Author Archives: PM-Ersteller

Revival Gold vergrößert Grundbesitz und treibt die Exploration südlich von Joss voran

Toronto, Ontario – 21. Februar 2024 / IRW-Press / Revival Gold Inc. (TSXV: RVG, OTCQX: RVLGF) (Revival Gold oder das Unternehmen – www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-87-mit-aurania-resources-revival-gold/) freut sich, die Vergrößerung seines Grundbesitzes, die Ergebnisse der jüngsten geophysikalischen und geologischen Arbeiten und die Fortschritte bei der Exploration eines neu definierten Zielgebiets namens Sharkey auf dem Goldprojekt Beartrack-Arnett (Beartrack-Arnett) des Unternehmens in Idaho, USA, bekannt zu geben.

Wichtigste Punkte

– 57 Lode-Claims mit einer Fläche von 476 Hektar wurden abgesteckt, um den Grundbesitz von Revival Gold im aussichtsreichen Explorationsgebiet am südlichen Ende von Beartrack-Arnett zu vergrößern (siehe Abbildung 1 für Details);
– 18 Profilkilometer geophysikalischer IP-Untersuchungsdaten und 16 Profilkilometer geophysikalischer CSAMT-Untersuchungsdaten, die zwischen 1990 und 1996 in mehreren Kampagnen auf Beartrack gesammelt wurden, wurden mit heutigen Algorithmen neu bearbeitet, um einen konsistenten Satz von 2D-Inversionsprodukten zu erstellen;
– Die neu bearbeiteten geophysikalischen Daten haben zusammen mit den Ergebnissen der geochemischen Bodenuntersuchung der letzten Saison und der jüngsten geologischen und strukturellen Modellierung auf Basis der Leapfrog-Software das Verständnis von Revival Gold für die Geologie und die Struktur des Verwerfungssystems Panther Creek-Coiner weiter verdeutlicht;
– Das Verwerfungssystem Panther Creek-Coiner erstreckt sich etwa fünf Kilometer südlich der Zone Joss bei Beartrack-Arnett und wird jetzt als ein anastomosierendes (oder verzweigtes) Verwerfungssystem angesehen, das typisch für die Strukturen ist, die viele orogene Goldlagerstätten beherbergen;
– Zu den potenziellen Zielen in verzweigten Scherzonen gehören Biegungen oder Änderungen der Streichrichtung sowie strukturelle Kreuzungspunkte der verschiedenen Strukturen innerhalb des gesamten Struktursystems, und mehrere Stränge der Scherzone können mineralisiert sein; und
– Das wichtigste der neu definierten Ziele ist Sharkey, das sich innerhalb des strukturellen Panther Creek-Korridors etwa zwei Kilometer südlich der bestehenden Untertagemineralisierung im Zielgebiet Joss befindet.

Die jüngsten Arbeiten von Revival Gold zur Analyse und Modellierung der geophysikalischen und geologischen Daten vom südlichen Ende von Beartrack-Arnett haben das Hauptaugenmerk unseres Explorationsteams auf das verzweigte Verwerfungssystem Panther Creek-Coiner konzentriert, sagte Hugh Agro, President und CEO. Das Ziel Sharkey hat sich als ein hochwertiges, verdecktes Ziel mit einem Tonnage- und Gehaltspotenzial herausgestellt, das dem von Joss entspricht und vielleicht sogar größer ist. Sharkey liegt innerhalb Revival Golds genehmigten Betriebsplan für Bohrungen bei Beartrack-Arnett und stellt ein vorrangiges Ziel für weitere Explorationsarbeiten in dieser Saison dar, fügte Agro hinzu.

Weitere Einzelheiten

Das Projekt Beartrack-Arnett umfasst zwei orogene Goldsysteme mit einer nachgewiesenen und angedeuteten Mineralressource von 86,2 Millionen Tonnen mit 0,87 g/t Gold für 2,42 Millionen Unzen Gold und einer vermuteten Mineralressource von 50,7 Millionen Tonnen mit 1,34 g/t Gold für 2,19 Millionen Unzen Gold (siehe Preliminary Feasibility Study NI 43-101 Technical Report on the Beartrack-Arnett Heap Leach Project, Lemhi County, Idaho, USA, erstellt von Kappes, Cassidy & Associates, Independent Mining Consultants, Inc, KC Harvey Environmental LLC, und WSP USA Environment & Infrastructure Inc. vom 2. August 2023).

