Tag Archives: Börse

Wirtschaft

Sitka Gold bohrt weitere 14.000 Meter auf seinem RC-Goldprojekt im Yukon

Es geht schon wieder los. Nach deinem kurzen aber erfolgreichen Winterbohrprogramm lanciert Sitka Gold auf seinem Yukon-Projekt jetzt die Sommerbohrungen.

BildDie Sommersaison hat endlich auch im Yukon begonnen – mit aktuell 20 Stunden Tageslicht. Und wie Sitka Gold (TSXV:SIG) (FSE:1RF; OTCQB:SITKF; FRA: 1RF) mitteilt, hat das Unternehmen sein rund 14.000 Meter umfassendes Sommerbohrprogramm auf dem Grundstück Clear Creek innerhalb des RC-Goldprojekt im Yukon begonnen.

Bereits im Winter hatte das Unternehmen zwei strategische Bohrungen mit einer Länge von zusammen rund 1.000 Metern abgeschlossen, um die Kontinuität der hochgradigen Goldmineralisierung südlich der Goldlagerstätte Blackjack zu bestätigen. In beiden Bohrlöchern wurde sichtbares Gold beobachtet und die Untersuchungsergebnisse ergaben 191,0 m mit einem Gehalt von 1,16 g/t Gold, einschließlich 11,0 m mit 5,80 g/t Gold innerhalb von 89,0 m mit 2. 03 g/t Gold in Bohrloch 57 und 154,0 m mit 1,47 g/t Gold, einschließlich 37,0 m mit 3,07 g/t Gold und 8,0 m mit 4,61 g/t Gold in Bohrloch 58.

Jetzt den ganzen Artikel lesen:

Sitka Gold bohrt weitere 14.000 Meter auf seinem RC-Goldprojekt im Yukon

Jetzt die wichtigsten Rohstoff-News direkt ins Postfach!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH veröffentlicht auf https://goldinvest.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Sitka Gold halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die GOLDINVEST Consulting GmbH von Sitka Gold für die Berichterstattung zum Unternehmen entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Wirtschaft

Uranium Energy Corp. erweitert sein Portfolio in Südtexas mit erhöhten Ressourcen im Burke Hollow ISR-Projekt

– Im Anschluss an ein erfolgreiches Abgrenzungsbohrprogramm seit der letzten Ressourcenaktualisierung am 12. August 2022 erhöht eine neue Zusammenfassung des technischen Berichts S-K 1300 (der „TRS“) die gemessenen und angezeigten („M&I“) Ressourcen des Projekts Burke Hollow von 2.324.000 lbs U O38 auf 6.155.000 lbs und die abgeleiteten Ressourcen auf 4.883.000 lbs U O38. .
– Das In-Situ-Rückgewinnungsprojekt (ISR“) Burke Hollow wird weiter ausgebaut, wobei bisher drei Produktionsgebiete definiert wurden und die Explorations- und Abgrenzungsbohrungen entlang der mineralisierten Trends für zusätzliches Ressourcenwachstum fortgesetzt werden.
– Die gesamten offengelegten M&I-Ressourcen der Texas Hub and Spoke Plattform belaufen sich nun auf 12.958.000 lbs, wobei 7.241.000 Tonnen einen Gehalt von etwa 0,085% U O38 aufweisen, und die abgeleiteten Ressourcen belaufen sich nun auf 9.948.100 lbs, wobei 4.356.000 Tonnen einen Gehalt von etwa 0,120% U O38 aufweisen.
– Dieser jüngste S-K 1300 TRS bestätigt erneut die Position von UEC als Amerikas führendes ISR-Uranunternehmen mit seinen Hub & Spoke-Plattformen in South Texas und Wyoming, die über 79.156.000 lbs U O38 an M&I-Ressourcen und 25.002.000 lbs an abgeleiteten Ressourcen verfügen.

Corpus Christi, TX, 13. Juni 2024 – Uranium Energy Corp (NYSE American: „UEC“ oder das „Unternehmen“) – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/uranium-energy-corp/ – freut sich, bekannt zu geben, dass es einen TRS auf EDGAR eingereicht hat, der aktualisierte Mineralressourcen für die Texas Hub and Spoke ISR-Plattform des Unternehmens (die „Plattform“) mit einer Erhöhung der Ressourcen auf dem Burke Hollow-Projekt (das „Projekt“) offenlegt.

Hintergrund:

– Als ein in den USA ansässiges Unternehmen meldet UEC nun alle Mineralressourcen gemäß Punkt 1302 der Regulation S-K (S-K 1300″);
– S-K 1300 wurde von der Securities and Exchange Commission („SEC“) verabschiedet, um die Offenlegungsanforderungen für Bergbauunternehmen zu modernisieren und die US-Offenlegungsanforderungen für Mineralgrundstücke stärker an die aktuellen Branchen- und globalen Regulierungsstandards anzupassen;
– Die in diesem TRS dargelegten Mineralressourcenschätzungen sind eine Aktualisierung der zuvor gemeldeten Projektressourcen gemäß dem Format S-K 1300; und
– Die Geologie des Projekts gilt als geeignet für kostengünstige und umweltfreundliche ISR-Abbaumethoden.

Der TRS wurde gemäß S-K 1300 erstellt und wurde am 12. Juni 2024 über EDGAR auf Formular 8-K bei der SEC eingereicht und ist auch auf SEDAR als „Material Document“ verfügbar, das am 12. Juni 2024 eingereicht wurde. Der TRS wurde im Auftrag des Unternehmens von Western Water Consultants, Inc. d/b/a WWC Engineering, aus Sheridan, Wyoming, erstellt.

Andy Kurrus, UEC V.P. of Resource Development, Texas, erklärte: „Seit der ersten Entdeckung bei Burke Hollow haben wir die Ressourcen mit jeder Bohrkampagne und jedem Update weiter erhöht. Wir haben mehrere mineralisierte Trends und Horizonte für ein potenzielles Ressourcenwachstum identifiziert und fast die Hälfte des ~20.000 Acre großen Grundstücks Burke Hollow ist noch nicht erkundet. Burke Hollow ist die größte ISR-Uranentdeckung in den Vereinigten Staaten in den letzten zehn Jahren und wird ein spannendes Satellitenprojekt im Rahmen unserer Hub-and-Spoke-Strategie sein.“

Über die Texas Hub & Spoke Plattform

Die Plattform besteht aus fünf Projektgebieten („Abbildung 1-1“): der Hobson Central Processing Plant („CPP“) und den Projekten Burke Hollow, Goliad, Palangana und Salvo, die sich in den Countys Karnes, Bee, Goliad und Duval in Texas befinden. Die Hobson CPP wird als „Knotenpunkt“ der Plattform dienen, während die anderen Projektgebiete als Satellitenanlagen oder „Speichen“ fungieren. Die Hobson CPP wird das gesamte in den anderen Projektgebieten gewonnene Uran verarbeiten. Die Texas-Plattform liegt in der South Texas Uranium Province („STUP“), die Teil der Küstenebene des Golf von Mexiko Beckens („GMB“) ist.

