Tag Archives: Gel

Wirtschaft

Torq identifiziert großflächige geophysikalische Anomalien auf dem Margarita-Kupfer-Gold-Projekt in Chile

Vancouver, Kanada – 21. April 2021 – Torq Resources Inc. (TSX-V: TORQ, OTCQX: TRBMF) („Torq“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/play/torq-resources-new-copper-explorer-in-chile-with-a-large-project/) freut sich, die ersten Ergebnisse seines laufenden Explorationsprogramms auf dem Eisen-Oxid-Kupfer-Gold (IOCG)-Projekt Margarita im Norden Chiles, etwa 65 Kilometer (km) nördlich der Stadt Copiapo und innerhalb des produktiven Küstenkordillergürtels, der die Weltklasse-Minen Candelaria (Lundin Mining Corp.) und Manto Verde (Mantos Copper Holding) IOCG-Minen sowie Porphyr-Skarn-Lagerstätten wie Santo Domingo (Capstone Mining Corp.) und Inca de Oro (PanAust/Codelco) berherbergt zu melden. Das primäre Ziel von Torq ist die Entdeckung einer großflächigen Kupfersulfidquelle für die reichlich vorhandene Kupferoxidmineralisierung, die in der südlichen Region des Grundstücks beobachtet wurde. Die Ergebnisse einer bodengestützten geophysikalischen Untersuchung mit induzierter Polarisation (IP) haben zwei nach Nord-Nordwesten verlaufende Anomalien der Wiederaufladbarkeit mit einer Größe von etwa 3 km mal 500 Metern (m) umrissen, von denen das technische Team von Torq glaubt, dass sie mit einer Sulfidmineralisierung in Zusammenhang stehen (Abbildung 1).

Michael Henrichsen, Chefgeologe, sagte:
„Die ersten IP-Aufladbarkeitsergebnisse von Margarita bestätigen unsere Überzeugung, dass es ein ausgezeichnetes Potenzial für die Entdeckung eines großflächigen Kupfersulfidsystems auf der Liegenschaft gibt. Die Stärke der Anomalien steht im Einklang mit einer Sulfidmineralisierung und wir freuen uns darauf, in den kommenden Wochen zusätzliche geologische und geophysikalische Explorationsvektoren zu entwickeln, um die Wiederaufladbarkeitsziele zu ergänzen, während wir uns auf die Bohrphase zubewegen.“

IP-Vermessung auf Margarita Projekt:-
Die IP-Untersuchung auf dem Projekt Margarita besteht aus insgesamt 49 Linienkilometern mit Linien im Abstand von 250 m. Die Ergebnisse des Programms haben zwei nord-nordwestlich verlaufende Anomalien der Wiederaufladbarkeit aufgezeigt, die etwa 3 km mal 500 m groß sind und einen Schwellenwert von 30 Millivolt aufweisen, was mit dem Vorhandensein von Sulfidmineralien vereinbar ist (Abbildung 1). Wichtig ist, dass sich diese Anomalien der Wiederaufladbarkeit räumlich mit niedrigen Widerständen überschneiden, die mit einer hydrothermalen Alteration übereinstimmen und die Grundlage für die geophysikalische Zielbestimmung auf dem Projekt bilden (Abbildung 2).

Torq schloss vor kurzem auch eine geologische Kartierung im Maßstab 1:5000 ab und definierte zwei große strukturelle Trends: Nord-Nordwest und West-Nordwest. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Strukturen die Einlagerung von Kupferoxidmineralisierungen, hydrothermalen Brekzien, Intrusivkörpern und Alterationen steuern, die mit IOCG/Porphyr-Lagerstätten übereinstimmen (Abbildung 3). Die Gebiete mit hohen Wiederaufladbarkeitswerten und niedrigen Widerstandswerten sind in nord-nordwestlichen Strukturkorridoren ausgerichtet. Zusätzliche Datenschichten mit detaillierten geologischen Kartierungen und geochemischen Untersuchungen werden den Zielerfassungsprozess auf dem Projekt vervollständigen, während sich das Unternehmen darauf vorbereitet, das Projekt im dritten Quartal dieses Jahres zu bohren.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57979/21042021_DE_TORQ_MargaritaGeophysicalAnomalies_DE.001.png

Abbildung 1: Zeigt zwei nord-nordwestlich orientierte Korridore mit hoher Wiederaufladbarkeit, die etwa 3 km mal 500 m groß sind. Diese Korridore mit hoher Wiederaufladbarkeit werden mit einer Sulfidmineralisierung in Verbindung gebracht und überschneiden sich räumlich mit niedrigen Widerstandswerten, die mit einer hydrothermalen Alteration in Verbindung gebracht werden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57979/21042021_DE_TORQ_MargaritaGeophysicalAnomalies_DE.002.png

Abbildung 2: Veranschaulicht das 3D-Inversionsmodell der hohen Wiederaufladbarkeitswerte und der überlappenden niedrigen Widerstände in geringen Tiefen in der zentralen Region des Projekts.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57979/21042021_DE_TORQ_MargaritaGeophysicalAnomalies_DE.003.png

Abbildung 3: Veranschaulicht die primären Strukturkorridore und ihre Beziehung zu den nach Nord-Nordosten verlaufenden Wiederaufladbarkeitskorridoren.

Michael Henrichsen (Chefgeologe), P.Geo ist die QP, die die Verantwortung für den technischen Inhalt dieser Pressemeldung übernimmt.

IM NAMEN DES VORSTANDES,

Shawn Wallace
Executive Chairman

Für weitere Informationen über Torq Resources besuchen Sie bitte www.torqresources.com oder kontaktieren Sie Natasha Frakes, Manager of Corporate Communications unter (778) 729-0500 oder info@torqresources.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Torq Resources

Torq ist ein Junior-Explorationsunternehmen, das sich auf den Aufbau eines erstklassigen Mineralienportfolios konzentriert. Das Managementteam des Unternehmens hat mehr als 550 Millionen $ aufgebracht und Erfolge in zwei früheren Explorationsunternehmen monetarisiert. Torq prüft laufend Mineralziele im Hinblick auf Akquisitionen, strategische Explorationen und bedeutende Entdeckungen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.torqresources.com.

Vorausschauende Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden können. Zukunftsgerichtete Informationen sind Informationen, die implizite zukünftige Leistungen und/oder Prognosen beinhalten, einschließlich Informationen, die sich auf die Exploration und oder die Erschließung von Mineralgrundstücken beziehen oder damit in Zusammenhang stehen. Diese Aussagen oder grafischen Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich (sowohl positiv als auch negativ) von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Torq Resources Inc.
Tracy George
600-1199 West Hastings Street
V6E 3T5 Vancouver, B.C.
Kanada

email : tracy.george@umsmining.com

Pressekontakt:

Torq Resources Inc.
Tracy George
600-1199 West Hastings Street
V6E 3T5 Vancouver, B.C.

email : tracy.george@umsmining.com

Wirtschaft

Outcrop setzt Beschreibung und Erweiterung von La Ivana mit Abschnitten wie 0,41 m mit 1.785 Gramm Silberäquivalent pro Tonne fort

Vancouver (British Columbia), 21. April 2021. Outcrop Gold Corp. (TSX-V: OCG, OTCQX: OCGSF, DE: MRG1) (Outcrop) freut sich, die Ergebnisse von fünf Bohrlöchern der fortlaufenden Abgrenzungsbohrungen bei La Ivana sowie ein Update hinsichtlich der Explorationsbohrungen beim zu 100 Prozent unternehmenseigenen Projekt Santa Ana im Norden des kolumbianischen Departamento Tolima bekannt zu geben.

