Tag Archives: Nachrichten

Wirtschaft

JanOne bestätigt die Änderung des Namens in ALT5 Sigma Corporation und des Börsenkürzels in ALTS

LAS VEGAS, 12. Juli 2024 – JanOne Inc. (Nasdaq: JAN) (FWB: 5AR1), ein multidisziplinäres Unternehmen mit den Schwerpunkten Gesundheitswesen und Fintech, bestätigte heute, dass ab Marktöffnung am Montag, den 15. Juli 2024, der neue Name des Unternehmens ALT5 Sigma Corporation lauten wird und sein Nasdaq-Tickersymbol zu ALT geändert wird. Dies ersetzt das derzeitige Börsenkürzel JAN des Unternehmens. Außerdem wird die Internetadresse des Unternehmens von janone.com in alt5sigma.com geändert.

Die Änderung des Namens, des Tickersymbols und der Webseitenadresse des Unternehmens steht im Einklang mit der Neuausrichtung des Unternehmens, um sich auf seine kürzlich erworbene Fintech-Tochter ALT5 Sigma als Haupttreiber für Umsatzwachstum zu konzentrieren.

Diese Neuausrichtung und Änderung von Firmennamen und Tickersymbol wurden bereits am 10. Juli 2024 angekündigt. Die Aktionäre des Unternehmens müssen in Bezug auf die Änderung des Tickersymbols keine Maßnahmen ergreifen. Die CUSIP-Nummer des Unternehmens und die Übertragungsstelle bleiben unverändert.

Tony Isaac, CEO des Unternehmens, sagte zu den heute bestätigten Änderungen: Wir freuen uns, zum Nutzen unserer Aktionäre die Änderung unseres Namens und unseres Tickersymbols als erste Schritte in unserer zuvor angekündigten Diversifizierung in Fintech abzuschließen und gleichzeitig die Entwicklung unseres Biotech-Bereichs weiter voranzutreiben.

Über JanOne/ALT5 Sigma

Das Unternehmen ist eine einzigartige, an der NASDAQ notierte multidisziplinäre Organisation mit einem Schwerpunkt auf Gesundheitswesen und Fintech. Es ist eines der Wertpapiere, die dem Russell Microcap Index zugrunde liegen.

Durch seine Fintech-Aktivitäten stellt das Unternehmen Blockchain-basierte Technologien der nächsten Generation bereit, um den Übergang zu einem neuen globalen Finanzparadigma für Handel, Clearing, Abwicklung, Zahlung und Verwahrung digitaler Instrumente zu ermöglichen. Über seine Fintech-Tochtergesellschaften bietet das Unternehmen seinen Kunden die beiden Hauptplattformen ALT5 Pay und ALT5 Prime. Die Tochtergesellschaften haben im Jahr 2023 Kryptowährungstransaktionen im Wert von über 1,2 Milliarden US$ verarbeitet.

ALT5 Pay ist ein Kryptowährungs-Zahlungsgateway, das es registrierten und zugelassenen globalen Händlern ermöglicht, Zahlungen in Kryptowährungen anzunehmen und zu tätigen oder die Zahlungsplattform ALT5 Pay in ihre Anwendungen oder Betriebe zu integrieren, indem sie das Plug-in mit WooCommerce oder die Checkout-Widgets und APIs von ALT5 Pay verwenden. Händler haben die Option, automatisch in FIAT-Währungen (Papiergeld) zu wechseln oder ihre Zahlung in Form von digitalen Aktiva zu erhalten.

ALT5 Prime ist eine elektronische Plattform für außerbörslichen Handel, die es registrierten und zugelassenen Kunden ermöglicht, digitale Aktiva zu kaufen und zu verkaufen. Die Kunden können digitale Aktiva mit FIAT-Geld kaufen, aber auch umgekehrt digitale Aktiva verkaufen und dafür FIAT-Geld erhalten. ALT5 Prime ist über einen browserbasierten Zugang, eine App namens ALT5 Pro, die im Apple App Store und bei Google Play heruntergeladen werden kann, über die FIX API von ALT5 Prime sowie über das NYFIX-Gateway von Broadridge Financial Solutions für zugelassene Kunden verfügbar.