Die Mineralrechte in unseren texanischen Projekten sind allesamt private (kostenpflichtige) Mineralpachtverträge. Gebührenpflichtige Mineralienpachtverträge werden durch Verhandlungen mit einzelnen Eigentümern erworben.

Die Projekte des Unternehmens befinden sich in der GMB und erstrecken sich über einen Großteil von Südtexas. Es umfasst die texanische Küstenebene und STUP, wo sich die ISR-Projekte von UEC befinden. Die Küstenebene wird im Westen durch die Erhebung der Rocky Mountains begrenzt und entwässert in den Golf von Mexiko. Die Küstenebene besteht aus marinen, nicht-marinen und kontinentalen Sedimenten, deren Alter vom Paläozoikum bis zum Känozoikum reicht.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75909/UEC_13062024_DEPRcom.001.jpeg

Die Uranmineralisierung in den Projekten Hub und Spoke Platform von UEC ist typisch für texanische Roll-Front-Sandsteinvorkommen. Die Bildung von Rollfront-Lagerstätten ist größtenteils ein Grundwasserprozess, der auftritt, wenn uranreiches, sauerstoffreiches Grundwasser mit einer reduzierenden Umgebung im Untergrund interagiert und Uran ausfällt. Die günstigsten Wirtsgesteine für Rollfronten sind durchlässige Sandsteine mit großen Aquifersystemen. Zwischengelagerte Schlamm-, Ton- und Siltsteine sind häufig vorhanden und unterstützen den Bildungsprozess, indem sie den Grundwasserfluss bündeln.

Bis heute verfügt UEC über Daten von 9.135 Bohrlöchern, die von UEC und früheren Uranexplorationsunternehmen auf und in der Nähe der fünf von UEC gehaltenen Projektgebiete durchgeführt wurden. Die Daten der Bohrungen, einschließlich der Vermessungskoordinaten, Kragenhöhen, Tiefen und Gehalte der Uranabschnitte, wurden in die Datenbank von UEC aufgenommen.

Zusammenfassung des Entwicklungsstandes

Im Folgenden wird ein Überblick über die Arbeiten gegeben, die zur Entwicklung und zum Betrieb der Plattformprojekte durchgeführt wurden.

Zusammenfassende Kapital- und Betriebskostenschätzungen sind in diesem TRS nicht enthalten, da UEC die Ergebnisse einer Erstbewertung („IA“) ohne wirtschaftliche Analyse aktualisiert. In der Vergangenheit waren am Hobson CPP normale Wartungsarbeiten an neuen Gebäuden/Entwicklungen erforderlich, und im Jahr 2022 wurde eine neue Lizenz für radioaktives Material genehmigt, mit der die genehmigte U O38 Gewinnungskapazität auf 4 Millionen Pfund jährlich erweitert wurde. Das Salvo-Projekt befindet sich seit der Bohrkampagne 2010-2012 in einem Fortsetzungsstatus. UEC hatte in den Jahren 2010-2015 und 2023, 2019 bzw. 2021-2024 Bohrkampagnen in seinen Projekten Palangana, Goliad und Burke Hollow gestartet. Das Unternehmen aktivierte auch mehrere Bohrlöcher bei Palangana, um von 2010 bis 2016 Uran zu gewinnen.

Palangana

Von 2010 bis 2015 hat UEC bei Palangana 891 Löcher gebohrt. Die meisten Bohrungen fanden 2010 (391 Bohrungen), 2011 (281 Bohrungen) und 2012 (186 Bohrungen) statt, die restlichen Bohrungen wurden zwischen 2013 und 2015 niedergebracht. Die meisten dieser Bohrungen wurden zu Abgrenzungszwecken niedergebracht, die übrigen wurden als Überwachungs- und Produktionsbohrungen niedergebracht und abgeschlossen. Im Jahr 2010 aktivierte UEC die Bohrlöcher im Fördergebiet PA-1, PA-2 und PA-3 bei Palangana. Im Jahr 2014 wurde PA-4 für die Förderung genehmigt, und im Jahr 2023 wurde in PA-4 eine zusätzliche Abgrenzungskampagne durchgeführt. Die Genehmigung für das Minengebiet wurde im März 2024 erneuert, und die Lizenz für radioaktives Material wurde rechtzeitig erneuert. Von 2010 bis 2016 wurden 563.600 Pfund Uran mit ISR-Methoden abgebaut.

Goliad

Im Jahr 2014 führte UEC auf seinem Goliad-Projekt ein Bohrprogramm für Explorations- und Wasserbohrungen durch. Es wurden 35 Löcher für Explorations- und Wasserversorgungszwecke gebohrt und protokolliert, wobei ein Großteil der Löcher in PA-1 und PA-2 gebohrt wurde. Die Lizenz für radioaktives Material wurde im März 2024 erneuert, und die Genehmigung für das Minengebiet wurde rechtzeitig erneuert.

Burke Hollow

Von 2021 bis heute schloss UEC die Installation und die Einreichung der Genehmigung für PA-1 ab. Nach der Fertigstellung von PA-1 führte UEC Bohrungen durch, um die Ressourcen von „abgeleitet“ auf „gemessen“ und „angezeigt“ hochzustufen und die Mineralisierung in PA-1, PA-2 und dem neu entdeckten PA-3 besser zu definieren. Bis zum 11. April 2024 wurden 714 Abgrenzungs- und Explorationsbohrungen niedergebracht, von denen 44 als Kontrollbohrungen abgeschlossen wurden. Dieses Programm wird fortgesetzt, um weitere Bohrungen zur Exploration und Abgrenzung des neu entdeckten PA-3 und des Explorationsziels Southern Graben, das in früheren technischen Kurzberichten beschrieben wurde, abzuschließen.