Der größte Teil der Mineralressource Beartrack-Arnett ist in fünf Lagerstätten bei Beartrack enthalten, die sich über mehr als fünf Kilometer Streichlänge der Scherzone Panther Creek (PCSZ) erstrecken. In allen Bohrungen von Revival Gold, die die PCSZ durchteuften, wurde Gold gefunden, und die Struktur ist mittels Bohrungen über eine vertikale Strecke von 750 Metern überprüft worden. Die hochgradige, potenziell untertägig abbaubare Ressource bei Joss (vermutete Mineralressourcen von 6,7 Millionen Tonnen mit 4,0 g/t Gold für 877.000 Unzen Gold) wurde vertikal auf über 400 Meter abgebohrt und die Mineralisierung ist in alle Richtungen offen.

Die günstigsten Wirtsgesteine bei Beartrack sind mesoproterozoische Siltsteine und schluffige Quarzite. Diese Einheiten sind im Erzkörper South Pit und bei Joss mineralisiert, wo die Gehalte im Allgemeinen am höchsten sind. Diese Einheiten erstrecken sich nach Süden und sind entlang der Ränder des Leesburg-Beckens aufgeschlossen.

Revival Golds IP-Linien und die neu bearbeiteten geophysikalischen CSAMT-Linien bilden die unterschiedlichen Widerstände zwischen den nach der Mineralisierung (Tertiär und Quartär) entstandenen Ablagerungen des Leesburg-Beckens und dem mesoproterozoischen Wirtsgestein ab. Im Gebiet Joss tritt die Mineralisierung unmittelbar östlich einer das Becken begrenzenden, nach der Mineralisierung entstandenen Verwerfung (Coiner-Verwerfung) auf. Die Struktur wurde mittels CSAMT kartiert und kann über etwa fünf Kilometer bis südlich von Joss projiziert werden (siehe Abbildung 2).

Die Coiner-Verwerfung und die damit in Zusammenhang stehende Mineralisierung sind südlich der Grube South nicht aufgeschlossen, da das Leesburg-Becken von einer ausgedehnten, nach der Mineralisierung entstandenen tertiären Sediment- und Vulkanschicht bedeckt ist. Die nach der Mineralisierung entstandene Überdeckung verdeckt die Geologie und stellt eine interessante Explorationsmöglichkeit dar, da jegliche Mineralisierung in diesem Gebiet nicht aufgeschlossen ist.

Der Kreuzungspunkt der Coiner-Verwerfung und der Arnett-Struktur ist ebenfalls ein Explorationsziel. Dies ist der tiefste Teil des Leesburg-Beckens, stellt jedoch ein großes Gebiet mit günstigen strukturellen Gegebenheiten dar.

Zusätzlich zu den kürzlich neu bearbeiteten geophysikalischen Daten führte Revival Gold während der Feldsaison 2023 eine Bodenuntersuchung durch, um die geochemischen Eigenschaften des Bodens über der Coiner-Verwerfung zu charakterisieren. 119 Bodenproben wurden auf der ungefähren Trasse der Verwerfung entnommen. Insgesamt zeigte die Bodenuntersuchung einen allgemeinen Trend zu einem Anstieg von Gold, Arsen und Quecksilber von Süden nach Norden. Eine räumlich zusammenhängende Anomalie über der Struktur wurde jedoch nicht entdeckt.

Im Jahr 2020 brachte Revival Gold drei Kernbohrungen etwa 1,2 bis 2,2 Kilometer südlich der südlichen Bohrlinie bei Joss nieder, um den Kreuzungspunkt der Arnett Creek-Struktur mit der Coiner-Verwerfung zu erkunden. Schwierige Bohrbedingungen verhinderten, dass die Bohrungen eine signifikante Mächtigkeit der Zielstratigrafie überprüfen konnten. Man geht davon aus, dass die Bohrungen auf den Trog des Leesburg-Beckens gestoßen sind, aber auf Grundlage der aktuellen CSAMT-Interpretation von Revival Gold westlich der Coiner-Verwerfung niedergebracht wurden.

