Tag Archives: Gel

Wirtschaft

West Mining durchteuft weiterhin Quarz-Sulfid-Erzgänge und damit verbundene Alterationen im 5. und 6. Bohrloch auf dem Starlight-Trend des Konzessionsgebiets Daylight in British Columbia

Vancouver, B.C., Kanada – 4. August 2021- West Mining Corp. (West oder das Unternehmen) (CSE: WEST) (OTC: WESMF) hat jetzt das 5. und das 6. Diamantbohrloch (Bohrlöcher DL21-13 und 14) der ersten Bohrkampagne auf dem Starlight-Trend des zu 100% unternehmenseigenen Konzessionsgebiets Daylight abgeschlossen. Dieses Programm soll die hochgradige Gold-Silber-Zone nachverfolgen, die an der Oberfläche und in historischen, kleinen Abbaugruben über eine Streichlänge von >1000 Meter zu Tage getreten ist. Zurzeit weisen die Erzgänge und die Sulfidzone auf Starlight eine durchschnittliche wahre Mächtigkeit von 25 Metern auf, wobei große, vereinzelte Quarzgänge ebenfalls starke Mineralisierung zeigen.

Das Konzessionsgebiet Daylight liegt in einem bergbaufreundlichen Bezirk und einer äußerst günstigen geologischen Umgebung im Gebiet Golden Arc im Südosten von British Columbia.

Die Bohrlöcher DL21-13 und DL21-14 zeigen reichlich Sulfide, insbesondere Pyrit, Chalcopyrit und Sphalerit, sowie ab und an Körner von gediegenem Gold. Die Intensität der Mineralisierung scheint sich in diesen zwei letzten Bohrlöchern zu steigern, die südöstlich der ersten vier Bohrlöcher von Starlight, die alle die mineralisierte Zone durchschnitten, niedergebracht wurden. Da diese zwei Bohrlöcher die am südöstlichsten gelegenen Bohrlöcher sind und in eine nordwestlich streichenden, steil südwestlich einfallenden Struktur gebohrt wurden, ist das System nach Südosten, wo eine starkes magnetisches Tief für weitere 2 Kilometer entlang des Streiches verläuft, eindeutig offen. Die Bohrlöcher DL21-09 und DL21-10 befinden sich 130 Meter nordwestlich der beiden aktuellen Bohrlöcher und die Bohrlöcher DL21-11 und DL21-12 liegen weitere 80 Meter weiter nordwestlich. Die Tatsache, dass das System sich sichtbar in Richtung der neuesten Bohrlöcher verstärkt, lässt darauf schließen, dass eine Erweiterung des Streichens gut möglich ist. Zusätzliche Bohrungen weiter südöstlich sind für die nächste Phase geplant.

Die Kontinuität der Mineralisierung bei den Bohrungen bisher lässt darauf schließen, dass es ein großes System gibt, das das Potenzial aufweist, unsere aktuelle Goldressource zu erweitern. Die vor Kurzem erfolgte NI43-101-konforme Ressourcenschätzung für Kena ergab 561.900 angedeutete Unzen Gold und 2.773.100 vermutete Unzen Gold in den Zonen Gold Mountain, Kena Gold und Daylight. Ohne Schulden, dafür aber mit starken Finanzmitteln ausgestattet, sind unsere Aktionäre in einer hervorragenden Position, um in kurzer Zeit einen Werte für dieses unterbewerteten Asset aufzubauen, während wir aufgeregt die bald anstehenden Bohrergebnisse für acht Bohrlöcher der ehemaligen Zone Great Western und im Anschluss die restlichen Ergebnisse für die sechs Starlight-Bohrlöcher erwarten, sagte Nicholas Houghton, President und CEO von West Mining Corp.