Höhepunkte

– 0,41 m mit 24,4 Gramm Goldäquivalent pro Tonne oder 1.785 Gramm Silberäquivalent pro Tonne
– Jüngste Bohrungen erweitern La Ivana entlang des Streichens um 50 m in Richtung Norden
– Bohrloch 92 durchschnitt zwei individuelle parallele Erzgangsegmente mit sechs zusammengesetzten Erzgängen, die etwa 25 m voneinander entfernt verlaufen und das Erzgangsystem La Ivana bilden
– Vielversprechende anomale Bohrergebnisse innerhalb von epithermalem Erzgang bei Explorationsziel Prias weisen möglicherweise auf Rand von weiterem hochgradigem Ausläufer hin

Die Abgrenzungsbohrungen bei La Ivana verdeutlichen weiterhin sowohl eine hervorragende Beständigkeit der Erzgänge und Gehalte als auch eine Erweiterung in Richtung Norden, sagte Chief Executive Officer Joseph Hebert. Während der Schwerpunkt der Explorationsbohrungen zunächst auf der Definierung von Erzgangstrukturen für Folgeuntersuchungen liegt, ist die beträchtliche und oberflächliche anomale Mineralisierung in einem epithermalen Erzgang, die innerhalb des Ziels Prias bebohrt wurde, der Mineralisierung in der Nähe unserer vorangegangenen Entdeckungen ähnlich und könnte den Rand eines weiteren hochgradigen Ausläufers darstellen.

Kontinuierlicher Erfolg der Abgrenzungsbohrungen bei La Ivana

La Ivana weist eine aktuelle Abmessung von 320 Metern an der Oberfläche und 310 Metern neigungsabwärts auf. Bohrloch 92 durchschnitt zwei individuelle, geschichtete Erzgangsegmente des Systems La Ivana, die etwa 25 Meter voneinander entfernt sind. Diese Erzgangsegmente, die den primären Erzgängen des Hangenden und Liegenden untergeordnet sind, könnten beträchtliche Volumina an mineralisierten Erzgängen beitragen. In Schnitt 1 sind die geschichteten Erzgänge von La Ivana dargestellt. Der Schnitt verdeutlicht, dass das Volumen des Erzgangs etwa drei Mal so groß ist, wie es in einer Probenplanprojektion (Schnitt 2) des primären Hangenden des Erzgangs La Ivana dargestellt werden kann.

Im Rahmen der nächsten Bohrsequenz werden Erweiterungen in der Tiefe in drei Richtungen bei La Ivana sowie die Tiefenerweiterung der vier anderen bis dato entdeckten Ausläufer erprobt werden. Mit dem zweiten Bohrturm werden unterdessen die Explorationsbohrungen fortgesetzt.

Tab. 1: Abschnitte und Analyseergebnisse von jüngsten Abgrenzungsbohrungen bei La Ivana:

BohrlochVon Bis MächtiAu Ag Pb Zn AuÄq AgÄq
nr. (m) (m) gkeit (g/t (g/t (%) (%) (g/t (g/t
(m) ) ) ) )

SALP21DH92,3592,650,30 12,3 260 0,89 0,56 16,4 1.198
89

SALP21DHNSR
91

SALP21DH62,7463,200,46 1,2 142 0,10 0,10 3,2 235
92

SALP21DH92,5092,800,30 8,2 1.2441,85 1,07 26,2 1.916
92

SALP21DH102,1102,40,30 4,4 1.0060,22 0,12 18,3 1.339
93 9 9

SALP21DH97,0497,450,41 9,8 845 1,30 6,95 24,4 1.785
96
Bei der Berechnung der Äquivalentwerte wurden die folgenden Preise verwendet: 1.900 US-Dollar pro Unze Gold, 26 US-Dollar pro Unze Silber, 0,87 US-Dollar pro Pfund Blei und 1,08 US-Dollar pro Pfund Zink.

Vielversprechende vorläufige Bohrergebnisse von Prias

Äußerst eingeschränkte Bohrungen in den neuen Zielgebieten Prias, Culebra und Paloma haben die Erzgangstrukturen bestätigt und bei Prias wurde ein überaus vielversprechender oberflächennaher Abschnitt von 0,48 Metern mit einem Gehalt von 1,64 Gramm Goldäquivalent und 114 Gramm Silberäquivalent pro Tonne in einer Tiefe von nur 30 Metern vorgefunden. Diese bedeutsame anomale Mineralisierung bei Prias ist jener ähnlich, die in der Nähe der anderen entdeckten Ausläufer in der Region zu beobachten ist. Die Explorationsbohrungen werden bei El Grosso fortgesetzt werden, wo ein vermuteter Erzgangverlauf eine lokale hochgradige Mineralisierung in einer Erzgangflotation an der Oberfläche sowie zwei damit in Zusammenhang stehende historische Grubenbaue aufweist. Sämtliche im Rahmen von Explorationsbohrungen vorgefundenen Gangstrukturen werden für den zweiten Bohrdurchgang modelliert werden.

Schnitt 1: La Ivana besteht aus einem Komplex von sechs geschichteten, parallelen Erzgangsegmenten, die sich 350 Meter neigungsabwärts erstrecken. DH 92 durchschnitt zwei individuelle geschichtete, parallele Erzgänge, die 25 Meter voneinander entfernt sind. Die Erzgangabschnitte erweitern das Potenzial des Ausläufers von La Ivana beträchtlich. Der Standort von 21-DH92 und dessen Abschnitte sind ungefähre Angaben zur Veranschaulichung.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57980/Outcrop_April212021_DEPRcom.001.png

Schnitt 2: Gramm Goldäquivalent pro Tonne in Längsschnitt (im Plan für den Ausläufer mit geringem Winkel), der in Richtung Osten zutage tritt und in Richtung Westen abfällt. Die ungefähren Abmessungen des Ausläufers sind 320 mal 310 Meter und er ist in mindestens drei Richtungen offen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57980/Outcrop_April212021_DEPRcom.002.jpeg

Schnitt 3: Gramm Silberäquivalent pro Tonne in Längsschnitt (im Plan für den Ausläufer mit geringem Winkel), der in Richtung Osten zutage tritt und in Richtung Westen abfällt. Die ungefähren Abmessungen des Ausläufers sind 320 mal 310 Meter und er ist in mindestens drei Richtungen offen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57980/Outcrop_April212021_DEPRcom.003.jpeg

Tab. 2: Tabelle der Bohrkragen und Untersuchungen von jüngsten Abgrenzungsbohrungen bei La Ivana:

BohrlochOstwertNordwerHöhe (m)Tiefe Azimut Neigung
nr. t (m)

