Tag Archives: Finanz

Wirtschaft

Rock Tech Lithium: Eröffnung der Räume der ITEL – Deutsches Lithiuminstitut GmbH in Halle

Die Unternehmen GP Papenburg Entsorgung Ost GmbH, Rock Tech Lithium Inc. und Knauf Gips KG haben am 31.08.2021 das Deutsche Lithium-Institut gegründet. Das ITEL Institute for Technologies and Economics of Lithium wird als eingetragene GmbH durch die Professoren Ulrich Blum und Ralf B. Wehrspohn von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg als Geschäftsführer geleitet. Das ITEL hat seinen Sitz im Sachsen-Anhaltinischen Halle an der Saale.

Das Institut hat das Ziel, die interdisziplinäre, CO2-neutrale Kreislaufwirtschaft für Lithium in Deutschland zu prägen. Durch die Umstellung auf Elektromobilität wird Deutschland zum zentralen Standort für die Batterieproduktion in Europa und damit auch für die Produktion des entscheidenden Vorprodukts Lithiumhydroxid. Die Reduzierung und Weiterverwendung der bei der Verfeinerung von Lithium anfallenden Nebenprodukte ist Fokus der Arbeit des Instituts. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Erforschung neuer Produktionsschritte zur Optimierung der Beiproduktwertschöpfung.

Andreas Heilmann, Geschäftsführer der GP Papenburg Entsorgung Ost GmbH: Der Ansatz dieses Instituts ist in seiner interdisziplinären und anwendungsorientierten Art einzigartig in Deutschland. Die GP Günter Papenburg AG mit ihren Tochtergesellschaften unterstreicht damit einmal mehr die Zukunftsfokussierung und mit der Ansiedlung des Instituts in Sachsen-Anhalt ihre Verbundenheit zum mitteldeutschen Wirtschaftsraum. Die Nutzung von Synergien innerhalb eines Kompetenznetzwerkes, in dem wir zusammen mit Partnern am Thema der Reduktion von Emissionen und Reststoffen arbeiten, entspricht der Philosophie der GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe.

Dr. Jörg Demmich, Knauf Gips KG: Die Knauf Gips KG versteht sich als Teil der deutschen Innovationslandschaft. Perspektivisch wollen wir für die Gipsproduktion erforderliche Vorprodukte ersetzen, unser Engagement hier ist Teil dieser Strategie.

Dirk Harbecke, CEO and Chairman of Rock Tech Lithium: Wir als Rock Tech Lithium arbeiten neben den bewährten Verfahren zum Lithiumhydroxidgewinn auch an neuen Raffinerieverfahren, die sich in der Pilotierung befinden. Bei unserem eigenen Nitrat-Verfahren, das sich aktuell in der Patentierung befindet, fallen für die Gipsindustrie sehr interessante Beiprodukte an. Mit dem ITEL wollen wir weiter in diese Richtung denken. Das Institut ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg, das erste Closed- Loop-Lithiumunternehmen der Welt zu werden. Unser Ziel ist es nicht nur unser Endprodukt zu recyceln, sondern möglichst viele der anfallenden Nebenprodukte ressourcenschonend wieder zu verwerten.

In Zeiten knapper werdender Ressourcen, ist eine höhere Sensibilität für das Thema Recycling essentiell. Hier gewinnt der Aspekt der Wertstoffökonomik an Bedeutung, insbesondere die optimale Weiterverwendung von Beiprodukten., so Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Blum von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Das Institut hat ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Forschungslandschaft: Eine entsprechende Einrichtung existiert aktuell weder wissenschaftsnah noch als Kooperationsprojekt der Industrie. Die Zusammenarbeit verspricht aus unserer Sicht hohe Chancen auf einen Technologievorsprung in Deutschland., so Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg abschließend.

Das Institut besteht aus drei Abteilungen: Neben der Abteilung Materialökonomik, die sich vor allem der Beiproduktwertschöpfung widmet, arbeitet die Abteilung Grüner Wasserstoff an CO2 neutraler Produktion und die Abteilung Recycling und Ressourcen an der Optimierung von Raffinerieprozessen.

Grußworte der Stadt Halle (Saale)
Egbert Geier, amtierender Bürgermeister: Dass das Deutsche Lithiuminstitut bei uns seine Gründung vollzieht und seine Arbeit aufnimmt, macht deutlich: Halle (Saale) bietet optimale Bedingungen für kluge Köpfe, die hier an ihren Innovationen und Ideen arbeiten können. Die Institutsgründung stärkt unsere Stadt als Wissenschaftsstandort. Wir gehen diesen Weg mit unseren Partnern im Konzern Stadt, den Forscherinnen und Forschern am Weinberg Campus, der MLU und den Unternehmern der Stadt konsequent weiter. Mein Dank und Respekt als Bürgermeister der Stadt Halle (Saale) geht an die Initiatoren des Deutschen Lithiuminstituts, insbesondere an die Professoren Wehrspohn und Blum für ihre Initiative und ihren Unternehmergeist.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Brad Barnett
Chief Financial Officer
Rock Tech Lithium Inc.
777 Hornby Street, Suite 600
Vancouver, B.C., V6Z 1S4
Tel: (778) 358-5200
Fax: (604) 670-0033
E-Mail: bbarnett@rocktechlithium.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC
Kanada

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Pressekontakt:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Wirtschaft

Silver X erweitert den Bezirk Nueva Recuperada mit dem Erwerb von Tangana West und erhält Oberflächen-Schlitzprobenergebnisse von bis zu 9.379 g/t Ag auf 1,5 Metern

**NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT **

– Neue Konzessionen bei Tangana West mit Oberflächen-Schlitzproben von bis zu 9.379 g/t Ag, 3,81 % Pb und 2,69 % Zn erworben
– Die neuen Claims erstrecken sich über zusätzliche 1,3 Kilometer des Silber-Gold-Polymetall-Mineralisierungssystems Tangana, was einer kontrollierten Streichlänge von insgesamt über 3,0 Kilometern entspricht

Vancouver, B.C., 22. September 2021. Silver X Mining Corp. (TSX-V: AGX) (OTC Pink: WRPSF) (Silver X oder das Unternehmen) hat das 250 Hektar große Silberprojekt Tangana West übernommen, das hochgradige Silber-Polymetall-Erzgänge beherbergt, bei denen Schlitzproben an der Oberfläche Gehalte von bis zu 9.379 g/t Ag, 2,7 % Pb und 1 % Zn auf 1,5 Metern lieferten (siehe Tabelle 1 unten). Die mineralisierte Struktur Tangana West erstreckt sich über eine Länge von 1,3 Kilometern entlang des Streichens und wird aufgrund von Feldbeobachtungen auf den neuen Claims als vertikal durchgehend über mehr als 500 Meter interpretiert. Auf der angrenzenden Bergbaueinheit Tangana von Silver X (Tangana) erstrecken sich die Silber-Gold-Polymetall-Erzgänge Tangana 1 und 2 über 1,7 Kilometer entlang des Streichens mit einer durchschnittlichen Breite von 1,0 Metern und einem durchschnittlichen Gehalt von 286,71 g/t AgÄq. Silver X kontrolliert nun über 3,0 Kilometer des Silber-Polymetall-Mineralisierungssystems Tangana (Tangana und Tangana West), das eine durchschnittliche Mächtigkeit der Erzgänge von 1,05 Metern aufweist (siehe Abbildung 1).