Im Jahr 2021 setzte Revival Gold die Erkundung sowohl von Joss als auch der südlichen Erweiterung der Coiner-Verwerfung südlich von Joss fort. Eine Kernbohrung wurde etwa 500 Meter südlich der südlichen Bohrlinie bei Joss niedergebracht. Basierend auf Revival Golds aktuellem Verständnis der Architektur der Joss-Lagerstätte geht man davon aus, dass diese Bohrung über den oberen Teil des mineralisierten Horizonts führte und 73 Meter der mesoproterozoischen Zielstratigrafie durchteufte, bevor sie wieder in die nach der Mineralisierung entstandene Beckenfüllung eintauchte. Anomale Gold- (Höchstwert von 0,048 ppm) und Arsengehalte (Höchstwert von 185 ppm) wurden innerhalb der Zielstratigrafie in Verbindung mit einer serizitischen Alteration und einer Quarzgangbildung angetroffen.

Die Bohrungen von Revival Gold in den Jahren 2020 und 2021 überprüften nicht die südliche Erweiterung des Coiner-Verwerfungssystems und weitere Explorationsarbeiten sind gerechtfertigt. Ein zusätzliches Programm mit Feldkartierungen, Infill-Geophysik und Erkundungsbohrungen wird derzeit vorbereitet, um den strukturellen Korridor südlich von Joss weiter zu evaluieren.

Abbildung 1: Verwerfungssystem Panther Creek-Coiner – Claim-Erweiterungen und das Ziel Sharkey
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73672/Revival_022124_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 2: Perspektivische Ansicht der neu bearbeiteten CSAMT-Widerstandsdaten mit den wichtigsten Strukturen, Stand 2023, Mineralressourcenblöcke > 2 g/t Au
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73672/Revival_022124_DEPRcom.002.jpeg

Qualifizierte Sachverständige

Steven T. Priesmeyer, C.P.G., Vice President Exploration, und Dan Pace, Regis. Mem. SME, Chief Geologist von Revival Gold Inc., sind die designierten qualifizierten Sachverständigen im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects für diese Pressemeldung und haben den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über Revival Gold Inc.

Revival Gold ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen. Das Unternehmen baut das Goldprojekt Beartrack-Arnett im US-Bundesstaat Idaho aus.

Beartrack-Arnett ist der größte ehemalige Goldproduktionsbetrieb in Idaho. Das Projekt profitiert von einer umfangreichen bestehenden Infrastruktur und war Gegenstand einer vor kurzem durchgeführten Vormachbarkeitsstudie, die sich mit der möglichen Wiederaufnahme der Goldproduktion im Tagebau mit Haufenlaugung befasste.

Seit der Neuzusammensetzung der Konzessionsflächen bei Beartrack-Arnett im Jahr 2017 konnte Revival Gold eine der größten Neuentdeckungen von Gold in den Vereinigten Staaten in den letzten zehn Jahren verbuchen. Der Mineralisierungstrend bei Beartrack hat eine Länge von mehr als fünf Kilometer und ist in Streichrichtung und in der Tiefe offen. Die Mineralisierung bei Arnett ist in allen Richtungen offen.

