Uncategorized

Seniorengerecht wohnen in attraktiver Innenstadtlage

Mehrfamilienhaus mit besonders nachhaltiger Ziegelhülle

BildBehaglich leben in einem attraktiven innerstädtischen Umfeld – das wünschen sich viele Bürger für ihre Wohnsituation im Alter. Ein seit September 2020 bezugsfertiges sowie senioren- und behindertengerechtes Mehrfamilienhaus in Beilngries (Oberbayern) wird diesen Präferenzen in hohem Maße gerecht. Zur Wohnbehaglichkeit des nahe der Altstadt errichteten Gebäudes mit seinen 14 Eigentumswohnungen trägt neben einer gehobenen Innenausstattung auch der besondere Außenwandbaustoff bei. Mit dem „Unipor WS08 Silvacor“-Mauerziegel wurde dafür eigens ein Ziegel-Holz-Hybrid ausgewählt, der über eine nachwachsende Nadelholzfüllung verfügt. Damit sorgt er schon in 36,5 Zentimetern Mauerwerksdicke besonders nachhaltig und wirtschaftlich für einen hohen baulichen Wärmeschutz. Das massive Ziegelmauerwerk wirkt zudem wie eine natürliche Klimaanlage und gleicht durch Zwischenspeicherung Temperatur- sowie Luftfeuchteschwankungen aus.

Das Städtchen Beilngries, am Zusammenfluss von Sulz und Altmühl gelegen, wird aufgrund seines Standortes auch als „Perle des Altmühltales“ bezeichnet. Ein Prädikat, das sich der Ort mit seinen rund 9.500 Einwohnern dank seiner Einbettung in die reizvolle Landschaft wahrlich verdient.

Nachverdichtung mit moderner Architektur

Angesichts der idyllischen Umgebung und der guten Infrastruktur zieht die Kleinstadt vermehrt Menschen an, die hier möglichst nahe der Altstadt ihren Lebensabend verbringen wollen. Ein entsprechend seniorengerechtes Wohnbauprojekt startete die Beilngries Projektbau GmbH im Jahr 2018. Sie hat als Tochtergesellschaft der ortsansässigen Rohmann Bau Gruppe schon seit rund zwei Jahrzehnten zahlreiche Wohnbau- und Gewerbeprojekte in Beilngries und der näheren Umgebung verwirklicht.

Das vorhandene Knowhow zahlte sich auch beim Bauvorhaben in der Neumarkter Straße durch eine zügige Realisierung aus. Der mit der Planung beauftragte Architekt Andreas Lukas sah in Abstimmung mit dem Bauträger auf dem Gelände einer ehemaligen Pension am Sulzpark ein zweistöckiges, L-förmiges Gebäude inklusive Penthouse-Geschoss vor. Da das Grundstück deutlich niedriger lag als die angrenzende Straße, konnte aus städtebaulicher Sicht ein übermäßig wuchtig wirkender Eindruck verhindert werden. Die um den Baukörper herum angeordneten Gärten der Erdgeschosswohnungen sollten zudem zum gewünschten naturnahen Erscheinungsbild beitragen.

Variable Wohnungsgrößen und Barrierefreiheit

Deshalb fand der Entwurf als städtebauliche Nachverdichtung trotz der modernen Architektur das Gefallen des Stadtrates, so dass nach der erteilten Baugenehmigung Anfang 2018 die Detailplanung begann. Ein zentraler Aspekt war dabei die seniorengeeignete Gestaltung der insgesamt 14 Wohneinheiten. Neben einem Fahrstuhl und barrierefreien Zugängen zu allen Räumlichkeiten mussten bequeme und altersgerechte Wohnkonzepte für Ein- und Zwei-Personenhaushalte entwickelt werden. Für alle Einheiten wurde ein offener Wohn-, Ess- und Küchenbereich sowie eine hochwertige Inneneinrichtung vorgesehen. Anstelle des Gartenanteils verfügen die Wohnungen im Obergeschoss jeweils über einen Balkon. Auch eine Tiefgarage mit insgesamt 24 Stellplätzen findet auf dem Gelände Platz, sodass den acht Zwei-Personen-Haushalten und den beiden Drei-Zimmer-Penthouse-Wohnungen jeweils zwei Stellplätze zugeordnet werden konnten.

Flexible Wohnungsgrößen von 36 bis 108 Quadratmetern berücksichtigten neben der Haushaltsgröße auch die individuellen Ansprüche der Kaufinteressenten an die verfügbare Wohnfläche. Zudem ließen sich während des Innenausbaus noch spezifische Ausstattungswünsche der jeweiligen Wohnungskäufer realisieren.

Ein Highlight stellten aufgrund der Größe der Wohnflächen (108 Quadratmeter) und der Panorama-Dachterrassen (37 Quadratmeter) die beiden Penthouse-Wohnungen dar. Für die nicht als Terrasse genutzte Außenfläche des Dachgeschosses sowie der Flachdachfläche wurde aus optischen und raumklimatischen Gründen eine extensive Begrünung eingeplant.