SALP21DH505913,566925,877,87 115,51118 -60
89 63 65

SALP21DH505913,566925,877,87 133,80118 -86
91 63 65

SALP21DH505925,566941,868,79 120,70115 -67
92 27 37

SALP21DH505925,566941,868,79 120,0985 -60
93 27 37

SALP21DH505894,566912,888,97 120,63118 -62
96 62 29

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

Die Kernproben wurden zur Aufbereitung entweder an die Einrichtung von Actlabs in Medellin oder an die Einrichtung von ALS Chemex in Medellin und dann zur Analyse an das Labor von ALS Chemex in Toronto oder Lima (Peru) geschickt. Im Einklang mit den Best Practice-Verfahren zur Qualitätskontrolle werden alle zwanzig Proben etwa drei Kontrollproben eingefügt (eine Leerprobe, eine Standardprobe und ein Feldduplikat). Die Proben wurden mittels eines Standard-Brandprobenverfahrens mit gravimetrischem Abschlussverfahren auf Gold analysiert, wobei eine 50-Gramm-Probe verwendet wurde. Die geochemische Multi-Element-Analyse erfolgt mittels ICP-MS-Methode, wobei entweder Königswasser (ME-MS41) oder ein Aufschluss mit vier Säuren (ME-MS61) verwendet wurde. Der Vergleich mit den Kontrollproben und deren Standardabweichungen zeigt eine akzeptable Genauigkeit der Tests und keine nachweisbare Kontamination.

Über das Projekt Santa Ana

Das Projekt Santa Ana erstreckt sich über 28.000 ha im nördlichen kolumbianischen Departamento Tolima, 190 km von Bogota entfernt. Das Projekt besteht aus fünf parallelen Erzgangsystemen mit regionaler Bedeutung, die sich über einen 12 km breiten und 30 km langen Trend erstrecken. Das Projekt Santa Ana erstreckt sich über einen beträchtlichen Teil des Distrikts Mariquita, in dem Bergbau mindestens seit 1585 dokumentiert ist. Der Distrikt Mariquita ist der hochgradigste primäre Silberbergbaugebiet in Kolumbien, wobei die historischen Silbergehalte von Dutzenden von Minen zu den höchsten in Lateinamerika zählen.

Historische Abbautiefen unterstützen ein geologisches und Explorationsmodell für gemischte mesothermale und epithermale Erzgangsysteme mit einer Mineralisierung, die sich wahrscheinlich bis in große Tiefe erstreckt. Bei Santa Ana ist es unwahrscheinlich, dass es eine scharfe Höhenbeschränkung gibt, wie dies bei hochgradigen Zonen in vielen epithermalen Systemen ohne mesozonale Komponente üblich ist.

Im Kerngebiet des Projekts Santa Ana, das sich an der nördlichen Seite von nur einem der regionalen Erzgangsysteme unter der Kontrolle von Outcrop befindet, sind mindestens zwölf Haupterzgangzonen bekannt, die eine kumulative Streichlänge von bis zu 14 km ergeben. Es sind dies La Ivana (Erzgangsystem La Porfia), Roberto Tovar (Royal Mines, einschließlich der Erzgangsysteme Santa Ana, Delhuyar und Roberto Tovar), San Juan (Erzgangsysteme Santa Ana und Delhuyar), El Dorado (Erzgangsysteme El Dorado und El Paraiso), Morales, Pollera, Guanabanera, San Antonio, Palomos, Murillo, Culebra und Megapozo (Erzgangsystem El Paraiso). Die Zonen enthalten in der Regel jeweils mehrere parallele Erzgänge. Die Erzgänge können sowohl eine hochgradige Silber- als auch eine hochgradige Goldmineralisierung aufweisen und können je nach lokaler Ausrichtung sowohl einen niedrigen als auch einen hohen Winkel aufweisen. Die Bohrungen weisen darauf hin, dass sich die Mineralisierung von der Oberfläche oder nahe der Oberfläche bis stellenweise in Tiefen von mindestens 350 Metern erstreckt.

Über Outcrop Gold

Outcrop ist ein in Kolumbien aktiver, hybrider Entwickler von Schürfgebieten und erwirbt Silber- und Goldexplorationsprojekte mit erstklassigem Entdeckungspotenzial. Outcrop führt seine eigene Exploration auf Basisebene durch und wendet dann ein Joint-Venture-Geschäftsmodell auf seine Projekte an, um die Beteiligung der Investoren an den Entdeckungen zu maximieren und das finanzielle Risiko zu minimieren. Outcrop hat fünf Hauptprojekte in Kolumbien. Die anderen Projekte von Outcrop stehen für Joint Ventures zur Verfügung. Outcrop konzentriert sich weiterhin auf die Bebohrung und den Ausbau des hochgradigen Silberprojekts Santa Ana.

Qualifizierter Sachverständiger

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Joseph P. Hebert, President und Chief Executive Officer von Outcrop, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 genehmigt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Joseph P Hebert, Chief Executive Officer
+1 775 340 0450
hebert@outcropgoldcorp.com
www.outcropgoldcorp.com

Mars Investor Relations
+1 647 557 6651
ocg@marsinvestorrelations.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze dar. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie potenziell, wir glauben oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke oder durch Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten werden, identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Erfolge von Outcrop wesentlich von denen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem der Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen; Kapitalausgaben und andere Kosten; Finanzierungs- und zusätzliche Kapitalanforderungen; der Abschluss von Due-Diligence-Prüfungen; die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage; neue Gesetze; Ungewissheiten, die sich aus möglichen Verzögerungen oder Änderungen von Plänen ergeben; politische Ungewissheiten und die Lage der Wertpapiermärkte im Allgemeinen. Obwohl sich das Management von Outcrop bemüht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen können, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Outcrop hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Outcrop Gold Corp.
Judy A.McCall
905-1111 West Hastings St.
V6E 2J3 Vancouver
Kanada

email : mccall@slatergroup.ca

Pressekontakt:

Outcrop Gold Corp.
Judy A.McCall
905-1111 West Hastings St.
V6E 2J3 Vancouver

email : mccall@slatergroup.ca

Wirtschaft

Metallis sichert sich alle Verträge für bevorstehendes Bohrprogramm 2021

20. April 2021 – Vancouver (British Columbia). Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS, OTCQB: MTLFF, FWB: 0CVM) (Metallis oder das Unternehmen) meldete heute, dass das Unternehmen als Vorbereitung auf das bevorstehende Bohrprogramm 2021 (das Programm) im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Kirkham (das Konzessionsgebiet) Verträge mit allen wichtigen Dienstleistern und Warenlieferanten unterzeichnet hat. Das Konzessionsgebiet befindet sich im produktiven Eskay Camp des Goldenen Dreiecks im Nordwesten von British Columbia – einer Region, die unter anderem für die vormals produzierenden Goldminen Eskay Creek und Snip, die KSM-Porphyrlagerstätten von Seabridge sowie für die produzierende Goldmine Brucejack von Pretium bekannt ist.

Die bis dato unterzeichneten Verträge umfassen Bohrungen, Helikopter, die Errichtung von Platten, Lager, Kernfräsen sowie Core Shack Supplies. Das Programm wird konzipiert werden, um die tieferen, hochgradigeren, mit Kupfer und Gold mineralisierten Zonen des 7,5 Kilometer langen Monzonit-Porphyr-Komplexes Hawilson anzupeilen.