Bohrlöcher DL21-13 und 14 wurden beide südöstlich mit einem Einfallswinkel von -45o und -75o niedergebracht und durchteuften die Zone mit einer wahren Mächtigkeit von 20 bis 25 Metern und Querzerzängen, 5-7% Pyrit und 1% Chalcopyrit. Oberhalb der Erzgangzone, in den oberen 80 Metern des Bohrlochs, sind 10-15 Meter breite Zonen mit moderaten Quarz-Karbonat-Stockwerken und größeren Quarz-Karbonat-Erzgängen mit einer Breite von 0,52 bis 1,9 Metern mit Pyrit, Chalcopyrit und ab und an Körner gediegenen Golds zu finden.

Der Starlight Trend beherbergt die historischen, kleinformatigen Minen Starlight, Victoria und Daylight, die Anfang des 20. Jahrhunderts in Betrieb waren:

– Aus Starlight* (BC Minfile Nr. 082FSW174) wurden 21 Tonnen mit 27,8 g/t Gold, 139,5 g/t Silber und 0,4 % Kupfer gefördert.
– Aus Daylight* (BC Minfile Nr. 082FSW175) wurden 327 Tonnen mit 27 g/t Gold, 15 g/t Silber sowie geringe Mengen von Blei und Zink gefördert.
– Aus Victoria* (BC Minfile Nr. 082FSW173) wurden 3255 Tonnen mit 1,16 g/t Gold, 28,9 g/t Silber und 2,6 % Kupfer gefördert.

*Anmerkung: Diese historischen Werte sind nicht zuverlässig. Allerdings wurden die Standorte der alten Bergbaubetriebe von den Geologen von West Mining Corp. verifiziert und dienen als Unterstützung bei der Planung des aktuellen Explorationsprogramms.

Von insgesamt 10.000 geplanten Diamantbohrmetern wurden bislang 2059 Meter auf den Zonen Great Western und Starlight fertiggestellt. Als nächstes wird das Bohrgerät zur Kupfer-Zone auf dem Konzessionsgebiet Kena gebracht. Die Kupfer-Zone auf Kena ist ein 3 Kilometer langes Porphyrsystem mit starken geochemischen und geophysikalischen Eigenschaften. In der Vergangenheit wurden 9 Bohrlöcher in großem Abstand niedergebracht, die Kupfermineralisierung durchteuften, darunter auch ein Bohrloch von 1990, das 0,3% Kupferäquivalent* über eine Breite von 124,5 Metern durchteufte, und ein Bohrloch aus dem Jahre 2010, das 0,5% Kupferäquivalent* über 36 Meter durchschnitt. Die Kupfer-Zone auf Kena ist ein alkalisches Porphyrsystem, wie es auch bei den Minen Mount Polley, Red Chris und New Afton vorkommt. Diese Art von System ist dafür bekannt, dass sie bei Bohrungen in der Tiefe die Möglichkeit deutlich angestiegener Kupferwerte aufweisen. West möchte auf dem Porpyhrsystem an 3 Standorten Bohrlöcher in einer Reihe von Gittern niederbringen und den Kern des Systems mit tiefen Bohrlöchern testen.

*Kupferäquivalent basierend auf: Gold 57,23 US-$/Gramm, Kupfer 4,40 $/Pfund, 1 Tonne = 2205 Gramm, 1% = 22 Pfund.

Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung

Jeder aus 20 Proben bestehenden Charge werden jeweils eine Leerprobe, ein Feldduplikat und eine Standardprobe hinzugefügt. Die Bohrkernproben werden aufgespalten, in Säcke gepackt und mit Reißverschluss verschlossen. Anschließend werden sie mit dem LKW zum Labor von Bureau Veritas Mineral Laboratories (BV Labs) in Burnaby (British Columbia) gebracht und dort analysiert. Die vor Ort beigefügten Standardproben (zertifizierte Referenzmaterialien) und Leerproben wurden von der Firma CDN Resource Laboratories Ltd. in Langley (British Columbia) angekauft.

Die Proben werden in den Einrichtungen von BV Labs mittels Flammprobe und Atomabsorptionsabschluss auf ihren Goldgehalt analysiert; die Analyse von 48 zusätzlichen Elementen erfolgte über einen Mehrsäurenaufschluss und ein abschließendes ICP-ES-Verfahren. Proben mit sichtbarer Mineralisierung von gediegenem Gold werden mittels Metallic-Screening-Methode sowie Doppel-Brandprobe der Feinkörner auf Gold untersucht.

