Tag Archives: Nachrichten

Wirtschaft

Korrektur: Cult Food Science ernennt Lejjy Gafour zum President

Die Erfahrung von Herrn Gafour als Gründer eines von Y Combinator unterstützten Unternehmens in der zellulären Landwirtschaft soll CULTs Initiativen zur Entwicklung von geistigem Eigentum, zur wissenschaftlichen Inkubation und zur Aggregation von Patenten beschleunigen

Vancouver, British Columbia, 24. Januar 2022 / CNW /- CULT Food Science Corp. (CULT oder Unternehmen) (CSE: CULT), eine innovative Investitionsplattform, die sich ausschließlich auf saubere, im Labor gezüchtete Lebensmittel konzentriert und die Entwicklung neuartiger Technologien vorantreibt, um eine nachhaltige, ökologische und ethische Lösung für die weltweite Krise der Massentierhaltung und Aquakultur bereitzustellen, hat sein Führungsteam mit einem erfahrenen Unternehmer aus dem Bereich der zellulären Landwirtschaft verstärkt. Das Unternehmen freut sich, die Ernennung von Lejjy Gafour zum President mit Wirkung vom 24. Januar 2022 bekannt zu geben. Lejjy bringt 15 Jahre Erfahrung in öffentlichen und privaten Unternehmen mit, die er in den Bereichen Strategieumsetzung, Technologie und Produktentwicklung in etablierten und aufstrebenden Branchen gesammelt hat.

Er ist Mitbegründer und ehemaliger CEO von Future Fields, einem von Y Combinator unterstützten Biotechnologieunternehmen, das als eines der ersten Unternehmen Kanadas in der zellulären Landwirtschaft aktiv ist. Er ist außerdem Gründungsmitglied von Cellular Agriculture Canada (CAC) und sitzt derzeit im Vorstand dieser Organisation. CAC ist die erste landesweite, interdisziplinäre, gemeinnützige Organisation, die sich für die Förderung der zellulären Landwirtschaft in Kanada einsetzt.1 CULTs Ausrichtung auf die zelluläre Landwirtschaft in Kanada wird Lejjy darin unterstützen, das Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen im Bereich der zellulären Landwirtschaft zu leiten und gleichzeitig die globalen Patent-, IP- und Technologieportfolios des Unternehmens im Umfeld der zellulären Landwirtschaft weiter auszubauen.

Kommentar des Managements

Es ist mir eine Ehre, dem CULT-Team beizutreten und es in seinem Bestreben zu unterstützen, den Zugang zur Zukunft der Ernährung zu demokratisieren. Das Unternehmen hat eine sehr beeindruckende Basis in der zellulären Landwirtschaft geschaffen, und ich freue mich darauf, mein Fachwissen offensiv einzusetzen, um die IP-Plattform und das Investitionsportfolio von CULT zu erweitern und gleichzeitig die Gemeinschaft der zellulären Landwirtschaft in Kanada und darüber hinaus zu bereichern. Eine zunehmende Akzeptanz, steigende Kapitalströme und kommerzielle Durchbrüche haben deutlich gemacht, dass die zelluläre Landwirtschaft der Weg der Zukunft ist und dass neue Technologien für die nachhaltige Erzeugung von Nahrungsmitteln dazu beitragen werden, die systemischen Probleme der Produktion und des Vertriebs von Nahrungsmitteln auf der ganzen Welt zu lösen, so Lejjy Gafour, President von CULT.

CULT freut sich sehr, Herrn Gafour als neuen President begrüßen zu dürfen. Das Unternehmen und seine wissenschaftlichen Berater sind der Meinung, dass sein Fachwissen auf dem Gebiet der zellulären Landwirtschaft eine unschätzbare Bereicherung für unsere Gruppe sowie für die nachhaltige Lebensmittelproduktion sein wird. Wir sind überzeugt, dass Herrn Gafours Fachwissen im Bereich der zellulären Landwirtschaft und seine erfolgreiche unternehmerische Laufbahn positive Wirkung zeigen werden, die CULT darin unterstützen wird, seine unmittelbaren wie auch langfristigen Ziele zu erreichen, fügte Francis Rowe, CFO von CULT, hinzu.

Über CULT Food Science

CULT Food Science Corp. (CSE: CULT) ist eine innovative Investitionsplattform, die sich ausschließlich auf saubere, im Labor gezüchtete Lebensmittel konzentriert und die Entwicklung neuartiger Technologien vorantreibt, um eine nachhaltige, ökologische und ethische Lösung für die weltweite Krise der Massentierhaltung bereitzustellen. CULT Food Science, das erste Unternehmen seiner Art in Nordamerika, möchte Einzelanlegern eine beispiellose Beteiligung an den innovativsten Start-ups, privaten Firmen und Unternehmen in der frühen Entwicklungsphase für kultiviertes Fleisch und fermentierte Milchprodukte auf der ganzen Welt ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.cultfoodscience.com oder in den behördlichen Berichten unter www.sedar.com.

Im Namen des Board of Directors des Unternehmens:

CULT FOOD SCIENCE CORP.

„Lejjy Gafour“
Lejjy Gafour, President

Für weitere Informationen über CULT Food Science Corp.:
Tel.: +1 (604) 687-2038
E-Mail: hello@cultfoodscience.com

Für Anfragen in Frazösisch zu CULT Food Science:
Maricom Inc.
Tél: (888) 585-6274
Email: rs@maricom.ca

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige, nicht auf vergangene Ereignisse beziehen. In diesem Zusammenhang beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen häufig auf die erwartete künftige Geschäfts- und Finanzleistung eines Unternehmens und enthalten häufig Wörter wie „antizipieren“, „glauben“, „planen“, „schätzen“, „erwarten“ und „beabsichtigen“, Aussagen, dass eine Handlung oder ein Ereignis „ergriffen werden kann“, „könnte“, „könnte“, „sollte“ oder „wird“, oder andere ähnliche Ausdrücke. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder andere zukünftige Ereignisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die folgenden Risiken: Risiken im Zusammenhang mit der Vermarktung und dem Verkauf von Wertpapieren, die Notwendigkeit zusätzlicher Finanzierungen, die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal, die Möglichkeit von Interessenkonflikten bestimmter leitender Funktionäre oder Directors mit bestimmten anderen Projekten sowie die Volatilität des Preises und des Volumens der Stammaktien. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Anleger werden davor gewarnt, sich nicht unangemessener Weise auf zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Für weitere Informationen über Risiken wird den Anlegern empfohlen, die MD&A und andere öffentliche Bekanntmachungen des Unternehmens bei den Aufsichtsbehörden einzusehen, die unter www.sedar.com zu finden sind.