Die Übernahme von Tangana West ist ein wichtiger Meilenstein für Silver X und wir setzen die Konsolidierung des Distrikts Nueva Recuperada fort, erklärte der CEO von Silver X, José Garcia. Diese Erweiterung von Tangana, bei der erste Schlitzproben an der Oberfläche Ergebnisse von bis zu 9 Kilogramm Silber pro Tonne auf einer Erzgangmächtigkeit von 1,5 Metern ergaben, bietet dem Unternehmen ein großes Potenzial für die Erweiterung seiner hochgradigen Produktion. Wir prüfen laufend Möglichkeiten in ganz Peru und Lateinamerika und erweitern unsere Ressourcenbasis.

Im Rahmen des Abkommens hat Silver X von der Sociedad Minera de Responsabilidad Limitada Las Animas uneingeschränkte Zugangs- und Abbaurechte für die Konzessionen Las Animas und Los Tres Mosqueteros erhalten. Im Gegenzug zahlt das Unternehmen eine monatliche Gebühr von USD $5.000 oder eine 4%ige Produktionslizenzgebühr aus den Konzessionen Las Animas und/oder Los Tres Mosqueteros, je nachdem, welcher Betrag höher ist. Die Vereinbarung verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sobald die Produktion aufgenommen wird.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61618/220915_NR_TANW_LasAnimas_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Karte der Silver X-Claims der Bergbaueinheit Tangana mit Angabe der neu erworbenen Claims Tangana West und Darstellung der Lage bezüglich der Straßen und umliegenden Erzgänge.

Geologie von Tangana West

Das epithermale Ag-Pb-Zn-Cu-Erzgangfeld Tangana West mit mittlerer Sulfidierung befindet sich in einem von einer Reihe magmatischer Brekzien bedeckten Gebiet. Regionale vom Unternehmen entnommene Proben weisen darauf hin, dass sich das Erzgangsystem auf den neuen, zu 100 % unternehmenseigenen Claims über 1,3 Kilometer erstreckt. Die Ergebnisse der jüngsten repräsentativen Schlitzproben von begrenzten Oberflächenaufschlüssen (27 Proben) sind in Tabelle 1 dargestellt. Die in Tabelle 1 angegebenen potenziellen Mengen und Gehalte sind konzeptioneller Natur; es wurden bisher nur unzureichende Explorationsarbeiten durchgeführt, um eine Mineralressource zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationsarbeiten dazu führen werden, dass das Ziel als Mineralressource abgegrenzt werden kann.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61618/220915_NR_TANW_LasAnimas_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Satellitenbild, das die vor Kurzem erworbenen Silber-Polymetall-Strukturen von Tangana West und die Ergebnisse der oberirdischen Schlitzproben zeigt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61618/220915_NR_TANW_LasAnimas_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 3: Lithologischer Plan und Längsschnitt mit den Orten und Ergebnissen der Oberflächenschlitzproben, die auf der vor Kurzem erworbenen silber-polymetallischen Struktur Tangana West entnommen wurden

SchlitzprKoordinaten (WGAbschnitt (m) Silber – Gold – poly*AgÄq
obe S84) metallische (g/t)
-Nr. Gehalte

RechtsweHochwervon bis wahre MäAg Au Pb Zn
rt t chtigkei (ppm (ppm (%) (%)
t ) )

80601 497518 85621290 1,5 1,5 12,7 1,9520,190,35175,2
1 3

80602 497479 85621280 1,2 1,2 43,2 0,1350,240,1366,1
9 5

80603 497416 85621620 0,9 0,9 40,8 0,2200,112,23150,2
0 0

80604 497366 85621610 1,2 1,2 25,9 0,8770,161,34148,8
0 0

80605 497296 85621770 0,8 0,8 6,9 0,0860,090,1221,0
5 1

80607 497265 85621230 0,4 0,4 36,3 0,0342,311,68177,0
0 0

80608 497263 85621390 0,2 0,2 97,0 0,6691,740,80231,3
0 4

80609 497234 85621490 1,0 1,0 6,6 0,0030,400,1324,6
7 3

80610 497159 85621530 1,0 1,0 18,9 1,4551,130,04161,5
0 7

80611 497141 85621350 1,5 1,5 184,00,3821,930,26281,6
0 9

80613 497059 85622840 0,2 0,2 1022,0,2152,730,991161,2
0 0 7

80614 497087 85622840 0,3 0,3 89,9 0,0811,760,50169,7
0 0

80615 496688 85622110 1,0 1,0 1,6 0,1800,010,0116,0
4 5

80617 496691 85621970 1,2 1,2 25,3 0,2200,110,1149,4
7 1

80618 497077 85622310 0,4 0,4 4,9 0,0080,050,4826,7
2 8

80651 496297 85623170 1,5 1,5 9379,0,1653,812,699615,8
0 0 0

80653 496355 85622950 1,0 1,0 3624,0,8912,920,003778,1
0 0 0

80654 496384 85622810 1,0 1,0 950,00,0036,621,271203,4
0 0

80657 496255 85623340 1,0 1,0 52,1 0,0340,020,0155,8
0 5

80658 496248 85623350 1,0 1,0 70,5 0,0070,010,0171,9
0 6

80660 496542 85621860 1,5 1,5 6,2 0,0030,020,038,4
3 3

80661 496582 85621480 0,7 0,7 234,00,0470,370,10253,0
1 5

80662 496604 85621520 1,7 1,7 107,00,0080,500,13128,3
4 3

80664 496746 85622090 2,2 2,2 45,5 0,0340,040,0651,9
8 2

80665 496688 85622030 0,7 0,7 273,00,0270,640,45313,0
0 8

80666 496682 85622060 2,2 2,2 221,00,1280,260,07241,5
4 8

80667 496707 85622170 2,0 2,0 19,6 0,1110,130,0935,5
3 4

Tabelle 1: Tabellarische Zusammenfassung der wichtigsten Silber-, Gold- und anderen Metallgehalte, die bei den Schlitzprobenahmen 80601 bis 80667 durchteuft wurden.