Fiore Aliperti, President und CEO von Metallis, sagte: Es gibt viele bewegliche Teile, die als Vorbereitung auf unser bevorstehendes Bohrprogramm koordiniert werden müssen. In der Lage zu sein, selbst in diesem frühen Stadium die Unterzeichnung aller wichtigen Verträge zu bestätigen, ist unglaublich wichtig für das Unternehmen. Unsere Investoren können darauf bauen, dass wir durch unser proaktives Handeln sichergestellt haben, dass unsere Explorationsressourcen verfügbar sind, wenn diese benötigt werden, da wir in der Region einen enormen Wettbewerb um solche Ressourcen sehen – ganz zu schweigen von den steigenden Preisen. Er sagte außerdem: Aus Gesprächen, die ich mit unseren Kollegen, die in diesem Gebiet tätig sind, geführt habe, wird schnell klar, dass 2021 ein weiteres arbeitsreiches Jahr für Bohrungen im Goldenen Dreieck sein wird. Wir sind zuversichtlich, dass die ersten Anzeichen der Schneeschmelze bedeuten könnten, dass die Bohrsaison für Metallis früher als sonst beginnen kann.

Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass ab heute eine aktualisierte Unternehmenswebsite zur Verfügung steht. Die Website wurde so konzipiert, dass sie eine bessere Interaktion mit den Investoren des Unternehmens fördert, und beinhaltet Funktionen wie Call Back Request und Live Chat. Dies ist ein Soft-Launch der Website und Investoren können sich in den kommenden Wochen weitere qualitativ hochwertige Inhalte erwarten. Das Unternehmen ruft Investoren dazu auf, die Website unter www.metallisresources.com zu besuchen.

Über das Konzessionsgebiet Kirkham

Das zu 100 % unternehmenseigene 106 km2 große Konzessionsgebiet Kirkham befindet sich etwa 65 km nördlich von Stewart, BC, im Herzen des produktiven Eskay Camps des Golden Triangle. Das Konzessionsgebiet ist höffig für mehrere Minerallagerstättenarten und befindet sich entlang einer strategischen geologischen Grenze – der Red-Line (rote Linie) am westlichen Rand des Eskay-Rift-Systems im Golden Triangle (nordwestliches British Columbia).

Das Konzessionsgebiet Kirkham grenzt im Norden an Garibaldi Resources Projekt E & L Nickel Mountain und im Osten an den Grundbesitz von Eskay Mining Corp. Die nordöstliche Ecke von Kirkham liegt 12 km von der Mine Eskay Creek entfernt, während die östliche Grenze 15 bis 20 km von den KSM-Lagerstätten von Seabridge Gold und der Mine Brucejack von Pretium Resources entfernt liegt.

Über Metallis

Metallis Resources Inc. ist ein in Vancouver ansässiges Unternehmen, das sich auf die Exploration von Gold, Kupfer, Nickel und Silber auf seinem zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Kirkham im Golden Triangle im Nordwesten von British Columbia konzentriert. Metallis notiert an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel MTS, an der OTCQB Exchange unter MTLFF und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter 0CVM. Das Unternehmen verfügt derzeit über 44.385.433 ausgegebene und ausstehende Stammaktien.

Für das Board of Directors:
/s/ Fiore Aliperti
Chief Executive Officer, President und Director

Kontakt für weitere Informationen:
Tel: +1 604-688-5077
E-Mail: info@metallisresources.com
Webseite: www.metallisresources.com

VORSICHTSHINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen, einschließlich Aussagen zu den Plänen, Absichten, Überzeugungen und aktuellen Erwartungen des Unternehmens, seiner Direktoren oder seiner leitenden Angestellten in Bezug auf die zukünftigen Geschäftsaktivitäten und die operative Leistung des Unternehmens. Die Wörter können, würden, könnten, werden, beabsichtigen, planen, antizipieren, glauben, schätzen, erwarten und ähnliche Ausdrücke, soweit sie sich auf das Unternehmen oder dessen Management beziehen, sollen zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Geschäftsaktivitäten oder -ergebnisse darstellen und mit Risiken und Ungewissheiten verbunden sind, und dass die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Solche Risiken, Ungewissheiten und Faktoren werden in den periodischen Einreichungen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden beschrieben, einschließlich der vierteljährlichen und jährlichen Management’s Discussion and Analysis, die auf SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden können. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hierin beschriebenen beabsichtigten, geplanten, erwarteten, geglaubten, geschätzten oder erwarteten Ergebnissen abweichen.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Risiken, Ungewissheiten und Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie beabsichtigt, geplant, antizipiert, geglaubt, geschätzt oder erwartet ausfallen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Die TSX-Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die TSX-V hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Metallis Resources Inc.
Fiore Aliperti
604 – 850 West Hastings Street
V6C1E1 Vancouver, BC
Kanada

email : info@metallisresources.com

Pressekontakt:

Metallis Resources Inc.
Fiore Aliperti
604 – 850 West Hastings Street
V6C1E1 Vancouver, BC

email : info@metallisresources.com

Wirtschaft

Origen erwirbt aussichtsreiche Liegenschaft neben dem Projekt Arlington

Vancouver, British Columbia, 19. April 2021. – Origen Resources Inc. (das Unternehmen oder Origen) (CSE:ORGN; FWB:4VX) freut sich bekannt zu geben, dass es seine Liegenschaft Arlington durch die Übernahme der angrenzenden Fresh Pots Claims von 1218802 B.C. Ltd. um 922 Hektar erweitert hat. Die Liegenschaft Arlington befindet sich 17 Kilometer nördlich der Gemeinde Beaverdell im südlichen Inneren von B.C. und umfasst nun eine Fläche von 1.571 Hektar.

Der Erwerb der Fresh Pot-Claims erhöht die Aussichten auf Gold, Silber und Kupfer im Gebiet von Arlington erheblich. Die Quelle des Seifengoldes, das historisch in China Creek gemeldet wurde, wurde nie entdeckt. Diese Akquisition könnte der Schlüssel zu diesem Geheimnis sein, so der Präsident des Unternehmens, Blake Morgan.