Fußnoten
1. Our Story, Cellular Agriculture Canada, 2019, www.cellag.ca

Quelle: CULT Food Science Corp.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cult Food Science Corp.
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, British Columbia
Kanada

email : info@partumadvisory.com

Pressekontakt:

Cult Food Science Corp.
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, British Columbia

email : info@partumadvisory.com

Wirtschaft

Solis Minerals Ltd.: Beginn der Bohrungen auf dem Mostazal-Kupferprojekt in Chile

Vancouver, BC, Kanada – 24. Januar 2022 – Solis Minerals Ltd. (ASX: SLM, TSXV: SLMN, FWB: 08W) (Solis Minerals oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Diamantbohrprogramm auf dem unternehmenseigenen Kupferprojekt Mostazal in Chile begonnen hat (Mostazal oder das Projekt).

Das Unternehmen hat vor Kurzem insgesamt 5,5 Mio. AUD aufgebracht, indem es 27.500.000 Chess Depository Interests (CDIs) zu einem Preis von 0,20 AUD ausgegeben hat. Mit mehr als 7 Mio. AUD in bar auf der Bank ist das Unternehmen vollständig finanziert, um dieses sehnlichst erwartete erste Bohrprogramm auf dem Kupferprojekt Mostazal in Chile, einem der größten kupferproduzierenden Gebiete weltweit, durchzuführen.

CEO Jason Cubitt sagte:

Wir freuen uns sehr, vor Ort zu sein und auf unserem Vorzeigekupferprojekt Mostazal in Chile zu bohren. Unsere ersten Diamantbohrlöcher zielen auf oberflächennahe Kupfermineralisierung vom Manto-Stil ab sowie auf die Strukturen des interpretierten Porphyr-Feeder-Systems in der Tiefe. Die Geologie- und Bohrteams wurden Anfang der Woche an den Standort gebracht, der Bohrer wurde angesetzt und wir führen nun Kernbohrungen durch.

Das ist ein aufregender Meilenstein für das Unternehmen nach unserer kürzlichen Kapitalaufbringung und der Notierung an der ASX. Dass der Bohrer so kurz nach der Notierung schon läuft, spiegelt die harte Arbeit unseres Teams in Chile wider. Wir werden den Markt weiterhin über unsere Fortschritte auf dem Laufenden halten, wenn wir die ersten Bohrlöcher in diesem äußerst aussichtsreichen Projekt niederbringen.

Zusammenfassung des Kupferprojekts Mostazal

Die Liegenschaft Mostazal liegt 80 Kilometer (km) nordöstlich von Copiapo, Chile (Anhang 1) und innerhalb der Verwerfung Domeyko – einer wichtigen Kontrollstruktur für einige der größten und ergiebigsten Kupferminen der Welt*, wie z. B. Chuquicamata und Escondida, und 40 km südlich von Codelcos Mine El Salvador.

Die erste Bohrphase wird aus vier Bohrlöchern und schätzungsweise 2.000 Bohrmetern bestehen. Als erstes sollen sowohl Porphyr- und Kupfermineralisierung vom Manto-Stil als auch das interpretierte Porphyr-Feeder-System in der Tiefe angegangen werden. Die Vorbereitung der Standorte begann Ende Dezember mit der Mobilisierung der Baumaschinen um den Bau von geeignete Bohrplattformen und, wo nötig, Zugangswege zubauen. Alle geplanten Bohrstandorte wurden eingerichtet und sind für die Bohrungen der Phase I und Phase II bereit.

Feldteams und Bohrgeräte wurden Anfang der Woche zum Standort gebracht, um das erste Bohrloch des Programms zu errichten (Abbildung 1), das auf eine Reihe von oberflächennahen Kupfer-Linsen des Manto-Stils abzielt, die durch historische Diamantbohrungen definiert wurden (Abbildung 2, Zielgebiet 2).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63787/220124_SolisDE_PRCOM.001.jpeg

Abbildung 1: Kupferprojekt Mostazal – Diamantbohrer ist vor Ort – MODD001

Das Hauptziel (Zielgebiet 2) wird durch eine Reihe bekannter Manto-Kupfer-Linsen charakterisiert, wo historische, relativ oberflächennahe Bohrungen bis zu einer Tiefe von ungefähr 150 Metern auf mächtige Zonen hochgradiger Kupfermineralisierung (Tabelle 1) stießen. Die geplanten Bohrungen sollen durch diese Linsen bohren, um die bestehenden Mineralisierungsmodelle zu bestätigen und weitere Manto-Linsen in der Tiefe zu testen.

Tabelle 1: Ausgewählte wichtige Abschnitte aus historischen Bohrungen auf Kupferprojekt Mostazal Siehe Pressemitteilung von Solis Minerals vom 26. Oktober 2021 sowie Anhang 2 dieser Pressemitteilung für Einzelheiten und JORC-Tabellen. Das Unternehmen bestätigt, dass es keinerlei Kenntnis über Neuigkeiten hat, welche die Informationen in dieser Pressemitteilung beeinträchtigen.