Zusätzliche Veröffentlichungen, einschließlich der Geschäftsberichte, technischen Berichte, Pressemitteilungen, sowie andere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie über www.revival-gold.com oder bei SEDAR+ unter www.sedarplus.com.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Hugh Agro, President & CEO, oder Lisa Ross, CFO, unter Telefon: (416) 366-4100 oder E-Mail: info@revival-gold.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der US-amerikanischen Wertpapiergesetzgebung (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen). Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine historischen Fakten dar. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben, einschließlich Aussagen, die besagen, dass das Unternehmen oder das Management das Eintreten eines bestimmten Zustands oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind möglicherweise an Begriffen wie glaubt, erwartet, rechnet mit, schätzt, kann, könnte, würde, wird, oder plant zu erkennen. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Obwohl diese Aussagen auf den Informationen beruhen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Aussagen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument zählen unter anderem die Zielsetzungen, Ziele und Zukunftspläne des Unternehmens sowie Absichtserklärungen, die Auswirkungen der Explorationsergebnisse, Mineralressourcen-/Reservenschätzungen und deren wirtschaftliche Analyse, Explorations- und Minenerschließungspläne, der Zeitpunkt des Beginns des operativen Betriebs, Schätzungen der Marktbedingungen und Aussagen zu den Ergebnissen der Vormachbarkeitsstudie, einschließlich der voraussichtlichen Kapital- und Betriebskosten, zu den Ergebnissen der Vormachbarkeitsstudie, einschließlich der voraussichtlichen Kapital- und Betriebskosten, der laufenden Kosten, des Kapitalwerts, des internen Zinsfußes, der Amortisationsdauer, der Prozesskapazität, der durchschnittlichen jährlichen Metallproduktion, der durchschnittlichen Prozessgewinnungsraten, der Konzessionserneuerung, der Genehmigung des Projekts, der voraussichtlichen Abbau- und Verarbeitungsmethoden, des vorgeschlagenen Produktionsplans der Vormachbarkeitsstudie und des Metallproduktionsprofils, der voraussichtlichen Bauzeit, der voraussichtlichen Lebensdauer der Mine, der voraussichtlichen Gewinnungsraten und Gehalte, der voraussichtlichen Produktionsraten, der Infrastruktur, der Sozial- und Umweltverträglichkeitsstudien, der Verfügbarkeit von Arbeitskräften, der Steuersätze und der Rohstoffpreise, die die Erschließung des Projekts unterstützen würden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem die Nichtidentifizierung von Mineralressourcen, die Nichtumwandlung von geschätzten Mineralressourcen in Reserven, die Unfähigkeit, die Modellierung und die Annahmen, auf denen die Interpretation der Ergebnisse basiert, nach weiteren Tests aufrechtzuerhalten, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterteilung der erforderlichen behördlichen, umweltrechtlichen oder sonstigen Projektgenehmigungen, Änderungen der behördlichen Anforderungen, politische und soziale Risiken, Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzmittel, Ungewissheiten oder Herausforderungen im Zusammenhang mit den Eigentumsrechten an den Mineralien in den Projekten des Unternehmens, Änderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Änderungen der Wechselkurse, Schwankungen der Rohstoff- und insbesondere der Goldpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten, Kapital-, Betriebs- und Sanierungskosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital, Unfälle und Arbeitskonflikte sowie andere Risiken, die mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche verbunden sind, die Unfähigkeit, zusätzliche Finanzmittel zu beschaffen, die Art und Weise, wie das Unternehmen seine Barmittel oder die Erlöse aus einem Angebot von Wertpapieren des Unternehmens verwendet, die Unfähigkeit, die Auswirkungen von COVID-19 auf das Geschäft des Unternehmens vorherzusagen und ihnen entgegenzuwirken, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der Auswirkungen von COVID-19 auf die Rohstoffpreise, die Kapitalmarktbedingungen, die Beschränkung der Arbeitskräfte und des internationalen Reiseverkehrs sowie der Lieferketten, künftige klimatische Bedingungen, die Entdeckung neuer, großer, kostengünstiger Mineralvorkommen, das allgemeine Niveau der weltweiten Wirtschaftsaktivität, Katastrophen oder Umwelt- oder Klimaereignisse, die die Infrastruktur beeinträchtigen, von der das Projekt abhängt, sowie jene Risiken, die in den auf SEDAR+ hinterlegten öffentlichen Dokumenten des Unternehmens beschrieben sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zugrunde liegen, angemessen sind, sollte kein ungebührliches Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, da sie lediglich zum Datum dieser Pressemeldung Gültigkeit haben. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Für eine detailliertere Erörterung einiger der Faktoren, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, sowie der Risiken, die sich auf die Fähigkeit des Unternehmens auswirken könnten, die in den in dieser Präsentation enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten Erwartungen zu erfüllen, wird ausdrücklich auf das jüngste Jahresinformationsblatt verwiesen, das auf SEDAR+ veröffentlicht wurde. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON
Kanada

email : info@revival-gold.com

Pressekontakt:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON

email : info@revival-gold.com

Exploits meldet hohe Anzahl an Goldkörnern aus erweiterten Geschiebemergeluntersuchungen im Konzessionsgebiet Gazeebow South

Toronto, Ontario – 21. Februar 2024 / IRW-Press / Exploits Discovery Corp. (CSE: NFLD) (OTCQX: NFLDF) (FWB: 634) (Exploits oder das Unternehmen) freut sich, weitere Ergebnisse des kürzlich durchgeführten Programms zur Geschiebemergelbeprobung im zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Gazeebow South entlang der Verwerfungszone Appleton (AFZ) in Zentral-Neufundland bekannt zu geben. Die hohe Anzahl an Goldkörnern aus diesem erweiterten Programm unterstreicht das Potenzial des nördlichen Bereichs der AFZ und der damit in Zusammenhang stehenden Verzweigungen als Quelle einer Goldmineralisierung im Konzessionsgebiet Gazeebow South.