Besonders nachhaltig dank Füllung aus Holzfasern

Die Beilngries Projektbau GmbH nutzt bei ihren Bauvorhaben bewusst die nachgewiesene Kompetenz von Planern und Handwerkern in der Region. Der Nachweis hoher Güte sowie die regionale Verfügbarkeit galt auch für die Auswahl der Wandbaustoffe. Mit dem gewählten „Unipor WS08 Silvacor“-Mauerziegel – hergestellt von den niederbayerischen Ziegelwerken Leipfinger-Bader (Vatersdorf) – konnten bei der Gebäudehülle ökonomische und ökologische Aspekte perfekt in Einklang gebracht werden. Das verputzte Ziegelmauerwerk garantiert dank seiner nachwachsenden Holzfaserfüllung in den Lochkammern schon mit einer Mauerwerksstärke von 36,5 Zentimetern einen geringen Wärmedurchgangskoeffizienten von nur 0,20 W/(m²K). Damit ließ sich für den geforderten KfW 55-Energieeffizienzhausstandard problemlos ein entsprechend hoher baulicher Wärmeschutz umsetzen.

Wichtig war dem Bauträger aufgrund der angestrebten hohen Wohnbehaglichkeit auch die klimaschützenden Vorteile des besonders speicherfähigen Ziegels. So wird die Wärme etwa durch intensive Sonneneinstrahlung im Außenmauerwerk temporär zwischengespeichert und erst während der kühleren Nachtstunden an die Innenräume abgegeben. Analog gilt dies ebenso für übermäßige Luftfeuchtigkeit. Ist diese hingegen sehr niedrig, gleicht die Außenwand sie durch Austrocknung wieder aus.

Neben dem ausgeglichenen Raumklima wird ebenfalls die Gefahr der Bildung von Schimmelpilz verringert. Zum Wohlfühlklima trägt zudem die in allen Wohnflächen eingebaute Fußbodenheizung bei. Sie verhindert im Gegensatz zu Wandheizungen atmungsbelastende Staubaufwirbelungen, was speziell für Asthmatiker von großem Vorteil ist.

Hoher Schutz vor Außen- und Innenlärm

Ruhiges Wohnen ist bei Senioren besonders gefragt. Der ausgewählte „Unipor WS08 Silvacor“-Ziegel (Zulassung Z-17.1-1191, DIBt.) bietet mit einem Schalldämmmaß (Rw) von 48 Dezibel auch in dieser Hinsicht eine maßgeschneiderte Lösung. Das WS in der Produktbeschreibung steht dabei für die Kombination aus hohem Wärmeschutz (W) und hohem Schallschutz (S) – ein zentrales Merkmal dieses speziell für den Mehrgeschossbau entwickelten Mauerziegels. Auch bei den Wohnungstrennwänden vertraut der Bauträger mit dem eingesetzten Verfüll-Planziegel (Zulassung Z-17.1-688, DIBt.) auf ein schalldämmendes Unipor-Ziegelprodukt von Leipfinger-Bader. Bei einer Wandstärke von nur 24 Zentimetern sorgt der mit Beton gefüllte Planziegel mit einem bewerteten Schalldämmmaß Rw von 55 Dezibel – unter Berücksichtigung der Schallnebenwege – für ungestörtes und ruhiges Wohnen.

Zur weiteren Optimierung des Wärme- und Schallschutzes wurden bei der Einbindung der Stahlbetondecken in das Mauerwerk auch Unipor-Deckenrandelemente verwendet. Die Kombination aus Ziegelschale und hochwärmedämmenden Dämmschichten minimiert die Entstehung von Wärmebrücken. Zugleich verringert sich dank ihres Einsatzes auch die vertikale Schallübertragung über die flankierende Außenwand.

Zügig erstelltes Qualitätsmauerwerk

Durch die Rohmann Hoch- und Tiefbau GmbH konnte der Bauträger die Rohbauarbeiten in Eigenregie durchführen. Dies erleichterte naturgemäß die reibungslose Koordinierung und Terminierung des Rohbauablaufs. Als weiterer Faktor eines zügigen Fortschritts der Mauerwerksarbeiten erwies sich zudem die bewährte und eingespielte Zusammenarbeit mit den Ziegelwerken Leipfinger-Bader.

Neben der partnerschaftlichen Unterstützung und der hohen Güte der hergestellten Mauersteine schätzt der Bauträger dabei insbesondere die permanente Weiterentwicklung der Ziegelprodukte nebst ihrer Verarbeitung. Die Vermauerung der besonders umweltgerechten Silvacor-Ziegel in Kombination mit den von Leipfinger-Bader entwickelten Maxit-Mörtelpads ist nur eines von zahlreichen Beispielen. „Wir nutzen Mörtelpads seit ihrer Markteinführung vor fünf Jahren als bauaufsichtlich zugelassene Alternative zur deckelnden Dünnbettvermörtelung mit Mörtelschlitten. Mit diesem rationellen Verfahren sind wir mehr als zufrieden,“ betont Rohbauleiter Erhard Fritz. „Die zeitsparenden Vorteile der Mörtelplatten aus Leichtbetonmörtel, wasserlöslichem Schmelzkleber und einem integrierten Glasfasergewebe liegen auf der Hand. Die Logistik ist durch den Wegfall der aufwendigen Mörtelzubereitung deutlich einfacher. Auch Nebenarbeiten wie die Reinigung von Hilfsmitteln erübrigen sich. Die Plattenverlegung ist im Vergleich zum herkömmlichen Mörtelauftrag sehr viel bequemer und ergonomischer.“

