columbia, 24. Mai 2024 / IRW-Press / MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp. (CSE: MEGA) (FWB: WR20) (OTCQB: WALRF) (das Unternehmen, MegaWatt Metals oder MegaWatt) äußert sich erneut zu dem am 14. Mai 2024 ausgesprochenen amerikanischen Verbot russischer Importe von angereichertem Uran, dem Kraftstoff, der in Atomkraftwerken primär eingesetzt wird. Der parteiübergreifende Gesetzentwurf sieht das Verbot von Uranimporten aus Moskau vor, das 90 Tage nach Inkrafttreten des Gesetzes beginnen soll. Obwohl Amerika nach wie vor seine Uranversorgung verlagern muss, bleiben die Uranpreise stabil auf dem Niveau, das sie in der Preisrallye Ende 2023 erreicht haben; dies liegt möglicherweise an der Prognose, dass die weltweite Uranproduktion im Jahr 2024 um mehr als 11 % steigen wird, wobei der Großteil dieses Anstiegs von den größten Uranlieferanten Amerikas herrührt: Kasachstan und Kanada.[1]
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75695/MegaWatt_052424_DEPRcom.001.png

Datenquelle: BusinessInsider.com, 21. Mai 2024

Die Abhängigkeit Amerikas von importiertem russischem Uran geht zurück auf ein Programm zur nuklearen Abrüstung von 1993, kurz nach Ende des Kalten Krieges. Gegenwärtig stellt angereichertes Uran aus Russland ca. 20 % des Kernbrennstoffs von Amerika dar. US-Unternehmen zahlen ungefähr 1 Milliarde $ pro Jahr an Rosatom, das staatliche russische Atomkraft-Konglomerat. Der US-amerikanische National Security Council (NSC) teilte jedoch mit, die Abhängigkeit Amerikas von schwach angereichertem Uran aus Russland zur Unterstützung der Nuklearreaktoren der USA stehe nicht im Einklang mit den Sicherheits- und wirtschaftlichen Interessen der Nation.

Zum Ausgleich der Importe aus Russland macht der Gesetzentwurf auch bis zu 2,7 Milliarden $ verfügbar, die in früheren Gesetzen zum Ausbau der nationalen Uranverarbeitungsindustrie Amerikas vorgesehen wurden. Die Einrichtung nationaler Lieferkettenlösungen für Uran ist von besonderer Bedeutung, da US-Präsident Joe Biden für Amerika das Ziel gesetzt hat, bis 2035 über 100 % sauberen Strom zu verfügen. Das Erreichen dieses ehrgeizigen Ziels würde eine signifikante Stromerzeugung durch Nuklearreaktoren erfordern, die momentan mehr als 50 % des emissionsfreien amerikanischen Stroms erzeugen.[2] Angesichts dieses Ziels gaben die USA vor Kurzem Pläne bekannt, ihre Kernkraftkapazität bis 2050 zu verdreifachen.[3]

Casey Forward, CEO von MegaWatt, erklärte dazu wie folgt: Wir unterstützen verständlicherweise das amerikanische Verbot russischer Uranimporte, sowohl als Uranexplorationsunternehmen als auch als Bürger einer westlichen Nation, die Wert auf Energieunabhängigkeit und geopolitische Souveränität legen. Während die russischen Importe wegfallen, ist es glücklicherweise so, dass die weltweite Uranproduktion in diesem Jahr um mehr als 11 % steigen soll. Wir sind zwar sehr erfreut, dass Kanada zu den beiden Ländern gehört, aus denen der Großteil der gesteigerten Uranproduktion stammen wird, es überrascht uns jedoch nicht. Die meisten kanadischen Uranressourcen stammen aus hochgradigen Lagerstätten. Der Gehalt einiger dieser Lagerstätten betraegt das 100-fache des weltweiten Durchschnitts; über 85 % der kanadischen Uranproduktion wird exportiert.[4] Das Verbot russischer Importe ist ein weiterer langfristiger Treiber, der den Uransektor unterstützt. Unda davon wollen wir profitieren, während wir weiter im Fokus behalten, dass wir MegaWatt zum nationalen Rohstofflieferanten für saubere Energie entwickeln wollen.

Weitere Informationen

Investoren können unter megawattmetals.com mehr über das Unternehmen, unser Team und aktuelle Neuigkeiten erfahren.

Facebook, X (Twitter), Instagram, LinkedIn, YouTube

Über MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.

MegaWatt ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten befasst.