Im Rahmen seiner Biotech-Aktivitäten entwickelt das Unternehmen innovative, umsetzbare Lösungen, die dabei helfen sollen, die Opioid-Krise zu beenden. Das Unternehmen widmet sich der Finanzierung von Ressourcen in den Bereichen Innovation, Technologie und Bildung, um eine Lösung für die nationale Opioid-Epidemie zu finden, die eine der tödlichsten und am weitesten verbreiteten in der Geschichte der Vereinigten Staaten ist. Die in der klinischen Erprobung befindlichen Arzneimittel des Unternehmens haben sich als vielversprechend erwiesen, zumal sie auf innovative Weise die Ursachen von Schmerzen bekämpfen und somit eine strategische Option für Ärzte darstellen, die ihre Patienten nicht mit abhängig machenden Opioiden behandeln wollen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf die Rentabilität und das zukünftige Wachstum der Plattformen und des Geschäfts von ALT5, dazu gehören unter anderem internationale Währungsrisiken, Kreditrisiken von Dritten oder Kunden, Haftungsansprüche, die sich aus den Dienstleistungen von ALT5 ergeben, und technologische Herausforderungen für zukünftiges Wachstum oder Expansion. Diese Pressemitteilung enthält auch Aussagen und Links in Bezug auf das Risiko, dass JAN 101 PAD behandeln wird, dass JAN 123 CRPS behandeln wird, den Zeitpunkt des Beginns der klinischen Studien, dass die FDA die Zulassung von JAN 123 über den 505(b)(2)-Pfad zulassen wird, dass JAN 101 nach der Zulassung sofort den PAD-Markt stören wird, und andere Aussagen, die Wörter wie fortsetzen, erwarten, beabsichtigen, werden, hoffen, sollten, würden, können, potenziell und andere ähnliche Ausdrücke beinhalten. Solche Aussagen spiegeln die gegenwärtige Einschätzung des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider, unterliegen Risiken und Ungewissheiten und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar vom Unternehmen als vernünftig erachtet werden, aber von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen.

Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den in dieser Pressemitteilung beschriebenen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die in den regelmäßig bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Berichten des Unternehmens genannten Faktoren. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die im Abschnitt Risk Factors in den vom Unternehmen bei der SEC eingereichten Berichten dargelegten Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hier beschriebenen abweichen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Das Unternehmen kann nicht versichern, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen werden, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen erwarteten abweichen können. Einzelpersonen werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind, und dementsprechend werden Investoren davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese mit Unsicherheiten behaftet sind.

Medienkontakt Investor Relations
IR@alt5sigma.com
1-800-400-2247

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JanOne Inc.
Tony Isaac
325 E Warm Springs Rd STE 102
NV 89119 Las Vegas
USA

email : t.isaac@isaac.com

Pressekontakt:

JanOne Inc.
Tony Isaac
325 E Warm Springs Rd STE 102
NV 89119 Las Vegas

email : t.isaac@isaac.com

Wirtschaft

Penn Park Capital begrenzt seinen Digital Growth Fund

LONDON, UK / ACCESSWIRE / 12. Juli 2024 / Penn Park Capital Management Limited, ein führender europäischer Fondsmanager mit Niederlassungen in London und Luxemburg, freut sich, einen bedeutenden Meilenstein für den Penn Park Digital Growth Fund bekannt zu geben. Der Fonds hat in den letzten 12 Monaten eine außerordentliche Nachfrage erlebt, die auf das massive Interesse an digitalen Vermögenswerten nach der ETF-Genehmigung in diesem Sektor zurückzuführen ist.

In den letzten drei Monaten hat der Penn Park Digital Growth Fund rekordverdächtige Erträge erzielt und damit eins der bisher erfolgreichsten Quartale gesehen. Diese bemerkenswerte Leistung unterstreicht den strategischen Ansatz des Fonds und das wachsende Vertrauen der Anleger in digitale Vermögenswerte.

Angesichts dieser außergewöhnlichen Nachfrage und der beeindruckenden Leistung des Fonds hat Penn Park Capital Management die strategische Entscheidung getroffen, den Penn Park Digital Growth Fund vorübergehend für neue Investoren zu schließen. Mit dieser Maßnahme soll sichergestellt werden, dass der Fonds weiterhin eine hohe Leistung erbringt und die Liquiditätsprobleme im Zusammenhang mit digitalen Vermögenswerten bewältigt werden, die im Vergleich zu herkömmlichen Anlageklassen tendenziell eine geringere Liquidität aufweisen.

Der Fonds wird bis auf weiteres auf 500 Millionen $ begrenzt. Dieser Beschluss wird regelmäßig geprüft werden, wobei Verbesserungen bei der Liquidität oder Rücknahmen durch bestehende Anleger berücksichtigt werden. Zu einem solchen Zeitpunkt wird Penn Park Capital Management die potenzielle Öffnung des Fonds für neue Investoren prüfen.

Wir sind begeistert von der Leistung des Penn Park Digital Growth Fund und dem überwältigenden Interesse der Investorengemeinschaft, so Daniel King, Senior Analyst bei Penn Park Capital Management Limited. Unser vorrangiges Ziel ist, die Integrität und Leistung des Fonds für unsere derzeitigen Anleger aufrechtzuerhalten. Durch die Deckelung des Fonds können wir sicherstellen, dass wir ihn weiterhin effektiv verwalten und von den interessanten Möglichkeiten im Bereich digitaler Ressourcen profitieren.

Penn Park Capital Management setzt sich weiterhin für außergewöhnliche Investitionslösungen ein und wird die Marktbedingungen auch weiterhin genau überwachen. Das Unternehmen freut sich, Informationen über den Status des Penn Park Digital Growth Fund und potenzielle Chancen für neue Investoren in Zukunft zu veröffentlichen.

Über Penn Park Capital Management: Penn Park Capital Management ist ein führendes Investmentunternehmen, das sich auf das Fondsmanagement spezialisiert hat und sich dafür einsetzt, seinen Kunden langfristige Renditen zu bieten. Penn Park Capital Management konzentriert sich auf disruptive Branchen und ein robustes Risikomanagement und verfolgt einen disziplinierten Ansatz bei Investitionen. Durch die Nutzung umfangreicher Marktkenntnisse und strenger Forschungsarbeiten identifiziert das Unternehmen überzeugende Chancen auf globalen Märkten.