Optimal an Infrastruktur angebunden

Nach den im März 2020 beendeten Rohbauarbeiten ließ sich der Innenausbau der einzelnen Wohneinheiten termingetreu bis Ende September abschließen. Das Bauprojekt überzeugt nach der Fertigstellung nicht nur mit seiner bis ins Detail qualitativ hochwertigen Ausführung, sondern auch durch seine für die Bewohner ideale Lage zur Innenstadt. So ist neben der unmittelbaren Nähe zum naturfreundlichen Sulzpark das Mehrfamilienhaus optimal an die vorhandene Infrastruktur angeschlossen. Direkt gegenüber liegt ein großes Lebensmittelgeschäft mit Postfiliale und zur Altstadt mit seinen zahlreichen Geschäften und Dienstleistern sind es nur etwa fünf Gehminuten. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass alle Wohnungen schon lange vor der Fertigstellung verkauft wurden. Ein Zeichen, dass der Bauträger auch bei diesem Projekt mit seiner Entscheidung für eine nachhaltige Ziegelbauweise sowie einen innerstädtischen Standort komplett richtig lag.

Dieser Text, die Bautafel sowie printfähiges Bildmaterial sind auch online abrufbar unter: dako pr

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Leipfinger-Bader GmbH
Herr Thomas Bader
Ziegeleistraße 15
84172 Buch am Erlbach
Deutschland

fon ..: 0 87 62 – 73 30
web ..: http://www.leipfinger-bader.de
email : info@leipfinger-bader.de

Über die Unternehmensgruppe Leipfinger-Bader

Leipfinger-Bader ist das führende Familienunternehmen unter den Mauerziegel-Herstellern in Süddeutschland mit Sitz in Vatersdorf bei Landshut. Geführt wird es in fünfter Generation von Thomas Bader. In der Region steht die Unternehmensgruppe für sichere Arbeitsplätze, technische Kompetenz und hohe Qualität. Leipfinger-Bader baut auf diese Tradition – gleichermaßen aber auch auf die konsequente Weiterentwicklung seiner hochwärme- und schalldämmenden Wandbaustoffe.

Neben dem Stammwerk in Vatersdorf unterhält Leipfinger-Bader weitere Werke in Puttenhausen bei Mainburg und in Schönlind bei Amberg. Mit rund 200 Mitarbeitern zählt die Unternehmensgruppe zu den leistungsstärksten Ziegelproduzenten bundesweit und fertigt jährlich Mauerziegel für etwa 6.000 Wohneinheiten. Die Mauerziegel werden aus natürlichen Rohstoffen – Ton, Lehm, Naturgestein und Wasser – hergestellt und sind daher ökologisch unbedenklich. Auch bei der Produktion legt Leipfinger-Bader großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Stillgelegte Lehmgruben werden renaturiert und bieten so vielen Tierarten neuen Lebensraum.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Janina Wolter
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214-206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : j.wolter@dako-pr.de

Wirtschaft

Korrektur: Cult Food Science ernennt Lejjy Gafour zum President

Die Erfahrung von Herrn Gafour als Gründer eines von Y Combinator unterstützten Unternehmens in der zellulären Landwirtschaft soll CULTs Initiativen zur Entwicklung von geistigem Eigentum, zur wissenschaftlichen Inkubation und zur Aggregation von Patenten beschleunigen

Vancouver, British Columbia, 24. Januar 2022 / CNW /- CULT Food Science Corp. (CULT oder Unternehmen) (CSE: CULT), eine innovative Investitionsplattform, die sich ausschließlich auf saubere, im Labor gezüchtete Lebensmittel konzentriert und die Entwicklung neuartiger Technologien vorantreibt, um eine nachhaltige, ökologische und ethische Lösung für die weltweite Krise der Massentierhaltung und Aquakultur bereitzustellen, hat sein Führungsteam mit einem erfahrenen Unternehmer aus dem Bereich der zellulären Landwirtschaft verstärkt. Das Unternehmen freut sich, die Ernennung von Lejjy Gafour zum President mit Wirkung vom 24. Januar 2022 bekannt zu geben. Lejjy bringt 15 Jahre Erfahrung in öffentlichen und privaten Unternehmen mit, die er in den Bereichen Strategieumsetzung, Technologie und Produktentwicklung in etablierten und aufstrebenden Branchen gesammelt hat.