Wichtigste Punkte:

– Dieses erweiterte Geschiebemergelprogramm zeigt weiterhin, dass die drei zuvor gemeldeten Gebiete (28. September 2023) entlang der Verwerfungszone Appleton weiterhin erhöhte Goldkornzahlen aufweisen, die bis zu 14-mal höher sind als die Hintergrundwerte des Gebiets.
– Die Infill-Probenahmen für dieses erweiterte Programm wurden auf einer Fläche von 200 x 200 Metern mit ausgewählten lokalen Rastern von 100 x 100 Metern durchgeführt.
– Die jüngsten zusätzlichen anomalen Proben enthalten:
o insgesamt 141 Goldkörner, von denen 68 (48 %) als verändert (28) oder ursprünglich (40) klassifiziert wurden.
o insgesamt 122 Goldkörner, von denen 20 (16 %) als verändert (10) oder ursprünglich (10) klassifiziert wurden
o 86 Goldkörner insgesamt, von denen 30 (35%) als verändert (11) oder ursprünglich (19) klassifiziert wurden
o 83 Goldkörner insgesamt, von denen 14 (17 %) als verändert (9) oder ursprünglich (5) klassifiziert wurden.

Jeff Swinoga, President und CEO, sagte: Die Ergebnisse unseres erweiterten Programms zur Geschiebemergeluntersuchung sind weiterhin beeindruckend und bestärken uns in unserer Ansicht, dass sich die Goldmineralisierung in der Verwerfungszone Appleton weiter nach Norden fortsetzt. In den letzten vier Jahren wurden 22 Goldzonen auf einem 14 km langen Abschnitt der Verwerfungszone Appleton südlich unseres großen Konzessionsgebietes Gazeebow entdeckt. Unser Konzessionsgebiet Gazeebow umfasst 7 km des nördlichen Abschnitts der AFZ (etwa fünfmal so groß wie unser Konzessionsgebiet Bullseye). Diese Ergebnisse sind ein weiterer Hinweis auf das bezirksweite Potenzial dieser Region in Zentral-Neufundland. Wir beabsichtigen, die Entwicklung bohrfertiger Ziele auf Gazeebow im Jahr 2024 fortzusetzen, um in Zukunft möglicherweise eine Pipeline von Goldentdeckungen zu schaffen.

Hinsichtlich unseres Konzessionsgebietes Bullseye erwarten wir, in den kommenden Wochen die Analyseergebnisse aus unserem kürzlich abgeschlossenen 2.500 Meter umfassenden Bohrprogramm zu berichten, das zur Überprüfung der östlichen Erweiterung der kürzlich von New Found Gold entdeckten Zone Jackpot konzipiert worden ist. Unsere Nachbarn bauen weiterhin auf ihren Erfolgen im Appleton-System mit der Bekanntgabe ihrer jüngste Goldentdeckung namens Honeypot auf, die etwa 300 Meter nördlich von Jackpot und nur 100 Meter von unserer Claim-Grenze bei Bullseye entfernt liegt. Dies ist eine aufregende Zeit, da im vergangenen Jahr fünf neue Goldzonen entlang eines 1 km langen Abschnitts der Verwerfungszone Appleton entdeckt wurden.