Medienanfragen richten Sie bitte an:

Frau Esme Mcalley-Burnside (Public Relations Officer)
Penn Park Capital Management Ltd
E-Mail: esme.burnside@pennparkcapital.com
Web: www.pennparkcapital.com
Tel: +44(0)20 3468 0662
Anschrift: 8 St James’s Square, London, SW1Y 4JU, England

QUELLE: Penn Park Capital Management

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ACCESSWIRE News Network
Client Support
500 Perimeter Park Drive, Suite D
NC 27560 Morrisville
USA

email : cs@accesswire.com

Pressekontakt:

ACCESSWIRE News Network
Client Support
500 Perimeter Park Drive, Suite D
NC 27560 Morrisville

email : cs@accesswire.com

Wirtschaft

Victoria Gold: Update zur Goldmine Eagle

Whitehorse, YT / 12. Juli 2024 / Victoria Gold Corp. (TSX-VGCX) („Victoria“ oder das „Unternehmen“) – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/victoria-gold-corp/ – gibt ein weiteres Update zum Zwischenfall mit der Haufenlaugungsanlage („HLF“), der sich am 24. Juni 2024 in der Goldmine Eagle ereignete (siehe Pressemitteilungen des Unternehmens vom 24. Juni 2024 und 4. Juli 2024).

Victoria konzentriert sich weiterhin auf die Sicherheit seiner Mitarbeiter und die Begrenzung von Umweltschäden. Wie bereits berichtet, hat das Unternehmen mit der Regierung von Yukon, der First Nation of Nacho Nyak Dun („FNNND“), dem Dorf Mayo, dem Yukon Workers‘ Safety and Compensation Board und anderen Aufsichtsbehörden Kontakt aufgenommen und wird dies auch weiterhin tun.

Milderung

Wie bereits berichtet, wurde innerhalb weniger Stunden nach dem Vorfall ein Pumpsystem eingerichtet, um das Wasser aus dem HLF-Material in ausgekleidete Auffangbecken zu leiten. Außerdem wurden Umleitungssysteme für das Management von Wasser und Material, das nicht in Kontakt mit der Umwelt steht, installiert.

Wasserprobenahme

Victoria nimmt täglich aktiv Wasserproben an mehreren Stellen der Eagle-Mine. Mehrere dieser Probenahmestellen befinden sich flussabwärts von der Stelle, an der der HLF-Vorfall stattfand. Die endgültigen Ergebnisse, die nach der Pressemitteilung des Unternehmens vom 4. Juli 2024 eintrafen, zeigten eine Spur von Cyanid in einer der flussabwärts gelegenen Proben aus dem Haggart Creek, die am 2. Juli entnommen wurden, wobei die Probe 5,7 Teile pro Milliarde Gesamt-CN enthielt. Vor dem 2. Juli und danach am 3. und 4. Juli wurde in den an dieser Stelle entnommenen Proben kein Cyanid nachgewiesen.

Abgesehen von dieser einen Probe wurde in den endgültigen Ergebnissen, die bis zum 10. Juli 2024 beim Unternehmen eingegangen sind und die die bis zum 4. Juli 2024 entnommenen Proben einschließen, an keiner der Stellen, die die Wasserqualitätsziele erfüllen, Cyanid nachgewiesen. Zur weiteren Verdeutlichung sei angemerkt, dass das Unternehmen bis zum 4. Juli 2024, basierend auf den endgültigen Probenahmeergebnissen, die beim Unternehmen eingegangen sind, seine Wasserqualitätsziele für den nachgelagerten Bereich gemäß seiner Wassernutzungslizenz nicht überschritten hat.

Haufenlaugungsanlage und Infrastruktur

Seit Beginn der Produktion wurden auf dem HLF etwa 38,9 Millionen Tonnen Erz gestapelt. Auf der Grundlage einer unabhängigen Untersuchung des HLF schätzt das Unternehmen, dass etwa 4 Millionen Tonnen Erz, d.h. etwa 10 % der gesamten Erztonnen auf dem HLF, während des HLF-Vorfalls bewegt wurden. Von diesen 4 Mio. Tonnen schätzt das Unternehmen, dass etwa die Hälfte, d.h. 2 Mio. Tonnen Erz, was etwa 5 % der gesamten Erztonnen innerhalb des HLF entspricht, über den HLF-Damm hinaus bewegt wurden. Das Unternehmen hat einen Plan zur Stabilisierung des HLF entwickelt, der derzeit von einem unabhängigen Dritten überprüft wird.