Er ist Mitbegründer und ehemaliger CEO von Future Fields, einem von Y Combinator unterstützten Biotechnologieunternehmen, das als eines der ersten Unternehmen Kanadas in der zellulären Landwirtschaft aktiv ist. Er ist außerdem Gründungsmitglied von Cellular Agriculture Canada (CAC) und sitzt derzeit im Vorstand dieser Organisation. CAC ist die erste landesweite, interdisziplinäre, gemeinnützige Organisation, die sich für die Förderung der zellulären Landwirtschaft in Kanada einsetzt.1 CULTs Ausrichtung auf die zelluläre Landwirtschaft in Kanada wird Lejjy darin unterstützen, das Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen im Bereich der zellulären Landwirtschaft zu leiten und gleichzeitig die globalen Patent-, IP- und Technologieportfolios des Unternehmens im Umfeld der zellulären Landwirtschaft weiter auszubauen.

Kommentar des Managements

Es ist mir eine Ehre, dem CULT-Team beizutreten und es in seinem Bestreben zu unterstützen, den Zugang zur Zukunft der Ernährung zu demokratisieren. Das Unternehmen hat eine sehr beeindruckende Basis in der zellulären Landwirtschaft geschaffen, und ich freue mich darauf, mein Fachwissen offensiv einzusetzen, um die IP-Plattform und das Investitionsportfolio von CULT zu erweitern und gleichzeitig die Gemeinschaft der zellulären Landwirtschaft in Kanada und darüber hinaus zu bereichern. Eine zunehmende Akzeptanz, steigende Kapitalströme und kommerzielle Durchbrüche haben deutlich gemacht, dass die zelluläre Landwirtschaft der Weg der Zukunft ist und dass neue Technologien für die nachhaltige Erzeugung von Nahrungsmitteln dazu beitragen werden, die systemischen Probleme der Produktion und des Vertriebs von Nahrungsmitteln auf der ganzen Welt zu lösen, so Lejjy Gafour, President von CULT.

CULT freut sich sehr, Herrn Gafour als neuen President begrüßen zu dürfen. Das Unternehmen und seine wissenschaftlichen Berater sind der Meinung, dass sein Fachwissen auf dem Gebiet der zellulären Landwirtschaft eine unschätzbare Bereicherung für unsere Gruppe sowie für die nachhaltige Lebensmittelproduktion sein wird. Wir sind überzeugt, dass Herrn Gafours Fachwissen im Bereich der zellulären Landwirtschaft und seine erfolgreiche unternehmerische Laufbahn positive Wirkung zeigen werden, die CULT darin unterstützen wird, seine unmittelbaren wie auch langfristigen Ziele zu erreichen, fügte Francis Rowe, CFO von CULT, hinzu.

Über CULT Food Science

CULT Food Science Corp. (CSE: CULT) ist eine innovative Investitionsplattform, die sich ausschließlich auf saubere, im Labor gezüchtete Lebensmittel konzentriert und die Entwicklung neuartiger Technologien vorantreibt, um eine nachhaltige, ökologische und ethische Lösung für die weltweite Krise der Massentierhaltung bereitzustellen. CULT Food Science, das erste Unternehmen seiner Art in Nordamerika, möchte Einzelanlegern eine beispiellose Beteiligung an den innovativsten Start-ups, privaten Firmen und Unternehmen in der frühen Entwicklungsphase für kultiviertes Fleisch und fermentierte Milchprodukte auf der ganzen Welt ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.cultfoodscience.com oder in den behördlichen Berichten unter www.sedar.com.

Im Namen des Board of Directors des Unternehmens:

CULT FOOD SCIENCE CORP.

„Lejjy Gafour“
Lejjy Gafour, President

Für weitere Informationen über CULT Food Science Corp.:
Tel.: +1 (604) 687-2038
E-Mail: hello@cultfoodscience.com

Für Anfragen in Frazösisch zu CULT Food Science:
Maricom Inc.
Tél: (888) 585-6274
Email: rs@maricom.ca

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige, nicht auf vergangene Ereignisse beziehen. In diesem Zusammenhang beziehen sich zukunftsgerichtete Aussagen häufig auf die erwartete künftige Geschäfts- und Finanzleistung eines Unternehmens und enthalten häufig Wörter wie „antizipieren“, „glauben“, „planen“, „schätzen“, „erwarten“ und „beabsichtigen“, Aussagen, dass eine Handlung oder ein Ereignis „ergriffen werden kann“, „könnte“, „könnte“, „sollte“ oder „wird“, oder andere ähnliche Ausdrücke. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder andere zukünftige Ereignisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die folgenden Risiken: Risiken im Zusammenhang mit der Vermarktung und dem Verkauf von Wertpapieren, die Notwendigkeit zusätzlicher Finanzierungen, die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal, die Möglichkeit von Interessenkonflikten bestimmter leitender Funktionäre oder Directors mit bestimmten anderen Projekten sowie die Volatilität des Preises und des Volumens der Stammaktien. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Anleger werden davor gewarnt, sich nicht unangemessener Weise auf zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Für weitere Informationen über Risiken wird den Anlegern empfohlen, die MD&A und andere öffentliche Bekanntmachungen des Unternehmens bei den Aufsichtsbehörden einzusehen, die unter www.sedar.com zu finden sind.