Die von BV Labs verwendeten Laborverfahren sind nach den Normen ISO 9001:2008 und ISO 17025:2017 akkreditiert. Im Labor werden den Sequenzen der von den Kunden angelieferten Proben intern Leerproben (Analyse and Verfahren), Duplikate und standardisierte Referenzmaterialien beigefügt. Anhand dieser im Rahmen der Qualitätskontrolle beigefügten Proben wird jede Analysecharge und jeder komplette Auftrag von BV Labs vor der Freigabe streng überprüft und validiert.

Linda Dandy, P.Geo., eine qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über West Mining Corp.

West Mining Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das fortgeschrittene und höffige Explorationsprojekte im Frühstadium erwirbt und erschließt. Es konzentriert sich voll und ganz auf sein sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindliches 8.000 Hektar großes Projekt Kena in der Nähe von Nelson, British Columbia. Das Projekt Kena umfasst drei benachbarte Konzessionsgebiete: Kena, Daylight und Athabasca. Im Konzessionsgebiet finden sich zwei Arten von Gold-, Silber- und Kupfermineralisierung: 1 – mächtige Zonen einer porphyrischen Mineralisierung und 2 – hochgradig mineralisierte Scherungs-/Erzgangstrukturen innerhalb der mächtigeren Zonen. Diese Mineralisierungsarten sind das Hauptziel der Bohrungen bei Daylight im Jahr 2021; sie wurden bis dato in allen Bohrlöchern durchteuft.

Eine kürzlich durchgeführte NI43-101-Ressourcenschätzung für Kena ergab 561.900 oz Au angedeutet und 2.773.100 oz Au vermutet in den Zonen Gold Mountain, Kena Gold und Daylight (S. Bird, 2021; Technischer Bericht über das Projekt Kena).

Das Konzessionsgebiet Kena beherbergt auch die große Kupferzone Kena sowie die historischen Gold-Silber-Minen Euphrates und Gold Cup. Das Konzessionsgebiet Daylight enthält die historischen ehemals produzierenden Goldminen Daylight, Starlight, Victoria, Irene und Great Eastern. Im Norden befindet sich im Streichen das Konzessionsgebiet Athabasca mit der historischen Goldmine Athabasca. Die historischen Minen und bekannten mineralisierten Zonen auf diesen drei Konzessionsgebieten werden über eine Streichlänge von 20 km strukturell kontrolliert, was durch starke geophysikalische Signaturen identifiziert wurde.

Weitere Informationen finden Sie in den Aufzeichnungen der vom Unternehmen bei SEDAR (www.sedar.com) eingereichten Veröffentlichungen.

West Mining Corp.
Nicholas Houghton
President & CEO
nick@westminingcorp.com

Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar. Begriffe wie kann, würde, könnte, sollte, Potenzial, wird, bemüht sich, beabsichtigt, plant, vermutet, glaubt, schätzt, erwartet sowie ähnliche Ausdrücke in Zusammenhang mit dem Unternehmen, einschließlich des Abschlusses der vorgenannten Transaktionen, sollen auf zukunftsgerichtete Informationen hinweisen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Informationen zu betrachten. Solche Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten und Absichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse sowie die aktuell verfügbaren Informationen wider und unterliegen bestimmten Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das Potenzials der Mineralkonzessionsgebiete des Unternehmens, die Schätzung des Kapitalbedarfs, die Schätzung der Betriebskosten, den Zeitplan und die Höhe zukünftiger Geschäftsausgaben sowie die Verfügbarkeit der erforderlichen Finanzierung. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, von jenen abweichen, die hier beschrieben werden, sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen oder der Finanzmärkte; Kostensteigerungen; Rechtsstreitigkeiten; gesetzgeberische, umweltbezogene und andere gerichtliche, behördliche, politische und wettbewerbsbezogene Entwicklungen; sowie Explorations- oder Betriebsschwierigkeiten. In dieser Liste sind nur einige der Faktoren aufgezählt, die Einfluss auf die zukunftsgerichteten Informationen nehmen könnten. Diese und andere Faktoren sollten sorgfältig abgewogen werden und die Leser dürfen solche zukunftsgerichteten Informationen nicht überbewerten. Falls beliebige Faktoren das Unternehmen in unerwarteter Weise beeinflussen oder den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegende Annahmen sich als nicht zutreffend erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den prognostizierten Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für alle zukunftsgerichteten Aussagen. Außerdem übernimmt das Unternehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser zukunftsgerichteten Informationen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