– DDH-MZ-32:-11m mit 2,52% Cu ab 84m
– DDH-MZ-08:-16m mit 1,48% Cu ab 56m
– DDH-MZ-30:-16m mit 1,27% Cu ab 74m
– DDH-MZ-10:-13m mit 1,23% Cu ab 91m
– DDH-MZ-27:-10m mit 1,59% Cu ab 40m
– DDH-MZ-13: 8m mit 1,83% Cu ab 55m

Zusätzlich zu den Tests der oberflächennahen Manto-Kupfer-Mineralisierung möchte das Unternehmen die allerersten Testbohrungen des interpretierten Porphyr-Feeder-Systems in der Tiefe durchführen. Neuere unabhängige geophysikalische Modelle bestehender IP-Vermessungsdaten haben eine Anomalie mit starker Aufladbarkeit über eine Streichlänge von 1,6 Kilometer und westlich der Kupfermineralisierung an der Oberfläche hin abfallend ergeben. Das Unternehmen interpretiert dies als potenziellen Standort der primären Feeder-Struktur der weitgestreuten Kupfermineralisierung.

Nach Abschluss des Bohrlochs MODD001 hat Solis drei weitere Bohrlöcher im Rahmen seiner Bohrkampagne der Phase 1 geplant, um dieses beeindruckende geophysikalische IP-Ziel zu testen (Abbildung 2).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63787/220124_SolisDE_PRCOM.002.jpeg

Abbildung 2: Kupferprojekt Mostazal – Standorte der ersten Diamantbohrziele über TMI-Bildern und Standorte historischer Bohrlochmünder

Die vollstände Meldung in Englisch finden Sie unter diesem Link: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02478037-6A1073334?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

Über Solis Minerals Ltd.

Solis Minerals ist ein Bergbauexplorationsunternehmen, das in erster Linie in Lateinamerika aktiv ist. Das Unternehmen erwirbt eine 100%ige Beteiligung am Kupferprojekt Mostazal in der Atacama-Wüste in Chile, einem der weltweit führenden Kupferproduktionsgebiete. Das Unternehmen hält außerdem sämtliche Anteile an einem Paket von sehr aussichtsreichen IOCG- (Eisenoxid-Kupfer/Gold) und porphyrischen Kupferprojekten im Südwesten von Peru innerhalb des ertragreichen Kupfergürtels an der Küste des Landes, welcher nahezu die Hälfte der gesamten Kupferproduktion von Peru liefert.

Die Veröffentlichung erfolgte auf Anweisung des Board of Directors von Solis.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Jason Cubitt
President and CEO
Solis Minerals Ltd.
+01 (604) 209 1658-

Stephen Moloney
Investor Relations
Corporate Storytime
+61 (0) 403 222 052

Addresse: 595 Burrard Street, Suite 3043 Vancouver, BC, Canada, V7X 1L7
Tel.: (604) 209-1658 for Canada office / 08 6117 4798 for Australia office.
www.solisminerals.com
E-Mail: jcubitt@solisminerals.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Medienkontakt:
Stephen Moloney
stephen@corporatestorytime.com
Tel: +61 403 222 052

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements reflektieren. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und beruhen auf Annahmen des Unternehmens bzw. Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen weder Versprechen noch Garantien darstellen und Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Marktbedingungen, die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die tatsächlichen Ergebnisse der Explorations- und anderer Aktivitäten des Unternehmens, Umweltrisiken, zukünftige Metallpreise, Betriebsrisiken, Unfälle, arbeitsrechtliche Probleme, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen und Zulassungen sowie anderer Risiken in der Bergbaubranche. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung werden durch diese und andere vorsorgliche Hinweise in unseren Veröffentlichungen bei der kanadischen Wertpapierbehörde SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich gefordert wird.

Erklärung des Sachverständigen

Derrick Strickland, P. Geo. (1000315), ist der qualifizierte Sachverständige und hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt. *Der qualifizierte Sachverständige konnte die Informationen zu den angrenzenden Konzessionsgebieten nicht überprüfen. Eine Mineralisierung auf angrenzenden und/oder nahegelegenen und/oder geologisch ähnlichen Konzessionsgebieten ist nicht unbedingt ein Hinweis auf eine Mineralisierung auf dem Konzessionsgebiet des Unternehmens.

Die Informationen in dieser ASX-Mitteilung in Bezug auf geologische Informationen und Explorationsergebnisse basieren auf Informationen, die von Herrn Anthony Greenaway, einem Sachverständigen, der die Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy ist, zusammengestellt wurden, und geben diese korrekt wieder. Herr Greenaway ist ein Angestellter von Solis Minerals Ltd. und verfügt über ausreichende Erfahrungen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, die hier betrachtet werden, sowie für die durchgeführten Explorationsaktivitäten relevant sind, um sich als Sachverständiger gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australian Code for Reporting of Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Greenaway erklärt sich damit einverstanden, dass die auf den Informationen basierenden Sachverhalte in der Form und in dem Kontext, in dem sie erscheinen, in diesen Bericht aufgenommen werden. Herr Greenaway hat seine vorherige schriftliche Zustimmung zu der Form und dem Kontext gegeben, in dem die geologischen Informationen und Explorationsergebnisse sowie die unterstützenden Informationen in dieser Bekanntmachung dargestellt werden.

Alle Informationen in Bezug auf Explorationsergebnisse, die zuvor auf dem Markt veröffentlicht wurden, werden in diesem Dokument entsprechend referenziert.

ANHANG 1
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63787/220124_SolisDE_PRCOM.003.jpeg

Abbildung 3: Standort des Kupferprojekts Mostazal.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Solis Minerals Ltd.
Jason Cubitt
Suite 3043, 595 Burrard Street
V7X 1L7 Vancouver, BC
Kanada

email : info@solisminerals.com

Pressekontakt:

Solis Minerals Ltd.
Jason Cubitt
Suite 3043, 595 Burrard Street
V7X 1L7 Vancouver, BC

email : info@solisminerals.com

Wirtschaft

Else Nutrition gibt Uplisting in die Toronto Stock Exchange bekannt

VANCOUVER, British Columbia, 24. Januar 2021 – Else Nutrition Holdings Inc. (TSXV: BABY) (OTCQX: BABYF) (FWB: 0YL) (Else oder das Unternehmen), freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die finale Genehmigung für eine Börsennotierung seiner Stammaktien und Warrants an der Toronto Stock Exchange (die TSX) erhalten hat.