Hinweis: Die Identifikationsnummern der Proben sind nicht fortlaufend, da die Proben vor Ort von mehreren Arbeitsgruppen entnommen wurden. Auch die analytischen Untersuchungsergebnisse der Kontrollproben sind nicht enthalten. Die Proben sind ungeschnitten und unverwässert; ausgewählte Probenzahlen sind gerundet; *AgÄq basiert auf USD$1.786/oz Au, $23,68/oz Ag, $1,0703/lb Pb, $1,3827/lb Zn und berücksichtigt keine metallurgische Ausbeute.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61618/220915_NR_TANW_LasAnimas_DEPRcom.004.jpeg

Abbildung 4: Oberflächenaufschluss des Erzgangs Tangana West.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61618/220915_NR_TANW_LasAnimas_DEPRcom.005.jpeg

Abbildung 5: Regionale Ansicht des Erzgangs Tangana West und der mineralisierten konjugierten Strukturen.

Probenahme, analytische Analyse, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (QAQC)

Gesteinssplitter aus allen Oberflächen-Schlitzproben werden so senkrecht wie möglich über die polymetallischen Silber-Strukturen entnommen und vor Ort in deutlich gekennzeichneten Plastikprobenbeuteln in einem sicheren Lagerraum neben dem Kernschuppen des Unternehmens gelagert. Die Länge der Schlitzproben und Ortskoordinaten werden registriert. Die geologische Beschreibung der Probe wird aufgezeichnet. Wo mineralisierte Erzgangstrukturen im Oberflächenaufschluss vollständig freigelegt sind, werden die Proben von einer Seite der mineralisierten Struktur zur anderen entnommen. Die Mindestlänge der Proben hängt von der Breite des verfügbaren Aufschlusses ab. Die Längen der gemeldeten Schlitzproben sind in den tabellarischen Informationen in Tabelle 1 angegeben. Um eine Verunreinigung der Probe zu vermeiden, wird jede Schlitzprobe mit Hammer und Meißel entnommen. Die Gesteinssplitter, die eine Rinnenbreite von mindestens 10 cm und eine Rinnentiefe von mindestens 5 cm repräsentieren, werden sorgfältig in einem Plastikbeutel aufbewahrt. Proben haben eindeutige Nummernkennungen für die Verfolgung der Kontrollkette (Chain of Custody) der Proben und für die anschließende Aufnahme in die Datenbank, sobald die QAQC-Freigabe der Analyseergebnisse eingegangen ist. Je nach Breite, Länge, Tiefe und Rohdichte der Schlitzprobe werden ca. 3-5 kg Probe zur Analyse entnommen.

Die Proben werden mit einem 4×4-Fahrzeug des Unternehmens vom Feld zum zertifizierten und unabhängigen Analyselabor von Certimin in Lima transportiert. Certimin entspricht ISO 9001, OHSAS 18001 und ist eine vollständig anerkannte und zertifizierte Einrichtung. Nachdem die untertägigen Schlitzproben für die Analyse vorbereitet wurden (Code G0640), wird das pulverisierte Probenmaterial mit den entsprechenden Analysemethoden von Certimin auf Gold, Silber und mehrere weitere Elemente analysiert. Alle Proben werden unter Verwendung einer Brandprobe mit 30 g Nenngewicht mit anschließender ICP-Methode (Code G0108) und einer ICP-AES/ICP-MS-Methode nach Vier-Säuren-Aufschluss auf mehrere Elemente (Code G0176) analysiert. Wenn die G0108-Analyseergebnisse für Au mehr als10 g/t liefern, wird die Analyse an einer Probeneinwaage von 30 g Nenngewicht mittels Brandprobe und anschließendem Gravimetrieverfahren (Code G0014) wiederholt. Wenn die G0176-Multielement-Ergebnisse mehr als 100 ppm für Ag betragen, wird die Analyse mit der Vier-Säuren-Aufschlussmethode in Erzqualität (Code G0002) wiederholt. Wenn die G0176-Multielement-Ergebnisse mehr als 10.000 ppm für Cu, Pb oder Zn betragen, wird die Analyse mit der Vier-Säuren-Aufschlussmethode in Erzqualität (Codes G0039, G0077 und G0388) wiederholt. In regelmäßigen Abständen werden doppelte Gesteinspulverproben an unabhängige Schiedslabore zur Überprüfung und Beurteilung der von Certimin erhaltenen Ergebnisse geschickt.

Silver X hat ein vollständig NI 43-101-konformes Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprotokoll (QAQC) für alle seine fortgeschrittenen Projekte und Explorationsprojekte eingeführt. Unser geschultes QAQC-Personal fügt jeder Charge von Feldproben vor der Lieferung an das unabhängige zertifizierte Analyselabor sowohl fein- als auch grobkörnige Blindproben, Feldduplikate und Zwillingsproben hinzu. Diese QAQC-Kontrollproben, einschließlich des zufälligen Einfügens von zertifiziertem Referenzmaterial, sollen eine unabhängige Erprobung der Integrität der Proben durch eine Überprüfung der Präzision, Genauigkeit und Kontaminationsmöglichkeit während der Probenvorbereitung und des Analyseverfahrens innerhalb des ausgewählten kommerziellen Labors ermöglichen. Mit dem Ziel, die Einhaltung der Best Practices sicherzustellen, werden ressourcen- und explorationsbezogene Analyseergebnisse nicht gemeldet, bis die Ergebnisse der internen QAQC-Verfahren überprüft und genehmigt wurden.

Über Silver X Mining

Silver X Mining ist ein kanadisches Silberbergbauunternehmen mit Projekten in Peru und Ecuador. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist das Silber-Blei-Zink-Projekt Nueva Recuperada in Huancavelica, Peru. Die Gründer und das Management haben eine lange Erfolgsgeschichte bei der Wertschaffung für die Aktionäre. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Website unter at www.silverx-mining.com.