Der Großteil der Infrastruktur auf dem Gelände wurde durch den HLF-Vorfall nicht beeinträchtigt. Der Eagle-Tagebau, die zugehörige Bergbauinfrastruktur und mobile Ausrüstung, der Primärbrecher, die Sekundär- und Tertiärbrecher, der Hauptüberlandförderer, die ADR-Anlage, die ausgekleideten Wasserrückhaltebecken, die Wasseraufbereitungsanlage, die Lagereinrichtungen sowie der Lager- und Bürokomplex waren von dem Vorfall nicht betroffen. Nach den bisherigen Beobachtungen sind auf dem Gelände oder in der Nähe des HLF folgende Infrastrukturen betroffen: der HLF-Damm, die Rohrleitungen, die Pumpen, die Auskleidung, zwei kurze Längen fester Förderbänder sowie ein kleiner Teil der elektrischen Infrastruktur.

Analyse der Grundursache

Die Untersuchungen zur Ermittlung der Ursache des Vorfalls sind im Gange. Das Unternehmen hat seinen zuständigen Ingenieur für das HLF hinzugezogen und arbeitet mit 3 technischen Sachverständigen zusammen, die von der Yukon-Regierung und dem FNNND beauftragt wurden.

Der Produktionsbetrieb bleibt ausgesetzt und darf ohne Genehmigung des Yukon Director of Mineral Resources nicht wieder aufgenommen werden. Victoria wird weiterhin daran arbeiten, die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren, wobei die Sicherheit der Mitarbeiter oberste Priorität hat. Es kann nicht garantiert werden, dass das Unternehmen die für die Wiederaufnahme der Produktion erforderlichen Genehmigungen erhält oder dass es über die notwendigen finanziellen Mittel verfügt, um die Schäden an der Ausrüstung und den Anlagen zu reparieren, die durch den Vorfall verursachten Auswirkungen zu beseitigen oder die Produktion wieder aufzunehmen. Das Unternehmen wird zu gegebener Zeit weitere Informationen zur Verfügung stellen.

Luftaufnahme der Eagle Gold Mine – Ausmaß des HLF-Vorfalls vom 24. Juni 2024 gelb umrandet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76223/VGCX_12072024_DEPRcom.001.png

Qualifizierte Person

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Paul D. Gray, P.Geo., geprüft und genehmigt, der eine qualifizierte Person“ gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects ist.

Über das Dublin Gulch Grundstück

Das Goldgrundstück Dublin Gulch (das „Grundstück“), das sich zu 100 % im Besitz von Victoria Gold befindet, liegt im zentralen Yukon-Territorium in Kanada, etwa 375 Kilometer nördlich der Hauptstadt Whitehorse und etwa 85 Kilometer von der Stadt Mayo entfernt. Das Grundstück ist ganzjährig über eine Straße erreichbar und liegt innerhalb des Stromnetzes von Yukon Energy.

Das Grundstück erstreckt sich über eine Fläche von etwa 555 Quadratkilometern und beherbergt die Goldlagerstätten Eagle und Olive des Unternehmens. Mit Stand vom 31. Dezember 2023 und unter Berücksichtigung des bis zu diesem Datum erfolgten Abbaus umfassen die Lagerstätten Eagle und Olive nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven von 2,3 Millionen Unzen Gold aus 114 Millionen Tonnen Erz mit einem Gehalt von 0,63 Gramm Gold pro Tonne. Zum 31. Dezember 2023 und unter Berücksichtigung des bis zu diesem Datum erfolgten Abbaus werden die Mineralressourcen für die Goldlagerstätten Eagle und Olive auf 234 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,59 Gramm Gold pro Tonne geschätzt, die 4,4 Millionen Unzen Gold in der Kategorie „gemessen und angezeigt“ enthalten, einschließlich der nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven, sowie weitere 36 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,63 Gramm Gold pro Tonne, die 0,7 Millionen Unzen Gold in der Kategorie „abgeleitet“ enthalten.