Die Stammaktien und Warrants des Unternehmens werden am Dienstag, dem 25. Januar 2022 zu Handelsbeginn unter den aktuellen Börsenkürzeln BABY, BABY.WT und BABY.WT.A in den Handel an der TSX aufgenommen. Zeitgleich mit dem TSX-Listing werden die Stammaktien und Warrants des Unternehmens vom Markt der TSX Venture Exchange genommen.

Die TSX ist die wichtigste Börse für kanadische und internationale Unternehmen, die ihnen mehr Sichtbarkeit, und Liquidität und einen besseren Zugang zu Kapital ermöglicht. Für ELSE ist eine Börsennotierung an der TSX ein logischer nächster Schritt in der Entwicklung des Unternehmens, der den Zugang zu einem breiteren Anlegerkreis erleichtern soll.

Die Börsennotierung an der TSX ist eine Bestätigung unseres Fortschritts und ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg, ELSE zügig auf das globale Wachstum vorzubereiten, meint Frau Hamutal Yitzhak, CEO und Mitbegründerin von Else Nutrition. Dieses Uplisting wird dazu dienen, unsere Firmengeschichte und unser Geschäftspotenzial einem noch größeren Anlegerkreis an den Kapitalmärkten näherzubringen und das weitere Wachstum unserer Anlegerbasis beflügeln.

Über Else Nutrition Holdings Inc.
Else Nutrition GH Ltd. ist ein in Israel ansässiges Nahrungsmittel- und Ernährungsunternehmen, das sich auf die Entwicklung von innovativen, gesunden und pflanzlichen Lebensmittel- und Nahrungsprodukten für Babys, Kleinkinder, Kinder und Erwachsene spezialisiert hat. Die revolutionäre, pflanzliche und sojafreie Rezeptur des Unternehmens ist eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Milcherzeugnissen. Else Nutrition (vormals INDI) wurde im Jahr 2017 anlässlich des Global Food Innovation Summit in Mailand mit dem Best Health and Diet Solutions Award ausgezeichnet. Elses pflanzliche Vollnahrung für Kleinkinder schaffte es vor kurzem bei Amazon in der Kategorie Baby- und Kleinkindnahrung als Bestseller auf Platz Eins. Die Holdingfirma Else Nutrition Holdings Inc. ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der Börse TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol BABY notiert und zusätzlich im QX-Segment des OTC-Markts in den USA unter dem Börsensymbol BABYF sowie an der Börse in Frankfurt unter dem Börsensymbol 0YL gelistet ist. Zum Führungsteam von Else zählen Spitzenkräfte aus führenden Unternehmen für Babynahrung. Viele der Mitglieder des Else-Beirats bekleideten zuvor Führungspositionen bei Firmen wie Mead Johnson, Abbott Nutrition, Plum Organics sowie führenden Gesellschaften für Babynahrung. Einige von ihnen sind derzeit in verschiedenen Funktionen in führenden Medizinzentren und wissenschaftlichen Einrichtungen wie dem Boston Children’s Hospital, Pediatrics der Harvard Medical School in den Vereinigten Staaten, der Universität Tel Aviv, dem Schneider Children’s Medical Center of Israel, dem Rambam Medical Center und dem Technion in Israel sowie dem Universitätskrankenhaus Brüssel in Belgien beschäftigt.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite elsenutrition.com oder über @elsenutrition auf Facebook und Instagram.

Medienkontakt:
Erin Jundef
Brilliant PR
erinj@brilliantpr.com

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mrs. Hamutal Yitzhak, CEO, Co-Founder & Director
ELSE Nutrition Holdings Inc.
E: hamutaly@elsenutrition.com
P: +972(0)3-6445095

Mr. Sokhie Puar, Director of Else Nutrition
E: sokhiep@elsenutrition.com
P: 604-603-7787

US Investor Relations Kontakt:
Lytham Partners, LLC
Herr Ben Shamsian
New York | Phoenix
E: shamsian@lythampartners.com
T: 646-829-9701

TSX Venture Exchange

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorgliche Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze zu werten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen sind in der Regel durch Wörter wie wird oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen bezüglich der voraussichtlichen Termine für die Einreichung der Finanzdokumente des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln aktuelle Schätzungen, Überzeugungen und Annahmen des Managements wider, die von aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie auf anderen Faktoren basieren, die das Management unter den gegebenen Umständen für angemessen hält. Es kann nicht versichert werden, dass sich das Vorangegangene als richtig erweisen wird. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung gehen unter anderem von der Erwartung aus, dass die Notierung an der FSE zusätzliche Liquidität schafft und zusätzliche Investoren auf dem europäischen Markt anzieht. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den Schätzungen, Ansichten und Annahmen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Die Leser werden davor gewarnt, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, die nur die Erwartungen des Managements zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung widerspiegeln. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Else Nutrition Holdings Inc.
Hamutal Yitzhak
1048 165th Street
V4A 9A2 Surrey, BC
Kanada

email : hamutal@elseformula.com

Pressekontakt:

Else Nutrition Holdings Inc.
Hamutal Yitzhak
1048 165th Street
V4A 9A2 Surrey, BC

email : hamutal@elseformula.com

Wirtschaft

Cult Food Science regent Lejjy Gafour zum President

Die Erfahrung von Herrn Gafour als Gründer eines von Y Combinator unterstützten Unternehmens in der zellulären Landwirtschaft soll CULTs Initiativen zur Entwicklung von geistigem Eigentum, zur wissenschaftlichen Inkubation und zur Aggregation von Patenten beschleunigen

Vancouver, British Columbia, 24. Januar 2022 / CNW /- CULT Food Science Corp. (CULT oder Unternehmen) (CSE: CULT), eine innovative Investitionsplattform, die sich ausschließlich auf saubere, im Labor gezüchtete Lebensmittel konzentriert und die Entwicklung neuartiger Technologien vorantreibt, um eine nachhaltige, ökologische und ethische Lösung für die weltweite Krise der Massentierhaltung und Aquakultur bereitzustellen, hat sein Führungsteam mit einem erfahrenen Unternehmer aus dem Bereich der zellulären Landwirtschaft verstärkt. Das Unternehmen freut sich, die Ernennung von Lejjy Gafour zum President mit Wirkung vom 24. Januar 2022 bekannt zu geben. Lejjy bringt 15 Jahre Erfahrung in öffentlichen und privaten Unternehmen mit, die er in den Bereichen Strategieumsetzung, Technologie und Produktentwicklung in etablierten und aufstrebenden Branchen gesammelt hat.