West Mining Corp.
Nicholas Houghton
2300 – 177 W Hastings Street
V6E 2E3 Vancouver, BC
Kanada

email : nick@westminingcorp.com

Pressekontakt:

West Mining Corp.
Nicholas Houghton
2300 – 177 W Hastings Street
V6E 2E3 Vancouver, BC

email : nick@westminingcorp.com

Wirtschaft

Defence Therapeutics unterzeichnet eine Vereinbarung mit Biopharma Excellence, einem Unternehmen der Pharmalex GmbH, um die Entwicklung seiner ACCUMtm-Plattform und der klinischen Studien strategisch zu optimieren

Vancouver, British Columbia, Kanada, 4. August 2021 – Defence Therapeutics Inc. (Defence oder das Unternehmen), ein Biotechnologieunternehmen, das an therapeutischen Verfahren zur Krebsbekämpfung und Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten arbeitet, freut sich, die Vereinbarung mit dem renommierten deutschen Pharma-Beratungsunternehmen Pharmalex GmbH über Biopharma Excellence bekannt zu geben.

Mit mehr als 35.000 erfolgreich abgeschlossenen Projekten ist Pharmalex GmbH ein führender Anbieter spezialisierter Dienstleistungen für die Pharma-, Biotech- und Medizingerätebranche, wo Compliance an vorderster Stelle steht. Biopharma Excellence, ein Unternehmen der Pharmalex GmbH, ist ein führendes Pharma-Beratungsunternehmen mit Know-how in allen Bereichen von der Entwicklung bis hin zur Zulassung sowie biopharmazeutischen Kooperationen mit einem Schwerpunkt auf regulatorischen Angelegenheiten in Europa, den Vereinigten Staaten und Japan.

Dr. Michael Pfleiderer von Biopharma Excellence wird Defence sowohl in strategischen als auch regulatorischen Angelegenheiten beraten und betreuen, in erster Linie in Zusammenhang mit integrierten Arzneimittel-/Produktentwicklungen, der Fertigung, der Kontrolle, klinischen Studien, IND-Anträgen (Anträge zur Prüfung von neuen Prüfparaten) bei der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA und potenziellen strategischen Pharma-Partnern. Dr. Michael Pfleiderer von Biopharma Excellence wird der federführende Wissenschaftler sein, um den Auftrag zu erfüllen.

Dr. Michael Pfleiderer ist ein Experte für regulatorische Angelegenheiten und Impfstoffentwicklung von internationalem Renommee. Er ist Biologe und promovierte in molekularer Virologie. Von 1998 bis 2016 war Dr. Pfleiderer Leiter des Fachgebiets Virale Impfstoffe am Paul-Ehrlich-Institut (PEI), dem deutschen Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel.

Dr. Pfleiderer ist seit 2016 Principal Consultant bei Biopharma Excellence. Zuvor bekleidete er unter anderem Positionen als Vorsitzender der Arbeitsgruppe für Impfstoffe (VWP) des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) in London, Leiter des WHO-Kooperationszentrums für die Standardisierung und Bewertung von Impfstoffen, Vorsitzender der Ad-hoc-Arbeitsgruppe BWP Influenza, Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender der Pandemie-Taskforce der EMA (ETF) und benanntes Mitglied der Arbeitsgruppe für biologische Arzneimittel (BWP).