Im Jahr 2023 wurde südlich des Gebiets PA-1 eine Mineralisierung in einem flacheren Horizont entdeckt, der als Eastern Lower A Sand Trend oder „PA-3“ bekannt ist und sich im östlichen Block von Burke Hollow befindet. Dieser vor kurzem entdeckte Trend ist für einen Großteil der Ressourcenerweiterung seit dem ersten technischen Bericht von Hub and Spoke aus dem Jahr 2022 verantwortlich und fügte in allen Ressourcenkategorien beträchtliche Mengen hinzu. Die aktuellen Bohrungen konzentrieren sich auf die Abgrenzung dieses Trends und die Exploration des südlichen Grabengebiets.

Für die Mineralienschätzung von Burke Hollow wurden keine historischen Daten verwendet, sondern nur Daten aus Bohrungen, die von UEC von 2012 bis heute durchgeführt wurden. Insgesamt wurden zwischen 2019 und dem 11. April 2024 887 neue Löcher gebohrt und aufgezeichnet, um diese Schätzung abzuschließen.

Bodenschätze

Dieser IA TRS wurde in Übereinstimmung mit den in S-K 1300 festgelegten Bestimmungen erstellt, um die Mineralressourcen des Projekts und der Plattform offen zu legen.

Basierend auf der Dichte der Bohrungen, der Kontinuität der Geologie und der Mineralisierung, den Tests und der Datenverifizierung erfüllen die Mineralressourcenschätzungen die Kriterien für angezeigte oder abgeleitete Mineralressourcen, wie hier zusammengefasst.

Die In-Place-Ressourcen wurden für jedes Projektgebiet separat geschätzt. Die Plattform enthält eine gemessene Ressource von 3.631.900 lbs und eine angezeigte Ressource von 9.326.100 lbs U O38 an Ort und Stelle. Die Plattform enthält 9.948.100 lbs an abgeleiteten Mineralressourcen an Ort und Stelle. In den nachstehenden Tabellen 1 und 2 sind die Ressourcen der Plattform nach Projektgebiet aufgelistet. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Lebensfähigkeit. Bei den Berechnungen der Mineralressourcen wurden jedoch die vernünftigen Aussichten auf eine mögliche wirtschaftliche Förderung berücksichtigt.

Tabelle 1: Texas Hub and Spoke Project Measured and Indicated Resource Summary

Mineralische Ressource GT-Abschnitt Durchschnittlicher Gehalt (% eU Erztonnen (000s) eU O38 (lbs)
O
)38
Burke Hollow
Gemessen 0.30 0.086 581 964,000
Angegeben 0.30 0.083 3,329 5,191,000
Gemessene und angezeigte Werte 0.30 0.083 3,910 6,155,000
insgesamt
Goliad
Gemessen 0.20 0.053 1,595 2,667,900
Angegeben 0.20 0.102 1,504 3,492,000
Gemessene und angezeigte Werte 0.20 0.085 3,099 6,159,900
insgesamt
Palangana
Gemessen – – – –
Angegeben Keine 0.134 232 643,100
Gemessene und angezeigte Werte Keine 0.134 232 643,100
insgesamt
Salvo
Alle Mineralressourcen bei Salvo sind als „Inferred“ klassifiziert.
Projekt-Summen
Gemessen 3,631,900
Angegeben 9,326,100
Gemessene und angezeigte Werte insgesamt 12,958,000
Anmerkungen:
1. Pfund mit angewandtem Ungleichgewichtsfaktor („DEF“) (außer in Burke Hollow).
2. Gemessene und angezeigte Mineralressourcen gemäß der Definition in 17 CFR § 229.1300.
3. Alle gemeldeten Ressourcen liegen unterhalb des Grundwasserspiegels.
4. Der Bezugspunkt für Mineralressourcen ist das Projekt in-situ.
5. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Lebensfähigkeit.
6. Abgrenzungsbohrungen, die nach 2010 bei Palangana durchgeführt wurden, wurden nicht in die Ressourcenschätzung einbezogen, da diese Art von Bohrungen nach den Erfahrungen der QP die Ressourcenschätzungen im Allgemeinen nicht wesentlich verändern.
7. Bei der Ermittlung der wirtschaftlichen Gewinnungsaussichten wurde ein metallurgischer Gewinnungsfaktor von 80 % zugrunde gelegt.

Tabelle 2: Zusammenfassung der abgeleiteten Ressourcen des Projekts Texas Hub and Spoke

Mineralische Ressource GT-Abschnitt Durchschnittlicher Gehalt (% eU Erztonnen (000s) eU O38 (lbs)
O
)38
Burke Hollow
Abgeleitet 0.30 0.104 2,596 4,883,000
Goliad
Abgeleitet 0.20 0.195 333 1,224,800
Palangana
PA-1 und PA-2 Abgeleitet Keine 0.100 96 192,500
Dome, NE Garcia, SW Garcia, CC 0.10 0.110 – 0.300 206 808,800
Brine, Jemison Fence, Jemison East
Abgeleitet
Salvo
Abgeleitet 0.30 0.091 1,125 2,839,000
Projekt-Summen
Insgesamt Abgeleitet 4,356 9,948,100
Anmerkungen:
1. Gemeldete Pfunde mit angewandtem DEF.
2. Für das abgeleitete Mineral Palangana wird eine Reihe von Gehalten angegeben, da sich die Methoden der Ressourcenschätzung zwischen PA-1/PA-2 und dem Rest der Trends unterschieden. Für die Blockmodelle PA-1 und PA-2 gab es keinen Cutoff-Wert. Siehe Abschnitt 11.1 des TRS für eine detailliertere Erklärung.
3. Abgeleitete Mineralressourcen gemäß der Definition in 17 CFR § 229.1300.
4. Alle gemeldeten Ressourcen liegen unterhalb des Grundwasserspiegels.
5. Der Bezugspunkt für Mineralressourcen ist das Projekt in-situ.
6. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Lebensfähigkeit.
7. Abgrenzungsbohrungen, die nach 2010 bei Palangana durchgeführt wurden, wurden in dieser Ressourcenschätzung nicht berücksichtigt, da diese Art von Bohrungen nach den Erfahrungen der QP die Ressourcenschätzungen im Allgemeinen nicht wesentlich verändern.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Western Water Consultants, Inc. d/b/a/WWC Engineering, einem unabhängigen Beratungsunternehmen des Unternehmens, und von Andrew W. Kurrus III, P.G., V.P. of Resource Development, Texas, für das Unternehmen geprüft und genehmigt, die die Anforderungen als qualifizierte Person“ im Sinne von S-K 1300 erfüllen.

Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp ist der am schnellsten wachsende Anbieter von Brennstoff für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Zukunft. UEC ist das größte diversifizierte nordamerikanische Uranunternehmen, das die nächste Generation von kostengünstigen und umweltfreundlichen In-Situ-Rückgewinnungsprojekten („ISR“) in den Vereinigten Staaten sowie hochgradige konventionelle Projekte in Kanada vorantreibt. Das Unternehmen verfügt über zwei produktionsbereite ISR-Hub-and-Spoke-Plattformen in Südtexas und Wyoming. Diese beiden Produktionsplattformen sind durch voll funktionsfähige zentrale Verarbeitungsanlagen verankert und werden von sieben US-amerikanischen ISR-Uranprojekten bedient, für die alle wichtigen Genehmigungen erteilt wurden. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über diversifizierte Uranbeteiligungen, darunter: (1) eines der größten physischen Uranportfolios Nordamerikas mit gelagertem U O38 ; (2) eine bedeutende Kapitalbeteiligung an Uranium Royalty Corp, dem einzigen Royalty-Unternehmen in diesem Sektor; und (3) eine Pipeline von Uranprojekten in der westlichen Hemisphäre, die sich im Ressourcenstadium befinden. Der Betrieb des Unternehmens wird von Fachleuten geleitet, die über jahrzehntelange praktische Erfahrung in den wichtigsten Bereichen der Uranexploration, -erschließung und -förderung verfügen.

Kontaktieren Sie Uranium Energy Corp Investor Relations unter:
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Informationen zur Börse:
NYSE American: UEC
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

Safe-Harbor-Erklärung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen über historische Fakten stellen die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden US-amerikanischen und kanadischen Wertpapiergesetze dar. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen der Geschäftsleitung beruhen. Alle anderen Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (häufig, aber nicht immer, unter Verwendung von Worten oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „erwartet“ oder „nicht erwartet“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“, oder die Angabe, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und sollten als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren zählen unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Abweichungen bei den zugrundeliegenden Annahmen im Zusammenhang mit der Schätzung oder Realisierung von Mineralressourcen, die Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung, die durch die Beschaffung von Kapital durch den Verkauf von Aktien verursacht wird, Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jene, die mit der Umwelt, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, Erlaubnissen oder Finanzierungen oder beim Abschluss von Erschließungs- oder Bauaktivitäten, Rechtsstreitigkeiten oder Anspruchseinschränkungen beim Versicherungsschutz verbunden sind. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens, sie zu kontrollieren oder vorherzusagen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung und in allen Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, verlassen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich abweichen, und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken können, sind in den vom Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen zu finden. Für zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beansprucht das Unternehmen den Schutz des Safe Harbor für zukunftsgerichtete Aussagen, der im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten ist. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX
USA

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX

email : info@resource-capital.ch

Wirtschaft

GoldMining definiert mindestens 70 km prospektiven Trend in drei Korridoren auf seinem Rea-Uranprojekt im westlichen Athabasca-Becken

Vancouver, British Columbia – 13. Juni 2024 – GoldMining Inc. (das „Unternehmen“ oder „GoldMining“) (TSX: GOLD; NYSE American: GLDG) – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/goldmining-inc/ – freut sich, die vorläufigen Ergebnisse der Wiederaufbereitung, Inversion und Modellierung historischer geophysikalischer Untersuchungen auf dem Uranprojekt Rea („Projekt Rea“) im westlichen Athabasca-Becken, Alberta, Kanada, bekannt zu geben (siehe Abbildung 1). Das Projekt Rea befindet sich zu 75 % im Besitz des Unternehmens und zu 25 % im Besitz von Orano Canada Inc. (Orano“). Das große Landpaket von etwa 125.328 Hektar umgibt das hochgradige Dragon Lake-Projekt von Orano auf seinem Maybelle River-Projekt. Zu den Uranlagerstätten von Weltrang, die sich 60 km südöstlich des Rea-Projekts befinden, gehören die Lagerstätte Triple R von Fission Uranium Corp. („Fission“) und die Lagerstätte Arrow von NexGen Energy Inc. („NexGen“), die sich derzeit in der Entwicklung befinden.

Alastair Still, CEO, erklärte: „Die kosteneffiziente Arbeit unseres technischen Teams zur Weiterentwicklung unseres viel versprechenden Rea-Projekts steht im Einklang mit unserer Strategie, weitere Werte für unsere Aktionäre zu erschließen. Unser Team hat moderne Wiederaufbereitungstechniken angewendet, einschließlich der Inversionsmodellierung der historischen geophysikalischen Untersuchungen. Diese Arbeit hat die aussichtsreichsten Gebiete für Folgeexplorationen hervorgehoben, die sich über 70 km innerhalb von drei verschiedenen Korridoren erstrecken, von denen jeder mehrere Zielgebiete mit geophysikalischen Signaturen aufweist, die mit bekannten Uranlagerstätten im Athabasca-Becken übereinstimmen. Wir sind äußerst ermutigt durch die Ziele, die wir im Athabasca-Becken gefunden haben, einem Gebiet, das einige der größten und hochwertigsten Uranlagerstätten der Welt enthält. Diese Arbeit ergänzt unsere Aktivitäten, die sich auf die Erschließung von Werten innerhalb unseres Portfolios von Gold- und Gold-Kupfer-Projekten in ganz Amerika konzentrieren.“

Rea Projekt Highlights:

– Die Neuaufbereitung, die Inversionsmodellierung und die Neuinterpretation historischer geophysikalischer Untersuchungen haben auf dem Projekt Rea über 70 lineare Kilometer an leitfähigen Grundgebirgssträngen identifiziert, die als graphithaltige Scherzonen interpretiert werden, die für diskordanzgebundene Uranmineralisierungen im Athabasca-Becken in drei nach Nordwesten verlaufenden Korridoren in Frage kommen (siehe Abbildung 2):
o Der Maybelle River Corridor (11 km), der vom Maybelle River Projekt von Orano nach Norden verläuft und eine oberflächliche, hochgradige Uranmineralisierung auf dem Dragon Lake Grundstück beherbergt.
§ Fünf historische Bohrlöcher erprobten einen Teil des Maybelle River Corridors auf den unternehmenseigenen Rea-Projekt-Claims und stießen in zwei Bohrlöchern auf anomale Uranwerte und in drei der fünf Bohrlöcher auf anomale Pathfinder-Elemente und Pathfinder-Mineralien, einschließlich Tonalteration und Dravit, einem charakteristischen akzessorischen Mineral, das mit vielen großen Athabasca-Uranvorkommen in Verbindung gebracht wird.
o Im Net Lake Corridor (20 km) wurden nur weiträumige Bohrungen durchgeführt (20 historische Bohrlöcher), wobei fünf Bohrlöcher anomale Uranwerte und damit verbundene Pfadfinderelemente und Mineralien durchschnitten.
o Der Korridor Keane Lake (40 km) ist mit Ausnahme von zwei historischen Bohrlöchern, die im südlich-zentralen Bereich des Projekts Rea anomale Uranwerte durchschnitten, weitgehend unerprobt.
– Jeder der drei aussichtsreichen Korridore wird als potenziell bedeutende und tief verwurzelte Grundgebirgsstrukturen interpretiert, von denen bekannt ist, dass sie für die Bildung der Athabasca-Uranlagerstätten von grundlegender Bedeutung sind. Sowohl auf dem Maybelle River- als auch auf dem Net Lake-Korridor wurden durch Bohrungen nachgewiesene Verwerfungs- und Scherzonen durchteuft.
– Die nachfolgenden Explorationsprogramme werden voraussichtlich zusätzliche geophysikalische Untersuchungen beinhalten, um die Ziele vor den Bohrungen zu verfeinern.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75910/GOLD_13062024_DEPRcom.001.png