Die Liegenschaft Fresh Pots besteht aus zwei Claims, die sich über 922,1 Hektar erstrecken, und deckt ein Gebiet ab, das geologisch ähnlich wie die Liegenschaft Arlington ist und vermutlich eine Kupfer/Gold-Skarn-Mineralisierung enthält. Historische Dokumente des Crown Grant, Zeitungsartikel und Vermessungskarten von Mineral-Claims aus den späten 1890er Jahren beschreiben eine Reihe von Abbaustellen, die eine Schicht aus Magnetit-Eisen mit Kupfer- und Goldwerten ausbeuten (Boundary Creek Times, 1899), die sich nördlich von China Creek und gegenüber dem historischen Bergbaucamp von Carmi befindet. Das China Creek-Gebiet, einschließlich Carmi, war in den späten 1800er/frühen 1900er Jahren ein bedeutendes Bergbaucamp, und der Creek selbst produzierte Berichten zufolge zwischen 1896 und 1898 Seifengold, das vermutlich von der Magnetit-Eisen-Fläche stammte (The Phoenix Pioneer, 1905). Die Liegenschaft ist vollständig über eine Straße zugänglich, da sie vom B.C. Highway 33 durchquert wird, und es gibt keine Aufzeichnungen von modernen Explorationsaktivitäten. Bei einem Due-Diligence-Besuch vor Ort, der von Mitarbeitern von Origen am 26. und 28. März 2021 durchgeführt wurde, wurden Magnetit- und Kupfermineralisierungen gefunden und beprobt. Zwei Zufallsproben* wurden entnommen und die Ergebnisse sind wie folgt:

– Probe Nummer MJR001 ergab – 1,55 % Kupfer, 0,31 g/t Gold und 35,8 g/t Silber
– Probe Nummer MJR002 ergab – 1,625 % Kupfer, 0,42 g/t Gold und 29,4 g/t Silber

*Zufallsproben sind ausschließlich dazu bestimmt, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein einer Mineralisierung aufzuzeigen und die Mineralisierung zu charakterisieren. Zufallsproben sind definitionsgemäß selektiv und sollen und dürfen nicht als repräsentativer Hinweis auf den Gehalt oder die Mineralisierung auf dem Projekt verstanden werden.

Das Unternehmen beabsichtigt, ein Explorationsprogramm auf dem neu erweitertem Projekt Arlington durchzuführen, das aus Kartierungen, Bodenproben und Bodengeophysik besteht. In Übereinstimmung mit dem Geschäftsmodell von Origen als Projektgenerator wird das Unternehmen einen Partner suchen, um das Projekt nach Abschluss des Programms weiter zu entwickeln.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57913/04192021Origen_DE_PRCOM.001.jpeg

Abbildung 1: Karte des neu erweitertem Projekt Arlington

Qualitätssicherung, Qualitätskontrolle und Labormethoden

Die Feldarbeiten von Origen folgten den branchenüblichen Praktiken. Aufgrund der geringen Anzahl von Proben wurden keine Doppelproben genommen und es wurden keine Standards oder Leerproben eingesetzt. MSA Laboratories von Langley, British Columbia, Kanada, ist ein zertifiziertes analytisches Labor (Qualitätsakkreditierung nach ISO 9001 und ISO 17025) mit Erfahrung in der chemischen Analyse von geologischen Materialien. Die Proben wurden von einem Mitarbeiter von Coast Mountain Geological Ltd., der Firma, die mit der Durchführung der Standortbesichtigung für das Unternehmen beauftragt war, an das Labor geliefert. Alle Gesteinsproben wurden mit MSA Labs PREP-915 aufbereitet, was eine Trocknung und dann Zerkleinerung mit 70 % über 2 µ beinhaltet. Eine 500-g-Unterprobe der groben Zerkleinerung wird weiter pulverisiert, wobei 85 % 75 passierten. Die Goldergebnisse wurden mittels einer Erzgehalt-Brandprobe mit einem AAS-Abschluss (FAS-211) durchgeführt. Die 35-Element-Analyse wurde mit einem Königswasseraufschluss und ICP-AES (ICP-130) durchgeführt.

Rick Kemp P Geo., ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101, hat die wissenschaftlichen und technischen Angaben in dieser Pressemeldung erstellt bzw. deren Erstellung beaufsichtigt und genehmigt.

Übernahmebedingungen für die Akquisition
Origen kann eine 100%ige Beteiligung an den Fresh Pot-Claims durch die Zahlung von $ 3.500 in bar und die Ausgabe von 200.000 Aktien erwerben. Die Transaktion unterliegt der Genehmigung der Canadian Securities Exchange.

Über Origen
Origen ist ein Explorationsunternehmen, das sich mit der Erschließung, dem Erwerb und der Weiterentwicklung von Grund- und Edelmetallkonzessionsgebieten beschäftigt. Das Unternehmen besitzt derzeit ein Konzessionsportfolio, das vier zu 100 Prozent unternehmenseigene Edel- und Basismetallprojekte im Süden von British Columbia, eine 100-prozentige Beteiligung am 26.771 ha großen Projekt LGM und eine Option auf den Erwerb einer 100-prozentigen Beteiligung am 3.971 ha großen Konzessionsgebiet Wishbone in der mineralienreichen Region Golden Triangle in British Columbia sowie eine 100-prozentige Beteiligung am Goldprojekt Middle Ridge in Neufundland umfasst.

Für Origen,

Blake Morgan
President

488 – 625 Howe St.
Vancouver, BC
V6C 2T6, Canada
604-681-0221
www.origenresources.com

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Blake Morgan, President unter 236-878-4938 oder Gary Schellenberg, CEO unter 604-681-0221.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

Bestimmte der hier gemachten Aussagen und enthaltenen Informationen könnten zukunftsgerichtete Informationen darstellen. Insbesondere Verweise auf die Privatplatzierung und zukünftige Arbeitsprogramme oder Erwartungen hinsichtlich der Qualität oder der Ergebnisse solcher Arbeitsprogramme unterliegen Risiken, die mit dem Betrieb des Konzessionsgebiets, den Explorationsaktivitäten im Allgemeinen, den Beschränkungen der Ausrüstung und der Verfügbarkeit sowie anderen Risiken, die uns derzeit möglicherweise nicht bekannt sind, verbunden sind. Dementsprechend wird den Lesern geraten, sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Origen Resources Inc.
Gary Schellenberg
#488-625 Howe Street
V6C 2T6 Vancouver, BC
Kanada

email : cmggary@gmail.com

Pressekontakt:

Origen Resources Inc.
Gary Schellenberg
#488-625 Howe Street
V6C 2T6 Vancouver, BC

email : cmggary@gmail.com

Wirtschaft

Korrektur: Fiore Gold bohrt 45,7 Meter mit 2,01 g/t Gold und 42,7 Meter mit 1,17 g/t Gold, Erweiterung der Mineralisierung auf Gold Rock Projekt in Nevada

Diese Pressemitteilung ersetzt die Pressemitteilung, die am 30. März 2021 um 7:00 AM ET veröffentlicht wurde. Die Pressemitteilung enthielt falsche Informationen in der ersten Tabelle. Die korrigierte Pressemitteilung finden Sie unten:

Vancouver, British Columbia – FIORE GOLD LTD. (TSXV: F) (OTCQB: FIOGF) („Fiore“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/fiore-gold-ltd/ ) ist freut sich, weitere Ergebnisse der Ressourcenerweiterung und des Explorationsbohrprogramms auf seinem Projekt Gold Rock in Nevada (Abbildung 1) bekannt zu geben. Diese neuesten Ergebnisse von Gold Rock und den umliegenden Explorationsgebieten zeigen:

– Mehrere Bohrlöcher mit breiten, höhergradigen Goldabschnitten haben eine Mineralisierung definiert, die sich mindestens 400 m über das nördliche Ende der derzeit definierten Gold-Rock-Mineralisierung hinaus erstreckt, und;
– eine neue Entdeckung einer Oxidgoldmineralisierung bei Jasperoid Creek etwa 1,4 km nördlich der aktuellen Gruben von Gold Rock Preliminary Economic Assessment (PEA“).