Das in Ottawa ansässige Unternehmen Overburden Drilling Management (ODM) wurde mit der Aufbereitung der Geschiebemergelproben, der Gewinnung und der Beschreibung der Goldkörner beauftragt. Mike Michaud, P.Geo., Vice President von ODM, sagte: Die bisherige Bearbeitung der Geschiebemergelproben hat einen Hintergrund von 0 bis 10 ursprünglicher plus modifizierter Goldkörner pro Probe im Untersuchungsgebiet im Konzessionsgebiet Gazeebow South ergeben. ODM betrachtet Geschiebemergelproben als anomal, wenn sie mindestens das Zwei- bis Dreifache der Hintergrundwerte enthalten. Proben aus drei verschiedenen Gebieten erfüllten dieses Kriterium und wiesen bis zum 14-fachen des Hintergrundwertes an Goldkörnern auf. Viele der anomalen Goldkornzahlen wurden durch benachbarte Proben mit anomalen oder erhöhten Zahlen bestätigt. Basierend auf den Ergebnissen dieses erweiterten Programms besteht die Möglichkeit zur Entnahme weiterer Proben, um die Anomalien weiter abzugrenzen und die glaziale Dispersion zurückzuverfolgen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73671/20240221_Exploits_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Gazeebow South – Übersichtskarte der Geschiebemergelproben. Die Rauten repräsentieren die Gesamtzahl der Goldkörner in den Geschiebemergelproben und die Bereiche mit anomalen (erhöhten) Goldkornzahlen in den Geschiebemergelproben sind grau umrandet.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73671/20240221_Exploits_DEPRcom.002.png
Abbildung 2: Gazeebow South – detaillierte Karte der Geschiebemergelproben. Mehrere Bereiche mit anomalen Goldkornzahlen befinden sich in der Nähe der interpretierten Erweiterung der Verwerfungszone Appleton.

Die Beprobung der Geschiebemergel dient der gezielten Mineralexploration durch die Untersuchung von Material, das von aufgeschlossenen gold- und schwermineralhaltigen Wirtsgesteinen erodiert und direkt abgelagert wurde. Die Produktion von Geschiebemergel durch glaziale Erosion und Ablagerung bietet ein größeres Zielgebiet als die Oberflächenexpression des Ziels, was dazu beiträgt, das Suchgebiet über große Landstriche zu minimieren.

Dieses Programm zur Entnahme von Geschiebemergelproben wurde entwickelt, um den Umfang der Goldvorkommen in Zusammenhang mit der interpretierten Verwerfungszone Appleton, die das Konzessionsgebiet Gazeebow South durchquert, zu bewerten. Die Proben wurden in einem 500 x 500 Meter großen Raster entnommen. Das Unternehmen hat mit der Entnahme von weiteren Geschiebemergelproben in Abständen von 100 Metern begonnen, um das Ausmaß der Anomalien besser zu definieren und die Quelle des Goldes zu identifizieren.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73671/20240221_Exploits_DEPRcom.003.png

Abbildung 3: Beispiel für die Form/Größe der Goldkörner in der Probe GZS-P5-067, die von den geschulten Feldtechnikern von Exploits aus den Geschiebemergelproben bei Gazeebow South während der Nachfolgekampagne im Herbst 2023 entnommen wurden. Die Winkligkeit der ursprünglichen Körner deutet auf eine minimale Transportdistanz von ihrer Quelle im Grundgestein hin. Anmerkung: 200 Mikrometer Skalenbalken = 0,2 Millimeter

Die Claims Gazeebow South wurden von Exploits im Oktober 2022 abgesteckt und werden von den Geologen des Unternehmens als äußerst aussichtsreich eingestuft, da sie ein 7,4 Kilometer langes Segment der Verwerfungszone Appleton und die damit verbundenen Verzweigungsstrukturen überlagern.

Qualitätssicherung – Qualitätskontrolle (QA/QC)

Die Programme zur Entnahme von Geschiebemergelproben stehen im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 und den CIM Best Practices. Geschiebemergelproben werden aus manuell ausgehobenen Gruben entnommen, die sich bis zum C-Bodenhorizont in etwa 1 bis 2 Metern Tiefe erstrecken. Ungefähr 12 Kilogramm des Probenmaterials werden gesiebt (-8 Millimeter (1/4) Maschenweite) und in einen Probenbeutel mit einem eindeutigen Probenetikett gegeben. Die gesamte Probenentnahmeausrüstung wird zwischen den jeweiligen Probenentnahmen gründlich gereinigt.

Die Geschiebemergelproben werden von Overburden Drilling Management in Nepean, Ontario, verarbeitet. ODM verwendet eine maßgeschneiderte Schwerkraftkonzentration einschließlich Rütteltischen und Micro-Panning der resultierenden Schwermineralkonzentrate, um Goldkörner aus den Proben zu gewinnen. Alle vorhandenen Goldkörner werden für mikroskopische Untersuchungen extrahiert, um die Morphologie und die Größe der Körner zu bestimmen.