Abbildung 1. Lageplan des Rea-Projekts

Geophysikalische Verarbeitung, Inversion und Modellierung

Diskordanzgebundene Uranlagerstätten im Athabasca-Becken sind in der Regel mit leitfähigen graphithaltigen Scherungszonen verbunden. Diese Zonen befinden sich im Grundgestein unter den Sedimentformationen des Beckens und können mit elektrogeophysikalischen Methoden entdeckt und kartiert werden. Die Scherungszonen werden in der Regel von breiten hydrothermalen Alterationszonen im darüber liegenden Sandstein überlagert. Die Uranmineralisierung befindet sich in der Regel im Sandstein an oder in der Nähe der Diskordanz. Es gibt jedoch auch einige Lagerstätten wie Triple R von Fission und Arrow von NexGen, die in graphitischen Scherzonen im Grundgestein liegen.

GoldMining beauftragte kürzlich Fathom Geophysics LLC mit der Verarbeitung, Umkehrung und Modellierung historischer luft- und bodengestützter geophysikalischer Untersuchungen, die Folgendes umfassten: Vielseitige elektromagnetische (EM) und magnetische Time-Domain-Vermessungen aus dem Jahr 2005, eine induzierte Polarisationsvermessung (IP) aus dem Jahr 2006 und eine vollständige Tensor-Gradiometrie-Vermessung aus dem Jahr 2009. Die Ergebnisse dieser Arbeiten wurden zur manuellen Erstellung einer strukturellen und lithologischen Interpretation verwendet, die mit der modellierten Geophysik und dem tektonischen Umfeld des Rea-Projektgebiets übereinstimmt (Abbildung 2).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75910/GOLD_13062024_DEPRcom.002.png

Abbildung 2. Drei nach Nordwesten verlaufende Korridore – Net Lake, Maybelle River und Keane Lake – wurden auf der Grundlage von interpretierten großen sinistralen Scherfehlern und damit verbundenem graphitischen Schergestein umrissen. Diese Korridore sind durch jüngere, nach Nordosten verlaufende sinistrale Scherungsbrüche versetzt, die eine wichtige Voraussetzung für die Lokalisierung der Uranmineralisierung auf dem Dragon Lake-Prospekt sind.1

Der Net Lake Corridor (20 km) wurde mit 20 weit auseinander liegenden Bohrlöchern erprobt; fünf dieser Bohrlöcher durchschnitten anomales Uran und damit in Zusammenhang stehende Pfadfinderelemente wie Vanadium, Nickel, Kobalt und Arsen sowie Pfadfinderminerale wie Tonalteration und Dravit.

Der Maybelle River Corridor (40 km Gesamtlänge, 11 km auf den Claims des Projekts Rea) beherbergt das Maybelle River Projekt von Orano, das eine oberflächennahe (<200 m tief) hochgradige Uranmineralisierung auf dem Dragon Lake Prospektionsgebiet umfasst. Dragon Lake, das 1988 entdeckt wurde, meldete bereits in der Vergangenheit hochgradige Bohrabschnitte, einschließlich 17,7 % U O38 über 5 m in MR-39 und 4,7 % U O38 über 1,7 m in MR-34.1 Der Maybelle River-Korridor erstreckt sich über 11 km in Richtung Norden auf die zu 75 % unternehmenseigenen Claims des Projekts Rea, wo fünf historische Bohrungen bisher nur 3 km der nördlichen Erweiterung des aussichtsreichen Korridors erprobt haben. Bei den Bohrungen wurden in zwei der Bohrlöcher vielversprechende anomale Uranwerte sowie in drei der Bohrlöcher eine Tonalteration, Brekzien und anomale Pathfinder-Elemente durchteuft. Der Korridor Keane Lake (40 km) ist weitgehend unerforscht, abgesehen von zwei historischen Bohrlöchern, die im südlichen Zentralbereich des Projekts anomale Uranwerte durchschnitten. Bitte beachten Sie den technischen Bericht mit dem Titel „Technical Report on the Rea Property, Northeastern Alberta, Canada“ (Technischer Bericht über das Grundstück Rea, Nordost-Alberta, Kanada), der am 12. September 2014 in Kraft getreten ist, um Einzelheiten über das Projekt Rea und die historischen Ergebnisse zu erfahren, auf die hier Bezug genommen wird. 1 Wheatley, K. und Cutts, C., 2013: Overview of the Dragon Lake Uranium Prospect, Maybelle River Area, Northeastern Alberta, Exploration and Mining Geology, Vol. 21, p 51-62, Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum. Qualifizierte Person Tim Smith, P. Geo., Vice President Exploration von GoldMining, hat die Erstellung der hierin enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen beaufsichtigt und genehmigt. Herr Smith ist eine qualifizierte Person im Sinne von National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“). Über das Rea-Uranprojekt Das Projekt Rea besteht aus 16 zusammenhängenden Explorationsgenehmigungen mit einer Fläche von etwa 125.328 Hektar, die das Projekt Maybelle River von Orano umgeben, in dem sich das relativ flache Dragon Lake-Projekt befindet. Das Projekt Rea befindet sich etwa 175 km nord-nordwestlich von Fort McMurray, Alberta, das täglich von Edmonton und Calgary aus angeflogen wird. Der Zugang zum Projekt erfolgt über Winterstraßen, die Fort McKay und Fort Chipewyan miteinander verbinden, oder per Charterflug. Über GoldMining Inc. Das Unternehmen ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Erschließung von Goldprojekten in Nord- und Südamerika konzentriert. Durch seine disziplinierte Akquisitionsstrategie kontrolliert das Unternehmen nun ein diversifiziertes Portfolio von Gold- und Gold-Kupfer-Projekten im Ressourcenstadium in Kanada, den USA, Brasilien, Kolumbien und Peru. Das Unternehmen besitzt auch mehr als 21,5 Millionen Aktien von Gold Royalty Corp. (NYSE American: GROY), 9,9 Millionen Aktien von U.S. GoldMining Inc. (Nasdaq: USGO) und 26,7 Millionen Aktien von NevGold Corp. (TSXV: NAU). Weitere Informationen sind unter www.goldmining.com zu finden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
GoldMining Inc.
Amir Adnani, Co-Vorsitzender, David Garofalo, Co-Vorsitzender
Alastair Still, CEO
Telefon: (855) 630-1001
E-Mail: info@goldmining.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Hinweis für die Leser