Er ist Mitbegründer und ehemaliger CEO von Future Fields, einem von Y Combinator unterstützten Biotechnologieunternehmen, das als eines der ersten Unternehmen Kanadas in der zellulären Landwirtschaft aktiv ist. Er ist außerdem Gründungsmitglied von Cellular Agriculture Canada (CAC) und sitzt derzeit im Vorstand dieser Organisation. CAC ist die erste landesweite, interdisziplinäre, gemeinnützige Organisation, die sich für die Förderung der zellulären Landwirtschaft in Kanada einsetzt.1 CULTs Ausrichtung auf die zelluläre Landwirtschaft in Kanada wird Lejjy darin unterstützen, das Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen im Bereich der zellulären Landwirtschaft zu leiten und gleichzeitig die globalen Patent-, IP- und Technologieportfolios des Unternehmens im Umfeld der zellulären Landwirtschaft weiter auszubauen.

Kommentar des Managements

Es ist mir eine Ehre, dem CULT-Team beizutreten und es in seinem Bestreben zu unterstützen, den Zugang zur Zukunft der Ernährung zu demokratisieren. Das Unternehmen hat eine sehr beeindruckende Basis in der zellulären Landwirtschaft geschaffen, und ich freue mich darauf, mein Fachwissen offensiv einzusetzen, um die IP-Plattform und das Investitionsportfolio von CULT zu erweitern und gleichzeitig die Gemeinschaft der zellulären Landwirtschaft in Kanada und darüber hinaus zu bereichern. Eine zunehmende Akzeptanz, steigende Kapitalströme und kommerzielle Durchbrüche haben deutlich gemacht, dass die zelluläre Landwirtschaft der Weg der Zukunft ist und dass neue Technologien für die nachhaltige Erzeugung von Nahrungsmitteln dazu beitragen werden, die systemischen Probleme der Produktion und des Vertriebs von Nahrungsmitteln auf der ganzen Welt zu lösen, so Lejjy Gafour, President von CULT.

CULT freut sich sehr, Herrn Gafour als neuen President begrüßen zu dürfen. Das Unternehmen und seine wissenschaftlichen Berater sind der Meinung, dass sein Fachwissen auf dem Gebiet der zellulären Landwirtschaft eine unschätzbare Bereicherung für unsere Gruppe sowie für die nachhaltige Lebensmittelproduktion sein wird. Wir sind überzeugt, dass Herrn Gafours Fachwissen im Bereich der zellulären Landwirtschaft und seine erfolgreiche unternehmerische Laufbahn positive Wirkung zeigen werden, die CULT darin unterstützen wird, seine unmittelbaren wie auch langfristigen Ziele zu erreichen, fügte Francis Rowe, CFO von CULT, hinzu.

Über CULT Food Science

CULT Food Science Corp. (CSE: CULT) ist eine innovative Investitionsplattform, die sich ausschließlich auf saubere, im Labor gezüchtete Lebensmittel konzentriert und die Entwicklung neuartiger Technologien vorantreibt, um eine nachhaltige, ökologische und ethische Lösung für die weltweite Krise der Massentierhaltung bereitzustellen. CULT Food Science, das erste Unternehmen seiner Art in Nordamerika, möchte Einzelanlegern eine beispiellose Beteiligung an den innovativsten Start-ups, privaten Firmen und Unternehmen in der frühen Entwicklungsphase für kultiviertes Fleisch und fermentierte Milchprodukte auf der ganzen Welt ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.cultfoodscience.com oder in den behördlichen Berichten unter www.sedar.com.

Im Namen des Board of Directors des Unternehmens:

CULT FOOD SCIENCE CORP.

„Lejjy Gafour“
Lejjy Gafour, President

Für weitere Informationen über CULT Food Science Corp.:
Tel.: +1 (604) 687-2038
E-Mail: hello@cultfoodscience.com

Für Anfragen in Frazösisch zu CULT Food Science:
Maricom Inc.
Tél: (888) 585-6274
Email: rs@maricom.ca

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige, nicht auf vergangene Ereignisse beziehen. In diesem Zusammenhang beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen häufig auf die erwartete künftige Geschäfts- und Finanzleistung eines Unternehmens und enthalten häufig Wörter wie „antizipieren“, „glauben“, „planen“, „schätzen“, „erwarten“ und „beabsichtigen“, Aussagen, dass eine Handlung oder ein Ereignis „ergriffen werden kann“, „könnte“, „könnte“, „sollte“ oder „wird“, oder andere ähnliche Ausdrücke. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder andere zukünftige Ereignisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die folgenden Risiken: Risiken im Zusammenhang mit der Vermarktung und dem Verkauf von Wertpapieren, die Notwendigkeit zusätzlicher Finanzierungen, die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal, die Möglichkeit von Interessenkonflikten bestimmter leitender Funktionäre oder Directors mit bestimmten anderen Projekten sowie die Volatilität des Preises und des Volumens der Stammaktien. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Anleger werden davor gewarnt, sich nicht unangemessener Weise auf zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Für weitere Informationen über Risiken wird den Anlegern empfohlen, die MD&A und andere öffentliche Bekanntmachungen des Unternehmens bei den Aufsichtsbehörden einzusehen, die unter www.sedar.com zu finden sind.