Vorsichtige Formulierungen und zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden können. Abgesehen von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Victoria beziehen, handelt es sich bei den hierin enthaltenen Informationen um zukunftsgerichtete Informationen, einschließlich aller Informationen im Zusammenhang mit dem HLF-Vorfall, Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltauswirkungen im Zusammenhang mit dem HLF-Vorfall, den Ergebnissen von Victorias Bemühungen um eine Zusammenarbeit mit der Regierung von Yukon und den zuständigen Aufsichtsbehörden sowie dem FNNND, den Ergebnissen der laufenden Untersuchung der Ursachen des Ausfalls der Haufenlaugungsanlage, Plänen zur Behebung der Auswirkungen des HLF-Vorfalls und anderen damit verbundenen Angelegenheiten. Zukunftsgerichtete Informationen sind durch Wörter wie „planen“, „erwarten“, „budgetieren“, „anpeilen“, „projizieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „antizipieren“, „schätzen“ und andere ähnliche Wörter gekennzeichnet, oder durch Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten „können“, „werden“, „könnten“ oder „sollten“, und beinhalten alle hierin dargelegten Richtlinien und Prognosen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Produktions- und Betriebsrichtlinien des Unternehmens). Um solche zukunftsgerichteten Informationen zu geben, hat das Unternehmen bestimmte Annahmen über sein Geschäft, seinen Betrieb, seine Aktivitäten im Zusammenhang mit dem HLF-Vorfall, die Wirtschaft und die Mineralienexplorationsbranche im Allgemeinen getroffen. In diesem Zusammenhang ist das Unternehmen davon ausgegangen, dass die Produktion in der Goldmine Eagle auf unbestimmte Zeit unterbrochen bleibt, bis die Ergebnisse der Untersuchung der Ursachen des Ausfalls der Haufenlaugungsanlage vorliegen und die laufenden Gespräche mit der Regierung von Yukon, der FNNND und den anderen Stakeholdern des Unternehmens erfolgreich abgeschlossen werden, dass keine ungewöhnlichen geologischen oder weiteren technischen Probleme auftreten, dass keine wesentlichen nachteiligen Veränderungen des Goldpreises eintreten und dass keine weiteren bedeutenden Ereignisse außerhalb des normalen Geschäftsverlaufs des Unternehmens eintreten. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen, Annahmen und Schätzungen des Managements, die zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen als angemessen erachtet werden, und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen bekannten und unbekannten Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen die Auswirkungen des HLF-Vorfalls auf die Geschäftstätigkeit und die Finanzlage des Unternehmens, Risiken in Bezug auf die Liquidität und die Verfügbarkeit von Krediten infolge der unbefristeten Aussetzung der Produktion in der Goldmine Eagle, die Werte der Aktiva und Passiva auf Basis der prognostizierten zukünftigen Bedingungen, die potenzielle Wiederaufnahme der Metallproduktion, schwankende Metallpreise, Wechselkurse, geschätzte Erzgehalte, mögliche Schwankungen des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten, Änderungen des Wirtschaftsmodells infolge unvorhergesehener Kosten im Zusammenhang mit dem HLF-Vorfall, Änderungen der Rechnungslegungsgrundsätze, Änderungen der Unternehmensressourcen von Victoria, Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne, Änderungen des Zeitrahmens für die Erschließung und Produktion, die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder weiteren unvorhergesehenen Kosten und Ausgaben, die Ungewissheit der Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen, höhere Preise für Brennstoff, Stahl, Strom, Arbeit und andere Verbrauchsmaterialien, die zu höheren Kosten und allgemeinen Risiken der Bergbauindustrie beitragen, weitere Ausfälle von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen, die nicht wie erwartet funktionieren, endgültige Preise für Metallverkäufe, unvorhergesehene Ergebnisse zukünftiger Studien, saisonale Schwankungen und unvorhergesehene Wetteränderungen, Kosten und Zeitplan für die Erschließung neuer Lagerstätten, Erfolg von Explorationsaktivitäten, Anforderungen an zusätzliches Kapital, Genehmigungsfristen, staatliche Regulierung von Bergbaubetrieben, Umweltrisiken, unvorhergesehene Rekultivierungskosten, Rechtsstreitigkeiten oder -ansprüche, Beschränkungen des Versicherungsschutzes sowie Zeitplan und mögliche Ergebnisse anhängiger Rechtsstreitigkeiten und Arbeitskonflikte, Risiken im Zusammenhang mit abgelegenen Betrieben und der Verfügbarkeit einer angemessenen Infrastruktur, Preisschwankungen und Verfügbarkeit von Energie und anderen für den Bergbaubetrieb erforderlichen Ressourcen. Obwohl Victoria versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben oder impliziert sind, können andere Faktoren dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen Investoren dabei helfen, die erwarteten finanziellen und betrieblichen Leistungen sowie die Pläne und Ziele von Victoria zu verstehen, und sind für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet. Alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden zum Datum dieses Dokuments angegeben und basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements und den Informationen, die dem Management des Unternehmens zum Zeitpunkt dieses Dokuments zur Verfügung stehen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und die Dokumente, auf die hier verwiesen wird, zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze vorgeschrieben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
John McConnell
Präsident & Geschäftsführer
Victoria Gold Corp.
Tel: 604-696-6605
ceo@vgcx.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Victoria Gold Corp.
Lenora Hobbis
80 Richmond St. West, Suite 204
M5H 2A4 Toronto
Kanada

email : lhobbis@vitgoldcorp.com

Pressekontakt:

Victoria Gold Corp.
Lenora Hobbis
80 Richmond St. West, Suite 204
M5H 2A4 Toronto

email : lhobbis@vitgoldcorp.com

Wirtschaft

Aurania untersucht das sichtbare Gold, das in Crunchy Hill gefunden wurde

Toronto, Ontario, 11. Juli 2024 – Aurania Resources Ltd. ( TSXV : ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) („Aurania“ oder das „Unternehmen“) – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/aurania-resources-ltd/ – gibt bekannt, dass im Bereich des unternehmenseigenen Zielgebiets Crunchy Hill im Südosten Ecuadors sichtbares Gold gefunden wurde. Das Gold, wie in den Abbildungen 1 und 2 unten dargestellt, wurde während grundlegender Schürfungen durch einen der Erkundungsgeologen von Aurania gefunden. Die Quelle dieses Goldes muss durch weitere Untersuchungen, einschließlich der Durchführung von Proben, bestätigt werden.

Das Ziel Crunchy Hill wird im Anschluss an eine Überprüfung von Flusssedimentproben und anderen Daten aus bestimmten Gebieten auf dem Grundstück von Aurania, in denen es Hinweise auf Gold gab, untersucht. Geologen werden in das Gebiet Crunchy Hill entsandt, um die Quelle des Goldes zu bestimmen und zu verstehen.