Diese hervorragenden Bohrergebnisse zeigen, dass die Mineralisierung vor allem im Norden weiterhin offen ist, was unsere Überzeugung unterstützt, dass Gold Rock über den Umfang des in der jüngsten PEA beschriebenen Projekts hinaus weiter wachsen wird.

Zu den Highlights der siebzehn Löcher, über die hier berichtet wird, gehören:

– 30,5 m mit 0,79 g/t Gold in Bohrloch GR20-091 aus dem geplanten Grubenbereich South
– 18,3 m mit 0,96 g/t Gold in Bohrloch GR20-102 aus dem Zielgebiet Jasperoid Creek
– 42,7 m mit 1,17 g/t Gold in Loch GR20-110 nördlich der geplanten Grube Nord
– 18,3 m mit 0,99 g/t Gold in Loch GR21-001 nördlich der geplanten Grube Nord
– 45,7 m mit 2,01 g/t Gold in Loch GR21-002 nördlich der geplanten Grube Nord

Die nördliche Ausdehnung der Mineralisierung bei Gold Rock ist in Abschnitt 1 (Längsschnitt, Abbildung2) und Abschnitt 2 (Querschnitt, Abbildung3) zu sehen, wo die Bohrlöcher GR20-110, GR21-001, GR21-002 und GR21-003 jeweils mineralisierten und verkieselten Joanna-Kalkstein weit jenseits des nördlichen Randes des derzeit geplanten Tagebaus durchschnitten. Der Abschnitt in GR21-002 ist mit 45,7 m mit 2,01 g/t Gold, einem der hochgradigsten Ergebnisse, die bisher auf dem Projekt gefunden wurden, besonders bedeutend.

Abschnitt 3 (Abbildung4) zeigt die Ergebnisse von drei Bohrlöchern auf dem Ziel Jasperoid Creek, das etwa 1,4 km nördlich der PEA-Grube Nord liegt. Es handelt sich um ein Gebiet mit sehr wenigen früheren Bohrungen, aber mit stark anomalen Goldwerten in Oberflächenproben. Die aussichtsreichen Joanna-Kalkstein- und Pilot-Schiefer-Horizonte treten in diesem Gebiet an der Oberfläche zu Tage, was darauf hindeutet, dass die Mineralisierung relativ oberflächlich sein könnte. Das Bohrloch GR20-102 durchschnitt 18,3 m mit 0,96 g/t Gold, was bestätigt, dass dieses Ziel bedeutende Folgebohrungen verdient.

Tim Warman, CEO von Fiore, sagte: „Die Bohrlöcher nördlich der North Pit Hülle beinhalten einige der höchstgradigen Abschnitte, die wir bei Gold Rock gesehen haben und weisen auf ein sehr vielversprechendes Gebiet hin, zu dem wir mit weiteren Bohrungen zurückkehren werden. Bis dato haben wir alle geplanten HQ-Kernbohrungen und etwa 75 % der geplanten RC-Bohrungen abgeschlossen, die auf die Erweiterung der Ressource Gold Rock im Vorfeld der Machbarkeitsstudie abzielen. Derzeit liegen uns die Goldproben für alle bis dato abgeschlossenen RC-Bohrungen vor. Diese Ergebnisse fließen in eine vorläufige, unternehmensinterne Ressourcenschätzung ein, die uns dabei helfen wird, unseren Fortschritt zu messen und Bereiche für weitere Bohrungen mit den verbleibenden 25% der geplanten RC-Bohrungen zu identifizieren. Die Ergebnisse für die meisten der 20 HQ-Kernbohrungen, die 4.667 m an Bohrungen darstellen, stehen noch aus, obwohl die ersten beiden Bohrungen in dieser Pressemitteilung enthalten sind. Wir sind auch mit den Ergebnissen des Ziels Jasperoid Creek etwa 1,4 Kilometer nördlich von Gold Rock zufrieden. Dies ist ein Gebiet, in dem bisher nur minimale Bohrungen durchgeführt wurden und das die Aussichtslosigkeit des gesamten Gold Rock-Gürtels unterstreicht, einer Zone mit Gold- und Bahnelementanomalien, die sich über 15 km nördlich und südlich von Gold Rock erstreckt.“

Die Arbeiten an der Machbarkeitsstudie schreiten gut voran, obwohl die Durchlaufzeiten für die Bohrproben aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 in den Untersuchungslabors deutlich länger als normal waren. Diese Verzögerungen haben sich auf den ursprünglichen Zeitplan für das RC-Bohrprogramm und damit auch auf die gesamte Machbarkeitsstudie ausgewirkt, die nun voraussichtlich im zweiten Quartal des Jahres 2022 abgeschlossen werden wird. Die Verzögerung bei der Fertigstellung der Machbarkeitsstudie wird sich voraussichtlich nicht auf den von uns vorgeschlagenen Zeitplan für die Aufnahme der Produktion von Gold Rock bis Anfang 2024 auswirken.

Die vollständigen Ergebnisse für die fünfzehn RC- und zwei HQ-Kernbohrungen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

Bohrung Von An Länge Klasse
(m) (m) (m) (g/t Au)
GR20-091 187.5 201.2 13.7 0.34
und 208.79 239.27 30.48 0.79
enthält 214.88 222.50 7.62 1.29
GR20-096 keine signifikanten Ergebnisse
GR20-101 96.0 125.0 29.0 0.27
GR20-102 185.9 190.5 4.6 0.79
und 199.6 204.2 4.6 0.23
und 263.7 268.2 4.6 0.47
und 275.8 294.1 18.3 0.96
enthält 277.4 283.5 6.1 1.95
GR20-103 93.0 99.1 6.1 0.90
enthält 94.5 97.5 3.0 1.32
GR20-104 137.2 155.4 18.3 0.92
enthält 137.2 141.7 4.6 1.38
GR20-105 Keine signifikanten Ergebnisse
GR20-106 Keine signifikanten Ergebnisse
GR20-107 Bohrung verloren und neu gebohrt
GR20-108 182.9 199.6 16.8 0.36
GR20-109 Keine signifikanten Ergebnisse
GR20-110 227.1 269.7 42.7 1.17
enthält 228.6 256.0 27.4 1.59
GR21-001 240.8 259.1 18.3 0.99
enthält 243.8 254.5 10.7 1.22
GR21-002 248.4 294.1 45.7 2.01
enthält 249.9 281.9 32.0 2.65
und 304.8 307.8 3.0 0.26
GR21-003 275.8 281.9 6.1 0.31
und 292.6 307.8 15.2 0.51
GC20-001 146.9 154.5 7.6 0.62
GC20-002 44.2 47.2 3.0 0.60
und 96.6 102.7 6.1 0.29
und 108.8 116.4 7.6 0.24
und 150.4 172.8 22.4 0.30

Die markierten Abschnitte wurden mit einem Cutoff-Gehalt von 0,006 opt (0,20 g/t) Au berechnet. Die hervorgehobenen Abschnitte enthalten weniger als 10 Fuß (3 m) Material unterhalb des Cutoff-Gehalts. Die GR-Serie sind RC-Bohrungen, die GC-Serie sind HQ-Kernbohrungen.