Fußnoten
1. Our Story, Cellular Agriculture Canada, 2019, www.cellag.ca

Quelle: CULT Food Science Corp.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cult Food Science Corp.
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, British Columbia
Kanada

email : info@partumadvisory.com

Pressekontakt:

Cult Food Science Corp.
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, British Columbia

email : info@partumadvisory.com

Medien

Festplattenvernichtung Datenträger Vernichtung in Rheinland-Pfalz

Mit uns können Sie die fachgerechte Festplatten-Vernichtung Rheinland-Pfalz umsetzen!

Die deutschen Firmen müssen sich explizit an die Datenschutzverordnung halten, um Ärger mit den Gesetzen zu vermeiden. Diese macht es einem nicht gerade leicht, vor allem, wenn man im Betrieb viele andere Dinge zu tun hat. Schon bei der Annahme von neuen Patienten, Klienten oder Kunden, müssen diese Formulare für den Datenschutz ausfüllen. Bei der Bearbeitung von Daten müssen Firmen einige wichtige Punkte beachten. Und wenn man Dateien/Akten vernichtet, muss man dies für immer tun, niemand darf Zugriff auf die fremden Daten erhalten. In Papierform kann man die Kundendaten recht schnell zerstören, auf Festplatten sieht dies anders aus, wenn man nicht gerade die passenden Geräte dafür selbst besitzt. Das einfache Löschen am Rechner bringt gar nichts, weil die Daten leicht wiederherstellbar wären. Was können Unternehmen aber dann tun? Die Festplatten ausbauen und mit dem Hammer zerstören? Das ist in einem Unternehmen recht denkwürdig und die falsche Wahl, auch wenn man solche Tipps im Internet erhält. Wenden Sie sich lieber an unsere Festplattenvernichtung in Rheinland-Pfalz. Wir kommen zu Ihnen ins Unternehmen und holen Ihre Festplatten ab, gerne auch ganze Rechner. Wir vernichten dann alle Daten mechanisch, nur so sind sie restlos zerstört und entsorgen danach die Hardware.

Rufen Sie unseren Fachbetrieb an für einen schnellen Termin
Bei unserer Festplatten Löschung in Rheinland-Pfalz erhalten Sie einen recht schnellen Termin, so dass Sie das Thema Datenlöschung für sich schnell beenden können. Sie können sich auf unsere zuverlässige Abholung und die Verschwiegenheit unseres Unternehmens verlassen. Bei uns sind Ihre Daten sicher, bis diese endgültig zerstört sind und wir die Hardware entsorgt haben. Wir haben uns auf die Festplatten Vernichtung in Rheinland-Pfalz spezialisiert und sind für unsere Kunden im ganzen Bundesland unterwegs. Vertrauen Sie auf einen guten Service, anstatt selbst zu handeln, ohne zu wissen, wie man Daten richtig löschen sollte. Ob nun Ihre Rechner ausgewechselt werden sollen, Festplatten kaputt sind oder sich bei Ihnen im Unternehmen schon Hardwaremüll gesammelt hat. Wir sind immer die richtigen Ansprechpartner und stehen Ihnen schnell zur Seite. Sie rufen einfach unsere Festplatten Zerstörung in Rheinland-Pfalz an und sparen viel Zeit!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IT-Service Jakubowski
Herr Aleksander Jakubowski
Brackeler Hellweg 86
44309 Dortmund
Deutschland

fon ..: 023139759721
web ..: https://www.sichere-festplatten-vernichtung.de
email : info@sichere-festplatten-vernichtung.de

Die Firma „IT Service Jakubowski“ bietet seit 2006 Dienstleistungen rund um Recycling von Computer, Notebook, PC, EDV, IT an. Der Service ist in vielen Großstädten verfügbar z.B in Dortmund, Bochum, Essen, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Hannover, Bremen, Hamburg, München, Stuttgart, Berlin, Brandenburg, Dresden und Umgebung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

IT-Service Jakubowski
Herr Aleksander Jakubowski
Brackeler Hellweg 86
44309 Dortmund

fon ..: 023139759721
web ..: https://www.sichere-festplatten-vernichtung.de
email : info@sichere-festplatten-vernichtung.de

Wirtschaft

Solis Minerals Ltd.: Beginn der Bohrungen auf dem Mostazal-Kupferprojekt in Chile

Vancouver, BC, Kanada – 24. Januar 2022 – Solis Minerals Ltd. (ASX: SLM, TSXV: SLMN, FWB: 08W) (Solis Minerals oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Diamantbohrprogramm auf dem unternehmenseigenen Kupferprojekt Mostazal in Chile begonnen hat (Mostazal oder das Projekt).

Das Unternehmen hat vor Kurzem insgesamt 5,5 Mio. AUD aufgebracht, indem es 27.500.000 Chess Depository Interests (CDIs) zu einem Preis von 0,20 AUD ausgegeben hat. Mit mehr als 7 Mio. AUD in bar auf der Bank ist das Unternehmen vollständig finanziert, um dieses sehnlichst erwartete erste Bohrprogramm auf dem Kupferprojekt Mostazal in Chile, einem der größten kupferproduzierenden Gebiete weltweit, durchzuführen.