Im Jahr 2019 wurde bei Crunchy Hill eine Erkundungsbohrung durchgeführt und das Vorhandensein eines epithermalen Goldsystems bestätigt. Zu diesem Zeitpunkt wurde beschlossen, dass die Geologenteams von Aurania zu einem späteren Zeitpunkt für weitere Probenahmen/Feldarbeiten zu diesem Ziel zurückkehren würden, um die Lage des Kerns des Systems zu bestimmen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76221/12072024_DE_ARU_Aurania.001.jpeg

Abbildung 1: Die zerklüftete, unregelmäßige Beschaffenheit der Goldplättchen lässt auf die Nähe zur Quelle schließen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76221/12072024_DE_ARU_Aurania.002.jpeg

Abbildung 2: Goldrückgewinnung nach 2-stündigem Waschtest.

Weitere Neuigkeiten sind, dass ein Anaconda-Kartierungsprogramm im südlichen Teil von Auranias Porphyr-Kupfer-Zielgebiet Awacha abgeschlossen wurde und die Explorationsteams weiterhin das restliche Gebiet kartieren. Eine geophysikalische Untersuchung mit induzierter Polarisation ist für das epithermale Goldziel Kuri-Yawi geplant.

Über Aurania

Aurania ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralgrundstücken beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer in Südamerika liegt. Das Vorzeigeprojekt, das Lost Cities – Cutucu Projekt, befindet sich im Jurassic Metallogenic Belt in den östlichen Ausläufern des Andengebirges im Südosten Ecuadors.

Informationen über Aurania und technische Berichte finden Sie unter www.aurania.com und www.sedarplus.ca, sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/, auf Twitter unter twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Carolyn Muir
VP Unternehmensentwicklung & Investor Relations
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
carolyn.muir@aurania.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, wie dieser Begriff in den geltenden Wertpapiergesetzen definiert ist, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements widerspiegeln. Zu den zukunftsgerichteten Informationen zählen Auranias Zielsetzungen, Ziele oder zukünftige Pläne, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierungen, das Portfolio des Unternehmens, die Finanzlage, das Managementteam und das verbesserte Kapitalmarktprofil, die Schätzung der Mineralressourcen, die Exploration, der Zeitplan für die Aufnahme des Betriebs, die Tatsache, dass die Teams des Unternehmens vor jedem Bohrprogramm auf Kurs sind, der Beginn jedes Bohrprogramms und die Schätzungen der Marktbedingungen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Überzeugungen des Managements wider und basieren auf Annahmen und Informationen, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, einschließlich der Annahme, dass es keine wesentlichen nachteiligen Veränderungen bei den Metallpreisen geben wird, dass alle erforderlichen Zustimmungen, Lizenzen, Genehmigungen und Zulassungen eingeholt werden, einschließlich verschiedener lokaler Regierungslizenzen und des Marktes. Investoren werden darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen weder Versprechen noch Garantien darstellen und Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass zukünftige Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu den Risikofaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, zählen unter anderem Rohstoffpreise, Unterbrechungen der Lieferkette, Einschränkungen bei der Arbeit und der Anwesenheit am Arbeitsplatz sowie lokale und internationale Reisen; das Versäumnis, die erforderlichen behördlichen Lizenzen, Genehmigungen, Zulassungen und Zustimmungen zu erhalten, oder Verzögerungen beim Erhalt dieser Lizenzen; die Unfähigkeit, bei Bedarf auf Finanzmittel zuzugreifen; ein allgemeiner wirtschaftlicher Abschwung, ein volatiler Aktienkurs, Streiks, politische Unruhen, Änderungen der für Aurania geltenden Bergbauregelungen; die Nichteinhaltung von Umweltvorschriften; eine Schwächung der Abhängigkeit des Marktes und der Branche von Edelmetallen und Kupfer; sowie die Risiken, die in den auf SEDAR hinterlegten öffentlichen Dokumenten des Unternehmens beschrieben sind. Aurania weist den Leser darauf hin, dass die obige Liste der Risikofaktoren nicht erschöpfend ist. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf diese Informationen verlassen, da sie nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gültig sind und keine Zusicherung gegeben werden kann, dass diese Ereignisse innerhalb der angegebenen Zeiträume oder überhaupt eintreten werden. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto

email : info@resource-capital.ch

Wirtschaft

Patriot reicht vorläufigen Basisprospekt ein

11. Juli 2024 – Vancouver, BC, Kanada / 12. Juli 2024 – Sydney, Australien / IRW-Press / Patriot Battery Metals Inc. (das Unternehmen oder Patriot) (TSX: PMET) (ASX: PMT) (OTCQX: PMETF) (FWB: R9GA) gibt bekannt, dass es bei den Wertpapierbehörden aller kanadischen Provinzen die Kurzform eines vorläufigen Basisprospekts eingereicht hat.