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung über das Projekt Rea wurden vom Unternehmen gemäß NI 43-101 erstellt. NI 43-101 ist eine Vorschrift der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde, die für die Offenlegung von wissenschaftlichen und technischen Informationen über Mineralprojekte gilt. Diese Standards unterscheiden sich von den Anforderungen der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC“), und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-amerikanischen Unternehmen veröffentlicht werden, die den Berichts- und Veröffentlichungsanforderungen der SEC unterliegen.

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze („zukunftsgerichtete Aussagen“) dar, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge des Unternehmens wesentlich von den darin ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, zählen unter anderem die erwarteten zukünftigen Arbeiten auf dem Projekt Rea, die Pläne und Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich des Projekts Rea sowie Aussagen über die Strategie des Unternehmens zur Erschließung von Werten für die Aktionäre. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den aktuellen Erwartungen, Überzeugungen, Annahmen, Schätzungen und Prognosen über das Unternehmen und die Märkte, in denen GoldMining tätig ist. Investoren werden darauf hingewiesen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, einschließlich: die inhärenten Risiken, die mit der Exploration und Erschließung von Mineralgrundstücken verbunden sind, schwankende Metallpreise, unvorhergesehene Kosten und Ausgaben, Risiken im Zusammenhang mit staatlichen und umweltbezogenen Vorschriften, sozialen Angelegenheiten, Genehmigungen und Lizenzen, die Unfähigkeit, die Arbeiten wie erwartet zu beginnen und abzuschließen, die Pläne des Unternehmens in Bezug auf das Projekt Rea, die sich aufgrund weiterer Planungen oder aus anderen Gründen ändern können, sowie Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzmittel. Diese und andere Risiken, einschließlich jener, die in GoldMinings Jahresinformationsblatt für das am 30. November 2023 zu Ende gegangene Jahr sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden und der SEC eingereichten Unterlagen dargelegt sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich abweichen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder die wesentlichen Faktoren oder Annahmen, die zur Entwicklung solcher zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, als richtig erweisen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GoldMining Inc.
Jochen Staiger
Suite 1830 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf dem Erwerb und der Erschließung von Goldaktiva in Nord- und Südamerika liegt.

Pressekontakt:

GoldMining Inc.
Jochen Staiger
Suite 1830 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

Wirtschaft

Asante berichtet über Umleitung des Bibiani-Goaso-Highways, wodurch der Weg für eine höhere Goldproduktion in der Goldmine Bibiani geebnet wurde

Vancouver, British Columbia, Kanada, 13. Juni 2024 / IRW-Press / Asante Gold Corporation (CSE:ASE | GSE:ASG | FRANKFURT:1A9 | U.S.OTC:ASGOF) (Asante oder das Unternehmen) berichtet, dass der Bibiani-Goaso-Highway nach der kürzlichen Fertigstellung von zwei Umgehungsstraßen umgeleitet wurde, sodass die Erschließung des Tagebaus und der Tiefbaugrube in der Goldmine Bibiani (Bibiani) weitergehen kann. Durch diesen wichtigen Schritt werden die Pläne des Unternehmens, die Goldproduktion auf Bibiani auf über 250.000 Unzen im Jahr zu steigern, vorangebracht. Dabei wird in den nächsten fünf Jahren mit einer kumulierten Produktion von 1,2 Mio. Unzen Gold zu niedrigeren Gesamtförderkosten (AISC) gerechnet, wie im technischen Bericht für Bibiani von 2024 (der Technische Bericht) dargelegt.

Durch die Umleitung des Highways hat das Unternehmen Zugang zu rund 170.000 enthaltenen Unzen Gold aus der Main Pit in den nächsten 12 Monaten, und es werden die Pläne unterstützt, ab dem Geschäftsjahr 2026 250.000 Unzen zu verarbeiten. Die oberflächennahe Oxidmineralisierung auf dem südlichen Abschnitt der Main Pit ermöglicht eine höhere Goldausbeute, während die Sulfid-Rückgewinnungsanlage installiert wird. Durch die Umleitung des Highways kann die monatliche Produktion auf über 20.000 Unzen in acht Monaten gesteigert werden. Langfristig werden die Pläne des Unternehmens, die Lebensdauer der Mine bei Bibiani bis weit ins nächste Jahrzehnt zu verlängern, unterstützt.

Ermöglicht wurde die Umleitung des Bibiani-Goaso Highways durch die erfolgreiche Planung, den Entwurf und den Bau von zwei Umgehungsstraßen, die Pendlern den Zugang erleichtern und eine große Errungenschaft für Asante darstellen. Die Planung der zwei Umgehungsstraßen erforderte umfangreiche Beratung und die Unterstützung wichtiger Interessensvertreter, wie Ghanas Straßenbauministerium, der Autobahnbehörde von Ghana, der Abteilung für Zubringerstraßen, dem Regionalministerium, traditioneller Behörden, lokaler Gemeindeausschüsse, der Bibiani-Anhwiaso-Bekwai-Gemeindeversammlung, Transportorganisationen, Gemeindemitgliedern und anderen Interessensvertretern. Asante dankt allen Interessensvertretern von Bibiani für ihre konstruktiven Beiträge zu diesem Vorgang.

Diesen wichtigen Meilenstein erreicht zu haben, ist entscheidend für die langfristig nachhaltige Erschließung von Bibiani. Durch die Fertigstellung der Umgehungsstraßen hat das Unternehmen allen Interessensvertretern, die zuvor den Bibiani-Goaso Highway nutzten, eine sichere und effiziente Fahrt zu den Farmen, Plantagen und Gemeinden ermöglicht. Asante freut sich auf eine langjährige und für beide Seiten nutzbringende Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Interessensvertretern.