CEO Jason Cubitt sagte:

Wir freuen uns sehr, vor Ort zu sein und auf unserem Vorzeigekupferprojekt Mostazal in Chile zu bohren. Unsere ersten Diamantbohrlöcher zielen auf oberflächennahe Kupfermineralisierung vom Manto-Stil ab sowie auf die Strukturen des interpretierten Porphyr-Feeder-Systems in der Tiefe. Die Geologie- und Bohrteams wurden Anfang der Woche an den Standort gebracht, der Bohrer wurde angesetzt und wir führen nun Kernbohrungen durch.

Das ist ein aufregender Meilenstein für das Unternehmen nach unserer kürzlichen Kapitalaufbringung und der Notierung an der ASX. Dass der Bohrer so kurz nach der Notierung schon läuft, spiegelt die harte Arbeit unseres Teams in Chile wider. Wir werden den Markt weiterhin über unsere Fortschritte auf dem Laufenden halten, wenn wir die ersten Bohrlöcher in diesem äußerst aussichtsreichen Projekt niederbringen.

Zusammenfassung des Kupferprojekts Mostazal

Die Liegenschaft Mostazal liegt 80 Kilometer (km) nordöstlich von Copiapo, Chile (Anhang 1) und innerhalb der Verwerfung Domeyko – einer wichtigen Kontrollstruktur für einige der größten und ergiebigsten Kupferminen der Welt*, wie z. B. Chuquicamata und Escondida, und 40 km südlich von Codelcos Mine El Salvador.

Die erste Bohrphase wird aus vier Bohrlöchern und schätzungsweise 2.000 Bohrmetern bestehen. Als erstes sollen sowohl Porphyr- und Kupfermineralisierung vom Manto-Stil als auch das interpretierte Porphyr-Feeder-System in der Tiefe angegangen werden. Die Vorbereitung der Standorte begann Ende Dezember mit der Mobilisierung der Baumaschinen um den Bau von geeignete Bohrplattformen und, wo nötig, Zugangswege zubauen. Alle geplanten Bohrstandorte wurden eingerichtet und sind für die Bohrungen der Phase I und Phase II bereit.

Feldteams und Bohrgeräte wurden Anfang der Woche zum Standort gebracht, um das erste Bohrloch des Programms zu errichten (Abbildung 1), das auf eine Reihe von oberflächennahen Kupfer-Linsen des Manto-Stils abzielt, die durch historische Diamantbohrungen definiert wurden (Abbildung 2, Zielgebiet 2).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63787/220124_SolisDE_PRCOM.001.jpeg

Abbildung 1: Kupferprojekt Mostazal – Diamantbohrer ist vor Ort – MODD001

Das Hauptziel (Zielgebiet 2) wird durch eine Reihe bekannter Manto-Kupfer-Linsen charakterisiert, wo historische, relativ oberflächennahe Bohrungen bis zu einer Tiefe von ungefähr 150 Metern auf mächtige Zonen hochgradiger Kupfermineralisierung (Tabelle 1) stießen. Die geplanten Bohrungen sollen durch diese Linsen bohren, um die bestehenden Mineralisierungsmodelle zu bestätigen und weitere Manto-Linsen in der Tiefe zu testen.

Tabelle 1: Ausgewählte wichtige Abschnitte aus historischen Bohrungen auf Kupferprojekt Mostazal Siehe Pressemitteilung von Solis Minerals vom 26. Oktober 2021 sowie Anhang 2 dieser Pressemitteilung für Einzelheiten und JORC-Tabellen. Das Unternehmen bestätigt, dass es keinerlei Kenntnis über Neuigkeiten hat, welche die Informationen in dieser Pressemitteilung beeinträchtigen.

– DDH-MZ-32:-11m mit 2,52% Cu ab 84m
– DDH-MZ-08:-16m mit 1,48% Cu ab 56m
– DDH-MZ-30:-16m mit 1,27% Cu ab 74m
– DDH-MZ-10:-13m mit 1,23% Cu ab 91m
– DDH-MZ-27:-10m mit 1,59% Cu ab 40m
– DDH-MZ-13: 8m mit 1,83% Cu ab 55m

Zusätzlich zu den Tests der oberflächennahen Manto-Kupfer-Mineralisierung möchte das Unternehmen die allerersten Testbohrungen des interpretierten Porphyr-Feeder-Systems in der Tiefe durchführen. Neuere unabhängige geophysikalische Modelle bestehender IP-Vermessungsdaten haben eine Anomalie mit starker Aufladbarkeit über eine Streichlänge von 1,6 Kilometer und westlich der Kupfermineralisierung an der Oberfläche hin abfallend ergeben. Das Unternehmen interpretiert dies als potenziellen Standort der primären Feeder-Struktur der weitgestreuten Kupfermineralisierung.

Nach Abschluss des Bohrlochs MODD001 hat Solis drei weitere Bohrlöcher im Rahmen seiner Bohrkampagne der Phase 1 geplant, um dieses beeindruckende geophysikalische IP-Ziel zu testen (Abbildung 2).