Fußnoten
1. Our Story, Cellular Agriculture Canada, 2019, www.cellag.ca

Quelle: CULT Food Science Corp.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cult Food Science Corp.
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, British Columbia
Kanada

email : info@partumadvisory.com

Pressekontakt:

Cult Food Science Corp.
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, British Columbia

email : info@partumadvisory.com

Wirtschaft

Tier One Silver durchschneidet 384.6 g/t Silberäquivalent auf 3 Meter auf dem Tipal-Strukturkorridor bei Curibaya und ernennt Christian Rios zum Senior Vice President of Exploration

Vancouver, Kanada – 24. Januar 2022 – Tier One Silver (TSXV: TSLV, OTCQB: TSLVF) („Tier One“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/tier-one-silver-inc/) freut sich, die Ergebnisse der Bohrlöcher 7-11 auf dem Projekt Curibaya im Süden Perus bekannt zu geben (Tabelle 1). Das Bohrloch 9, das 3 Meter mit 384,6 g/t Silberäquivalent (AgEq) in einem breiteren Abschnitt von 5,5 m mit 221,5 g/t AgEq erbohrte, war das erste Bohrloch, das den strukturellen Korridor Tipal anvisierte. Dieser Korridor wird in erster Linie durch einen luftgestützten magnetischen Gradienten definiert, der eine Streichlänge von 2,5 Kilometern (km) aufweist (Abbildung 1). Der strukturelle Korridor Tipal ist der vierte Korridor mit bestätigter Silber-Gold-Mineralisierung in der dritten Dimension bei Curibaya (Abbildung 12).

Das Unternehmen freut sich auch, die Ernennung von Christian Rios zum SVP of Exploration bekannt zu geben, der zuvor als SVP of Operations in Peru tätig war. Herr Rios ist ein professioneller Geologe (P.Geo.), der vor seiner Tätigkeit bei Tier One Silver Vice President of Exploration bei Bear Creek Mining war, wo er direkt an der Entdeckung der Weltklasse-Silber-Blei-Zink-Lagerstätten Santa Ana und Corani in Peru beteiligt war und dem Team angehörte, das die Machbarkeitsstudie für die Lagerstätte Corani erstellte. Herr Rios hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftsgeologie und verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in den Bereichen Exploration, Minenerschließung und -betrieb, insbesondere in Peru. Er tritt die Nachfolge von Dave Smithson an, der aus persönlichen Gründen zurückgetreten ist.

Kommentar Peter Dembicki, Präsident, CEO und Direktor:

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Bohrprogramm ein viertes strukturelles Korridorziel mit hochgradigem Silber sowohl an der Oberfläche als auch in der Tiefe bestätigen konnten. Wir sind der Ansicht, dass der Gehalt und die Skalierbarkeit des Curibaya-Systems bis dato beeindruckend sind und weitere Bohrungen rechtfertigen. In der Zwischenzeit freuen wir uns auf die Ergebnisse der verbleibenden fünf Bohrlöcher. “

„Im Namen aller Mitarbeiter des Unternehmens möchte ich Dave für sein Engagement, seine Hingabe und seine Bemühungen danken, die dazu beigetragen haben, Curibaya zu diesem Stadium als Explorationsziel von Weltklasse zu bringen. Wir freuen uns darauf, mit Christian in einer neuen Funktion zusammenzuarbeiten, da er bisher eine wesentliche Rolle innerhalb des Unternehmens gespielt hat und seine bemerkenswerte Explorationserfahrung mit Silberentdeckungen in Peru ein angesehenes Wissen und eine Führungsrolle bieten wird. „

Im Tipal-Strukturkorridor wurden die Bohrlöcher 9 und 10 im Abstand von 830 m gebohrt, wobei der Schwerpunkt auf Schlitzproben von 2 m mit 6,278.8 g/t AgEq bzw. 4 m mit 282.1 g/t AgEq lag (Abbildung 3). Bohrloch 9 durchschnitt Aderanordnungen innerhalb einer Kaolinit- und Serizit-Alteration 50 m unter der Oberfläche und ergab 3 m mit 384.6 g/t AgEq von 83 -86 m in einem breiteren Abschnitt mit 5,5 m 221.5 g/t AgEq von 82 – 87.5m. Die Struktur wurde in Bohrloch 10, 830 m weiter nordöstlich, erneut erprobt und ergab 1 m mit 383,6 g/t AgEq aus 96 – 97m in einem breiteren Abschnitt von 2 m mit 224,9 g/t AgEq aus 96-98 m, ebenfalls in Aderanordnungen mit Kaolinit- und Serizitalteration (Abbildung3 ). Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse der Bohrlöcher 9 und 10 ist in Tabelle 1 enthalten.

Im Strukturkorridor Madre zielten die Bohrlöcher 7 ,8 , und 11 auf einen 650 m langen Abschnitt des 1.4-km langen Korridors ab, wo zuvor durch Schlitzproben eine hochgradige Mineralisierung identifiziert wurde (Abbildung4 ). Die Bohrlöcher 7 und 8 zielten unterhalb von Schlitzproben auf 6m mit 398,9 g/t AgEq, 4m mit 189,2 g/t AgEq und 2m mit 1.256 g/t AgEq ab. Bohrloch 7 ergab 1 m mit 261.8 g/t AgEq von 115,5 m – m116.5 in einem breiteren Abschnitt von 8 m mit 62,2 g/t AgEq von 115,5 m – 123,5 m. Der Abschnitt befand sich in Aderanordnungen mit Quarz-Adularia- und Serizit-Kaolinit-Alteration (Abbildung4 ). Bohrloch 8, das sich m335 nördlich von Bohrloch 7 auf dem Madre-Korridor befindet, durchschnitt mehrere parallele gebänderte Quarz-Adularia-Aderzonen und ergab 2.5 m 195.2 Ageq von 197 – 199.5m, 2 m mit 104,8 AgEq von 213 m – 215m in einem breiteren Abschnitt von 28 m mit 38 g/t AgEq von 209 -237 m und 2 m mit 160.1 g/t AgEq von 269 -271 m (Abbildung 4). Die Adern weisen Adularia-, Kolloform- und Drusy-Silica-Adertexturen sowie eine Serizit-Kaolinit-Alteration auf (Abbildung 4). Bohrloch 11 wurde einen weiteren 300 m nördlich von Bohrloch 8 positioniert und zielte auf den Madre-Korridor unter hochgradigen Gesteinsschürfproben ab, wobei jedoch keine bedeutende Mineralisierung angetroffen wurde (Abbildung 4). Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse der Bohrlöcher 7, 8 und 11 ist in Tabelle 1 enthalten.