Es ist eine Ehre, mit Dr. Pfleiderer von Biopharma Excellence als leitendem Berater für wissenschaftliche und regulatorische Angelegenheiten zusammenzuarbeiten. Dank seiner umfassenden Erfahrung, Sachkenntnis und seines Netzwerks werden Michael und Biopharma Excellence ihre Beratung so auf Defence zuschneiden, dass unsere Pipeline schneller an die Ziellinie gelangt. Der Schlüssel zum Erfolg besteht darin, über die richtige Strategie und einen integrierten Entwicklungs- und regulatorischen Plan zu verfügen. Genau das haben wir bei Biopharma Excellence von Pharmalex gefunden, erklärte Sébastien Plouffe, CEO.

Über Defence:

Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Direktor
Tel.: (514) 947-2272
Splouffe@defencetherapeutics.com
www.defencetherapeutics.com

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, möglich und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten werden, würden, könnten oder sollten, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Defence Therapeutics Inc.
Sébastien Plouffe
200 Burrard Street, Suite 1680
V6C 3L6 Vancouver, BC
Kanada

email : sebas.plouffe@gmail.com

Pressekontakt:

Defence Therapeutics Inc.
Sébastien Plouffe
200 Burrard Street, Suite 1680
V6C 3L6 Vancouver, BC

email : sebas.plouffe@gmail.com

Wirtschaft

Spey Resources bereitet Bohrungen im Incahuasi Salar in Argentinien vor

Vancouver, British Columbia -4. August 2021 – Spey Resources Corp. (CSE: SPEY) (OTC: SPEYF) (FRA: 2JS) (Spey oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass die Vorbereitungen für das 5-Loch-Bohrprogramm auf dem Incahuasi Salar in Argentinien weit fortgeschritten sind. Unsere Geologen berichten, dass Falcon Drilling derzeit auf der benachbarten Liegenschaft Gangfeng auf Incahuasi bohrt und die Straßen in gutem Zustand sind. Einige kleinere Arbeiten werden an einer Kreuzung durchgeführt, um den sicheren und schnellen Transport von Material und Personal zu gewährleisten.

Melbourne University hat mitgeteilt, dass sie die drei verschiedenen Konzentrationen von Proben erhalten hat und dass der normale Betrieb der Universität gewährleistet ist. Der Fortschritt bei der Prüfung der Solen und der Herstellung von Lithiumkarbonat aus dem Lithiumchlorid, das mit dem Ekosolve© Direktextrahierungsverfahren gewonnen wird, wird nicht durch die COVID-Infizierten, die sich alle in Melbourne in Quarantäne befinden, beeinträchtigt.

Sachkundige Person

Phillip Thomas, BSc Geol, MBusM, FAusIMM, MAIG, MAIMVA, (CMV), eine sachkundige Person gemäß den NI 43-101-Vorschriften, hat die technische Information, die die Grundlage für Teile dieser Pressemitteilung bildet, geprüft und die darin enthaltene Information genehmigt. Herr Thomas ist unabhängig vom Unternehmen, teilt jedoch mit, dass er ein Aktionär von Spey ist.

Über Spey Resources Corp.

Spey Resources ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Tech One Lithium Resources Corp. eine Option auf den Erwerb einer 100-prozentigen Beteiligung am Lithium-Sole-Projekt Candela II im Incahuasi Salar in der argentinischen Provinz Salta hält. Spey besitzt außerdem eine Option auf den Erwerb einer ungeteilten hundert-prozentigen Beteiligung am Silver Basin-Projekt in der Revelstoke Mining Division in British Columbia sowie eine Option auf den Erwerb einer hundert-prozentigen Beteiligung am Kaslo Silver-Projekt, westlich von Kaslo, British Columbia.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Nader Vatanchi CEO, Director
nader@speyresources.ca
778-881-4631