Qualifizierter Sachverständiger

Herr A. David Heyl ist ein qualifizierter Sachverständiger (QP) im Sinne von NI 43-101 und hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung für Silver X geprüft und genehmigt. Herr Heyl, B.Sc., C.P.G., QP ist ein Certified Professional Geologist und qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Feld und der oberen Führungsebene verfügt Herr Heyl über einen soliden geologischen Hintergrund bei der Erarbeitung und Durchführung von Explorations- und Bergbauprogrammen für Gold, Seltenerdmetalle und Grundmetalle, die zu mehreren Entdeckungen führten. Herr Heyl besitzt 20 Jahre Erfahrung in Peru. Er arbeitete für Barrick Gold, war der Explorationsleiter bei Southern Peru Copper und verbrachte zwölf Jahre in der Tätigkeit in und der Überwachung von Tief- und Tagebaubetrieben in Nord-, Mittel- und Südamerika. Herr A. David Heyl ist ein Berater von Silver X Mining Corp.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der in dieser Pressemeldung beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden weder unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der U.S. Securities Act) noch unter einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Personen (in Regulation S des U.S. Securities Act als U.S. Persons bezeichnet) abgegeben bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt oder keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

FÜR DAS BOARD

José M García
CEO und Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Silver X Mining Corp.
+ 1 604 358 1382 | j.garcia@silverx-mining.com

SILVER X MINING CORP.
Suite 1430 – 800 West Pender Street
Vancouver, B.C. V6C 2V6

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Einige der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen sind zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind an der Verwendung von Wörtern wie erwartet, beabsichtigt, wird erwartet, potenziell, deutet darauf hin oder Abwandlungen solcher Wörter oder Phrasen zu erkennen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden können, könnten, sollten, würden, dürften oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über die Explorationspläne des Unternehmens und das Erschließungspotenzial der Konzessionsgebiete des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind keine historischen Fakten und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen werden sich wahrscheinlich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, und können wesentlich davon abweichen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu revidieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Silver X Mining Corp
Danica Topolewski
1430 – 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC
Kanada

email : dtopolewski@cdmcp.com

Pressekontakt:

Silver X Mining Corp
Danica Topolewski
1430 – 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC

email : dtopolewski@cdmcp.com

Wirtschaft

Revival Gold schließt erste Phase der Haufenlaugungstests 2021 positiv ab

Toronto, Ontario – 22. September 2021 – Revival Gold Inc. (TSXV: RVG, OTCQX: RVLGF) (Revival Gold oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/revival-gold-inc/) gibt den Abschluss der ersten Phase der metallurgischen Untersuchungen zur Haufenlaugung im Goldprojekt Beartrack-Arnett (Beartrack-Arnett) im US-Bundesstaat Idaho bekannt. Die Arbeiten werden von der Firma SGS Lakefield (SGS) unter der Leitung von metallurgischen Fachkräften von Revival Golds technischem Berater Wood durchgeführt.

Das Probenmaterial, das sich aus 1,94 Tonnen Material aus Beartrack und 0,80 Tonnen Material aus Arnett zusammensetzt, wurde im Juni 2021 an SGS übergeben. Die erste Phase des Testprogramms umfasste eine Analyse des Goldanteils im Roherz (Head Grade), eine Säure-Basen-Berechnung sowie Bottle-Roll-Tests. In der zweiten Programmphase, die noch diesen Monat eingeleitet wird, werden Säulenlaugungstests durchgeführt.

Das vorrangige Ziel des Testprogramms besteht darin, die Erzausbeute im Projekt Beartrack-Arnett im Rahmen der Haufenlaugung zu optimieren und auf früheren Testarbeiten aufzubauen, die in Revival Golds wirtschaftlicher Erstbewertung (PEA) 2020 zur Phase-I-Haufenlaugung verwendet wurden. Die Ergebnisse dienen zur Festlegung von Gewinnungsparametern für eine Vormachbarkeitsstudie (PFS) mit Haufenlaugung, die von Wood in der zweiten Jahreshälfte 2022 geplant ist.

Es wurden Bottle-Roll-Tests in drei Brechgrößen (12,5 mm, 25 mm und 38 mm) absolviert, pro Brechgröße jeweils neun Tests, also insgesamt 27 Tests. Die Auswirkung der Brechgröße auf die gesamte Goldausbeute wurde bewertet. Die Testergebnisse sind nachstehend in den Tabellen 1 und 2 zusammengefasst, wobei die Goldgehalte und -ausbeuten auf Flammproben basieren. Diese Ergebnisse stellen zwar nicht die endgültigen Goldgewinnungswerte dar, die in die Vormachbarkeitsstudie einfließen sollen, sie stimmen aber großteils mit den in der PEA verwendeten Annahmen zur Ausbeute überein bzw. fallen sogar günstiger aus.

Während der laufenden Bohrungen setzt Revival Gold entsprechende Maßnahmen, um die Pläne für die Phase-I-Haufenlaugung des Materials aus dem Projekt Beartrack-Arnett zu optimieren und eine entsprechende Risikominderung vorzunehmen. Die heutigen ersten Ergebnisse des diesjährigen metallurgischen Programms zur Haufenlaugung sind ermutigend und stimmen weitgehend mit den in unserer PEA angenommenen Gewinnungszahlen überein bzw. fallen sogar günstiger aus, sagt President & CEO Hugh Agro. Die endgültigen Ergebnisse des aktuellen metallurgischen Programms, einschließlich der Ergebnisse der laufenden Säulenlaugungstests, werden zusammen mit den Ergebnissen der Explorationsbohrungen der vergangenen zwei Jahre die Grundlage für eine neue Mineralressourcenschätzung Anfang 2022, eine Vormachbarkeitsstudie noch vor Ende 2022 und möglicherweise eine anschließende Entscheidung über die Wiederaufnahme der Phase-I-Goldproduktion mit Haufenlaugung im Projekt Beartrack-Arnett bilden.

Tabelle 1: Ergebnisse der Bottle-Roll-Tests bei Beartrack

Beartrack-ProbTest Brechgröberechneter Goldextraktion
e Nr. ße Head über 30
1 Grade Tage

(Mio.) (Au g/t) (Flammprobe)
Beartrack 1 38 0,41 53%
Oxiderz Nr.1 2 25 0,37 60%
geringer 3 12,5 0,27 70%
Erzgehalt

Beartrack 4 38 0,49 73%
Oxiderz Nr.2 5 25 0,51 74%
mittlerer 6 12,5 0,48 77%
Erzgehalt

Beartrack 7 38 0,85 73%
Oxiderz Nr.3 8 25 0,62 72%
hoher 9 12,5 0,71 74%
Erzgehalt

Beartrack 10 38 1,33 70%
Oxiderz Nr.4 11 25 0,91 70%
hoher 12 12,5 1,24 70%
Erzgehalt

Beartrack 13 38 0,61 36%
Übergangserz 14 25 0,64 31%
Nr.1

geringer 15 12,5 0,66 30%
Erzgehalt

Beartrack 16 38 3,00 10%
Sulfiderz Nr. 17 25 3,61 7%
1

geringer 18 12,5 2,98 9%
Erzgehalt
1Proben klassifiziert nach zyanidlöslichem Goldgehalt.