Hinweis gemäß National Instrument 43-101

Ken Tylee, P.Geo., VP of Exploration bei Exploits, ist der qualifizierte Sachverständige in den Provinzen Ontario und Neufundland und Labrador im Sinne von NI 43-101. Herr Tylee hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Exploits Discovery Corp.

Exploits ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland und Labrador gerichtet ist. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entdeckung von hochgradigem, strukturell gelagertem, epizonalem Gold, ähnlich dem Erfolg von New Found Gold entlang der Verwerfungszone Appleton und paralleler Strukturen in der Exploits Subzone.

Exploits setzt sein erfahrenes, kompetentes lokales Team und sein geologisches Verständnis ein, um sich zu einem erfolgreichen Explorationsunternehmen in Kanada zu entwickeln.

FÜR DAS BOARD

/gez./ Jeff Swinoga
President und CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Shanda Kilborn
VP, Investor Relations
+1 (778) 819-2708
investors@exploits.gold
exploitsdiscovery.com/

Suite 206
2 Toronto Street, 1st Floor
Toronto, ON
M5C 2B5

Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR+ (www.sedarplus.ca) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Danksagung

Exploits Discovery möchte sich für die finanzielle Unterstützung durch das Junior Exploration Assistance Program des Department of Natural Resources, Government of Newfoundland and Labrador, bedanken.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Exploits Discovery Corp.
Investor Relations
#1100-595 Howe St
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@exploits.gold

Pressekontakt:

Exploits Discovery Corp.
Investor Relations
#1100-595 Howe St
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : info@exploits.gold

Ein Abend mit Greg Hunting, der die Seele berührt

Erlebe Greg Hunting, wie er am 10. März in Berlin sein Debütalbum „PERSONAL MATTERS“ live präsentiert: ein musikalisches Abenteuer, das Herzen verbindet und Seelen berührt.

BildIn der pulsierenden Musikszene Berlins hebt sich ein Event besonders hervor: Greg Hunting steht am 10. März im Maschinenhaus der Kulturbrauerei auf der Bühne, um sein mit Spannung erwartetes Debütalbum „PERSONAL MATTERS“ zu präsentieren. Dieser Abend verspricht mehr als nur ein Konzert zu sein; es ist eine Reise durch das Leben, die Liebe und alles, was uns menschlich macht.

Greg Hunting hat sich ganz der Musik verschrieben und teilt nun seine tiefsten Emotionen und Erlebnisse durch seine Songs. Mit „PERSONAL MATTERS“ öffnet er ein Fenster zu seiner Seele, eingebettet in mitreißende Melodien und tiefgründige Texte. Jeder Song ist ein Stück seines Herzens, geschrieben mit dem Wunsch, auch das deine zu berühren.

Das Live-Event in Berlin wird nicht nur eine Präsentation seines Albums sein, sondern auch eine Plattform für ehrliche, von Herzen kommende Geschichten hinter den Songs. Begleitet von einer kleinen, feinen Band und dem außergewöhnlichen Sänger Volkan Baydar, verspricht dieser Abend eine Atmosphäre voller Emotionen und Inspiration.

Die Tickets für „LIEBE. ECHT. JETZT.“ sind limitiert, um die Intimität und Exklusivität des Erlebnisses zu gewährleisten. Sei dabei und werde Teil eines unvergesslichen Abends, der nicht nur die Ohren, sondern auch die Herzen berührt. Greg Hunting lädt dich ein, gemeinsam mit ihm eine musikalische Reise anzutreten, die du nicht missen möchtest.

Sichere dir jetzt dein Ticket für ein unvergessliches Erlebnis und tauche ein in die Welt von Greg Hunting.

Für weitere Konzerttermine, Gewinnspiele, Zugang zu „behind the scenes“, aktuelle News und tiefe Einblicke ins neue Album melde dich zum Newsletter an.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Greg Hunting
Herr Greg Hunting
Johannisstraße 7
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: 123456
web ..: https://greghunting.com
email : news@greghunting.com

Pressekontakt:

Greg Hunting
Herr Greg Hunting
Johannisstraße 7
10117 Berlin

fon ..: 123456
web ..: https://greghunting.com
email : news@greghunting.com

Zinn und Kupfer machen mobil

Zinn wird in der Elektroindustrie verwendet, aber auch im Transportbereich, gleiches gilt für Kupfer.