MegaWatt hat eine 100%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer NSR von 1,5 %) am Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains hält, das aus zwei Minerallizenzen besteht, die sich über eine Fläche von etwa 350 Hektar im Central Mineral Belt an der Ostküste von Labrador, Kanada, etwa 200 km nordöstlich von Goose Bay, erstrecken (siehe Pressemitteilung vom 1. April 2024).

Das Unternehmen hält eine ungeteilte Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Cobalt Hill (vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 %) auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst 8 Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

Darüber hinaus hat das Unternehmen eine 100%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das indirekt eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Silberprojekt Tyr hält (siehe Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020).

MegaWatt verfügt über eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Lithiumkonzessionsgebiet Route 381, das aus 40 Mineral-Claims besteht, die sich im James Bay Territory, nördlich von Matagami in der Provinz Quebec, befinden und 2.126 Hektar umfassen (siehe Pressemeldung vom 3. Februar 2021) sowie eine 100%ige Beteiligung an 229 weiteren Mineralexplorations-Claims mit einer Gesamtfläche von 12.116 Hektar (121 Quadratkilometer), die Potenzial für die Auffindung von Lithium aufweisen und sich ebenfalls in der Region James Bay in Quebec befinden.

Für das Board of Directors,

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Casey Forward, CEO

1055 West Georgia Street, Suite 1500
Vancouver, BC, Kanada
V7X 1M5

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Kelvin Lee, Chief Financial Officer
kelvin@megawattmetals.com, (236) 521-6500

Quellennachweis:

1. www.morningstar.com/news/globe-newswire/9066905/global-uranium-mining-output-expected-to-rise-117-in-2024-due-to-kazakh-and-canadian-growth
2. www.washingtonpost.com/business/2024/05/13/russian-uranium-imports-ban/
3. tradingeconomics.com/commodity/uranium
4. world-nuclear.org/information-library/country-profiles/countries-a-f/canada-uranium.aspx

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die Geschäftspläne des Unternehmens, die Explorationspläne des Unternehmens und deren Zeitplan sowie andere Faktoren oder Informationen beziehen. Solche Aussagen stellen die gegenwärtigen Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse dar und beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um Änderungen in den Annahmen oder Änderungen der Umstände oder andere Ereignisse, die diese Aussagen und Informationen beeinflussen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen, Regeln und Vorschriften verlangt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Kelvin Lee
1500 – 1055 W Georgia St
V6E 4N7 Vancouver
Kanada

email : info@megawattmetals.com

Pressekontakt:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Kelvin Lee
1500 – 1055 W Georgia St
V6E 4N7 Vancouver

email : info@megawattmetals.com

Wirtschaft

First Majestic gibt die Abstimmungsergebnisse der Jahreshauptversammlung bekannt

24. Mai 2024. Vancouver, British Columbia, Kanada / IRW-Press / First Majestic Silver Corp. (NYSE:AG) (TSX:FR) (FWBMV) (das Unternehmen oder First Majestic) freut sich, die Abstimmungsergebnisse seiner Jahreshauptversammlung der Aktionäre bekannt zu geben, die am Donnerstag, den 23. Mai 2024 in Vancouver (British Columbia) abgehalten wurde (die AGM 2024). Jeder der Punkte, über die im Rahmen der AGM 2024 abgestimmt wurde, ist im Rundschreiben des Managements vom 11. April 2024 (das Rundschreiben) beschrieben, das unter www.firstmajesticagm.com eingesehen werden kann, detailliert beschrieben.

Bei der AGM 2024 waren insgesamt 120.646.090 Stammaktien von First Majestic vertreten, das entspricht 42 % der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien des Unternehmens zum Stichtag. Die Aktionäre stimmten für alle bei der AGM 2024 vorgebrachten Punkte. Hier die Abstimmungsergebnisse im Einzelnen:

ANZAHL DER DIREKTOREN

Beschluss Fürstimmen Fürstimmen % Gegenstimmen Gegenstimmen %
Festsetzung der Anzahl der Direktoren des Unternehmens auf fünf * 117.766.659 97,63 % 2.859.429 2,37 %

WAHL DER DIREKTOREN

Nominierter Direktor Fürstimmen Fürstimmen % Stimmenthaltungen Stimmenthaltungen %
Keith Neumeyer 74.127.341 96,96 % 2.325.884 3,04 %
Marjorie Co 71.625.946 93,69 % 4.827.280 6,31 %
Thomas F. Fudge, Jr. 43.842.992 57,35 % 32.610.233 42,65 %
Raymond L. Polman 71.946.577 94,11 % 4.506.648 5,89 %
Colette Rustad 70.376.389 92,05 % 6.076.836 7,95 %

* Jean des Rivières trat bereits vor der AGM 2024 von seiner Funktion als Direktor zurück und stand daher nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Somit wurden nur fünf Direktoren in das Board of Directors des Unternehmens gewählt (anstelle der im Rundschreiben angeführten sechs Direktoren).