Tabelle 2: Ergebnisse der Bottle-Roll-Tests bei Arnett

Arnett-Probe1 Test Brechgröberechneter Goldextraktion
Nr. ße Head über 30
Grade Tage

(Mio.) (Au g/t) (Flammprobe)
Arnett 19 38 0,27 91%
Oxiderz Nr.1 20 25 0,70 81%
geringer 21 12,5 0,33 86%
Erzgehalt

Arnett 22 38 0,21 91%
Oxiderz Nr.2 23 25 0,36 92%
mittlerer 24 12,5 0,44 90%
Erzgehalt

Arnett 25 38 0,61 84%
Oxiderz Nr.3 26 25 0,54 86%
hoher 27 12,5 0,65 86%
Erzgehalt
1Proben klassifiziert nach zyanidlöslichem Goldgehalt.

In der zweiten Phase des metallurgischen Testprogramms wird Revival Gold zwölf Standardsäulenlaugungstests durchführen und sowohl das Oxiderz, Übergangserz und Sulfiderz bei Beartrack als auch die Goldoxidmineralisierung bei Arnett untersuchen. Im Rahmen der Tests wird außerdem eine Mischprobe ausgewertet, die zu 50 % aus Oxiderz (Beartrack) und zu 50 % aus Sulfiderz (Beartrack) besteht.

Die Säulenlaugungstests erfolgen über einen Zeitraum von jeweils 120, 180, 240 und 360 Tagen. Das gesamte Programm wird ein ganzes Jahr in Anspruch nehmen. Mit den längeren Testperioden sollen die Auswirkungen der Vermischung von Übergangserz und Sulfiderz in den Laugungsflächen im Hinblick auf das metallurgische und ökologische Verhalten erfasst werden. Basierend auf den Ergebnissen der oben beschriebenen Bottle-Roll-Tests wurden die Säulen auf eine P80-Brechgröße von 38 mm eingestellt. Diese Größe entspricht dem in der PEA angenommenen standardmäßigen Zerkleinerungssystem und wird eine optimale Laugungskinetik ermöglichen.

In der PEA wurde für Beartrack-Arnett eine Mineralisierung ausgewiesen, die sich für die Goldgewinnung unter Einsatz einer standardmäßigen Zyanid-Haufenlaugung eignet. Dieses Phase-I-Projekt umfasst weniger als ein Drittel des verfügbaren Erzmaterials der gesamten Projektressource. Die geschätzte durchschnittliche Goldausbeute aus der Haufenlaugung wurde in der PEA auf 60 % geschätzt, was eine durchschnittliche Gewinnungsrate von 87 % beim Oxiderzmaterial, 55 % beim Übergangserz und 28 % beim Sulfiderz widerspiegelt. Im ehemaligen Haufenlaugungsbetriebs der Mine Beartrack betrug die durchschnittliche Goldausbeute rund 70 %. Historische Untersuchungen des bei Arnett gewonnenen Materials deuten darauf hin, dass sich das geprüfte Material besonders gut für eine Goldgewinnung mittels Zyanidlaugung eignet. Im Rahmen der Tests wurde das Material 48 Stunden lang einer Laugung unterzogen, die eine Goldausbeute von 85 – 95 % lieferte.

Qualifizierter Sachverständiger

Herr Rodney A. Cooper, P.Eng., ein qualifizierter Sachverständiger (QP) und Berater des Unternehmens, ist die vom Unternehmen benannte qualifizierte Person für diese Pressemitteilung gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects und hat den wissenschaftlichen und technischen Inhalt geprüft und genehmigt.

Über Revival Gold Inc.

Revival Gold Inc. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen. Das Unternehmen baut das Goldprojekt Beartrack-Arnett im US-Bundesstaat Idaho aus.

Beartrack-Arnett ist der größte ehemalige Goldproduktionsbetrieb in Idaho. Eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) im Hinblick auf eine erste Phase der Wiederaufnahme eines Haufenlaugungsbetriebs zur Produktion von 72.000 Unzen Gold pro Jahr für eine Lebensdauer von zunächst sieben Jahren (nachhaltige Gesamtkosten von 1.057 Dollar pro Unze) durchgeführt. Zwischenzeitlich sind Explorationen, die auf die Erweiterung der Mineralressourcen – aktuell 36,6 Millionen Tonnen angedeutete Ressourcen mit einem Goldgehalt von 1,15 g/t, in denen 1,36 Millionen Unzen Gold enthalten sind, sowie 47,1 Millionen Tonnen vermutete Ressourcen mit einem Goldgehalt von 1,08 g/t bzw. 1,64 Millionen Unzen Gold – im Gange. Der Mineralisierungstrend bei Beartrack hat eine Länge von mehr als fünf Kilometer und ist in Streichrichtung und in der Tiefe offen. Die Mineralisierung bei Arnett ist in allen Richtungen offen.

Nähere Einzelheiten, einschließlich der wesentlichen Annahmen, Parameter und Methoden, die bei der Schätzung der Mineralressourcen und der Datenverifizierung zum Einsatz kamen, entnehmen Sie bitte dem technischen Bericht gemäß NI 43-101 mit dem Titel Preliminary Economic Assessment of the Heap Leach Operation on the Beartrack Arnett Gold Project Lemhi County, Idaho, USA – NI 43-101 Technical Report, datiert mit 17. Dezember 2020.

Revival Gold hat etwa 71,2 Millionen ausstehende Aktien und verfügte zum 30. Juni 2021 über einen Barmittelbestand von rund 6 Million CAD. Zusätzliche Veröffentlichungen, einschließlich der Geschäftsberichte, technischen Berichte, Pressemitteilungen, sowie andere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie über www.revival-gold.com oder bei SEDAR unter www.sedar.com.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Hugh Agro, President & CEO or Lisa Ross, CFO –
Telefon: (416) 366-4100 oder E-Mail: info@revival-gold.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Rodney A. Cooper, P.Eng., einem Berater des Unternehmens, welcher ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects ist, geprüft und genehmigt.