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen: Bestimmte Angaben in dieser Pressemitteilung können „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung darstellen. Bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung hat das Unternehmen bestimmte Faktoren und Annahmen zugrunde gelegt, die das Unternehmen für angemessen hält. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich der zukünftigen Ausübung des Abkommens zum Erwerb einer Beteiligung am Grundstück, der Explorationsprogramme des Unternehmens und der Erschließungspläne des Unternehmens für Mineralgrundstücke, unterliegen jedoch zahlreichen Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Ungewissheiten und Risiken zählen unter anderem Finanzierungsrisiken, Verzögerungen bei der Einholung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen oder die Unfähigkeit, diese zu erhalten, gesetzgeberische, umweltpolitische und andere juristische, behördliche, politische oder wettbewerbsbezogene Entwicklungen, Explorations- und Betriebsschwierigkeiten, die zeitliche Planung zukünftiger Geschäftsausgaben, das Potenzial der Mineralgrundstücke des Unternehmens sowie Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen oder der Finanzmärkte. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse könnten erheblich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die kanadische Wertpapierbörse hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Spey Resources Corp.
Nader Vatanchi
3500-1055 Dunsmuir Street
V7X 1L3 Vancouver
Kanada

email : nader@speyresources.ca

Pressekontakt:

Spey Resources Corp.
Nader Vatanchi
3500-1055 Dunsmuir Street
V7X 1L3 Vancouver

email : nader@speyresources.ca

Wirtschaft

Plant Veda erhält Exportgenehmigung von der CFIA und lässt sich bei der U.S. FDA registrieren

Plant Veda erhält Exportgenehmigung von der CFIA und lässt sich bei der U.S. FDA registrieren

Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

Vancouver, BC – 3. August 2021 – Plant Veda Foods Ltd. (Plant Veda oder das Unternehmen) (WKN: A3CS6B +++ CSE: MILK), ein preisgekröntes Unternehmen für Alternativprodukte im Milchbereich, freut sich bekannt zu geben, dass die hochmoderne Delta-Anlage des Unternehmens die Genehmigung der CFIA für den Export erhalten hat und bei der U.S. Food and Drug Administration (die „FDA“) registriert wurde.

Nach der Notierung der Aktien des Unternehmens an der kanadischen Wertpapierbörse und der Frankfurter Börse hat Plant Veda überwältigende Anfragen von Menschen auf der ganzen Welt erhalten, die die preisgekrönten Produkte des Unternehmens in ihren Ländern kaufen und sich an der Mission von Plant Veda beteiligen möchten. Infolgedessen hat das Unternehmen seinen Prozess zum Vertrieb seiner Produkte außerhalb Kanadas beschleunigt, indem es die Delta-Anlage für den Export genehmigen ließ.

„Wir freuen uns sehr, dass die neue Delta-Anlage für den Export in die Vereinigten Staaten zugelassen ist. Dies ist ein weiterer Schritt für Plant Veda, um mehr Verbraucher weltweit zu erreichen und ihnen bei der Umstellung auf einen gesünderen, pflanzlichen Lebensstil zu helfen“, sagt Sunny Gurnani, CEO von Plant Veda.

Über Plant Veda

Plant Veda hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Umstellung des Konsumverhaltens auf eine pflanzenbasierte Lebensweise zu beschleunigen. Das Unternehmen hat dabei ein klares Ziel: die Verbesserung der Umwelt und der allgemeinen Gesundheit der Menschheit durch eine pflanzenbasierte Ernährung. Plant Veda ist es gelungen, preisgekrönte pflanzliche Molkereialternativen zu schaffen, die in Bezug auf Gesundheit und Geschmack besser sind als das Original. Plant Veda mischt weiterhin den Markt für milchfreie Produkte auf, indem man einzigartige, einmalige Produkte kreiert, die die Kunden die bisher konsumierten milchbasierten Produkte vergessen lassen.