Erklärung der qualifizierten Person

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von David Anthony, P.Eng., Mining and Mineral Processing, President und CEO von Asante, der eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 ist, geprüft und genehmigt.

Non-IFRS-Kennzahlen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Begriffe oder Leistungskennzahlen, die in der Bergbaubranche üblicherweise verwendet werden, aber nicht nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) definiert sind, wie etwa All-in Sustaining Costs (oder AISC). Non-IFRS-Kennzahlen haben keine nach IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Die dargestellten Daten sollen zusätzliche Informationen liefern und sollten nicht isoliert oder als Ersatz für Leistungskennzahlen betrachtet werden, die gemäß IFRS erstellt wurden, und sollten in Verbindung mit den konsolidierten Abschlüssen von Asante gelesen werden. Die Leser sollten den Lagebericht von Asante unter der Überschrift Non-IFRS-Kennzahlen lesen, um eine detailliertere Erörterung darüber zu erhalten, wie Asante bestimmte dieser Kennzahlen berechnet, sowie eine Überleitung bestimmter Kennzahlen zu IFRS-Begriffen.

Über Asante Gold Corporation

Asante ist ein Goldexplorations-, Erschließungs- und Produktionsunternehmen mit einem hochwertigen Portfolio von Projekten und Minen in Ghana. Asante betreibt derzeit die Goldminen Bibiani und Chirano und setzt detaillierte Planungsstudien bei seinem Goldprojekt Kubi fort. Alle Minen und Explorationsprojekte liegen auf den ertragreichen Goldgürteln Bibiani und Ashanti. Asante verfügt über ein erfahrenes und kompetentes Team von Minensuchern, -errichtern und -betreibern, die über umfangreiche Erfahrung in Ghana verfügen. Das Unternehmen ist an der Canadian Securities Exchange, der Börse in Ghana und an der Börse Frankfurt notiert. Asante ist außerdem in seinen Projekten Keyhole, Fahiakoba und Betenase um Neuentdeckungen bemüht; sämtliche dieser Projekte befinden sich angrenzend an wichtige Goldminen in der Nähe des Zentrums des Goldenen Dreiecks von Ghana oder in deren Streichrichtung. Weitere Informationen sind über unsere Unternehmenswebsite abrufbar unter: www.asantegold.com.

Über die Goldmine Bibiani

Bibiani ist eine Tagebau-Goldmine in der Western North Region von Ghana mit einer bisherigen Goldproduktion von mehr als 4,5 Millionen Unzen. Sie ist vollständig genehmigt und verfügt über eine verfügbare Bergbau- und Verarbeitungsinfrastruktur vor Ort, die aus einer neu renovierten Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 3 Millionen Tonnen pro Jahr und der bestehenden Bergbauinfrastruktur besteht. Asante hat Ende Februar 2022 mit dem Abbau in Bibiani begonnen; die erste Goldgewinnung wurde am 7. Juli 2022 bekannt gegeben. Die kommerzielle Produktion wurde am 10. November 2022 angekündigt.

Weitere Informationen zu den Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen für die Goldmine Bibiani finden Sie im technischen Bericht 2024 über Bibiani, der am 30. April 2024 auf dem SEDAR+-Profil des Unternehmens (www.sedarplus.ca) veröffentlicht wurde.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Dave Anthony, President & CEO
Frederick Attakumah, Executive Vice President und Country Director
info@asantegold.com
+1 604 661 9400 oder +233 303 972 147

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Prognosen zur Produktion und zu den All-in-Sustaining-Costs für die Goldmine Bibiani, zu geschätzten Mineralressourcen, Reserven, Explorationsergebnissen und -potenzial, Erschließungsprogrammen, Erweiterungs- und Verlängerungsmöglichkeiten der Minenlebensdauer und dem Abschluss von Anlagen-Upgrades. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem Schwankungen in Bezug auf die Art, Qualität und Quantität von Mineralvorkommen, die möglicherweise gefunden werden, die Unfähigkeit des Unternehmens, die für seine geplanten Aktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen oder Zulassungen zu erhalten, sowie die Unfähigkeit des Unternehmens, das erforderliche Kapital aufzubringen oder seine Geschäftsstrategien vollständig umsetzen zu können sowie der Goldpreis. Der Leser wird auf die öffentlichen Offenlegungsunterlagen des Unternehmens verwiesen, die auf SEDAR (www.sedarplus.ca) verfügbar sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf diese Aussagen verlassen, da sie nur zum Datum dieser Pressemitteilung gelten und keine Garantie dafür gegeben werden kann, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht durch Wertpapiergesetze und die Richtlinien der Wertpapierbörsen, an denen das Unternehmen notiert ist, vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

LEI-Nummer: 529900F9PV1G9S5YD446. Weder IIROC noch eine Börse oder andere Wertpapierregulierungsbehörde übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Asante Gold Corp.
Douglas MacQuarrie
Suite 206-595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : douglas@asantegold.com

Asante Gold Corporation (TSX.V : ASE/FRANKFURT: 1A9) ist ein in Vancouver ansässiges Goldunternehmen, das Explorationsarbeiten auf dem Konzessionsgebiet Fahiakoba im Zentrum von Ghanas Goldenem Dreieck durchführt.

Pressekontakt:

Asante Gold Corp.
Douglas MacQuarrie
Suite 206-595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : douglas@asantegold.com

Wirtschaft

Asante liefert Projekt-Update über die Sulfidrückgewinnungsanlage auf der Goldmine Bibiani

Vancouver, British Columbia, Kanada, 13. Juni 2024 / IRW-Press / – Asante Gold Corporation (CSE:ASE | GSE:ASG | FRANKFURT:1A9 | U.S.OTC:ASGOF) (Asante oder das Unternehmen) berichtet, dass die wichtigsten Komponenten der Sulfidrückgewinnungsanlage mit langen Vorlaufzeiten, die bei der Goldmine Bibiani (Bibiani) installiert werden sollen, voraussichtlich Mitte August 2024 geliefert werden. Diese Anlage ist entscheidend für die Pläne des Unternehmens, die Goldproduktion auf Bibiani auf über 250.000 Unzen pro Jahr mit einer kumulierten Produktion von 1,2 Mio. Unzen Gold in den nächsten fünf Jahren mit niedrigeren Gesamtförderkosten (AISC) zu steigern, wie im technischen Bericht für Bibiani von 2024 (der technische Bericht) dargelegt. Durch die Installation der Sulfidrückgewinnungsanlage soll sich die Goldausbeute verbessern, und es wird von einem erheblichen Einfluss auf die Gesamtförderkosten pro produzierte Unze (AISC) und die Gewinnmarge auf Bibiani ausgegangen. Man geht von einem Anstieg der Goldausbeute aus Sulfiderz von 70 % auf rund 92 % aus.