BEAUFTRAGUNG EINES WIRTSCHAFTSPRÜFERS

Beschluss Fürstimmen Fürstimmen % Stimmenthaltungen Stimmenthaltungen %
Beauftragung der unabhängigen eingetragenen 107.917.707 89,46 % 12.708.379 10,54 %
Wirtschaftsprüfungsfirma Deloitte LLP mit den
Wirtschaftsprüfungsagenden des Unternehmens bis zur nächsten
Jahreshauptversammlung

SAY-ON-PAY (nicht bindende beratende Abstimmung)

Beschluss Fürstimmen Für-stimmen % Gegenstimmen Gegenstimmen %
Beratender Beschluss zur Genehmigung des Unternehmensansatzes zur 37.591.162 49,17 % 38.862.057 50,83 %
Vergütung von
Führungskräften

Wir sind mit der Unterstützung, die wir von unseren Aktionären im Rahmen der AGM 2024 erhalten haben, sehr zufrieden, so Thomas F. Fudge, Jr., Chair of the Board. Obwohl unser beratender Beschluss zum Say-on-Pay nicht die Stimmenmehrheit erzielte, stimmt uns die Zunahme der Unterstützung, die sich gegenüber der Abstimmung über Say-on-Pay im Rahmen unserer AGM 2023 annähernd verdoppelt hat, sehr optimistisch. Dies zeigt, dass unsere Aktionäre die Verbesserungen, die First Majestic im Hinblick auf die Offenlegung seiner Vergütungspraxis bei den Führungskräften und beim Unternehmensansatz in Bezug auf die Vergütung von Führungskräften gewürdigt haben. Das Unternehmen wird auch im Jahr 2024 den intensiven Kontakt zu seinen Aktionären suchen und sich für deren Anliegen einsetzen. Gleichzeitig bemühen wir uns um noch mehr Unterstützung für unsere Praxis der Vergütung von Führungskräften.

Über First Majestic

First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silber- und Goldproduktion in Mexiko und den USA liegt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada sowie ein Portfolio von Erschließungs- und Explorationsanlagen, einschließlich des Goldprojekts Jerritt Canyon im Nordosten von Nevada.

First Majestic ist stolz darauf, seine im Eigenbesitz befindliche Münzprägeanstalt, First Mint, LLC, zu betreiben und einen Teil seiner Silberproduktion der Öffentlichkeit zum Kauf anzubieten. Barren, Münzen und Medaillons können online unter www.firstmint.com, zu den niedrigsten verfügbaren Prämien erworben werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.firstmajestic.com. Sie können uns per E-Mail unter info@firstmajestic.com oder per Telefon unter 1.866.529.2807 erreichen.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.

gezeichnet

Keith Neumeyer, President & CEO

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen (zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen). Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf: (i) die Pläne des Unternehmens, sich auch im Jahr 2024 mit seinen Aktionären in Bezug auf die Vergütungspraxis des Unternehmens auseinanderzusetzen. Häufig, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Wörtern wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, antizipiert oder glaubt oder Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen zu erkennen, oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden können, könnten, würden, dürften oder werden, auftreten oder erreicht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen, werden im Abschnitt Beschreibung der Geschäftstätigkeit – Risikofaktoren im jüngsten Jahresinformationsblatt des Unternehmens für das am 31. Dezember 2023 zu Ende gegangene Geschäftsjahr erörtert, das bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden unter dem SEDAR+-Profil des Unternehmens unter www.sedarplus.ca eingereicht wurde, sowie im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F für das am 31. Dezember 2023 zu Ende gegangene Geschäftsjahr, der bei der United States Securities and Exchange Commission auf EDGAR unter www.sec.gov/edgar eingereicht wurde.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Dementsprechend wird der Leser davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen in unangemessener Weise zu verlassen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung getätigt, und das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, sei es aufgrund neuer Informationen, Ergebnisse, zukünftiger Ereignisse, Umstände oder falls sich die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Majestic Silver Corp.
Keith Neumeyer
1800 – 925 West Georgia Street
V6C 3L2 Vancouver
Kanada

email : info@firstmajestic.com

First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt.

Pressekontakt:

First Majestic Silver Corp.
Keith Neumeyer
1800 – 925 West Georgia Street
V6C 3L2 Vancouver

email : info@firstmajestic.com