Kommentar von Christian Rios, SVP of Exploration:

„Das technische Team ist erfreut, in den frühen Phasen unseres Bohrprogramms bei Curibaya weiterhin positive Bohrergebnisse zu erhalten. Wir gewinnen ein entscheidendes Verständnis für die Verteilung der Mineralisierung entlang der strukturellen Korridore, was uns helfen wird, unsere Bohrpläne zu verfeinern, wenn wir die breitere Oberflächenmineralisierung auf dem Cambaya-Projekt anpeilen.“

„Ich war schon vor der Gründung des Unternehmens an den Projekten von Tier One beteiligt und freue mich darauf, meine Arbeit als SVP of Exploration aufzunehmen. Die Qualität und das Potenzial unserer Projekte bieten eine unglaubliche Chance und ich freue mich darauf, sie auf die nächste Stufe zu heben.
Tabelle 1: Zusammenfassung signifikanter Ergebnisse aus den Bohrlöchern 7-11

Bohrung I Von Bis Länge AgEQ Ag Au Zn Pb
D (m) (m) (m) (g/t) (g/t) (g/t) % %

21CUR-007 115.5 123.5 8 62.2 30.7 0.17 0.2830.15
Inkl115.5 116.5 1 261.8 170.0 0.91 0.3270.275
.

21CUR-008 161 174 13 25.4 2.9 0.05 0.3370.07
180 184 4 36.3 7.3 0.11 0.3640.1
192 200.5 8.5 78.1 15.0 0.19 0.7410.38
Inkl197 199.5 2.5 195.2 41.3 0.47 1.7460.972
.

209 237 28 38.0 8.2 0.12 0.3920.06
Inkl213 215 2 104.8 26.9 0.5 0.7880.12
.

263 281 18 47.1 7.9 0.04 0.6150.18
320 325.5 5.5 35.2 4.9 0.06 0.4490.13
21CUR-009 6 14 8 26.4 14.4 0.16 0.0070
82 87.5 5.5 221.5 200.8 0.27 0.0120.01
Inkl83 86 3 384.6 349.7 0.47 0.0110.013
.

21CUR-010 14 18 4 41.9 31.2 0.14 0.0050
Inkl17 18 1 82.2 78.3 0.05 0.0050.003
.

96 98 2 224.9 200.9 0.32 0.0070.01
Inkl96 97 1 383.6 349.0 0.47 0.0070.008
.

21CUR-011Keine signifikanten Ergebnisse
Hauptintervall – AgEq (Ag,Au,Zn,Pb) Intervalle mit 25ppm
(Minimum 5 m, Max. aufeinanderfolgende Verdünnung 6
m)

Sub-Intervall – AgEq (Ag,Au,Zn,Pb) Intervalle bei 75ppm
(Minimum 1m, max. konsekutive Verdünnung
2m)

Für die Äq-Berechnungen verwendeter Metallpreis: Au $1.300/oz,
Ag
$18/
oz, Zn $1,25/lb, Pb $1/lb

Bedeutung der Ergebnisse und Aktualisierung des Programms:

Bis dato wurden zwei Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 300 m in den strukturellen Korridor Tipal gebohrt, der sich über eine Streichlänge von 830 m und eine vertikale Tiefe von 50 m unter der Oberfläche erstreckt (Abbildung 3). Die 3 m mit 384,6 g/t AgEq, die in der Tiefe gefunden wurden, machen Tipal zum vierten bestätigten strukturellen Korridor, der eine Mineralisierung in der dritten Dimension bei Curibaya enthält. Mit der Hinzufügung von Schlitzproben, die hochgradige Mineralisierungen (2m mit 6,2 Kg AgEq) auf derselben Struktur nachweisen, ist das technische Team von Tier One der Ansicht, dass Tipal das Potenzial hat, weitere Aderzonen mit hochgradigen Mineralisierungen zu beherbergen.

Im Strukturkorridor Madre wurden vier Löcher mit einer Gesamtlänge 1,547m erfolgreich gebohrt, die eine Streichlänge von 550 m und eine vertikale Tiefe von 200m ab der Oberfläche abdecken (Abbildung4 ). In der jüngsten Bohrung durchteufte Bohrloch 7 ein Adergeflecht auf 2,5 m mit einem durchschnittlichen 195,2 AgEq-Gehalt. Das Bohrloch wurde im Anschluss an Bohrloch 6 (siehe vorherige Meldung) gebohrt, das ebenfalls ein Adergeflecht durchteufte, jedoch mit bonanza-haltigen Adern mit einem durchschnittlichen AgEq-Gehalt von 1,48 kg auf 1 m. 300 m weiter nördlich stieß Bohrloch 8 auf zwei parallel verlaufende Quarz-Adularia-Adern mit einer Mächtigkeit von 2,5 m mit 104,8 g/t AgEq bzw. 195,2 g/t AgEq. Die in den Bohrlöchern 6 bis 8 durchgeführten Bohrungen zeigen die Erschließung mehrerer Aderhorizonte mit Silbergehalten von 89.3 g/t bis 1.480,5 g/t AgEq auf 1 bis 2,5 m, was darauf hindeutet, dass weitere Bohrungen auf der Struktur Madre gerechtfertigt sind, um größere Mächtigkeiten der hochgradigen Adererschließung zu durchteufen.