Mit dieser Veröffentlichung liegen nun die Ergebnisse für alle Reverse-Circulation („RC“)-Bohrungen der jüngsten Bohrrunde vor. Insgesamt 113 RC-Bohrungen, die 78.955 Fuß (24.065 m) an Bohrungen umfassen, wurden 2020 und Anfang 2021 abgeschlossen. Außerdem sind die ersten beiden von 20 HQ-Kernbohrungen in dieser Meldung enthalten. Die geplante Gesamtlänge des Bohrprogramms zur Unterstützung der FS wird etwa 198.000 Fuß (60.000 m) betragen, wobei sich etwa 115.000 Fuß (35.000 m) auf die Ressourcenerweiterung konzentrieren, um die gemessenen und angezeigten Ressourcen zur Aufnahme in die FS hinzuzufügen.

Die Reverse-Circulation (RC)-Bohrungen wurden von Boart Longyear aus Salt Lake City, Utah, und Alford Drilling aus Elko, Nevada, durchgeführt. Alle Löcher wurden in Winkeln von -50 bis -90 Grad gebohrt, wobei die Azimute so gestaltet wurden, dass die anvisierten Strukturen so nahe wie möglich an der Senkrechten durchschnitten werden. Daher wird davon ausgegangen, dass alle hier gemeldeten Abschnitte ungefähr der tatsächlichen Mächtigkeit entsprechen. Die Bohrproben wurden von den Geologen von Fiore Gold beaufsichtigt, wobei die Proben direkt zu ALS Minerals Lab in Reno, Nevada, transportiert wurden, wo die Proben aufbereitet und Pulps erstellt wurden. Die Brandproben wurden anhand einer 30-Gramm-Ladung mit einem AAS-Abschluss bestimmt. Eine zusätzliche Cyanidlaugungsuntersuchung wurde ebenfalls durchgeführt. Ausgewählte Bohrlöcher wurden auch auf eine geochemische Suite von 48 Elementen mittels ICP-MS analysiert. Fiore Gold führt ein umfangreiches QA/QC-Programm durch, das das Einfügen von Probenstandards, Leerproben und Duplikaten in den Probenstrom beinhaltet, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse des Untersuchungslabors innerhalb der spezifizierten Leistungsstufen liegen. Bohrlochabweichungsmessungen werden von International Directional Services unter Verwendung eines Oberflächenaufzeichnungskreisels und von geschulten Bohrmannschaften, die einen von REFLEX gelieferten, nach Norden ausgerichteten Kreisel bedienen, durchgeführt.

Gold Rock Projekt und PEA Highlights

Das staatlich genehmigte Gold Rock-Goldprojekt („Gold Rock“ oder das „Projekt“) befindet sich etwa 8 Meilen südöstlich der Mine Pan im White Pine County, Nevada. Die vor kurzem veröffentlichte vorläufige wirtschaftliche Bewertung von Gold Rock („PEA“) enthält eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung und eine Basisbewertung für die Erschließung des Projekts als Satellitentagebaubetrieb, der sich die Infrastruktur und das Management mit der angrenzenden Mine Pan teilen wird. Die PEA identifiziert auch eine beträchtliche Anzahl an Möglichkeiten, die Wirtschaftlichkeit des Projekts zu verbessern, wenn Gold Rock in die Machbarkeitsstufe eintritt, und zwar durch Bohrungen zur Vergrößerung der Mineralressource, weitere metallurgische Tests mit dem Ziel, die Ausbeute zu optimieren, und geotechnische Bohrungen mit dem Ziel, das Stripping-Verhältnis zu verringern. Weitere Updates werden zur Verfügung gestellt, sobald wir mit den Arbeiten in diesen Bereichen fortfahren. Die PEA wurde in Übereinstimmung mit dem National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) der Canadian Securities Administrators erstellt. Ein technischer Bericht mit den Details der PEA ist auf SEDAR unter dem Profil des Unternehmens verfügbar.

Mineralressourcen-Schätzung für Goldgestein

Die aktualisierte Gold Rock Mineral Resource Estimate („MRE“; Stichtag 31. März 2020) des Unternehmens wurde von APEX fertiggestellt und bildet die Grundlage für die PEA. Eine Zusammenfassung der MRE ist in der nachstehenden Tabelle hervorgehoben.

Zusammenfassung der Mineralressourcen mit Grubeneinschränkung
Ressourcen-KlCut-off optTonnen/TonnGold Gold Unzen
assifizierung/gpt en opt/gpt

Gesamt 0.003/0.09 20.9/19.0 0.019/0.66 403,000
Angezeigt

Gesamt 0.003/0.09 3.0 /2.7 0.025/0.87 84,300
Abgeleitet
Wichtige Annahmen, Parameter und Methoden im Zusammenhang mit den Mineralressourcenschätzungen:
1. Mineralressourcen wurden in Übereinstimmung mit NI 43-101 und den CIM Definition Standards (2014) erstellt. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität.
2. Troy Unzen pro kurze Tonne („opt“) / Gramm pro Tonne („gpt“)
3. Diese Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, gesellschaftspolitische, Marketing- oder andere relevante Fragen wesentlich beeinflusst werden.
4. Die Tagebau-Mineralressourcen werden mit einem Cutoff-Gehalt von 0,003 opt/0,09 gpt Gold gemeldet, der auf einem Goldpreis von 1.500 US$/oz basiert. Für das wirtschaftliche Basismodell wird ein Erlöspreis von 1.400 US$ verwendet.
5. Die Mineralressourcen werden durch eine Grubenhülle mit entsprechenden Abbaukosten, Verarbeitungskosten, Metallgewinnungen und Grubenneigungswinkeln begrenzt.
6. Durch Rundungen können sich scheinbare Summendifferenzen zwischen Tonnen, Sorte und enthaltenem Metallgehalt ergeben.
7. Enthaltene Goldunzen sind in Feinunzen angegeben.

Technischer Bericht & qualifizierte Personen

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in Bezug auf die Grundstücke von Fiore Gold, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, wurden von Paul Noland (AIPG CPG-11293), dem VP Exploration von Fiore Gold und einer „qualifizierten Person“ gemäß National Instrument 43-101, genehmigt. Verweise auf die PEA des Projekts Gold Rock stammen aus dem „Technical Report on the Preliminary Economic Assessment of the Gold Rock Project, White Pine County, Nevada, USA“ (der „Technical Report“). Der technische Bericht, der auf den 30. April 2020 datiert ist, wurde in Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 – Standards for Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) erstellt und ist im Profil von Fiore auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf der Website des Unternehmens unter fioregold.com verfügbar. Der Bericht wurde von Michael B. Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., Gregory B, Sparks, B.Sc., P.Eng., Sam J. Shoemaker, Jr., B.S., SME Registered Member, Warren E. Black, M.Sc., P.Geo. und Steven J. Nicholls, BA.Sc., MAIG verfasst.