Ken Brinsden, President, Managing Director und CEO von Patriot, sagte: Da Patriot sowohl eine TSX- als auch eine ASX-Notierung besitzt, wird durch die Einreichung eines Basisprospekts der Prozess der Aktienausgabe an der TSX besser mit den Ergebnissen an der ASX abgestimmt. Nach der im Mai abgeschlossenen Flow-through-Finanzierung in Höhe von 75 Millionen CAD ist Patriot im aktuellen Zyklus weiterhin sehr gut finanziert. Diese starke Bilanz unterstützt unsere mehrgleisige Explorations- und Erschließungsstrategie, einschließlich der Umsetzung des Sommer-Herbst-Arbeitsprogramms 2024, des bevorstehenden Ressourcenupdates im August, des Abschlusses einer PEA im September sowie der Erstellung der Machbarkeitsstudie bis zum Septemberquartal 2025.

In Kanada ist die Verwendung eines Basisprospekts gängige Praxis, da sie es Unternehmen ermöglicht, vor dem Beginn eines Wertpapierangebots die geltenden kanadischen behördlichen Prüfungsverfahren zu durchlaufen. Vor allem unterliegen Wertpapiere, die auf Grundlage eines im Rahmen eines Basisprospekts eingereichten Prospektnachtrags ausgegeben werden, in Kanada im Allgemeinen nicht der viermonatigen Haltefrist. Da es nur wenige Szenarien gibt, in denen die ASX Haltefristen für die Ausgabe von Wertpapieren anwendet, erleichtert die Einreichung eines Basisprospekts (der für einen Zeitraum von 25 Monaten ab dem Datum seiner endgültigen Wirksamkeit gültig ist) kanadischen Ausgebern, die an der TSX und der ASX notiert sind, weitestgehend die Angleichung von Aktienausgaben.

Das Unternehmen hat keine unmittelbaren Pläne hinsichtlich der Ausgabe von Wertpapieren im Rahmen des Basisprospekts und wird möglicherweise nie Wertpapiere im Rahmen dieses Prospekts ausgeben. Die Bedingungen eines Wertpapierangebots unterliegen dem geltenden Wertpapierrecht und in Abhängigkeit der endgültigen Struktur und des Umfangs eines Wertpapierangebots benötigt das Unternehmen gemäß den ASX Listing Rules möglicherweise die Genehmigung der Aktionäre.

Patriot hat diesen vorläufigen Basisprospekt eingereicht, um dem Unternehmen eine größere finanzielle Flexibilität für die Zukunft zu bieten (und, wie oben erwähnt, um den Prozess der Aktienausgabe an der TSX weitestgehend an den an der ASX vorgesehenen Prozess anzugleichen), hat jedoch zu diesem Zeitpunkt keine Abkommen oder Vereinbarungen hinsichtlich Genehmigungen oder Angebote von Wertpapieren unterzeichnet.

Wenn der Basisprospekt endgültig oder wirksam wird, kann das Unternehmen während des 25-monatigen Zeitraums, in dem der Basisprospekt wirksam ist, Stammaktien, Vorzugsaktien, Schuldtitel, Warrants, Zeichnungsscheine, Einheiten oder eine beliebige Kombination daraus zu einem Angebotspreis in Höhe von bis zu 250 Millionen CAD anbieten und ausgeben. Die genauen Bedingungen für das Angebot von Wertpapieren im Rahmen des Basisprospekts, einschließlich der Verwendung der Einnahmen aus dem Angebot, werden in einem Prospektnachtrag beschrieben, der bei den zuständigen kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht wird.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot für den Kauf oder Verkauf dar. Auch dürfen in Provinzen, Staaten oder Rechtsprechungen, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wären, keine Verkäufe stattfinden, bevor eine Registrierung oder Qualifizierung gemäß dem geltenden Wertpapierrecht einer solchen Provinz, eines solchen Staates oder einer solchen Rechtsprechung erfolgt ist.

Eine Kopie der Kurzform des vorläufigen Basisprospekts kann auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca sowie an der ASX unter www.asx.com.au aufgerufen werden.

Über Patriot Battery Metals Inc.

Patriot Battery Metals Inc. ist ein auf in Hartgestein lagernde Lithiumvorkommen ausgerichtetes Explorationsunternehmen, das sich auf die Weiterentwicklung seines großflächigen, zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiets Corvette in der Region Eeyou Istchee James Bay in der kanadischen Provinz Quebec konzentriert, das in der Nähe der regionalen Straßen- und Stromleitungsinfrastruktur liegt. Das Konzessionsgebiet Corvette beherbergt den Spodumen-Pegmatitkörper CV5, der anhand einer ersten Schätzung eine vermutete Mineralressource1 von 109,2 Mio. t mit 1,42 % Li2O aufweist, wie am 31. Juli 2023 berichtet. Basierend auf dem enthaltenen Lithiumcarbonatäquivalent (LCE) ist es als größte Lithium-Pegmatit-Ressource auf dem amerikanischen Kontinent sowie als eine der zehn größten Lithium-Pegmatit-Ressourcen der Welt einzustufen. Darüber hinaus beherbergt das Konzessionsgebiet Corvette zahlreiche weitere Spodumen-Pegmatit-Cluster, in denen noch keine Testbohrungen stattgefunden haben, sowie bedeutende Gebiete mit aussichtsreichen Trends, dessen Bewertung noch aussteht.