Um mehr über Plant Veda zu erfahren, besuchen Sie www.plantveda.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Investor Relations:
Email: investors@plantveda.com
Phone: +1 778-383-6737

Media Contact:
media@plantveda.com

Über diese Pressemitteilung:
Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für internationale Smallcap-Aktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.akt.ie/nnews

Rechtliche Hinweise

Alle in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die verschiedene Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Die Verwendung der Wörter „antizipieren“, „fortsetzen“, „einschätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „würden“, „projizieren“, „sollten“, „glauben“ und ähnlicher Ausdrücke dient dazu, zukunftsgerichtete Aussagen zu identifizieren. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, werden in den Dokumenten des Unternehmens offengelegt, die von Zeit zu Zeit bei der Canadian Securities Exchange und den Wertpapieraufsichtsbehörden der Provinzen, in denen das Unternehmen ein meldepflichtiger Emittent ist, eingereicht werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Plant Veda Foods Ltd.
Sunny Gurnani
14640 64 Ave, Unit 313
V3S 1X7 Surrey, BC
Kanada

email : investors@plantveda.com

Pressekontakt:

Plant Veda Foods Ltd.
Sunny Gurnani
14640 64 Ave, Unit 313
V3S 1X7 Surrey, BC

email : investors@plantveda.com

Wirtschaft

Vulcan Minerals Inc. – notiert an der Frankfurter Börse

St. Johns, Neufoundland und Labrador – Vulcan Minerals Inc. (das Unternehmen – Vulcan TSX-V: VUL), gibt bekannt, dass die Aktien des Unternehmens zur Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse (FSE) und zum Handel unter dem Symbol FSE:VM3 genehmigt wurden. Die Stammaktien des Unternehmens sind jetzt an der TSX Venture Exchange und an der FSE kotiert. Die europäische Notierung ist ein strategischer Schritt für das Unternehmen, da die Frankfurter Wertpapierbörse eins der weltweit größten Handelszentren für Wertpapiere und die größte deutsche Börse ist.

Patrick Laracy, President und CEO sagte: Wir freuen uns, eine europäische Notierung zu erhalten, da wir unser Handelsengagement erweitern. Wir planen, dies mit einer Notierung am OTC-Markt in den USA zu verfolgen, um den Handel für amerikanische Investoren zu erleichtern.

Über Vulcan

Vulcan Minerals ist ein Edelmetall- und Grundmetallexplorationsunternehmen mit Sitz in St. Johns (Neufundland). Das Unternehmen verfügt über strategische Landpositionen in mehreren aktiven Goldexplorations- und -Erschließungsgürteln von Neufoundland. Außerdem hält das Unternehmen etwa 38 % der Anteile an Red Moon Resources Inc. (TSXV: RMK), einem Unternehmen für Industriemineralien, das eine Machbarkeitsanalyse für seine Lagerstätte Great Atlantic Salt durchführt. Red Moon produziert Gips aus seiner Ace Mine und besitzt die Mineralrechte an der Salzkuppel Fischells Brook und anderen strategischen Salzkonzessionen. Alle diese Projekte befinden sich im westlichen Neufoundland.

Über die Frankfurter Börse

Die Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®, Frankfurt Stock Exchange) ist eins der weltweit größten Handelszentren für Wertpapiere. Die Deutsche Börse AG betreibt die Frankfurter Wertpapierbörse, eine juristische Person des öffentlichen Rechts. Weitere Informationen finden Sie unter:

www.deutsche-boerse.com/dbg-en/our-company/frankfurt-stock-exchange

Die TSX Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können von den Erwartungen des Unternehmens abweichen. Bestimmte Risikofaktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, können die tatsächlich Ergebnisse beeinflussen. Dementsprechend wird den Lesern empfohlen, sich nicht übermäßiger Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Patrick J. Laracy, Präsident
(709) 754-3186
laracy@vulcanminerals.ca
www.vulcanminerals.ca

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Vulcan Minerals Inc.
Patrick Laracy
333 Duckworth St
A1C 1G9 St. John’s, NF
Kanada

email : info@vulcanminerals.ca

Pressekontakt:

Vulcan Minerals Inc.
Patrick Laracy
333 Duckworth St
A1C 1G9 St. John’s, NF

email : info@vulcanminerals.ca