Kupfer wird in Autos, Zügen und auch Flugzeugen verbaut. Seine hohe elektrische Leitfähigkeit und seine spezifischen Eigenschaften sind dafür verantwortlich. Nur Silber besitzt eine höhere Leitfähigkeit. Zinn findet sich im Elektromobilitätssektor, in Hybridfahrzeugen, es ist in Stromschienen, Sammelschienen und Steckverbindungen vorhanden. Die elektronischen Teile in Fahrzeugen werden immer mehr und Kupferkabel machen in einem Mittelklasse-Pkw etwa einen Kilometer an Länge aus. Vor einigen Jahrzehnten genügten rund 45 Meter Kupferkabel. Ein herkömmliches Fahrzeug enthält zirka 25 Kilogramm Kupfer, bei einem Elektrofahrzeug oder Hybridfahrzeug ist es bedeutend mehr, rund 40 Kilogramm. Im Airbus 380, dem größten Passagierflugzeug der Welt, sind ungefähr 550 Kilometer Kabel und Leitungen enthalten.

Das meiste Zinn wird in Loten gebraucht. Ein wichtiges Herkunftsland ist Indonesien. Und dort gibt es Versorgungssorgen. Für 2024 wird allgemein mit einem Zinndefizit von zirka 1.000 Tonnen gerechnet. Ein geringeres Angebot und eine steigende Nachfrage sind die Faktoren, die preislich Zinn und auch Kupfer in den nächsten Jahren deutlich verteuern könnten. Es sind die erneuerbaren Energien, die mehr und mehr Kupfer verschlingen, ähnlich beim Zinn. So wird für die Zinnnachfrage bis 2030 vielfach eine Verdopplung prognostiziert, denn Elektrofahrzeuge und Solarpaneele verschlingen Zinn. Ohne Zinn gibt es keine Halbleiter. Wer auf Kupfer setzen möchte, könnte dies mit Aurania Resources tun. Beim Zinn gehört Tin One Resources zu den soliden Kandidaten.

Aussichtsreiche Zinnprojekte in Tasmanien und New South Wales befinden sich im Portfolio von Tin One Resources – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/tinone-resources-inc/ .

Mit Kupfer und daneben Gold kann Aurania Resources – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/aurania-resources-ltd/ – in seinem The Lost Cities Projekt in den Anden in Ecuador punkten.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Aurania Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/aurania-resources-ltd/ -).

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research GmbH
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Nicola Mining will durch gezielte 3D-IP-Messungen auf New Craigmont solide Bohrziele ermitteln

Nicola Mining will mit modernste Explorationsmethoden neue Einblicke in das Kupferprojekt New Craigmont gewinnen

BildMit gezielten 3D-IP-Messungen auf seinem Kupferprojekt New Craigmont in der Nähe von Merritt, B.C., will Nicola Mining Inc. (TSXV: NIM; FRA: HLIA) in der kommenden Explorationssaison zwei zuvor identifizierte Ziele testen um zum einen herauszufinden, ob es sich bei der MARB-CAS Zone um eine Neuauflage der hochgradigen historischen Craigmont Mine mit Skarnmineralisierung handeln könnte.

Zum anderen vermuten die Geologen eine potenzielle neue Porphyrlagerstätte in der so genannten West Craigmont-Zone. Beide Zielgebiete zusammen erstrecken sich über 4,5 Quadratkilometer. Sie sind Teil der insgesamt 10.913 Hektar (>100 km²) großen Lizenz von Nicola, die an die größte Kupfermine Kanadas, Highland Valley Copper von Teck Resources, angrenzt. Die IP-Untersuchung ist für Ende April/Anfang Mai geplant.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Nicola Mining will durch gezielte 3D-IP-Messungen auf New Craigmont solide Bohrziele ermitteln

Jetzt die wichtigsten Rohstoff-News direkt ins Postfach!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nicola Mining Inc. halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen oder möchte eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, eingehen, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Nicola Mining Inc. nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de