Das Unternehmen hat erhebliche Fortschritte bei der Fertigstellung der Sulfidrückgewinnungsanlage gemacht, und 50 % der Bauarbeiten für das Projekt sind abgeschlossen. Die Fertigung der Produktionsgeräte mit langer Vorlaufzeit ist abgeschlossen, und die Komponenten werden derzeit für den Versand zum Standort Bibiani vorbereitet, wo sie voraussichtlich Mitte August 2024 erwartet werden.

Asante geht davon aus, dass es, wenn die Sulfidrückgewinnungsanlage fertiggestellt ist, rund 20.000 Unzen Gold im Monat auf Bibiani produzieren wird, was den langfristigen Plänen des Unternehmens für die Mine entspricht. Asante freut sich auf die Fertigstellung der Sulfidrückgewinnungsanlage, da es an der Verbesserung und Optimierung seiner sich in Betrieb befindlichen Minen arbeitet.

Erklärung der qualifizierten Person

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von David Anthony, P.Eng., Mining and Mineral Processing, President und CEO von Asante, der eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 ist, geprüft und genehmigt.

Non-IFRS-Kennzahlen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Begriffe oder Leistungskennzahlen, die in der Bergbaubranche üblicherweise verwendet werden, aber nicht nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) definiert sind, wie etwa All-in Sustaining Costs (oder AISC). Non-IFRS-Kennzahlen haben keine nach IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Die dargestellten Daten sollen zusätzliche Informationen liefern und sollten nicht isoliert oder als Ersatz für Leistungskennzahlen betrachtet werden, die gemäß IFRS erstellt wurden, und sollten in Verbindung mit den konsolidierten Abschlüssen von Asante gelesen werden. Die Leser sollten den Lagebericht von Asante unter der Überschrift Non-IFRS-Kennzahlen lesen, um eine detailliertere Erörterung darüber zu erhalten, wie Asante bestimmte dieser Kennzahlen berechnet, sowie eine Überleitung bestimmter Kennzahlen zu IFRS-Begriffen.

Über Asante Gold Corporation

Asante ist ein Goldexplorations-, Erschließungs- und Produktionsunternehmen mit einem hochwertigen Portfolio von Projekten und Minen in Ghana. Asante betreibt derzeit die Goldminen Bibiani und Chirano und setzt detaillierte Planungsstudien bei seinem Goldprojekt Kubi fort. Alle Minen und Explorationsprojekte liegen auf den ertragreichen Goldgürteln Bibiani und Ashanti. Asante verfügt über ein erfahrenes und kompetentes Team von Minensuchern, -errichtern und -betreibern, die über umfangreiche Erfahrung in Ghana verfügen. Das Unternehmen ist an der Canadian Securities Exchange, der Börse in Ghana und an der Börse Frankfurt notiert. Asante ist außerdem in seinen Projekten Keyhole, Fahiakoba und Betenase um Neuentdeckungen bemüht; sämtliche dieser Projekte befinden sich angrenzend an wichtige Goldminen in der Nähe des Zentrums des Goldenen Dreiecks von Ghana oder in deren Streichrichtung. Weitere Informationen sind über unsere Unternehmenswebsite abrufbar unter: www.asantegold.com.

Über die Goldmine Bibiani

Bibiani ist eine Tagebau-Goldmine in der Western North Region von Ghana mit einer bisherigen Goldproduktion von mehr als 4,5 Millionen Unzen. Sie ist vollständig genehmigt und verfügt über eine verfügbare Bergbau- und Verarbeitungsinfrastruktur vor Ort, die aus einer neu renovierten Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 3 Millionen Tonnen pro Jahr und der bestehenden Bergbauinfrastruktur besteht. Asante hat Ende Februar 2022 mit dem Abbau in Bibiani begonnen; die erste Goldgewinnung wurde am 7. Juli 2022 bekannt gegeben. Die kommerzielle Produktion wurde am 10. November 2022 angekündigt.

Weitere Informationen zu den Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen für die Goldmine Bibiani finden Sie im technischen Bericht 2024 über Bibiani, der am 30. April 2024 auf dem SEDAR+-Profil des Unternehmens (www.sedarplus.ca) veröffentlicht wurde.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dave Anthony, President & CEO
Frederick Attakumah, Executive Vice President und Country Director

info@asantegold.com
+1 604 661 9400 oder +233 303 972 147

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Prognosen zur Produktion und zu den All-in-Sustaining-Costs für die Goldmine Bibiani, zu geschätzten Mineralressourcen, Reserven, Explorationsergebnissen und -potenzial, Erschließungsprogrammen, Erweiterungs- und Verlängerungsmöglichkeiten der Minenlebensdauer und dem Abschluss von Anlagen-Upgrades. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem Schwankungen in Bezug auf die Art, Qualität und Quantität von Mineralvorkommen, die möglicherweise gefunden werden, die Unfähigkeit des Unternehmens, die für seine geplanten Aktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen oder Zulassungen zu erhalten, sowie die Unfähigkeit des Unternehmens, das erforderliche Kapital aufzubringen oder seine Geschäftsstrategien vollständig umsetzen zu können sowie der Goldpreis. Der Leser wird auf die öffentlichen Offenlegungsunterlagen des Unternehmens verwiesen, die auf SEDAR (www.sedarplus.ca) verfügbar sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf diese Aussagen verlassen, da sie nur zum Datum dieser Pressemitteilung gelten und keine Garantie dafür gegeben werden kann, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht durch Wertpapiergesetze und die Richtlinien der Wertpapierbörsen, an denen das Unternehmen notiert ist, vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

LEI-Nummer: 529900F9PV1G9S5YD446. Weder IIROC noch eine Börse oder andere Wertpapierregulierungsbehörde übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Asante Gold Corp.
Douglas MacQuarrie
Suite 206-595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : douglas@asantegold.com

Asante Gold Corporation (TSX.V : ASE/FRANKFURT: 1A9) ist ein in Vancouver ansässiges Goldunternehmen, das Explorationsarbeiten auf dem Konzessionsgebiet Fahiakoba im Zentrum von Ghanas Goldenem Dreieck durchführt.

Pressekontakt:

Asante Gold Corp.
Douglas MacQuarrie
Suite 206-595 Howe Street
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : douglas@asantegold.com