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63787/220124_SolisDE_PRCOM.002.jpeg

Abbildung 2: Kupferprojekt Mostazal – Standorte der ersten Diamantbohrziele über TMI-Bildern und Standorte historischer Bohrlochmünder

Die vollstände Meldung in Englisch finden Sie unter diesem Link: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02478037-6A1073334?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

Über Solis Minerals Ltd.

Solis Minerals ist ein Bergbauexplorationsunternehmen, das in erster Linie in Lateinamerika aktiv ist. Das Unternehmen erwirbt eine 100%ige Beteiligung am Kupferprojekt Mostazal in der Atacama-Wüste in Chile, einem der weltweit führenden Kupferproduktionsgebiete. Das Unternehmen hält außerdem sämtliche Anteile an einem Paket von sehr aussichtsreichen IOCG- (Eisenoxid-Kupfer/Gold) und porphyrischen Kupferprojekten im Südwesten von Peru innerhalb des ertragreichen Kupfergürtels an der Küste des Landes, welcher nahezu die Hälfte der gesamten Kupferproduktion von Peru liefert.

Die Veröffentlichung erfolgte auf Anweisung des Board of Directors von Solis.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Jason Cubitt
President and CEO
Solis Minerals Ltd.
+01 (604) 209 1658-

Stephen Moloney
Investor Relations
Corporate Storytime
+61 (0) 403 222 052

Addresse: 595 Burrard Street, Suite 3043 Vancouver, BC, Canada, V7X 1L7
Tel.: (604) 209-1658 for Canada office / 08 6117 4798 for Australia office.
www.solisminerals.com
E-Mail: jcubitt@solisminerals.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Medienkontakt:
Stephen Moloney
stephen@corporatestorytime.com
Tel: +61 403 222 052

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements reflektieren. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und beruhen auf Annahmen des Unternehmens bzw. Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen weder Versprechen noch Garantien darstellen und Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Marktbedingungen, die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die tatsächlichen Ergebnisse der Explorations- und anderer Aktivitäten des Unternehmens, Umweltrisiken, zukünftige Metallpreise, Betriebsrisiken, Unfälle, arbeitsrechtliche Probleme, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen und Zulassungen sowie anderer Risiken in der Bergbaubranche. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung werden durch diese und andere vorsorgliche Hinweise in unseren Veröffentlichungen bei der kanadischen Wertpapierbehörde SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich gefordert wird.

Erklärung des Sachverständigen

Derrick Strickland, P. Geo. (1000315), ist der qualifizierte Sachverständige und hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt. *Der qualifizierte Sachverständige konnte die Informationen zu den angrenzenden Konzessionsgebieten nicht überprüfen. Eine Mineralisierung auf angrenzenden und/oder nahegelegenen und/oder geologisch ähnlichen Konzessionsgebieten ist nicht unbedingt ein Hinweis auf eine Mineralisierung auf dem Konzessionsgebiet des Unternehmens.

Die Informationen in dieser ASX-Mitteilung in Bezug auf geologische Informationen und Explorationsergebnisse basieren auf Informationen, die von Herrn Anthony Greenaway, einem Sachverständigen, der die Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy ist, zusammengestellt wurden, und geben diese korrekt wieder. Herr Greenaway ist ein Angestellter von Solis Minerals Ltd. und verfügt über ausreichende Erfahrungen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, die hier betrachtet werden, sowie für die durchgeführten Explorationsaktivitäten relevant sind, um sich als Sachverständiger gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australian Code for Reporting of Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Greenaway erklärt sich damit einverstanden, dass die auf den Informationen basierenden Sachverhalte in der Form und in dem Kontext, in dem sie erscheinen, in diesen Bericht aufgenommen werden. Herr Greenaway hat seine vorherige schriftliche Zustimmung zu der Form und dem Kontext gegeben, in dem die geologischen Informationen und Explorationsergebnisse sowie die unterstützenden Informationen in dieser Bekanntmachung dargestellt werden.

Alle Informationen in Bezug auf Explorationsergebnisse, die zuvor auf dem Markt veröffentlicht wurden, werden in diesem Dokument entsprechend referenziert.

ANHANG 1
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63787/220124_SolisDE_PRCOM.003.jpeg

Abbildung 3: Standort des Kupferprojekts Mostazal.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Solis Minerals Ltd.
Jason Cubitt
Suite 3043, 595 Burrard Street
V7X 1L7 Vancouver, BC
Kanada

email : info@solisminerals.com

Pressekontakt:

Solis Minerals Ltd.
Jason Cubitt
Suite 3043, 595 Burrard Street
V7X 1L7 Vancouver, BC

email : info@solisminerals.com

Wirtschaft

Else Nutrition gibt Uplisting in die Toronto Stock Exchange bekannt

VANCOUVER, British Columbia, 24. Januar 2021 – Else Nutrition Holdings Inc. (TSXV: BABY) (OTCQX: BABYF) (FWB: 0YL) (Else oder das Unternehmen), freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die finale Genehmigung für eine Börsennotierung seiner Stammaktien und Warrants an der Toronto Stock Exchange (die TSX) erhalten hat.