Virtuelle Hauptversammlung und Webcast-Präsentation

Das Unternehmen wird am 8. April 2021 eine virtuelle Jahreshauptversammlung abhalten. Weitere Informationen zur Versammlung finden Sie im Management Information Circular des Unternehmens in Bezug auf die Jahreshauptversammlung der Aktionäre, das unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR und unter fioregold.com/agm/ verfügbar ist. Um den Ablauf der virtuellen Versammlung zu vereinfachen, empfiehlt das Unternehmen den Aktionären, ihre Stimme vor der Versammlung abzugeben, indem sie das Weisungsformular für die Stimmabgabe oder das Vollmachtsformular verwenden, das ihnen mit den Versammlungsunterlagen zugesandt wurde. Aktionäre, die an der Hauptversammlung teilnehmen möchten, können die unten angegebene Nummer anrufen, und es werden Anweisungen gegeben, wie Aktionäre, die berechtigt sind, an der Hauptversammlung abzustimmen, teilnehmen können. Alle Aktionäre können auch dann an der Versammlung teilnehmen, wenn sie zuvor durch einen Bevollmächtigten abgestimmt haben. Im Anschluss an die formelle Versammlung wird das Unternehmen eine Webcast-Präsentation über das Unternehmen und seine Mineralgrundstücke zeigen. Ein Link zum Webcast ist unten angegeben.

Details zur virtuellen Hauptversammlung:
Datum: April 8, 2021
Zeit: 11:00 Uhr EST
Zugang für Teilnehmer: 877-407-2991 (gebührenfreie Nummer)
Webcast: 78449.themediaframe.com/dataconf/productusers/fgd/mediaframe/43545/indexl.html

Unternehmensstrategie

Unsere Unternehmensstrategie ist es, Fiore zu einem Goldproduzenten mit einer Kapazität von 150.000 Unzen pro Jahr auszubauen. Um dies zu erreichen, beabsichtigen wir:
– die Goldproduktion in der Pan-Mine zu steigern und gleichzeitig die Reserven- und Ressourcenbasis zu vergrößern;
– die Exploration und Entwicklung des nahegelegenen Gold Rock-Projekts voranzutreiben; und
– zusätzliche Produktions- oder produktionsnahe Anlagen zu erwerben, um unsere bestehenden Aktivitäten zu ergänzen.

Im Auftrag der FIORE GOLD LTD.
„Tim Warman“
CEO

Kontakt:
info@fioregold.com
1 (416) 639-1426 Ext. 1
www.fioregold.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ und „zukunftsgerichtete Informationen“ (wie in den geltenden Wertpapiergesetzen definiert), die auf den besten Schätzungen, Annahmen und aktuellen Erwartungen des Managements basieren. Solche Aussagen beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf, Aussagen hinsichtlich zukünftiger Bergbaubetriebe bei Gold Rock, Projektionen und Erwartungen basierend auf den jüngsten Bohrergebnissen, die in dieser Pressemitteilung angeführt sind, Pläne für eine Machbarkeitsstudie bei Gold Rock, den Zeitplan für eine Machbarkeitsstudie bei Gold Rock, den Zeitplan für die Aufnahme der Produktion bei Gold Rock, die Prospektivität des Gold Rock-Gürtels, zukünftige Bohrungen bei Gold Rock, die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Gold Rock-Projekts im Machbarkeitsstadium, einschließlich Bohrungen zur Erhöhung der Mineralressource, weitere metallurgische Tests zur Optimierung der Ausbeute und geotechnische Bohrungen zur Verringerung des Abtragsverhältnisses, zukünftige Updates hinsichtlich des Fortschritts der Machbarkeitsarbeiten, erwartete Ergebnisse, die zukünftige Goldproduktion des Unternehmens, die Unternehmensstrategie, das Ziel, ein Produzent von 150.000 Unzen zu werden, das Ziel, zusätzliche Produktionsanlagen oder produktionsnahe Anlagen zu erwerben, und andere Aussagen, Schätzungen oder Erwartungen. Oft, aber nicht immer, sind diese zukunftsgerichteten Aussagen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „erwartet“, „erwartet“, „budgetiert“, „Ziele“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „antizipiert“, „geplant“, „schätzt“, „zielt ab“, „wird“, „glaubt“, „projiziert“ und ähnlichen Ausdrücken (einschließlich negativer Variationen) zu erkennen, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Fiore Gold liegen. Diese Aussagen sollten nicht als Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse verstanden werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen getätigt werden, sowie auf einer Reihe von Annahmen und Informationen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, unter anderem in Bezug auf erwartete geologische Formationen, potenzielle Mineralisierungen, zukünftige Pläne für Explorationen und/oder Erschließungen, potenzielle zukünftige Produktion, Alle diese Annahmen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Fiore Gold wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, zählen unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Leistung der Pan-Mine, Risiken im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie, einschließlich staatlicher Beschränkungen, die sich auf den Betrieb des Unternehmens auswirken, Risiken, die die Pandemie für die Belegschaft des Unternehmens mit sich bringt, Auswirkungen, die das Virus auf die Fähigkeit haben könnte, Dienstleistungen und Materialien von seinen Lieferanten und Auftragnehmern zu erhalten; Risiken im Zusammenhang mit der begrenzten Betriebsgeschichte des Unternehmens; Risiken im Zusammenhang mit der allgemeinen Wirtschaftslage, den tatsächlichen Ergebnissen aktueller oder zukünftiger Explorationsaktivitäten, unvorhergesehenen Rekultivierungskosten; Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne; Preisschwankungen bei Metallen, einschließlich Gold; Wechselkursschwankungen; Erhöhungen der Marktpreise für Bergbauverbrauchsmaterialien; mögliche Schwankungen der Erzreserven, des Gehalts oder der Gewinnungsraten; Ungewissheiten bei der Interpretation von Bohr- und Testergebnissen und der Schätzung von Goldressourcen und -reserven; das Versagen von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen, die nicht wie erwartet funktionieren; die Möglichkeit, dass die Kapital- und Betriebskosten höher sind als derzeit geschätzt; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben in den Arbeitsprogrammen; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; Unfälle, Arbeitskonflikte, Rechtsstreitigkeiten, Ansprüche und Einschränkungen des Versicherungsschutzes sowie andere Risiken der Bergbauindustrie; Verzögerungen beim Abschluss von Explorations-, Erschließungs- oder Bauaktivitäten; die Möglichkeit, dass erforderliche Genehmigungen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht eingeholt, erneuert oder geändert werden; Änderungen der nationalen und lokalen staatlichen Regulierung von Bergbaubetrieben, Steuerregeln und -vorschriften sowie andere Faktoren, die in den von Fiore Gold bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen unter dem Profil auf www.sedar.com bezüglich der Risiken, die Fiore und sein Geschäft betreffen. Obwohl Fiore versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen und die zukunftsgerichteten Informationen entsprechen dem Stand der Dinge und werden in ihrer Gesamtheit durch diesen Vorbehalt eingeschränkt. Fiore lehnt jede Verpflichtung ab, solche Faktoren zu revidieren oder zu aktualisieren oder das Ergebnis von Revisionen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen öffentlich bekannt zu geben, um zukünftige Ergebnisse, Ereignisse oder Entwicklungen widerzuspiegeln, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Dementsprechend sollte der Leser kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen setzen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fiore Gold Ltd.
Suite 1410, 120 Adelaide St. West
M5H 1T1 Toronto, ON
Kanada

Pressekontakt:

Fiore Gold Ltd.
Suite 1410, 120 Adelaide St. West
M5H 1T1 Toronto, ON