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Schätzungen und Angaben, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben, einschließlich von Aussagen, wonach das Unternehmen oder das Management bestimmte Bedingungen oder Ergebnisse erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können anhand von Begriffen wie z.B. glaubt, erwartet, schätzt, kann, könnte, würde, wird oder plant erkannt werden. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen basieren und sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Obwohl diese Aussagen auf den Informationen beruhen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf die Absichten des Unternehmens im Hinblick auf seine Zielsetzungen, Ziele oder zukünftigen Pläne und Aussagen. Zu den Faktoren, die eine deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Informationen bewirken können, gehören unter anderem die Fähigkeit des Unternehmens, die potenziellen Auswirkungen des COVID-19-Coronavirus auf Faktoren, die für die Geschäftstätigkeit des Unternehmens relevant sind, vorherzusagen oder ihnen entgegenzuwirken; die Unfähigkeit, zusätzliche Mineralressourcen zu identifizieren; die Unfähigkeit, im Rahmen fortgeschrittener Studien die geschätzten Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln; die Unfähigkeit, eines Tages eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung unterstützen könnte; dass der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse nicht repräsentativ für die gesamte Lagerstätte ist; Verzögerungen bei der Einholung bzw. die Unfähigkeit, die erforderlichen Regierungs-, Umwelt- oder sonstige Projektgenehmigungen einzuholen; politische Risiken; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von Finanzierungen, die in Zukunft erforderlich sind; Veränderungen auf den Kapitalmärkten; Inflation; Wechselkursänderungen; Rohstoffpreisschwankungen; Verzögerungen bei der Erschließung des Projekts; eine bedeutende Abweichung der Kapital-, Betriebs- und Sanierungskosten von den Schätzungen sowie andere Risiken in Zusammenhang mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche und diejenigen Risiken, die in den auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens angeführt sind. Obwohl das Unternehmen die Annahmen und Faktoren, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON
Kanada

email : info@revival-gold.com

Pressekontakt:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON

email : info@revival-gold.com

Wirtschaft

Tier One Silver beginnt mit den Arbeiten am Hurricane-Silberprojekt in Peru

Vancouver, Kanada – 22. September 2021 – Tier One Silver (TSXV: TSLV, OTCQB: TSLVF) („Tier One“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/tier-one-silver-inc/) freut sich bekannt zu geben, dass es mit der Oberflächenexploration auf seinem 31.503 Hektar großen Silberprojekt Hurricane im Süden Perus, etwa 66 Kilometer (km) nördlich der Stadt Cusco (Abbildung 1), begonnen hat. Das Unternehmen hat ein zweijähriges Gemeinschaftsabkommen unterzeichnet, das den Oberflächenzugang zum Silberprojekt Magdalena und zur Hälfte des Silberprojekts Pampayeoc ermöglicht und Bohrungen erlaubt, sobald das peruanische Energie- und Bergbauministerium eine endgültige Genehmigung erteilt hat (Abbildung 2). Die Grundstücke Magdalena und Pampayeoc zeichnen sich durch historische Bergbaustollen und zahlreiche hochgradige Silbervorkommen aus, einschließlich der folgenden Ergebnisse von Erkundungsschürfproben, die vom vorherigen Betreiber gesammelt wurden: 1,4 Meter (m) mit 1.175 g/t Silber, 2,1 m mit 792 g/t Silber, 2,5 m mit 589 g/t Silber und 14 m mit 100 g/t Silber.

Peter Dembicki, Präsident, CEO und Direktor sagte:

„Wir freuen uns, mit den Arbeiten bei Hurricane Silver, einer zweiten großen Silberentdeckung in Peru, beginnen zu können. Dieses Projekt befindet sich noch in der Anfangsphase, aber ähnlich wie bei Curibaya wurden in mehreren Gesteins- und Splitterproben Gehalt und Mächtigkeit nachgewiesen – die Kennzeichen eines potenziell bedeutenden Systems.“

„Bei Curibaya haben wir unser fünftes Bohrloch abgeschlossen und planen, vor Jahresende acht weitere Bohrungen durchzuführen. Wir freuen uns auf einen kontinuierlichen Fluss von Bohrergebnissen in den kommenden Monaten, zusätzlich zu weiteren Oberflächenergebnissen, da wir die Grenzen des Silbersystems noch nicht identifiziert haben. Wir sind der Ansicht, dass die Projekte Curibaya und Hurricane Silver zusammengenommen mehrere Silberentdeckungsmöglichkeiten von Weltklasse darstellen.

Explorationsplan:

Das Grundstück gilt als äußerst unerforscht, da auf den Grundstücken Magdalena und Pampayeoc noch keine systematischen Explorationen durchgeführt wurden. Das Unternehmen plant die Durchführung von geologischen Kartierungen und Gesteinsproben, die sich auf das 1,5 km lange Magdalena-Adersystem konzentrieren, um den Gehalt und die Breite der freiliegenden Adern zu bestimmen, sowie zusätzliche Bodenproben, um den mineralisierten Fußabdruck unter dem Boden und der Gletscherdecke zu ermitteln. Nach diesem ersten Durchgang der Oberflächenarbeiten werden geophysikalische Bodenuntersuchungen durchgeführt, um die Bohrziele klar zu definieren, damit das Unternehmen im ersten Quartal 2022 eine Bohrgenehmigung beantragen kann.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61604/22092021_DE_TSLV_TierOneCommencesWorkatHurricane_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Lage des Hurricane-Projekts im Südosten Perus, etwa 66 km nördlich von Cusco.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61604/22092021_DE_TSLV_TierOneCommencesWorkatHurricane_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Veranschaulicht die Höhepunkte der Silbergehalte von Gesteins- und Gesteinssplitterproben aus mehreren Prospektionsgebieten innerhalb des Hurricane-Projektgebiets und umreißt den Teil des Grundstücks, der in der Sozialvereinbarung enthalten ist und wo das Unternehmen nun mit Oberflächenarbeiten begonnen hat.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61604/22092021_DE_TSLV_TierOneCommencesWorkatHurricane_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 3: Veranschaulicht die historischen Bergbaustollen entlang der Silberadern auf dem Grundstück Magdalena innerhalb des Projekts Hurricane Silver.

Michael Henrichsen (Chefgeologe), P.Geo ist die QP, die die Verantwortung für den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung übernimmt.