Die Stammaktien und Warrants des Unternehmens werden am Dienstag, dem 25. Januar 2022 zu Handelsbeginn unter den aktuellen Börsenkürzeln BABY, BABY.WT und BABY.WT.A in den Handel an der TSX aufgenommen. Zeitgleich mit dem TSX-Listing werden die Stammaktien und Warrants des Unternehmens vom Markt der TSX Venture Exchange genommen.

Die TSX ist die wichtigste Börse für kanadische und internationale Unternehmen, die ihnen mehr Sichtbarkeit, und Liquidität und einen besseren Zugang zu Kapital ermöglicht. Für ELSE ist eine Börsennotierung an der TSX ein logischer nächster Schritt in der Entwicklung des Unternehmens, der den Zugang zu einem breiteren Anlegerkreis erleichtern soll.

Die Börsennotierung an der TSX ist eine Bestätigung unseres Fortschritts und ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg, ELSE zügig auf das globale Wachstum vorzubereiten, meint Frau Hamutal Yitzhak, CEO und Mitbegründerin von Else Nutrition. Dieses Uplisting wird dazu dienen, unsere Firmengeschichte und unser Geschäftspotenzial einem noch größeren Anlegerkreis an den Kapitalmärkten näherzubringen und das weitere Wachstum unserer Anlegerbasis beflügeln.

Über Else Nutrition Holdings Inc.
Else Nutrition GH Ltd. ist ein in Israel ansässiges Nahrungsmittel- und Ernährungsunternehmen, das sich auf die Entwicklung von innovativen, gesunden und pflanzlichen Lebensmittel- und Nahrungsprodukten für Babys, Kleinkinder, Kinder und Erwachsene spezialisiert hat. Die revolutionäre, pflanzliche und sojafreie Rezeptur des Unternehmens ist eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Milcherzeugnissen. Else Nutrition (vormals INDI) wurde im Jahr 2017 anlässlich des Global Food Innovation Summit in Mailand mit dem Best Health and Diet Solutions Award ausgezeichnet. Elses pflanzliche Vollnahrung für Kleinkinder schaffte es vor kurzem bei Amazon in der Kategorie Baby- und Kleinkindnahrung als Bestseller auf Platz Eins. Die Holdingfirma Else Nutrition Holdings Inc. ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der Börse TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol BABY notiert und zusätzlich im QX-Segment des OTC-Markts in den USA unter dem Börsensymbol BABYF sowie an der Börse in Frankfurt unter dem Börsensymbol 0YL gelistet ist. Zum Führungsteam von Else zählen Spitzenkräfte aus führenden Unternehmen für Babynahrung. Viele der Mitglieder des Else-Beirats bekleideten zuvor Führungspositionen bei Firmen wie Mead Johnson, Abbott Nutrition, Plum Organics sowie führenden Gesellschaften für Babynahrung. Einige von ihnen sind derzeit in verschiedenen Funktionen in führenden Medizinzentren und wissenschaftlichen Einrichtungen wie dem Boston Children’s Hospital, Pediatrics der Harvard Medical School in den Vereinigten Staaten, der Universität Tel Aviv, dem Schneider Children’s Medical Center of Israel, dem Rambam Medical Center und dem Technion in Israel sowie dem Universitätskrankenhaus Brüssel in Belgien beschäftigt.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite elsenutrition.com oder über @elsenutrition auf Facebook und Instagram.

Medienkontakt:
Erin Jundef
Brilliant PR
erinj@brilliantpr.com

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mrs. Hamutal Yitzhak, CEO, Co-Founder & Director
ELSE Nutrition Holdings Inc.
E: hamutaly@elsenutrition.com
P: +972(0)3-6445095

Mr. Sokhie Puar, Director of Else Nutrition
E: sokhiep@elsenutrition.com
P: 604-603-7787

US Investor Relations Kontakt:
Lytham Partners, LLC
Herr Ben Shamsian
New York | Phoenix
E: shamsian@lythampartners.com
T: 646-829-9701

TSX Venture Exchange

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorgliche Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze zu werten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen sind in der Regel durch Wörter wie wird oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen bezüglich der voraussichtlichen Termine für die Einreichung der Finanzdokumente des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln aktuelle Schätzungen, Überzeugungen und Annahmen des Managements wider, die von aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie auf anderen Faktoren basieren, die das Management unter den gegebenen Umständen für angemessen hält. Es kann nicht versichert werden, dass sich das Vorangegangene als richtig erweisen wird. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung gehen unter anderem von der Erwartung aus, dass die Notierung an der FSE zusätzliche Liquidität schafft und zusätzliche Investoren auf dem europäischen Markt anzieht. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den Schätzungen, Ansichten und Annahmen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Die Leser werden davor gewarnt, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, die nur die Erwartungen des Managements zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung widerspiegeln. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Else Nutrition Holdings Inc.
Hamutal Yitzhak
1048 165th Street
V4A 9A2 Surrey, BC
Kanada

email : hamutal@elseformula.com

Pressekontakt:

Else Nutrition Holdings Inc.
Hamutal Yitzhak
1048 165th Street
V4A 9A2 Surrey, BC

email : hamutal@elseformula.com