Bis dato hat das Unternehmen in vier der fünf Edelmetall-Strukturkorridore 16 Bohrunge mit einer Gesamtlänge von 5.267m niedergebracht, wobei die Ergebnisse der Bohrungen 12-16 noch ausstehen (Abbildungen 2 &5 ). Das Unternehmen geht davon aus, dass die Bohrungen bei Curibaya im zweiten Quartal 2022 wieder aufgenommen werden, was auch eine neue DIA-Bohrgenehmigung einschließt, um die Erweiterungen der Strukturen Madre und Sambalay nordöstlich des Diatrem-Dome-Komplexes und in der Zone Cambaya zu erproben, wo die jüngsten Schlitzproben bis zu 20 m mit 293,8 g/t AgEq und 2 m mit 1,8 kg AgEq ergaben (Abbildung 5 ). Das Unternehmen führt derzeit zusätzliche Oberflächenproben durch und kartiert die wichtigsten strukturellen Korridore in Vorbereitung auf die zweite Bohrphase.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63786/24012022_DE_TierOne.001.png

Abbildung 1: Zeigt die primären strukturellen Korridore der Edelmetallmineralisierung auf dem Curibaya-Projekt auf einem magnetischen Hintergrund.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63786/24012022_DE_TierOne.002.png

Abbildung 2: Veranschaulichung der Strukturkorridore, Bohrlöcher und Abschnitte innerhalb des Curibaya-Projekts.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63786/24012022_DE_TierOne.003.png

Abbildung 3: Veranschaulichung der Alteration und der mineralisierten Abschnitte auf Querschnitten durch den Strukturkorridor Tipal.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63786/24012022_DE_TierOne.004.png

Abbildung 4: Veranschaulicht die Alteration und bedeutende mineralisierte Abschnitte auf einem langen Abschnitt mit den Bohrlöchern 7, 8 und 11.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63786/24012022_DE_TierOne.005.png

Abbildung 5: Zusammenfassung des Bohrprogramms, das auf strukturelle Korridore abzielt, und der für 2022 geplanten Nordost-Erweiterungsbohrungen auf dem Zielgebiet Cambaya mit den wichtigsten Schlitzproben.

Michael Henrichsen (Chefgeologe), P.Geo ist die QP, die den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft hat und die Verantwortung dafür übernimmt.

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATS VON TIER ONE SILVER INC.

Peter Dembicki
Präsident, CEO und Direktor

Für weitere Informationen über Tier One Silver Inc. wenden Sie sich bitte an Natasha Frakes, Vice President of Communications unter (778) 729-0600 oder info@tieronesilver.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Tier One

Tier One Silver ist ein Explorationsunternehmen, das sich darauf konzentriert, durch die Entdeckung von Silber-, Gold- und Basismetalllagerstätten von Weltklasse in Peru Werte für Aktionäre und Interessengruppen zu schaffen. Das Management und die technischen Teams des Unternehmens haben eine starke Erfolgsbilanz bei der Kapitalbeschaffung, Entdeckung und Monetarisierung von Explorationserfolgen. Zu den Explorationsanlagen des Unternehmens in Peru gehören: Hurricane Silver, Coastal Batholith, Corisur und das Vorzeigeprojekt Curibaya. Weitere Informationen finden Sie unter www.tieronesilver.com.

Curibaya-Bohrung

Die Analyseproben wurden vor Ort durch Zersägen des Kerns mit HQ- oder NQ-Durchmesser in gleiche Hälften entnommen und eine der Hälften zur Aufbereitung an ALS Lab in Arequipa, Peru, und anschließend zur Analyse nach Lima, Peru, geschickt. Alle Proben wurden mit einer 30-g-Nominalgewicht-Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss (Au-AA25) und einer Multi-Element-Viersäureaufschluss-ICP-AES/ICP-MS-Methode (ME-MS61) untersucht. Wenn die MS61-Ergebnisse über oder nahe 10.000 ppm Cu, 10.000 ppm Pb oder 100 ppm Ag lagen, wurde die Untersuchung mit der Erzgrad-Viersäureaufschlussmethode (Cu, Pb, Ag-OG62) wiederholt. Wenn die OG62-Ergebnisse über oder nahe 1.500 ppm Ag lagen, wurde die Untersuchung mit einer 30-g-Nominalgewicht-Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss (Ag-GRA21) wiederholt.

QA/QC-Programme für 2021 Kernproben unter Verwendung von Unternehmens- und Laborduplikaten, Standards und Leerproben deuten auf eine gute Genauigkeit und Präzision bei einer großen Mehrheit der untersuchten Standards hin.

Der Silberäquivalentgehalt (AgEq) wurde unter Zugrundelegung eines Silberpreises von 18 US$/oz, eines Goldpreises von 1.300 US$/oz, eines Zinkpreises von 1,25 US$/lb und eines Bleipreises von 1,00 US$/lb berechnet. Die metallurgische Ausbeute wurde bei der Berechnung des Silberäquivalents nicht berücksichtigt.

Es wurden Abschnitte mit mindestens 5 m mit >= 25 g/t AgEq berechnet, wobei die maximal zulässige aufeinanderfolgende Verdünnung 6 m beträgt.

Die wahren Mächtigkeiten der Mineralisierung sind aufgrund des aktuellen geometrischen Verständnisses der mineralisierten Abschnitte unbekannt.

Vorausschauende Informationen und allgemeine Vorsichtshinweise
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung (zusammenfassend als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet), die sich auf die aktuellen Erwartungen und Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse beziehen, insbesondere auf seine Pläne zur weiteren Exploration bestimmter Projektgebiete. Jegliche Aussagen, die Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern oder Phrasen wie „wird sich wahrscheinlich ergeben“, „wird erwartet“, „erwartet“, „wird sich fortsetzen“, „wird erwartet“, „antizipiert“, „glaubt“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „plant“, „prognostiziert“, „Projektion“, „Strategie“, „Zielsetzung“ und „Ausblick“) sind keine historischen Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein, die Schätzungen, Annahmen und Ungewissheiten beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden, und auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollte man sich nicht übermäßig verlassen. Diese Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Pressemitteilung. Der Bergbau ist ein risikoreiches Geschäft, das verschiedenen Risikofaktoren unterliegt, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, schwankender Mineralienpreise, der Wirtschaftlichkeit von Projekten, politischer Unsicherheit und der Verfügbarkeit von Explorationsmitteln. Siehe die Unterlagen des Unternehmens unter www.sedar.com

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Tier One Silver Inc
Tracy George
Suite 600 1199 West Hastings Street
V6E 3T5 Vancouver
Kanada

email : tracy.george@umsmining.com

Pressekontakt:

Tier One Silver Inc
Tracy George
Suite 600 1199 West Hastings Street
V6E 3T5 Vancouver

email : tracy.george@umsmining.com