1 Die Mineralressourcenschätzung für CV5 (109,2 Mio. t mit 1,42 % Li2O und 160 ppm Ta2O5 in der vermuteten Kategorie) wird mit einem Cutoff-Gehalt von 0,40 % Li2O und einem Wirksamkeitsdatum vom 25. Juni 2023 (bis zum Bohrloch CV23-190) gemeldet. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, da sie keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben haben. Auf Grundlage des enthaltenen Lithiumcarbonatäquivalents (LCE) die größte Ressource auf dem amerikanischen Kontinent.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an uns unter info@patriotbatterymetals.com oder unter der Rufnummer +1 (604) 279-8709 oder besuchen Sie unsere Webseite unter www.patriotbatterymetals.com. Die verfügbaren Explorationsdaten entnehmen Sie bitte den kontinuierlichen Veröffentlichungen des Unternehmens, die Sie unter seinem Profil auf www.sedarplus.ca und www.asx.com.au finden.

Diese Pressemeldung wurde vom Board of Directors freigegeben.

KEN BRINSDEN
Kenneth Brinsden, President, CEO & Managing Director

Brad Seward
Vice President, Investor Relations
T: +61 400 199 471
E: bseward@patriotbatterymetals.com

Olivier Caza-Lapointe
Head, Investor Relations – Nordamerika
T: +1 (514) 913-5264
E: ocazalapointe@patriotbatterymetals.com

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze und andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden gemacht, um Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements bereitzustellen, die es Investoren und anderen ermöglichen, ein besseres Verständnis der Geschäftspläne und der finanziellen Leistung und Lage des Unternehmens zu erlangen.

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Tatsachen darstellen, und die sich auf die Strategie des Unternehmens, den zukünftigen operativen Betrieb, technische Bewertungen, die Aussichten, die Pläne und die Ziele des Managements beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind in der Regel an Wörtern wie planen, erwarten, schätzen, beabsichtigen, vorhersehen, glauben oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen zu erkennen oder an Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden, dürften oder werden.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf bestimmten Annahmen und anderen wichtigen Faktoren, die, falls sie nicht zutreffen, dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen Informationen oder Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Informationen oder Aussagen als richtig erweisen werden.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste nicht alle Faktoren und Annahmen enthält, die möglicherweise verwendet wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen auch Risiken und Ungewissheiten, denen das Unternehmen ausgesetzt ist und die sich in erheblichem Maße nachteilig auf die Geschäftstätigkeit, die Finanzlage, die Ergebnisse des operativen Betriebs und die Wachstumsaussichten des Unternehmens auswirken können. Zu den Risiken, denen das Unternehmen ausgesetzt ist, und den Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, zählen unter anderem die Fähigkeit des Unternehmens, die Pläne in Bezug auf das Projekt Corvette des Unternehmens umzusetzen, einschließlich des Zeitplans. Darüber hinaus werden die Leser darauf hingewiesen, die detaillierte Risikodiskussion im jüngsten Jahresinformationsblatt des Unternehmens, das auf SEDAR+ veröffentlicht wurde und auf das in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, sorgfältig zu lesen, um ein umfassenderes Verständnis der Risiken und Ungewissheiten zu erhalten, die sich auf die Geschäfte und operativen Betriebe des Unternehmens auswirken.

Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass seine Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, und versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Informationen erwartet werden. Diese Risiken erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit; sie sollten jedoch sorgfältig geprüft werden. Sollte sich eines dieser Risiken oder Ungewissheiten verwirklichen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Aufgrund der den zukunftsgerichteten Aussagen innewohnenden Risiken, Ungewissheiten und Annahmen sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollen den Anlegern helfen, die Geschäftspläne, die finanzielle Leistung und den Zustand des Unternehmens zu verstehen, und sind möglicherweise für andere Zwecke nicht geeignet.

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden nur zum Datum dieses Dokuments gemacht. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Das Unternehmen qualifiziert alle seine zukunftsgerichteten Aussagen durch diese Warnhinweise.

Erklärung der sachkundigen Person (ASX-Listing Rule 5.22)

Die Mineralressourcenschätzung in dieser Pressemitteilung wurde vom Unternehmen in Übereinstimmung mit ASX-Listing Rule 5.8 am 31. Juli 2023 gemeldet. Das Unternehmen bestätigt, dass ihm zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung keine neuen, von der sachkundigen Person überprüften Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der Pressemitteilung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen, und dass alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Schätzungen in der Pressemitteilung zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben. Das Unternehmen bestätigt, dass zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung die Form und der Kontext, in dem die Feststellungen der sachkundigen Person präsentiert werden, gegenüber der ursprünglichen Pressemeldung nicht wesentlich geändert wurden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Patriot Battery Metals Inc.
Adrian Lamoureux
838 W Hastings Street, Suite 700
V6C 0A6 Vancouver
Kanada

email : adrian@gaiametalscorp.com

Pressekontakt:

Patriot Battery Metals Inc.
Adrian Lamoureux
838 W Hastings Street, Suite 700
V6C 0A6 Vancouver

email : adrian@gaiametalscorp.com