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATS VON TIER ONE SILVER INC.
Peter Dembicki
Präsident, CEO und Direktor

Für weitere Informationen über Tier One Silver Inc. wenden Sie sich bitte an Natasha Frakes, Vice President of Communications unter (778) 729-0600 oder info@tieronesilver.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Tier One

Tier One Silver ist ein Explorationsunternehmen, das sich darauf konzentriert, durch die Entdeckung von Silber-, Gold- und Basismetalllagerstätten von Weltklasse in Peru Werte für Aktionäre und Interessengruppen zu schaffen. Das Management und die technischen Teams des Unternehmens haben eine starke Erfolgsbilanz bei der Kapitalbeschaffung, Entdeckung und Monetarisierung von Explorationserfolgen. Zu den Explorationsanlagen des Unternehmens in Peru gehören: Hurricane Silver, Emilia, Coastal Batholith, Corisur und das Vorzeigeprojekt Curibaya, das mit seinem ersten Bohrprogramm begonnen hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.tieronesilver.com.

Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf historische Grab- und Spanproben und damit zusammenhängende Angelegenheiten

Die historischen Schürf- und Splitterproben des Projekts Hurricane wurden von Compania de Exploraciones Orion SAC (2007-2009), einem Tochterunternehmen von Pembrook Copper, entnommen und in eine Datenbank aufgenommen, die im Zusammenhang mit der Transaktion erworben wurde. Angesichts des zeitlichen Abstands hat Tier One Silver die Gültigkeit der QA/QC-Protokolle, die bei der Entnahme dieser Proben befolgt wurden, nicht bewertet. Dementsprechend werden die Leser davor gewarnt, sich auf die Genauigkeit oder Wiederholbarkeit dieser Proben zu verlassen. Die Probenahme ist von sehr begrenzter geologischer Bedeutung und dient lediglich dazu, die Entwicklung eines methodischen Explorationsprogramms zu unterstützen, das geochemische und geophysikalische Untersuchungen und schließlich Diamantbohrkernbohrungen umfasst. Auf dem Projekt Hurricane Silver gibt es keine bekannten Mineralressourcen von kommerziellem Interesse.

Die historischen Schürf- und Splitterproben aus dem Projekt Hurricane Silver wurden von Compania de Exploraciones Orion SAC (2007-2009) entnommen. Tier One überprüfte etwa 5 % der analytischen Dateneinträge für die bereitgestellte Datenbank der Gesteinsproben anhand der unterzeichneten PDF-Untersuchungszertifikate aus den Jahren 2007, 2008 und 2009. Es wurden keine Dateneingabefehler gefunden. Tier One ist der Ansicht, dass die bereitgestellte Gesteinsdatenbank von guter Qualität ist.

Schürf- und Gesteinsproben

Tier One führte eine dreitägige Feldbegehung durch, um das Vorhandensein der in der Vergangenheit gemeldeten mineralisierten Aufschlüsse visuell zu bestätigen, wobei auch Erkundungsproben entnommen wurden. Ungefähr 3 bis 5 kg Material wurden zur Analyse gesammelt und zur Aufbereitung und Analyse an ALS Lab in Lima, Peru, geschickt. Alle Proben wurden mit einer 30-g-Nominalgewicht-Brandprobe untersucht. Platin und Paladium wurden mittels ICP und MS (PGM-MS23) analysiert; Gold wurde mittels ICP und AES-Finish (Au-ICP21) analysiert; bei Proben mit einem ICP21-Ergebnis von über 10 ppm wurde die Analyse mit einer 30-g-Nominalgewicht-Brandprobe mit gravimetrischem Finish (Au-GRA21) wiederholt. Silber und Basismetalle wurden als Teil des Multielementpakets (ME-MS41) oder im Spurenbereich in 36 Multielementpaketen (ME-ICP41) analysiert. 2009 wurde die Silberanalyse durch eine 30g-Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss (Ag-GRA21) abgeschlossen. Wenn die MS41- und ICP41-Ergebnisse mehr als 10.000 ppm Cu, 10.000 ppm Zn, 10.000 ppm Pb oder 100 ppm Ag betrugen, wurde die Analyse mit einem erzhaltigen Königswasseraufschluss mit AA-Abschluss wiederholt (Cu-AA46; Zn-AA46; Pb-AA46 bzw. Ag-AA46).

Vorausschauende Informationen und allgemeine Vorsichtshinweise

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung (zusammenfassend als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet), die sich auf die aktuellen Erwartungen und Ansichten des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse beziehen. Jegliche Aussagen, die Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (häufig, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern oder Phrasen wie „wird sich wahrscheinlich ergeben“, „wird erwartet“, „erwartet“, „wird sich fortsetzen“, „wird erwartet“, „antizipiert“, „glaubt“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „plant“, „prognostiziert“, „Projektion“, „Strategie“, „Zielsetzung“ und „Ausblick“) sind keine historischen Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein, die Schätzungen, Annahmen und Ungewissheiten beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden, und auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollte man sich nicht übermäßig verlassen. Diese Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Pressemitteilung. Insbesondere und ohne Einschränkung enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen über die Explorationspläne des Unternehmens.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Tier One Silver Inc
Tracy George
Suite 600 1199 West Hastings Street
V6E 3T5 Vancouver
Kanada

email : tracy.george@umsmining.com

Pressekontakt:

Tier One Silver Inc
Tracy George
Suite 600 1199 West Hastings Street
V6E 3T5 Vancouver

email : tracy.george@umsmining.com

Wirtschaft

Mydecine reicht finale Patentanmeldung für MYCO-003 ein und berichtet über positive präklinische Daten

DENVER, 22. September 2021 – Mydecine Innovations Group (NEO: MYCO) (OTC: MYCOF) (FWB: 0NFA) (Mydecine oder das Unternehmen), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Behandlung von psychischen Gesundheitsproblemen und Suchterkrankungen spezialisiert hat, hat heute bekannt gegeben, dass es für einen seiner wichtigsten Arzneimittelkandidaten, MYCO-003, der für eine bessere Behandlung von Angstzuständen und posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) entwickelt wird, eine finale Patentanmeldung beim Patentamt der Vereinigten Staaten (USPTO) und bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) eingereicht hat.

Darüber hinaus freut sich das Unternehmen, positive präklinische Daten vorlegen zu können, die eine Weiterentwicklung von MYCO-003 rechtfertigen. Diese zum Patent angemeldete Formulierung hat das Potenzial, Angstzustände bei Patienten im Vergleich zu reinem Psilocybin besser zu reduzieren, wenn sie in der Therapie oder in der medizinischen Praxis eingesetzt wird. MYCO-003 ist eine Kombination aus einem Serotoninagonisten und einem serotoninfreisetzenden Wirkstoff. Im Rahmen von Forschungsarbeiten konnte nachgewiesen werden, dass diese Wirkstoffklassen die Wirksamkeit der Therapie erhöhen und während einer anstrengenden Therapie ein gesteigertes Gefühl des Wohlbefindens, der Sicherheit und des Glücks erzeugen. Mydecine geht davon aus, dass diese Eigenschaften synergistisch wirken und besonders für die wirksame Behandlung von Patienten mit einer schweren posttraumatische Belastungsstörung oder extremen Angststörungen von Bedeutung sind.

Die derzeitigen Therapien auf Psilocybinbasis können mit unterstützenden Maßnahmen das Risiko extremer Angstreaktionen überwinden. Unsere verbesserte Formulierung MYCO-003 hat als vielversprechender Wirkstoffkandidat das Potenzial, Angstzustände während der Therapie zu reduzieren, noch bevor umfassende unterstützende Maßnahmen erforderlich werden. Wir glauben daher, dass Patienten, die unter extremen Angstzuständen und PTBS leiden, besser auf MYCO-003 ansprechen würden, was bei bedürftigen Patienten einen effektiveren und unmittelbaren Behandlungserfolg begünstigt, sagt Chief Science Officer Rob Roscow.

Dies ist ein weiterer faszinierender Fortschritt in der Weiterentwicklung unserer Arzneimittelkandidaten, der den Wert und die Wirksamkeit unserer psychedelikabasierten Therapeutika und das breite Spektrum von therapeutischen Zielanwendungen konsequent unter Beweis stellt, meint Josh Bartch, CEO von Mydecine. Im Zuge der laufenden Weiterentwicklung unseres Produktportfolios setzen wir von Mydecine bei unseren bereits gut entwickelten Arzneimittelkandidaten zusätzliche Optimierungsschritte in puncto Wirksamkeit und Sicherheit, um den medizinischen Wert weiter zu steigern. Aus unserer Sicht kann die kontinuierliche Weiterentwicklung von MYCO-003 eine entscheidende Rolle im Sinne einer noch wirksameren Behandlung von PTBS und Angstzuständen spielen.

Über Mydecine Innovations Group

Mydecine Innovations Group (NEO:MYCO) (OTC:MYCOF) (FWB:0NFA) ist ein auf klinische Prüfungen spezialisiertes Biopharma-Unternehmen, das es sich zum Ziel gemacht hat, die Behandlung von psychischen Störungen und Suchtkrankheiten zu revolutionieren. Mydecine Innovations Group wurde 2019 mit dem Leitgedanken gegründet, dass im Bereich der psychischen Gesundheit und der therapeutischen Behandlung ein erheblicher ungedeckter Bedarf und ein Mangel an Innovationen vorherrschen. Mydecine Innovations Group widmet sich der effizienten Entwicklung von innovativen Therapeutika zur Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS), Depressionen, Angstzuständen, Suchtkrankheiten und anderen psychischen Störungen. Im Geschäftsmodell des Unternehmens werden klinische Studien und Datenergebnisse, Technologie, wissenschaftliche und regulatorische Expertise mit einem Schwerpunkt auf Therapien auf Psychedelika-Basis kombiniert, die von neuartigen Wirkstoffen mit differenziertem therapeutischem Potenzial untermauert sind. Durch die Zusammenarbeit mit einigen der weltweit führenden Experten, die sich allesamt durch die Einhaltung der Best Practices auszeichnen, will Mydecine Innovations Group die Entwicklung neuer Medikamente über ihre Plattformen auf verantwortungsvolle Weise beschleunigen, um psychische Störungen wirksam zu behandeln und schließlich die Art und Weise, wie wir diese betrachten, zu verändern. Die Zielvorstellung von Mydecine Innovations Group besteht darin, die derzeitige Lücke zwischen dem aktuellen Versorgungsangebot des Gesundheitswesens für psychische Erkrankungen und den Bedürfnissen der Patienten zu schließen. Der Hauptsitz von Mydecine Innovations Group befindet sich in Denver (Colorado, USA); das Unternehmen betreibt auch eine internationale Niederlassung in Leiden (Niederlande).

Mehr erfahren können Sie unter www.mydecine.com und folgen Sie uns auch auf Twitter.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Medienkontakte
Courtney Ryan
LS2group
cryan@ls2group.com
515-770-4823

Anne Donohoe / Nick Opich
KCSA Strategic Communications
myco@kcsa.com
1-212-896-1265 / 1-212-896-1206

Kontakt für Anleger
Charles Lee, Investor Relations
corp@mydecineinc.com
1-720-277-9879

Allison Soss / Erika Kay
KCSA Strategic Communications
1-212-896-1267

Für das Board of Directors:
Joshua Bartch, Chief Executive Officer
contact@mydecineinc.com

Für weitere Informationen über Mydecine Innovations Group Inc. besuchen Sie bitte das Unternehmensprofil auf SEDAR unter www.sedar.com oder besuchen Sie die Website des Unternehmens unter www.mydecine.com.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze in Bezug auf das Unternehmen und seine Geschäftstätigkeit, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements reflektieren. Zukunftsgerichtete Informationen können oft, aber nicht immer an der Verwendung von Wörtern wie erwarten, beabsichtigen, annehmen, glauben oder Variationen (einschließlich Verneinungen) solcher Worte und Begriffe erkannt werden oder beinhalten Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden oder werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und beruhen auf Annahmen des Unternehmens bzw. Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen weder Versprechungen noch Garantien sind und Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Risiken in Bezug auf die COVID-19-Pandemie, die Verfügbarkeit und Kontinuität der Finanzierung, die Fähigkeit des Unternehmens, sein geistiges Eigentum angemessen zu schützen und durchzusetzen, die Fähigkeit des Unternehmens, seine Produkte zur kommerziellen Produktion zu bringen, den anhaltenden Wachstum der globalen adaptiven patientenorientierten Medizin, die natürlichen Gesundheitsprodukte und die digitalen Gesundheitsindustrien sowie die Risiken, die der stark regulierte und wettbewerbsorientierte Markt bezüglich Entwicklung, Produktion, Verkauf und Verwendung der Produkte des Unternehmens darstellt. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu Ergebnissen führen, die nicht angenommen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Informationen prognostiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Mydecine Innovations Group Inc.
Joshua Bartch
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver
Kanada

email : jbartch@mydecineinc.com

Pressekontakt:

Mydecine Innovations Group Inc.
Joshua Bartch
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver

email : jbartch@mydecineinc.com